Fire Emblem Heroes Test

Kostenlos in den Rundenstrategie-Himmel?

Jörg Langer / 3. Februar 2017 - 20:27 — vor 2 Wochen aktualisiert
Steckbrief
AndroidiOS
Rollenspiel
Taktik-RPG
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Intelligent Systems
Nintendo
02.02.2017
Link
Nintendo schickt ihre jahrzehntealte Fantasy-Strategieserie auf Mobilgeräte: Anders als Super Mario Run handelt es sich bei FEH um ein typisches F2P. Serien- und Rundenstrategie-Experte Jörg Langer hat das Spiel getestet.
 
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal. Da das Spiel nur eine Hochkant-Darstellung bietet, haben wir mehrere Screenshots aus zwei einzelnen zusammengesetzt.

Gestern hat Nintendo einen weiteren Versuchsballon gestartet, der da heißt: „Vorsichtige Abkehr von der jahrzehntelangen Doktrin, dass es Nintendo-Spiele nur auf Nintendo-Hardware gibt“. Von einigen Crossovers abgesehen, war der erste Ballon im Juni 2016 Pokémon Go (wobei das streng genommen kein Nintendo-, sondern ein Niantic-Titel ist), gefolgt von Super Mario Run im Dezember. Und nun ist Fire Emblem Heroes erschienen, eine vereinfachte Mobilversion der ruhmreichen Rundenstrategie-mit-RPG-Einschlag-Serie, deren letzter Vertreter im Frühjahr 2016 für 3DS erschien: Fire Emblem Fates (Note im Test: 8.5).

Nur eine Schmalspur-Fassung?

Wer ab und zu spielt, muss nicht zahlen. Wer "suchtet", dem gehen hingegen bald die Sphären aus.
Nintendo hatte im Vorfeld erst gar keine Erwartungen geschürt, dass man ein vollständiges Fire Emblem bekomme – Heroes ist voll auf mobilen Zeitvertreib ausgelegt und wird euch in der Öffentlichkeit auch keine hässlichen Denkerfalten auf die Stirn zaubern. Ihr startet mit vier zufälligen Helden aus mehreren Hundert – eingeteilt sind sie in vier Güteklassen von 2 bis 5 Sternen. Welche man bekommt, ist überwiegend zufällig; das Erscheinen seltener Helden lässt sich ein wenig wahrscheinlicher machen, indem man gleich alle fünf Möglichkeiten einer Beschwörungsphase nutzt. Letztere könnt ihr jederzeit außerhalb von Kämpfen auslösen. Sie ist gleichzeitig ein gutes Beispiel für das recht subtile, aber zielgerichtete Einbauen der Bezahloption: Angeblich „spart“ man, wenn man mehr Helden auf einmal beschwört: Der erste kostet 5, der zweite, dritte und vierte 4 und der fünfte 3 Sphären. Ebenso „spart“ man, wenn man nicht nur 3 Sphären (für 1,99€) kauft: Bei 10 (5,99€), 23 (12,99€), 35 (19,99€), 48 (26,99 €), 75 (39,99€) oder 140 (74,99€) wird der Sphären-pro-Euro-Wert auch immer besser.

In Wahrheit aber spart man, wie jeder Schwabe weiß, durch Geldausgeben nichts, sondern man gibt Geld aus. Gerade dadurch, dass man weiß, dass mit der Beschwörung des 5. Helden a) die Kosten pro Held etwas geringer und b) die Chance auf einen seltenen Helden steigen, kann man da schon von Sucht-Anfixen sprechen. Denn im normalen Spielverlauf hat man nicht mal eben kurz 24 Sphären für eine komplette Beschwörung übrig. Man startet mit 15 Sphären ins Spiel, und kann sie natürlich auch noch für andere Dinge gebrauchen, darunter das Aufrüsten seiner Burg zum Prunkschloss, mit zunehmenden Boni auf die verdienten Erfahrungspunkte der Kämpfer. Wir hatten bereits nach vier Stunden unser Schloss maximal ausgebaut.

Neue Sphären gibt es ohne Geldeinsatz nur über das Gewinnen von Kämpfen: Jede Schlacht bringt genau eine. Es mag außerdem ab und zu Sphären als „Geschenk“ geben. Mit anderen Worten: Die Sphären gehen euch bald aus, und ihr müsst diverse Kämpfe bestreiten, um wieder Helden beschwören zu können. Oder eben zahlen.
 

