Dungeons 3 Test

DungeonCraft

Mick Schnelle / 17. Oktober 2017 - 22:11 — vor 7 Wochen aktualisiert
Steckbrief
LinuxMacOSPCPS4XOne
Strategie
Echtzeit-Strategie
16
Realmforge
Kalypso Media
13.10.2017
Link
Amazon (€): 33,29 (), 34,98 (Playstation 4), 35,00 (Xbox One)
GMG (€): 8,99 (STEAM), 8,09 (Premium), 26,99 (STEAM), 24,29 (Premium), 38,28 (STEAM), 34,45 (Premium)
Aller guten Dinge sind drei! Zumindest manchmal. Aber auch dieses Mal? Jedenfalls braucht der Herrscher des Bösen aus dem Hause Realmforge noch etwas Optimierung, um in der Oberliga mitzuspielen.
Dungeons 3 ab 38,28 € bei Green Man Gaming kaufen.
Dungeons 3 ab 33,29 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Grmblfix! Das musste ja so kommen. Da haben wir endlich in einer langen, mühsamen Mission den gigantischen Grubenlord beschworen. Und jetzt soll der Kerl den Kampf gegen das personifizierte Gute in Form von Zauberin Jaina Overproud aufnehmen. Dumm nur, dass besagte Jaina (man frage echt nicht, woher die Realmforger diesen Namen haben) dem Monster einen Bannstrahl entgegenschickt. Das Gleiche tut auch unsere Dunkelelfe, weshalb der arme Kerl paralysiert ist. Vorwärts geht’s erst, wenn die eigenen Kämpfer Jainas Truppen aus dem Weg geräumt haben. 
Im Gewusel lassen sich die eigenen Truppen nur schwer erkennen. Deshalb hilft bei der Auswahl dieses Menü.

Mission Nummer 9 in Dungeons 3 klingt nach Spaß und Spannung, birgt aber reichlich Frustpotential und ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Entwickler noch an einigen Stellschräubchen drehen müssen, um ein rundum gelungenes Aufbauspiel mit Echtzeit-Taktik zu erhalten. Denn während wir uns bemühen, genügend Recken zu rekrutieren, einen Dungeon zu errichten, Heldenlager von der Landkarte zu fegen und Jainas Truppen immer wieder zu besiegen, schlägt das Chaos über uns zusammen. Viel zu oft und schnell müssen wir an drei oder vier Fronten mit viel zu wenigen eigenen Monstern kämpfen. Oftmals wissen wir schnell: Egal, welches Problem wir auch lösen, eines der drei anderen wird uns in absehbarer Zeit die Niederlage einbringen. Nur durch beherztes Speichern und Laden geht es mit viel Glück voran. Und dann herrscht auch noch immer wieder Bug-Alarm. Urplötzlich sind all unsere Truppen bei Wechsel von der Oberwelt in den Dungeon futsch, einfach nicht mehr vorhanden. Weg! Doppel-Grmblfix!
 

Kellergeister: So spielt sich Dungeons 3

Wie praktisch: Die Betten werden in Dungeons 3 automatisch aufgebaut.
Wie, ihr versteht nur Bahnhof? Seid mit dem Spielkonzept von Dungeons 3 nicht vertraut? Das macht nichts, dafür sind wir ja da! Wie in den beiden Vorgängern Dungeons geht es vornehmlich darum, ein Gewölbe voller Monster zu errichten. Das kommt euch doch bekannt vor? Genau, der Gewölbebau gleicht dem von Peter Molyneux‘ Dungeon Keeper. Aber anders als beim Klassiker endet Dungeons 3 nicht beim Gewölbebau und der Abwehr feindlicher Helden. Denn ihr züchtet die Monster, um sie später in die Oberwelt zu schicken, wo sie, je nach Mission, die unterschiedlichsten Aufgaben erfüllen müssen. Und natürlich reichlich Gegner plätten. Angriffe auf euren Dungeon gibt’s aber obendrein.
 

Geflügel im Gewölbe

Frei nach Dungeon Keeper gilt es, zunächst eine Schatzkammer zu errichten und die Schnodderlinge (so heißen die geistlosen Schergen hier) auszusenden, um weiteres Gold im Gewölbe abzubauen. Das ist die Grundlage für die Erweiterung eurer Untergrundfestung um weitere Räume. Ein Monsterlager etwa, wo eure Truppen wohnen. Anders als im Vorgänger wollen die jetzt kein Bier mehr, zumindest nicht zu Beginn, sondern Geflügel, hier Guru-Guru genannt. Nachdem die Geflügelfarmen errichtet sind, schließen sich Dämonenbeschwör-Anstalten, Manalager und zahlreiche andere Einrichtungen an, die allesamt von den Schnodderlingen gegraben werden und Geld kosten. In einigen müssen zusätzlich Geräte installiert werden, etwa eine Brauerei oder der Bau-O-Mat, der Kisten für den Fallenbau produziert.

