Test: Metal-Hit und Genre-Mixtur

Brütal Legend Test

Warnung: Dieser Test ist unter Metal-Dauerbeschallung geschrieben. In der richtigen Gemütsverfassung rockt Tim Schafers Spiel ohne Wenn und Aber. Darf man es anders als 100% genial finden? Ja, man darf, wenn man den ganzen Metalkram beiseite lässt und auf die Spielmechanik schaut. METALKRAM? ORMAGÖDEN WIRD DICH HOLEN, FREVLER!
Jörg Langer 15. Oktober 2009 - 12:32 — vor 3 Jahren aktualisiert
360 PS3
Brütal Legend ab 24,25 € bei Amazon.de kaufen.
Der Autor dieser Zeilen war nie Metal-Fan, und kann weder Viking Metal von Kraut Vintage Metal unterscheiden noch die diffizilen Unterschiede zwischen Power- und Speed Metal aufzählen. Er hatte aber in den 80ern einige Bekannte, die ihm die Bandbreite von Metal vom blanken Unsinn bis zu politischen Songs nahe bringen wollten. Er war versehentlich auf einem Queensrÿche-Konzert, mochte einige der abgedrehteren Helloween-Lieder, saß mal zwei Tische entfernt von Blind Guardian in einem Londoner Fresstempel. Ob das reicht zum Test von Brütal Legend?

Held von Brütal Legend ist ein Roadie: Eddie Riggs.
Das hat nämlich im Prinzip 666 Metal-LPs, vom Covermotiv bis zu den Tonrillen, eingesaugt, in einen Starkstrom-Quirl gegeben, die entstehende Mischung gut aushärten lassen, bunt bemalt und dann auf eine Spiele-DVD gepresst. Grafisch ein wenig an ein WoW auf Drogen erinnernd und spielerisch eine Mischung aus Prügel-, Renn- und Echtzeit-Strategiespiel. Mit ein wenig GTA-Feeling oben drauf, auch wenn das Radio hier "Mouth of Metal" heißt und ausschließlich Metal-Songs von sich gibt. Und zwar 107 Stück, wenn ihr alle freischaltet.

Nachdem sich der Autor geoutet hat, müssen wir auch deine Befähigung abprüfen, dieses Spiel zu genießen. Also: Du bist älter als 30 und Metal-Fan? Lies beim dunkelblauen Kasten weiter. Du bist älter als 30 und kein Metal-Fan, und auch nie gewesen? Die Mitte ist dein Kasten. Du bist jünger als 30? Dann lies gar nicht weiter. Moment, das wäre im Zuge des Gleichberechtigungsgesetzes der Generationen (GbGdG) unfair, also lies beim babyblauen rechten Kasten weiter. Du bis jünger als 30 und Metal-Fan? Glauben wir nicht. Nicht, bevor du Brütal Legend gespielt hast!

 
30+ / (Ex-) Metal-Fan
   
30+ / Kein Metal-Fan
   
Unter 30 / "Metal-was?"
 
 
Kommen wir auf den Punkt: Für dich ist dieses Spiel eine "9.5", stellenweise eine "10.0" wert, zumindest, wenn du in der Lage bist, auf deine große schwere Liebe zu Falsetto-Stimmen, theatralischen Multi-Oktav-Riffs und Texten, die teils aus Herr der Ringe, teils aus den Nahtod-Erfahrungen 20jähriger Millionäre zusammen geklaubt scheinen, mit ein wenig Abstand zu blicken. Humor solltest du besitzen, um an den teils grandiosen Dialogen deinen Spaß zu haben. Wenn du dann am Steuer deines aufgemotzen Hotrods sitzt und dich mit seitlichem Flammenwerfer durch Horden von Dämonen pflügst, während Cry of the Banshee oder We are the Road Crew aus den Boxen schallt, wirst du ein seeliges Dauergrinsen entwickeln und dich 20 Jahre jünger fühlen. Versprochen! Pass bitte nur auf, dass du nicht, nachdem du Brütal Legend in einem Rutsch durchgespielt hast -- was im Solomodus relativ problemlos geht -- nachts um 2 in den Keller rennst, deine abgewetzte Gehörnter-Totenkopf-Lederkluft anziehst und dann auf der Straße laut die Namen verblichener Bands mit kleinen Pünktchen auf den Buchstaben rufst.