Qual der Heldenwahl

Glück gehabt: Nach Investition von 18 Sphären (Gegenwert: etwa 12 Euro) bekommen wir zwei 4er und einen der sehr seltenen 5er Helden.
Ihr seid natürlich nicht gezwungen, neue Helden zu beschwören. Ihr könnt auch immer mit euren Anfangsvier kämpfen. Allerdings gilt das typische Fire-Emblem-System: Schwerter schlagen Äxte, Äxte schlagen Speere, Speere schlagen Schwerter. Respektive Rot schlägt Grün schlägt Blau schlägt Rot (bei Magie). Da die Kämpfe eine feste Karte und Feindausstattung haben, kann es sich also lohnen, sein Team „richtig“ zusammenzustellen. Und natürlich mag es manchem Spaß machen, mit bestimmten Helden zu kämpfen oder, Pokémon lässt grüßen, sie „alle“ zu „fangen“. Was man beim Beschwören bekommt, ist ziemlich zufällig: Wir starteten mit lauter 2er und 3er Helden und bekamen auch bei unseren ersten drei, vier Beschwörungen weitere „Normalos“ – die dann aber ganz normal im Level steigen und zu guten Kämpfern heranwachsen. Dann hatten wir Glück: Bei einer Beschwörung holten wir uns drei Helden, und erhielten tatsächlich einen 5er (das Drachenmädchen Nowi) und zwei Vierer, darunter Chrom, dem Helden von Fire Emblem Awakening.

Wir hatten aber auch relativ schnell denselben Helden zweimal: Bogenschütze Virion kam als Teil unserer Anfangsmannschaft ins Team und dann noch mal, nachdem wir die zeitlich begrenzt anwählbare Spezialkarte „Edler Schütze“ erfolgreich durchkämpft hatten. Was tun? Einfach beide aufstellen oder einen „nach Hause schicken“, dann gibt’s Heldenfedern.

So spielt sich das Fire Emblem Heroes

Eine Weltkarte oder ähnliches gibt es nicht, vielmehr wählt ihr im Kampfmenü aus mehreren Optionen aus. Wo es „Spezialkarten“ gibt (siehe oben), gibt es natürlich auch „Hauptkarten“: Diese sind in „Story“ und „Nebenquests“ eingeteilt, und erstere noch mal in einen Prolog und neun Kapitel. In jedem Kapitel warten fünf Maps auf euch – jede davon winzige 48 Felder (6x8) groß. Die Geschichte geht immer so: Ihr kommt in eine neue (Fire-Emblem-) Welt, wo die örtlichen Helden von einer fremden Macht kontrolliert beziehungsweise als Söldner angeheuert wurden. Gewinnt ihr das letzte Kapitel, wird der Vertrag gelöst oder dem bekannten Helden fällt es plötzlich wie Schuppen von den Augen, dass ihr die Guten seid. Fortan kann er auch zufällig bei den Beschwörungen auftauchen. Und so weiter.

Da neun Kapitel zu fünf Maps längst nicht genug Grinding-Möglichkeit ergeben, dürft ihr jede Map auch nochmal auf „Schwer“ oder „Extrem“ spielen, mit entsprechend angepasster Gegnerstärke.  Dann gibt es noch die Arenaduelle, eine Art Fake-Multiplayer: Ihr spielt gegen zufällig ausgeloste Teams anderer Spieler, die allerdings von der KI gesteuert werden. Ihr müsst pro Duell ein „Schwert“ einsetzen (drei habt ihr, drei neue kosten eine Sphäre) und wählt dann zwischen einem leichten, mittleren oder schweren Gegner. Dann gibt es noch den „Übungsturm“, der wieder andere Belohnungen bereit hält. Was sich hinter „???“ verbirgt, konnten wir in unseren sechs Spielstunden nicht herausbekommen.
Anzeige
Die Kämpfe finden auf 6 x 8 Feldern großen Maps statt. Rechts: Eine "Labyrinth"-Map, wo anfangs alle Figuren getrennt sind.
Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
Jörg Langer Chefredakteur - P - 332239 - 3. Februar 2017 - 20:27 #

Viel Spaß beim Lesen!

