2D-Point-and-Click lebt!

Deponia

Kann ein kleines deutsches Entwicklerstudio aus Hamburg innerhalb von nur sechs Monaten zwei Adventure-Hits produzieren? Ja, kann es! Mit Deponia beweisen Edna-bricht-aus-Schöpfer Jan Müller-Michaelis und Daedalic nach Harveys neue Augen einmal mehr, wie ein hervorragendes klassisches 2D-Adventure sein muss.
Benjamin Braun 20. Januar 2012 - 15:08 — vor 2 Jahren aktualisiert
Deponia ab 69,95 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots im Artikel stammen von uns.

Wart ihr schon einmal so richtig über beide Ohren in ein anderes Wesen verliebt? Wenn ja, wolltet ihr wahrscheinlich all eure Schwächen über Bord werfen, nur um für die Eine ein besserer Mensch zu werden. Nicht viel anders ergeht es Hauptfigur Rufus in Daedalics neuem 2D-Adventure Deponia. Eigentlich lebt er nur in den Tag hinein, vergnügt sich auf Kosten anderer und treibt seine Mitmenschen mit flapsigen Kommentaren in den Wahnsinn. Und das umso mehr, als er Selbstgerechtigkeit mit einer kindlichen Naivität mischt. Doch als eines Tages ein schönes Mädchen einfach so auftaucht, beginnt er erstmals, nicht nur an sich zu denken. Für was so ein Herzklopfen doch alles gut ist!

Humorvolle Dialoge, eine glaubwürdige Charakterentwicklung und allerlei verrückte Ideen sind nicht die einzigen Stärken, die das neue Abenteuer aus der Feder von Edna-Erfinder Jan Müller-Michaelis auszeichnen. Deponia ist auch eines der komplexesten Adventures der letzten Jahre, und außerdem eines der schönsten. Letzteres schreiben wir, obwohl fast das gesamte Spiel auf einem Müllplaneten stattfindet, und Brauntöne nicht gerade selten sind. Und wenn "Poki" Michaelis dann auch noch gleich drei Mal im Spielverlauf zur Gitarre greift und singt, dann kann das eigentlich nur richtig gut werden.

Vom Egomanen zum selbstlosen RetterRufus ist selbstbezogen, mürrisch und arbeitsscheu. Rufus lebt auf dem Müllplaneten Deponia – und genau das hat er endgültig satt. Es stinkt dort wie die Pest, außer ihm sind sowieso alle Idioten, und egal, wo er hinsieht: überall nur Unrat. Und jetzt will ihn seine Ex-Freundin Toni auch noch dazu zwingen, den Abwasch zu machen. Das ist einfach zu viel! Ein Mann mit seinem Talent und seinem Aussehen hat schließlich Besseres verdient! Ein Leben im wohlhabenden Wolkenreich Elysium wäre ganz nach seinem Geschmack. Dort gibt es sauberes Wasser und er müsste endlich nie wieder einen Finger krumm machen. Auch wenn er sonst kaum den Hintern hoch bekommt, für einen Fluchtversuch aus seinem Dorf Kuvaq ist er immer zu haben. Zumal er die meiste Arbeit sowieso seinem Kumpel Wenzel überlässt. Ja, es ist nicht sein erster Versuch, seinem Dasein in den Müllbergen zu entfleuchen.

Um Goal zu helfen, muss Rufus mit dem Bürgermeister sprechen. Einfach so zu ihm gehen könnt ihr allerdings nicht.
Rufus' Freunde ahnen bereits, dass sein Vorhaben auch diesmal scheitern wird, obwohl keiner von ihnen wirklich traurig über einen endgültigen Abschied wäre. Naja, ein bisschen würden sie den sympathischen Tagedieb wohl doch vermissen. Womit niemand rechnet: Diesmal kommt Rufus tatsächlich weiter als jemals zuvor und landet mit seiner Raketenkapsel auf einem Frachtkahn der Ordnungsmacht Elysiums. Das Reich seiner Träume liegt in erreichbarer Ferne! Doch zu früh gefreut: Er wird entdeckt und auf direktem Weg nach Deponia zurückgeschickt. Allerdings hat er unabsichtlich jemanden mitgebracht. Das Mädchen Goal stammt aus dem Wolkenreich – und natürlich erhebt jeder im Dorf Anspruch auf die nach ihrem Sturz aus den Wolken bewusstlose Schönheit. Rufus ist hin- und hergerissen. Einerseits hat er Schmetterlinge im Bauch und will ihr aufrichtig helfen. Andererseits glaubt ihm das sowieso niemand und er könnte sie genauso gut als Fahrkarte nach Elysium verwenden...

