Bislang schlechtestes Vita-Spiel

Dungeon Hunter Alliance Test

Zahlreiche Waffen, viele Rüstungstypen und unzählige Gegnerhorden, die darauf warten, niedergemacht zu werden: Für Hack-and-Slay-Freunde klingt das wie die Verheißung des Paradieses. Ob Dungeon Hunter – Alliance genau das richtige für Genre-Fans ist, verrät euch unser Test.
Ramon Domke 24. Februar 2012 - 18:43 — vor 4 Jahren aktualisiert
Dungeon Hunter - Alliance ab 44,99 € bei Amazon.de kaufen.
Das Königreich Gothicus  ist in Gefahr; wieder einmal. Ihr schlüpft erneut in die Rolle des Königs und gebt euch der Aufgabe hin, euer Reich neuerlich von der Verderbnis zu befreien. Wenn euch diese Handlung vertraut vorkommt und euch die Ballung an Wieders, Abermalses und Neuerlichs auffällt, wisst ihr es schon: Dungeon Hunter - Alliance ist im Grunde kein neues Spiel, sondern eine leicht veränderte Neuauflage  des Anfang 2011 erschienenen, gleichnamigen Spiels für die PlayStation3. Dieses wiederum erzählte bereits dieselbe Geschichte des für das iPhone erschienen ursprünglichen Dungeon Hunter aus dem Jahr 2009. Zwar hat Dungeon Hunter - Alliance seitdem einige optische und spielerische Aufwertungen erhalten. Das Intro-Video ist aber noch immer das gleiche wie ehedem. Nun, der Volksmund behauptet: Aller guten Dinge sind drei! Stimmt das auch in diesem Fall?

Das Königreich Gothicus war einst ein friedliches Land. Regiert wurde es vom Spieler, einem gütigen Herrscher. Doch als dessen  Frau stirbt, findet er sich nicht damit ab.  Der Regent bemüht dunkle Künste, um  das Weib den Fängen des Todes zu entreißen. Mit zweifelhaftem Erfolg: Das, was er von den Toten zurückholt, hat nichts mehr mit seiner einstigen Geliebten gemein. Die nun dämonische Königin erschlägt den Gatten kurzerhand und reißt die Macht an sich. Eine Schreckensherrschaft bricht über das Volk herein, während  die Leiche des Gemahls in einer Gruft verrottet. Jahre später erweckt die Fee Celeste den dahingeschiedenen Herrscher - und damit euch - zu neuem Leben. Eure verzweifelten Handlungen haben einst die Dämonenplage über Gothicus gebracht. Jetzt ist es an der Zeit eure Schuld zu sühnen und die Ordnung im Land wiederherzustellen.

RPG-Kost mit wenig InnovationIhr beginnt eure Reise als zäher Krieger, flinker Schurke, oder  weiser Magier. Im klassischen Stil eines Hack-and-Slays stehen für die gewählte Klasse zahlreiche Fertigkeiten und Talente zur Verfügung, die das Leben leichter machen -- während euch gefühlt das ganze Königreich ans Leder will. Bei jedem Stufenanstieg  erhaltet ihr einen Punkt, um eine Fähigkeit  zu lernen oder zu verbessern. Obendrein winken zwei Punkte, die ihr in eure Attribute investiert. Defensive Fertigkeiten helfen euch, im Schlachtgetümmel länger standzuhalten, während offensive Aktionen verheerenden Schaden unter den Feinden anrichten. Jede Klasse kann bis zu sechs aktive Fertigkeiten auf Schnelltasten legen. Ebenfalls stehen euch zwei Waffen-Slots zur Verfügung. Schurken wechseln so zum Beispiel schnell vom Bogen zur Nahkampfwaffe, um  anstürmende Feinde gebührend in Empfang zu nehmen. Die Attribute des Spiels sind sehr geradlinig gewählt: Ausdauer verleiht als allgemeiner Wert mehr Gesundheit. Stärke ist das Attribut der Krieger, Geschick hilft Schurken und Energie verbessert die Zauberkraft des Magiers.