 
   
Du warst kein Metal-Fan? Egal, wenn du über 30 bist, bist du auf jeden Fall mit Metal in Berührung gekommen. Gab es da nicht einige schwarzledern-bekleidete, silbertotenkopf-behängte Ältere an deiner Schule, denen irgendwie immer das Geld für den Friseur zu fehlen schien, die dafür aber schicke Nieten in ihren Stiefeln hatten? Versuchten nicht eben diese Gestalten, bei privaten Steinbruch-, Fabrikgelände-, See-, Weinberg- oder was auch immer Open-Air-Festen gegen Mitternacht, die allgmein akzeptierte Mädchen-Rockmusik à la Guns'n Roses durch ein Mötley-Crüe-Tape zu ersetzen? Woraufhin es a) einen Aufschrei der Entrüstung und b) einige schwer beleidigte Metaller gab? Auf jeden Fall hast du, ob mit geheimer Faszination oder offenem Amüsement, den einen oder anderen Metal-Song noch im Kopf, das eine oder andere Fantasy-Cover in Erinnerung (Marke "Nackte Jungfrau reitet großen Drachen, während Kuttenträger Dolche schwingen").  Du verbindest Metal -- wie andere Entgleisungen der 80er/90er-- ein wenig mit deiner Jugend, als alles noch viel besser war. Du kannst den feinsinnig-frechen Humor genießen, und das Anti-Ende.
   
Wieso stehen hier überall überdimensionierte Steinkreuze herum, sind riesenhafte Chrom-Totenkopf-Installationen halb im Erdboden vergraben? Wer hat all diese Wikingerschiff-Bugfiguren aufgestellt? Die Knochengerüste?  Warum spiele ich einen "Roadie", und was ist das überhaupt? Den Witz mit den "Headbangern" verstehe ich nicht, soll hier auf Kosten deformierter Minderheiten Stimmung gemacht werden? Wie albern, mit Gitarren bewaffnete Fernkämpferinnen einzusetzen! Wie sexistisch, einer halbnackten Amazone auf den Hintern zu starren, während ich neben ihr auf einem feuerspuckenden Monster reite! Und was sollen all diese Chromteile in der Landschaft, all diese Boxenwände! Soll das hier eine auf Motorrad getrimmte Kopie des WoW-Zwergenreichs sein?

Ernsthaft: Wenn du die Mischung aus Persiflage und liebevollem Fandom, die in Brütal Legend steckt, nicht entziffern kannst, wenn dir Stakkato-Drumgewitter Angst einjagen (und sei es vor dem Groll von Freund oder Freundin)... dann mag dir zwar die Mischung aus hart-melodischer Musik und überdrehtem Grafikstil gefallen -- seine ganze Faszination wird das Spiel aber für dich kaum entfalten.
 
                 

Kämpfen, rasen, Schlachten führen

Damit ihr in den Geist des abgedrehten Settings kommt, überfallen wir euch gleich mal mit einem Video. Es zeigt das Herumdüsen über die Spielwelt im ersten Drittel des Spiels. Apropos: Ein Drittel der Spielzeit werdet ihr ungefähr in die zumeist motorisierte Erkundung der Welt stecken. Ein weiteres Drittel der Zeit nehmen die Story-Szenen und Einzelmissionen in Anspruch, und das letzte Drittel geht für die Bühnenschlachten (Stage Battles) drauf. Wir haben, ohne uns allzu sehr zu beeilen, knapp acht Stunden laut Missionlog fürs Durchspielen gebraucht, dabei sind die Neulade-Vorgänge nicht mitgezählt. Macht eine Bruttospielzeit von etwa 9 bis 10 Stunden. Aber jetzt lasst uns erstmal eine wilde Fahrt von unserem ersten Tourbus-Lager aus quer über Stock und Stein machen...

Direkt nach der ersten Schlacht im Spiel nehmen wir euch mit auf eine Spritztour im Hotrod, und zu einem Rennen.

