Test: Rückkehr zu alter Stärke?

Fifa 10 Test

Mancher schimpft über die Fifa-Serie, sie bekäme Jahr für Jahr nur lieblose Updates. Zumindest in diesem Jahr ist das völlig falsch: In Fifa 10 warten eine fast schon revolutionäre 360-Grad-Steuerung, lebendige Zweikämpfe, eine überarbeitete KI, abspeicherbare Standardsituationen und mehr auf euch!
Jörg Langer 25. September 2009 - 19:19 — vor 7 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3 Wii DS PSP andere
FIFA 10 ab 2,00 € bei Amazon.de kaufen.

Heute ist es wieder soweit: Am Samstag, den 26.9.09 steht die nächste Schlacht an: Borussia Dortmund gegen FC Schalke 04. Zwei Armeen schicken je 11 Soldaten aufs Schlachtfeld – hier geht es nicht um drei Punkte, es geht um Ruhm oder Untergang. Vor allem für Dortmund, die diese Saison noch gar nicht gepunktet haben. Für Electronic Arts geht es um nicht viel weniger: Die Fifa-Serie ist ein Garant für Top-Verkaufszahlen, da darf kein Serienteil patzen.  Um das Wichtigste vorweg zu nehmen: Auf Konsole ist Fifa 10 ein Hammerspiel geworden. Auf PC enttäuscht es in vielen Punkten und bekommt eine volle Note weniger von uns. Über was für Noten wir sprechen, verraten wir allerdings erst später...

Der Grafikstil wirkt leicht überzogen, hier werden zu starke Farbfilter verwendet. Die Spieler erkennt ihr trotzdem.

Herzlich willkommen zur virtuellen Live-Schaltung: Dortmund macht von Anfang an Druck, die müssen schließlich drei Punkte holen heute. Doppelpass Kehl-Tinga, der Schalker Höwedes geht dazwischen. Holla, sieht das gut aus, wirkt das lebendig: Die Kicker lehnen sich auf, drücken sich gegenseitig weg, schubsen, stoßen, setzen ihren ganzen Körper ein. Wir drücken mit dem rechten Stick leicht gegen Höwedes und streicheln dabei  die Pass-Taste. Doch der Blaumann geht hart rein, fährt die Stollen aus und sägt den kleinen Tinga von den Beinen. Freistoß! Bis der Schiri den freigibt, hier kurz ein Info für PC-Spieler: Wir haben FIFA 10 nicht nur auf der Xbox 360 sondern auch dem PC mit Gamepad getestet. Zwar funktioniert auch die Steuerung via Maus und Tastatur, ist aber deutlich schwergängiger als mit dem Xbox 360-Gamepad. Das lässt sich  via USB-Kabel einfach an den Rechner anschließen und wird von Windows Vista und Windows 7 sofort erkannt. XP-User müssen hingegen noch einen Patch ziehen.

Der Schiri schaut schon auf seine Uhr. Ja, ja, wir führen den Freistoß schon aus. Hätten wir gerade nicht die Gamepad-Geschichte erklären wollen, wir hätten durch zweimaliges schnelles Drücken der Pass-Taste auch einen direkten Freistoß ausführen können. Dann schnappt sich beispielsweise Tinga den Ball, legt ihn nur kurz hin, wartet den Pfiff vorschriftsgemäß ab, und spielt sofort weiter. Das ist neu und bietet sich an, um gerade bei Kontern sein Überzahlspiel auszunutzen.

