Call of Duty - Infinite Warfare (Solo) Test+

Ist die Action auch dieses Jahr Pflicht?

Benjamin Braun / 4. November 2016 - 6:00
Premium-Streams: 1080p (mp4, 405 MB)
Steckbrief
PCPS4Xbox One
Action
Egoshooter
ab 18
18
Infinity Ward
Activision
04.11.2016
Link
Amazon (€): 20,00 (Xbox One), 21,90 (PlayStation 4), 18,84 (PC)
Sie sind die Erfinder des modernen, skriptbasierten Shooters und führten 2007 die Call-of-Duty-Reihe mit Modern Warfare endgültig auf die Siegerstraße. Nun schickt Serienschöpfer Infinity Ward die Actionreihe in die nächste Runde und uns in bombastische Weltraumkämpfe.
Call of Duty - Infinite Warfare ab 18,84 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal. Das Testvideo startet durch Klick ins Aufmacherbild oben.

In der Welt von Call of Duty - Infinite Warfare sind die Konflikte der Menschheit längst nicht mehr nur global, sondern auf das ganze Sonnensystem nebst Umgebung ausgedehnt. Der Widerstand gegen die irdische Zentralgewalt führt zur Bildung einer Art Weltraum-Südstaaten. Die Rebellen nennen sich selbst SDF und liefern sich Scharmützel mit den UNSA, einer NATO-ähnlichen Streitmacht. Ein wackeliger Fast-Frieden hält den Konflikt am leisen Köcheln, Verträge regeln, wer seine Flotten wohin entsenden kann. Doch, wie der Vorspann deutlich dräut: Was geschieht, wenn die mächtigen SDF-Streitkräfte in die Hand eines entschlossenen Anführers gelangen? Genau das passiert natürlich zum Spielbeginn: Ein skrupelloser Admiral namens Kotch, der nicht zufällig so aussieht wie Kit Harrington (John Snow aus Game of Thrones) will den doofen Irdischen den Garaus machen.

Wann genau die Zukunft in Infinite Warfare angesiedelt ist, bleibt ungenannt. Zu Beginn von Infinite Warfare überfällt der SDF den Jupiter-Mond Europa und gelangt in den Besitz einer besonders mächtigen Waffe. Davon unbeeindruckt, lässt es sich die UNSA nicht nehmen, im schweizerischen Genf die jährliche Raumflotten-Parade abzuhalten. Ob es eine gute Idee ist, seine gesamte Streitmacht in Bodennähe zu versammeln?

Bald muss mal wieder jemand die Lage retten, und das sind wir! Leutnant Reyes, Mitglied der Raumflotte, geschickter Pilot und heldenhafter Infanterist, und zu noch deutlich größerem bestimmt.
Die SDF bedroht die Existenz der Erde – und nur Hauptfigur Reyes kann den Krieg für die UNSA gewinnen.


Von Genf ins All

In den Missionen von Call of Duty - Infinite Warfare seid ihr zwar auch zweimal auf der Erde, genauer gesagt in Genf, im Einsatz. Die meiste Zeit jedoch werdet ihr in Weltraumschlachten und auf Weltraumstationen kreuz und quer in der Milchstraße verbringen – denn Call of Duty ist endgültig im Weltraum angekommen. Ihr werdet eure Füße auch auf die Oberfläche des Erdenmonds oder des Mars setzen. In den Abschnitten zu Fuß wird nicht nur geballert: In ein paar Missionen müssen wir heimlich vorgehen. Schalten wir mithilfe unserer KI-Begleiter (wobei abseits des finalen Spielabschnitts immer mindestens zwei, oft auch mehr zugegen sind) die Wachposten nicht unbemerkt aus, werden wir von einer Übermacht aus allen Richtungen angegriffen, die man nur sehr schwer überleben kann.