Die USK-ab-18-Einstufung halten wir übrigens für übertrieben; wenn man die "Gore"-Darstellung im Hauptmenü abschaltet, was wir für diesen Artikel und seine Videos getan haben, wird man zwar an ein, zwei Stellen (unter anderem beim Endkampf) mit einer durchaus lustigen "Parental Advisory"-Schildeinblendung "bestraft", erleidet aber keine Spielspaß-Einbußen. Durchweg handelt sich hierbei um Cartoongrafik, die Gewalt im Spiel findet ausschließlich mit und gegen Zeichentrickmonster und -figuren statt. Fast wirkt es so, als hätte die USK nicht hinter der PEGI-Einstugung zurückstehen wollen -- die aber ist sicherlich eher den englischen Metal-Texten und der etwas rüden Sprache im Spiel geschuldet, als einem besonderen Gewaltgrad.

Zur Story: Ihr spielt Eddie Riggs, der keinen rechten Spaß mehr an seinem Job als Roadie hat, also als Tourmanager, Aufbauhelfer, Fahrer, Groupie-Reinwinker und Security-Aushilfe in einer Person. Heavy Metal ist tot, die von ihm betreute Band ist zum Glamour-Rock abgedriftet. Da gibt es einen folgenschweren Unfall, und Eddie wacht in einer Welt wieder auf, die eine Melange aus Plattencovern, Motorradteilen und Albtraummonstern darstellt. In dieser Welt unterdrückt der fiese Lionwhyte (nicht "white") die Menschen, deren letzte Rebellen vom blonden, muskulösen, schönen, vielleicht etwas langsamen Lars angeführt werden. Bald wird Eddie mit den Rebellen die Widerstands-Tourband Ironheade (nicht "head") bilden und erst gegen Lionwhyte ins Feld ziehen, dann Krach mit seiner Angebeteten bekommen und schließlich dem bösen Dämonenfürsten Doviculus den Garaus machen.

Die eigenwilligen Charaktere (links Eddie, rechts Lita) machen einen guten Teil des Reizes von Brütal Legend aus.
Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 16. Oktober 2009 - 21:41 #

Ich will eine Konsole. Das erste mal seit 10 Jahren, dass ich eine Konsole haben will. MUSS. Ach mist, das Ding macht es einem nicht leicht, PC-Fan zu sein.

HerrHut 12 Trollwächter - 851 - 16. Oktober 2009 - 23:59 #

Dito!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 16. Oktober 2009 - 21:55 #

Jörg schreib mal nen Drohbrief an den guten Tim Schafer er soll ne PC-Portierung machen... Danke :D

ich will das spiel aber keine (HD)konsole :(

achja und..
"Du bis jünger als 30 und Metal-Fan? Glauben wir nicht."
nun fühl ich mich mit meinen 21 und metal fan aber sehr alt :-P

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324148 - 16. Oktober 2009 - 22:16 #

:-)

knurd 14 Komm-Experte - 2089 - 16. Oktober 2009 - 23:34 #

Ja, Frechheit das. Ich war mit 15 schon Metalfan. Pfff. :D

Ich mussmussmussmuss das Spiel haben.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 17. Oktober 2009 - 12:09 #

"Du bis jünger als 30 und Metal-Fan? Glauben wir nicht."

Bin 23 und stehe seit 9 Jahren auf Metal. So'n blöder Kommentar :P

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 16. Oktober 2009 - 22:02 #

Ich zähle dann mal die Minuten, bis hier jemand hereingeschneit kommt und sich beschwert, dass Uncharted 2 ja im Vergleich viel zu schlecht bewertet wurde.

1..2..3.. ich habe Geduld :D ..

bam 15 Kenner - 2757 - 16. Oktober 2009 - 22:10 #

Schöner Test.
Was besonders an Brütal Legend gefällt ist, dass es einfach frisch wirkt. Das Gameplay ist unverbraucht, ein ähnliches Spiel findet man nirgends. Natürlich ist es "nur" ein Genre-Mix, aber in dieser Komposition, zusammen mit dem abgedrehten und einmaligen Setting, einfach einmalig. Man braucht einfach mehr Spiele die mal etwas versuchen und dies dann auch derart gelungen umsetzen wie hier.
Das Spiel verkauft sich hoffentlich sehr gut, denn dann hat Tim Schafer freie Hand für das nächste Projekt und mit EA dann wohl auch einen Publisher der voll hinter Double Fine steht.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 16. Oktober 2009 - 22:52 #

Sieht lustig aus. Aber warum stehen da Steinkreuze und warum all diese Gitarren... ? ;O

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 17. Oktober 2009 - 8:46 #

Ich hols mir nachher im Laden ab. ;))))

Porter 05 Spieler - 2981 - 17. Oktober 2009 - 8:51 #

wieder so ein Spiel das viel zu gut für Konsoleros ist.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13880 - 17. Oktober 2009 - 9:23 #

nur kein Neid!
Wenn schon die PCs grafisch davon galoppieren, bekommen wir Konsoleros wenigstens die viel zu guten Spiele.

