Langzeit-Test-Update

Final Fantasy 14 Online - A Realm Reborn Test

Nach einer Grundüberholung kehrt das wiedergeborene Final Fantasy 14 von Entwickler Square Enix mit dem Untertitel "A Realm Reborn" auf die Festplatten der Spieler zurück. Gelingt die Wiedergeburt des Online-Rollenspiels oder wird aus dem sprichwörtlichen Phönix aus der Asche ein gerupftes Hühnchen?
Karsten Scholz 28. August 2013 - 16:23 — vor 3 Jahren aktualisiert
Final Fantasy 14 Online - A Realm Reborn ab 4,79 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Test-Update vom 28.9.2013: Seit unserem Test zum Release haben wir die Zeit genutzt und mittlerweile über 150 Stunden in Eorzea verbracht. Wir haben unter anderem die Hauptgeschichte durchgespielt, umfangreich die Klassen ausgetestet, Hardmodes bestritten und umfassend das Handwerk unter die Lupe genommen. Deshalb haben wir diesen Test an vielen Stellen erweitert und aktualisiert und um eine Seite erweitert. Die geänderten Texte sind kursiv.

Nachtest vom 6.2.1014: Unsere Langzeiterfahrung mit Final Fantasy 14 Realm Reborn haben wir in einem Nachtest beschrieben. Dieser enthält mittlerweile (Stand 12.5.2014) auch die Vorstellung der PS4-FAssung.

In unserer Preview zu Final Fantasy 14 - A Realm Reborn beleuchteten wir bereits den einzigartigen Leidensweg, den das zweite Online-Rollenspiel des Final-Fantasy-Universums hinter sich gebracht hat. Dementsprechend sparen wir uns jetzt das Vorgeplänkel und gehen gleich in die Vollen. Seit dem 24.8. sind die Server des japanischen MMOs für alle Vorbesteller online, seit dem darauffolgenden Dienstag dürfen sich auch alle anderen Käufer durch die Zonen von Eorzea spielen – mittendrin unser Faustkämpfer, der es nicht nur mit Fiesling Ifrit zu tun bekam, sondern auch mit den Tücken der Technik. Ob die Release-Version des überarbeiteten Final Fantasy 14 unsere Eindrücke aus der Beta bestätigt, welche neuen Erkenntnisse wir in den letzten Wochen gewinnen konnten und wie sich das Spiel im Langzeittest schlägt, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Test.

Alles auf Anfang
Fakten-Check
Hier die wichtigsten Fakten zu Final Fantasy 14 - A Realm Reborn:
  • Das Spiel kommt auch für Playstation 3 und 4 heraus – Konsolen- und PC-Spieler spielen auf denselben Servern.
  • Ein klassisches Abo-Modell mit Kaufpreis kommt zum Einsatz. Je länger das Abo abgeschlossen wird, desto günstiger der Preis pro Monat. Ein Monat kostet etwa 13 Euro.
  • Es gibt keine offiziellen deutschen Server. Auf den EU-Servern spielt ihr mit anderen Europäern zusammen, im Chat wird dementsprechend meist deutsch, englisch und französisch geschrieben. Auf den Legacy-Servern tummeln sich vor allem Charaktere der ersten Final-Fantasy-14-Version.
  • Laut einer Umfrage treiben sich die meisten deutschen Spieler auf Shiva oder Odin herum.
A Realm Reborn: Der Untertitel der Final-Fantasy-14-Neufassung steht nicht nur für die Wiederbelebung des bereits vom Netz genommenen MMOs, sondern auch für die jüngsten Geschehnisse in Eorzea: Fünf Jahre ist es her, dass der Kampf zwischen den Streitkräften des Garleischen Kaiserreichs und den Armeen der verbündeten Stadtstaaten Gridania, Limsa Lominsa und Ul´dah das Land Eorzea erschütterte. Das Kaiserreich schreckte in diesem Krieg vor keinem Mittel zurück und schleuderte sogar den Mond Dalamud wie einen Meteor auf die feindlichen Truppen, wodurch sie unglücklicherweise den mächtigen Primae Bahamut befreiten, der im Körper des Mondes gefangen war.