Die Missionen von Infinite Warfare bieten viel Abwechslung. Sie bestehen meist aus Kampfabschnitten zu Fuß, in denen wir unsere Waffen und Gadgets gegen menschliche Gegner und Roboter einsetzen. Ab und zu müssen wir auch eine kleine Verteidigungsschlacht führen oder einen großen Kampfroboter namens mit der Typbezeichnung C12 ähnlich wie in Titanfall im Rahmen eines Rodeoritts zu Fall bringen. Etwas weniger als ein Drittel der Kampagne verbringen wir in unserem „Jackal“-Raumjäger, den wir mehr oder weniger frei über das Schlachtareal steuern. Mit dem Jackal holen wir feindliche Kampfschiffe vom Himmel oder zerstören eine Raffinerie unserer Feinde.
Anzeige
Rodeo-Reiten fast wie in Titanfall – anders können wir den C12-Kampfroboter auch gar nicht zu Fall bringen.
Benjamin Braun Redakteur - 302687 - 3. November 2016 - 21:30 #

Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

Drugh 15 Kenner - P - 3014 - 4. November 2016 - 6:58 #

Danke für den Test. Wie erwartet, großes Popcorn Kino, aber die stellaren Höhen von MW werden nicht mehr erreicht.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21716 - 4. November 2016 - 7:05 #

Ethan erinnert mich frappierend an den Cyborg vom Manga/Anime Appleseed von Masamune Shirow. Fehlen nur noch vier Antennen am Kopf. *sing* Alles nur geklaut... *sing* :)

Tasmanius 16 Übertalent - P - 4833 - 4. November 2016 - 8:13 #

Danke für den Test. Ich werfe mich für Titanfall 2 entscheiden. Aber guter Shooter Herbst. Eigentlich gutes Shooter Jahr, wenn man sich zurückerinnert.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21716 - 4. November 2016 - 10:00 #

Wenn du etwas wirfst, dann passe auf deinen Rücken auf. So ein Titan ist schwer. :)

Tasmanius 16 Übertalent - P - 4833 - 4. November 2016 - 11:17 #

Oh, danke für die Warnung :-)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12496 - 4. November 2016 - 8:13 #

Könnt ihr was zu den VR-Jackal-Missionen (PS4) sagen?

Jadiger 16 Übertalent - 5125 - 5. November 2016 - 23:21 #

Ich hab die schon gesehen ist halt Moorhuhn im Weltall ca. 5 Minuten lang.
Grafisch ist es auch überhaupt nicht zu vergleichen mit dem Hauptspiel und Spielerisch ist es ein und den selben Gegner so oft wie möglich in der Zeit abzuschießen wenn es überhaupt 5 Minuten waren. Am Schluss muss man 6 Geschütze bei einem der großen Schiffe abschießen und dann gibt es die Punkte oder besser gesagt die Abschüsse.
Nette Zugabe mehr aber auch nicht, eigentlich nicht der rede wert. Solche VR Demos gibt es haufenweise und die haben oft mehr Inhalt.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 20970 - 4. November 2016 - 9:16 #

Hat das Spiel wirklich keine Maus / Tastatur Unterstützung (laut Testkasten)?

*edit: Scheinbar würden ja nur die Konsolen-Fassungen getestet, dann änder ich meine "Frage": Brauchen die wirklich Steam?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 340494 - 4. November 2016 - 10:42 #

Ja, bislang wurde nur PS4/XboxOne getestet.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23784 - 4. November 2016 - 10:36 #

Laut Golem.de ist die UWP-App nicht mit Steam kompatibel. Vielleicht könnt ihr das noch verwursten: http://www.golem.de/news/infinite-warfare-call-of-duty-auf-steam-ist-inkompatibel-mit-windows-store-1611-124253.html

Jadiger 16 Übertalent - 5125 - 5. November 2016 - 23:28 #

Das hab ich auch schon gehört das die Win Store Version andere Server hat, aber wer kauft auch eine Win Store version?
Wie kommt Ms überhaupt auf die Idee jetzt direkt in den Kampf mit Steam zu treten, das ist Selbstmord und führt dazu das Spieler dann auf leeren Servern sitzen. Bei ihren eignen Spielen kann ich das noch verstehen aber bei Uplay spielen auf Steam wird ja auch Uplay geladen um die Spieler nicht zutrennen. EA verkauft nur auf Origin und trennt also auch nicht und MS meint das sei eine gute Idee.