Porter 05 Spieler - 2981 - 17. Oktober 2009 - 11:05 #

pff ich kann doch auch ohne das Spiel leben, schon wieder Geld gespart :-)

twinpunk 07 Dual-Talent - 132 - 17. Oktober 2009 - 9:40 #

Entschuldigung aber der Protagonist heißt "Eddie Riggs" nicht "Eddie Briggs".

twinpunk 07 Dual-Talent - 132 - 17. Oktober 2009 - 9:42 #

Hey, ich bin 16 UND Metal-Fan!

Bibliothekar 11 Forenversteher - 770 - 17. Oktober 2009 - 10:06 #

Wat soll dat denn heißen: Metalfan unter 30 gibts nicht? :)
Alles was zwischen meiner Xbox und dem Spiel steht sind die 8 - 10 Stunden Spielzeit. Ist mir eigentlich zu wenig. Naja werde wohl warten bis es die ersten wieder verkaufen und dann zu nem passenden Preis holen.

Copyman 09 Triple-Talent - 247 - 17. Oktober 2009 - 10:20 #

bin gestern mit dem game fertig geworden nachdem ichs am dienstag bekommen hab, und ich muss sagen ich hab schon seit langem nicht mehr das gefühl gehabt das sich 70 euro so gelohnt haben^^

achso und im test sind n paar fehler gewesen:
die emos heißen nicht drowning tears sondern drowning doom
die gute frau heist ophelia nicht orphelia
die karte kann mans ehr wohl beim fahren aufmahcen (zumindest auf der xbox)
ozzy osbourne heist im game guardian of metal nicht master of metal
die damen mit der kiss-artigen schminken heißen zaulias nicht zalias

soo das war alles was mir soweit aufgefallen ist^^

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324148 - 17. Oktober 2009 - 13:10 #

Hallo Copyman, Asche über mein Haupt, werde ich korrigieren.

Das mit der Karte hast du allerdings missverstanden: Man kann sie nicht während der Fahrt anschauen (also währenddessen weiterfahren), du hast also immer eine Unterbrechung, wenn du auf die Karte schauen willst.

Copyman 09 Triple-Talent - 247 - 17. Oktober 2009 - 13:30 #

gut, das stimmt allerdings^^

Anonymous (unregistriert) 17. Oktober 2009 - 11:27 #

Obwohl ich beinharter Metal Fan bin, schreckt mit das Spiel etwas ab. Keine Ahnung. Metzeln zu Cradle of Filth ist bestimmt ein Gänsehautmoment, aber irgendwie kommt mir das alles irgendwie zu Klischeehaft vor. Vielleicht werde ichs mal als Budget Version ausprobieren.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 17. Oktober 2009 - 11:57 #

Metaller haben alle lange Haare, kleiden sich in schwarzen T-Shirts mit kindischen Bildchen vorne drauf und trinken Met. Und stehen auf Streitäxte und Motorräder.

Natürlich ist das Klischee, und jeder Metaller hält sich eisern dran. Sowas lädt zum parodieren doch geradezu ein ;)

Anonymous (unregistriert) 17. Oktober 2009 - 12:23 #

Deswegen sehe ich auch nicht so gerne Filme über Heavy Metal, oder Berichtdokus. Da wird Metal immer als was ungewöhnlich exotisches dargestellt...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324148 - 17. Oktober 2009 - 13:17 #

Das ist ja gerade das Schöne an Brütal Legend: Es zelebriert die Klischees, aber es zelebriert sie liebevoll, nicht voller Spott.

