Jetzt mit Update zur PC-Version

Far Cry Primal

Test von Benjamin Braun / 22. Februar 2016 - 15:05 — vor 19 Wochen aktualisiert
Bislang waren wir in der Reihe immer mit AK47 und Co. im Anschlag unterwegs. Im neuen Teil ist unser Protagonist nicht nur stärker behaart, wir machen auch mit Keule und Speer Jagd auf Mammuts, Säbelzahntiger und Menschen. Wir verraten euch, weshalb das Abenteuer in der Steinzeit genauso viel Spaß macht wie die Vorgänger.
Far Cry Primal ab 40,00 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal und soweit nicht anders gekennzeichnet von der Xbox One

Wir haben unseren Test zu Far Cry Primal mit einem Abschnitt  zur PC-Version erweitert. Diesen sowie drei zugehörige Screenshots findet ihr auf der letzten Seite.


Die Nacht legt sich über Oros, im Wald können wir kaum noch die Hand vor Augen sehen. Wir entzünden unsere Fackel mit einem Feuerstein, wenig später bricht die Hölle los. Ein markerschütternder Schrei hallt durch die Landschaft, kurz bevor wir gleichzeitig aus drei Richtungen angegriffen werden. Brutal beißen die Biester nach uns, vergraben ihr Zähne tief in unserem Fleisch. Hätten wir uns doch lieber mit dem Wolfsrudel angelegt, das wir extra für diesen vermeintlich sichereren Pfad umgangen haben! Ihr fragt euch, welche Monstrositäten uns gerade zerfleischen? Nein, nein, keine Höhlenlöwen oder Braunbären. Es sind wieder mal diese fiesen Kampfdachse, die uns schneller erlegen als jedes Mammut. Willkommen in der urzeitlichen Welt von Far Cry Primal.

Oros – die verrückte Steinzeit-Welt

Mit Far Cry Primal verzichtet Ubisoft zum ersten Mal in der Seriengeschichte auf ein Gegenwartssetting. Stattdessen werden wir in der Rolle des Steinzeitmenschen Takkar in die Spielwelt Oros entlassen, exakt 10.000 Jahre vor der christlichen Zeitrechnung. Auf Dinosaurier muss man sich also nicht freuen, wohl aber machen Säbelzahntiger und Mammuts die wunderschönen Landschaften unsicher. An die Stelle von Sturmgewehr und Pistole treten Keule, Speer und Bogen. Handgranaten werden durch steinzeitliche Wurfgeschosse wie spitze Steine ersetzt.

Die Geschichte folgt einem eher losen roten Faden: Takkar gehört zum Stamm der Wenja, die mit den Udam und Izila verfeindet sind. Eigentlich wollen die Wenja nur in Frieden leben, doch stattdessen werden sie gejagt und sogar gefressen. Somit führt kein Weg daran vorbei, Batari und Ull, die beiden Stammesführer von Izila und Udam, aus dem Weg zu räumen.

Die Karte von Far Cry Primal ist kleiner als in den Vorgängern, wirkt aber ähnlich groß, da wir sie meist zu Fuß erkunden.

Mitbewohner gesucht

Bis es zu den finalen Konfrontationen kommt, ist natürlich noch viel anderes zu erledigen. Unter anderem bauen wir ein Wenja-Dorf als sichere Zuflucht auf und requirieren immer mehr Bewohner dafür – namenlose (die wir als "Zähler" brauchen, um bestimmte Upgrades freizuschalten) sowie wichtige. Letztere schicken uns auf Missionen und erlauben uns weitere Fähigkeiten zu erwerben – allerdings haben sie wirklich alle einen ziemlichen Dachschaden!

Da wäre etwa der Bastler Urki, für den wir Federn sammeln. Damit will er dem sagenhaften Ikarus Konkurrenz machen – und endet genauso wie dieser. Doch er hat einen harten Schädel und überlebt den Sturz vom Felssprung genauso wie den Angriff eines Bären, der eigentlich von seinem aus Yak-Kot und Bienen bestehenden Stinkemittel ferngehalten werden sollte. Viel normaler im Kopf ist aber auch Schamane Tensay nicht, bei dem wir regelmäßig Blut von Tieren – und anderen Lebewesen – schlürfen müssen. Manchmal müssen wir zusätzlich ein paar Augäpfel runterwürgen. Von der Verrücktheit des schielenden Karoosh, der Schmerzen und Schläge auf den Kopf für eine frühzeitliche Form der Unterhaltung hält, wollen wir gar nicht erst anfangen. Zu den weiteren der insgesamt sieben Begleiter gehören ein einäugiger Krieger und eine ohrensammelnde Jägerin.

Nur für Solospieler

Während alle bisherigen Teile der Reihe über eine Mehrspieler-Komponente verfügten, zuletzt mit Hang zum Koop statt zu kompetitiven Modi, handelt es sich bei Far Cry Primal um ein reines Solo-Abenteuer. Ihr könnt also weder lokal noch online mit oder gegen Freunde antreten. Ob das für euch ein Nachteil ist, müsst ihr selbst entscheiden.

Die Sprachausgabe dieser Gefolgsleute ertönt in einer wohl fiktiven Urzeit-Sprache (die sich immer wieder verdächtig nach Chinesisch oder besser gesagt Mandarin anhört), garniert von – seltsamerweise Yoda-artigen – deutschen Untertiteln.

Ernster als gedacht

Bevor ihr aber denkt, in Far Cry Primal ginge es bloß um überzeichnete Figuren: Das Spiel nimmt Story und Setting überwiegend ziemlich ernst. Gerade die Gegenspieler, die erst später in der Geschichte ins Zentrum rücken, sind bitterböse Charaktere. Die humorvolle Seite, die Vaas in Far Cry 3 (Test: Note 8.5) oder Pagan Min in Far Cry 4 (Test: Note 8.5) auszeichneten, fehlt. Auch brutale Bilder werden uns nicht erspart. Am Wegesrand liegen von wilden Tieren zerfleischte Menschen, brutal wird es insbesondere in den unzähligen vorgerenderten Cutscenes. Einem Charakter meißeln wir etwa mit einem Knochendolch ein Loch in den Schädel. Auch die Takedown-Kills mit durch den Kopf getriebenen Speer sind brutal.

Alles in allem gelingt Far Cry Primal mit seinem Ansatz eines der seriösesten Szenarios der Reihe, in dieser Hinsicht vergleichbar mit der Afrika-Story in Far Cry 2. Die Geschichte verfügt dafür jedoch nicht ganz über den Tiefgang vorheriger Teile, was nicht nur an der seltsamen Urzeitsprache liegt. Viel mehr ist es der generelle Aufbau der Storymissionen. Der lässt uns mehr Freiheiten als früher, führt aber am Ende ohne richtiges Finale ins verbliebene Open-World-Gameplay zurück. Auf mystische Elemente verzichtet Far Cry Primal indes nicht. Im Rahmen der Schamanen-Missionen etwa werden wir immer wieder in Trance versetzt und reisen durch teils sehr kuriose Traumwelten – manchmal auch in der Rolle eines Tiers.
Anzeige
Far Cry Primal ist um eine ernsthafte Umsetzung des Szenarios bemüht. Das gelingt dem Spiel auch, für Humor sorgen im Gegenzug die überzeichneten Charaktere – wie hier Bastler Wogah.
Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
Benjamin Braun Redakteur - 256388 EXP - 21. Februar 2016 - 18:04 #

Viel Spaß beim Lesen!

RXD 07 Dual-Talent - 102 EXP - 22. Februar 2016 - 15:52 #

Müsste bei Kopierschutz nicht "UPLAY" statt "Steam" stehen?
Auch wenn man es bei Steam kaufen kann, ohne Uplay-Account geht nix.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 23. Februar 2016 - 11:10 #

Manchmal sind sogar beide Vorraussetzung, zB bei FarCry3 welches ich auf Steam gekauft habe wird bei jedem Start uPlay gestartet. Da dachte ich mir auch: "Is ja logisch bei einem UbiSoft Spiel, machste es halt so wie bei Origin und startest die Spiele nicht mehr aus Steam sondern direkt im uPlay und lässt Steam geschlossen" aber denkste, wenn ich FC3 in uPlay öffne, startet das gleich wieder Steam... The Crew hab ich mir dann direkt bei Ubisoft gekauft, weil so wie bei FC3 fand ich das schon ziemlich bescheuert

Ganon 21 Motivator - Premium - 30922 EXP - 25. Februar 2016 - 19:17 #

Ich hab auch einmal den Fehler gemacht, ein uPlay-Spiel bei Steam zu kaufen und fand das blöd mit den zwei parallelen Clients. Kaufe Ubisoft-Spiele seitdem immer anderswo. FC3 zum Beispiel als Amazon-Download.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 26. Februar 2016 - 3:28 #

Jetzt wo du es sagt fällt mir ein dass ich The Crew auch bei Amazon als Download-Code und nicht direkt bei Ubisoft gekauft habe, hatte ich ganz vergessen

st4tic -ZG- 17 Shapeshifter - Premium - 8749 EXP - 22. Februar 2016 - 15:24 #

Schöner Test. Bin wirklich hin- und hergerissen, ob ich mir das Spiel zulegen soll - oder nicht. Eigentlich lassen mich FPS inzwischen ziemlich kalt, aber irgendwie habe ich total Lust auf das Szenario. Zuschlagen oder nicht?! Wann kommt die Stunde der Kritiker ungefähr online? Noch vor Ladenschluss? ;-)

Old Lion 25 Platin-Gamer - Premium - 58770 EXP - 22. Februar 2016 - 15:38 #

s.o. auf Website

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22289 EXP - 22. Februar 2016 - 15:39 #

Gefallen Dir andere Ubisoft-Spiele wie Assassin's Creed und generell Open-World-Spiele? Davon würde ich es abhängig machen. Mit modernen FPS hat Primal ja nicht so viel gemeinsam.

st4tic -ZG- 17 Shapeshifter - Premium - 8749 EXP - 22. Februar 2016 - 15:43 #

Irgendwie kann ich da keine eindeutige Antwort geben. AC habe ich immer mal wieder gespielt und auch durchaus meinen Spaß gehabt. Umgehauen haben sie mich nicht. Open World hat mir in allen GTAs immer viel Spaß gemacht, wobei ich da meistens eher der Story gefolgt bin und nur ab und zu die Sachen am Wegesrand erledigt habe...
Werde nach der Arbeit mal die SDK anschauen, vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung!

Goldfinger72 15 Kenner - 3072 EXP - 22. Februar 2016 - 15:53 #

Da es ja kein FPS ist, kannst du bedenkenlos zugreifen. :-)

Ich jedenfalls fühle mich nicht wie in einem XY Shooter, wenn ich mit Keule und Bogen durch die Urzeitbotanik krieche.

Ich hatte ja anfangs Bedenken bei dem Spiel, weil mich der 4. Teil unfassbar genervt hat. Aber der hier macht bis jetzt wirklich Spass. :-)

Punisher 18 Doppel-Voter - Premium - 12665 EXP - 22. Februar 2016 - 16:19 #

Wenn ich mir die Preisentwicklung der letzten Teile so anschaue kann man wahrscheinlich getrost 1-2 Monate warten, bis das in irgendeinem Oster-Sale oder sonstwo stark reduziert ist. Gerade bei soliden Spielen, die halt trotzdem noch nicht als Meisterwerk abgefeiert werden geht das ja recht schnell. Dann ist das Risiko auch geringer, wenns einem nicht gefällt hat man halt 30 statt 60 Euro versenkt. :)

Golmo 14 Komm-Experte - 2131 EXP - 22. Februar 2016 - 15:26 #

Ich finds besser, weil frischer, als Far Cry 4 !
Teil 3 bleibt das AC2 der Far Cry Reihe aber mit Primal kann man auf jeden Fall viel Spaß haben und es ist herrlich entspannend!

Meilo 12 Trollwächter - Premium - 1082 EXP - 22. Februar 2016 - 15:27 #

Mheeh. Vielleicht mal zum Budgetpreis. Aber 60€ ist mir das Spiel auf jeden Fall nicht wert.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22289 EXP - 22. Februar 2016 - 15:37 #

Schönes Review. Werde mir wohl morgen die Collector's Edition für PS4 kaufen.

Erwarte keinen Überflieger, aber das sind die anderen PS4-Spiele, die mich interessieren (AC Syndicate, Batman AK, MGS 5) auch nicht. Und The Witcher 3 hab ich zusammen mit der Konsole gekauft, das ist wirklich großartig.

CBR 19 Megatalent - Premium - 19669 EXP - 22. Februar 2016 - 15:40 #

Zum Kopierschutz: Wird nicht auch uPlay bzw. ein uPlay-Account erwartet? Ist immerhin von Ubisoft...

Benjamin Braun Redakteur - 256388 EXP - 22. Februar 2016 - 19:11 #

Der Test bezieht sich auf die Konsolenversionen und dafür braucht man kein Uplay-Konto, wobei das jetzt eh "Ubisoft-Club" heißt. Aber nur, wer sich dort anmeldet, kann eine Bonuswaffe im Spiel freischalten, die absolut verzichtbar ist.

Noodles 21 Motivator - Premium - 27803 EXP - 22. Februar 2016 - 19:13 #

Dann müsste der Haken bei Steam trotzdem weg, wenn es um die Konsolenversion geht. ;)

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50365 EXP - 22. Februar 2016 - 19:15 #

Der bei Maus und Tastatur auch.

