Editieren, taktieren, brillieren

Fifa 11

Der September steht ganz im Zeichen des Fußballs. Minuten nach PES 11 läuft die Fifa-11-Testversion ins Stadion ein. Und zwar mit Fanfarenklang und Paukenschlag. GamersGlobal erzählt von Ballkünstlern, Stierkämpfern, Sportdiven und einer Menge neuer Möglichkeiten.
Jörg Langer 24. September 2010 - 23:07 — vor 4 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3
von Benny Kratsch

Fußball ist ein Hochleistungssport: Flanke mit der Brust annehmen, abtropfen lassen, hier ein Haken, da ein Spurt. Zwei, drei Abwehrspieler umkurven, Tor anvisieren und das Leder mit 120 Sachen in die Maschen jagen. So sieht das Idealbild der Sponsoren aus ­-- aber die Realität ist anders, härter und deutlich weniger vorhersehbar. Da rutscht schon mal eine 100-Prozent-Chance über den Schlappen, da dreht der Ball ungünstig gen Außenpfosten. All diese Kleinigkeiten machen Fußball aus. All diese Kleinigkeiten will Fifa 11 besser denn je abbilden. Und zwar mit der Technik hinter EA Sports' neuesten Kunstbegriff, Pro Passing.
 
Wii-Version
Dieser Test bezieht sich nur auf die PC-, Xbox- und PS3-Version von Fifa 11. Auf der Wii ist Fifa 11 einmal mehr eine abgespeckte, wenngleich quietschbunte Variante mit weniger Spieloptionen und deutlich geringerem Simulationsanspruch.

Der Wii-exklusive "Hit The Streets"-Modus stellt eine Hommage an FIFA Streets dar und bietet einen Karrieremodus. Die Aufmachung des Modus ist liebevoll und sorgt für längeren Spielspaß.

Die Steuerung der Wii-Version wurde seit FIFA WM 2010 wieder
verkompliziert, dementsprechend ist die Einsteigerfreundlichkeit gesunken, was auf der Wii nicht die beste Designentscheidung sein mag.

Wir haben die Wii-Fassung von Fifa 11  nicht lange genug gespielt, um sie bewerten zu können, würden die Note aber auf jeden Fall unterhalb der 9.0 ansiedeln, die wir für die PC-, Xbox- und PS3-Version geben.
Déjà-vu beim Passen

Genau wie bei PES 2011 hängt die Qualität jedes einzelnen Passes bei Fifa 11 von mehreren Faktoren ab. Neben der Position zum Ball und Timingfragen spielt vor allem die Spielerstärke eine wichtige Rolle. Alle Akteure zielen beim Pass auf den idealen Punkt – also so, wie der Pass idealerweise gespielt werden soll. Ob das Abspiel nun aber auch genau dort ankommt, hängt fast ebenso stark vom Können des Manns (oder der Frau) am Gamepad ab als auch von Attributen des virtuellen Kickers, der da gerade passt. Während ein Bastian Schweinsteiger die Kulle auch in Bedrängnis meist zentimetergenau spielt, ist der Radius der möglichen Passrichtung bei schlechteren Spielern deutlich höher.
 
In unseren Testmatches spielt sich Fifa 11 dadurch ein gutes Stück gemächlicher, also nicht mehr ganz so rasant wie die 10er-Variante. Stakkato-Kombinationen, die in Windeseile Mittelfeld und Abwehr überwinden, gehören der Vergangenheit an. Damit nähert sich der EA-Sports-Titel stark Po Evolution Soccer an. Ganz klar: Auch Electronic Arts macht dieses Jahr wieder einen Schritt in Richtung Simulation.