Klamauk mit TiefgangIn Deponia lässt Daedalic es wieder etwas weniger ernst zugehen als zuletzt in Harveys neue Augen und verstrickt Rufus im Laufe des Abenteuers in unzählige komische Situationen und Dialoge. Darin kommt seine Grundeinstellung zu Leben, Arbeit und Freundschaft äußerst humorvoll zur Geltung, ohne ihn jemals unsympathisch erscheinen zu lassen. Selbst als er der Ladenbesitzerin Toni mit einem Dartpfeil ein Beruhigungsmittel einflößt, um etwas zu stehlen, können wir ihm die Aktion nicht krumm nehmen. Das liegt aber auch daran, dass Rufus mindestens genauso oft selbst etwas einstecken muss. Ein Funktechniker meint beispielsweise zu ihm: „Jetzt weiß ich, weshalb alle sagen, du leidest unter Größenwahn.“ Rufus fragt nun überrascht, wer denn da leiden würde. Großartig ist ein Dialog zwischen Rufus und einem Beamten-Roboter im Rathaus, der sich um einen Ersatzkatzenkasten dreht (was das ist, erfahrt ihr im Spiel) und zumindest entfernt an den „Woodchuck“-Dialog aus Monkey Island 2 erinnert. Und das bleibt natürlich nicht der einzige Bezug zu Genreklassikern oder den eigenen Spielen, die Müller-Michaelis eingebaut hat. Hase Harvey etwa haben wir wenigstens an drei Stellen im Spiel entdeckt, einmal als Landmasse auf einem Globus!

Klasse sind auch die Kommentare, die Rufus zu Objekten oder anderen Charakteren abgibt. Diesmal haben sich allerdings auch mehr Standardkommentare eingeschlichen als wir es sonst von Daedalic gewohnt sind. Sehr oft sind es auch Slapstickszenen und flachhumorige Einlagen, die für Stimmung sorgen. Bei einer dunklen Einfahrt zu einer Mine prahlt Rufus etwa damit, sich in der finsteren Ecke mit Klicklauten orientieren zu können, sozusagen als Echolot-Ersatz. Das dumpfe Geräusch, als er danach prompt mit seinem Kopf gegen die Wand stößt, zeugt davon, dass Selbstüberschätzung für Rufus tatsächlich eine Tugend ist. Hin und wieder wird es dann richtig beknackt, wenn im Rathaus die Empfangsdame mindestens genauso viele Haare im Gesicht wie auf den Zähnen hat oder sich der mechanische Postbeamte von „Knickerfolie“ (Luftpolsterfolie) von der Arbeit abhalten lässt.

Bei all dem Klamauk kommt die Storytiefe aber nicht zu kurz. Alle Bewohner des Dorfes Kuvaq und auch andere Charaktere, denen ihr in der S
Anzeige
tory begegnet, haben ihren eigenen Hintergrund, ihre individuellen Wesenszüge und reagieren entsprechend auf Rufus' Auftreten. Da unser Held für gut die Hälfte aller Unfälle und Diebstähle im Dorf verantwortlich ist, begegnet ihm Gizmo, der Feuerwehr, Polizei und Arzt in einem ist, entsprechend skeptisch. Wenzel wiederum ist ein cleverer, ruhiger Zeitgenosse, der ganz genau weiß, wie er mit Rufus sprechen muss, um ihn in die Schranken zu weisen. Vor allem nimmt Rufus selbst eine glaubwürdige Entwicklung und auch die Handlung selbst verfügt über mehr Wendungen als so manches Adventure mit einem ernsteren Thema. Schade finden wir eigentlich nur, dass nicht alle Ideen ihren Weg ins Spiel gefunden haben, von denen uns Jan Müller-Michaelis vor mehr als zwei Jahren auf der gamescom erzählte. Von der Verwechslungskomödie ist nur ein Teil übrig geblieben, und von den unterschiedlichen Gedankenchips Goals, die völlig ihr Wesen verändern, ist im Spiel keine Spur. Aber das können wir Deponia schlecht vorwerfen, zumal ja auch eine Rückkehr von Rufus und Goal nicht ausgeschlossen ist: Das Ende würde, ohne ein Cliffhanger zu sein, eine Fortsetzung zulassen.
Goal befindet sich in der Obhut von Charakter Gizmo, dem es auch nicht gelingt, sie aufzuwecken. Aber mal ehrlich: Wie sehr kann man einem Arzt vertrauen, der gleichzeitig auch Feuerwehrmann und Polizist ist?
TASMANE79 14 Komm-Experte - 1836 EXP - 20. Januar 2012 - 15:33 #

Wird gekauft! Danke für den Test!