Ja, das klingt schon nach reichlich viel für den Anfang. Aber das ist ja auch gar nicht der Anfang. Denn all das lernt ihr nach und nach in vier Tutorials, die vorbildlich vertont sind. Dazu gibt es pro Kampagnenmission immer einige wenige Neuerungen, so dass ihr euch allmählich an die Spiellogik gewöhnen könnt.
 
Anzeige
Sobald erforscht bringt das nützliche Portal die Trupps direkt an die Oberwelt.
 
Jörg Langer Chefredakteur - P - 354445 - 17. Oktober 2017 - 21:10 #

Viel Spaß beim Lesen!

Tasmanius 17 Shapeshifter - P - 6797 - 17. Oktober 2017 - 21:18 #

Danke :-). Mache ich aber erst morgen.

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1588 - 18. Oktober 2017 - 6:26 #

Wieso gibt es eigentlich keinen Test zu "Battle Chasers - Nightwar"? Echt rätselhaft, warum das bei euch nicht angekommen ist.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6569 - 17. Oktober 2017 - 21:33 #

Jaina? Echt? Ist ja wirklich originell... ;-)
Danke für den Test!

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7747 - 17. Oktober 2017 - 22:16 #

Ich hoffe sie fixen da noch fleißig, dann wäre ich durchaus geneigt.

Christian.Mak (unregistriert) 17. Oktober 2017 - 22:18 #

Hallo Mick,

wieso wurde bei alternativen nicht War for the Overworld erwähnt? Das kommt dem Spielprinzip doch auchs ehr nahe.

Vielleicht riskierst du ja privat mal einen Blick., Halte es für das Bessere Spiel, auch wenn ich den 3. Teil von Dungeons noch nicht gespielt habe (dafür die beiden Vorgänger).

Aktuell ist es übrigens im Sale für knapp 8 Euro!

h**p://steamcommunity.com/app/230190

Myxim 15 Kenner - P - 3083 - 18. Oktober 2017 - 6:27 #

Ich finde "War for the Overworld", das mir einige schöne Stunden bereitete, ist näher am Original. So gesehen von mir für alle Dungeon Keeper Fans ein Must have.

Dungeons 2 hatte sich an Dungeon Keeper angenähert, während Dungeons für Dungeon Keeper Fans eher weniger geeignet war, meiner Meinung nach.

Den Oberweltteil bei Dungeons 2 fand ich aber an sich ganz spaßig, ich denke er wird bei Dungeons 3 ähnlich sein wenn die Bugs behoben sind.

Thomas Barth 21 Motivator - P - 28220 - 17. Oktober 2017 - 23:19 #

Oh man, ich habe doch gerade erst Teil 2 gekauft, wann soll ich das denn noch alles spielen? Vielleicht wenn ich Rentner bin... Ja, dann spiele ich Dungeons 3!

Schöner Test, zeigt mal wieder das wieder ein paar Bugs und Unzulänglichkeiten vorhanden sind, die man aber alle noch fixen kann. Deswegen habe ich mir Dungeons 2 auch erst jetzt gekauft, und natürlich weil es günstiger ist als zum Release.

xan 16 Übertalent - P - 5096 - 18. Oktober 2017 - 1:56 #

Fast so gut wie Elex :) Schade, ein würdiger Nachfolger zu Dungeon Keeper wäre erfreulich, wobei da auch mehr Verklärung mitschwingt...

euph 24 Trolljäger - P - 48543 - 18. Oktober 2017 - 4:27 #

Ihr schießt testmässig ja aus allen Rohren :-)

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1588 - 18. Oktober 2017 - 6:28 #

Nee, tun sie nicht! Sonst würde ich nicht den Test zu "Battle Chasers" vermissen, dass sei rund3 Wochen am Markt ist. Doeohl für PC, als auch die Konsolen und Ende des Jahres auch für Switch.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7747 - 18. Oktober 2017 - 7:10 #

Das ist schon raus?! Danke für den Hinweis, und ja, da vermisse ich auch einen Test.