PatStone99 16 Übertalent - P - 4036 - 6. November 2016 - 19:40 #

Microsoft hat die Entscheidung Activision überlassen & die wollten das so.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10493 - 8. November 2016 - 16:59 #

Sehr smart gewesen.

Daniel001 11 Forenversteher - 679 - 4. November 2016 - 11:02 #

Läuft die Kampagne wirklich flüssig? Ich kann mich bei Black Ops 3 an diverse framedrops erinnern, lediglich der multiplayer war wirklich flüssig!
Digital Foundry is da immer ganz brauchbar und die diagnostizieren zumindest der e3 demo häufig auftretende Framedrops.
Und ich glaube nicht das sich das zur fertigen Version wirklich geändert hat.

EvilNobody 14 Komm-Experte - P - 1810 - 4. November 2016 - 11:27 #

Schöner Test. Ich muss an dieser Stelle mal eure Screenshots und das Layout loben. Sehr angenehm!

Golmo 16 Übertalent - 4239 - 4. November 2016 - 11:40 #

Was ist das für ein Spiel? Call of Mass Effect? WTF! Egal, ich muss es selber antesten und bin gespannt! Gegen die grandiose Titanfall 2 Kampagne wirds aber schwer werden...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24396 - 4. November 2016 - 13:45 #

Technisch sieht das schon sehr mäßig aus, da hätte man auch noch 360&PS3 weiter unterstützen können, wenn man denn gewollt hätte.

Hab ja den Vorgänger Black Ops 3 hier gewonnen (Danke nochmals), aber bereits dort konnte sich das alte CoD-Feeling nicht mehr einstellen. Außerdem hat es zu viel Platz auf der Festplatte belegt.

Wird Modern Warfare Remastered auch noch getestet werden?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34007 - 4. November 2016 - 14:46 #

Der wohl beste Shooter des letzten Jahrzehnts in Neuauflage, was soll da schon schiefgehen? ;)

Jadiger 16 Übertalent - 5125 - 5. November 2016 - 23:37 #

Das es ein Jahrzehnt Alt ist vielleicht? Es gibt dort nicht mal einen Bruchteil an Waffen, Perks, Killstreaks also die Karotte die COD ständig einem vor die Nase hält hat es nicht mehr. Vor 10 Jahren war das noch neu, das es Level gab und ein paar Extras heute hängt die Latte viel höher. Gerade im Mulitplayer ist es ein riesen unterschied zwischen einen Black ops 3 und einem MW.

casiragi 10 Kommunikator - 439 - 4. November 2016 - 13:57 #

wie sieht es aus mit dem Splitscreen Koop!? Kann man den zombie Modus offline zu viert zocken!? Kann man die normale Kampagne offline im Splitscreen bestreiten? Splitscreen Team Deathmatch möglich?

Sciron 19 Megatalent - P - 16810 - 4. November 2016 - 14:20 #

Ich gehöre mittlerweile zu den Spielern, die sich CoD nur noch wegen dem Multiplayer kaufen würden. Das fällt wegen dem miesen Beta-Eindruck und weil ich mit Titanfall 2 aktuell mehr als zufrieden bin, erstmal flach.

Die Kampagne scheint besser zu sein als die von Advanced Warfare, aber schlechter als in Ghosts. Dass man jetzt konsequent voll Richtung SciFi geht, find ich eigentlich ok. Das wird dann wohl irgendwann wieder das obligatorische 20€-Date.

Hyperlord 15 Kenner - P - 3183 - 4. November 2016 - 19:44 #

Shooter Shooter überall Shooter :-(

Sh4p3r 15 Kenner - P - 2807 - 4. November 2016 - 21:35 #

Schade dass der Singleplayer nicht so gut geworden ist wie ich gedacht und gewünscht habe. Naja, kommt für mich dann nur als Gebraucht-Titel in Frage.

