Test: Die WM auf dem iPhone

Fifa WM 2010 Südafrika (iPhone) Test

Ab heute abend blickt die Welt auf Südafrika: die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 beginnt! Was aber tun, wenn es im Biergarten weder Fernseher noch Radio gibt, oder die deutsche Jugendmannschaft dilletiert? Ganz einfach: das iPhone zücken und die WM selber spielen! Wir prüfen, wie gut Touchscreen-Steuerung und Co. funktionieren.
GG-Redaktion 11. Juni 2010 - 8:26 — vor 3 Jahren aktualisiert
iOS
FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 ab 7,95 € bei Amazon.de kaufen.
von Marcus Rothermel

Nur noch wenige Stunden, bis in Südafrika der „Jabulani“, so der Name des offiziellen WM-Balls, zu rollen beginnt. Wer die Zeit zwischen den Spielen kaum zu überbrücken in der Lage ist, der hat nun auch unterwegs auf seinem "Telefon" die Möglichkeit, zum offiziellen WM-Ableger der Fifa-Serie aus dem Hause Electronic Arts zu greifen. Was bislang nur auf PC und Konsolen möglich war, geht dieses Jahr erstmals auch auf iPhone, iPad und iPod Touch, mit Fifa WM 2010 Südafrika.

Altbewährtes neu verpackt

Nach dem Start von Fifa WM 2010 Südafrika habt ihr die üblichen Menü-Auswahlmöglichkeiten: Über "Anstoß" könnt ihr ein einfaches Freundschaftsspiel beginnen und mit einem Tap auf "Fifa Weltmeisterschaft" wird das namensgebende Turnier aufgerufen. Außerdem stehen euch Elfmeterschießen und ein Übungsmodus ohne Gegne, zum Erlernen der Steuerung, zur Verfügung. Besonders interessant sind die übrigen beiden Spielmodi "Mannschaftskapitän" und "Multiplayer". Bei ersterem handelt es sich um den bereits aus Fifa 10 bekannten Be-a-Pro-Modus, bei dem ihr einen Spieler erschafft, aus deren Perspektive ihr an der WM teilnehmt. Und der Multiplayer-Part wurde gegenüber dem Vorgänger um eine Bluetooth-Funktion erweitert, sodass nicht zwangsweise eine WiFi-Verbindung benötigt wird. Das funktioniert logischerweise nur mit den neueren iPhone-/iPod-Modellen, die Bluetooth unterstützen.
Konfigurierbar: Die Optionen lassen keine Wünsche offen.

Die Optionen im Spiel selbst sind sehr vielfältig. So könnt ihr beispielsweise eine Halbzeit auf Wunsch reale 45 Minuten beanspruchen lassen; das kann nicht einmal die Konsolen-Version des Spiels, führt aber auch zu Ergebnissen, wie man sie eher vom Handball kennt. Außerdem stehen Fifa-typisch die Schwierigkeitsgrade Amateur, Halb-Profi, Profi und Weltklasse zur Wahl, die jeweils starken Einfluss auf die Gegner-KI haben. Gerade im höchsten Schwierigkeitsgrad werdet ihr richtig gefordert!

Wer es lieber nicht ganz so realistisch mag, der kann Verletzungen, Abseits sowie gelbe und rote Karten deaktivieren. Auch das HUD, also die vom Spiel angezeigten Informationen auf dem Bildschirm, könnt ihr modifizieren. Ob ihr nun wollt, dass der Name des ausgewählten Spielers angezeigt wird, oder dass ein Tor in einer sofortigen Wiederholung besonders zur Geltung kommen soll -- selbst kleinste Spieleinstellungen sind nach eurem Belieben veränderbar. Und da sich der Soundtrack des Spiels auf lediglich einen Song beschränkt, ist es  ratsam, Musik aus der eigenen iPod-Sammlung einzufügen, was euch das Spiel ebenfalls ermöglicht.

Anpfiff!

Und dann geht es los. Und tatsächlich, das Geschehen auf dem iPhone-Schirm sieht tatsächlich aus wie Fußball, der Überblick ist ausreichend, das Geschehen weder zu schnell noch zu langsam. Nicht anpassbar ist allerdings die Steuerung. Ihr müsst auf die ganz eindeutig definierten Buttons "Schuss" und "Pass" (oder in der Defensive "Tackling" und "Grätsche") zurückgreifen. Hinzu kommen Spezialbewegungen, also diverse Dribblings, die ihr mit einem dritten Button ausführen könnt, sobald dieser auf dem Bildschirm erscheint. Links am Bildschirmrand befindet sich außerdem das standardmäßige Pad, das ihr zur Steuerung der Laufrichtung eurer Spieler benötigt. Leider ist das Pad nicht sehr genau, ihr werdet also immer mal wieder Verzögerungen und abgehackte Bewegungen bei der Steurung eurer Spieler erleben. Besonders bei Bluetooth-Matches kann diese Verzögerung, je nach Verbindung, das Spielgefühl sehr negativ beeinflussen.

Nachdem ihr ein Tor erzielt habt, könnt ihr die Jubelszenen auf dem Platz und auf der Tribüne genießen.
keimschleim 15 Kenner - 2935 - 12. Juni 2010 - 14:05 #

redaktionswertung im kasten oben rechts: 9.0
redaktionswertung im wertungskasten: 7.0

irgendwas stimmt da nicht...ich komm nur nicht drauf was.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 12. Juni 2010 - 14:29 #

Die 7.0 hier zählt nur für die iPhone-Version des Spiels, das man natürlich nicht mit dem Haupttest (siehe im Steckbrief rechts unter Artikel) der Konsolen-Versionen Xbox 360/PS3 (das ist die 9.0) vergleichen kann. Daher bleibt die 9.0 auch primär als Richtwert im Steckbrief.

keimschleim 15 Kenner - 2935 - 12. Juni 2010 - 14:32 #

warum wirds nich einfach aufgesplittet? kann man doch die punkte plattform und wertung "zusammenschließen" oder wie auch immer man dazu sagen kann

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 12. Juni 2010 - 14:41 #

Das könntest du ja im Verbesserungsvorschlag-Thread im Forum vorschlagen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)