Cubi 16 Übertalent - Abo - 5993 EXP - 20. Januar 2012 - 15:34 #

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen ;-)

Shawn 12 Trollwächter - 906 EXP - 25. Januar 2012 - 2:28 #

Sehe das genauso, Cubi! - Schön, wenn man einen deutschen Entwickler zurecht unterstützen kann. Ging mir damals (trotz Macken) bei "The Fall - Last Days of Gaia" schon so und auch bei Egosoft's X-Serie. Die deutschen Entwickler produzieren ansonsten soviel Ausschuss, da scheint Deponia in seinem Genre eine angenehme Ausnahme zu sein. Ich freu mich! ;-)

icezolation 19 Megatalent - 19180 EXP - 20. Januar 2012 - 15:38 #

Dies! :)

Jonesy 16 Übertalent - Abo - 4988 EXP - 20. Januar 2012 - 16:11 #

Sehe ich auch so :)

Lyhawk 15 Kenner - Abo - 2926 EXP - 20. Januar 2012 - 23:21 #

/Sign

Allein schon das Vorschaubild schrie mir kaufen entgegen. K-A-U-F-E-N!

Tassadar 17 Shapeshifter - 7672 EXP - 21. Januar 2012 - 5:38 #

Definitv!

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 EXP - 20. Januar 2012 - 15:46 #

Freu, freu, freu :D

Ultrabonz 14 Komm-Experte - 2316 EXP - 20. Januar 2012 - 15:51 #

Mir gefällt der Grafikstil nicht, aber das ist Geschmacksache.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 20. Januar 2012 - 17:12 #

Ich gönns euch Adventure Fans allen. Aber 9.0 für ein Nischenspiel ? Hauptsache ihr habt Spaß ^^

Roland_D11 15 Kenner - 3685 EXP - 20. Januar 2012 - 17:17 #

Was hat die Nische mit der Qualität zu tun? In seinem Genre ist es ein sehr gutes Spiel. Soll es, weil es Deiner Ansicht nach ein Nischenspiel ist, ein geringere Wertung bekommen?

pepsodent 13 Koop-Gamer - Abo - 1407 EXP - 20. Januar 2012 - 17:22 #

Ganz klar: 9.0 dürfen nur Call of Dutys und Konsorten kriegen.
Spiele, die sich sicher keine 500 Millionen Mal verkaufen, brauchen keine hohe Wertung. Haben auch gar keine verdient.
In einem ordentlichen Kapitalismus gebührt nur aufwendigen und teuren Produktionen eine hohe Wertung.
Und selbst, wenn sich dieses Nischenadventure wider Erwarten doch 500 Millionen Mal verkaufen sollte, darf es keine solch hohe Wertung bekommen. Denn es hat keine aufwendige 3D-Grafik mit Bombasteffekten. Und verschiedene Waffenmodelle mit entsprechender Soundkulisse gibt es auch nicht. Und wo überhaupt ist der Multiplayer?! 9.0 ohne Multiplayer!?! Hallo!? Gehts noch?

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 20. Januar 2012 - 17:31 #

Hier einen ganz dicken Trollkeks für dich :-*

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309857 EXP - 20. Januar 2012 - 17:42 #

Ironie-Rezeptor deaktiviert?

ogir 12 Trollwächter - 1184 EXP - 20. Januar 2012 - 17:46 #

Ich glaube das war ein sarkastischer Kommentar auf deinen ursprünglichen Beitrag... ;)

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 20. Januar 2012 - 17:53 #

Jo und ich merke auch wie polemisch er geschrieben ist, das möchte ich nicht unterstützen ;)

knerb (unregistriert) 21. Januar 2012 - 19:25 #

du als troll solltest damit sparsam umgehen und jetzt schleich dia

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 20. Januar 2012 - 17:30 #

An sich hast du vollkommen Recht. Trotzdem wirkt es komisch. Denn manche Nischentitel wie Dark Souls werden zerissen weil der Redakteur damit nichts anfangen konnte. Obwohl das Spiel locker eine 9 Wert ist. Muss wohl ein Fehler in der Matrix sein ;)

Roland_D11 15 Kenner - 3685 EXP - 20. Januar 2012 - 18:50 #

Müssen wir nun bei jedem Test den Dark Souls-Test wieder rauskramen? Wie Du vielleicht meinen Einträge im Forum in unter der Top 10 2011 entnehmen kannst, war das mein Lieblingsspiel des letzten Jahres. Aber irgendwann ist auch mal gut. DS hat eine 7.0 bekommen (zerreißen ist was anderes), diese wurde auch im Test begründet. Die Gründe waren aus meiner Sicht faktisch zum Teil falsch, aber das bei jedem Test wieder hervorzuholen, finde ich, Unsinn.

Nebenbei: DS gehört zur Gattung der Action-RPGs, das ist für mich keine Nische. Genauso wie Adventures in Deutschland keine Nische sind.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 20. Januar 2012 - 20:25 #

Man muss erstmal garnichts ;) Ansonsten stimme ich dir zu.

ReD_AvEnGeR 11 Forenversteher - Abo - 809 EXP - 10. August 2015 - 13:50 #

dark souls ist auch voll der schund

icezolation 19 Megatalent - 19180 EXP - 20. Januar 2012 - 18:05 #

Ist halt kein Final Fantasy. Wundert mich auch, dass kein Vergleich gekommen ist. ;)

Exocius 17 Shapeshifter - Abo - 7116 EXP - 20. Januar 2012 - 18:13 #

Und wenn´s ein Nieschenspiel ist (was ich nicht so sehe) was hat das mit der Bewertung zu tun?

