Brettspiel-Test: Wer ist der Zylon?

Battlestar Galactica - Das Brettspiel

Test von Martin Lisicki / 19. Oktober 2015 - 16:34 — vor 30 Wochen aktualisiert
Steckbrief
andere
Rollenspiel
Gruppen-RPG
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Corey Konieczka
Heidelberger Spieleverlag
10.02.2009
Link
Amazon (€): 39,90 ()
An Bord der Battlestar Galactica seid ihr gemeinsam mit euren Mitspielern auf der Flucht vor Zylonen. Die wollen die Menschheit auslöschen, und mindestens eine der menschenähnlichen Maschinen befindet sich unter euch. Könnt ihr sie entlarven? Werdet ihr den rettenden Planeten Kobol erreichen oder gehen euch die Ressourcen aus?
Battlestar Galactica - Das Brettspiel ab 39,90 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Bilder stammen von GamersGlobal

Kampfstern Galactica ist eine Science-Fiction-Serie von Glen A. Larson aus dem Jahre 1978, die zwar für TV-Verhältnisse über ein hohes Budget verfügte, dennoch im Schatten des damals frisch erschienenen Films Star Wars unterging. Als dann seit der Jahrtausendwende Fernsehserien wie auch Neuauflagen von Filmen und TV-Shows zunehmend an Popularität gewannen, wurde auch Kampfstern Galactica wiederbelebt. In den Jahren 2003 bis 2009 entstanden vier neue, lose auf der Vorlage basierende Serienstaffeln.
 
Der Pilotfilm von Battlestar Galactica beginnt mit einer Invasion der Zylonen – Maschinen, die sich optisch nicht von Menschen unterscheiden und eine Rebellion gegen ihre Erschaffer starten. Lediglich der Kampfstern Galactica sowie eine Handvoll ziviler Raumschiffe sind als einzige der zwölf Kolonien der Menschheit entkommen und befinden sich nun auf der Suche nach der 13. Kolonie – der Erde. Die Zylonen sind jedoch der Flotte auf den Fersen, die Gefahr ist noch nicht gebannt. Battlestar Galactica - Das Brettspiel, das wir euch auf den folgenden Seiten im Detail vorstellen möchten, setzt gleich an den Pilotfilm an.
 

Selbstverliebter Wissenschaftler oder agiler Kampfpilot?

Ausgepackt und ausgebreitet nimmt Battlestar Galactica relativ viel Platz ein.
Battlestar Galactica erlaubt Partien für drei bis sechs Spieler, mit Sonderregeln stehen auch Varianten für zwei Teilnehmer sowie ein Solomodus bereit. Je nach Spielerzahl befinden sich ein bis zwei Zylonen unter euch, die zu Beginn zufällig (und natürlich geheim) bestimmt werden. Jeder Teilnehmer erhält daher zunächst eine Identitätskarte (manche Charaktere auch zwei), nach etwa der Hälfte der Spielzeit wird eine weitere Identitätskarte an jeden Spieler verteilt. So kann es sein, dass die Zylonen zu Beginn noch Schläfer sind, was wir in zehn Partien allerdings höchstens einmal erlebt haben. Das Ziel für die Menschen ist jedoch unmissverständlich: Erreicht den Planeten Kobol, der Hinweise auf die Erde liefern soll, ohne euch von den Zylonen einen Strich durch die Rechnung machen zu lassen.

Ihr schlüpft in die Rolle einer von zehn bekannten Personen aus der Serie, die sich an Bord der Battlestar Galactica und der Colonial One, dem Raumschiff des Präsidenten, befinden. Unter den Figuren befinden sich unter anderem Starbuck, Gaius Balthar sowie Commander Adama – jeder von ihnen mit individuellen Stärken und Schwächen ausgestattet: Saul Tigh beispielsweise ist ein Zylonenhasser, der leichter als andere einen potentiellen Zylon in die Brig befördern kann. Im Gegenzug hat er jedoch ein Alkoholproblem, weswegen er nach einem Zug immer alle Handkarten abwerfen muss und diese nicht aufheben darf.

Die Charakterkarte von Tom Zarek samt geheimer Identitätskarte.
Als Crewmitglied der Galactica müsst ihr das Schiff möglichst schnell für einen FTL-Sprung (Faster than Light:  Überlichtgeschwindigkeit) bereit machen, mit verschiedenen Krisen umgehen und dabei möglichst sparsam mit den vorhandenen Ressourcen Moral, Bevölkerung, Treibstoff und Nahrung umgehen – und natürlich Zylonen bekämpfen. Außerdem taucht immer wieder ein Basisstern im System auf, zusätzlich machen euch sowohl Jäger als auch Enter-Kommandos das Leben auf eurer Reise durch das All schwer.