EvilNobody 13 Koop-Gamer - P - 1680 - 3. Februar 2017 - 20:37 #

Wirklich eine Schande, was hier abgeliefert wird. Mick hatte auch recht deutliche Worte für diesen F2P-Mist.
Eine 6.5 ist zwar kein Verriss, aber immerhin reden wir hier von Fire Emblem, da ist das schon eine echte Enttäuschung.

Medienprofi 09 Triple-Talent - P - 234 - 3. Februar 2017 - 20:48 #

Was erwartest du denn bitte von einem Gratis-Download? Es zwingt dich doch niemand das zu spielen. Oder geht es dir nur darum, dass die Marke dafür herhalten muss?

EvilNobody 13 Koop-Gamer - P - 1680 - 4. Februar 2017 - 10:36 #

Genau das, ich finde es schade für die Marke. Fire Emblem stand immer für Spitzentitel, ohne Ausnahme. Und jetzt kommt halt sowas um die Ecke...
Der Download mag auch gratis sein, aber wer hier kostenlos durchkommen will, wird das Spiel bald beiseite legen. Es greifen hier sehr nervige Mechanismen, die man nur durch´s Zahlen umgehen kann.

Desotho 15 Kenner - 3459 - 3. Februar 2017 - 23:00 #

Mai kommt ja eh schon das nächste richtige Fire Emblem und 2018 eines für die Switch.

Dawn 09 Triple-Talent - 257 - 3. Februar 2017 - 23:41 #

ist dann wenigstens mal ein guter Grund die Switch zu holen. :)

knusperzwieback 09 Triple-Talent - 344 - 3. Februar 2017 - 23:51 #

F2P-Seuche halt. Zum Glück bin ich zu alt für so einen Abzock-Scheiß.

Claus 29 Meinungsführer - - 112770 - 3. Februar 2017 - 20:41 #

Vielen Dank für den Test!!

Just my two cents 16 Übertalent - 4495 - 3. Februar 2017 - 21:03 #

Anmerkung:
Man kann Helden auch "opfern" und einen anderen damit verbessern. Das bietet sich bei doppelten Helden an.

bierpumpe 11 Forenversteher - 716 - 3. Februar 2017 - 21:23 #

Ich fand das ja schon ein wenig viel zum herunter laden. Tutorial I gespielt, 90 MB nach geladen. Tutorial II gespielt, 400 MB nachgeladen.

Es ist halt ein Free2Play Mobile Spiel. Nicht mehr, nicht weniger.

Wie gut das es auch gute GBA Emulatoren für Android und iOS gibt... ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12443 - 3. Februar 2017 - 21:50 #

Finde es schade das man nicht bisschen mehr geliefert hat.
So Richtung "Phantom of the Kill" hätte man es schon machen können, das ist ein bessres kostenloses Fire Emblem als es Fire Emblem Heroes ist.

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3660 - 3. Februar 2017 - 22:01 #

Der Titelsong ist der Hammer. FAAAAAIIIIAAAA EMBUREMU!!!

SaRaHk 16 Übertalent - 4439 - 3. Februar 2017 - 22:21 #

Zzzz ... Also bis ins zweite Kapitel hatte ich es geschafft, bevor mein interner Speicher von diesem Datenmonster wieder befreit wurde. Kein wirklich schlechtes Spiel - würde zu einer 5/10 tendieren - aber mir doch viel zu anspruchslos im direkten Vergleich mit jedem Fire Emblem auf NES, GameBoy Advance, DS und 3DS.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10195 - 3. Februar 2017 - 22:44 #

Danke für den Test, spare ich mir den Download.

Dawn 09 Triple-Talent - 257 - 3. Februar 2017 - 23:44 #

Jo, die Grafik ist schon schön, der Rest leider mau. Es fehlen einfach die größeren Motivationspunkte. Man kann sagen, hey es ist free. Aber das ist Hearthstone auch und um Längen besser und taktischer.
Soo spiel ich jetzt das 3ds spiel ,hatte es ganz vergessen lag bei mir im Staub und nun bin ich Feuer und Flamme. :)

Heute dann mal den Verkauf verfolgt. In Deutschland echt miserabel, ich glaube das wird ein Flop für Nintendo.