Aktives Ballabschirmen und Stellungskrieg

Beim Butter und beim Brot -- also dem eigentlichen Geschehen auf dem Rasen -- verstecken sich etliche Neuerungen, die man erst durch längeres Ausprobieren meistert. Beispielsweise wäre da das Stellen zu nennen: Ein Abwehrspieler würde sich im richtigen Fußball immer vor den angreifenden Stürmer stellen und mit Seitwärtsschritten versuchen, seine wahrscheinliche Laufbahn zu blockieren. Das funktioniert jetzt auch in Fifa 11: Wer die linke Schultertaste drückt, stellt seinen Gegner. In Kombination mit dem A-Button kann man den Stürmer so blockieren und immer wieder mit dem Fuß nach dem Ball stochern -- um ihn schließlich (wenn alles klappt) wegzukicken.

Damit wiederum die Abteilung Offensivkräfte hier kein Nachsehen hat, könnt ihr als Stürmer die Kulle aktiv abschirmen, wozu ihr den Analogstock benutzt. Damit ist gemeint, dass ihr euren virtuellen Körper zwischen Ball und Verteidiger bringt, sodass der im Idealfall quasi durch euch hindurch müsste, um an die Kugel zu kommen. Dieses Abschirmen ist sogar aus der Luft möglich, wenn das Leder also nach einer Flanke oder Ecke durch den Luftraum angesegelt kommt. Dann drückt ihr euer Gewicht gegen den Verteidiger und erhascht so hoffentlich den nötigen Zentimeter Raum, um das Ding anzunehmen und rein zu machen.

Nicht ganz so schwer wie PES 11 -- doch auch in Fifa 11 wollen Traumflanken gut einstudiert sein, und gehen oft fehl.
 
Personality Plus: Es funktioniert!
 
Um aber die Kugel abzuschirmen, ist natürlich viel Körpereinsatz nötig. Hier blitzt das neue Marketingwörtchen Personality Plus durch: EA hat im Vorfeld viel über Persönlichkeit gesprochen, und dass sich Spieler und Mannschaften sehr unterschiedlich anfühlen sollen. Und tatsächlich: Während sich die Härte der Spielart in Fifa10 vorrangig nach der Nation gerichtet hat – Engländer waren klischeehaft Rowdys, Spanier hingegen Schönspieler –, wirft sich hier der Spanier Puyol schon mal mit voller Körperkraft ins Getümmel. Dass er mit seinen urgewaltigen Sprungattacken auch wuchtige Kopfbälle ins Netz versenken kann, musste bei der WM nicht zuletzt Deutschland sehr schmerzlich erfahren...
 
Egal ob im Sturm, Mittelfeld oder in der Abwehr, die individuelle Klasse der Sportler entscheidet in Fifa 11 merklich über Ballgewinn oder -verlust. So haben schwächere Verteidiger nur einen gewissen Aktionsradius, lassen sich leichter umdribbeln und packen aus Frust schon mal die Sense aus. Im Gegenzug grätscht ein Philipp Lahm millimetergenau, spielt faire Tacklings und lupft dem gegnerischen Stürmer in letzter Sekunde die Kulle vom Stollen. Besonders erfolgreich waren wir in den Testmatches mit typisch deutschem Kombinationsfußball und Flügelwechseln; es ist doch immer wieder schön, die Ordnung des Gegners durcheinander zu wirbeln!
 
Dabei konnten wir eine angenehme Entdeckung machen: Die KI der Mannschaftskollegen stellt sich nun besser auf die eigene Taktik ein. Wer also auf die Abseitsfalle setzt, wird immer wieder erleben, wie die eigenen Außenverteidiger in letzter Sekunde einen Schritt nach vorn machen, um dem gegnerischen Stürmer jeden Spaß zu nehmen. 
 
Mehr Stürmerfreuden dank Abschirmen; dann heißt es Durchpumpen und mit dem Kopf rein machen.
Green Yoshi 19 Megatalent - 14713 EXP - 24. September 2010 - 23:26 #

Hab nur die Demo angespielt und da hat sich die Steuerung ziemlich schwammig angefühlt. Früher fand ich FIFA immer ganz nett, aber seit dieser Gen ist mir das Ganze etwas zu lahm. Obwohl die FIFA Serie objektiv wohl schon einen Satz nach vorne gemacht hat in den letzten Jahren.
Aber wozu gibt es PES 2011, so kann jeder das Fußballspiel spielen, das er möchte.