Jeder Spieler deckt in seinem Zug eine Ereigniskarte auf. Handelt es sich bei der gezogenen Karte um eine Krise, steht nun eine Meuterei, eine Explosion oder aber auch ein Zylonenhinterhalt auf dem Plan. Bei Letzterem werden ein bis zwei Zylonen-Basissterne sowie mehrere Zylonenjäger um die Galactica herum auf dem Spielbrett verteilt – wie viele Schiffe wohin gelangen, ist auf der Karte beschrieben. Außerdem werden mehrere zufällige Zivilschiffe als verdeckte Plättchen auf die andere Seite der Galactica gelegt. Weiter werden mehrere Aktionen in Reihenfolge durchgeführt. So könnte beispielsweise jeder Basisstern einmal die Galactica angreifen, oder die Jäger aktiviert werden. Letzteres bedeutet, dass die Jäger ein Ziel in ihrem Feld angreifen oder sich in die Richtung des nächsten Zivilschiffes bewegen, falls sich keine feindlichen Einheiten in ihrem Feld befinden. Bereits bestehende Schiffe auf dem Spielbrett werden nicht versetzt, so können euch zwei Hinterhalte zwischen zwei FTL-Sprüngen gut ins Schwitzen bringen.
 
Die einzelnen Phasen eines Spielzugs
Anzeige
Der Zug jedes Spielers unterteilt sich in sechs Phasen: 1 Der aktive Spieler zieht fünf Fertigkeitskarten in Farben gemäß seiner Charakterkarte. 2 Anschließend kann er sich auf ein beliebiges anderes Feld auf der Galactica oder der Colonial One bewegen. 3 Nun steht ihm eine Aktion frei. Das kann das Aktivieren eines Raumes, eine Fertigkeitskarte oder Präsidentenkarte sein, oder ein Angriff, wenn sich der Spieler als Pilot in einer Viper befindet.  4 Nun wird eine Krisenkarte gezogen. Es kann sich hierbei um eine Krise oder einen Hinterhalt handeln. 5 Sollte sich auf der Krisenkarte ein Symbol für Zylonenschiffe befinden, werden in der nächsten Phase die entsprechenden Schiffe aktiviert. Hierbei kann der Basisstern neue Jäger starten, direkt auf die Galactica feuern oder aber schwere Jäger bewegen sich. 6 In der letzten Phase wird der Sprungvorbereitungsmarker ein Feld nach rechts gezogen. Allerdings nur, wenn auf der Krisenkarte das entsprechende Symbol zu sehen war.
Thumbnail 1 Thumbnail 2 Thumbnail 3 Thumbnail 4 Thumbnail 5 Thumbnail 6
Christoph Vent Redakteur - Premium - 111531 EXP - 19. Oktober 2015 - 16:38 #

Viel Spaß beim Lesen!

McSpain Community-Moderator - 26220 EXP - 19. Oktober 2015 - 16:40 #

Schöner Tellerrand-Test!

Kann man das auch an Bord eines Zerstörers spielen? ;P

Deepstar 14 Komm-Experte - Premium - 2008 EXP - 19. Oktober 2015 - 16:52 #

Habe seit Jahrzehnten kein Brettspiel mehr gespielt, weil mir dafür die Leute fehlen.

Immerhin richtet sich dieses Brettspiel thematisch noch an die besseren Folgen der Serie :D

Hohlfrucht 14 Komm-Experte - 2208 EXP - 24. Oktober 2015 - 13:10 #

Geht mir leider genau so. Bin vor kurzem mal wieder umgezogen. Aber vielleicht findet sich ja übers Internet mal eine nette Brettspielgruppe :)

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10214 EXP - 19. Oktober 2015 - 17:05 #

Also ein Brettspiel ist es wert getestet zu werden..ein Bayonetta 2 nicht..naja ich hab ja auf den Artikel geklickt von daher..
Irgendwie erinnert mich der zweite von links gesehen an Bill Gates, weiß auch nicht warum

Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 312877 EXP - 19. Oktober 2015 - 17:10 #

Ich denke, du musst mal mit dem Bayonetta-2-Entäuschungserlebnis in deinem Lebenslauf abschließen. Nicht, dass ich die Enttäuschung nicht verstehen könnte, aber weiß du, damals im Kindergarten, da hat mir mal jemand meinen Holzlaster weggenommen, und mir ihn danach gegen die Stirn gehauen, und das hat ganz arg weh getan. Aber wenn ich den heute treffe, habe ich keinerlei negativen Gefühle mehr in seine Richtung. Weil ich ihm verziehen habe!