360 Grad oder: Wie trickse ich die Abwehr aus?

Klose täuscht links an, geht rechts vorbei und schießt:  Die 360-Grad-Steuerung birgt viel Raum für taktische Manöver -- und wird hier mit einem Achievement belohnt.
Tinga zirkelt den Ball auf Kehl, der  ist mittlerweile links über außen gelaufen und nimmt den Ball gekonnt an. Es sieht einfach großartig aus, wie der Dortmunder den Ball von der Birne abtropfen lässt und dann sofort unter Kontrolle bringt. Kehl erspäht Valdez, doch der wird hartnäckig von Westermann gedeckt.  Wie sollen wir durch den blau-weißen Verteidigungswall, auch genannt Vierer-Abwehrkette, brechen? Mit einem Trick, den EA geheimnisschwanger mit "360-Grad-Steuerung" umschreibt. In Fifa 09 konnte man seinen Spieler im Grunde nur in acht Richtungen auf dem Digi-Pad respektive den Sticks dirigieren. Da wollte man einen Gegenspieler elegant umkurven, doch der eigene Recke legte sich das Leder ziemlich weit vor und pendelte rechts mit einigem Abstand um den Gegner. In Fifa 10 aber könnt ihr euch in jede beliebige Richtung drehen und wenden, sprich den Gegenspieler ganz eng ausspielen.

Das ist besonders wichtig vor und im feindlichen Strafraum, nur wer hier die volle Kontrolle hat, hebelt mit Kurzpassspiel die gegnerische Abwehr aus. Und wir haben noch einen Vorteil entdeckt, der ähnlich viel bringt: Antäuschen. In Fußballdeutsch nennt man das Antizipieren, aber nicht mal alle Bundesliga-Spieler beherrschen das ("das" bezieht sich hier sowohl auf den Begriff als auch die Aktion...). Gehen wir zurück in unser Beispiel: Kehl will die Schalker-Abwehr austricksen, er muss an Westermann und Bordon vorbei. Die beiden machen die Räume dicht, lassen kaum ein Schlupfloch. Also sprintet Kehl auf Westermann zu, kurz vor dem Zweikampfduell drücken wir den Stick nach links. Kehl dreht seine Schulter nach rechts, täuscht an, wir reißen den Stick nach rechts und schon umrundet der schwarz-gelbe Flügelflitzer den verdutzen Schalker. Gleiches Spiel mit Bordon und theoretisch funktioniert das mit dem Torwart auch – links anttäuschen, rechts vorbeiziehen, 1: 0.

Das alles fühlt sich sehr realistisch und durchdacht an. Klar ist aber auch, dass die KI in einer solchen Situation nicht optimal reagiert. Die KI-Gegenspieler packen im Notfall lieber die Sense aus – aber glücklicherweise nur, wenn sie nicht der letzte Mann sind: Die KI-Verteidiger wägen ab zwischen sinnvollem taktischen Foul und Rot-Gefahr. Auch sonst agiert die Defensiv-KI deutlich wachsamer und reaktiver als im Vorgänger. Ihr werdet nun spektakuläre Rettungen in letzter Sekunde erleben, etwa wenn einer eurer KI-Kameraden gerade noch die tödliche Flanke wegschlagen kann. Oder wenn ein Torwart doch noch zurückhechtet, um einen Lupfer zu erreichen. Solche Aktionen erhöhen die Dramatik auf dem virtuellen Platz um mindestens eine Spielfeldbreite.
 

Verliebte Blicke sehen anders aus -- wir beachten aber  die erfreuliche Lebensechtheit der lizenzierten Fußballer.
breedmaster 13 Koop-Gamer - 1501 - 27. September 2009 - 0:45 #

Jetzt bin ich mal gespannt auf die PES Antwort, die sicher den Vorteil in der PC Version haben wird.

Unverständlich immer noch, warum man beim PC nur halbe Kraft fährt, wo bei anderen Spielen auf dem PC mehr Grafikpracht geboten wird. Aber mit den Konsolen Versionen verdient man wohl mehr.

Solidus 10 Kommunikator - 433 - 27. September 2009 - 0:52 #

Ich habe auf der PS3 die Demos zu Fifa und PES gespielt und mir gefällt nach wie vor PES besser, beide sind aber etwas besser geworden.
PES sieht aber deutlich besser aus und spielt sich (rein subjektiv) besser.
Ich bin mal auf den PES Test gespannt.

jaws 15 Kenner - 2986 - 27. September 2009 - 1:28 #

Gut, dass auf die Unterschieder zur PC-Version hingewiesen wurde. Ich habe nur die Demo angespielt, fand diese aber, wie die Vorgänger bereits, furchtbar. Leider scheint es PES bislang auch nicht sonderlich besser zu machen.