Bibliothekar 11 Forenversteher - 770 - 17. Oktober 2009 - 14:39 #

Wie kann irgendwas bei Metal zu viel Klischee enthalten??? :)

Anonymous (unregistriert) 17. Oktober 2009 - 15:16 #

Ich sag nur Manowar. :) Ich brauch nicht unbedingt Lederbekleidete Muskelmänner, sondern mir reichen normale Leute. Hauptsache die Musik überzeugt.

tareon 07 Dual-Talent - 148 - 19. Oktober 2009 - 1:19 #

Dieses Spiel zelebriert Metal. Ich liebe die Musik nun schon gut 25 Jahre lang und finde das die jüngeren Fans alles viel zu ernst sehen.

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 17. Oktober 2009 - 12:36 #

Ein eigentlich (recht) interessantes Spiel. Nur habe ich keine PS3 und werde mir auch beim besten Willen keine anschaffen.

Hinweis zum Test: Das erste Bild im Artikel (Eddie bückt sich darauf) öffnet sich bei Klick in einem neuen Tab, nicht in dem Overlay.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324148 - 17. Oktober 2009 - 13:08 #

Da habe ich eine Einstellung vergessen, wird korrigiert.

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 17. Oktober 2009 - 16:08 #

So lob ich mir das ;)

melone 06 Bewerter - 1512 - 17. Oktober 2009 - 13:00 #

Weiß nicht, ich war unheimlich begeistert davor, aber es is nicht mehr das ganz große Spiel, daß ich erhofft hatte, geworden.

Egal, nachdem das nun endlich fertig ist, könnten sich Schafer und Doublefine, vielleicht auch zusammen mit LucasArts, hoffentlich endlich wieder einem richtigen vollblut Adventure widmen.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 17. Oktober 2009 - 13:36 #

Sehr schön geschriebener Test, bei dem einem nach dem Lesen sowohl die (bei mir überwiegenden) Stärken als auch Schwächen des Spiels klar sind und ich werde mir das Spiel auf jedenfall holen. Wohl aber erst übernächste Woche, da ich in der nächsten auf Studienfahrt in Berlin bin und keine Zeit zum Zocken haben werde ;).
Aber ich freu mich schon mal auf das Spiel.

McCloud (unregistriert) 17. Oktober 2009 - 18:22 #

öhm... jünger als 30 und kein metal fan....

ich geb dir glei^^ bin mit 12-13 schon mit iron maiden tshirts und dergleichen rumgelaufen.... man man man warum denkste habens so viele gekauft? denskt doch net das alle über 30 sind. stuss

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324148 - 17. Oktober 2009 - 19:03 #

Ach Gottle, wie wir in Schwaben sagen...

Falk 14 Komm-Experte - 1880 - 17. Oktober 2009 - 20:10 #

Pflichtkauf für mich. Wenn ich eine Konsole hätte... Aaaargh! Aber wenn sich's auf den Konsolen gut verkauft, gibt es ja vielleicht eine PC-Umsetzung.

Übrigens, falls es irgendwen interessiert: Lionwhyte ist eine Anspielung auf White Lion, eine der cheesigsten Stadion-Hair-Metal-Kapellen überhaupt. Und ich habe alle ihre Alben. Alle drei! :D

Eddie Riggs bezieht sich auf das Maskottchen von Iron Maiden, Eddie, der auf den alten Alben immer vom Großmeister Derek Riggs gezeichnet wurde.

Und zur hübschen Lita von dem einen Screenshot: http://www.youtube.com/watch?v=3xag7I3q1pw

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2376 - 18. Oktober 2009 - 16:52 #

Da mir die Demo schon sehr gut gefallen hatte, wird das Spiel gekauft! Da brauch ich ned mal einen Test. Aber gut zu lesen dass das Spiel doch super geworden ist. Über die Schwachstelle Grafik kann ich locker drüber weg sehen, der Humor war in der Demo einfach nur genial! Ich bin kein Metal-Fan, aber in dem Spiel mag ich das Genre, es passt da einfach super zusammen :)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6683 - 19. Oktober 2009 - 11:21 #

Hm, so sehr ich GamersGlobal mag, irgendwie find ich die Tests immer problematischer. Dass der Spaß, den man mit einem Spiel hat, je nach Geschmack und Interesse unterschiedlich ist hat der Autor ja schon erkannt und daher den Kasten erstellt, der unterschiedlichen Metal Background einbezieht. Warum man dann am Ende das trotz dieser Erkenntnis doch irgendwie in eine(!) Zahl zusammenfasst ist mir unklar. Das ist übrigens auch bei anderen Spielen so, nur ist es da nicht so am Faible für Metal festzumachen...