BiGLo0seR 21 Motivator - Abo - 28910 EXP - 24. September 2010 - 23:29 #

Sehr schöner und gut geschriebener Test und freu mich schon wahnsinnig auf den Donnerstag, wenn das Spiel erscheint und ich endlich richtig loslegen kann!

Eine Frage hätte ich allerdings an den Tester: Wie ist es um die Torwart-KI bestellt, ist diese so gut wie bei PES 2011 (dort wird sie ja extra im Wertungskasten erwähnt) oder wie verhält sie sich?

Roland_D11 15 Kenner - 3535 EXP - 24. September 2010 - 23:34 #

Die Tests gefallen mir sehr gut, so sollte jeder sehen, welches Spiel für ihn persönlich besser ist.

Ein kleiner Fehler(?): Die letzten beiden Absätze fangen mit einem identischen Satz an, ist das beabsichtigt?

2buckz (unregistriert) 25. September 2010 - 0:16 #

Die Sätze sind doch klar verschieden. In Satz 1 steht "erzwingen", in Satz 2 "erfindenn" (sic!); während im ersten Satz "an beide" dieselbe Note vergeben wird, wird im zweiten Satz "an beide Spiele" dieselbe Note vergeben.

Ok, mal im Ernst: Ich bin auch unangenehm drüber gestolpert.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 264004 EXP - 25. September 2010 - 10:00 #

Danke für den Hinweis!

azzkickr 09 Triple-Talent - 254 EXP - 25. September 2010 - 0:40 #

Hab ich es übersehen, oder steht nirgends, welche Version ihr von Fifa11 getestet habt? Es ist nicht ersichtlich, ob es sich bei eurer Wertung um die PC- oder Konsolenfassung handelt. (erstere hinkt ja leider immer noch etwas hinterher). Ich vermute zwar, dass es die PS3 oder X360 Fassung ist, welche im Test verwendet wurde (wegen dem Torhüter-Feature), aber das kann sich eventuell nicht jeder denken.

Außerdem finde ich es - ganz ehrlich gesagt - sehr schade, dass ihr bei diesen Tests zu Fifa und PES nicht mit der selben Detailliebe und Tiefe gearbeitet habt wie es bei bei Civilization V der Fall war. Viele neue Funktionen bleiben unerwähnt (-> eigene Importierung von Musik, Fangesängen etc. bei Fifa11, genau justierbare Sprintgeschwindigkeit je nach Intensität des Drückens von R2, einstellbares Verhalten bei Spielerwechsel usw. usf.). Mögen letztere beide Funktionen in die Kategorie "nebensächlich" fallen, so hätte es mich - und mit Sicherheit auch die Fan-Community doch sehr gefreut, wie gut und in welcher Qualität denn das Importieren von eigenen Audiodateien funktioniert. Und wie authentisch diese im Spiel dann klingen.

Auch sollte man erwähnen, dass das Torwart-Feature, bei aller Begeisterung, ziemlich seicht ausfällt, da der Torhüter nicht auf Befehl des Spielers springt, sondern erst dann, wenn der Computer es für sinnvoll erachtet. Das ist sicherlich einsteigerfreundlicher, aber es beraubt dem Torhüter-Feature doch der einzig wahren Faszination: das richtige Timing beim Absprung/Hechten nach dem Ball.

EDIT: zumal es - soweit ich es erfahren hab - leider nur im Be-a-Pro-Modus möglich ist, den Torhüter zu steuern und nicht etwa im Duell gegen einen Freund im Freunschaftsspiel-Modus

Z 12 Trollwächter - 1009 EXP - 25. September 2010 - 0:43 #

In der News-Meldung zu den Tests steht als Plattform 360 & PS3. Die PC-Version von Fifa 11 wird ja ein Fifa10-Worldcup-Brei, also kann man wohl davon ausgehen, dass die genannten zwei Systeme als Testplattform dienten.