CBR 19 Megatalent - Premium - 19669 EXP - 25. Februar 2016 - 18:17 #

Zitat von Steam:
[...] A VALID UPLAY ACCOUNT REQUIRED TO ACTIVATE THE GAME AFTER INSTALLATION, TO AUTHENTICATE YOUR SYSTEM AND CONTINUE GAMEPLAY AFTER ANY RE-ACTIVATION [...]

Damit ist uPlay für die PC-Version eindeutig Pflicht - für Konsolen entsprechend weder uPlay noch Steam noch Maus/Tastatur.

RXD 07 Dual-Talent - 102 EXP - 22. Februar 2016 - 15:40 #

Das liest sich größtenteils nach Pflichtkauf (für mich). Nur die "acht Skilltrees, 65 Fähigkeiten" schrecken mich ab. Ich war froh, als man damals bei WoW die Trees vereinfacht hat...
Das muss ich mir wohl nochmal irgendwo ganz genau anschauen. Eventuell kann man sich ja ein paar davon einfach sparen, wenn man die ein oder andere Spielweise gar nicht nutzt. Da wäre mir das selbsterklärende Skyrim-System (machen zum lernen) lieber gewesen als stundenlanges Einarbeiten in irgendwelche %-ualen Fähigkeiten für irgendwelche Fähigkeiten.
Aber das alleine wird mich vermutlich nicht vom Kauf abhalten, zumal es das bei Gamesrocket gerade für knapp 40€ gibt.

Banabas 10 Kommunikator - 520 EXP - 22. Februar 2016 - 21:34 #

Oder auf cdkeys.com für knapp 29,20€. ;)
(inkl. 5% Gutschein)

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 22. Februar 2016 - 15:43 #

Der Test liest sich gut.

Morgen wird bei mir die CE auch eintreffen.

"Durch die viel zu leicht und beliebig oft im Kampf heilbaren Biester und die dezent zu effektive Möglichkeit, sich auch ohne Lebensmittel oder Medikamente per Knopfdruck zu heilen, geraten fast alle Missionen bis zum Schluss zum Selbstläufer."

Ich werde es wohl ohne HUD und auf höheren Schwierigkeitsgrad spielen.
In einem englischsprachigen Review wird das No-HUD Spielgefühl auch gelobt.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 22. Februar 2016 - 15:45 #

Ganz grosse Klasse! Ich kann Ubisoft, ueber die ich in der Vergangenheit gelegentlich auch schon mal verdient hergezogen habe, gar nicht genug auf die Schulter klopfen. Wenn sie auch nicht den Mut haben, mal TOTAL abseits ihrer Engine neue Wege einzuschlagen, wenden sie die Far Cry Engine zumindest fuer abgefahrene Spielideen an, wie schon bei Blood Dragon. Und machen wir uns nichts vor, die FC Open World Engine ist nach wie vor brilliant und liefert eine sehr lebendige, aufregende Umgebung mit vielen Faktoren, die einen ueberraschen und auf Trab halten. Mein Interesse ist auf jeden Fall geweckt.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 22. Februar 2016 - 15:48 #

Dich kriegen sie sofort mit einem zähmbaren Alien als DLC ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 22. Februar 2016 - 18:01 #

"Sie können es nicht zähmen!" (Ripley's Clone)

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2347 EXP - 22. Februar 2016 - 20:30 #

"Sie können es nicht dressieren"

!

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 22. Februar 2016 - 20:34 #

Oops, sorry, ich kenne nur die US Version und habe mal ganz woertlich uebersetzt. "Dressieren" also... hmmm, finde ich eine gute, sinnvolle Uebersetzung. :)

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 23. Februar 2016 - 8:53 #

Hab gerade Life of Pi gesehen, wers drauf hat kann alles zähmen!

Golmo 14 Komm-Experte - 2131 EXP - 23. Februar 2016 - 11:02 #

Da war nie ein Tiger....

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 24. Februar 2016 - 9:28 #

Alles Kopfsache!

Soulman 14 Komm-Experte - Premium - 2023 EXP - 22. Februar 2016 - 15:51 #

Ich warte noch auf die PC-Version. Da mein letztes FC Teil 3 war, bin ich auch nicht von Ermüdungserscheinungen geplagt und mir taugt das Setting. Ich freu mich drauf.

Ubi Soft macht in letzter Zeit irgendwie erstaunlich viel das mir gefällt: AC Syndicate, Rainbow Six Siege, die Division Beta hat mir auch viel Spaß gemacht, nur weiter so.

makroni 13 Koop-Gamer - Premium - 1265 EXP - 22. Februar 2016 - 15:57 #

Gibt es eigentlich wieder einen Koop-Modus?

CBR 19 Megatalent - Premium - 19669 EXP - 22. Februar 2016 - 16:07 #

Im Kasten an der Seite steht, dass dem nicht so ist.

st4tic -ZG- 17 Shapeshifter - Premium - 8749 EXP - 22. Februar 2016 - 16:08 #

Siehe Info-Box auf der ersten Seite: kein Multiplayer, weder PvP noch Koop.

Edit: zu langsam ;-)

Mantarus 15 Kenner - Premium - 3022 EXP - 22. Februar 2016 - 16:11 #

Nein, nur Singleplayer :)

makroni 13 Koop-Gamer - Premium - 1265 EXP - 22. Februar 2016 - 16:29 #

Danke :).

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 22. Februar 2016 - 16:07 #

Hm, das Szenario interessiert mich schon sehr, aber die Ubisoft-Formel kann ich einfach nicht mehr sehen. FarCry 4 hab ich schon nach einem Viertel liegengelassen und Assassin's Creed Syndication nach der Hälfte. Mit Primal wäre es wohl ähnlich.

Aber schade um das Szenario und die tolle Landschaft. Mal abwarten, was User so schreiben.

Ich finde es auch schade, wie wenig Ubisoft immer aus ihrer Open World macht. Wenn man mal an GTA San Andreas zurückdenkt - da war man erst in der Stadt, dann kamen Missionen auf dem Land und im Wald, dann ist man in einer tollen Storysequenz nach San Fierro gefahren, hat dort etwas Zeit verbracht, war dann lange in der Wüste und dann in Las Venturas. Sehr viel Abwechslung. Bei Ubisoft hat man immer eine hübsche, aber sehr generische, abwechslungsarme Landschaft. Gilt leider auch für andere wie Witcher 3, Saints Row oder Batman. Open-World-Games, wo die offene Welt das Higlight ist, bekommen eigentlich nur Rockstar, Bethesda und Piranha Bytes gut hin.

Rockhount 09 Triple-Talent - 261 EXP - 22. Februar 2016 - 16:50 #

Witcher 3 mit einer generischen, abwechslungsarmen Landschaft. Genau. Damit disqualifizierst Du Dich leider selbst, aber gut...Geschmäcker undso

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10487 EXP - 22. Februar 2016 - 17:10 #

Für mich wirkt die Welt von The Witcher 3 alles andere als generisch

Maulwurfn Community-Moderator - Premium - 11070 EXP - 22. Februar 2016 - 17:21 #

Er meint es ironisch, wage ich mal zu behaupten.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 22. Februar 2016 - 17:10 #

Ja, sehe ich so. Witcher 3 hat zwar eine wunderschöne Landschaft, aber es gibt dort einfach nicht viel zu entdecken. Ein Waldstück sieht überall gleich aus. Am Anfang läuft man noch viel durch die Gegend, weil alles so toll aussieht, aber da ist schnell die Luft raus.

Wenn man zum Vergleich mal Risen nimmt, ist das ganz anders. Die Landschaft ist dramaturgisch aufgebaut, man kann sehr früh vieles sehen, aber braucht eine Weile, um dorthin zu gelangen. Man hat auch immer wieder Stellen, wo man nach einem langen Weg plötzlich über einen großen Teil der Map blicken kann und einerseits vertraute Stellen aus einer neuen Perspektive sieht oder neue, interessante Stellen entdeckt. Und dämliche Füllquests wie Monsternester zerstören gibt es nicht.

In Spielen wie GTA V oder Skyrim oder eben Risen verbringt man viel Zeit damit, die Welt einfach kennenzulernen und es macht Spaß. Beim Witcher ist das sehr viel weniger ausgeprägt. Dort fokussiert man sich eher auf die Quests.

steever 15 Kenner - Premium - 3941 EXP - 22. Februar 2016 - 17:41 #

Jep, so sehr ich Witcher 3 mochte, aber so sehr fand ich die Welt 08/15 (etwas drastisch formuliert). Die Immersion wie bei z.B. bei Bethesda Spielen (u.a. Skyrim) hatte ich da nie. Nie das Gefühl gehabt in einer großen, lebendigen, echten Welt zu sein. Orte zu sehen, an denen ich mich später noch erinnere, Geschichten zu erleben, die aus der Welt heraus enstanden. Die Welt in Witcher 3 war unheimlich hübsch, das war's. Bei Witcher 3 hab ich eher nur die Story gespielt, bei Skyrim hab ich Stunden damit verbracht nur in der Gegend herumzulaufen, die Welt zu erkunden. Bei Witcher 3 nie, nur am Anfang, wegen der hübschen Grafik.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 23. Februar 2016 - 1:29 #

So sieht's leider aus. Besonders schade, da Witcher 3 ein paar wirklich tolle Stellen hat. Z.B. die entlegene Festung auf den Skellige Islands. Bin dort hin gereist, den langen Weg zur Festung hoch und dann war da... nichts.

Wenn man das mal mit Skyrim vergleicht... da läuft man durch den Nordwesten der Gegend und entdeckt von weitem einen riesigen Felsbogen. Man kommt näher und erkennt die Stadt Solitude darauf. Dann läuft man den Weg hoch, kommt in die Stadt und bekommt viele Quests dort. Das war ein faszinierender Moment für mich.

Mal schauen, ob es ein Witcher 4 geben wird, wo dann auch das gut gelöst ist. Zutrauen würde ich es CD Project, die Steigerungen zwischen den einzelnen Witcher-Teilen ist schon beeindruckend. Und innerhalb von Quests und Cutscenes stellen sie schon tolle Dinge mit der Welt an.

Celeg 07 Dual-Talent - Premium - 113 EXP - 22. Februar 2016 - 17:14 #

Diese Aussage verstehe ich auch nicht. Witcher 3 bietet mit Velen, Novigrad, Kaer Morhen und Skellige wirklich genug Abwechslung. Und generisch erschien mir die Landschaft auch nur an sehr wenigen Stellen.

Golmo 14 Komm-Experte - 2131 EXP - 22. Februar 2016 - 17:26 #

Ich muss Bruno schon ein wenig zustimmen. Witcher 3 war / ist wunderschön, keine Frage! Aber es spielt halt größtenteils im Wald! Wer vorher schon Skyrim gespielt hat wird sich da direkt heimisch fühlen aber sicherlich auch etwas gelangweilgt. So ein Setting und so eine Welt haben wir schon sehr oft gesehen - nur die Optik wird immer besser. Spielerisch zwar lange nicht so gut aber von der Abwechslung der Gebiete fand ich Dragon Age IQ z.B. besser als Witcher 3.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22289 EXP - 22. Februar 2016 - 18:59 #

Bei Dragon Age IQ fand ich die Spielwelt sehr künstlich und kitschig, das hat mich stark abgeschreckt. The Witcher 3 sieht deutlich glaubwürdiger aus. Aber Teile der Welt stammen schon aus dem Copy&Paste-Editor, das Highlight sind für mich Geralt und die anderen Charaktere, die Städte und die Quests. Nicht so sehr die Ritte durch die Natur.

Zaunpfahl 19 Megatalent - Premium - 14088 EXP - 29. Februar 2016 - 16:44 #

Mich nervt Novigrad tierisch. Die Stadt ist zwar schön gemacht, aber wirkt auf mich trotzdem total künstlich. Und vorallem die Quests... man rennt drei dutzend Mal dieselben Straßen lang immer kreuz und quer durch und sieht dabei dann eben auch immer wieder und wieder dieselben Szenen. Die Geschichte ist zwar einigermaßen spannend, aber ich habe die Chance genutzt aus der Stadt wieder abzuhauen sobald die Haupt-Geschichte es zu ließ.
Draußen finde ich es wesentlich schöner und finde die Welt auch sehr abwechslungsreich. Klar viel Wald mit teilweise jeder Menge nichts darin, aber dann gibts eben doch noch den versteckten Bauernhof mit verfluchtem Brunnen, eine Höhle oder das dreiundvierzigste Banditennest zu entdecken. Nach jetzt 40 Stunden benutze ich allerdings die Schnellreise doch häufiger, anstatt wie zu Anfang gar nicht.

Was das ganze mit Primal zu tun hat weiß ich allerdings auch nicht xD

Toxe 20 Gold-Gamer - Premium - 20113 EXP - 22. Februar 2016 - 17:46 #

Ich persönlich empfand die Welt in Witcher 3 zwar stellenweise wunderschön aber oftmals auch deprimierend leer. Und mit "leer" meine ich, daß es oftmals einfach nichts interessantes zu finden gab. Das mag natürlich realistisch sein, nur macht sich das in einem Spiel halt nicht ganz so gut.

Nehmen wir mal als Beispiel (aus dem Hauptspiel ohne Addons) die Gegend im Nordosten von Novigrad mit ihren Weinbergen und dem Weingut. Das Weingut und die umliegende Gegend ist wirklich sehr schön gebaut und die Gegend ist sehr idyllisch – nur spielerisch gibt es dort nichts. Vielleicht findet man hier oder dort ein, zwei Ambientdialoge von NPCs aber das war es auch. Ansonsten gibt es dort nichts weiter zu entdecken, was der Gegend weiteren Kontext geben würde.