Beim Multiplayer/Coop-Modus müssen PC-Spieler aber aufpassen: Da sind die beiden Modis zwischen der Steam- und Windows-Sore Version nicht kompatibel!

gar_DE 16 Übertalent - P - 5933 - 4. November 2016 - 22:27 #

Das Geniale ist auch, dass die Windows-Store-Version nicht mal mit XBO-Spielern spielen kann.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 34326 - 4. November 2016 - 23:11 #

Wäre ja auch unfair, da PC-Spieler dann dank Maus einen Vorteil hätten. Wobei das natürlich nur für die kompetetiven Modi gilt.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5933 - 4. November 2016 - 23:44 #

Maus-Aim vs. Aimbot ;)

Im Ernst, natürlich könnte ich mir das auch nur im Coop vorstellen, aber selbst das funktioniert nicht.

Alte Hütte 11 Forenversteher - P - 695 - 4. November 2016 - 22:13 #

Brauche ich nicht...

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2135 - 4. November 2016 - 22:35 #

"Ist die Action auch dieses Jahr Pflicht?"

Nein. Weder dieses Jahr, noch in den vergangenen Jahren. Vielleicht in Zukunft, wenn ein wahnsinniger Diktator das CoD-Zocken zur einzig erlaubten Freizeitbeschäftigung erklärt, aber bis dahin zocke ich lieber das was Spass macht ;)

Stephan Leichsenring 11 Forenversteher - 655 - 4. November 2016 - 23:30 #

Bin auf Veteran durch. Leider viel zu leicht. Mir hat Black Ops III unterm Strich besser gefallen, da war einfach mehr los. Wenn der brutale Realistic Mode letztes Jahr auf der Schwierigkeitsskala ne 10 war, dann ist IW auf Veteran ne 3. Sie haben jetzt nach dem durchspielen noch nen Bonus Schwierigkeitsgrad, dafür ist mir das Spiel aber nicht gut genug gewesen das ich es nochmal durchziehen will....

Die Nebenmissionen bei IW haben mir ganz gut gefallen. Mal ballert man sich durch Wing Command-Light-Abschnitte, danach dockt man auch mal an ne Raumfähre an, und schleicht sich bisschen in Deus Ex-Manier durch. Kann sich durchaus sehen lassen. Beim Storytelling versuchen sie bisschen was "neues", allerdings zündet das was sie rüberbringen wollen bei mir nicht. Dafür bräuchte man ein Team das einem ans Herz wächst wie bei Last of Us.

Besser und schwerer (Lach) als die BF1-Kampagne fand ich es auf jeden Fall. In meiner Wahrnehmung steht BF 1-SP auf ner 6,0 und IW-SP auf ner 7,0-7,5 ... vor 2-3 Jahren wären beide wohl noch höher ausgefallen. Aber grade bei COD ist spätestens ab diesem Teil alles gezeigt worden, mehr geht nicht mehr. Die Serie braucht jetzt wie AC unbedingt ein Reboot: unverbrauchtes Setting, oder zurück zu den Wurzeln... ein Advanced Warfare 2 nächstes Jahr hätte einen weiteren Abstieg im weltweiten Interesse zur Folge meiner Meinung nach....

Sh4p3r 15 Kenner - P - 2807 - 5. November 2016 - 0:15 #

IW ist nicht mal auf Veteran eine Herausforderung? Da war World at War auf Veteran so richtig finest :)

Stephan Leichsenring 11 Forenversteher - 655 - 5. November 2016 - 0:23 #

Letztes Jahr Realistic war mein erster und einziger Durchlauf auf BO III und das war echt brutalst, da war ich ein ganzes Wochenende drüber. Habs deshalb auch recht positiv in Erinnerung.

Wie du schon sagst war WAW auch extrem schwer + MW1 in div. Levels zb Pripyat auch. Da fange ich morgen dann die Remastered an, mal sehen ob es immer noch schwer rüberkommt wie damals. Solche knack-schweren Szenen sucht man bei IW vergeblich, man ist oft im Team unterwegs. Aber was red ich: AW und Ghosts waren auf Veteran auch schon nicht schwer.

Sciron 19 Megatalent - P - 16810 - 5. November 2016 - 1:20 #

*MW1 Spoiler*?