Contra4you 18 Doppel-Voter - 10214 EXP - 19. Oktober 2015 - 17:16 #

Mir gehts da mehr um die Prioritäten und das Abwegen, was mehr Klicks bekommt. Das mag bei anderen Seiten so üblich sein. Für mich ist der Fokus aber verrutscht. Ist aber auch vollkommen legitim, wenns bei paar Artikeln bleibt und nicht gleich eine neue Serie geschalten wird.

Wobei. Mir wäre es vielleicht sogar lieber, wenn solche Tests hier Abo-exklusiv wären und die Abstimmartikel über Nieschentitel dagegen freizugänglich.

Immerhin konnte ich nach dem 4. Versuch, ohne dabei über einen externen Link an Amazon weitergeleitet zu werden, antworten.

Maulwurfn Community-Moderator - Premium - 10686 EXP - 19. Oktober 2015 - 17:40 #

Fokusverschiebung, Machterschütterung, temporales Anomaliedings...

Hyperbolic 15 Kenner - Premium - 3692 EXP - 19. Oktober 2015 - 18:42 #

Dir ist schon klar das ein Bayonetta Test aus der Redaktion gekommen wäre und wohl resourcenmässig nicht machbar war und dass dieser Test von einem externen Community Autoren kommt.

Wunderheiler 19 Megatalent - Premium - 17266 EXP - 20. Oktober 2015 - 12:35 #

Also in Martins Profil steht "Redakteur"...

v3to (unregistriert) 19. Oktober 2015 - 20:47 #

Wenn man so will, gab es in der Richtung bereits Reaktionen. Vielleicht nicht auf Bayonetta 2 im Speziellen, aber allgemein gibt es mittlerweile die User-Abstimmung für die Test-Wackelkandidaten. Auch sonst hätte sicher nichts dagegen gesprochen, wenn es hier einen User-Test zu diesem Ausnahme-Spiel gegeben hätte.

Gab es damals nur alles nicht, da könnte man sich ewig drüber auslassen oder halt auch über die Neuerungen hier freuen. Mir gefällt das mit den Brettspieltests jedenfalls und sehe da keinen Zusammenhang zu eventuellen kommerziellen Prioritäten.

Hendrik 23 Langzeituser - Premium - 40113 EXP - 19. Oktober 2015 - 19:28 #

Klasse ! Kommentarkudos !:D

Hyperbolic 15 Kenner - Premium - 3692 EXP - 19. Oktober 2015 - 18:39 #

Auf welchem Bild siehst du Bill Gates?

Decorus 16 Übertalent - 4217 EXP - 19. Oktober 2015 - 19:09 #

Ich glaub ganz oben im Titelbild meint er Edward James Olmos, allerdings seh ich da quasi keine Ähnlichkeit. :D

Hyperbolic 15 Kenner - Premium - 3692 EXP - 19. Oktober 2015 - 20:29 #

Eben, deswegen habe ich mich auch gewundert.

heisenberg 12 Trollwächter - 1012 EXP - 19. Oktober 2015 - 19:47 #

Das ist nun mal kein Wunschkonzert des Einzelnen.

Ich hätte sehr gerne einen Test zur PS4-Umsetzung des Talos Prinzip hier gelesen, was ich derzeit mit großer Begeisterung spiele. Solche Spiele bekommen mMn zu wenig Aufmerksamkeit.

Aber ich denke mal, die getroffene Entscheidung wird ihre Richtigkeit aus Sicht der Redaktion haben, was das Abwägen der Kosten/Nutzen Relation angeht.

Der Marian 19 Megatalent - Premium - 15304 EXP - 19. Oktober 2015 - 20:23 #

Dazu gab's einen Indie-Check. Ich vermute mal keinen großen Unterschied zur PS4-Version.

TwentY3 14 Komm-Experte - Premium - 2355 EXP - 19. Oktober 2015 - 17:04 #

Sehr schöner Artikel. Bitte unbedingt fortsetzen, die Brettspieltests.

Guthwulf 15 Kenner - Premium - 3301 EXP - 19. Oktober 2015 - 17:15 #

Oha... ein Brettspieltest auf Gamersglobal? Passt ganz gut. Battlestar Galactica is natürlich schon ein älteres kooperatives Brettspiel. Es gibt dazu auch auf Deutsch drei große Erweiterungen, die diverse neue Spielmechaniken (z.B. Verräterkarten), optionale Spielmodule (z.B. Zylonenflotte, Pegasus), neue Siegbedingungen (statt Kobol z.B. Caprica überleben oder Ionischer Nebel), neue Charaktere und Ereigniskarten einführen. Inzwischen dürften damit alle Charaktere der Serie spielbar sein und man kann sich aus all den Spielmodulen genau die Spielerfahrung zurechtbasteln, die man grad haben will.