Anderes Beispiel: Das kleine Handwerksviertel oder Novigrad mit seinen Ziegelbrennern und Färbern. Das ist wirklich ganz toll und mit extrem viel Liebe zum Detail umgesetzt – aber einen tieferen Sinn hat das ganze nicht. Das ist einfach nur da, damit die Welt plausibler erscheint. Ansonsten sind das aber alles nur namenlose NPCs.

Noch ein Beispiel: Die ganzen militärischen Aussenposten und Lager in Velen bzw. südlich von Novigrad. Schön detailliert gebaut aber auch komplett seelenlos. Es würde ja schon reichen, wenn man dort zB. mal mit einem Offizier ein paar Worte wechseln könnte.

Und noch ein Beispiel, wenn wir schon dabei sind: Die ganzen Orte, die man befreien kann und die dann danach von Bauern oder Soldaten bezogen werden. Es gab unter all diesen glaube ich nur einen, in dem danach ein interessanter NPC stand. Ansonsten gibt es dort namenlose NPCs, Händler und ein wenig Loot und mehr nicht.

Nicht daß wir uns falsch verstehen, ich finde es ja super daß sich die Entwickler so eine Mühe gegeben haben, die Welt plausibel und realistisch erscheinen zu lassen. Nur leider wirkt das alles an vielen Stellen auch extrem seelenlos und ohne tieferen Sinn.

Im Nachhinein betrachtet hätte ich es besser gefunden, wenn die Entwickler entweder eine kleinere Welt gebaut oder ihr Spiel in zB. zwei Teile oder in Hauptspiel plus zB. Skellige-Addon aufgeteilt hätten.

So schön die Witcher 3 Welt handwerklich gebaut ist, so "leer" und ohne Seele wirkt sie an vielen Stellen, meiner bescheidenen Meinung nach.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 23. Februar 2016 - 1:38 #

Sehr schön rübergebracht, so meinte ich das, kam vielleicht bei mir nicht so gut rüber.

Man fühlt sich irgendwie wie in einer Kulisse und nicht wie in einer lebendigen Welt. Und das lässt es sehr schnell langweilig werden.

In einem Wald hat man auch keine Lust ihn weiter zu erkunden. Sieht alles gleich aus, es gibt fast nichts zu entdecken. Wenn man das mal mit den Wäldern aus Gothic 2 oder Risen vergleicht, merkt man den Unterschied.
Die bekommen natürlich wirkende Wälder hin, während die bei Witcher 3 eher wie forstwirtschaftliche Betriebe aussehen.

Rockhount 09 Triple-Talent - 261 EXP - 23. Februar 2016 - 10:18 #

Mhm, dann frage ich mich, welches Spiel heutzutage derartige Tiefe bietet und alle Bereiche, die dargestellt werden, auch entsprechende Tragweite und Bedeutung im Spiel haben. Ich verstehe die Kritik, aber der daraus abgeleitete Anspruch, alles müsse Sinn und Bedeutung haben ist imo vollkommen weltfremd.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 23. Februar 2016 - 12:04 #

Meine Kritik ist ja sehr subjektiv. Ich selbst mag Open World nicht, wenn es im Stil von Ubisoft umgesetzt wird. Das ist ja effektiv nur ein "Karte von Markern" säubern, während gute Open World Spiele mit der offenen Welt spielen.

Der Witcher ist irgendwo dazwischen. Der macht zwar auch nichts Tolles mit der offenen Welt, aber führt nicht so ein allgegenwärtiges Zwanghaftigkeitsprinzip wie Ubisoft ein.

Da Witcher 3 im Vorfeld oft mit Skyrim verglichen wurde, war ich damals trotzdem enttäuscht, dass es bei der Open World halt gar nicht mit Skyrim mithalten kann.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - Premium - 4156 EXP - 23. Februar 2016 - 1:47 #

Abwechslung mit verschiedenen Gebieten ja. Aber im jeweiligen Gebiet ist echt wenig los. Ein Wald sieht überall gleich aus, ein Sumpf auch und auch die kleinen Dörfer sind alle sehr ähnlich. Das meine ich mit generisch. Kaer Morhen sieht beim ersten Besuch total beeindruckend aus und wenn man zur ersten Quest zum See runtergeht, ist das alles toll. Aber danach hat man echt wenig Motivation die Gegend um Kaer Morhen zu erkunden.

Ich meine es auch nicht so sehr optisch, da hat ja gerade Skellige viel zu bieten. Mehr vom Aufbau und was es zu entdecken gibt. Da sind riesige Gebiete einfach nur mit belanglosem Zeug gefüllt, eben generisch. Das bekommen die Spiele von Bethesda und Piranha Bytes sehr viel besser hin. Da will man jede Ecke erkunden.

Wobei ich den Witcher da nicht wirklich schlecht finde. Die Welt ist ok, da ist ein Saints Row oder Far Cry 4 z.B. ein paar Klassen schlechter. Aber trotzdem ist Witcher 3 beim Weltendesign ein gutes Stück von den Besten entfernt. Von Gothic 2, Risen oder GTA San Andreas kann ich aus dem Kopf eine superdetaillierte Map zeichnen. Bei Witcher 3 fällt mir das viel schwerer und das liegt nicht an der Größe der Welt.

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 EXP - 23. Februar 2016 - 3:12 #

Das die im Witcher aber auch keine realistische Welt haben, wo Wüste, sich mit Wald, Sumpf, Eiswüsten und Berglandschaften abwechseln... quasi so wie wir es aus der realen Welt und der Nachbarschaft kennen, wo die Gebiete auch alle nebeneinander liegen und ganz viel Abwechslung bieten. Wenn ich durch die Stadt fahre, beginne ich auch immer am Meer, dann geht es durch die Wüste, anschließend durch die Berge und durch den Schnee wieder nach Hause. Vielleicht schaue ich noch beim Döner Laden vorbei, der mitten in den örtlichen Sümpfen liegt und gehe dann durch den subtropischen Park Richtung Heimat. Und die Häuser in der Nachbarschaft sind auch total schön. Jedes hat einen anderen Baustil und die Straße davor ist auch anders gepflastert. So viel Abwechslung und dabei rede ich nur von unserer Stadt. Die umliegenden Dörfer sind noch viel toller. Von der Mondlandschaft bis zum Olypus Monts ist alles dabei. ;)
Sorry, aber ich kann deinen Text überhaupt nicht nachvollziehen. Die Landschaft wirkte, wie eine mitteleuropäische Landschaft aussieht. Und die Berge, Hügel Täler und Dörfer sahen alle sehr stimmig aus. Alles hat zueinander gepasst und die Landschaft war ebenfalls sehr schön modelliert. Nichts wirkte wie hingestellt.
Guck mal die Dungeons in Skyrim an, da siehst Du, was generisch ist.

Maulwurfn Community-Moderator - Premium - 11070 EXP - 23. Februar 2016 - 7:45 #

Die Landschaft von Skyrim ist gegenüber den Dungeons dafür sehr stimmig und auch die sind lange nicht so offensichtlich generisch wie noch in Oblivion.

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19210 EXP - 23. Februar 2016 - 9:08 #

Fandest Du die Dungeons in Skyrim echt so schlimm? Also man hat da schon gemerkt, dass zumindest die meisten im Generator entstanden sind, aber das war längst nicht so offensichtlich wie in so manch anderem Spiel.
Zumindest ich hatte eigentlich nie das Gefühl, dieselbe Biegung, Kreuzung etc. zum zweiten oder dritten Mal zu sehen. Irgendwas war immer anders.

DomKing 17 Shapeshifter - 8990 EXP - 23. Februar 2016 - 11:33 #

Nur ist Witcher ein Videospiel. Da kann man schon viele Orte einbauen, die zum Entdecken einladen und es muss nicht realistisch sein. Mir fehlen im Witcher tatsächlich die spannenden Orte. Und ja, damit meine ich Ruinen, Türme, Sehenswürdigkeiten etc. Gibt es zwar, sind aber doch eher selten im Vergleich zu anderen spielen (z.B. Fallout 4).

Das Problem an Velen ist dann noch, dass es ganz schön einfarbig ist. Dazu kommt, dass sie die Farben zwischen den damaligen Präsentationen und dem Release geändert haben. Bei der E3 2014-Präsentation waren die Farben noch besser abgestimmt, beim Release wirkte es alles matschig eintönig.

https://youtu.be/C8ofTEn6v38?t=2m26s

Aladan 19 Megatalent - - 15156 EXP - 23. Februar 2016 - 14:37 #

Ich bin jemand, der mit Open World sehr sehr wenig anfangen kann, kann dir aber sagen, dass The Witcher 3 das erste Spiel seiner Art war, dass ich wirklich gerne abgegrast habe. Lag wahrscheinlich daran, dass der Großteil der Welt in die Geschichte und die Quests mit eingebettet ist und zusätzlich noch sehr viel zu entdecken bietet, allein schon wegen den Rezeptsammlungen für die Ausrüstung der Schulen ;-)

Gerade eben quäle ich mich durch Fallout 4 und versuche mich auf die Story zu konzentrieren, die Welt ist einfach so fade :-/

Noodles 21 Motivator - Premium - 27803 EXP - 22. Februar 2016 - 17:46 #

Ja, das stimmt schon, San Andreas war echt ein Highlight. In den meisten Open-World-Spielen ist die Open World einfach ein Abklappern von Punkten auf der Map. Ich kann damit zwar auch viel Spaß haben, aber wenn die Open World so wie in GTA oder Skyrim genutzt wird, begeistert mich das viel mehr.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 23. Februar 2016 - 11:35 #

Ich finde die besten Open-Worlds jene, in denen ich mich ausserhalb von Missionen frei bewegen kann ohne angegriffen zu werden. Dies habe ich bis jetzt leider nur in den GTA-Teilen und der Mafia-Reihe erlebt. Bei FarCry haben mich die Begegnungen mit Feinden die aus dem Nichts zu kommen scheinen immer genervt, da konnte ich nie richtig die Welt geniessen vor lauter Paranoia.

Noodles 21 Motivator - Premium - 27803 EXP - 23. Februar 2016 - 14:37 #

Naja, in Far Cry treibst du dich ja auch in Feindesgebiet herum, da ist doch klar, dass Gegner auftauchen können. ;) Und die feindlichen Patrouillen ließen sich ja durch das Einnehmen von Außenposten stark reduzieren. Kannst ja mal Watch Dogs ausprobieren. Ist zwar auch von Ubisoft, aber du kannst Chicago zwischen den Missionen in aller Ruhe erkunden.

Sciron 19 Megatalent - Premium - 15196 EXP - 22. Februar 2016 - 16:13 #

Die Kulisse ist mutig und auch recht interessant, mit der Umsetzung kann ich aber erschreckend wenig anfangen. Hab schon diverse Gameplay-Videos gesehen und es ödet mich schon beim zusehen furchtbar an. Hätte man es wenigstens krass auf Realismus getrimmt...aber dann solche Geschichten wie die Bomber-Eulen und 3-Sekunden-Zähmung von wilden Viechern, nääää. Das lasse ich mal aus, wird auch kein Budgetkauf.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 22. Februar 2016 - 16:42 #

Hmm... das stimm natuerlich. Dann haetten sie auch gleich Pterodactyli, Saebelzahntiger und Dinos verwenden koennen. DAS waere mal ein Fest geworden - statt auf dem Elefanten auf einem fleischfressenden Dino ins feindliche Lager und schauen, was so passiert...

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50365 EXP - 22. Februar 2016 - 17:24 #

Wenn man gekonnt übergeht, dass Dinos und Menschen nicht zeitgleich die Erde bevölkert haben, wäre das sicher lustig gewesen ^^

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 22. Februar 2016 - 17:28 #

... waehrend der Einsatz von Bomber Eulen und das Reiten auf Saebelzahntigern natuerlich ueberhaupt kein Fantasy sind, sondern sich wirklich so zugetragen haben, wie wir anhand vieler Fossilien heute noch sehen koennen... ;)

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50365 EXP - 22. Februar 2016 - 17:32 #

Immerhin passen da die Lebenszeiträume, als Historiker bin ich daher in dem Punkt etwas großzügiger :D

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 22. Februar 2016 - 17:55 #

Okay, als Buddhist und (ehemaliges) fossiliertes Eichhoernchen aus dem Pleistocen sehe ich das vielleicht etwas zu eng. ^^

Player One 12 Trollwächter - Premium - 992 EXP - 22. Februar 2016 - 19:19 #

.......der war gut.

Aladan 19 Megatalent - - 15156 EXP - 23. Februar 2016 - 7:21 #

Es gab einen Zeitraum, als Menschen und Bomber Eulen die Erde bevölkert haben? Hammer! :-D

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5639 EXP - 24. Februar 2016 - 19:48 #

Nein, das ist natürlich Quatsch! Da ist ihre Fantasie wohl ein wenig mit ihr durchgegangen.
Denn schließlich weiß doch jeder, dass Bomber Eulen zu dieser Zeit längst ausgestorben waren! :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 24. Februar 2016 - 20:49 #

Es gab zu dieser Zeit aber immer noch den Albus Explodicus Marburgensis - den weissen Bombensittich, der auf Hoehlenwaenden gerne in Form eines Penis abgebildet wurde, da Stammesmitglieder zumeist "FAAAHKH!" schrien, wenn er auftauchte.