Aber was ich wirklich nicht gut am Test finde sind solche Kritikpunkte wie "Nur ein Waffen-Set". Wie kommt man bitte auf sowas? Fehlt nur noch dass demnächst bei Adventure-Tests "Keine Waffen" als Minuspunkt aufgeführt wird. Auch bei Zelda spielen gibt es "nur ein Waffen-Set". Na und? Macht das die Spielmechanik schlechter? Nö. Kein Stück. Bei Brütal Legend kriegt man dauernd neue Soli und Combos, die entsprechen "mehreren Waffen-Sets".

Abgesehen davon eine differenzierte Rezension.

Ich finde das Spiel einen echten Meilenstein und liebe es. Seit vielen vielen Jahren hat es kein Spiel geschafft mich so in seinen Bann zu ziehen, dass ich gerade beim Arbeiten permanent daran denke. Und allein dafür ist das Spiel jeden Cent wert, den ich dafür ausgegeben habe.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324148 - 23. Oktober 2009 - 0:32 #

Es wäre mir neu, dass es bei Zelda-Spielen "nur ein Waffenset" gibt. Erstens muss man sich die Waffen / Ausrüstungsgegenstände in der Regel durch das halbe Spiel hindurch erstmal verdienen, zweitens werden die Waffen oder Items meist nochmal durch bessere Varianten ersetzt. Die Soli und Combos entsprechen spielmechanisch auch nicht nicht Waffensets, sondern Zaubersprüchen und Special Moves. Und auch das sind nicht dermaßen viele. Mal ganz davon abgesehen: Bei Brütal Legend sind die Parallelen zu God of War und Co. wesentlich größer als beim immer auch rätsellastigen Zelda, da erwartet man einfach stärkere und andere Waffen statt nur unsichtbare Spezial-Saiten aufzuziehen, um einen Bonus auf Combo-Attaken zu bekommen.

Unsere Wertung richtet sich an normal-erfahrene Spieler ohne besondere Metalprägung. Als Metal-Fan oder als Fan des typischen Schafer-Humors kannst du die Wertung für dich noch nach oben anpassen. Was also ist daran falsch?

Wertungen stehen unter unseren Artikeln aus drei Gründen:

1. Weil viele Leser sie zur Orientierung haben wollen. Und sei es nur zur Zeitersparnis: Wir können nicht jeden Leser zwingen, sich wirklich alle 5 Seiten von Brütal Legend durchzulesen.

2. Weil man auf der Meta-Ebene darüber diskutieren kann, die Wertung vergleichen kann mit den Wertungen anderer Magazine, und mit dem, was man selbst geben würde ("Das ist doch kein 9.0er!")

3. Weil sie den Autoren und die Redaktion dazu zwingen, sich genau zu überlegen, was sie da tun. Text, Pros+Contras sowie Wertung müssen zusammenpassen -- tun sie es nicht, kommt man eigenen Unterlassungen, Fehlgewichtungen und so weiter auf die Spur. Auch wenn du also sagst (so verstehe ich dich), "Lasst die Wertung weg, ich lese doch den Text", verbessert die Wertung am Ende den Text davor.

Ergo gibt es Wertungen. Dass wir nicht ernsthaft drei Wertungen für drei Zielgruppen bringen können, dürfte dir klar sein -- zumal ja auch diese drei Zielgruppen willkürlich herausgegriffen sind, man könnte genauso gut nur zwei oder aber sechs aufführen.

Umso erfahrener Leser sind in ihrem Hobby, desto eher können oder wollen sie auf Wertungen verzichten. Es bleibt ihnen aber immer noch Punkt 2, und wie gesagt: Über Punkt 3 tragen Wertungen zum Verbessern des geschriebenen Tests bei -- der Autor kann sich eben nicht dahinter verstecken, "dass sich die Leser schon ihr eigenes Bild machen werden". Das tun sie sowieso, aber doch bitte auf Grundlage eines möglichst alle Aspekte des Spiels abwägenden Testberichts.