Die meiner Ansicht nach besten kooperativen Brettspiele habt ihr übrigens im Kasten gar nicht erwähnt:

Robinson Crusoe (Als Schiffsbrüchige auf der einsamen Insel überleben) und Ghost Stories (Als Martial Arts Mönche ein chinesisches Dorf vor einfallenden Geistern verteidigen) sind beides exzellente und herausfordernde kooperative Spiele.

Wer eine Erfahrung ähnlich Battlestar Galactica haben will, kann auch Dead Of Winter mal probieren. Das ist vom Spielansatz ähnlich aber mit Zombies im Schnee und ebenfalls einem oder mehreren Verrätern in der Spielergruppe.

Als Einstieg in kooperative Spiele empfehle ich nicht nur Pandemie sondern auch Flashpoint, dass viele ähnliche Mechaniken aber ein anderes Setting (Feuerwehr statt Virenausbrüche) hat. Mit Kindern kann man auch die ganz einfachen kooperativen Einsteigerspiele wie Die verbotene Insel oder Die vergessene Stadt probieren.

Ebenfalls sehr empfehlenswert mit Kindern und als Alternative zum Gutenachtbuch ist Maus und Mystik. Hier können Eltern mit ihren Kindern gemeinsam eine spannende Märchengeschichte erleben.

Chutlhufans könnten in Arkham Horror oder Eldritch Horror als Ermittler im Lovecraftuniversum gemeinsam versuchen das Erwachen der großen Alten zu verhindern.

Das Herr der Ringe LCG wiederum lässt eine Gruppe aus Helden in Abenteuer aus dem Tolkienuniversum eintauchen. Das ist ein kooperatives Kartenspiel, dass von den Spielmechaniken her an Magic The Gathering erinnert.

Zombie- und Splatterfans sollten mal ein Blick in Zombicide werfen. Da metzelt man sich als Überlebende einer Zombieapocalypse auf modularen Szenarien durch Horden der Untoten.

Wer einen menschlichen Spielmeister statt des Kampfes gegen das Spiel bevorzugt dem empfehle ich Descent 2.0 (Fantasy, Dungeoncrawler mit fortlaufender Kampagne) oder Villen des Wahnsinns (wieder "Chtulhu" aber mit mehr Story und Rätsel).

Und mit all diesen Empfehlungen kratze ich eigentlich nur an der Oberfläche der kooperativen Spiele. Insofern gibts hier vieeeel Platz für weitere Gamersglobalartikel ;-)

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - Premium - 2065 EXP - 19. Oktober 2015 - 18:08 #

Generell finde ich den Test hier auch super, gerne mehr davon! Aber eigentlich will ich mit diesem Post speziell dir danken für die vielen Spielevorschläge, davon werde ich mir einige ansehen :)
Das einzige Problem was ich häufiger habe ist, ist dass wir fünf Spieler sind - die meisten Brettspiele aber nur für maximal vier Personen sind..

Martin Lisicki Redakteur - Premium - 34282 EXP - 19. Oktober 2015 - 19:58 #

Klar gibt es viele Alternativen, die meisten der von dir genannten kenne ich auch (auch wenn ich nicht alle gespielt habe), allerdings gibt es wirklich sehr viele Brettspiele, und wir können nicht jedes erwähnen ;-)
Zwei der Erweiterungen für BSG haben wir auch, der Test hatte aber erstmal das Basisspiel im Fokus.

floppi 21 Motivator - - 28528 EXP - 19. Oktober 2015 - 20:38 #

Deinem Beitrag stimme ich zu, aber ich empfehle dringend von Arkham Horror abzusehen und stattdessen Eldritch Horror zu nehmen.

Auch mit Robinson Crusoe bin ich mit dir auf einer Wellenlänge und möchte dazu noch das Semi-kooperative Naufragos erwähnen, ebenfalls toll. Allerdings hat mich Ghost Stories so überhaupt nicht, also so gar nicht, null und nothing, also quasi NULL abgeholt, nur eine langweilige Würfelorgie. =)

Und ergänzen möchte ich noch vier kooperative Echtzeit-Titel.