Rainman 14 Komm-Experte - P - 2371 - 4. Februar 2017 - 0:26 #

Danke für den Test!
Auf meinem Tablet startet es nicht, bzw. erzeugt nur ein "wurde beendet", trotz WLAN-Verbindung. Wollte es morgen mal auf dem Smartphone probieren, aber nach Sichtung dieses Tests fehlt mir der Antrieb dazu. Klingt nicht wirklich verlockend.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22116 - 4. Februar 2017 - 4:51 #

Funktioniert also quasi 1:1 wie Final Fantasy: Brave Exvius. Damit prophezeie ich dem Titel im späteren Verlauf einen ziemlich unausgegorenen Schwierigkeitsgrad.

Baumkuchen 15 Kenner - 2951 - 4. Februar 2017 - 14:08 #

Kann ich so nicht komplett unterstreichen. Der Sinn hinter solchen Gacha Games ist ja, das der Power Creep immer weiter nach oben geht. Die Einheiten, die jetzt raus kommen, werden in 3 Monaten in aller Regel nicht mehr die besten sein und mit den neuen Einheiten steigt eben auch der Schwierigkeitsgrad.

Es bleibt jedenfalls so lange ausgewogen, wie man seine (ich spreche jetzt mal in der FFBE-Terminologie) Tickets und sein Lapis für vernünftige Beschwörungen einsetzt, um gute 3 und 4 Sterne Einheiten zu erlangen. Aber viele setzen alles für eine utopisch geringe Chance auf eine Basis 5-Sterne Einheit in einem ansonsten meist unterdurchschnittlichen Einheiten-Banner. Schlimmer noch: Sie geben für den f2p Quatsch hunderte an Euro aus. Da würde ich mir doch eher ein paar gescheite Konsolenspiele kaufen ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 22116 - 4. Februar 2017 - 23:25 #

Alle meine 5-Sterne-Einheiten hatten mal mit 3 und 4 Sternen angefangen. Zudem hatte ich dafür gesorgt, jene Einheiten zu bekommen, die (zumindest laut der Wiki-Seite) die besten Werte erzielten. Trotzdem habe ich beim damalig neuen Content (genaue Namen weiß ich nicht mehr, aber die "Luftschiff-Stadt" war da gerade erst erweitert worden und es gab einen neuen Kontinent) keinen Sinn mehr gesehen, weiter zu machen. Die normalen Gegner waren ja noch okay, aber die Bosse hatten lächerlich hohe HP, gleichzeitig eine enorm hohe Stärke und meine Truppe, die großteils schon auf 5-Sterne-Maximum war, wurde regelmäßig ausradiert - was dazu führte, dass ich entweder einen Haufen Lapis für Sofort-Wiederbelebung ausgegeben habe oder irgendwann einen neuen Versuch startete, wenn ich endlich wieder genug Energie hatte.
Überhaupt Energie: Die Energiekosten stiegen kontinuierlich an und das in keinem Verhältnis zur Erweiterung der Energieleiste.

Baumkuchen 15 Kenner - 2951 - 5. Februar 2017 - 9:46 #

Ja, ich kann mich da an einen Kampf gegen so eine Maschine erinnern, die habe ich gerade so mit meinem Kefka und 100 HP geschafft. 100 Lapis für neue Versuche gebe ich eigentlich nur ungerne aus. Da steckt ja im Prinzip einmal eine komplette Aufladung der Energieleiste drin. Oder 2/5-tel einer neuen, täglichen, Beschwörung für 250 Lapis. Zumal die Story ja auch nicht unbedingt das Niveau eines normalen Final Fantasys aufweist.

Was die Einheiten betrifft, wurde es nicht unbedingt besser. Mittlerweile ist man in dem Spiel ja zum 6 Sterne-Meta übergegangen. Wenn man aktuell einen 6 Sterne Tank braucht, muss man entweder 3* Cecil haben, oder auf einen 4* Snow aus FF13 hoffen. Da hatte ich Glück, ein ausgewogenes Team zu haben und auch mein Heiler zählt mit zu den besten. Stößt aber alles an seine Grenzen. Bislang haben mich ja vor allem Magier durch die Story und Events getragen. Aber bei Events stößt Exdeath auch langsam an seine Grenzen und ich muss mir öfter mal ein paar starke Freundeinheiten mit Dual Wield und 600+ Angriff suchen, um an begehrte Eventbelohnungen zu kommen.