Hat der Spieler sich für eine unliebsame Talent-Kombination entschieden (sich „verskillt“) kann er  Punkte neu verteilen, wenn er dafür Gold abgibt. Ihr müsst also nicht für alle Zeit mit euren Anfangsentscheidungen leben. Verkalkuliert ihr euch bei der Stärke der Gegner, stellen Tränke sofort eure gesamte Gesundheit und euer Mana wieder her. Auf diese Weise meistert ihr auch brenzlige Situationen. Bei exzessivem Gebrauch geht das allerdings in
Anzeige
s Geld. Nahezu alle Tränke müsst ihr an Trank-Spendern kaufen.  Ihr findet sie  nur sehr selten anderswo in der Spielwelt. Je höher das Level einer Zone, desto teurer sind die Tränke.

Geld spielt zunächst eine untergeordnete Rolle. Das Spiel bewirft euch regelrecht mit Ausrüstung, was so gewollt ist. Das Spiel verfügt sogar über eine eingebaute Funktion, die minderwertige Gegenstände automatisch in Gold umwandelt. So lauft ihr recht selten Gefahr, dass euer Inventar zugemüllt wird und habt meist ein solides Finanzpolster. Das ändert sich, sobald ihr regelmäßig bei Händlern einkauft. Einige verstecken sich in entlegensten Winkeln der Spielwelt und in Dungeons. Wenn ihr auf seltene Ausrüstung steht, solltet ihr immer die Augen offen halten. Ist euch euer Equipment egal und möchtet ihr euch nur durch Gegnerhorden schnetzeln, ohne  Ausrüstung auf Talente und Attribute abzustimmen, wählt das Spiel auf Wunsch automatisch die beste Ausrüstung. Erfahrene Spieler verlassen sich darauf aber nicht, da die künstliche Intelligenz zu oft Gegenstände  zum Einsatz bringt, die in der Praxis weniger effektiv sind als selbst herausgepickte.
Gegnerhorden: Krieger fühlen sich im Getümmel pudelwohl. Magier bleiben lieber in sicherer Entfernung.
Kraten85 (unregistriert) 24. Februar 2012 - 19:29 #

Wäre net, wenn Gameloft DD alliance auch auf den Pc bringen würden, für den Mac existeirt es ja schon als Spiel, genauso wie Modern Combat domination

Makariel 19 Megatalent - P - 13438 - 24. Februar 2012 - 20:04 #

Spiel Torchlight.

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2083 - 24. Februar 2012 - 22:14 #

4.0 das ist mal eine Wertung, bei derich mit GG komform gehe. Ichnhab zwar nur die Demo gespielt, eben bis vor 30 Minuten, aber die hat gereicht. besonders mies das Geruckel immer wieder...

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 25. Februar 2012 - 1:33 #

Ich weiß Ramon ist neu, aber genau deswegen hätte vorher nochmal jemand über den Artikel schauen müssen (wird doch sonst auch gemacht?). Inhaltlich ist er ja in Ordnung, aber da sind einfach zu viele Schreib- und Grammatikfehler drin. So viele, dass sie den Lesefluss deutlich stören.

Volkskommentator (unregistriert) 25. Februar 2012 - 5:51 #

Grundsätzlich würde ich mal den Tag herbeisehnen, wo die Korrekturen auch nicht mehr die User vornehmen müssen. Klar Fehler passieren immer mal, dagegen hat auch keiner was. Aber die User hier finden ja teilweise Unmengen an Fehler.

Im Endeffekt ist es schon arg peinlich, das man jemand hier bei seinem Handwerk berichtigen/korrigieren muss. Das ist so als wenn n Maurer eine Mauer hochzieht und du als Kunde dann noch selber alles verfeinern muss. ;)

Der Vergleich hinkt zwar etwas und generell ist mir die RS/Grammatik im Internet auch nicht wichtig (comments, blogs, etc), aber grundsätzlich bei kommerziellen Medien schon.