Wunderheiler 19 Megatalent - 15153 EXP - 25. September 2010 - 6:34 #

Im Wertungskasten steht allerdings "Getestet auf: PC, 360, PS3, Wii, DS, PSP, andere" ...

Karsten Scholz Freier Redakteur - Abo - 8404 EXP - 25. September 2010 - 7:08 #

Nachdem schlimmen FIFA 2010 ist das eigentlich die entscheidende Frage dieses Jahr: Wie ist die PC-Version von FIFA 2011 im Vergleich zu den Konsolenvarianten.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 264004 EXP - 25. September 2010 - 10:06 #

Die Angabe im Wertungskasten war falsch, korrekt sind PS3 und 360. Grund: Für PC liegt uns bei Fifa nur eine Alphaversion vor, die wir nicht testen dürfen. Wir erwarten die fertige Version Anfang nächster Woche.

Z 12 Trollwächter - 1009 EXP - 25. September 2010 - 0:44 #

Soso, dann ist jetzt also Kombinationsfußball schon typisch deutsch. Hört, hört. ;)

Schöner Test. Als PC-Spieler werde ich mir wohl PES holen, da ich die hier getestete FIFA-Version wahrscheinlich erst nächstes Jahr angeboten bekomme.

Vidar 18 Doppel-Voter - Abo - 9512 EXP - 25. September 2010 - 5:42 #

grade bei solchen test würde ich es mir wünschen das ihr entweder gleich sagt das ihr es nur auf konsole getestet habt oder den Pc extra rausstreichen denn das der Pc der Konsolen version wieder hinterher hängt ist fakt....
zb torwart mode, die Abwehr ist auf stand von 2010 usw (laut PC games)

aber da ihr PS nur auf den konsolen getestet habt geh ich davon aus das ihr hier es auch nur auf denen getestet habt, auch wenn was andres im kasten is

Zeitgeist (unregistriert) 25. September 2010 - 7:03 #

Kurz und knapp: Verdammt guter Test.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 EXP - 25. September 2010 - 8:24 #

Ich find das die Pc version leider zu gut abschneidet :/ alleine wegen der ganzen modis die fehlen müsste man das noch irgendwie anmerken. ich find das nämliche ne tierische sauerei von ea... ging mir scho bei 2010 auf dem keks neben der "bescheidenen pc engine" :(

Anonymous (unregistriert) 25. September 2010 - 8:30 #

Eine Frage:

Habe gestern in einem anderen Test gelesen, dass Ultimate Team jetzt gleich von Anfang an dabei ist. Wurde aber sonst bisher nirgends auch erwähnt. Könnt ihr das bestätigen?

Und seinen Gegner konnte man auch schon in Fifa 10 stellen. Neu ist das also nicht.... ;)

Ani77 08 Versteher - 226 EXP - 25. September 2010 - 8:50 #

Danke für den schönen Test.
Eine klasse Idee PES und FIFA nicht zu bevorzugen sondern durch gezielte Infos den Spielern zu helfen für was sie sich entscheiden sollen.Meiner Meinung nach der beste Test der beiden ewigen Kontrahenten.Hab auch nichts anderes von euch erwartet:)Vielen Dank nochmal.