Jürgen -ZG- 20 Gold-Gamer - Premium - 22958 EXP - 22. Februar 2016 - 17:14 #

Ich bin wider Erwarten positiv überrascht von dem Test. Das Setting gefällt mir. Ich werde wohl mal noch ein paar Videos anschauen und dann entscheiden.

Politician 12 Trollwächter - 1072 EXP - 22. Februar 2016 - 17:18 #

Ich glaube ich würde einen Ubi-Far Cry Titel nichtmal spielen, wenn ich dafür bezahlt werden. Bei allen Tests zeichnet sich wieder ab, dass Ubi seine Formel kaum variiert. Dass diese Spiele immernoch genug Verkäufe generieren ist für mich völlig unverständlich. Ebenso wie die Wertungen der Presse, die zwar immer das Vorgehen nach der bekannten Formel anprangern aber nie wirklich abstrafen, da die Kulissen beeindruckend sind.
Aber ich bin eben auch nicht die Zielgruppe. Schade dass ausgerechnet Ubi ein solch interessantes Szenario für sich entdeckt hat. Das würde soviel hergeben, wenn man es nicht in ihre Reihe pressen würde und ein Spielprinzip aufs Szenario anpassen würde.

Old Lion 25 Platin-Gamer - Premium - 58770 EXP - 22. Februar 2016 - 17:21 #

Welches Spielprinzip wäre den besser geeignet?

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19210 EXP - 23. Februar 2016 - 1:14 #

"Ebenso wie die Wertungen der Presse, die zwar immer das Vorgehen nach der bekannten Formel anprangern aber nie wirklich abstrafen, da die Kulissen beeindruckend sind."

-> Wo hast Du das denn her? So lange ich mich erinnern kann, wurde noch in keinem von mir gelesenen Ubisoft-Test eine derartige Korrelation dargestellt.
Spiele wie die von Ubisoft werden viel mehr deshalb immer wieder hoch bewertet, weil sie etablierte, flüssige Spielerlebnisse bieten.

estevan2 14 Komm-Experte - 1928 EXP - 24. Februar 2016 - 8:41 #

Siehe z.b. 4Players test - der ganz genau meine Meinung zur Ubisoft Formel abbildet. Mit einer Lebendigen Welt hatte schon FarCry4 in meinen Augen nichts mehr zu tun.

XmeSSiah666X 16 Übertalent - 5639 EXP - 24. Februar 2016 - 19:50 #

Naja, also zumindest was die Fauna betrifft, fällt mir spontan kein Spiel ein, das auch nur annähernd so lebendig wirkt wie die letzten Far Cry Spiele.

estevan2 14 Komm-Experte - 1928 EXP - 29. Februar 2016 - 14:26 #

Eine lebendige Welt besteht nicht nur aus Pflanzen und Tieren. Ich möchte so eine Welt auch enddecken und geniessen dürfen. Ich fand den Witcher 3 schon echt nahe am Idealzustand. Wenn ständig mich Zufallsereignisse viel zu oft nerfend herausreissen und über all was auf der Karte blinkt, dann ist das keine lebendige Spielwelt, in meinen Augen.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10402 EXP - 25. Februar 2016 - 8:20 #

Würde eher sagen,dass sie zu lebendig sind. Man kann ja kaum 10 Meter durch die Landschaft laufen, ohne dass irgendein Zufallsereignis ausgelöst wird. In primal ist mir das schon zu viel, wenn ich mal ein wenig die Landschaft genießen will und ständig von Tieren angegriffen werde oder per marker auf Ereignisse in der Nähe hingewiesen werde.

Noodles 21 Motivator - Premium - 27803 EXP - 25. Februar 2016 - 15:24 #

Ja, mit Zufallsereignissen übertreibt es Ubisoft immer. Wieviele Diebe ich zum Beispiel in AC: Unity umgerempelt habe. :D Und in Watch Dogs gingen mir die Zufallsverbrechen irgendwann ziemlich auf die Nerven, vor allem, weil das Radio automatisch ausging, wenn man in die Nähe eines solchen Verbrechens kam. Wenn man dann wieder weit genug weg war, ging das Radio zwar wieder an, aber das jeweilige Lied spielte einfach von vorn. Hat mich sehr gestört. :D

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 22. Februar 2016 - 17:25 #

Nach Sichtung einiger anderer Test, fällt die nach wie vor häufige Verwendung der Bezeichnung Säbelzahntiger auf.

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50365 EXP - 22. Februar 2016 - 17:27 #

Finde das Szenario ja schon reizvoll, aber mich hat schon Farcry 3 relativ zügig gelangweilt. Glaub da kann ich mir hier jede Überlegung über einen Kauf sparen.

Noodles 21 Motivator - Premium - 27803 EXP - 22. Februar 2016 - 17:50 #

Far Cry 3 fand ich super, den vierten Teil muss ich noch spielen. Bei Primal reizt mich das Setting, aber wenn ich dann irgendwann mal Far Cry 4 gespielt hab, werd ich wohl nicht direkt Lust das nächste Ubi-Formel-Spiel haben. Werd Primal also wohl in frühestens einem Jahr kaufen. Wie sieht es eigentlich mit DLCs aus? Wurde gar kein Season Pass angekündigt, oder? Das wundert mich.

pauly19 14 Komm-Experte - 2418 EXP - 22. Februar 2016 - 17:54 #

Liest sich mal wieder sehr gut. Vielen Dank.
Wenn ich mal wieder Zeit und irgendwann eine Next-Gen Konsole mein eigen nenne, werde ich es mal anspielen.

iUser -ZG- 23 Langzeituser - Premium - 42612 EXP - 22. Februar 2016 - 18:07 #

Test, wie erwartet super. Gehöre aber wohl zu den wenigen, denen das Spiel überhaupt nicht zusagt.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 22. Februar 2016 - 19:22 #

Du bist nicht allein. Ich kann einer Zeit, in der Menschen sich ausschließlich mit Grunzlauten verständigten nichts abgewinnen, das kann ich jetzt gleich in unserer Dorfkneipe um die Ecke haben...

Jürgen -ZG- 20 Gold-Gamer - Premium - 22958 EXP - 22. Februar 2016 - 21:54 #

Bringst Du dorthin auch Keule und Speer mit?

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 22. Februar 2016 - 22:20 #

Nee, ich kippe Bier und warte bis sich meine Sprache den allgemeinen Gepflogenheiten anpasst. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 22. Februar 2016 - 22:03 #

Da darfst du aber keine Eulen auf sie hetzen und sie zu lecker Hackfleisch verarbeiten, wenn sie nerven.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 22. Februar 2016 - 22:30 #

Keine Eulen, wie oben beschrieben, lasse ich mich assimilieren...
Sie sind Die B...,äh Steinzeitmenschen... ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22289 EXP - 22. Februar 2016 - 23:46 #

Aus dem SPON-Artikel:

"Es macht vor allem deutlich, dass Steinzeitmenschen eben keine "uga, uga"-rufenden Primitivlinge waren, sondern kultivierte Wesen, deren wichtigste Aufgabe das Überleben war. Und die doch schon mehr wollten als das und in Natur und Tieren eine übersinnliche Macht sahen, gegen die und mit der sie leben mussten."

Die von Ubisoft erdachte Sprache hat Parallelen zum Indogermanischen.

Olphas 24 Trolljäger - - 46434 EXP - 22. Februar 2016 - 23:46 #

Den Spiegel-Artikel finde ich etwas seltsam. Der ist mir doch etwas arg schwülstig und deutet ja auch in die Vorgänger schon Sachen rein, die vielleicht marginal angeschnitten werden, aber sicher nicht im Vordergrund stehen.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 23. Februar 2016 - 1:05 #

Ich bin ja dafür, dass es bei Gamersglobal ein ganz giftiges Ironiegrün zum Einfärben der Kommentare geben sollte. Bleib locker, ich wollte nicht unsere Vorfahren beleidigen und auch nicht das Dorf in dem ich wohne... Zweimal habe ich mir erlaubt ein Stereotyp zu verwenden. Das mag verdammenswert sein, sollte aber aus dem obigen Text heraus zu lesen sein.
Wenn ich jetzt aber ganz ernst werden wollte, könnte ich auch historische Gründe anführen, warum mich das Spiel nicht vom Hocker reißt ünd ich es nicht spielen werde. Aber das sollte Dich nicht davon abhalten Spaß mit einem historisch nicht akkuraten Spiel zu haben. Aber verschone mich bitte mit pseudowissenschaftlichen Argumenten. Allein die Rekonstruktion einer 10.000 Jahre alten Sprache ist philologischer Mumpitz. Was da präsentiert wird ist eine Fantasiesprache, ähnlich wie Klingonisch oder Tolkiens Elbisch. Das verleiht dem Spiel sicher Atmosphäre, aber historisch ist es nicht, dennoch wünsche Dir viel Spaß beim Spielen... Aber meins ist es nicht. Es lebe der Meinungsunterschied!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22289 EXP - 23. Februar 2016 - 1:10 #

Es geht nicht um historische Korrektheit, sondern lediglich darum, dass Ubisoft zumindest in dem Punkt nicht den einfachsten Weg (englische Synchro) gegangen ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19210 EXP - 23. Februar 2016 - 1:22 #

"Allein die Rekonstruktion einer 10.000 Jahre alten Sprache ist philologischer Mumpitz."

-> Es wird wohl tatsächlich kaum möglich sein, eine urzeitliche Sprache, die tatsächlich existiert hat, realistisch zu rekonstruieren. Wohl aber kann man sich wissenschaftlich mit dem Thema auseinandersetzen und eine Sprache entwickeln, die zu der Zeit tatsächlich Verwendung gefunden haben könnte.
Und genau das hat Ubisoft meines Wissens nach getan.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 23. Februar 2016 - 1:26 #

Ich finde es ja eher bedenklich, dass drei User es wagen, Spaß zu haben und dann mit Zitaten und wissenschaftlichen Pseudoargumenten erschlagen werden... Aber unser Verhalten war sicher der ernsten Thematik nicht angemessen, das habe ich jetzt eingesehen und gehe schlafen, bevor mich der Fluch meiner Ahnen trifft...

Lorion 17 Shapeshifter - 7479 EXP - 23. Februar 2016 - 2:11 #

Also wenn überhaupt irgendwas bedenklich ist, dann das du hier direkt am Zeiger drehst, nur weil dich jemand, völlig wertungsfrei (!!), darauf hingewiesen hat, das sie sich eben nicht über Grunzlaute verständigen, sondern über eine eigens entwickelte Sprache.

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19210 EXP - 23. Februar 2016 - 4:51 #

Danke. Nicht mehr und auch nicht weniger steckte dahinter.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 23. Februar 2016 - 10:06 #

Es war ironisch gemeint! Und wir wissen nicht, welche Sprache vor 10.000 Jahren gesprochen wurde. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Menschen damals, die uns anatomisch komplett glichen sich differenziert verständigen konnten, darauf weisen ihre Werkzeuge, Waffen und Höhlenmalereien und Begräbnisstätten hin.
Viel mehr existiert aber aus dieser Zeit nicht. Es wird von einem Teil der Archäologen und Antroposophen immer wieder versucht statt Steinzeit den Begriff Holzzeit einzuführen, was sich aber nicht durchsetzt, weil wahrscheinlich Holz das Hauptverarbeitungsmaterial unserer Ahnen war, aber Holz verottet eben und so sind kaum Zeugnisse erhalten geblieben. Damit wissen wir so gut wie nichts über unsere Vorfahren aus jener Epoche.
Am Zeiger drehe ich mit nichten. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass meine Äußerung nicht vollkommen ernst gemeint war, wie auch meine ironische Äußerung auf die Du Dich beziehst und ich habe mein Unverständnis ausgedrückt, dass man sich mit wissenschaftlichen Pseudoargumenten in einen Austausch reinhängt der auf einer ganz anderen, denn wissenschaftlichen Ebene stattfand, bin aber auf die vorgetragenen Argumente eingegangen. Noch bedenklicher finde ich allerdings, dass wenn hier schon Partei für vor 10.000 Jahre Verstorbene ergriffen wird, mein verwendetes Clichés vom Dorftrottel bei niemanden Anstoß erregt und meine heute lebende Dorfgemeinschaft nicht verteidigt wird...Deren Ehre ich hier für alle nachlesbar unlauter angriff...

Lorion 17 Shapeshifter - 7479 EXP - 23. Februar 2016 - 11:32 #

Es wurde nur angemerkt, das es sich eben nicht um Grunzlaute handelt, sondern um eine eigens entwickelte Sprache, die es damals so gegeben haben könnte. Ende.

Eine pseudowissenschaftliche Diskussion hast dann alleine du daraus gemacht, dabei demjenigen fehlende Lockerheit unterstellt, obwohl er, wie gesagt, nur einen wertungsfreien Hinweis gab, zusätzlich noch behauptet das man dir den Spass nicht gönne und bist dann absurderweise noch darauf gekommen das sich jemand in seinem "germanischen Erbe" beleidgt fühlen könnte. Und in deiner Antwort an mich gehts dann mit dem Unsinn auch noch weiter.

Sprich, der einzige der sich hier künstlich aufregt und in irgendwas über alle Maße hineinsteigert, was gar nicht da ist, bist du.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 23. Februar 2016 - 12:11 #

Von germanischem Erbe habe ich nichts geschrieben ( da wären wir dann mehrere Jahrtausende näher an unserer heutigen Zeit) und aufzuregen scheinst alleine Du Dich ;)
Und Unsinn und Ironie sind nicht das selbe... ;) Gerne reiche ich Quellenangaben nach...;)
Wo war ich doch gleich in meinen Referat stehen geblieben?
Liebe Leser, die Steinlaus...

