Test: Die Hölle blutrot färben

Dante's Inferno Test

Nach der Apokalypse und dem alten Griechenland dürfen Actionfans nun auch die Hölle unsicher machen. Damit ihr im Fegefeuer nicht verloren geht, nimmt euch GG an die Hand und leitet euch durch die schaurige Welt von Dante's Inferno. Wir haben die Hölle überlebt und sagen euch, was euch in den Abgründen erwartet. Es wird gruselig...
Mister G 3. Februar 2010 - 18:06 — vor 6 Jahren aktualisiert
360 PS3 PSP
Dante's Inferno ab 27,23 € bei Amazon.de kaufen.
Hier geht's zum großen Testvideo zu Dante's Inferno (Jugendschutzfilter!)

Hereinspaziert, hereinspaziert. Herzlich Willkommen in der Hölle. Mein Name ist Vergil und ich bin heute ihr Reiseführer. Ich muss sie darauf hinweisen, dass Videoaufnahmen und Fotografien strengstens verboten sind. Wir wollen schließlich verhindern, dass Beweise an die Oberwelt gelangen. Wo kämen wir sonst hin, wenn die Menschen nur noch Gutes tun und unsere Folterknechte arbeitslos werden? Hier noch ein paar Warnhinweise: In der Vorhölle werden unsere Gäste mit Pech überzogen, angezündet und in den Höllenschlund geworfen. Lassen sie lieber ihren Helm auf. Zu ihrer Rechten sehen sie unsere Säurebehandlung für Neuankömmlinge. Und direkt daneben können sie das Abziehen der Haut beobachten. Wer minderjährig ist oder einen schwachen Magen hat, sollte sich nun zum Ausgang begeben: Im Laufe unserer Tour werden wir auf Babys treffen, die statt Armen und Füßen, Klingen und Sägeblätter haben. Erwähnte ich bereits, dass die lieben Kleinen aus den vernarbten Brüsten nackter Riesengöttinnen schlüpfen?

Gevatter Tod ist sauer auf euch -- und das ist nie eine gute Sache.

Vom Touristen zum Protagonisten

So oder so ähnlich würde wohl ein Tourist die Hölle erleben. Der italienische Dichter Dante Alighieri beschreibt die Hölle in seiner berühmten Göttlichen Komödie (La Divine Comedia) aus gewisser Distanz, als passiver Zuschauer. Für ein Spiel wäre das nicht geeignet, stattdessen schnappen wir uns ein Schwert und lassen im Intro-Level gleich mal 30 Sarazenen über die Klinge springen. Denn das neueste Werk der Dead Space-Macher Visceral Games spielt im 12. Jahrhundert, zur Zeit der Kreuzzüge. Im Namen des Papstes und der Kirche morden und vergewaltigen tausende Kreuzritter die "Ungläubigen". Einer von ihnen ist unser Protagonist Dante: Per Tastendruck steuert ihr seine Aktionen und variiert leichte und schwere Attacken.

Dante`s Inferno ist ein prototypischer Verteter des Hack-and-Slay-Genres, schnetzelt sich zudem technisch auf Xbox 360 wie PS3 flüssig und ist mindestens genauso blutig wie Darksiders oder God of War. Überhaupt sammelten die Entwickler scheinbar jede Menge Inspirationen von Sonys Vorzeigekriegsgott und dem Reiter der Apokalypse: Ein großer Teil der Attacken und Kombos wurden direkt von Kratos kopiert. Wir werten dies aber nicht als Minuspunkt. Schon Darksiders hat eindrucksvoll gezeigt, dass Inspirationen und Bedienelemente aus anderen Spielen ein großartiges Endergebnis ergeben können.

Bosskämpfe setzen auf Brachialgewalt und Quick-Time-Events. Ein bekanntes Prinzip aus Spielen wie God of War.

Dead War God of Space?