Revolted 09 Triple-Talent - 276 EXP - 25. September 2010 - 9:19 #

Also wie der Schiri in der Demo die Karten verteilt hat, ging ja mal garnicht! Als wäre er vom anderen Ufer....:D

Crizzo Community-Moderator - Abo - 10148 EXP - 25. September 2010 - 9:58 #

Welche Version muss ich denn kaufen, wenn ich gerne das englische und deutsche Kommentatoren-Team haben möchte, oder ist das überhaupt nicht möglich (Xbox360)?

jaws 14 Komm-Experte - 2482 EXP - 25. September 2010 - 10:16 #

Kommentieren bei der PC-Version auch Buschi und Breuckmann? Da muss man ja leider vorsichtig nachfragen, da EA einige Features nicht für den PC umgesetzt hat - wenn auch das für mich zum Großteil verschmerzbar ist.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36730 EXP - 25. September 2010 - 11:29 #

In der Demo ja. Ich würde also davon ausgehen, dass das auch in der Vollversion der Fall ist.

Kotfur (unregistriert) 27. September 2010 - 16:40 #

Auf der GameStar-Website steht im Test:

"Für die Konsolenversion von Fifa 11 hat EA Sports neue Kommentatoren engagiert, nämlich Manni Breuckmann und Frank Buschmann. (nur in der Konsolen-Version von FIFA 11)"

Anonymous (unregistriert) 25. September 2010 - 13:57 #

Ist der Ultimate-Team-Modus jetzt direkt enthalten?

Wiking 10 Kommunikator - 497 EXP - 25. September 2010 - 19:45 #

Jo, wenn du dafür zahlst ^^ 10 € halt.

Spike 09 Triple-Talent - 276 EXP - 27. September 2010 - 14:01 #

Toll kann meine Spieler im Internet erstellen aber wie bekomm ich sie auf die PS3 ohne Internetanschluss...
In Zeiten von Surfssticks und Flats für's Handy ist mir ein Seperater Internet Anschluss zu blöd!
ALso heuißt es für mich das erste mal PES weil ich da wenigstens noch die möglichekit habe mich selbst zu erstellen..
Oder kann/ will mir da jemand wiedersprechen..

ps.: ich lege wert darauf meine eigene Spieler zu erstellen auch das Motiviert mich eben..

Hab grad gelesen das das auch im Spiel möglich ist Spieler zu erstellen ist das aber genauso detailreich wie am PC?

Anonymous (unregistriert) 27. September 2010 - 14:23 #

UMTS / Surfstick?

Damit kann man gerade mal Browsergames vernünftig zocken oder als Casual irgendwas "Langsames" spielen. Ich weiß nicht ob Fußball darunter zählt, aber grundsätzlich wäre mir die Latenz zu hoch/nicht konstant genug bei UMTS!

Spike 09 Triple-Talent - 276 EXP - 27. September 2010 - 15:54 #

Bitte richtig lesen ich spiele PS3... NICHT am PC...
CREATION CENTER gibt es aber nur am PC...
Problem: eigene Mannschaften und Spieler von PC zu PS3 zu bekommen OHNE INTERNET an der PS3

Spike 09 Triple-Talent - 276 EXP - 30. September 2010 - 0:12 #

Leider ist das Viedeo immernoch nicht drausen...
Wurde zu viel Zeit in ein CV gesteckt würde ich sagen..

Porter 05 Spieler - 2981 EXP - 2. Oktober 2010 - 10:22 #

also auf der Konsole würde für mich nur Fifa in Frage kommen, es sieht gut aus, spielt sich dieses Jahr auch mal wieder anders und vor allendingen hat es die Lizensen!

der_dude 09 Triple-Talent - 243 EXP - 3. Oktober 2010 - 1:17 #

hmm, ich finde es schade, dass auch auf gamersglobal nicht mal explizit darauf hingewiesen wird, dass die Fifa11 version für den PC im Endeffekt das Fifa10 von den Konsolen ist. Ich denke, dass dies nicht als uneingeschränkte empfehlung für das spiel zu sehen ist, da auch noch die hohe wertung grade unerfahrene spieler in die irre leitet.
Sollte ich was infos diesbezüglich überlesen haben, bitte ich um verzeihung!