Lorion 17 Shapeshifter - 7479 EXP - 23. Februar 2016 - 15:26 #

Perlen vor die Säue, wie vermutet.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 24. Februar 2016 - 1:24 #

Du wirst persönlich, vorsicht... Ich habe interessante Zitate gefunden:
"Hab einfach nur dein Verhalten benannt, das du hier quasi tagtäglich zur Schau stellst. Wenn dir das nicht gefällt, dann verhalte dich halt nicht so wie hier, das du jemandem irgendwelche Aussagen unterschiebst, die er so gar nicht getätigt hat und dann auch noch ganz dummdreist darauf beharrst, das er das sehr wohl so gemeint hat, obwohl er nochmal explizit schrieb, das dem eben nicht so ist."
"Perlen vor die Säue,..."

Diese Argumentation bestätigt meine getätigten Äußerungen. Ich beziehe mich deshalb ausdrücklich auf diese Argumente und mache mir die geäußerten Aussagen des Zitierten zu Eigen... ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19210 EXP - 23. Februar 2016 - 4:57 #

Wie kommst Du darauf, dass ich mich an dem ironischen Diskurs weiter oben störe? Worauf ich mich bezog, habe ich zitiert und die Aussage wird wohl kaum ironisch-spaßig gemeint gewesen sein. Falls doch, mea culpa!

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 23. Februar 2016 - 9:49 #

Wie geschrieben, ich wäre für gitftgrünes Einfärben. Ich hoffe zwar immer, dass durch übertriebene Wortwahl und Kontext die Ironie ersichtlich ist, aber dem ist offensichtlich nicht so... Und ich habe nicht geschrieben, dass Du störst, noch besteht Grund Dir Asche aufs Haupt zu streuen.
Ich finde es immer nur Schade, wenn Spieler mit verbissenem Ernst sich ihrem Hobby nähern, da landet man schnell in religiös anmutenden Grundsatzdiskussionen, von denen ich lieber Abstand halte. Aus meiner Sicht sind Spiele vor allem Kunstwerke und es steht Ubisoft völlig frei die Steinzeit so zu interpretieren wie sie möchten. Wie jedes Kunstwerk unterliegt es aber auch subjektiven Bewertungsmaßstäben und ich muß hier sagen, mir gefällt das Ergebnis nicht, der Funke willbei mir nicht überspringen. Daher auch meine laxe Art und die Bemerkung zum Grunzen.
Was mich immer stört, ist wenn jemand mit Scheinargumenten versucht Fakten in den Raum zu stellen, die so nicht sicher sind. Eines der ältesten erhaltenen Schriftstücke ist die Scheibe von Phaistos, die ist an die 4000 Jahre alt. Ubisoft hat für sein Spiel eine Ära gewählt, die 6000 Jahre weiter zurückliegt. Eine unverstellbar lange Zeit. Und wenn ich jetzt behaupten würde, die Menschen haben damals gesungen oder sich ausschließlich in Zeichensprache verständigt, dann wären das Thesen, die man schwer widerlegen könnte und vielleicht hat sich verbale Sprache damals auch erst entwickelt (was eher unwahrscheinlich ist) und die Kollegen haben nur gegrunzt... ;)
Ich bin sicher kein einfacher Mensch, aber wenn Du anfängst eine Diskussion auf meinen Post über "haben sie gegrunzt oder nicht" anfängst, dann mußt Du auch damit leben, dass ich Dich ernst nehme und mitdiskutiere... ;)
Das heißt aber nicht, dass Du störst oder Dir Asche aufs Haupt streuen muß(Und ich weiß, dass das nur die verballhornte Übersetzung von Mea culpa ist.)... ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19210 EXP - 23. Februar 2016 - 9:56 #

Ach, da gibt's doch eigentlich nichts zu diskutieren. Ich bin ja kein Sprachwissenschaftler, von daher ist die Diskussionsgrundlage meinerseits eher niedrig ;)
Was ich oben geschrieben habe, ist lediglich das, was ich durchaus für möglich und machbar halte, wenn man sich mit der Thematik ernsthaft auseinandersetzt. Und eine gewisse künstlerische Freiheit gehört doch zum guten Ton bei Kunstwerken, da würde ich mich ganz sicher nicht daran stören, ob die dargestellte Sprache vor 10.000 Jahren nun tatsächlich möglich gewesen wäre oder eher nicht :)

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 23. Februar 2016 - 10:13 #

Wie gesagt, ich habe mich nicht angegriffen gefühlt, habe aber die Angewohnheit zu antworten, wenn ich mich angesprochen fühle... ;)
Was aber gar nicht geht, ist, dass Du mir durch Deine schnelle Antwort die Möglichkeit genommen hast, meine geliebte Editierfunktion zu nutzen... ;)

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 23. Februar 2016 - 1:28 #

Daher auch meine Adelung, in dem ich es mit Tolkiens Elbisch verglich...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 23. Februar 2016 - 23:26 #

Hmmm... die French-Canadian Touristen, die ueber die Grenze zu uns nach Maine kommen, klingen ganz aehnlich. Insofern, denke ich mal, ist diese Ursprache schon recht authentisch gelungen...

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 24. Februar 2016 - 13:00 #

Dann sollten sie mal nach 22:00 in eine thüringer Dorfkneipe kommen, die würden sich bestimmt prächtig verstehen. Nein, vergiss es, nicht, dass wir mit diesem Vorschlag eine neue Völkerwanderung auslösen...

Jadiger 16 Übertalent - 4649 EXP - 22. Februar 2016 - 18:16 #

Ehrlich diese Wertung für ein Spiel das zum 4ten mal genau das gleiche ist nur etwas anders? Das ist doch nicht viel mehr wie ein Ubisoft Mod, für 20 Euro hätte ich ja noch gesagt ja kann man kaufen aber Vollpreis! Ich fand Far cry 3 schon äußert gezogen und Far cry 4 hatte ich endgültig die Schnauze voll von der ach so tollen Ubisoftformel. Blooddragon hab ich durchgespielt nur weil es so kurz war, das geht noch aber 3 Spiele mit der gleichen Formel wo sich nichts ändert kann man doch nicht gut bewerten. Das vorgehen ist doch genau das gleiche wie in Far cry 4 da rennt man halt mit Macheten kills rum und es gibt auch Käfige die man aufmachen kann. Elefanten kann man da auch reiten und hier haben sie halt andere Texturen. Die haben ja sogar Ersthaft die Granaten drin gelassen, weil sie keine neuen Gameplay Mechaniken bauen wollten und ohne wäre es noch dürftiger geworden. Das Waffenarsenal ist doch nicht halb so groß wie Far cry 4 egal was für ein Punkt Teil 4 hat mehr davon.
Im Grunde ist es egal ob es die Steinzeit ist oder ob man auf dem Mars kämpft wenn man exakt das gleiche Gameplay mit wenigen Abweichungen nochmal bekommt und das zu einem Preis der viel zu teuer ist für die Arbeit. Es ist ja nicht so als ob sie es nicht könnten nur wollen sie einfach nicht den warum Geld ausgeben für etwas was anscheinend ja reicht. Koop ist ja auch raus geflogen Multiplayer den gibt es auch nicht mehr warum auch kostet nur Geld und das will man mit so einem Titel ja nicht.
Ich finde die Presse müsste das verhalten gewaltig abstrafen, statt dessen sagt man ja die Ubisoftformel macht ja immer noch Spaß. Die wird auch bei Teil 7 noch Spaß machen aber den Leuten eben nicht die alle Teile gespielt haben. Das Setting würde viel mehr hergeben als ein Far cry mod aber anscheinend sind alle großen Publisher nur daran interessiert wie man mit wenig Aufwand viel Geld verdient.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22289 EXP - 22. Februar 2016 - 18:51 #

Also Aufwand ist schon in das Spiel geflossen, nur beim Mut hapert es:
https://www.youtube.com/watch?v=pY_OBf8umkM

Und gerade Spieler sind oft sehr konservativ, wenn ein Titel zu viel neues ausprobiert. Wie viele haben zum Start Resonance of Fate gekauft und nicht das im selben Monat erschienene Final Fantasy XIII? Oder 2008 Mirror's Edge statt Tomb Raider: Underworld.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 22. Februar 2016 - 19:19 #

Oder man denke an den hervorragenden Comic-Shooter XIII, der in den Händlerregalen Staub ansetzte und all das sind nur Beispiele, die man beliebig fortsetzen könnte. Innovation in Spielen bedeutet immer für den Produzenten ein erhebliches wirtschaftliches Risiko... Leider!

iUser -ZG- 23 Langzeituser - Premium - 42612 EXP - 23. Februar 2016 - 11:08 #

XIII war fantastisch.

Jadiger 16 Übertalent - 4649 EXP - 22. Februar 2016 - 19:31 #

Das kannst aber genauso andersrum machen, FF13 ist kein gutes FF und dürfte FF Fans nicht gerade gefallen. Mirros Edge finde ich ok aber garantiert nicht so gut wie manche es bezeichnen. Verkaufszahlen haben viel mehr mit Markting zutun als mit guten Spielen.
Gerade ein Ubisoft Promovideo als beweis für die Arbeit ist doch falsch. Natürlich sagt Ubisoft ach wir haben soviel Zeit und Geld investiert wenn man sich aber mal anschaut was schon Moder machen können mit einem Skyrim ohne Zugriff auf den Quellcode zuhaben dann ist das leider richtig wenig. Für Vollpreis sollte man ein Spiel erwarten das wesentlich mehr ist als einfach nur ein weiters Far cry 3,3. Schau dir mal Ark an es gibt Mods die fügen neue Maps, neue Items, neue Gebäude, sogar neue Mechaniken und das für gar nichts.
Wenn das ein paar Moder in der Unreal Engine 4 das so nebenbei machen können und die Entwickler mehr Content Produzieren bei einem 20 Euro Spiel wo ist das Verhältnis. Das Spiel kostet das 3 fache das Unternehmen dürfte bestimmt 100 mal größer sein und die bekommen nicht mehr zustande wie die Welt zuändern?
Das viele die Ubisoftformel schon ankotze dürfe bekannt sein und das man sich schon bei jedem Spiel denkt wo muss ich jetzt hochklettern für die Map. Das Ubisoft das gemerkt hat zeigt ja auch das AC nicht mehr Jährlich raus kommt obwohl sie mit AC S wirklich versucht haben das ganze mal Aktiv zu ändern. Die Leute werden einfach übersättigt mit ständig dem gleichen Gameplay und dazu kommt sogar Gamepro die dem Spiel natürlich auch 82% gegeben haben meinte die Kämpfe machen keinen großen Spaß. In einem Spiel wo ständig gekämpft wird machen also die Kämpfe keinen Spaß weil bis auf den Bogen sämtliche Far cry Fernkampfwaffen raus geflogen sind. Man hat praktisch für Spieler die alle Teile gespielt haben das Gameplay sogar noch beschnitten und das nicht gering. Was regte auf in Far cry 4 weit stecken zulaufen war schon schlimm genug mit Hubschrauber, Autos usw. jetzt braucht man erst mal die Skills dafür das man überhaupt schneller wird wie zu Fuss. Dann gibt es gerade mal ein paar Möglichkeiten und ich glaub jedem war der Elefant schon in FC4 zu langsam. Was bleibt dann noch eine Möglichkeit der Säbelzahntiger, man hat also wesentlich weniger Abwechslung als in Teil 4. Alleine das Setting wird nicht lange hallte es gibt ja nicht mal Sprachausgabe sondern Fantasie Sprache wieder ein Punkt Geld zusparen, brauchst keine großartigen Sprecher in allen Sprachen sondern nur einmal!
Das ist nicht mehr wie ein Mod nur das in Mods das Spiel erweitert wird hier ist es umgekehrt.

Janosch 20 Gold-Gamer - Premium - 21534 EXP - 22. Februar 2016 - 22:44 #

Wie gesagt, ich mag das Setting von Far Cry Primal nicht. Aber was ich nicht verstehe, warum muß ein Spiel abgewertet werden, wenn es nicht neue Spielelemente bietet?
Bestes Beispiel dafür ist aus meiner Sicht Assassins Creed Chronicles Russia, während die Vorgänger China und India beinahe identische Wertungen bekamen, wurde Russia bei Gamestar massiv abgestraft, mit dem Argument, dass es nicht innovativ sei und sich genauso spielt wie die beiden Vorgänger.
Und das verstehe ich nicht. Entweder das Spiel überzeugt und funktioniert in sich und man kann mit ihm Spaß haben oder nicht oder die einzelnen Elemente der Spielemechanik greifen gut ineinander und überzeugen oder eben nicht. Und ich finde es schwierig einem Spiel vorzuwerfen, dass es sich treu bleibt. Warum soll es dann keinen Spaß mehr machen? Ich glaube, dass eigentliche Problem ist, dass wir alle von dem seit Jahren sehr guten Spieleangebot zum Teil übersättigt und damit überkritisch sind. Da würde ich mich auch nicht rausnehmen, denn schließlich habe ich aktuell, von der aus meiner Sicht, sehr gut gelungenen Nebenreihe AC Chronicles abgesehen, von AC gehörig die Schnauze voll. Aber kann man das wirklich dem einzelnen Spiel anlasten?