rastaxx 16 Übertalent - 4663 - 27. September 2009 - 7:26 #

8.0 für die PC-Version!?!??! Ich versteh es nicht.... bei Gamestar 84% hier 8.0. Das Spiel ist auf dem PC doch einfach nur schlecht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 27. September 2009 - 7:32 #

8.0?
ihr redet von einem trauerspiel der PC version und bringt sowas?
und sry wenn ich das sag aber auch gameplay technisch hinkt die PC version der konsole hinterher, durfts gestern ausprobieren und da is schon großer unterschied da...
Pc version wertung zu hoch man sollte sowas langsam echt mal abstrafen...

"Leider scheint es PES bislang auch nicht sonderlich besser zu machen."

die PC-PES demo ist doch mit konsole gleichwertig gut!
klar wer das leichte fifa gewohnt ist wird mit PES ned viel freude haben^^

jaws 15 Kenner - 2986 - 27. September 2009 - 10:52 #

Ich spiele seit PES 3 nur noch PES auf dem PC und in meinen Augen ging es seit PES 6 nur bergab. Die verzögerte Steuerung bei der 10 Demo ist einfach schlimm. Und eine gescheite Torwart KI werden Sie wohl auch nie hinbekommen.

m. (unregistriert) 2. Oktober 2009 - 10:08 #

gebe dir vollkommen recht! hab auch teil 2008,2009 und die 10er demo gespielt und kehre jetzt aber wieder zu PES 6 zurück.. ist einfach am spassigsten und ich kann die schönsten ballwechsel und weitschüsse anbringen.. feines teil, auch wenn die grafik inzwischen schon etwas in den augen weh tut ;))

Aladan 21 Motivator - - 28499 - 27. September 2009 - 9:47 #

Konsolenwertung = Meiner Meinung nach sehr passend
PC-Wertung = Ein schlechter Witz, da müsste noch viel mehr Abwertung her ;-)

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 27. September 2009 - 12:00 #

Schöner Test zum nächsten Topseller aus EAs Schmiede, gerade für einen Test aus einer Spielreihe das genau richtige Maß aus Update-Info zum Vorgänger und Befassung mit den allgemein wichtigen Themen dieser Zunft (Ballgefühl, Schiedsrichter- / Spieler-KI, Umfang, Auswahl an Modi & Umfang des Lizenzpakets). Dass das Spiel sich im Vergleich zum Vorgänger gesteigert hat, wird gut deutlich. Die Verlinkung auf amazon wurde bereits genutzt, die 360-Version kann ich dann hoffentlich pünktlich zum 01.10. selbst in Augenschein nehmen. ;)

Was noch interessant gewesen wäre:
- Balancing bei Ausnahmespielern wie Ribéry, Ronaldo oder Messi? (Unmenschlich in jeglicher Hinsicht oder auf deren eigentliche Stärken hin einzigartig?)
- Langzeitmotivation bei dem relativ kurz angeschnittenen Managermodus? Vorhanden oder einige Trübsal?
- Torwiederholungen nun endlich nicht mehr so stark gekürzt oder unsinnig? Eventuell sogar speicherbar? Freier Wiederholungsmodus á la PES?
- Soundtrack wieder übertrieben Electro-Pop-lastig?

Macht so weiter! :-)

Zenturio_Kratos 12 Trollwächter - 1162 - 27. September 2009 - 12:29 #

PC Wertung find ich auch etwas zu hoch, aber die Konsolenwertung trifft genau ins Schwarze, freu mich echt dass Fifa wieder zur Fußballreferenz wird

nicok 11 Forenversteher - 731 - 28. September 2009 - 10:35 #

antizipieren [an·ti·zi'pie·ren]
1 (gedanklich) vorwegnehmen

Ich glaub die Fußballer wissen schon was antizipieren(vielleicht höchstens die von Scheiße04 nicht)ist, allerdings weißt du es nicht. Hat meiner Meinung nach jedenfalls nichts mit antäuschen zu tun. Für mich ist das eher wie man sich im freien Raum bewegt um nen tödlichen Pass zu empfangen oder um Bälle vom Gegner abzufangen.