Eigentlich hat Visceral Games Kopien gar nicht nötig, schon mit Dead Space bewies sie, über welche Fähigkeiten sie verfügt. Auch Dante’s Inferno ist kein gewöhnliches Schnetzelspiel. An der Oberfläche kämpfen? Schnee von gestern! Stattdessen wird Dante in den ersten fünf Minuten hinterrücks erdolcht und vom Sensenmann abgeholt. „Aber der Papst versprach uns die Absolution. All‘ unsere Sünden mögen vergeben sein, wir kämpfen und sterben für das Kreuz“ schreit Dante in exzellentem Englisch beziehungsweise ziemlich gutem Deutsch Gevatter Tod entgegen. „Er hat gelogen. Der Papst ist doch auch nur ein Mensch“. Als streng gläubiger Katholik können wir uns das nicht bieten lassen und greifen kurzerhand den Sensenmann an. Die linke Schultertaste ist hierbei unser bester Freund, damit blocken wir fast alle Schläge ab.

Schon der erste Mini-Bosskampf macht klar: Das hier ist kein Zuckerschlecken. Im höchsten von vier Schwierigkeitsgraden (wobei erst nach dem ersten Durchspielen der letzte namens Infernalisch freigeschaltet wird) kommt es auf perfektes Timing an: Warten, Schläge blocken, dann mit dem rechten Stick hin und her hechten, Schwachstelle suchen, losknüppeln, schnell wieder in Verteidigungsstellung. Ist der Sensemann besiegt, dürfen wir als Souvenir seine erste Worthälfte mitnehmen. Doch Gevatter Tod rächt sich, schlüpft in die Kluft eines Sarazenen und tötet die wunderschöne Beatrice – Dante’s geliebte Ehefrau. Die Geschichte wird in einem Mix aus Realfilm-CGI-Sequenzen und einem künstlerisch sehr interessantem Manga-Stil erzählt. So bekommen wir einen Einblick in die Taten Dantes – sehen, wie er gemordet und geplündert hat. „Ich hab versprochen mitzugehen“ haucht Beatrice ihrem Liebling noch entgegen, bevor sie der Tod ins Jenseits entführt. Dante ist entschlossen, sie zu befreien und seine Sünden zu tilgen. Dazu steigt er kurzerhand in die Hölle hinab.

Wahre Liebe: Für seine geliebte Ehefrau steigt Kreuzritter Dante sogar in den Schlund der Hölle hinab.
Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 3. Februar 2010 - 18:18 #

Weniger als erwartet aber dennoch nicht schlecht, werds mir mal als Budget kaufen da mich die Thematik reizt :)

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 3. Februar 2010 - 18:48 #

Der dunkle, komische Stil sagt mir überhaupt nicht zu. Sieht mir wieder nach so einem Playstation-Spiel mit viel Wumms und wenig Hirn aus. Also überhaupt nichts für mich.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 3. Februar 2010 - 18:54 #

Dieser Test schneidet immer noch besser ab als der in der Gee. Nach beiden Test zu urteilen ist dies kein wirkliches glanz spiel, im gegenteil.

Ich zietire die wohl passendsten Worte zu diesem Spiel aus dem Fazit der Gee Ausgabe zu Dantes Inferno:

"Die abartige Schönheit des Spiels lässt uns über ideenloses Gameplay hinwegsehen - nicht aber darüber, dass wir es oft geschmackslos finden"

jaws 15 Kenner - 2986 - 3. Februar 2010 - 20:05 #

Dem Fazit der Gee kann ich so zustimmen. Habe vor wenigen Wochen die Dante's Inferno und die God of War 3 Demo im Vergleich gezockt. Selbst bei der kurzen Spielzeit hat DI für mich ganz, ganz klar den Kürzeren gezogen. Dabei finde ich das Hintergrundszenario (Dante Alighieris la divina comedia bzw. dessem ersten Buch) ganz interessant.

Felix 11 Forenversteher - 657 - 3. Februar 2010 - 21:41 #

"Die abartige Schönheit des Spiels lässt uns über ideenloses Gameplay hinwegsehen - nicht aber darüber, dass wir es oft geschmackslos finden"

In meinen Ohren hört sich dieser Auszug aus dem Fazit ziemlich gut an.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11365 - 4. Februar 2010 - 9:31 #

Das ist das ganze Fazit nicht ein Teil davon

Felix 11 Forenversteher - 657 - 4. Februar 2010 - 21:36 #

Umso besser !