Die Hintergrundgeschichte der wiedergeborenen Welt wird in einer sehr gut inszenierten Rendersequenz erzählt, die bereits die Handflächen vor lauter Vorfreude kribbeln lässt. Euer Abenteuer startet fünf Jahre nach den beschriebenen Ereignissen und die Primae scheinen von der Bildfläche verschwunden zu sein. Doch im Laufe der Handlung merkt ihr schnell, dass die mächtigen Wesen im Hintergrund ihre Fäden ziehen und einen alles vernichtenden Angriff vorbereiten. Warum es euer Schicksal ist, die Mächte der Dunkelheit aufzuhalten und welche Verschwörungen ihr im Laufe der Zeit aufdeckt, wollen wir nicht verraten. Doch eines können wir sagen: Die Geschichte von Final Fantasy - A Realm Reborn mag zuweilen etwas klischeehaft und kitschig wirken, doch unterhält sie blendend – und irgendwie gehören große Gefühle und Drama in jedes Final Fantasy.

Endlich alle Klassen spielbar
In der umfangreichen Charaktererstellung kreiert ihr euren Helden nach eigenem Gusto.
Die Charaktererstellung der Live-Version glänzt wie schon in der Betaversion mit einer Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten. So wählt ihr zuerst zwischen den bereits in der Preview vorgestellten fünf Völkern, die zudem noch in jeweils zwei Stämme aufgeteilt sind. An dieser Stelle lohnt sich bereits ein genauerer Blick, da die Wahl des Stammes eure Attributeverteilung zu Beginn des Spiels bestimmt. Die Halmlinge der Lalafell besitzen zum Beispiel etwas mehr Geschick und Stärke, während die verwandten Sandlinge über eine erhöhte Willenskraft und Frömmigkeit verfügen. Nachdem ihr Geschlecht, Aussehen und Namen festgelegt habt, folgt die Wahl der Schutzgottheit, die definiert, gegen welche Elemente ihr mehr Resistenzen als üblich verfügt.

Erst jetzt entscheidet ihr euch für die Charakterklasse. In Final Fantasy 14 Online - A Realm Reborn stehen euch derer acht zur Auswahl: Diese teilen sich in drei Disziplinen der Magie – Druide, Thaumaturg und Hermetiker – und fünf Disziplinen des Kriegers – Gladiator, Faustkämpfer, Marodeur, Pikenier und Waldläufer – auf. Sie unterscheiden sich nicht nur in ihrem Spielstil, sondern bestimmen auch, in welcher Zone ihr euer Abenteuer beginnt. Überfordert werdet ihr bei der Entscheidung aber nicht, da der Charaktereditor alle wichtigen Hintergrundinformationen bereithält. Zudem ist es nicht allzu tragisch, wenn ihr vorerst auf die falsche Klasse setzt. Auf Wunsch bringt ihr alle acht Klassen mit einem einzelnen Charakter auf die maximale Stufe – im Spiel wechselt ihr sie einfach per Knopfdruck.

Erfahrungen mit dem FaustkämpferNachdem wir in der Betaphase vor allem den Pikenier spielten, verbrachten wir auf dem Live-Server die meiste Zeit in der Rolle des Faustkämpfers. Als Fäuste schwingendes Frontschwein wechselt ihr zwischen drei Kampfformen hin und her, um bestimmte Attacken freizuschalten und deren Durchschlagskraft zu stärken. Das hört sich zunächst komplexer an als es sich in der Praxis darstellt: Den Kampf beginnt ihr mit dem Angriff "Schlag auf Schlag", wodurch ihr die Raptor-Form aktiviert. Nur in der könnt ihr die Attacke "Wahrer Schlag" ausführen, die euch wiederum automatisch in die Coeurl-Form wechseln lässt. In dieser Kampfhaltung nutzt ihr den "Peitschenhieb", um einen kurzzeitigen Buff auszulösen, durch den sich Angriffstempo und Härte unserer Schläge erhöhen. Danach geht es wieder von vorne los. Ergänzt wird diese Spielweise im ersten Dutzend Spielstunden von einem Schaden-über-Zeit-Effekt und einer Möglichkeit, weglaufende Feinde zu verlangsamen. Darüber hinaus gibt es eine Alternative für "Wahrer Schlag", die ihr jeden zweiten Durchgang einsetzt, um den ausgeteilten Schaden für zehn Sekunden um ein
Anzeige
paar Prozent zu steigern. Flächenangriffe, Betäubungseffekte und eine Attacke, mit der ihr gegnerische Stärkungsbuffs reinigt, ergänzen auf dem höheren Level euer Arsenal.