War MW1 nicht das mit dem Atomsilo am Ende und diesen gespiegelten Gängen, wo man noch unter Zeitdruck durch musste weil sonst das Script am Ende nicht ausgelöst wurde? Ich glaub ich hab selten in einem Shooter so gekotzt wie dort auf Veteran. Einen Milimeter aus der Deckung und man wurde von den Aimbot-Gegnern direkt geoneshottet. Da war selbst der Flugzeug-Epilog danach ein Pipifax gegen.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90571 - 5. November 2016 - 1:58 #

Das ging eigentlich, wenn man mal den Weg kannte und sich von der tickenden Uhr nicht stressen hat lassen ;). In der Mission hab ich alles was ich an Blend- und normalen Granaten hatte bzw. aufsammelte durchweg den Gegnern vor die Füße geworfen. Das machte es schon etwas leichter.

Stephan Leichsenring 11 Forenversteher - 655 - 5. November 2016 - 9:25 #

Erinnere mich nur noch wenig an diese Szene. Der Level beim Riesenrad war höllisch... gut, ich bin heutzutage noch wesentlich besser am Gamepad als 2010 als ich vom PC zur 360 gewechselt bin, aber denke schon es ist sehr schwer. Werde heute direkt damit anfangen, mal sehen wie der Zahn der Zeit am Gameplay genagt hat...

Stephan Leichsenring 11 Forenversteher - 655 - 5. November 2016 - 10:24 #

Man merkt aber das der COD-Hype wohl um ist. Hier liest kaum einer den Test bzw. kommentiert. Nur einer auf meiner FL hat es gestern gespielt. Hab den Season Pass mit 20€ Rabatt auf Ebay gestellt, bisher nichts passiert. Ich glaub sie haben sich mit dem Sci-Fi-Setting am Ende keinen großen Gefallen getan. Ein frisches Setting wäre viel besser gewesen. Ich hab auch nicht gemerkt das dieses Spiel JAHRE in Entwicklung war, dafür war es zu Standart.

Elfant 16 Übertalent - P - 4717 - 5. November 2016 - 11:13 #

Ich denke, daß jenes eher ein stark subjektives Bild ist. Einerseits liegt er Reiz des Titels eher im MP und da ist ein Test der Kampange eher unwichtig. Andererseits erreicht der Titel wahrscheinlich immer noch gut den Massenmarkt, der er weniger auf Test achtet.
Ich nehme aber an, daß es hinterher wieder das am Besten verkaufte Videospiel sein wird.

Stephan Leichsenring 11 Forenversteher - 655 - 5. November 2016 - 12:02 #

Kannst Recht haben. Alleine wegen dem MP, der mich persönlich noch nie interessiert hat. Hab zumindest den Eindruck unter Gamern ist die Luft raus. Die COD-Käufer die ich kenne, die jedes Jahr dabei waren haben diesmal auf BF1 gesetzt. Zumindest bis jetzt noch. Ich hab auch nur wieder gekauft weil ich bisher alle Steelbooks hab, und auch Sammler bin. Man spielt es halt jedes Jahr runter. Es hat schon Spaß gemacht, aber eigentlich ist es sein Geld nicht mehr wert. Ich glaub MW1 interessierte mehr Leute als IW.

Sciron 19 Megatalent - P - 16810 - 5. November 2016 - 12:56 #

Umso mehr ist es schade, dass Titanfall 2 als hervorragende Alternative für ermüdete CoD-Spieler bereit steht, aber kaum Beachtung findet. EA sei's gedankt.

Stephan Leichsenring 11 Forenversteher - 655 - 6. November 2016 - 0:51 #

Titanfall 2 hab ich auch ausgelassen. a) war ich mir sicher das es ein liebloses Game wird, zumindest im SP, wurde eines besseren belehrt denn man hört nur gutes b) kein Steelbook was ich gar nicht verstehe. Für ne Standart wollt ich keine 60€ ausgeben und digital schon gar nicht. Hole es aber noch nach!