JoeMeek 10 Kommunikator - 384 - 19. Oktober 2009 - 13:08 #

Das Spiel hört sich recht interessant an, aber am besten hat mir der wunderbare dreigeteilte Kasten (Metalfan :-) gefallen!

Da ich fest vorhabe mir irgendwann mal ne PS3 zu kaufen (hauptsächlich als BluRay-Abspieler) werde ich mir das Spiel sicher mal anschauen.

sumb1981 04 Talent - 33 - 19. Oktober 2009 - 13:43 #

Sehr schöner Bericht. Habe mich bei der Boxauswahl schon prächtigst amüsiert. Jetzt bin ich noch ungeduldiger! Aber Mittwoch hab ich das Game dann auch endlich.

Ily 10 Kommunikator - 495 - 19. Oktober 2009 - 18:36 #

Ich hätte mal eine Frage an diejenigen, die das Spiel bereits haben und zwar die deutsche Version.
Ändert sich beim Umstellen auf die englische Original-Sprachausgabe auch der Bildschirmtext in Englisch, wie es in der Demo der Fall war?

Auf der Rückseite der Spielverpackung der Xbox-Version steht nämlich: Bildschirmtext deutsch, Sprachausgabe deutsch, englisch.

Würde mich brennend interessieren, da ich auch gerne die Bildschirmtexte auf englisch hätte. Geht das mit der deutschen Version nicht, muss ich wohl doch aus UK importieren.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6683 - 20. Oktober 2009 - 8:19 #

Bei der PS3 ist es so, dass das Spiel wenn die Konsole auf Englisch geschaltet ist auch komplett auf Englisch ist. Bei mir ist kein Fetzen Deutsch zu sehen. :) (Und auf der Packung steht bei der PS3 das Gleiche)

Ily 10 Kommunikator - 495 - 20. Oktober 2009 - 8:37 #

Sehr gut! Bei der Xbox wird es dann wohl identisch sein. Danke für die Antwort.

Bad_Jay 11 Forenversteher - 667 - 19. Oktober 2009 - 21:13 #

So habe mir es heute auch endlich geholt, und es rockt echt die Hütte! Und dieser tolle Testbericht war auch mit dafür verantwortlich! Hätte nie gedacht das mir als Nicht-Metal Hörer dieses Spiel von Anfang an zusagt!
Das ist auch das einzige was ich an eurem Test nicht sooo gut finde, klar wird man vieles erst "richtig" verstehen wenn man selber aus dem Metallager kommt, doch wenn man nich ganz auf den Kopf gefallen ist, dann kann man damit auch sehr viel Spaß haben :D Und was man dem Spiel echt ganz groß auf die Fahne schreiben kann, ist die grandiose deutsche Vertonung, sowas gutes gab es schon lange nicht mehr!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324148 - 20. Oktober 2009 - 12:48 #

Danke für die Blumen. Klar kannst du deinen Spaß haben, aber es wie mit guten Büchern oder Filmzitaten: Wenn du die ganzen kleinen Anspielungen verstehst, wenn du z.B. weißt, dass Lionwhyte eine Persiflage auf die Glamour-Metal-Band Whitelion ist (hab ich auch aus einem anderen Testbericht) -- dann wird es dir noch mehr Spaß machen. Und klar, wer auf die Musik allergisch reagiert (das gibt's, vor allem bei Frauen, eigenen empirischen Untersuchungen nach) -- der sollte einen weiten Bogen um Brütal schlagen.

Mehr sollte das nicht heißen :-)

Bad_Jay 11 Forenversteher - 667 - 20. Oktober 2009 - 16:55 #

Okay, in den Punkten mit so kleinen Anspielungen muss ich dir Recht geben, da wird wohl der ein oder andere Punkt im Spiel sein, wo bei mir nich alles an Witz rumkommt^^
Und ja, ich verteile sehr gerne Blumen :D

GingerGraveCat (unregistriert) 20. Oktober 2009 - 12:37 #

Habe die ersten Spielstunden hinter mir und bin begeistert vom Spiel. Das Spiel ist super und ich habe wieder richtig Lust auf Heavy Metal bekommen.