Die Spielweise des Faustkämpfers ist zwar nicht so träge wie die des Pikeniers, doch fehlt es insgesamt an der Dynamik der Kämpfe eines Tera (GG-Test: 7.0) oder Guild Wars 2. Das liegt zum einen daran, dass Angriffe in A Realm Reborn eine Abklingzeit auslösen, die für kurze Zeit die meisten eurer anderen Fähigkeiten blockiert. Zum anderen stehen moderne Mechaniken wie Zaubern aus der Bewegung heraus wirken zu können oder aktives Zielen ebenso wenig auf dem Trainingsprogramm der Final-Fantasy-Helden wie gezieltes Ausweichen oder Blocken von gegnerischen Angriffen. Selbstständig entkommen müsst ihr den Angriffen der Feinde dennoch, etwa bei Flächenzaubern, die durch einen roten Kreis hervorgehoben werden. Hier hilft nur schnelles Beine in die Hand nehmen – von einem hübsch animierten Hechtsprung mit anschließender Rolle aus dem Gefahrenbereich heraus hat in Eorzea noch niemand gehört.
Die Bosskämpfe
Die Bosskämpfe in Final Fantasy 14 - A Realm Reborn machen was her. 1 So kämpfen wir zum Beispiel gegen einen Drachen, der Wellen von Strom-Elementaren auf uns hetzt, die wir lieber abseits des Bosses erledigen. 2 In der Kupferglocken-Mine treffen wir wiederum ein Schleimwesen, das wir mittels explosiven Feuerwesen in seine Bestandteile zerlegen müssen. 3 Das Feuerwesen explodiert jedes Mal, wenn es mit seinen Dienern in Kontakt kommt. 4 Ähnliches auch bei diesem Endboss, der sich jedoch zusätzlich mit einem Feuerring schützt. 5 Der Oger ruft regelmäßig Schergen, die eine Höhlenwand zerstören wollen, durch die noch mehr Feinde strömen würden. 6 Auch in der Instanz Sastasha wartet ein besonders dicker Brocken auf euch.
Thumbnail 1 Thumbnail 2 Thumbnail 3 Thumbnail 4 Thumbnail 5 Thumbnail 6
hachel (unregistriert) 28. August 2013 - 16:36 #

Aktuell sollten alle die Finger von FF14 lassen... jedenfalls wenn ihr auf einem EU Server spielen wollt(Shiva, Odin etc). Die sind VOLL! Da geht garnix -.- Da kann man nicht mal einen Charakter erstellen...

Aladan 23 Langzeituser - - 38242 - 28. August 2013 - 16:37 #

Wirklich tolles Spiel. Hat mich spätestens seit Phase 3 überzeugt. Zwar nervt 1017, aber das wird sich auch noch geben :-)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 28. August 2013 - 16:42 #

Weiss ja nicht - also ich würde keine Monatsgebühren, in diesem Fall auch noch 13 Euro (!!!), zahlen und bekomme dann noch nicht einmal nen Deutschen Server. Vollkommen Lächerlich! Dann hätten sie vielleicht mal so Monatsgebühren in Höhe von 5-8 Euro einführen sollen! Wieso macht das eigentlich keiner?? Entweder Free-to-play oder 13 Euro...dazwischen scheints irgendwie nix zu geben!

Aladan 23 Langzeituser - - 38242 - 28. August 2013 - 16:48 #

Das Entry-Abo kostet 10,99 €. Damit kann man einen Charakter erstellen, der aber dank dem tollen System alles lernen kann.

Ansonsten kann man auch direkt 6 Monate abschließen, dann zahlst auch nur 10,99 € und du kannst 8 Charaktere pro Server erstellen ..

Maik 20 Gold-Gamer - - 21980 - 29. August 2013 - 9:13 #

Es ist eben die 15$ Grenze, die bei solchen Spielen zählt. Ich stimme dir zu, das Preise unter 10€ deutlich mehr Spieler bringen, leider traut sich keiner. Psycholgisch ist ein einstelliger Betrag besser, selbst wenn es nur 9,99 sind. Selbst wenn mit 13€ angefangen wird, kann doch beim Spielersterben nach einigen Monaten der PResi gesenkt werden, was in jedem anderen Wirtschaftszweig üblich ist. Doch hier ist einfach eine verquere Ansicht der Entwickler/Publisher. Ich zahle keine Abogebühren mehr, denn die sind mir einfach zu hoch. Ich bin aber bereit, so um die 8€ zu zahlen, doch sehe ich die Chancen gering.