Oranje 13 Koop-Gamer - 1428 - 18. Oktober 2017 - 13:04 #

Da würde mich ein Test auch sehr interessieren.

euph 24 Trolljäger - P - 48543 - 18. Oktober 2017 - 11:44 #

Auch wenn man aus allen Rohren feuert, kann man nicht alles treffen ;-)

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1588 - 18. Oktober 2017 - 11:56 #

Wäre aber ein wichtiger Treffer gewesen ;-)

Myxim 15 Kenner - P - 3083 - 18. Oktober 2017 - 17:10 #

Was sicherlich Ansichtssache ist :)

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 19. Oktober 2017 - 9:00 #

Nicht für jeden ;-)

Aladan 23 Langzeituser - - 39928 - 18. Oktober 2017 - 5:35 #

Danke für den Test, Mick. Wie immer toll zu lesen. :-)

Necromanus 16 Übertalent - P - 4799 - 18. Oktober 2017 - 5:55 #

Ich würde mir in Dungeons 3 primär noch ein paar Verbesserungen zur Steuerung meiner Armeen wünschen, ansonsten gefällt es mir schon ausgesprochen gut. Mal schauen wie Mission Nr. 9 so wird...

Myxim 15 Kenner - P - 3083 - 18. Oktober 2017 - 6:24 #

Ich hatte ja erst vor gehabt das Spiel bei Release zu kaufen, da ich DungeonKeeper liebte und es sich hier um ein deutsches Studio handelt. Dungeons 2 war auch gut. Ich denke die Probleme sind abzustellen (außer dem Humor, aber über den kann man ja auch streiten) und würde es mir wünschen.

Ich hoffe das bald was gefixt wird, ansonsten kommt es erst dann in 2 Jahren im Sale eventuell in den Einkaufskorb.

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 20121 - 18. Oktober 2017 - 7:13 #

Schade, dass das so viele Mängel hat. Eigentlich reizt es mich vom Genre her, das mal anzuspielen.

Necromanus 16 Übertalent - P - 4799 - 18. Oktober 2017 - 7:48 #

Wobei man beachten sollte, dass 6,5 keine ganz schlechte Note ist. Habe jetzt knapp 2 Stunden reingeschaut. Finde es bislang auch echt witzig bzw. spaßig. Den Blick kann ich daher trotzdem empfehlen. Insbesondere wenn dir vielleicht Dungeons 2 gefallen hat.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 354445 - 18. Oktober 2017 - 9:13 #

Wie Mick schreibt: Da ist einiges, was sich per Patch sicher ausbessern lässt. Ohne die KI-Probleme wäre es bestimmt eine 7 gewesen.

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 20121 - 18. Oktober 2017 - 14:20 #

Ich schaue ersst mal, ob ich nicht schon einen der Vorgänger im Stapel habe und teste den mal an.

Necromanus 16 Übertalent - P - 4799 - 18. Oktober 2017 - 14:50 #

Wobei Teil 1 sich ganz anders spielt als Teil 2 (und somit auch Teil 3)

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 20121 - 18. Oktober 2017 - 22:16 #

Gerade mal nachgeschaut: Dungeons 2 hab ich in der Sammlung.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8406 - 18. Oktober 2017 - 10:03 #

Ist mir nur so, oder ist das eine deutsche Plage umbedingt witzig sein zu wollen in Ihren Spielen?

Ich meine, ja, todernst muss es ja nicht zugehen, aber ... Menno.

Dungeons 1 hatte ich damals probiert und hab mich eher schlecht als recht durchs Tutorial gekämpft (gekämpft aufgrund des auch dort schon hirntoten Humors) - dazu kam noch Bugs. Wollte dann später noch mal nachschauen und da war schon Dungeons 2 draussen.

Kernfrage: Sollte man sich in Dungeons 3 noch mal wagen und wenn ja, Fullprice oder doch eher Grabbeltisch?

Mick Schnelle Freier Redakteur - P - 6327 - 18. Oktober 2017 - 10:14 #

ich würde Dungeons 3 noch ein paar Monate Nachbearbeitung gönnen. Abgesehen von den Bugs stören der bislang unausgewogene Schwierigkeitsgrad und einige Ecken und Kanten im Spielkonzept. Der „Humor“ wird dir wahrscheinlich aber auch dann nicht erspart bleiben...

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 2110 - 18. Oktober 2017 - 11:57 #

dank des "humors" konnte ich den vorgänger schon nicht ertragen, schade dass sie vom zaunpfahlwitz immer noch nicht abgewichen sind(selbst larian hat es geschafft;)...
dazu noch die mechanik, die das einigeln verhindert(wozu brauche ich dann überhaupt ein verließ?) und schon haben wir 2 gründe, dass ich mir dieses spiel nicht mal vom grabbeltisch holen werde.
schade, chance vertan einen tollen dungeon keeper-nachfolger zu entwickeln.wieder.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2337 - 19. Oktober 2017 - 7:16 #

Naja, Larian hat das aber wohl eher deshalb geschafft weil sie sich Chris Avallon an bord geholt haben... und ich möchte den Humor^^..

Todesglubsch 07 Dual-Talent - 114 - 20. Oktober 2017 - 10:37 #

Den "Zaunpfahlwitz" des Vorgängers hätte ich ja noch ertragen können, aber dass der gleiche Witz gleich mehrmals vorkam UND die Witze auch noch erklärt wurden, DAS hat mir jeglichen Spaß getötet.

Beispiele?
"Wird der dunkle Herrscher [Aktion aus einem anderen Spiel / Film]? Halt, das kann nicht stimmen. Oh, ich bin im Skript verrutscht."

Dieser "Gag" kommt mindestens dreimal vor. Skript verrutscht. Im falschen Drehbuch. Im falschen Spiel.

Weiterer Spruch:
"Euer Dungeon ist voller Pudding ... ich sehe gar keinen Pudding. Ach das ist einer dieser lustigen Sprüche. Hö hö."

Dieser Spruch ginge als Homage an Dungeon Keeper 2 wunderbar durch. Wenn nach Pudding ein dicker fetter Punkt stünde und der Erzähler die Klappe gehalten hätte.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5438 - 18. Oktober 2017 - 16:52 #

Danke für den Test. Wird aber aufgrund der Mängel wohl nicht mein Spiel.

Thorsten Richter 08 Versteher - 184 - 18. Oktober 2017 - 19:24 #

Mein erster Eindruck: zu bunt, zu unübersichtlich. Zu "lustig"? Die im Test angesprochenen Negativpunkte geben dem Spiel den Rest. Bleibt nur die Hoffnung auf Nachbesserung. Wobei die bunte Optik wohl kaum geändert wird.

Jahnu 11 Forenversteher - P - 823 - 18. Oktober 2017 - 23:11 #

Danke für den Test! Ein schönes Dungeonkeeper hätte ich schon gerne mal wieder... vielleicht schlage ich hier mal in einem Sale zu.

McMetzler 09 Triple-Talent - 349 - 18. Oktober 2017 - 23:45 #

Danke für den Test, liest sich echt gut.
Irgendwie kam ich mir beim Lesen "wie in alten printtagen" vor was durchaus als Lob gemeint ist ;)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4569 - 21. Oktober 2017 - 14:22 #

Vermutlich ist es Geschmackssache, aber ich habe Teil 2 unglaublich oft und lange gespielt und die einzelnen Karten und Zusatzmissionen wieder und wieder durchgespielt, weil es sehr viel Spaß gemacht hat.

Die Sprüche der Erzähler fand ich durchweg auf qualitativ hohem Niveau, die Witze weit besser als bei den meisten Adventures und auch professioneller vorgetragen.

Das Umdenken bei der Steuerung war für mich nie ein Problem.

Wenn Teil 3 da noch etwas intuitiver ist, dann ist das aus meiner bescheidenen, persönlichen Sicht einfach die Krone. Ich werde es wohl bedenkenlos kaufen können.

Xentor 14 Komm-Experte - 2287 - 21. Oktober 2017 - 23:56 #

Ich habs zwar nicht gespielt, aber von dem was ich gesehen habe, kann ich nur zustimmen.
Keine Ahnung was die alle haben, ich find die Jokes witzig. (vorallem die "kreativen" Bezeichnungen des Bösen. :-)
Aber Southpark das is ja soooo witzig.... .
Wahrscheinlich hätte man mehr Fäkalhumor einbauen müssen, das die Welt heute daß witzig findet? (Sarkasmus)

Bolt958 (unregistriert) 25. Oktober 2017 - 1:17 #

Ich habe es heut durchgezockt. Und ich kann auch nur zustimmen. Natürlich sind die Jokes nicht die aller witzigsten auf der ganzen Welt, aber sie sind sehr amüsant und passen sehr gut zum Spiel. Genauso wie der manchmal nervende Erzähler. Er gehört einfach dazu und muss ab und zu nerven ;). Obwohl ich ihn eigentlich nicht nervig fand, sind da sicherlich einige Leute etwas empfindlicher so wie der Mick. Imho können die Entwickler "lustig", aber jeder hat so seinen eigenen Geschmack.
@Xentor: die "kreativen" Bezeichnungen für das Böse sind in diesem Teil echt der Hammer.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1846 - 25. Oktober 2017 - 18:25 #

Humor ist halt Geschmackssache. Wem Dungeons 2 gefallen hat, der kriegt bei Dungeons 3 mehr davon.

Peter (unregistriert) 2. November 2017 - 14:43 #

Ich habe mal ne Frage, komme in der Kampagne einfach nicht weiter. Habe der Reihe nach alle Kampagnen abgeschlossen, nur bei "Auf nach Stahlschmiede " kommt nicht mehr! Eigentlich müsste "Das Ende von Burgers End" kommen!
Was mache ich falsch? Oder ist es ein bug? Hat noch jemand das Problem?
Grüße Pete

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)