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3660 - 4. Februar 2017 - 7:21 #

So, hab mit meiner Starterelf im Eiltempo bis Chapter 9 Level 1 gespielt, das war kein einziges Mal eine Herausforderung. Chapter 9 Level 2 jedoch ist unschaffbar weil meine Helden keinen Schaden mehr anbringen. WTF.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332239 - 5. Februar 2017 - 12:17 #

Bei mir kam dieses "Umkippen" bereits in Kapitel 7, allerdings kann man ja vorher grinden, durch die Team-Zusammenstellung was verändern und ja, auch das "Durchsterben" via Sphären nutzen. Wie du schon schreibst: Du hast halt im Eiltempo gespielt, das ist nicht unbedingt den Spiel anzulasten.

Dass generell bei diesen F2P-RPGs (oder wie immer man Fire Emblem Heroes einordnen möchte, viel Strategie/Taktik sehe ich ja wie gesagt nicht) irgendwo eine Soll-Bruchstelle ist, wo du zum Zahlen quasi gezwungen wirst, gehört halt zum Modell dazu.

Baumkuchen 15 Kenner - 2951 - 5. Februar 2017 - 13:39 #

Die Empfehlung, die man bei jedem Gacha-Game machen muss, die ich bisher aber auch noch nie ertragen habe: Re-Roll.

Also so lange von vorne anfangen, bis man mindestens 1 oder mehr gute Helden aus den anfangs gegebenen Ressourcen gezogen hat.

Im Falle von FE Heroes heißt das nach kurzer Recherche: So lange die Quests durch spielen, bis man 20 Orbs beisammen hat. Dann 5er Beschwörung machen und auf 5 Sterne Einheiten hoffen, die man nicht noch teuer upgraden muss. Vorgang wiederholen, bis man was gescheites hat. Schmerzt sehr am Anfang, lohnt aber im Nachhinein.

Die (vermutlich) besten Einheiten findet man dann in japanischen Top Tier Listen, die auf Seiten wie "feheroes.wiki/Tier_List" zusammengefasst werden XD

Makariel 19 Megatalent - P - 13792 - 4. Februar 2017 - 14:09 #

Hab jetzt auch ein bisschen reingeschaut. Zehrt erstaunlich stark am Akku für das was geboten wird. Ich hab nie ein Fire Emblem gespielt, aber was ich bislang so gesehen hab macht jetzt nicht wirklich Lust auf mehr. Die Taktik-Scharmützel sind auf winzigen Karten und extrem simpel gestrickt. Da lob ich mir doch XCOM auf Android, das zwar nicht F2P sondern ein schon was kostet, aber dafür ein vollwertiges Strategie/Taktikspiel mit allem drum und dran ist.

Kann mir btw. jemand brauchbares Taktik-Futter auf Android empfehlen? Fire Emblem ist ja mal nicht so prall.

endymi0n 16 Übertalent - P - 5851 - 4. Februar 2017 - 14:32 #

Final Fantasy Tactics, hatte Jörg ja auch empfohlen.

Makariel 19 Megatalent - P - 13792 - 4. Februar 2017 - 14:58 #

Mit Final Fantasy bin ich leider noch nie wirklich warm geworden :)

Desotho 15 Kenner - 3459 - 4. Februar 2017 - 16:55 #

SNES/DS Emulator und ein altes Fire Emblem wäre ev. eine Idee

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33990 - 4. Februar 2017 - 15:18 #

Viel mehr hatte ich von dem F2P-Titel jetzt leider auch nicht erwartet.

Mantarus 16 Übertalent - P - 4913 - 4. Februar 2017 - 18:00 #

Ich glaube, dass ich mir den DL sparen werde :)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33990 - 4. Februar 2017 - 18:29 #

Immerhin kann man seine My.Nintendo Punkte dafür einsetzen.

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 72663 - 5. Februar 2017 - 7:38 #

Habe nach dem Prolog dieses Machwerk wieder entfernt. Optisch sehr ansprechend, aber es macht mir irgendwie null Spaß.

bierpumpe 11 Forenversteher - 716 - 5. Februar 2017 - 11:16 #

Kann mir Jemand einen Tip geben, ob es etwas in der Art von Heroes of Might and Magic oder Age of Wonders für Android gibt?