Krusk 15 Kenner - 2730 - 29. August 2013 - 13:17 #

wenn du 8 statt 13 zahlst, brauchst du als publisher über 33% mehr dauerhafte abonnenten um das gleiche Einkommen zu produzieren. Das halte ich für sehr unwahrscheinlich

matthias 13 Koop-Gamer - 1359 - 31. August 2013 - 13:48 #

als ob es günstiger deutlich mehr spielen würden...
mal im ernst jetzt, entweder macht das spiel spaß, dann zahlt man auch 13 euro oder es macht keinen, dann zahlt aber auch niemand 9.99 euro.

Krusk 15 Kenner - 2730 - 28. August 2013 - 17:06 #

Von lag beim spielen selbst lese ich bei dir hier im Test zum erstenmal, allerorts heisst es ansonsten 'wenn man erstmal drin ist, läuft alles reibungslos' auf welchem Server bist du, wenn man fragen darf?
Ansonsten guter Test, höchstens ein paar kleine Ungenauigkeiten. Ich weiss nicht genau was du mit der karte meinst, es ist möglich bis auf 'Kontinentebene' herauszugehen und dann die einzelnen Hauptgebiete anzuwählen. Umständlich? ja, aber vielleicht meintest du mit Gesamtansicht ja eine zusammenhängende Karte.
Die Aetheriten sind zwar nicht direkt beschriftet, aber der Ort in dem Sie stehen ist es, wodurch der Name dann doch direkt daneben steht. Leider ist weisse ortsbeschriftung aber erst ab einer bestimmten zoomstufe angezeigt.
Noch eine Ergänzung: die Jobs haben nicht nur 5 slots, sondern können auch nur auf 2 der klassen zugreifen, was sie weiter einschränkt.
Zur Story: diese wird vor allem durch Elemente der früheren Final Fantasy Teile geprägt, also für alle Nostalgiker, hier gibt es viele aha Effekte.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12152 - 28. August 2013 - 17:16 #

Ich bin auf insg. drei Servern unterwegs - der Faustkämpfer ist auf Shiva - und der Server ist voll bis zur Hallendecke.

Jap, ich meinte damit eine zusammenhängende Karte, auf der zumindest die Stadtstaat-Bereiche übersichtlich und miteinander verbunden dargestellt sind, am besten noch mit Zoom-Funktion, um dann eben auch Details schnell abzuchecken.

Klar, die Umgebung nahe den Ätheriten ist beschriftet, dennoch muss man ab und an rätselraten, wie Kristall X denn heißt, weil die Bezeichnung in der Liste eben nicht auf der Karte zu finden ist.

Krusk 15 Kenner - 2730 - 28. August 2013 - 17:24 #

Bin ebenso auf Shiva und hatte Gottseidank nur selten mit dem Login zu kämpfen - und hatte im Spiel keine Beschwerden lag betreffend (abgesehen von der positionsabfrage...aber da fürchte ich ein strukturelles Problem) Aber das ist nur mein Erfahrungskreis als einzelne Person, ich werde mich hüten das zu verallgemeinern.
Ich glaube wir können uns darauf einigen das die Karte durchaus verbesserungswürdig ist. Zusätzlich zu deinen Punkten kommt bei mir ständiges überlappen von Symbolen sowie auch fehlende Erklärung dieser als auch Kontrastarmut im Stil.
Bin momentan Dragoon lvl 39, ich vermute mal einen weiteren DD brauchst du am wenigsten wenn du etwas testen willst :)
Ich bin auf deinen Test der höherleveligen Inhalte gespannt, bisheriges Highlight ist für mich der Endboss von Quarn, Der Titan-Kampf war auch nett (Musik anschalten!)