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 20. Januar 2012 - 18:17 #

Was fragst du mich? Ich bin kein Spieleredakteur, ich habe selber eine Frage gestellt ^^

Exocius 17 Shapeshifter - Abo - 7116 EXP - 20. Januar 2012 - 21:13 #

Na dann will ich nichts geschrieben haben ;)

Anonymous (unregistriert) 20. Januar 2012 - 22:20 #

Nische? Die Dinger von Daedalic sind doch Major Blockbuster (zu Recht). Die Firma ist im Adventure-Sektor heute das, was LucasArts Anfang der 90er mal war.

Ganon 21 Motivator - Abo - 29797 EXP - 21. Januar 2012 - 12:33 #

Leider nur in Deutshland. International kriegen die Daedalic-Adventures meist nur mittelmäßige Wertungen und vermutlich sind die Verkaufszahlen auch nicht der Bringer. :-(

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 21. Januar 2012 - 19:23 #

Spiele aus dem eigenen Land werden ja immer gut gepusht. Viele Leute in Deutschland möchten halt frustfreie Abenteuer erleben ^^

knerb (unregistriert) 21. Januar 2012 - 19:27 #

das spricht nicht für die intelligenz der anderen

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 EXP - 26. Januar 2012 - 10:29 #

Echt? Das wusste ich nicht. Wirklich schade! Umso schöner, dass sie aus ihrer Heimat Unterstützung bekommen! ;)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7672 EXP - 21. Januar 2012 - 1:18 #

Was für eine vollkommen unsinnige Frage. Sogar so unsinnig, dass ich mich frage, ob das nur ein dümmlicher Trollversuch sein soll.

Sher Community-Event-Team - 3632 EXP - 20. Januar 2012 - 18:16 #

Hardcorespiele und Adventures vergleichen hat bissl was von Bananen und Äpfeln vorwerfen, sie schmecken nicht gleich :P

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 20. Januar 2012 - 18:17 #

Absolut.

pepsodent 13 Koop-Gamer - Abo - 1407 EXP - 20. Januar 2012 - 23:10 #

Stimmt. Die einen machen meistens Spaß, die anderen sind meist nur cool.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Abo - 71202 EXP - 21. Januar 2012 - 0:10 #

In Adventures muß man für die Rätsellösungen in der Regel ziemlich den Kopf anstrengen. Da sind manche selbsternannten Hardcore-Zocker oft überfordert ;). Und während einige von uns schon alte Adventure-Veteranen (und wahrscheinlich als Spieler damit aufgewachsen) sind, die ihren Spielspaß immer noch in denen finden, ist die vorwiegend sogenannte Hardcore-Fraktion wahrscheinlich noch mit den Mücken geflogen ;).

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 21. Januar 2012 - 19:24 #

Noch machst du Witze über das älter werden ^^ Wart mal ab ;p

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - Abo - 71202 EXP - 21. Januar 2012 - 21:29 #

Mit meinen knapp 42 darf ich das wohl :p.

Reverend 12 Trollwächter - 1049 EXP - 22. Januar 2012 - 12:30 #

Ich begleite Dich dann in die geriatrische Abteilung, bei mir gehts auch rapide bergab ... ;)

newMe 06 Bewerter - 59 EXP - 20. Januar 2012 - 18:29 #

Ich denke in diesem nicht ganz kurzen Artikel finden sich bestimmt genug Argumente, um die 9,0 zu rechtfertigen ;).

icezolation 19 Megatalent - 19180 EXP - 20. Januar 2012 - 18:41 #

Unter den Kommentaren gibt es leider auch genug, die nur auf die letzte Seite springen und die großen Zahlen lesen können :>

Sp00kyFox 17 Shapeshifter - 8721 EXP - 20. Januar 2012 - 18:46 #

juhu, die welt braucht mehr klassische adventures.
freu mich auf das spiel.

Sher Community-Event-Team - 3632 EXP - 20. Januar 2012 - 21:05 #

Vor allem mehr gute wie dieses :)

Nordwin 14 Komm-Experte - 2000 EXP - 20. Januar 2012 - 19:04 #

Oh man, muss noch The whispered World zu ende spielen.
Danke Daedalic für diese wunderbaren Spiele. ;-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21591 EXP - 20. Januar 2012 - 20:28 #

"Kann ein kleines deutsches Entwicklerstudio aus Hamburg innerhalb von nur sechs Monaten zwei Adventure-Hits produzieren? "

Ist Deponia nicht schon seit 2008 in Arbeit? ;-)
Andere Tests kritisieren den Cliffhanger am Ende, ist der wirklich so schlimm?

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309857 EXP - 20. Januar 2012 - 21:13 #

Welche Antwort erwartest du, wenn wir im Test schreiben, dass wir das Ende nicht als Cliffhanger betrachten?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21591 EXP - 20. Januar 2012 - 23:44 #

Zum Beispiel ob das Ende zufriedenstellend oder enttäuschend ist.
Teil 1 von Zurück in die Zukunft hat zwar auch einen (nicht ganz ernstgemeinten) Cliffhanger, ist aber in sich abgeschlossen. Teil 2 hingegen endet offen mit Cliffhanger.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309857 EXP - 21. Januar 2012 - 0:28 #

Von was für einem Ende gehst du bei einer 9.0 aus?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21591 EXP - 21. Januar 2012 - 2:09 #

Ich denke nicht, dass die Wertung vom Ende abhänging ist.^^
Wie viele großartige Spiele mit miesem Ende gibt es? Mir fallen da einige ein.
Assassins Creed 2 hat zum Beispiel ein eher unbefriedigenes Ende und trotzdem die 9.5 verdient.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309857 EXP - 22. Januar 2012 - 17:10 #

Aber denkst du nicht, wir hätten auf ein mieses Ende hingewiesen, wenn wir gleichzeitig eine 9.0 geben? Denn selbstverständlich kann ein mieses Ende die Wertung nach unten drücken, es kommt immer drauf an.

Andere Tests, die du gelesen hast, was du uns ja oben mit einer suggestiven Frage mitgeteilt hast, empfinden das Ende als Cliffhanger-Ende. Wir ausdrücklich nicht. Wir finden es aber auch nicht das großartigste Ende, das jemals ein Adventure geziert hat. Also schreiben wir das, was wir geschrieben haben, zum Ende, und loben es weder besonders, noch rügen wir es. Wir sind ja nicht die Spieletester-Polizei, die sich mit allen divergierenden Aussagen in fremden Tests zu unseren eigenen auseinandersetzen müsste, das interessiert uns gar nicht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21591 EXP - 29. Januar 2012 - 15:48 #

Das abrupte Ende ist aber keine Erfindung der anderen Tests, sondern für jeden, der das Spiel durchspielt, feststellbar.
Na ja, Deponia 2 erscheint ja schon am 14. September, lange muss man also nicht warten bis die Deponia-Trilogie weitergeht.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 242306 EXP - 31. Januar 2012 - 18:54 #

Es hat auch niemand gesagt, dass es eine Erfindung sei. Es ist und bleibt aber eine Empfindenssache. Andernfalls gib mir einen Beleg dafür, dass das Ende "abrupt" und ein Cliffhanger im eigentliche Sinne IST.

Ich erkläre Dir nun auch gerne, ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du das Ende kennst, weshalb dieses Ende für mich nicht abrupt ist und keinen Cliffhanger darstellt. Die Erklärung findest Du sozusagen gleich in meiner Einleitung. Rufus ist selbstbezogen und handelt entsprechend nur zu seinem eigenen Vorteil. Nicht mit bitterböser Ellenbogen-Mentalität, aber schon sehr egozentrisch. Das Aufeinandertreffen mit Goal bewirkt bei ihm allerdings einen Wandel. Er beginnt, nicht mehr nur an sich zu denken, und tut am Ende etwas, das er zu Beginn des Abenteuers wohl niemals getan hätte. Ja, es beinhaltet die Möglichkeit, die Geschichte weiter zu erzählen (bei welcher Geschichte ginge das nicht?). Und ja, zu erfahren, wie es weitergehen könnte, wäre nicht uninteressant. Aber: An diesem Punkt ist nach meinem Empfinden ein Zustand erreicht, der eines Endes würdig ist, eben weil Rufus jetzt ein ganz anderer ist als vorher. Für mich könnte die Geschichte damit genauso gut enden. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Ich glaube nicht, dass mich ein anderes Ende mir einen befriedigerenden Fantasieanreiz geben könnte. Ich war richtig stolz auf Rufus und würde ihn am liebsten genauso so in Erinnerung behalten.

volcatius (unregistriert) 21. Januar 2012 - 7:48 #

Ein enttäuschendes Ende kann es doch auch bei hohen Wertungen geben.
Beyond Good&Evil hatte einen fiesen Cliffhanger, und Dungeon Siege "belohnte" dich nach 100 Stunden mit einer schnöden Texttafel. Beide Spiele hatten hohe Wertungen.

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 21. Januar 2012 - 19:25 #

Der Weg ist das Ziel ;)

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 242306 EXP - 21. Januar 2012 - 7:48 #

Die Antwort kannst Du Dir nun wirklich denken. Ob man ein Ende als befriedigend erlebt oder nicht, das ist sicherlich Ansichtssache. Darüber können wir im konkreten Fall schlecht diskutieren, ohne wild rumzuspoilern. Für mich ist ein Cliffhanger generell ein offenes Ende, das (eigentlich) nicht so stehenbleieben kann. Und das ist bei Deponia nicht gegeben.

Was den ersten Punkt angeht: Natürlich ist Deponia schon länger in der Entwicklung gewesen. So weit ich weiß, haben die Arbeiten an Harveys neue Augen sogar erst nach denen von Deponia begonnen (nicht nur offiziell). Aber der zeitliche Abstand ist mit den ziemlich genau fünf Monaten dennoch gering, besonders, da Daedalic beim Spiel erst vor gar nicht allzu langer Zeit (wie auch im Text steht) von 1440x900 auf 1080p gegangen ist und weil im März auch noch Satinavs Ketten kommen soll. Und darum geht es eben und nicht darum, wann tatsächlich die Entwicklung begonnen hat. Bisher waren die zeitlichen Abstände zwischen den (von Daedalic selbst entwickelten) Spielen immer wesentlich größer, wenn man von der Auftragsarbeit für Warner (1 1/2 Ritter im Anschluss an Edna) und den kleinen Casual-Titeln (The Chronicles of Shakespeare usw.) absieht.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21591 EXP - 21. Januar 2012 - 11:01 #

OK, ich war nur irritiert weil Magazine wie Gamestar trotz sehr hoher Wertung (88%) das abrupte Ende kritisiert haben.
Ich hab letztes Jahr ziemlich viele neue Spiele mit Daedalic Logo im Laden gesehen, aber wenn man nur die selbst entwickelten Spiele einbezieht, ist die Spanne in der Tat eher klein.

Ganon 21 Motivator - Abo - 29797 EXP - 21. Januar 2012 - 16:14 #

Hab vorhin die PC Games bekommen, da ist es auch so (wertung 84%). Das scheint bei denen sogar der Hauptkritikpunkt zu sein: Erst, wenn die Story mit einer Fortsetzung abgeschlossen wird, könne man es als Topspiel bezeichnen. Ist schon interessant, wie die Meinungen da auseinander gehen. Ich kann so abrupte Cliffhanger-Enden jedenfalls überhaupt nicht leiden. Wenn das bei Deponia wirklich so ist, wäre das für mich also auch ein ernsthafter Kritikpunkt.

knerb (unregistriert) 21. Januar 2012 - 19:31 #

die typen können nichts mit enden anfangen die die lebensläufe der charaktere nicht haarklein bis um tode erläutern

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 21. Januar 2012 - 20:36 #

Hängt einfach mit dem Tester zusam. Vielleicht hat er ja im Meeting versucht die 90 rauszudrücken wie hier bei GG, aber wer weiß, vielleicht sind se ihm in die Parade gefahren ^^

FLOGGER 17 Shapeshifter - 8926 EXP - 20. Januar 2012 - 22:38 #

Ich muss meinen PC wohl doch mal zum Zocken benutzen...

meanbeanmachine 14 Komm-Experte - 2410 EXP - 20. Januar 2012 - 23:39 #

(offtopic) Ich komme beim Betrachten des Hauptcharakters auf der Titelseite irgendwie auf Full Throttle. Da nagt wohl der unterdrückte Wunsch einer Fortsetzung an mir.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3390 EXP - 21. Januar 2012 - 0:49 #

I second that! ( youtu.be/8sivwzzabEc )

Giskard 12 Trollwächter - 1144 EXP - 21. Januar 2012 - 0:00 #

Ich liebe Adventures!!!
JEDES Spiel sollte ein Adventure sein :D

Tassadar 17 Shapeshifter - 7672 EXP - 21. Januar 2012 - 1:36 #

Ich liebe auch Adventures, trotzdem sollte es alle Arten von Spielen geben, so dass jeder das spielen kann, was am meisten Spaß macht. Es wäre allerdings schon wünschenswert, dass Adventures ein größeres Publikum hätten. Ich bin mir nämlich sicher, dass es dort draußen noch viel viel mehr Leute gibt, die großen Spaß an den richtig guten Adventures hätten, würden sie sie denn mal ernsthaft ausprobieren.

MichaelK. (unregistriert) 21. Januar 2012 - 19:22 #

Da frage ich mich, warum man nicht mal ein Open World Adventure macht? Eine Art Skyrim ohne Kämpfen. Einfach durch die Lande ziehen und Rätsel lösen. Sollte doch nicht so schwer sein...

Anonymous (unregistriert) 22. Januar 2012 - 5:31 #

Gab es nicht mal einen späten Mysth Nachfolger der das machen wollte?
"Uru" oder so...

volcatius (unregistriert) 21. Januar 2012 - 8:24 #

Man sollte vielleicht noch mal besonders herausstellen oder als Pluspunkt anfügen, dass Deponia über KEINEN Kopierschutz verfügt (auch wenn es dazu eine GG-News gab). Kein DRM, kein Launcher, keine Onlinepflicht, keine Aktivierungslimits.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 242306 EXP - 21. Januar 2012 - 10:13 #