Larnak 21 Motivator - P - 25595 - 3. Februar 2010 - 19:00 #

Wie, so ein "schlechtes" Spiel nach dem ganzen Werberummel? Das enttäuscht mich jetzt schon etwas...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 4. Februar 2010 - 10:58 #

Gerade wegen der übertriebenen Werbekampagne, die nur provozieren wollte, statt sich wirklich mit dem Spiel zu befassen, überrascht es mich nicht im Geringsten, dass das Spiel offenbar eher mittelmäßig ist. Den Eindruck hatte ich von Anfang an (ohne angeben zu wollen ;-)).

Anonymous (unregistriert) 3. Februar 2010 - 19:15 #

Bei -Bosskämpfe im Überfluss- Fehlt in der zweiten Zeile vom ist das i.
Zum Spiel: Schade das es doch nicht wirklich was geworden ist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23321 - 3. Februar 2010 - 19:27 #

Mir hat das Spiel in der Demo überhaupt nicht gefallen.
Ich bin wahrlich kein Grafikfetischist, aber in der Demo konnte die Grafik und Inszenierung überhaupt nicht mit dem offensichtlichen Vorbild God of War II mithalten. Und das ist nur ein PS2-Spiel.

bam 15 Kenner - 2757 - 3. Februar 2010 - 20:20 #

Der Test spiegelt im Grunde meinen Eindruck von der Demo wieder. Gerade weil ich vorher God of War 1, 2 und die Demo von 3 gespielt hatte, waren die Vergleichspunkte doch sehr frisch. Es fühlt sich an wie God of War, macht aber quasi sämtliche Punkte 1, 2 Klassen schlechter. Wäre als Lückenfüller interessant, wenn God of War 3 nicht schon so bald rauskommen würde.

Felix 11 Forenversteher - 657 - 3. Februar 2010 - 21:13 #

Für Dantes Sonnenschein würd ich auch in den Schlund der Hölle hinabsteigen. Sehr hübsch!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 3. Februar 2010 - 22:22 #

Und du siehst sie überwiegend nackt, wenn auch zunehmend, nun ja, tot.

Felix 11 Forenversteher - 657 - 3. Februar 2010 - 22:25 #

Ok, bis auf das "tot" hört sich das definitiv nach Kaufgrund für die PS3 an. *duckundweg*

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73398 - 3. Februar 2010 - 23:10 #

Männer! ^^

Porter 05 Spieler - 2981 - 4. Februar 2010 - 9:52 #

hmm das riecht nach Nekrophilie,
ist ja gruselig :-)

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 4. Februar 2010 - 13:40 #

hmm, du scheinst mir eher ein kandidat fuer DoA:Paradise auf der PSP zu sein... *scnr*
http://bit.ly/8ys3jG

Felix 11 Forenversteher - 657 - 4. Februar 2010 - 21:37 #

High Five!

Habs auch schon länger auf meiner Warteliste stehen ... xD

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 4. Februar 2010 - 9:46 #

Kenne mich da ja leider nicht aus, da ich keine der nötigen Konsolen besitze, aber ich hätte schon mal wieder Bock auf so ein Game. Auf dem PC gibts ja solche Spiele scheinbar nur noch in schlecht. Ach, wie schön war damals doch "Enclave" (wenn auch anderes Szenario)... *in Erinnerungen schwelg*

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 4. Februar 2010 - 10:00 #

Wenn du weißt, auf was du dich einlässt (im Guten wie im nicht ganz so guten) und mit der Blut-Ekel-Gedärme-Darstellung kein Problem hast, ist Dante's Inferno ein unterhaltsames Spiel. Ob es nun in deinem Fall den Kauf einer Konsole rechtfertigt, ist natürlich eine andere Frage. Aber: Es kommt bald auch noch God of War 3, dann hättest du schon 2 Argumente :-)

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 4. Februar 2010 - 18:00 #

Naja, damit hab ich jetzt gottseidank weniger Probleme ;) Dead Space und Clive Barkers Jericho haben mich jetzt auch nicht wirklich geekelt. Natürlich ists an sich sicher kein Kaufgrund für eine Konsole, aber generell spiele ich in letzter echt häufiger mit dem Gedanken. Ich werde wohl alt ;) Aber selbst wenn: Ich wüsste nicht welche *g*