Orschler77 16 Übertalent - 4490 - 28. August 2013 - 17:07 #

So, ich jetzt auch noch den monatlichen Salär gehört habe, glaube ich, es ist besser noch etwas Wasserden Main runterfliessen zu lassen und mich mit FF14 in 6 Mon. oder so zu befassen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9292 - 28. August 2013 - 18:36 #

Wir warten schon 2 Jahre, da machen die 6 Monate es auch nichtmehr fett sagste? ^^

Krusk 15 Kenner - 2730 - 28. August 2013 - 17:19 #

Ach ja, eine Liste der konkret für 2.1 angekündigten Features (soll noch dieses Jahr kommen)

- eine neue 4er instanz
- Hardmode für mehrere 4er Instanzen
- Extreme Version der Primae-Kämpfe (quasi ein 3. Schwierigkeitsgrad)
- 24-personen Raid 'Crystal Tower'
- Housing, vermutlich zuerst nur für Gilden
- PvP Arena (mit eigenen Skillsets etc, wenig bekannt)
- neuer Primae-Kampf gegen den Moogle (mogry) König
- diverse Komfortverbesserungen
- etwas worüber er noch nicht reden kann

Disclaimer: das sind alles erstmal Absichtserklärungen. Alle Angaben ohne Gewähr.

monkeyboobs 13 Koop-Gamer - 1476 - 28. August 2013 - 17:26 #

Kann man ein MMORPG bereits nach so kurzer Spielzeit überhaupt fair bewerten? Nicht, dass mich das interessiert..... :P

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12152 - 28. August 2013 - 17:40 #

Wir bewerten es ja nicht im Ganzen, sondern geben nur eine Tendenz, basierend auf den bisherigen Spielerfahrungen, damit alle Unentschlossenen möglichst zeitnah um den Release herum ein paar mehr Infos parat haben, um sich zum Kauf zu entschließen oder eben nicht.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1188 - 28. August 2013 - 20:32 #

Habe 2 Beta Phasen mitgemacht und fand es durchaus in ordnung!
Allerdings ist es mir einfach kein Abo wert. Dafür gibt es zu viele andere MMO's die vergleichbares/besseres anbieten.
Das Spiel setzt halt auch sehr stark auf den Final Fantasy Faktor.
Jemand der ein großer FF Fan ist wird mit dem Spiel seinen Spaß haben keine Frage! Aber für mich, ich habe nur FF8 gespielt, ist es halt nicht mehr als ein solides durchschnitts MMO da ich mit dem Setting nicht so viel am Hut habe.
Herausragend fande ich persönlich das Klassensystem!
Es macht einfach Spaß seinen Char durch Skills anderer Klassen zu individualisieren und eigene schwächen zu glätten.
Mit am meisten gestört hat mich allerdings dass es hauptsächlich Quests gibt ala. töte x, sammel y, irgendwelche Botengänge (Bei denen die NPC's teilweise nebeneinander stehen), und halt ähnlich banale Aufgaben.
Lustige, einfallsreiche, oder spannende Quests gibt es zwar, jedoch sind diese DEUTLICH in der Minderheit.
Die öffentlichen Quests (Fate's) fande ich auch eher schlecht und wenig spannend. Im grunde stolpert man alle paar Meter über eine öffentliche Quest die auch gut EP geben, allerdings in der Regel immer nur darin bestehen entweder alle Gegner oder einen Boss zu töten.
Naja wie gesagt. Jemand der FF mag wird mit dem Spiel was anfangen können. Und wenn nicht, dann gibt es, in meinen Augen, bessere Spiele auf dem Markt.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 28. August 2013 - 19:09 #

CE ist schon bei mir sobald die Spieleflut mal abflacht spiel ich es.

Kirkegard 19 Megatalent - 15812 - 28. August 2013 - 19:55 #

Klingt nicht nach meinem neuen MMORPG, aber danke für den transparenten Test ^^

Baros 13 Koop-Gamer - P - 1308 - 28. August 2013 - 20:30 #

Hört sich doch mal sehr interessant, vor allem da mir gerade einige der negtiven Punkte doch gefallen. Das Kampfsystem finde ich z.B. ganz gut, auf Sachen wie aktives Zielen, schnelles Ausweichen, auf solche Shooterelemente kann ich gerne verzichten. Auch ein Handwerk was mal etwas anspruchsvoller in der Erlernung ist oder es keine (vollständige) Vertonung gibt finde ich gut.
Was ist eigentlich mit keine offene Welt gemeint, das immer Ladebildschirme angezeigt werden oder ist die Welt nicht frei begehbar?