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1295 - 5. Februar 2017 - 11:32 #

Yipp, hier hast du:
Planar Conquest. https://play.google.com/store/apps/details?id=com.WastelandsInteractive.PlanarConquest&hl=de

Ganz in der Art von Master of Magic. Aber kostenpflichtig, dafür massig Content!

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 33990 - 5. Februar 2017 - 11:40 #

Das ist das umbenannte World of Magic.
Ich habe mir beide auf den PC angeschaut und richtig gut war da meiner Meinung nach nichts, wirklich nichts.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332239 - 5. Februar 2017 - 12:14 #

Ich will vor deiner Empfehlung ausdrücklich warnen. Das Spiel ist nachwievor Mist aus meiner Sicht, und wie schon Slaytanic schrieb: Es handelt sich um das missratene World of Magic unter neuem Namen.

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1295 - 6. Februar 2017 - 7:42 #

Ist mir auch klar, aber der Mobile Ableger ist nach der Überarbeitung durchaus brauchbar und bietet viel Spieltiefe.
In diesm Genre/Art von Spiel gibt es ja sonst nicht viel für Android Betriebssysteme....oder irre ich?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332239 - 6. Februar 2017 - 10:05 #

Bei Android kenne ich mich ganz schlecht aus, aber bei iOS gibt's nicht wahnsinnig viel in Sachen Globalstrategie.

bierpumpe 11 Forenversteher - 716 - 5. Februar 2017 - 13:13 #

Danke für den Tip, aber ich hab das auch schon auf dem PC gesichtet und war sehr enttäuscht.

Baumkuchen 15 Kenner - 2951 - 5. Februar 2017 - 13:29 #

Heroes of Might & Magic III HD gibt es von Ubisoft im PlayStore, Kostet 10€

Grandmarg 14 Komm-Experte - 2071 - 5. Februar 2017 - 23:49 #

Ich finde die Bewertung ein Witz. Die Story und das Kampfsystem mit den Originalspielen zu vergleichen! Es ist ein F2P Titel! Was habt ihr erwartet? O.o

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332239 - 6. Februar 2017 - 0:52 #

Dir ist schon klar, dass erfolgreiche F2P-Titel mehr umsetzen können als erfolgreiche normale Spiele? Also gibt es keinen Grund, kein tolles Spiel abzuliefern. Und es erstaunt dich, dass ich Story und Kampfsystem eines Spiels namens Fire Emblem mit einer Serie namens Fire Emblem vergleiche? Das Erstaunen ist ganz meinerseits...

Makariel 19 Megatalent - P - 13792 - 6. Februar 2017 - 9:59 #

F2P hin oder her, das Spiel ist vielleicht hübsch anzusehen aber höchstens mittelmäßig. Hearthstone, DOTA 2 und Team Fortress 2 sind auch Free to play, und verglichen mit denen ist Fire Emblem einfach nur ein Witz.

Grad im F2P Bereich gibt es so starke Konkurrenz, das man eindeutig besseres abliefern muss um hervorzustechen. Warum soll ich meine Freizeit bei einem schlechten bis mittelmäßigen F2P vergeuden, wenn ich ein richtig gutes spielen kann?

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1295 - 6. Februar 2017 - 10:39 #

Naja, ein F2P mobile Spiel mit einem F2P PC Game ala LoL zu vergleichen hinkt nun ein wenig - um es vorsichtig auszudrücken!

Dennoch gibt es sicherlich bessere F2P Spiele auch im mobile Bereich, anderesherum (nach nun ca. 15 Stunden FE_ Heroes) gibt es aber auch weitaus schlechtere Games.
Als FE Fan ist es nett, dass man auf all die hübschen Chars der Serie trifft und für zwischendurch ist es gelungen. Auch ohne nur einen Cent auszugeben, kann man alles schaffen.
Sehe das Problem jetzt nicht.
Hieße es nicht Fire Emblem, wäre das "Bashing" sicher geringer....