Könnte man sicherlich erwähnen, aber wertungsrelevant ist das nicht. Abgesehen von den Spielen, die unter Koch Medias Deep-Silver-Label erschienen sind (also The Whispered World und A New Beginning), gibt es außerdem bei keinem der von Daedalic selbstentwickelten Spiele einen technischen Kopierschutz. Daedalics erstes Spiel ohne Kopierschutz überhaupt, ist es auch nicht. Schon Edna bricht aus hatte keinen und lässt sich ohne Disc im Laufwerk spielen. Und wenn man die Spiele mit einbezieht, bei denen Daedalic lediglich als Publisher aufgetreten ist, dann gibt es da noch viel mehr ohne jeglichen Kopierschutz. Tale of a Hero, Gemini Rue, Machinarium usw. Alles kann nach der Installation ohne Disc gespielt werden, muss nicht aktiviert werden usw.

volcatius (unregistriert) 21. Januar 2012 - 12:29 #

Für mich ist es bei meiner Kaufentscheidung inzwischen schon wichtig, wie es mit DRM aussieht, ob ich Drittsoftware runterladen muss und ob ich mein Spiel weiterverkaufen kann.
Zumindest als Pluspunkt könnte man das aufführen, und nur weil Daedalic auch bei bisherigen Spielen auf drakonischen Kopierschutz verzichtet hat, ist das ja kein Grund, das überhaupt nicht zu erwähnen. Gerade im zuletzt arg DRM-verseuchten PC-Sektor ist so ein Verhalten vorbildlich.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 242306 EXP - 21. Januar 2012 - 12:57 #

Ich hab's noch ergänzt.

TheVG 05 Spieler - 42 EXP - 21. Januar 2012 - 10:55 #

Und wieder ein Daedalic-Topspiel, ist gekauft! Nur schade, dass Adventures nicht mehr so gefragt sind.

Svenc (unregistriert) 21. Januar 2012 - 13:56 #

Bei Daedalic stimmen normalerweise starke Charaktere und Schreibe, der ganze Kram also, der einen überhaupt erst motiviert, das Spiel zum Ende durchzuspielen. Vermutlich sind sie darin wirklich nahe an den besseren der vielen zurecht vergessenen Oldies aus der Blütezeit, obwohl mir das eigentliche Spieldesign mit seinen Trial&Error-Rätseln, nicht nachvollziehbaren Triggern und im Vergleich zu den Charakteren geradezu absurd farblosen, weil x-mal genau so durchgekauten Logikspielen das sehr hübsche The Whispered zumindest ein bisschen verbaut hat - Eurogamer.net hatten dazu einen sehr guten Test, finde ich.

Aber dass mittlerweile alle paar Monate wie hier oft geunkt ein absolutes Referenzklasse-Adventure erscheint - es wäre schön, und auch in der Breite gibt es sicherlich einiges Spielenswertes, aber bleibt ein wenig Verklärung. Das geben sowohl der Autorenpool sowie die Begebenheiten nicht her: Die besten Köpfe der Industrie arbeiten in anderen Genres, und Helden von einst wie Tim Schafer, Jordan Mechner oder Peter McConnell gelten heute noch nicht ganz zufällig zu den kreativsten Köpfen der ganzen Branche. Ich empfehle hier das sehr interessante Editorial von PC Gamer vor ein paar Monaten. Der Titel "How to save adventure games" mag abgedroschen scheinen, ein paar Argumente sind auch so alt wie das "Dahinsiechen" der Sparte, und der Einstieg ist mit der "Adventure games suck"-These bewusst provokant gewählt. Lesen lohnt, weil der Autor interessant nachzeichnet, wie ideenarm die Sparte im Schnitt zu früher geworden ist, wie einiges, was Sierra schon in den 80ern machten und versuchten, heute fast wie radikale Science Fiction wirkt, wenn man es neben viele Adventures von heute stellt. Links posten kann ich nicht, über Google findet man den Artikel allerdings sofort.

Zum eigentlichen Spiel: Toll, dass Daedalic seiner Linie, auf farbige Charaktere und originelle Stories zu setzten, treu bleibt. Einer der wenigen Adventure-Entwickler, der sich bemüht, um erinnerungswürdige Spiele zu machen statt die paar Fans vollzbedienen, die sowieso fast alles gut finden und kaufen, das ganz hübsch ausschaut und auf das man pointen und clicken kann.

McFareless 16 Übertalent - 5556 EXP - 21. Januar 2012 - 14:44 #

Ich will es umbedingt haben :) Ich freue mich, Harveys Neue Augen habe ich direkt als ich es gekauft hatte an einem Nachmittag-Nacht durchgespielt :)

Anonymous (unregistriert) 21. Januar 2012 - 15:08 #

Ehrlich kein DRM? Da könnt man ja glatt mal über einen Kauf nachdenken.