Gibt es einen Nachtest? Immerhin sind ja anscheint einige durch den Neustart verursachte Probleme negativ aufgeführt oder sind die nicht in die Wertung eingeflossen? Wie Einschränung Serverkapazität, Lags oder Tank/Heilermangel (wird der eigentlich bei anderen MMOs auch negativ aufgeführt, ist ja immerhin häufig so)

Für mich ist eigentlich nur der kein Deutscher Server ein ablehnender Grund, wie sieht das aus, wird man zum Englisch lesen/schreiben gezungen wenn man unterwegs ist? Die GUI scheint ja durchgehend auf Deutsch zu sein, ist das mit Gegenständen auch so?

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12152 - 28. August 2013 - 20:57 #

Das Spiel ist komplett lokalisiert - d.h. alles ist in deutsch.

Keine offene Welt heißt, dass die Welt von FF14, auch die Städte, in kleine Regionsbrocken unterteilt sind, die durch einen kurzen Ladebildschirm getrennt werden. Im Test gibt es ja auch ein Beispiel, bei dem ich über ein Dutzend Mal auf einen schwarzen Bildschirm schaue, nur weil ich für eine Quest 2 Städte anfliegen muss.

Und ja, einen Nachtest bzw. ein Test-Update haben wir ja quasi im Artikel versprochen :-)

Baros 13 Koop-Gamer - P - 1308 - 28. August 2013 - 21:38 #

Das ist schon mal gut.

Also nur Ladebildschirme, dachte schon man ist durch irgendwelche unsinnigen Begrenzung eingeschränkt, Ladebildschirme sind zwar nervig, aber stören mich jetzt nicht so sehr.

Das hörte sich aber so nach einem Test in mehren Wochen an, ich dachte an einen Test, sobald die Beschränkungen wieder aufgehoben sind, das dauert ja hoffentlich nur ein paar Tage, immerhin sind das das ja nur die bei einem MMO-Start üblichen temporären Probleme und meist nur ein paar Tage vorhanden.

Alanar 13 Koop-Gamer - 1443 - 28. August 2013 - 21:18 #

Vielen Dank für den schönen Test. Oder sollte ich eher böse sein, weil ich jetzt nach der Lektüre noch mehr Lust auf das Spiel verspüre?^^

Ich denke aber, ich werde noch ein oder zwei Wochen warten, bevor ich mich dann vielleicht ins Getümmel stürze. Bis dahin hat sich hoffentlich auch die Server-Situation wieder halbwegs beruhigt und mir bleibt noch ein wenig Bedenkzeit. Denn auch wenn mir schon FFXI damals Spaß gemacht hat (was ich wiederum nur über einen Trial Key gespielt habe), traue ich trotz innerlichem Hype-Gefühl A Realm Reborn noch nicht so ganz.

Benni180 16 Übertalent - 4814 - 29. August 2013 - 7:49 #

gibts das nicht für xbox?

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 29. August 2013 - 8:07 #

Nein

Z3stra 08 Versteher - 152 - 1. September 2013 - 0:33 #

Ziemlich blöde Frage, MMOs auf Konsolen sind eine Sache für sich....

Tr1nity 28 Endgamer - 101075 - 1. September 2013 - 2:46 #

Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten ;). Immerhin kommt das Spiel auch für PS3 und PS4 raus. Daher ist die Frage nach einer Xbox-Version gar nicht mal unbegründet. Dürfte aber an Exklusivdeals liegen bzw. die Umständlichkeit von Microsoft und Multiplayerspielen.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12152 - 5. September 2013 - 1:41 #

In einem Interview sagte der Producer sogar genau, warum nur Sony-Konsolen eine Portierung erhalten - muss mal in meinen Unterlagen schauen, wenn ich wieder in Berlin bin.

Hier wie versprochen die nachgelieferte Aussage vom Producer himself aus einem Interview:

I would like to change it and release the game on Xbox 360 and Xbox One as well. However, Microsoft’s policy isn’t working out with our plans. We want that every Final Fantasy 14 – A Realm Reborn player is on the same server. However, Microsoft wants that the Xbox players have their own server. So we would have to split the community into two parts. I’ll continue talking to Microsoft, however, I can’t say if I will be successful or not.