Karsten Scholz Freier Redakteur - Abo - 8404 EXP - 3. Oktober 2010 - 10:39 #

Mhm ich bin jetzt irgendwie verwirrter, als vorher. Hier steht:

"Für Fifa 11 können wir Entwarnung geben: Die PC-Version steht in keiner Weise ihren Konsolen-Counterparts nach. Auch Funktionsumfang und die Menüführung ist identisch"

Ich hab jetzt aber schon mehrfach gelesen, dass die PC-Engine quasi die FIFA10-Version der Konsole ist bzw. von der Qualität dadurch immer noch hinter der Enginge der aktuellen Konsolen-Versionen hinterher hinkt.

Und was ist mit dem Creation Center? Ist das nicht auch ein Feature von FIFA? Auch hier habe ich gelesen, dass der eben nicht für alle Plattformen gleichermaßen zur Verfügung steht.

Zockeredwin 15 Kenner - 3002 EXP - 3. Oktober 2010 - 11:02 #

Ich kann das definitiv bestätigen. Fifa11 auf dem PC ähnelt mehr der Konsolenversion von Fifa 10 als der aktuellen Konsolenfassung. Das mag sicherlich nicht auf Menüführung etc. zutreffen, aber Grafik, Einblendungen während des Spiels uvm. sind 1:1 Umsetzungen aus Fifa10.

Kotfur (unregistriert) 3. Oktober 2010 - 16:35 #

Ich war gestern auch mächtig verwirrt, als ich gelesen hab dass die PC-Version in keiner Weise ihren Konsolen-Counterparts nachstehen würde. Auch Funktionsumfang und die Menüführung seien identisch.

Also das stimmt auf jeden Fall nicht, hier wurde wohl nur schnell bei der PC-Version drauf geguckt, denn erhebliche Unterschiede erfährt man schon bei einem Besuch der Fifa 11 Website.
GameStar hat auch beschrieben, was in der PC-Version fehlt:

- neues Passsystem
- Personality +
- Creation Center
- Eigenbau-Sounds
- neue Kommentatoren
- neuer Managermodus

Ich habe Fifa 11 nicht gespielt (nur PES), aber mir scheint als ob die PC-Version doch einen deutlich geringeren Umfang hat und eine Abwertung der Version ist meiner Meinung nach Pflicht.
Der Test selbst selbst war mir auch ein bisschen zu oberflächlich und nicht kritisch genug, auch wenn sich Benny Kratsch bestimmt Mühe gegeben hat.
Vielleicht sind ja auch die Infos von GameStar teilweise falsch, ich wüsste nämlich nicht wieso man bei der PC-Version keine eigenen Sounds einfügen können sollte.
Vielleicht gibts da noch ein Statement :)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 264004 EXP - 4. Oktober 2010 - 8:48 #

Danke für die Hinweise! (auch den anderen Kommentatoren weiter oben)

Folgendes kann ich schon mal beantworten / relativieren: Der Satz "steht in nichts nach" bezieht sich nur auf die Grafik, ich habe das durch Einfügen des Wörtchens "grafisch" deutlich gemacht.

Zum Vorwurf "veraltete Engine auf PC": Wie im Vergleichsvideo zu sehen, sind die Spielversionen PS3, Xbox und PC grafisch praktisch identisch -- welche Engine dahinter steckt, halte ich für nicht relevant. Entscheidend ist doch, wie es tatsächlich auf dem Monitor oder Fernseher aussieht!

Das fehlende Creation-Center haben wir bereits im Angetestet beschrieben, es hätte aber natürlich auch noch mal in den Test gemusst (wo es jetzt, gekürzt, auch steht). Hier der Text aus dem Angetestet:

"Aber: All diese schönen Features – inklusive einer ganz eigenen Mannschaft – werdet ihr nur nutzen können, wenn ihr eine PS3 oder Xbox 360 habt. Denn das Creation Center ist exklusiv für diese beiden Konsolen und wird sich nicht auf der Wii oder dem PC wiederfinden. Gerade die fehlende Computer-Unterstützung verstehen wir nicht, denn laut EA könnt ihr auf PS3 und Xbox 360 alle Fähigkeiten und Talente der Spieler auch online verwalten, also über euren PC! Diese Änderungen könnt ihr dann wieder anderen Spielern zugänglich machen oder selbst verwenden – aber eben nicht auf dem PC."