rabauke 12 Trollwächter - 1056 - 28. September 2009 - 12:12 #

Du hast völlig recht. Antizipieren hat ganz sicher nichts mit Antäuschen zu tun. Da hat der Jörg schon einen kleinen Bock geschossen.

nicok 11 Forenversteher - 731 - 28. September 2009 - 12:36 #

Der Test ist glaub gar nicht von Jörg ;-)

rabauke 12 Trollwächter - 1056 - 28. September 2009 - 13:59 #

Stimmt. Jörg hat ihn nur online gestellt. Geschrieben hat ihn Mister G. Mein Fehler, da hab ich mich vertan und den Falschen angeprangert. Naja obwohl, Auffallen hätte ihm dieser Patzer wohl trotzdem müssen, als er den Artikel gegengelesen hat.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323796 - 28. September 2009 - 23:39 #

Ich weiß schon, was antizipieren heißt, kenne mich aber im Fußball nicht so gut aus und halte das -- im Vertrauen auf den Autoren -- für Fußballslang. Der Vorgang des Antizipierens läuft ja wohl eher bei dem umspielten Spieler ab, der nur denkt, sein Gegner würde nach links gehen, während der in Wahrheit nach rechts dreht.

rabauke 12 Trollwächter - 1056 - 29. September 2009 - 11:07 #

Der Begriff wird beim Fußball schon so gebraucht, wie nicok das gesagt hat. Etwa wenn ein Spieler im voraus erahnt, wo sich freie Räume ergeben und so einen überraschenden Pass spielen kann. Oder umgekehrt den aum zustellt noch bevor der Pass gespielt wurde.
Naja, ist ja auch nicht so wild. Das ganze wäre im Test wohl auch nicht weiter aufgefallen, hätte der Autor nicht so drauf rumgeritten.

Anonymous (unregistriert) 29. September 2009 - 1:06 #

antizipieren muss immer jeder spieler, is doch auch irgendwie logisch ob nun das team in ballbesitz ist oder nicht, denn am ende gehts um manschaftlich geschlossenes verschieben im raum. siehe der trend zu diagonal geschlagenen paessen uebers spielfeld, um eben dieses verschieben des gegners für sich auszunutzen.

und genau das macht pes10 um laengen besser, leider sind mir schon bei 5 demo matches absurde dinge passiert. eigentore, weil spieler den eigenen arm anschießen u.ä.

MR_TOm (unregistriert) 30. September 2009 - 15:58 #

Hä ? wiso ist das ein minus wenn die moderatoren zu 80% Unsinn labern.
Das ist doch das lustige daran und die unpassenden Kommentare sind für mich schon Kult.

hansen0321 04 Talent - 35 - 30. September 2009 - 16:35 #

Fifa 10

Fifa 10

ist eigentlich das gleiche wie die alten versionen nur das die steuerung sich ein bisschen verändert hatt. Die Grafik hat sich in den Jahren recht verändert.
Jetzt kann man auch sich besser sein eigenen Spieler erstellen
Die Ansicht wen man Ausgewählt hat ist auch anderst ich kenne es noch so das ein ring um die person ist.

Mann kann sich wenn es Eckball gibt vorher überlegen wo welcher man steht.
Die Kameraansicht hat sich auch verändert.

Also Unbedingt An Zocken

Luminor 04 Talent - 21 - 30. September 2009 - 18:35 #

Das kann ich euch schon sagen warum die Gamestar 84% gibt, weil die einen Haufen Kohle von EA dafür bekommen....verdammt, wem kann man in dieser Welt noch glauben. Selbst Zeitschriften wie Gamestar hätte mehr Leser wenn sie diese, dem Sinn der Zeitung entsprechend, gut beraten würde!!! Für ein Spiel mit dieser Grafik, ich schätze Status 2004, dürfte es überhaupt keine Punkte geben! Frechheit!