Makariel 19 Megatalent - P - 13792 - 6. Februar 2017 - 11:54 #

Drum hab ich ja die Liste mit Hearthstone angefangen, F2P und auch auf meinem Android zu finden :-P die andren Titel waren mehr Beispiele das F2P nicht das Äquivalent von "billiger Schrott" bedeutet, und aus irgendwelchen Gründen auf einer anderen Skala bemessen werden sollte.

Ich persönlich hatte noch nie ein Fire Emblem gespielt und kam in diesen Titel entsprechend frisch und unbefangen. Das Spiel könnte auch Trials of Fate: Oblivion oder Battle Simulator 2017 heißen, es ist einfach ein eher simples Spielchen mit hübschen Manga-Bildchen und leider nicht besonders viel Substanz. Ich seh echt nicht warum es eine bessere Wertung verdient hätte?

edit:
Obige Wertung ist auch kein "bashing", davon könntest du sprechen wenn es unter 5,0 liegen würde. Ich find die Wertung geht für das was das Spiel ist in Ordnung, egal welchen Namen es trägt.

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1295 - 6. Februar 2017 - 12:18 #

Ich habe die Wertung gar nicht in Frage gestellt, nur den Vergleich mit PC F2P Titeln ala LOL (das ich seit 4 Jahren begeistert spiele) oder auch WoT (World of Tanks).

Makariel 19 Megatalent - P - 13792 - 6. Februar 2017 - 13:08 #

Mit LOL hab ich es sowieso nicht verglichen ;-)

Aber ich hab was dagegen wenn so getan wird als würde F2P oder Mobile bedeutet das man eine andere Skala verwenden muss, oder plötzlich sämtliche Standards aus dem Fenster werfen kann. Und als Platform-Agnostiker ist mir egal auf welchem Bildschirm ein Spiel läuft, die einzige Frage sollte sein: ist es gut oder nicht?

Baumkuchen 15 Kenner - 2951 - 6. Februar 2017 - 16:06 #

Ich denke gerade weil es Mobil inzwischen auch Titel wie X-com oder Heroes of Might & Magic 3 gibt, kann man Spiele zurecht relativ unabhängig von der Plattform vergleichen. Ob es nun etwas kostet oder nicht spielt für mich eigentlich keine Rolle.

Würde man das Einheitenlimit nicht auf 4 limitieren und die Karten etwas vergrößern, könnte das Spiel schon einmal deutlich an strategischen Möglichkeiten gewinnen. Das geht auch im free 2 play.

Just my two cents 16 Übertalent - 4495 - 6. Februar 2017 - 14:29 #

Ok, nach anfänglicher Begeisterung muss ich nach einem Wochenende feststellen, dass die Luft schon raus ist. Klar es wirkte nach recht wenig Tiefgang, ich hatte aber gehofft, dass sich das nach den ersten Missionen noch ändert und etwas Tiefgang in die Gefechte einzieht - leider nicht. Damit bleibt es ein reines Sammelspiel und daran habe ich eher kein sonderliches Interesse. Eigentlich schade, aber ich hatte unter dem Titel Fire Emblem doch was anderes und vor allem mehr erwartet. Ich fand den Titel Freitag noch deutlich unterbewertet, mittlerweile passt die Wertung. Schade.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1217 - 21. Februar 2017 - 7:55 #

Seit langer Zeit ein mobile Titel, der mir gefällt. Eigentlich so ziemlich der einzige, außer meinen WoW Apps und dem Planets.nu Client hab ich sonst keine Spiele drauf.

Warum mir das Spiel gefällt? Nun, weil es ein ausgesprochen komplexes Meta-Game hat. Es geht überhaupt nicht darum, dass die Taktik im Spiel selber keine Handheld-FE Dimensionen erreicht. Es geht darum, die besten und stärksten Heroes zu bekommen und im Arena Ranking nach oben zu pushen. Das ist so wie bei Dark Souls, wo es auch nicht nur darum geht, dass Spiel durchzuspielen. Es geht um min-maxen, alle Secrets entdecken, den perfekten PvP Char bauen etc.

Wenn man das nicht versteht, bzw. wenn man damit nichts anfangen kann, dann ist das Spiel nichts. Ich finde die Wertung ok, im Rahmen das auf mobile Plattformen sonst nur Mist zu finden ist, würde ich sogar 1-1.5 Punkte höher gehen (in Relation zu anderen mobile Games).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)