Die restlichen Punkte klären wir umgehend und ergänzen sie, wenn zutreffend. Für etwaige Fehler/Unterlassungen im Test möchte ich mich schon jetzt entschuldigen!

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 264004 EXP - 4. Oktober 2010 - 10:33 #

Ich bitte alle Leser des Tests (vor Montag 11:30 Uhr) um Entschuldigung: Wir haben uns bei der nachträglichen Beschreibung der PC-Fassung auf die Bedienung und Grafik beschränkt, und den viel wichtigeren Punkt -- diverse fehlende Features im Vergleich zur Konsolenfassung -- komplett außen vor gelassen. Damit haben wir einen großen Bock geschossen, den wir auch nicht mehr lebendig bekommen. Übrigens erfolgte der Fehlschuss intern; der eigentliche Tester (Benny Kratsch) hatte damit nichts zu tun, sondern hat uns nun bei der Korrektur unterstützt.

Der Test ist nun entsprechend ergänzt.

Die PC-Fassung erhält, abweichend von der Konsolenversion, eine 8.5.

Geschockt (unregistriert) 5. Oktober 2010 - 2:38 #

Oh man alle die jenen die sich das Game für den PC gekauft haben:
Seid Froh!! denn die verschlimmbesserung der Konsolenfassung machen die Online Partien sowie den Weltklasse Schwierigkeitsgrad zum Zufallskick. Die tore die entstehen (oder auch welche die nicht entstehen weil das Passsystem meint der Spieler der frei vor dem Tor steht braucht den Ball nicht sondern der an der an der Eckfahne:-( )
sind teilweise so absurd, dass ich schon mehrmals (selbst wenn ich das Tor schieße) den Controler aus Frust weglegte... Wenn ich 10 mal ne 1-1 Situation gegen den Törhütter habe und der immer hält und dann gewinne ich durch ein kack Gewursteltor F*2$% . Und ein schwierigkeitsgrad darunter (profi) fallen in fast alle Partien mit 5-10 Tore.

Also was ich damit sagen will:

Fifa 10 war besser und somit haben die jenen welche sich Fifa 11 für den PC gekauft haben dieses Jahr das bessere Game *PUNKT*

den Fifa11 auf dem PC ist wie ein gepimtes Fifa 10 auf der konsole wärend Fifa 11 auf der Konsole nun endgultig zu dem Geworden ist was PES schon seit 2008 ist: ein ermüdendes Schienegekicke in dem fast alles durch den PC abgenohmen wird... Wieso scripten die nicht gleich die ganze Partie.

So Frust abgebaut:-)

und gleich bevor die ich beschoßen werde: ich spiele beide Games seid mehreren Jahren relativ erfolgreich online. Aber diese zwei ( sowohl PES11 als auch Fifa11) kosten mir den letzen nerv.

Maturion 11 Forenversteher - 655 EXP - 10. Oktober 2010 - 16:05 #

FIFA kauf ich mir eh nur alle 5 Jahre, die Änderungen von einer zur nächsten Version kann man an einer Hand abzählen. Und nur wegen den Spielerupdates? Neee...

Davidhinri 04 Talent - 29 EXP - 15. Dezember 2010 - 14:19 #

das fifa spiel ist super!! ich bin begeistert. es ist mein lieblingsspiel^^ die grafik, taktik, animationen, bewegung und ballflugkurve greifen einfach überein

beelowda 05 Spieler - 35 EXP - 24. August 2011 - 15:48 #

Die meisten Tricks sind aber echt für die Katz, da macht PES einiges besser und das sag ich als FIFA-Liebhaber

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang