Dragon Quest 7 - Fragmente der Vergangenheit Test

Test: Zurück in die Zukunft

Michael Hengst / 29. September 2016 - 21:01 — vor 4 Tagen aktualisiert
Steckbrief
3DS
Rollenspiel
JRPG
ab 6 freigegeben
12
Arte Piazza
Nintendo
07.02.2013
Link
Amazon (€): 76,30 (), 30,95 (3DS)
Drei lange Jahre mussten westliche Fans der JRPG-Serie auf die Übersetzung des Remakes vom siebten Teil warten. Jetzt ist es auch bei uns für 3DS erschienen – aber hat sich das Warten gelohnt? Das klärt Michael Hengst für euch.
Dragon Quest 7 - Fragmente der Vergangenheit ab 30,95 € bei Amazon.de kaufen.
Des einen Glück, des anderen Leid: Ursprünglich war Dragon Quest 7 für das N64DD konzipiert worden, doch dann erschien es zum Leidwesen der Nintendo-Anhänger im Jahr 2000 exklusiv auf Sonys PlayStation.

Für den Entwickler sollte sich der Wechsel jedoch als durchschlagender Erfolg erweisen: Mit fast 4 Millionen Exemplaren avancierte Dragon Quest 7 in Japan zum meistverkauften Spiel für die PlayStation.

Im Westen lief es weit weniger gut, der heutige Klassiker ging hier nur rund 200.000 mal über die Ladentheke. Das ist vermutlich auch einer der Gründe, warum die Umsetzung des 3DS-Remakes aus dem Jahr 2013 bis vor kurzem noch nicht für unsere Regionen angepasst wurde – schließlich darf gerade der Übersetzungsaufwand des Rollenspiel-Koloss' nicht unterschätzt werden. Nun aber ist Dragon Quest 7 - Fragmente der Vergangenheit auch bei uns aufgeschlagen. Im Test sagen wir euch, ob es die Wartezeit wert war.

Zeit für Abenteuer

Die Spielwelt ist zwar komplett in 3D, wird aber in der Übersicht aus der Iso-Perspektive gezeigt.
Dragon Quest 7 - Fragmente der Vergangenheit startet in einem kleinen Inselreich. Die Insel ist überschaubar, jeder kennt jeden, und die Einwohner glauben fest daran, ihr kleines Eiland sei das einzige auf der Welt. Gerüchte über andere Kontinente werden als Fabeln abgetan. Der Sohn des lokalen Königs glaubt allerdings fest an die Existenz anderer Inseln und büxt bei jeder Gelegenheit aus, um nach Beweisen für seine Theorie zu suchen. Im Schlepptau ist stets sein bester Freund – der von euch gesteuerte Fischersohn.

Die beiden sind sich sicher, dass sie Recht behalten werden, und tatsächlich: Bei einer Exkursion finden sie in einem verlassenen Tempel – fein säuberlich nach Elementen sortiert – spezielle Sockel, in die spezielle Landkarten-Bruchstücke hineinpassen. Ist eine Karte komplett, wird die Truppe zu dem Ort auf der Karte „teleportiert“. Dort angekommen gilt es nach bewährter Dragon-Quest-Manier diverse Aufgaben zu lösen, Dungeons zu besuchen, Bösewichter zu plätten oder Einwohnern zu helfen.

Der untere Bildschirm des 3DS wird genutzt, um die Landkarte einzublenden.

Vertraute Dragon-Quest-Umgebungen

Serien-Veteranen werden zahlreiche Gebiete und Aufgaben vertraut vorkommen:  Es gibt Dörfer mit versteinerten Einwohnern, Städte, die von Tieren statt von Menschen bevölkert sind, einen Roboteraufstand oder ein Wüstenvolk ohne Königin. Der Clou: Die freigeschalteten Inseln liegen in der Vergangenheit. Ist die lokale Bedrohung ausgeschaltet und die Aufgabe erledigt, taucht der „befriedete“ Kontinent in der realen Welt – also praktisch in der Gegenwart – wieder auf und kann dort noch einmal besucht werden.

Dann jedoch hat auch der Zahn der Zeit ordentlich an den Inseln genagt: Orte darauf verschwanden, neue sind entstanden. Der damalige Besuch der Helden ist mittlerweile Folklore, und es gibt gegebenenfalls neue Probleme, die die Abenteurer lösen müssen. Für bestimmte Missionen werdet ihr gar nicht darum herum kommen, zwischen verschiedenen Orten und Zeiten hin und her zu reisen.
 

Der geduldige Fischersohn

Die Story von Fragmente der Vergangenheit ist relativ vorhersehbar: Natürlich sind fremde Mächte am Werk, und euer Fischersohn ist bedeutender, als er es selber auch nur ahnen kann. Bis zum furiosen Showdown dürft ihr rund 100 Stunden Spielzeit einplanen – dieses JRPG ist nichts für ungeduldige Spieler.

Der hohe Umfang ist aber gleichzeitig auch ein Kritikpunkt: Hin und wieder legt Dragon Quest 7 eine gewisse Trägheit an den Tag und kommt nicht richtig in die Gänge. Selbst gestandene Dragon-Quest-Experten dürfen zu Beginn eine geschlagene Stunde mit dem ausführlichen Prolog verbringen – ohne dass auch nur ein einziges Monster auftauchen würde.  Auch danach kommt Fragmente der Vergangenheit nur langsam in Gang. Bis die maximal vierköpfige Truppe erstmals die Profession wechseln darf, vergehen etwa 20 Stunden. Hinzu kommt, dass auch die liebevoll übersetzte Geschichte und der Dragon-Quest-übliche Lokalkolorit nur wenig darüber hinwegtäuschen, dass die eigenen Spielfiguren eher flach und wenig liebenswert bleiben.
Anzeige
Zum Spielstart besteht die Gruppe aus drei Hauptfiguren. Die Besetzung wechselt allerdings im Spielverlauf.
Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 29. September 2016 - 21:01 #

Viel Spaß beim Lesen! Und Hallo an Michael Hengst für seinen ersten GamersGlobal-Artikel (bei Retro Gamer ist er ja regelmäßig vertreten)!

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 29. September 2016 - 21:04 #

Danke - dann bin ich mal gespannt ob der Alte Mann es auch abseits von Retro noch drauf hat :-P

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 29. September 2016 - 21:06 #

Naja, das Spiel ist ja ein Retro-Remake :-)

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 29. September 2016 - 21:08 #

sollte also ein Heimspiel werden :-)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32758 - 29. September 2016 - 21:11 #

Hat er, meiner Meinung nach. ;)

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22482 - 29. September 2016 - 21:19 #

Jo - bin auch sehr zufrieden mit dem Test

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 29. September 2016 - 21:12 #

Danke für den nachgereichten Test, lese ihn später durch. Leider wurde in der EU Version der Orchestral Soundtrack durch MIDI Sound ersetzt.

endymi0n 16 Übertalent - - 5410 - 29. September 2016 - 21:15 #

Schade, nur für 3DS. So einen habe ich (noch) nicht. Habe gerade erst eine Vita gekauft um Gravity Rush 1 nochmal zu spielen.

Bekommt der alte grummelige Mann mit den Saucen auch noch ein Foto spendiert?

DQ5 spiele ich gerade auf meinem Handy, machmal wünsche ich mir jedoch einen Controller.

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2321 - 1. Oktober 2016 - 11:26 #

Gibt's für den DS (ohne "3"), aber nur teuer.

Desotho 15 Kenner - P - 3164 - 29. September 2016 - 21:23 #

Werde ich mir sicher irgendwann zulegen, soviel RPG Nahrung gibt es am 3DS ja nicht.

Player One 12 Trollwächter - P - 1094 - 29. September 2016 - 21:24 #

Schön auf GG einen Artikel von Michael Hengst zu lesen. Ich erinnere mich noch gut an seinen Dungeon-Master-Test. Verdammt lang her.

endymi0n 16 Übertalent - - 5410 - 29. September 2016 - 21:31 #

Jetzt hab ich nen Ohrwurm. danke...

Player One 12 Trollwächter - P - 1094 - 30. September 2016 - 5:33 #

Wieso einen Ohrwurm? Hatte Dungeon Master so eine eingängige Titelmusik? Muss ich nachher glatt mal den ST anwerfen.

endymi0n 16 Übertalent - - 5410 - 30. September 2016 - 6:46 #

Verdammt lang her ...

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2675 - 30. September 2016 - 7:21 #

...verdammt lang...

Elfant 15 Kenner - P - 3805 - 1. Oktober 2016 - 21:44 #

... verdammt lang her ...

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20641 - 29. September 2016 - 22:04 #

Vielen Dank, dass das Spiel getestet wurde! Ich glaube fast, ich werde "Bravely Second" ad acta legen, das Spiel kommt nicht ansatzweise an den ersten Teil ran. Stattdessen werde ich mir DQ7 eventuell holen, DQ8 auf der PS2 hatte mir damals außerordentlich gut gefallen.

Claus 28 Endgamer - - 108684 - 29. September 2016 - 22:26 #

Ein schöner Tag ist, wenn man auf Gamersglobal einen Testbericht von Michael Hengst lesen kann!
Danke an alle, die diesen Traum haben wahr werden lassen!

Aladan 21 Motivator - - 28559 - 30. September 2016 - 5:38 #

Ich kann mich noch gut an das Spiel erinnern. 2 CDs hatte es damals und hat mich ungefähr 120 Stunden beschäftigt. 100 davon waren auf der ersten CD. Hab momentan viel zu viel zum spielen, aber wenn es mal ruhiger wird, werde ich zugreifen.

euph 23 Langzeituser - P - 38612 - 30. September 2016 - 6:24 #

Willkommen Michael Hengst, gibt hoffentlich öfter was von dir zu lesen hier.

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3549 - 30. September 2016 - 7:35 #

Oh ja, das freut mich!

Hal Fischer 17 Shapeshifter - - 7093 - 30. September 2016 - 9:01 #

Willkommen an Michael - sehr schöner Test. Gerne mehr davon in der Zukunft !

anni 12 Trollwächter - P - 1118 - 30. September 2016 - 11:23 #

Eine Ikone des Spielejournalismus ist auch hier wieder da. Hammer! Vielen Dank dafür und für den Test Michael Hengst.

Toxe 21 Motivator - P - 26047 - 30. September 2016 - 11:27 #

Schön, werde ich bestimmt irgendwann noch spielen. Habe von Dragon Quest bisher erst Teil 4 auf dem 3DS gespielt, und den fand ich schon sehr gut und wirklich charmant. Teil 5 + 6 stehen daher schon im Regal. Mein einzig anderes gespieltes Dragon Quest, auch wenn es natürlich nur ein Ableger ist, war Dragon Quest Heroes, das mir auch sehr gut gefallen hat.

Finde die Dragon Quest "Welt" bzw. den Stil, die Musik und die Atmosphäre sowieso klasse. Mal was anderes als ständig dieser ganze düstere und dunkle Kram.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 30. September 2016 - 22:37 #

Dragon Quest VIII kommt wohl auch noch nächstes Jahr aufn 3DS, dann kannst dir ja schonmal den 9er holen^^

AlexCartman 14 Komm-Experte - P - 2321 - 1. Oktober 2016 - 21:56 #

So werde ich das auch machen. VI und IX gibt's ja günstig für DS, und dann VII und VIII gebraucht für den 3DS. Für neu ist mir der Test hier doch etwas zu durchschnittlich.

MikeD 12 Trollwächter - P - 931 - 30. September 2016 - 15:38 #

Schön, hier einen Testbericht von Michael Hengst zu lesen.
Seine Rollenspiel-Tests habe ich damals immer unglaublich gern gelesen.

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 1857 - 7. Oktober 2016 - 8:41 #

Rollenspiel-Tests von Michael Hengst waren stets ein Highlight. Unvergessen der oben schön erwähnte Dungeon Master Test. Dieser ist ein fester Bestandteil meiner Jugenderinnerungen :)

Willkommen Michael, gerne lese ich hier mehr von dir.

SaRaHk 16 Übertalent - 4366 - 17. Oktober 2016 - 10:42 #

Teil 7 und 8 werden nochmal richtig, richtig viel Zeit kosten. Aber ich freu mich drauf, da ich sie damals auf der Sony-Hardware verpasst habe. Die Retail-Fassung von DQ7 ist blöderweise ja immer noch nicht im Laden. Aus dem eShop möchte ich mir sie nur ungern ziehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)