Komme von ner langen Session MW1-Veteran. Ziemlich leicht, aber Pripyat knallt noch gut rein und Heat die letzte Szene wo man unter Zeitdruck den Hügel runter muss, schwer, ohne ausgefeilte Taktik geht da gar nichts. Bin am Raketensilo, morgen gar durch. Immer noch VIEL BESSER als IW.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12496 - 6. November 2016 - 13:39 #

Titanfall 2 fühlt sich aber sehr stark wie CoD an, zumindest zu Fuß. Gunplay und Bewegung sind fast identisch, ist ja auch von den ehemaligen Infinity Ward Leuten. Also eine richtige Aternative, wenn man was anderes will, ist das eher nicht.

Sciron 19 Megatalent - P - 16810 - 6. November 2016 - 15:49 #

Es ist ähnlich, aber anders genug, um trotz der vergleichbar schnellen Spielgeschwindigkeit eine Alternative zu sein. Das liegt alleine schon an den Titans. In CoD habe ich in jedem Match nur Soldat vs. Soldat von Anfang bis Ende. In TF2 startet das Spiel ebenfalls so (wenn man mal Attrition oder Bounty Hunt nimmt, welche am meisten gespielt werden), aber recht schnell entwickelt sich ein David(s) vs. Goliat(s)-Szenario, wenn die ersten Titans "fallen". Dadurch muss man immer anders vorgehen und unterschiedliche Taktiken verwenden.

Es gibt grade im Vergleich zwischen TF2 und IW noch etliche kleine Details, bei denen TF2 besser abschneidet. Zum Beispiel die höhere TTK und die größeren Maps, wodurch man im Schnitt länger am Leben ist als in IW, wo ich schon in der Beta gefühlt alle 5 Sekunden verreckt bin, weil die Spawns eine Katastrophe sind. Auch gibt es keine Waffenvarianten mit schlecht ausbalancierten Perks, hinter denen man ständig herjagen muss und so weiter.

Es gibt sicher etliche Spieler die denken "Ich will schnelles Gameplay, damit fällt Battlefield 1 flach und ich MUSS wieder zu CoD greifen." wenn's eben einfach nicht so ist. Daran ist eben auch EA mit Schuld, die TF2 quasi unter dem Radar gelauncht haben.

Jadiger 16 Übertalent - 5125 - 6. November 2016 - 0:16 #

Ich würde dem Singelplayer hier eher eine 6,5 oder 7 geben und Bf1 würde ich sogar noch eine halbe Note darunter setzen im Singelplayer.
COD ist wirklich ausgelutscht bis zum geht nicht mehr und nächstes Jahr kommt auch noch Cod AW2. Den ersten Teil mochte viele überhaupt nicht und das hatte auch allen Grund. Von Ghost bist jetzt fand ich Black ops 3 noch am besten es wurde viel neues gemacht und das hat man hier einfach wieder vergessen.
Der Multiplayer eigentlich der Kaufgrund ist eine große Enttäuschung es wirkt wie ein best of COD der von Ghost bis jetzt. Den so gut wie alles stammt irgendwo her und leider ist die Umsetzung der Bewegung sogar schlechter als im direkten Vorgänger. Sogar Grafisch sieht es durch die Farbgebung schlechter aus als Black ops 3. Wenn man mal bedenkt das COD und BF Grafisch fast gleich auf waren ist der Unterschied mehr als groß inzwischen. Wobei man auch sagen muss COD IW läuft mit fast konstanten 60 Fps im Multiplayer und Bf1 schafft nicht mal die 45 Fps. Man merkt aber das COD dringend einen Restart braucht und auf gar keinen Fall 3 Studios die jedes Jahr eines bringen.
Bei Black ops3 hat man an der Veränderung im Singel wie im Multiplayer und vor allem am Content gesehen das 3 Jahre statt 2 Jahre etwas gebracht haben. In IW sieht man das leider nicht und eigene Ideen scheinen sie nicht zu haben. Doch eine Idee den Leuten Geld abzuzupfen mit Pay2Win Aspekten und das geht mal überhaupt nicht.
Ich bin gespannt was diesmal für eine Bewertung raus kommt zum Multiplayer.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)