Player One 12 Trollwächter - Premium - 992 EXP - 22. Februar 2016 - 19:21 #

Der Gedanke kam mir auch sofort, dass das ein guter Mod oder ein Addon wäre.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - Premium - 6702 EXP - 22. Februar 2016 - 20:44 #

GG gibt ja, soweit ich das gelesen habe "Spielspaß"-Bewertungen und kann es nicht jedem Recht machen. Nur weil du keine Innovation siehst, soll GG das "gewaltig abstrafen"? Ich verstehe dich so: Du willst das Ubisoft Millionen in ein neues FarCry steckt, aber Bedingung ist, die sollen gefälligst ne andere Engine nutzen, kämpfe aufm Mars, mit einem/einer/etwas Transsexuellen Held/Heldin/Etwas kurz nach dem Galaktischen Urknall machen und im Endkampf die Minions gegen dich kämpfen lassen? Das geht nicht! Alleine, dass bei Primal auf das Urzeitszenario gesetzt wurde, ist für Ubi schon ein Risiko, dass sie da bekannte Elemente die offensichtlich schon früher den Leuten Spaß gemacht haben verwenden ist doch logisch...

RXD 07 Dual-Talent - 102 EXP - 22. Februar 2016 - 23:42 #

Na und? Wenn das Gameplay mir zusagt, ich es für gut befinde ist es doch schön, wenn man es weiterführt. Ich bin mit den Vorgängern aufgrund der Settings nie so recht warm geworden. Primal aber ist genau mein Ding. Und da ich weiß, dass mir die Spielweise durchaus zusagt, weiß ich auch genau, dass ich mit Primal endlich das Farcry bekomme, das ich haben möchte.
Mir ist es daher nicht egal, ob ich auf dem Mars oder sonst wo kämpfe, sammle, häute, baue.

Und die Leute, die bereits alle vorherigen Teile gespielt haben und das Spielprinzips müde sind - nun ja - für die gibt es doch genug andere Spiele. Es zwingt dich ja niemand, die nächsten 10 Farcrys zu kaufen, wenn dir die Spielmechanik zum Hals raushängt.
Dafür gibt es sicherlich genügend Leute, die z.B. noch nie ein Farcry gespielt haben oder welche, für die das 4er das erste war. Und die werden ihren Spaß daran haben und wiederum nicht verstehen, warum das Spiel dann abgewertet werden sollte, nur weil sich Serienveteranen langweilen...

Meiner Ansicht nach sollte jedes Spiel für sich selbst bewertet und auf Spielspaß getestet werden. Nur weil die vorherigen Teile sich genauso spielten ist das doch kein Grund das jeweils aktuelle Spiel für sich selbst gesehen, abzuwerten. Vorausgesetzt natürlich, dass die vorherigen Spiele bereits gut waren.

Bestes Beispiel: Die Anno-Serie. Ich mag (da) keine Vergangenheitsszenarien. Darum habe ich die Vorgänger teils gar nicht und teils nur sehr kurz angespielt. Dann kam 2070... und ich war drin. Endlich Zukunftssetting. Hätte man das nun, weil sich ja auch bei dieser Serie alle Mechaniken von Spiel zu Spiel wiederholen, abwerten sollen? Ich sage ganz klar: Nein! Wenn das Spiel für sich gesehen gut ist, dann sollte es auch eine dementsprechende Wertung erhalten - ganz egal, was früher war.

Jadiger 16 Übertalent - 4649 EXP - 23. Februar 2016 - 20:14 #

Das Anno Beispiel passt doch gar nicht da wurde sogar die Engine stark Verbessert es wurde deutlich komplexer und war alleine deshalb ein neuer Teil.
Hier wurde aber die gleiche Engine nur Assets, Texturen, ausgetauscht eine belanglose Standard Story genommen und sogar Gameplay Elemente gestrichen. Man hat es nicht mal für nötig gefunden das Nahkampfsystem anzupassen es passt überhaupt nicht ins Spiel es ist einfach nur ein dummes hau drauf hau Spiel. Es ist einfach als jemals zuvor weil die Begleiter viel zu stark sind man hinter einer Ecke sich gemütlich heilen kann gibt ja keine Schusswaffen die einem dabei stören. Es wurde ganz einfach möglichst wenig Arbeit mit möglichst hohen Gewinn gemacht. Das Spiel war 100%ig mal als Download Titel gedacht und irgendwann hat man sich überlegt mehr daraus zumachen. Das man aber aus einem 15 bis 20 Euro Spiel kein 60 Euro Spiel so einfach machen kann ist doch klar und klar sollte man so etwas abstrafen. Würdest du 4 Filme anschauen die genau gleich Aufgebaut sind dann gefällt dir der erste Teil noch richtig gut der 2te denkst dir ja ok beim 3ten sagst du dir ja für (Blood Dragon) ja für den Preis ganz ok. Dann kommt aber der 4te Teil der weniger bietet als Teil 2 (Far cry 4) und zwar in allen Punkten und es nicht mal geschafft hat eine gute Story zu entwickeln geschweige den irgend eine Person die auch nur interessant ist für den gleichen Preis.
Was wir also bekommen für den gleichen Preis ist weniger von allen, ein Gameplay das nicht passt weil es nicht mit Nahkampf funktioniert. Das müsste schon Abzüge bedeuteten. Story welche überhaupt, Hauptcharakter gibt es nicht. Das ebenfalls die Welt ist gerade mal wenn überhaupt halb so groß wie in Teil 4 wieder ein Punkt es gibt sogar weniger Tiere in der Urzeit!
Das ganze hat sich nicht weiter Entwickelt sondern zurück und nur weil Ubisoft kein Risiko eingehen will deshalb investiert man viel weniger Geld in das Spiel. Gibt man dem Spiel jetzt gute kritiken was bestimmt einige zum Kauf überreden wird die auch schon von FC4 die schnauze voll hatten gibt man damit ein klares Zeichen. Nämlich ihr braucht gar nicht soviel Arbeit in ein Produkt stecken von wegen Koop, Multiplayer kostet einen haufen Geld und kann sich Ubisoft sparen. Oder wozu ein überarbeitetes Nahkampfsystem oder Story, gute Sprecher, weniger Abwechslung in den sowieso schon abwechlungs Armen FC4 Mission tun es ja anscheinend auch.
Damit zeigt man den Publishern das sie durchaus sparen können und es kommt trotzdem an.
Wertungen sind generell nicht gut für so ein Medium aber man kann kein schlechteres Produkt das weniger Inhalt hat deutlich weniger Geld gebraucht hat genauso bewerten wie den Vorgänger. Meiner Ansicht nach wäre das eine 7 Setting neu sonst nichts nur weniger von allen. Es ist für einen großen Publisher echt dreist einen Mod zum Vollpreis raus zuhauen weil mehr ist das nicht. Würde man die Zahlen von FC4 und dem hier kennen in Sachen kosten würdest verstehen warum man dafür dann nicht das gleiche verlangen darf.

Momsenek 12 Trollwächter - 1186 EXP - 22. Februar 2016 - 19:20 #

Eure Meinungskästen sind super. Danke für den Test.

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 314395 EXP - 22. Februar 2016 - 20:16 #

Warte erst mal auf das einstündige Wertungsvideo morgen :-)

Toxe 20 Gold-Gamer - Premium - 20113 EXP - 22. Februar 2016 - 20:26 #

Ha, sehr gut! :-)

Maulwurfn Community-Moderator - Premium - 11070 EXP - 22. Februar 2016 - 22:44 #

Da freue ich mich schon sehr drauf.

maddccat 18 Doppel-Voter - 10688 EXP - 22. Februar 2016 - 20:48 #

Ein Kumpel hat mir irgendein Video mit dem Kampfsystem (Speer) gezeigt: Stich - Stich - Stich immer schön die gleiche Animation und sonst nichts. Grausam.^^ Hoffentlich trügt der Eindruck...

Lorion 17 Shapeshifter - 7479 EXP - 23. Februar 2016 - 2:16 #

Wobei Peng - Peng - Peng mit der Schusswaffe auch nicht grade für abwechslungsreiche Animationen bekannt ist. ^^

maddccat 18 Doppel-Voter - 10688 EXP - 23. Februar 2016 - 16:30 #

Stimmt wohl.^^

Nahkampf sollte mMn schon irgendwie anders ablaufen/aussehen und heute nicht mehr wie noch zu Großmutter Dooms Zeiten (Kettensäge) eine einzige Animation sein. Da gehören verschiedene Schlag/Stich-Varianten, Parade und Co. samt passender Erscheinung hin.

Jadiger 16 Übertalent - 4649 EXP - 23. Februar 2016 - 20:16 #

Nahkampf wurde halt 1:1 aus FC4 genommen nur statt der Machete halt Speer und Keule. Bei einem Spiel das in der Steinzeit spielt hat man das Nahkampfsystem eines Shooters genommen "well done ubi".

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10402 EXP - 22. Februar 2016 - 23:04 #

Habe es auch schon angespielt und finde es sehr solide, ehrlich gesagt besser als Teil 4 bisher. Bin mal gespannt auf die Wertungskonferenz.

jonsn01 09 Triple-Talent - 298 EXP - 23. Februar 2016 - 1:02 #

Super geschrieben. Ich habs mir schon vorbestellt und sollte es am Freitag endlich anspielen können; freu mich schon sehr darauf.
Für mich wird es mehr oder weniger das erste Far Cry, deswegen bin ich auch schon so gespannt darauf. :)

Hodges (unregistriert) 23. Februar 2016 - 2:25 #

Kommt mir nicht auf den Recher, da Uplay :/
Würde würde gerne einige Titel wie Rayman oder Child of Light spielen, aber Ubisoft will mich nicht mehr als Kunden...
Primal werd ich daher, genau wie Far Cry 4, über "Umwege" besorgen müssen :/

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 23. Februar 2016 - 11:28 #

vielleicht erscheints ja mal auf GOG... obwohl bei Assassin's Creed II warte ich auch schon ewig, dass meine Hoffnungen langsam schwinden...

Hodges (unregistriert) 23. Februar 2016 - 12:48 #

die UPlay-gebunden Spiele gibt es leider nicht auf gog :/

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 25. Februar 2016 - 6:09 #

leider noch nicht, aber Ubisoft veröffentlicht doch in regelmässigen Abständen auf GOG, letztens erst Anno 1404 was mich schon sehr überrascht hat. Da hoffe ich dass sie doch früher oder später noch welche veröffentlichen die jetzt noch auf uPlay gebunden sind

CBR 19 Megatalent - Premium - 19669 EXP - 25. Februar 2016 - 16:29 #

Rayman Origins gibt es bei GoG. Oder meintest Du ein anderes?

Ich übe mich übrigens in Abstinenz - ohne "Umwege". Es gibt genug Alternativen.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 26. Februar 2016 - 3:37 #

ich glaube wenn man ganz abstinent ist, wird Ubisoft am Ende des Rechnungsjahres die zurückgehenden Verkäufe ansehen und die Schuld irgendwo suchen (wahrscheinlich bei den Raubkopierern) und garnichts ändern, aber wenn mehr Leute bei GOG statt uPlay kaufen, werden Sie doch eher einsehen dass restriktive Verkaufspolitik kontraproduktiv ist.
Komplett abstinent bin ich nur dort wo das Spiel selber grobe Mängel hat oder einfach nur schlecht ist.

Hodges (unregistriert) 27. Februar 2016 - 21:51 #

Noch stwllt sich Ubisoft selbst bei Steam stur, gennante Titel werden dort nur mit Uplay Zwang angeboten.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6930 EXP - 28. Februar 2016 - 0:07 #

Wobei das eigentlich nicht weiter auffällt. Beim ersten Starten gibt man den CD-Key ein, bei jedem weiteren Start sieht man maximal noch ein kurzes U-Play Bildchen und landet direkt im Spiel. Die Zeiten, in denen der U-Play Launcher aufgerufen wurde, man dort erst noch alles patchen musste, und nochmal auf Play klicken, sind zum Glück vorbei.

Hodges (unregistriert) 27. Februar 2016 - 21:50 #

Rayman Origins ist kein uplay Spiel. Meine das neuere Rayman Legends.
Klar kann man auch mal auf ein Spiel verzichten, muss man aber nicht, noch hat man diese Freiheit. Mir geht es hier nicht ums Geld, aber wenn Ubisoft meint so mit ehrlichen Kunden umgehen zu können, dann kann ich das genauso als Kunde/

Jonesy 16 Übertalent - Premium - 5797 EXP - 23. Februar 2016 - 3:11 #

Das übliche Far Cry Grinding. Großer Geldbeutel sie brauchen Fell X und Fell Y. Ach nee das ist mir einfach zuviel Open World.
Ich wollte Far Cry 3 wirklich mögen, aber es ging nicht. FC4 habe ich nicht gekauft und Primal wird dasselbe Schicksal ereilen bei mir.
Alle anderen viel Spass mit dem Spiel :)

estevan2 14 Komm-Experte - 1928 EXP - 24. Februar 2016 - 8:42 #

Ich bin da auch rais, aus det Nummer

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 EXP - 23. Februar 2016 - 3:25 #

Echt schade drum, wie ich finde. Ich hätte mir sogar mal ein FC Spiel gekauft, vor allem weil man ja so mit Survivor geworben hat.
Aber es ist leider nur wieder die übliche Sammelei, Checkpoints inklusive AC Gedächtnis Animation und der Nahkampf ist auch nur ödes Button Mashing. Dieses Speere werfen ist total lächerlich. Vor allem weil dann da auch noch überall welche rumstehen und ich nur drüber laufen brauche, um wieder neue zu haben. Hab ich in einem YT Video gesehen.
Dazu die ganzen Anzeigen und Spielhilfen. Ich weiß, dass man die abstellen kann. Nützt aber nichts, wenn das Spiel nicht dafür designt wurde. Ein paar kleine Kniffe und das hätte ein ordentliches Spiel werden können. Man hätte so schöne komplexere Jagden machen können, wo ich wirklich was machen muss, um zu gewinnen, wo ich wirklich mal in die Ecke getrieben werde und wegrennen, oder eben was können muss. So drücke ich nur einen Knopf, der Pfeil fliegt und ich habe gewonnen. Gleiches gilt für die Keule, oder alles andere. Es ist eine stupide Klopperei, ohne Anspruch.
Aber leider durfte man kein zu großes Risiko eingehen, damit die Zielgruppe nicht verschreckt wird.
Das hier ist, wieder einmal, der kleinste Nenner. Und der ermöglicht halt nur Durchschnitt.
Warten wir mal ab, wie Horizon das Ganze angeht.