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 5. Februar 2010 - 5:49 #

Ist aus dir nun ein Konsolenfanboy geworden, oder wie? Kauf dir keine Konsole, schon gar nicht für so ein Simpelmetzelspiel, auf dem PC gibts dutzend solcher Spiele in besser. Schau dich einfach mal bei Steam um.
Prince of Persia, Bionic Commando ... im Prinzip sind diese Konsolenspiele doch alle gleich. Und die beiden gerade genannten gibts für billig bei Steam.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 12. Februar 2010 - 18:22 #

Wenn man keine Ahnung hat...

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 4. Februar 2010 - 9:59 #

Habe auch die Demo angezockt und war nicht so begeistert. Kein Spiel das ich unbedingt haben muss. Ich warte auf God of War 3.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6535 - 4. Februar 2010 - 10:55 #

So ein Spiel, das ich gerne für den PC hätte :/ .

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 18. Februar 2010 - 16:01 #

Ich nicht.

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 4. Februar 2010 - 13:32 #

ich finde es immer wieder erstaunlich wie spiele mit einer 7.5 wertung als "schlecht" bezeichnet werden...
lustig auch, wie die wirklich gute grafik des spiels mit den 4,5 polygonen von god of war 2 auf der ps2 gleichgesetzt wird (selbst die hd-version von kratos2 sieht um einiges schlechter aus als die dante demo auf der 360).
btw, bevor gebashed wird: ich finde weder dante noch kratos sehr gut, da eine fixe kamera diese spiele von vornherein (fuer mich) disqualifiziert. (darksiders macht das schon viel besser :))

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 12. Februar 2010 - 18:24 #

Ja, der GG Test ist wirklich ein Witz... besonders dieser Grafikvergleich hinkt nicht nur, der ist einfach müll, weil God of War 1+2 auf einen Blick um ein vielfaches grafisch simpler und altbackener rüberkommt.

Sunturion 09 Triple-Talent - 298 - 4. Februar 2010 - 14:45 #

Da sieht man wieder mal wie unterschiedlich die Geschmäcker sind.
Bei 4players kommt das Spiel insgesamt besser weg und die Kritikpunkte die es dort auch gibt, sind andere als hier im Test.

Während hier geschrieben wird, dass es eigentlich immer besser wird, je weiter man in die Hölle hinabsteigt, wird dort kritisiert, dass die letzten Locations vor dem Endkampf nicht mit den ersten Kreisen der Hölle mithalten können.

Bleibt nur der Rat wie bei eigentlich jedem Spiel: Wer interessiert ist, bildet sich sein eigenes Urteil. Zum Glück sind ja nicht alle Geschmäcker gleich.

keimax 04 Talent - 365 - 5. Februar 2010 - 9:34 #

Aber es sind schöne Pixelbrüste, da kann ja nun keiner meckern.

tuareg87 10 Kommunikator - 491 - 5. Februar 2010 - 19:53 #

also habe die death edition "pegi" version gekauft und würde locker eine 8 bis 8.5 geben...da steckt echt gute arbeit drin...macht spass zu zocken und die klettereinlagen sind auch okay...ist nicht das perfekte teil aber als zeitbrücke für unser aller geliebtes god of war 3 empfehle ich es weiter...GO TO HELL !!! ;-)

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 5. Februar 2010 - 21:33 #

Ich mag das Spiel!

Kein Meilenstein, aber durchaus eine Verlustigung erster Kajüte! Natürlich muss man das Setting und die Thematik auch mögen. Für mich persönlich macht aber gerade dies den Reiz des Spiels aus.

gnal 12 Trollwächter - 1079 - 6. Februar 2010 - 13:55 #

Hab gerade den Test auf Eurogamer gelesen, auch sehr unterhaltsam! Ein guter Verriss ist schon sowas wie Kunst.
http://www.eurogamer.net/articles/dantes-inferno-review

Houseputz (unregistriert) 6. Februar 2010 - 14:52 #

Wie gesagt, nach dem Hype, der das Spiel erfahren hat, hätte ich ein besseres Spiel erwartet - abgesehen davon das ich Hack´n Slay ala God of War nicht mag.
Ich hättes mir sogar für die 360 besorgt, obwohl ich selber keine mehr hab - nur mein Bruder :D

Hats schon jemand gespielt.

jaws 15 Kenner - 2986 - 7. Februar 2010 - 12:55 #

Zu dem Spiel gibt es (wie aktuell auch zu King Arthuer) einige Wertungsdiskrepanzen. Während Gamespot mit 6.5 die Wertung niedrig angesetzt hat, vergibt 4players doch stattliche 86%.

Benjamin Braun Redakteur - 282396 - 8. Februar 2010 - 11:14 #

Schöner Test. Ich habe das Spiel gestern beendet und kann mich dem Urteil im Großen und Ganzen anschließen. Kein schlechtes Spiel, aber ich hatte mir vor allem mehr inhaltlichen Tiefgang erwartet. Dass Dante's Inferno mit der literarischen Vorlage nicht viel zu tun haben würde, konnte man sich allerdings auch vorher denken. Wobei eben gerade die Kenntnis der Vorlage hilfreich ist, um so einige Elemente, die Visceral aufgreift, wie Vergil oder eben die Verdammten, verstehen bzw. einordnen zu können. Aber man hätte klar mehr daraus machen können.

Ich teile auch die Einschätzung mit Bezug aufs Moralsystem, die Kritik im Vergleich mit BioShock verstehe ich allerdings nicht ganz. Am Storyverlauf und spielerisch hat das doch letztlich nichts verändert, oder habe ich das falsch in Erinnerung? Beutet man sie aus, gibt's mehr Adam, tut man es nicht, gibt es immer wieder mal "den Bären", wodurch man letztlich auch in der Hinsicht in etwa dasselbe Niveau hat, eher sogar einen kleinen Nachteil, wenn man sich vorbildlich verhält. Ist aber auch nicht so wichtig.

Ich fand Dante's Inferno jedenfalls ganz gut, aufgrund der eher niedrigen Spielzeit von rund 7 Stunden und einer gewissen Enttäuschung, da ich nach Dead Space natürlich relativ viel erwartet hatte, würde ich im Nachhinein nicht den Vollpreis dafür bezahlt haben.

Edit: @Santurion: Ich wäre da eher bei 4Players, dass das Spiel zum Ende hin schwächer wird. Man hat ja dort auch diese 10 "Arena-Kämpfe" eingebaut, die eigentlich nur ein bisschen Spielzeit strecken. Der letzte Boss-Fight und die zugehörigen Zwischensequenzen (die Rendervideos sehen übrigens fantastisch aus) machen den Eindruck wieder etwas wett, würde ich sagen. Die erste Spielhälfte gefiel mir persönlich auch besser.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2381 - 8. Februar 2010 - 23:31 #

Ich find Dantes Inferno absolut Top. Hat mir viel Spass bereitet. Habs heute durch und gleich den zweiten Durchgang gestartet. Das Spiel ein super Appetitanreger auf God of War 3...und bald ist es soweit :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 12. Februar 2010 - 18:30 #

Die Wertung von 75 Prozent ist ein Witz... (mehr habe ich da nicht zu zu sagen). Ich empfehle mal den Test in der M! Games. Wenn God of war dementsprechend die 80 Prozent hier knacken sollte, dann macht sich Gamers Global unglaubwürdig, da unvergleichbar. Alleine die QTEs kosten God of War nämlich gute zehn Prozentpunkte.

Und dem Tester hier empfehle ich mal Devil May Cry 1 zu spielen und danach God of War 1 - danach wird er GoW auch nur noch als billigen, schlecht gemachten Klon mit ganz üblem Gameplay empfinden...

Martin Klose (unregistriert) 12. Februar 2010 - 19:06 #

Gute Wertung. Ich habe es mir ausgeliehen und hätte ziemlich genau die selbe Wertung gegeben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Actionadventure
3D-Actionadventure
ab 18
18
Visceral Games
Electronic Arts
04.02.2010
Link
7.5
7.2
PS3PSP360
Amazon (€): 27,23 (PS3), 29,35 (360), 29,99 (PSP)