Wobei meine Aussage sich jetzt nicht direkt auf diesen Test bezieht, den hab ich noch nicht gelesen.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 25. Februar 2012 - 3:14 #

Von den Bildern her sieht das Spiel richtig geil aus. Und dann diese Wertung... So kann der Schein trügen ^^

blazblue (unregistriert) 25. Februar 2012 - 7:44 #

Mir fehlt ein Blazblue Extend im Test-Special:PSVita.
Schon NeoGeo Emulationen sahen im Handheld Mäusekino super aus.
Extend liefert zusätzlich eine lange Story für unterwegs.
Wie gut ist zum Beispiel das Tutorial, um sich auch als Anfänger des Genres einen Skill anzueignen. Oder wie ist der immer wieder gelobte Netzcode der Serie im G3 Härtetest bzw. zwei Vitas im Umkreis. Oder ist gar Crossplay mit der Ps3 Version möglich, wie schon bei der ersten und einzigen PC Version mit der XBox 360.

Anonymous (unregistriert) 25. Februar 2012 - 12:53 #

Ich find das game gut.
Gekauft; Dienstags, PS Vita, Rayman, und eben Dungeon Hunters. Das anscheinend miese game ist seither in der Vita, und ich zocks jede freie Minute.
Am besten wird sein; die Redakteure programmieren mal ein eigenes Game. Ich teste dann. OK?

Erdmond Neuling - 2 - 29. Februar 2012 - 14:50 #

Bin ganz deiner Meinung! Dungeon Hunter ist momentan mein Lieblingsspiel auf der Vita und macht mir jede Menge Spaß. Ich ziehe es jedensfalls Uncharted und Rayman vor, welche ich ebenfalls besitze.

Sir.Vival (unregistriert) 26. Februar 2012 - 14:03 #

ja so ist das eben mit dem Wort "Anspruch", für manchen ist das eben nur eine "Worthülse"...viel spaß mit dem Game ;)

die Entwickler brauchen Abnehmer für ihre 0815 Release-Games, um später richtige Games entwickeln zu können, in diesem Sinne geht der Dank auch an dich :)

Jadiger 16 Übertalent - 4877 - 26. Februar 2012 - 21:14 #

Echt ihr gebt eine 4,0 das ist unglaublich.
Dachte eigentlich das es ein gutes Spiel ist wegen den Iphone Spielen die eigentlich gar nicht mal schlecht sind. Sind zwar keine D3 konkurenten aber war doch überrascht auf dem Iphone wie gut das Spiel dort ist. Und die Vita umsetzung für 40 Euro hat eine 4,0 ich bin echt schockiert und erfreut das entlich mal GG solche Wertungen raushaut weiter so. Ich finde die meisten Spiele sind überbewertet aber zurzeit sind die Wertungen hier echt sehr gut. Das wollt ich mal loswerden.

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 27. Februar 2012 - 21:29 #

Hmm, da mich light-RPGs irgendwie eh nicht mehr so reizen und ich keine Vita habe, ist das nicht so schlimm, dass das Spiel nicht gut ist ;) Vor eben habe ich noch nie davon gehört

hachel (unregistriert) 29. Februar 2012 - 16:39 #

Der Test ist DEUTLICH zu hart....

Hab das Spiel seit ein paar Tagen und kann es nicht mehr weglegen. Suchtfaktor ahoi.

Wer spielt halt auch nen magier... mit dem Kreiger metzelt man sich munter durch die Horden und muss auch nciht ständig zurückweichen. Das dieses Feature auch manchmal Leben rettet und man eben nicht ewig laufen muss bleibt unerwähnt...
Man hat genug Platz um die Gegner zu kiten, wer immer nur in eine Richtung geht ist selber schuld

skelethor 13 Koop-Gamer - 1494 - 1. März 2012 - 22:17 #

Ich bin jetzt durch. Habs zwar vermutlich nur bis zum Ende gespielt, weil ich krank zuhause rumlag muss aber sagen, das das mit dem Zwang zum grinden einfach mal falsch ist. Ich hab jedes Level genau 1x leergeräumt und das war mehr als ausreichend um das Spiel gegen Ende als zu leicht zu empfinden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)