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 23. Februar 2016 - 10:24 #

"Dazu die ganzen Anzeigen und Spielhilfen. Ich weiß, dass man die abstellen kann. Nützt aber nichts, wenn das Spiel nicht dafür designt wurde."

Der Reviewer hat das Spiel ohne HUD gespielt.

Sein Fazit:

"Basically has some of the best nohud gameplay of the Farcry series. Additionally the difficulties matter and though its got some Farcry gameplay tropes, because its a Farcry title, its unique theme and attitude towards the negative spaces between carnage points is actually really elegant."

Video-Review: https://www.youtube.com/watch?v=sjYxcHQh_WM

"Also I would suggest playing with the hud for maybe 1 hour then turning half the options off then another half an hour later doing the others. Just to get a feel for things."

Walter Paddick 10 Kommunikator - 370 EXP - 8. März 2016 - 21:02 #

Ändert nur leider nichts am sinnlosen Gekloppe und einem Kampfsystem, welches ich nicht mal als solches bezeichnen würde, nachdem ich selbst mal, bei einem Bekannten, rein geschaut habe.
Das ist wirklich simpelstes Button Mashing und völlig egal, ob ich mit Speer zu Werke gehe, oder mit dem Bogen.
Fühlt sich alles gleich an. Von den Schlagwaffen gar nicht zu reden, oder einer Bomben werfenden Eule.
Das hat mich ein bisschen peinlich berührt, ehrlich gesagt. Und das Heilsystem ist ebenfalls eine Farce, weil jederzeit und in jeder Situation nutzbar, zudem viel zu mächtig.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 23. Februar 2016 - 10:53 #

Kann man Gamepad und Maus/Tastatur gleichzeitig verwenden (wie in FarCry 2) oder muss man dafür jedesmal im Menü umschalten (wie in FarCry 3)? Bzw. weiß wer wie das in FarCry 4 war?

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1464 EXP - 23. Februar 2016 - 15:09 #

Wird das 360-Gamepad nativ in FC2 unterstützt?

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 24. Februar 2016 - 2:05 #

ja, zumindest bei der Version von GOG kann ichs sicher sagen, die hab ich erst vor einem halben jahr gespielt. hab das immer so gemacht dass ich mit maus/tastatur zu fuss unterwegs bin aber in den fahrzeugen wechsel ich dann zum xbox-360 gamepad da ich nicht gerne mit Tastatur fahre. Kann man natürlich nur machen wenns on-the-fly geht :D

Ganon 21 Motivator - Premium - 30922 EXP - 24. Februar 2016 - 23:53 #

Witzig, ich lobe FC3 immer wieder dafür, dass man das Gamepad in den Optionen komplett abschalten konnte. Hätte nicht gedacht, dass jemand das gerade nicht will. ;-)

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 25. Februar 2016 - 5:46 #

Hab ich mir selber von einem Freund abgeschaut ;) der hat sich das bei GTA IV so angewöhnt weil er gerne gemütlich herumcruist statt mit vollgas durch die Stadt zu brausen, da sind die Analogtrigger ideal.
Hab das dann bei Mafia II auch so probiert und das hat mir dann auch besser gefallen

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1464 EXP - 23. Februar 2016 - 15:08 #

4players gibt 55%. Zurecht, wenn ich mir den Test durchlese...

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10402 EXP - 23. Februar 2016 - 16:25 #

Das ist mal wieder so ein typisch sinnfreier 4players-Test. Nicht, weil die Wertung niedrig ist, sondern die Begründung bzw. der "Test" einfach totaler Humbug ist. Die haben einfach mal eine bestimmte (geradezu beliebige) Erwartung an ein Spiel und messen es dann daran. Hier hat der Tester (warum auch immer) eine realistische Steinzeit-Simulation erwartet und straft das Spiel nun massiv dafür ab, dass es eben ein Far Cry-Spiel ist, das Realismus dem Spielspaß jederzeit unterordnet. Da kann ich auch Need for Speed im Test zerreißen, weil die Fahrphysik wenig mit der Realität zu tun hat und Crashs wenig Konsequenzen haben. Oder Call of Duty, weil man nicht schleichen kann. Das ist einfach nur beliebige Kritik, die völlig verkennt, was das Spiel eigentlich machen will.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 23. Februar 2016 - 16:31 #

Dem schliesse ich mich an. Ein Spiel soll ja auch Spass machen und gut unterhalten - was der Far Cry Serie gerade spielmechanisch rundum gelingt. Wenn wir mit Realismus kommen, duerfen wir in einem Spiel auch nur ein einzige Leben haben. Nicht jeder ist Buddhist. ;)

Bluff Eversmoking 12 Trollwächter - Premium - 941 EXP - 23. Februar 2016 - 18:14 #

Daß die 55% auf enttäuschten Erwartungen des Testers beruhen, kann ich dort aber nicht herauslesen. Der Tester attestiert dem Spiel, es sei eine spannungsarme Pflichtübung mit Defiziten gerade im Schuhter-Bereich. Eine Wertung von 55% erscheint mir daher konsequent.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 23. Februar 2016 - 18:19 #

Naja, das berechtigt m.M.n. aber immer noch keine 55%, wenn dennoch das Gameplay toll ist und die Welt stimmungsvoll in Szene gesetzt ist. Dann muesste man konsequenterweise Skyrim und Fallout 4 auch eine Mittelnote als "spannungsarme Pflichtübungen" verpassen, weil Bethesda niemals eine packende Hauptstory hinbekommt. Aber welcher Frevler wuerde sowas?

Bluff Eversmoking 12 Trollwächter - Premium - 941 EXP - 23. Februar 2016 - 18:26 #

Ich kann die Argumente zumindest nachfühlen, da ich vor einigen Tagen "Halo 5" durchgespielt habe, und es ebenfalls als spannungsarme Pflichtübung mit Ballerdefiziten empfunden hatte, die mir hier bei GG ca. 30 Prozentpunke überbewertet vorkam.

Also ja, durchaus: 23 Jahre nach Doom und gefühlte 100 Ballertitel später sollte eine Ballerei nicht als spannungsarme Pflichtübung wahrgenommen werden.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 23. Februar 2016 - 19:46 #

Jaja, da wuerde ich auch vorbehaltlos zustimmen. Es ist eine Schande, wie wenige Titel (vor allem Open World) eine packende Hauptstory hinbekommen. So schwer kann es doch nicht sein. Ubisoft ist da wirklich so ein ganz besonderer Fall: Super World-Design, geniale Atmosphaere, flutschiges Gameplay, einige wirklich interessante Charaktere und vereinzelte, unglaublich dramatische Story-Stueckchen - und dann kommt bis zum Ende nichts und wenn es in den legendaeren Endkampf geht, erinnert man sich kaum noch weshalb oder wer der komische Fuzzi am anderen Ende des Speers/Raketenwerfers ist und weshalb der so boese guckt... ;)

immerwütend 21 Motivator - Premium - 26717 EXP - 25. Februar 2016 - 11:14 #

Ich!
Immer und überall und jederzeit...^^

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10402 EXP - 23. Februar 2016 - 18:21 #

Der Tester kritisiert stark den "Spielplatz"-Charakter des Spiels, dass es ständig was zu tun gibt und dass alles recht einfach ist. Ich lese da schon recht stark raus, dass er gern ein realistischeres Spiel mit mehr Leerlauf gehabt hätte. Himmel, er sagt sogar, dass es "zu wenig Shooter" ist, was soll man noch dazu sagen...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 23. Februar 2016 - 18:23 #

Okay, eine Kastanien-MG waere toll gewesen. :)

Sven Gellersen Community-Moderator - Premium - 19210 EXP - 23. Februar 2016 - 18:49 #

Oder ein Stinktier-Werfer ;)

Toxe 20 Gold-Gamer - Premium - 20113 EXP - 23. Februar 2016 - 18:52 #

WND: Weapon of Nose Destruction.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 23. Februar 2016 - 20:27 #

Oder eine Sense (Weapon of Grass Destruction), bestehend aus einem Baumstamm und einem zersplitterten Mammuth-Stosszahn. Aber nein, wir waren ja mal wieder nicht dabei, als Ubisoft ihr Design-Brainstorming-Meeting hatten. Da hat wahrscheinlich nur wieder der jointrauchende Hippikopf vom Gameplay-Committee gelallt: "Wer braucht Waffen?! Wieso schmeissen wir nicht einfach wieder ein paar Pilze in dem Spiel und pinseln lustige Farben auf die Landschaft, passt schon." und alle: "Jau, so muss das. Genug fuer heute, Feierabend, au revoir!"

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Premium - 71915 EXP - 23. Februar 2016 - 21:40 #

Aber, aber, man hat doch Pfeil und Bogen. Mit dem schießt man doch! Und offenbar nicht zuwenig. Da hat er doch seinen Shooter. Weiß gar nicht was der Tester hat. Ok, man könnte theoretisch seine Pfeile auch werfen, aber dann hätten wir ein Sportspiel: Darts! ^^

heisenberg 12 Trollwächter - 1016 EXP - 23. Februar 2016 - 18:54 #

Wenn es einfach ist, soll er im Menü über den Schwierigkeitsgrad gegensteuern.

Wozu sind die Optionen denn sonst da, zur Zierde sicher nicht.

Die Einblendung kann auch er gleich mit ausblenden, wenn es stört.

Ich werde mir nachher selbst ein Bild machen, mit entsprechenden Präferenzen bei den Einstellungen.

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10402 EXP - 23. Februar 2016 - 19:06 #

Es ging glaube mehr darum, dass alles mit einem Tastendruck geht, statt etwa "richtiges" Crafting oder komplexes Kampfsystem (was aber eben auch ein anderes Spiel wäre).

estevan2 14 Komm-Experte - 1928 EXP - 24. Februar 2016 - 9:09 #

Aber auch nur, weil seiner und meiner Meinung nach, etwas fehlt was FarCry besser machte

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 24. Februar 2016 - 9:35 #

Das hatten wir doch auch schon bei DA-I. Wenn man will kann man auch jede Wertung rechtfertigen.
Ein typischer 4 Players Abstraf, wir sind anders oder erregen Aufsehen Test.

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50365 EXP - 24. Februar 2016 - 10:14 #

Über die Wertung kann man sicher streiten, aber 4players hat bei DAI in jedem Fall die Schwächen klar und treffend benannt, insbesondere was die (Neben-)Quests angeht.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 24. Februar 2016 - 10:58 #

Was aber in keinem Fall eine Wertung von 59 % gerechtfertigt hat. Das tut 4P aus seiner Sicht bei FC-Primal auch.
Man kann alles begründen. Und das tut 4p nach den von mir oben genannten Gründen. Das unterstelle ich aufgrund der Fakten 4 Players.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2347 EXP - 29. Februar 2016 - 16:12 #

Das sehe ich ein wenig anders. Natürlich sind die Wertungen von 4Players teilweise auffallend niedrig. Das liegt aber zum Großteil auch daran, dass der Rest der Spielepresse die vorhandene Wertungsskala überhaupt nicht ausreizt. Wozu brauchen wir überhaupt eine Zehnerskala, wenn sich der ganze Zirkus hauptsächlich in den Bereichen 6.5 bis 10.0 abspielt? Da finde ich es schon gerechtfertigt wenn man durch eine besonders niedrige Wertung auf diesen Misstand aufmerksam macht. Gerade den DAI Test bei 4players fand ich jedenfalls sehr treffend und wünschte ich hätte ihn vor dem Kauf dieses Machwerks gelesen.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 29. Februar 2016 - 16:20 #

Dein Argument ist gut, nur in diesem Fall trifft es leider nicht zu. Dass würde es wenn 4P sich konsequent bei allen getesteten Spielen daran halten würde.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2347 EXP - 29. Februar 2016 - 16:32 #

Konsequenz und Zahlenwertung in einen Kontext zu bringen ist schon sehr mutig. Da gibt es doch Nirgendwo ein durchgängiges Konzept, welches auch wirklich zur Anwendung kommt.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 1. März 2016 - 10:53 #

Du wirst zugeben, bei den beiden "abgestraften" Spielen DA-I und FC-P ist eine 5xer Wertung lächerlich. Egal wie man es dreht und rechtfertigt. Die Spiele sind technisch sehr gut und machen vielen Spielern Spaß. Und bei der Größe halten sich trotzdem Bugs in Grenzen. Sie werden von 4P aus persönlichen Gründen abgestraft weil sie aus deren Sicht exzessiv Mainstream sind.

Und nicht weil es schlechte Spiele sind!

Wenn du einen Vergleich mit dem 90! bewerteten Sunless Sea ziehst. Ein nett verpacktes im Steampunk Design Indiespielchen, mit wenig Substanz. Da ist diese Wertung einfach absurd.