cyphomat 09 Triple-Talent - 260 - 21. Oktober 2009 - 9:16 #

Bei mir läuft das Spiel schon eine ganze Weile.. ich merk, wie ich einfach rumfahre und Musik hoere.. naja vor der Konsole spart das immerhin Sprit. Ich mag das Spiel. Auch wenn ich finde, dass man bei so mancher Mission haette noch mehr rauskitzeln können.. so werden die Ironheade Sneak Attacks mit der Zeit oede und von den Rennen gibts leider zu wenige (Wieso kein rennen, wo man sich gegenseitig abschiessen kann .. die Autos sind doch eh alle bewaffnet :) ) usw usw.. Aber all das bügeln die Charaktere wieder aus. Allein das Gesungene Facemelteeeer nach erfolgreichem Solo usw..
Doch bin ich mal ganz ehrlich. Ich hoere Metal, seit .. oehm.. ach verdammt.. viel zu lange.. und ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob jemand, der bisher kaum Kontakt zu guter Musik hatte, sooo viel Spaß am Spiel haben wird, weil er die ganzen Anspielungen nicht verstehen wird..

Spitter 12 Trollwächter - 1180 - 21. Oktober 2009 - 14:28 #

Kann mich cyphomat nur anschließen . Habs gestern bei der Post abgeholt (amazon bestellt durfte nur ich Persönlich entgegen nehmen leider nicht meine frau) und es läuft sobald ich zeit habe. Für mich als Metalhead ein spiel das ich mir schon zu Doom 1 Zeiten gewünscht habe :) .

Was mir besonders gut gefällt (danke hier auch für den hinweis weiter oben) die Deutsche version ist uncut (ja ich will blut sehen) und hatt sogar eine Verdammt gute Synchronisation , letzter zeit viel zu selten (zumindest in PC spielen sofern ich sie in Deutsch kaufe) .

Shigawire 11 Forenversteher - 613 - 22. Oktober 2009 - 13:02 #

Für mich persönlich das Spiel des Jahres aufgrund des Art Designs, der Musik, dem Humor etc. Die Missionen sind gut allerdings etwas zu wenig und insgesamt auch etwas zu wenig draus gemacht. Jemand der keinen Draht zu Metal hat oder hatte wird da weniger drüber hinwegsehen können

Drifter 16 Übertalent - P - 5259 - 23. Oktober 2009 - 11:54 #

Leider falsche Plattform - aber vielleicht hat man ja später noch "Mitleid" mit den PClern...

Wayoshi 13 Koop-Gamer - 1668 - 25. Oktober 2009 - 22:29 #

Sehr gut, dass ein Kumpel von mir ne PS3 hat, so komme ich auch in den Genuss dieses tollen Spiels. Was ich bis jetzt gesehen hab ist wirklich genial... Eine PC-Version wäre genial :D

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 13. Februar 2010 - 11:12 #

Wah! This ROCKS! Hab gerade die Demo gezockt. Auf Amazon UK kostets gerade nur noch 15 Pfund, ich entspreche dem dunkelblauen Kasten (danke Jörg für den hervorragenden Test), und damit absolut der Zielgruppe -> Ist gekauft. Dass die RTS-Anleihen scheinbar recht simpel sind, kommt mir noch dazu zu gute, ich bin unglaublich schlecht in RTS-Spielen ;)

megamab (unregistriert) 20. Februar 2013 - 13:33 #

Und ein 23 jähriger absoluter ,,ich kann mit dieser musik absolut nichts anfangen" Typ, darf das Spiel nicht mal in den Mund nehmen :) Ich hoffe du verdienst dein Geld nicht als Redakteur, oder ich habe den Sarkasmus nicht verstanden.
Zum Spiel: Wirklich ein Guter Genre Mix und fässelt ziemlich (zumindestens bis zur zweiten Hälfte - danach geht die Story ein bisschen flöten ... macht aber trotzdem noch Spaß). Hoffentlich wird bei der Grafik noch ein bisschen was nach oben geschraubt bei der PC Version ansonsten jedem der auf Rollenspiel + Action + Humor steht zu empfehlen.
Auch wenn man mit 90% der Musik im Spiel nicht mal seinen Erzfeind wecken würde.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Action
Open-World-Action
ab 18
18
Double Fine Productions
Electronic Arts
15.10.2009
Link
8.5
7.9
PCPS3360
Amazon (€): 24,25 (PS3), 24,99 (360)