deLuxe 04 Talent - 22 - 3. Oktober 2009 - 12:59 #

Ich habe jetzt die zweite Saison durch mit 30 selbstgespielten Spielen (wer braucht schon Schlaf ^^) und kann mein eigenes PC-Fazit abgeben:
Pro:
- die Bewegungen sind genial, so machen Dribblings richtig Spaß
- Fifa spielt sich jetzt wesentlich realistischer, die Spielzüge sind unberechenbarer und es ergeben sich viele neue Spielszenen
- die neuen Taktikeinstellungen gefallen mir
- endlich eine vernünftige Handspiel-Quote

Contra:
- Bayern steigt als 17. in der ersten Saison ab, Bochum wird zweiter... wer war denn für die Berechnung der KI-Partien zuständig??? bitte auspeitschen
- Steinigung für die Designer der Zuschauer... dauerjubelnde 2D-Zuschauer... *würg*
- teils unrealistische Spielerwertungen

Was mich aber am meisten ankotzt ist die Haltung von Magazinen und Spielern...
wenn Fifa10 getestet wird, dann testet man Fifa10... und nicht die Unterschiede zwischen Fifa09 und Fifa10... oder halt PES aus dem Vorjahr und der diesjährigen Version.
Nicht jeder hat das Vorjahresspiel und daher interessiert es auch nicht ob jetzt die Grafik die gleiche ist... das kann alles in die Preis-/Leistungsberwertung mit einfließen, da gehört es hin.
Aber Fifa Punkte abzuziehen beim Spielspaß weil die Grafik ähnlich ist oder weil der Publisher EA ist (mit demn Lesern sinnlos bashen ist suuuuper) kotzt mich an.
Mal ehrlich, weder EA noch Konami bekleckern sich jedes Jahr mit Ruhm... beide bringen nur teure Jahresupdates raus... mal ist PES nen Tuck besser (2008), mal Fifa (2009... PES war ja teils im Multi unspielbar).

Beide Spiele sind dieses Jahr gute Fußballspiele, beide werden Fans begeistern... den einen wird Fifa mehr Spaß machen aufgrund der Lizenzen und der Möglichkeit im Managermodus richtig durchzustarten, den anderen macht PES mit Kumpels über Internet mehr Spaß...
Die 8.0 sind vollkommen berechtigt, ebenfalls die 84% der GS... es ist ein gutes Spiel. 64% der PCG (bei deren Preview-Test-Quote frage ich mich auch ob da noch irgendwer wirklich testet oder ob sie es auswürfeln... mehr als 6 gibt es ja eh nicht auf dem Würfel) wären berechtigt wenn man sonst auch alle anderen Spiele mit wenig neuem entsprechend wertet. Aber hier jetzt an Fifa ein Exempel zu statuieren ist quatsch.
Übrigens, wer nicht weiß das die Demos von Fifa immer wesentlich schlechter sind als das fertige Spiel, hat einfach keine Ahnung von Fifa.
Ich fand in den letzten Jahren die Demos immer grottenschlecht und frage mich warum die Vollversionen sich ganz anders spielen.

kacke (unregistriert) 11. Januar 2010 - 17:57 #

das geht ja garnicht man kann seinen eigenen spielr nicht erstellen bei der psp ist ja völlig verarsche... Du Bockwurst >:(

AdlerTimbo 09 Triple-Talent - 335 - 27. März 2010 - 18:20 #

Habs mir jetzt auch gekauft, mal sehn ob es sich gelohnt hat!

retrok 09 Triple-Talent - 263 - 24. April 2010 - 20:56 #

Habe es mir gerade für 30€ aus den UK Importiert, und kann es nur weiter empfehlen. Top Spiel!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Sport
Sportsimulation
ab 0 freigegeben
nicht vorhanden
EA Canada
Electronic Arts
01.10.2009
9.0
8.2
DSiOSPCanderePS3PSPWii360
Amazon (€): 16,98 (PC), 22,68 (PS2), 4,99 (PS3), 4,80 (PSP), 2,00 (Wii), 29,00 (DS), 8,50 (360)