Gnaar (unregistriert) 1. März 2016 - 11:24 #

Oh Gott ja! Dragon Age Inquisition ist vielleicht nicht ultra gut, aber es unterhält einen doch ordentlich auf hohem technischen und präsentatorischen Niveau.
Sunless Sea dagegen hat nichts zu bieten, außer ganz gut geschriebenen Text und schickes Artdesign. Dazu spielt es sich unglaublich langsam - wenn man einmal gestorben ist, muss man erst mal eine Stunde den selben Grundlagenkram wiederholen, um dann mal weiter als ein paar Meter erkunden zu können. Hätte ein Mainstream-Spiel so ein Gameplay, würde es bei 4P bei 30% landen. Für mich DER Fehlkauf der letzten 5 Jahre.

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 314395 EXP - 1. März 2016 - 12:50 #

Tja, hättest du mal besser den GamersGlobal-Test gelesen. In meinem Meinungskasten dürftest du dich wiederfinden, auch wenn dir die Wertung zu hoch sein dürfte :-)

http://www.gamersglobal.de/test/sunless-sea

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 1. März 2016 - 13:09 #

Du als "Doom Spieler" *lach*. Hab eben den Kommentar im Sunless Sea Test gelesen ^^
Als 4P Fanboy würde ich behaupten, typisch. Son 90er Mega Indiespiel wird bei GG, weil ohne Lobby nicht gerecht bewertet. Die hypen nur AA Produkte auf 9.+.
Spaß beiseite. Habe Sunless Sea auch gespielt. Und halte es für so was von überbewertet. Es ist ein nettes Indie Spielchen. Aber nicht mehr, und schon gar keine 90, wie im 4P Test gewertet.
So, jetzt reichts mit der Aufmerksamkeit für 4 Players. Naja, zumindest bis zum nächsten Premium Spiel Test ;-)

Noodles 21 Motivator - Premium - 27803 EXP - 29. Februar 2016 - 16:42 #

Naja, die meisten Magazine testen aber auch keinen oder kaum Schrott, der dann eine Wertung unter 60 verdient hätte. Und allgemein ist die Qualität von Spielen höher als früher, vor allem bei AAA-Titeln kann man sich sicher sein, dass es gute Spiele sind, mit denen man Spaß haben kann, wenn man denn weiß, was man erwartet. Wenn man die Ubisoft-Formel mag, ist Primal ganz sicher kein 50er-Titel.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2347 EXP - 29. Februar 2016 - 17:18 #

Ich würde da eher andersherum argumentieren. Gerade weil man häufig nicht den absoluten Schrott testet macht es Sinn die komplette Wertungsskala zu verwenden. Wenn sich sowieso alle Spiele im oberen Bereich tummeln, dann ist doch eine Zahlenwertung absolut nichts sagend. Ich bin sowieso kein Fan von Zahlenwertung, aber ich denke mir dann "Wenn schon, denn schon".

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9031 EXP - 1. März 2016 - 20:48 #

du hast ja auch immer mal wieder spiele die wider erwarten schlecht sind. dafür sind dann die unteren wertungsregionen vorhanden. diese dann für qualitativ normal gute spiele zu verwenden macht das wertungssystem unbrauchbar, wenn man doch mal eine gurke hat die sich auch von der wertung her deutlich absetzen sollte gegenüber anderen titeln.

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2347 EXP - 3. März 2016 - 11:31 #

Ich denke die Regionen 1-6 würden genug Spielraum für eine Bewertung von echten Gurken bieten. Solche Gurken gibt's ja auch viel seltener als mittelmäßige Spiele. Und trotzdem spiegelt sich diese Mittelmäßigkeit in der Wertung selten nieder, da nicht die volle Skala ausgenutzt wird. Als schnelle Referenz wird die Zahlenwertung dadurch unbrauchbar.

estevan2 14 Komm-Experte - 1928 EXP - 29. Februar 2016 - 14:29 #

Sehe ich nicht so, der Test begründet eindeutig die Wertung zeigt einem klar auf wo trotzdem Stärken liegen. Finde ich super, den Test

estevan2 14 Komm-Experte - 1928 EXP - 24. Februar 2016 - 9:06 #

Richtig so, ich kann diesen Test, nach meiner FarCry4 Enttäuschung zu 100% nachvollziehen. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden:)

Timmäää 13 Koop-Gamer - Premium - 1634 EXP - 23. Februar 2016 - 15:40 #

Interessiert mich schon das Spiel, ich warte aber doch noch bis es etwas günstiger ist...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 23. Februar 2016 - 18:21 #

Timmmmääää. Yay!, Das erinnert mich gerade: Ich freue mich schon tierisch auf South Park Stick of Truth, das ich mir im April rund um meinen Geburtstag holen werde. ;)

Timmäää 13 Koop-Gamer - Premium - 1634 EXP - 23. Februar 2016 - 18:57 #

Na dann viel Spaß, ist ein gutes Spiel ;)

Moriarty1779 15 Kenner - Premium - 2891 EXP - 24. Februar 2016 - 1:18 #

Ich passe... irgendwie bin ich übersättigt von solchen Spielprinzipien...

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 25. Februar 2016 - 6:07 #

Steinzeitshooter sind die neuen Weltkriegsshooter ;) oder meinst du die Ubisoft-Formel oder Open-World generell?

MaverickM 17 Shapeshifter - 6930 EXP - 24. Februar 2016 - 3:27 #

Hab jetzt auf die Schnelle nichts gefunden: Habt ihr auch explizit die PC Version getestet? Dort gab es ja irgendwie keine Review-Keys, was immer etwas fischig riecht...

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50365 EXP - 24. Februar 2016 - 10:47 #

Wenn es keine Review-Keys gibt, wie soll GG dann die PC-Version testen? Steht ansonsten am Wertungskasten, für welche Plattformen getestet wurde, hier ergo PS4 und XBOne.

Edit: Gerade bei GS gelesen, PC-Reviewcodes soll es noch vor Release geben, der ja eh erst in einer Woche ist.

MaverickM 17 Shapeshifter - 6930 EXP - 24. Februar 2016 - 18:43 #

Es ging mir eher um die technischen Aspekte. Inhaltlich dürfte sich ja wenig ändern. Ein schneller Gegencheck der PC Version bezüglich der technischen Aspekte wäre ja trotzdem drin.

Lawa 14 Komm-Experte - 2178 EXP - 29. Februar 2016 - 14:57 #

"WTF is... Far Cry Primal" einfach mal bei YT suchen ;)

MaverickM 17 Shapeshifter - 6930 EXP - 1. März 2016 - 2:22 #

Jap, vorhin gerade angeguckt. Miese Performance. Tja, Ubisoft hat mal wieder zugeschlagen. Mal die ersten paar Patches abwarten, oder gleich den ersten Preissturz.

Seraph_87 (unregistriert) 24. Februar 2016 - 9:15 #

Nach drei bis vier Stunden Spielzeit kann ich den 4players-Test nachvollziehen, auch wenn ich die 55% etwas krass finde, ich persönlich würde aktuell bei um die 70 landen, wenn man es in Zahlen fassen muss. Bei Primal scheint abseits von der wunderschönen Optik wirklich nur das absolut Nötigste reingeflossen zu sein, die Hauptstory scheint extrem kurz zu sein und sonst finde ich es insgesamt einfach fad, da außer ständigen Tierangriffen, die in Far Cry 3 und 4 schon tierisch nervig waren, vor allem beim Anschleichen, nicht besonders viel passiert, dazu dann noch das bekannte Ubi-Baukastensystem, die extrem simplen Abläufe und das langweilige Nahkampfsystem. Und das faule Kopieren von Assets ist teilweise einfach nur noch albern, wenn z. B. eine "Headshot"-Meldung kommt, wenn ich jemandem mit der Keule eins über den Kopf ziehe.

Das Ganze scheint mir offensichtlich anfangs als Ableger für Far Cry 4 wie Blood Dragon konzipiert gewesen zu sein, für sowas wäre es auch perfekt gewesen, aber als aufgeblähtes Vollpreis-Spiel, naja, da bin ich selbst als Fan der Ubi-Formel diesmal ziemlich enttäuscht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22289 EXP - 24. Februar 2016 - 10:57 #

Da sie die Collector's Edition bei Saturn nicht hatten, konnte ich mir auch noch ein paar mehr Eindrücke gestern durchlesen. Werde mir nun doch lieber die Remastered-Version von Gravity Rush und Devil May Cry kaufen. Ich hab kein Problem mit der Ubi-Formel, aber leider scheint dies nicht der einzige Makel des Spiels zu sein.

Hyperlord 14 Komm-Experte - Premium - 2516 EXP - 24. Februar 2016 - 16:43 #

Hab wegen der Katze auf den Test geklickt

Freylis 20 Gold-Gamer - 20033 EXP - 24. Februar 2016 - 16:46 #

Das ist löblich. Alle Katzenfreunde und immerwütend werden es dir danken.

Sciron 19 Megatalent - Premium - 15196 EXP - 24. Februar 2016 - 17:14 #

Jaja, wenn man genau hinkuckt sieht man ihre Zitzen. Bei manchen scheinen Titten in jeglicher Form zu ziehen.

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 25. Februar 2016 - 5:54 #

also ich kann da nichts erkennen... man sieht was man sehen will :P

Khronoz 13 Koop-Gamer - 1784 EXP - 24. Februar 2016 - 18:22 #

Spricht mich leider gar nicht an, obwohl ich den Rest Serie mag.

Evt. mal für nen Fünfer am Wühltisch zuschlagen.

Marulez 14 Komm-Experte - 2551 EXP - 24. Februar 2016 - 18:42 #

Wird es bei mir auch eher werden.

Marulez 14 Komm-Experte - 2551 EXP - 24. Februar 2016 - 18:47 #

Iwie Fehlen leider die Systemvorraussetzungen beim PC ?!

Ganon 21 Motivator - Premium - 30922 EXP - 24. Februar 2016 - 23:56 #

Weil bisher nur auf Konsole getestet wurde.

zfpru 14 Komm-Experte - Premium - 2655 EXP - 24. Februar 2016 - 19:19 #

Guter Test. Da hat sich Benjamin erkennbar bemüht.

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 24. Februar 2016 - 21:47 #

Deine Aussage impliziert dass er sich sonst nicht "bemüht".

maddccat 18 Doppel-Voter - 10688 EXP - 24. Februar 2016 - 22:23 #

Zumindest nicht "erkennbar".^^

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 25. Februar 2016 - 8:42 #

Das prangere ich an! ;-)

Ganon 21 Motivator - Premium - 30922 EXP - 24. Februar 2016 - 23:58 #

Sind die englischen Untertitel auch in so einer bescheuerten Pseudo-Grammatik, oder haben sich da nur die deutschen Übersetzer ausgetobt?
Verstehe nicht, warum man so etwas macht. Wenn die Charaktere schon in einer "echten" Urzeitsprache sprechen, kann man doch die Untertitel in ordentlichem deutsch/englisch machen, ohne Authentizität zu verlieren.

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 50365 EXP - 25. Februar 2016 - 0:05 #

Hab heute in einen Stream reingeschaut, allerdings mehr so nebenbei, und wenn ich mich nicht total verschaut habe, sind die Untertitel da auch, nennen wir es kreativ ^^

Noodles 21 Motivator - Premium - 27803 EXP - 25. Februar 2016 - 0:31 #

Ja, ich verstehs auch nicht. Da hab ich Ubisoft vorher gelobt, dass sie auf eine einigermaßen authentische Urzeitsprache anstatt auf so eine Dumpfbackensprache setzen und dann machen sie es in den Untertiteln doch. Find ich total dämlich und störend. Vielleicht haben Zielgruppentests ergeben, dass die Spieler von Steinzeitmenschen so eine Sprache erwarten. :D

Sylar 13 Koop-Gamer - 1329 EXP - 25. Februar 2016 - 5:58 #

vielleicht hat die Übersetzung der Azubi in Montreal gemacht und es hat nur jeder geglaubt dass diese Yoda Grammatik so gewollt ist...

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - Premium - 12120 EXP - 29. Februar 2016 - 14:56 #

Da mich schon das letzte FarCry genervt hat, werde ich hier nicht zugreifen. Ubisoft macht mir zu viel Sammelzeug in die Games. Und dann noch in einem Titel ohne groß Story, nein Danke.

Fr4nkt4stic 07 Dual-Talent - Premium - 115 EXP - 29. Februar 2016 - 19:49 #

Gekauft :)

Kirkegard 19 Megatalent - Premium - 14171 EXP - 1. März 2016 - 10:55 #

So, FC-P ist runter geladen, heute wird selbst getestet!

direx 16 Übertalent - - 4784 EXP - 3. März 2016 - 8:51 #

Ich hab die PC Version jetzt ca. 4h gespielt. Auf der technischen Seite gibt es nichts zu meckern. Das Spiel läuft absolut flüssig in sehr hohen Einstellungen. Keine Ahnung, was bei TB los war ...

Inhaltlich erwartet den Spieler natürlich die übliche Ubisoft-Formel. Man kann da aber etwas ausbrechen, was ich gemacht habe. Stellt einfach mal sämtliche Hilfsanzeigen und HUD Elemente ab, auch das Fadenkreuz.
Dann wird das Spiel recht schnell zum Survivalabenteuer und um einiges Anspruchsvoller. So macht es mir jedenfalls bisher sehr viel Spaß ...

Fr4nkt4stic 07 Dual-Talent - Premium - 115 EXP - 5. März 2016 - 22:16 #

Danke für den Tip :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)