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 29. August 2013 - 8:11 #

Die Loginprobleme sind vorbei und die Warteschlange dauert nie länger als 2Min.
Server Cerberus.
Hoffe,werde heut Abend nicht Lügen gestraft.
Über die Unzulänglichkeiten des Games wurde ja alles gesagt.
Mir zB macht das Spiel mehr Spass,als GW2.
Habe gleich ein 3 Monatsabo geordert.
Grüsse

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12152 - 29. August 2013 - 8:52 #

Das kann ich bestätigen. Auf Cerberus ist mein kleiner Hermetiker, da konnte ich gestern problemlos einloggen und Lags gab es keine. Auf Shiva kam ich leider erst ab Mitternacht, bis dahin gab es für mich noch nicht mal ne Warteschlange "schnüff"

ThePilgrim 12 Trollwächter - P - 1127 - 8. September 2013 - 19:28 #

Gibts eigentlich ein Termin wann der Digitale D/L wieder geht ?

Banabas 11 Forenversteher - 622 - 29. August 2013 - 10:21 #

Kann jemand etwas zu allgemeinen Performance sagen? (mittlere Details oder mehr)

Läuft das Spiel wohl auf einem "Athlon X2 / 4GB Ram / GF 9600" noch einigermaßen?

Alanar 13 Koop-Gamer - 1443 - 29. August 2013 - 11:14 #

Ob es auf deinem System gut läuft, kann ich dir so leider nicht sagen (dafür bin ich nicht technisch versiert genug^^"), aber es gibt ein Benchmark-Programm für FFXIV. Damit kannst du unter diversen Einstellungen schauen, wie das Spiel voraussichtlich bei dir aussehen wird.

http://eu.finalfantasyxiv.com/benchmark/de/index.html

Banabas 11 Forenversteher - 622 - 30. August 2013 - 8:31 #

Danke für den Tipp! :)
Habs mir nun gekauft und es läuft auf mittleren Details ganz ordentlich (manchmal kurze Einbrüche).
Das Spiel an sich hat mich aber leider noch nicht überzeugt ^^

kOnsinger (unregistriert) 29. September 2013 - 16:57 #

ich wünsch mir so sehr mal wieder ein richtig tolles mmo :(

Aladan 23 Langzeituser - - 38242 - 30. September 2013 - 9:37 #

Wird es nie wieder geben, damit sollte man sich langsam abfinden ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - 15812 - 30. September 2013 - 13:44 #

Danke für den sehr informativen Nachtest. Klasse Sache, ich glaube ich werde mir das mal sparen und auf den nächsten MMORPG Versuch warten ;-)

Crazycommander 14 Komm-Experte - 2182 - 30. September 2013 - 14:22 #

Spiele grad einen Lvl 20 Waldläufer und es hat mich ziemlich gepackt. Klar ist das Spiel insgesamt altbacken - ich freue mich aber auf das Entdecken der Welt und die Hauptstory.

Was mich wirklich umgehauen hat: Es spielt sich auf der PS3 mit dem Controller fantastisch. Da hat man sich wirklich Gedanken gemacht und ein optimales System gefunden. Für Gruppenspiel sollte dann noch eine Tastatur zum Chatten angeschlossen werden.

Bin vorerst begeistert und bedanke mich für den Test.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 30. September 2013 - 14:39 #

>Ich dachte eigentlich das ich kursiv recht leicht erkennen kann, bin aber über die 4 Seiten drüber geflogen und hab keinen gesehen...von daher kann ich das beim GG benutzen Font anscheinend doch nicht, daher schließe ich mich den Stimmen an die eine farbliche Markierung gut fänden.

Noch als Anmerkung, im Alternativen Kasten könnte man noch das recht brauchbare Rift erwähnen das mittlerweile F2P ist, das auch wenn es nicht ganz neu ist, meiner Meinung nach immer noch eine bessere Figur macht als das neuere Neverwinter.

oliver (unregistriert) 9. Oktober 2013 - 18:11 #

was mir am meisten fehlt ist das die Charakter sprechen können alles ist stumm bis auf ein paar einzeln. das gefällt mir garnicht daran! :(

das spiel müsste so sein wie star wars old Republik wo man entscheiden kann und mann alles höhren kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)