Anonymous (unregistriert) 21. Januar 2012 - 15:36 #

Die Arbeitsbedingungen bei Daedalic sind übrigens unter Branchenniveau.
Ca 10% der Angestellten beziehen ein Gehalt von dem man halbwegs Leben kann. Ca. 50% sind unbezahlte Praktikanten. War selbst einer dort. Es hat mir trotzdem viel Spass gemacht und ich habe viel gelernt. Auch wie man einige Dinge NICHT machen sollte :)
Daher sehe ich den Erfolg von Daedalic mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 EXP - 21. Januar 2012 - 16:08 #

Hm, wieso ging meine erste Antwort hierauf ins Leere? Wurde der Kommentar zwischenzeitlich evtl. gelöscht und dann wieder freigeschaltet?

EDIT: Jetzt geht's anscheinend wieder, also nochmal (zur Aussage zu Arbeitsbedingungen):

Interessant! Das klingt ja schon fast nach internationalem Niveau, nach dem Motto: von den Großen lernen... ;)

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 21. Januar 2012 - 19:27 #

Jo sehs als Erfahrungsgewinn an. Gut bezahlt werden ist heute eh ne Seltenheit. Sei froh das du in der Branche mitwirken durftest, ich würds auch für lau machen.

knerb (unregistriert) 21. Januar 2012 - 19:33 #

mit so einer einstellung braucht man sich über dumpinglöhne nicht zu wundern (die bedingungen dort kenne ich nicht, es stellt eine allgemeine aussage dar)

Darth Spengler 17 Shapeshifter - 8996 EXP - 21. Januar 2012 - 20:38 #

So siehts aus. Viele Leute wissen halt nicht wie gut sie es in ihrem Job haben. Sowas merkt man erst wenn man ihn verliert.

icezolation 19 Megatalent - 19180 EXP - 21. Januar 2012 - 20:45 #

knerbs Kommentar liest sich ein wenig anders gemeint...

Reverend 12 Trollwächter - 1049 EXP - 22. Januar 2012 - 12:33 #

Und mit Idealismus ernährt man keine Familie.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 EXP - 21. Januar 2012 - 22:44 #

Hm, ist das jetzt perfekt ausgefeilter zynischer Humor? Dann Respekt! Oder wirklich ernst gemeint? In dem Fall hätte ich getippt, dass Du noch Schüler bist und zu Hause wohnst, dem steht jedoch die Altersangabe im Profil entgegen... ;)

ReD_AvEnGeR 11 Forenversteher - Abo - 809 EXP - 10. August 2015 - 14:17 #

im herzen jung

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - Abo - 21591 EXP - 22. Januar 2012 - 0:19 #

Wer mit den Jungs von Daedalic plaudern will, empfehle ich einen Abstecher ins AdventureTreff Forum:
http://www.adventure-treff.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=15333&start=465

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 EXP - 22. Januar 2012 - 1:15 #

Beantworten die da auch unangenehme Fragen? ;)

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 EXP - 25. Januar 2012 - 13:29 #

... kam noch nicht zum spielen, habe mir nur das Intro angeschaut. Aber das hat mich schon zum grinsen gebracht. Seit "Edna bricht aus" jagt ein Adventure Hit den nächsten - so soll das sein :)

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 46539 EXP - 25. Januar 2012 - 14:09 #

Oh Mann, noch ein Adventure, das ich spielen muss. Langsam wird der (imaginäre) Haufen unerträglich hoch -.- Dazu kommt dann noch, dass ich gar nicht weiß, bei welchem ich anfangen soll xD

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10655 EXP - 27. Januar 2012 - 13:36 #

In anderen Tests wurde bemängelt, dass der Titel zu kurz ist und außerdem nur die Hälfte des eigentlichen Spieles ist und auf einem heftigen Cliffhanger endet.

Niko 16 Übertalent - 5023 EXP - 31. Januar 2012 - 14:18 #

Wenns nur nicht wieder so verbuggt wäre... :/

Momsenek 12 Trollwächter - 1185 EXP - 11. Februar 2012 - 2:24 #

Habs mir heute gekauft, nach dem ich die demo angetestet hatte. Gefaellt mir sehr gut, manchmal ist der humor zwar sehr aufgesetzt aber trotzdem macht es riesig spass :)

Der dialog mit dem postangestellten :-)

Muffinmann 15 Kenner - - 3148 EXP - 23. Oktober 2012 - 21:20 #

Hallo Leute ich brauche mal eure Hilfe!

Ich selber bin ein großer Fan von Spielen welche tolle Geschichten erzählen, allerdings bin ich ein Adventure "Muffel" - sprich wenig Geduld mit Rätseln.

Ist Deponia auch für Neulinge und Story Geniesser gut zu schaffen oder sollte ich es mir da lieber zwei mal überlegen?

LG von einem Neuling!

Faxenmacher 15 Kenner - 3981 EXP - 24. Oktober 2012 - 16:07 #

Jup ist gut zu meistern. Und wenn garnichts hilft:

http://www.gamona.de/games/deponia,komplettloesung-pc:article,2020424.html

Ist die Komplettlösung nicht weit. Das Spiel lohnt sich, sehr witzig, toll gezeichnet und animiert! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)