Meteor - In exakt fünf Minuten müssen 1-5 Spieler die Erde vor Meteoren retten. Das ist aber gar nicht so einfach, da jeder Spieler eine Raketenabschussbasis hat, auf der er genau eine Rakete einer gewissen Stärke bauen kann, doch alleine schafft er das nur selten. Daher können andere Mitspieler ihm helfen indem sie benötigte Ressourcen beisteuern -- Problem dabei: Die Ressourcen sind begrenzt und die verbale Kommunikation ist untersagt, solange nicht der Kommunikationssatellit erforscht wurde .... (v 2.0 ist aktuell auf Kickstarter -- nur in Englisch erhältlich, sprachunabhängiges Material)

Space Alert - Wir fliegen mit einem Raumschiff durchs Weltall und müssen durch Planen von Aktionen externe und interne Angreifer abwehren, dazu bleiben uns aber nur 15 Minuten Zeit. Ist die Zeit verstrichen wird zurückgespult und überprüft ob alle Aktionen richtig geplant sind oder nicht, hierbei gibt es dann oft Überraschungen ...

Zombie '15 - Wir spielen 15-jährige Überlebende einer Zombie-Apokalypse in der alle die älter als 15 Jahre sind zu Zombies wurden. In genau 15 Minuten pro Szenario müssen wir uns durch eine Kampagne mit 15 Missionen kämpfen und gewisse Aufträge erfüllen.

Xcom - Das Brettspiel - Hier übernehmen die Spieler vier Rollen und müssen wieder unter starker Zeitbegrenzung Entscheidungen treffen. Eine aus sechs Forschungen wählen, eigentlich kein Problem die beste Entscheidung zu treffen, doch dafür sind nur 10 Sekunden Zeit ....

Brausepaul 14 Komm-Experte - Premium - 1873 EXP - 19. Oktober 2015 - 18:06 #

Ein guter Brettspiel-Test.
Als Zugabe könnte man Video drehen, in dem die Redaktion eine Runde spielt und alles live testet. :-)

McSpain Community-Moderator - 26220 EXP - 19. Oktober 2015 - 18:09 #

Eine SDK wo keiner die Regeln liest sondern alle einfach wie wild mit dem Spielmaterial um sich werfen. :D

Brausepaul 14 Komm-Experte - Premium - 1873 EXP - 19. Oktober 2015 - 18:15 #

...und sich dabei alle gegenseitig als Zylonen verdächtigen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21094 EXP - 19. Oktober 2015 - 18:33 #

Leider sind meine Spielkumpanen für BG abgesprungen. :( Geiles Spiel zu einer tollen BG-Serie.

TheBlobAlive 15 Kenner - Premium - 2861 EXP - 19. Oktober 2015 - 19:31 #

Danke für den Test! Sehr gerne mehr davon. Inzwischen spielen wir in der Clique wieder viel mehr Brettspiele, da ist so etwas toll!

Quirk 08 Versteher - 197 EXP - 19. Oktober 2015 - 20:12 #

Falls möglich, in Zukunft bitte mehr davon. Insbesondere auch gerne aktuellere Spiele :)

Habe das Gefühl, dass Brettspiele in letzter Zeit wieder populärer werden und wenn man sich mal anschaut, was es da alles Feines auf dem Markt gibt, kann man auch verstehen, warum.

Ist nur leider immer so schwer, Mitspieler für die richtigen Brocken zu finden...

Also: Daumen hoch! :)

Joe Diamond 09 Triple-Talent - 278 EXP - 19. Oktober 2015 - 20:24 #

Schöner Artikel, seit ein paar Jahren wächst meine Brettspiel-Sammlung auch deutlich schneller als die Steam-Bibliothek. Allgemein habe ich das Gefühl das Brettspiele, insbesondere auch komplexere Varianten, stark an Popularität gewinnen. Dazu sprießen immer mehr Boardgame-Websites aus dem Boden und Videospielredakteure widmen sich vermehrt dem Thema, siehe bspw. die Jungs von Shut Up & Sit Down. Schön das GamersGlobal auch über den Tellerrand blickt, Daumen hoch!

floppi 21 Motivator - - 28528 EXP - 19. Oktober 2015 - 20:42 #

Danke für den gelungenen Test: Mehr Platz für Brettspiele! Yay! :)

Bei der Gelegenheit möchte ich mal wieder darauf hinweisen, dass ich und meine zwei Mitspieler immer gerne auf der Suche neuer Mitspieler in der Nähe von Nürnberg sind. =)

http://www.gesellschaftsspieler-gesucht.de/profil/e4e8db91-8940-4a35-8e34-cb02d2354d0b

justFaked 16 Übertalent - 4199 EXP - 19. Oktober 2015 - 21:04 #

Ist auch sehr gut im Tabletop-Simulator (per Workshop-Inhalt) umgesetzt... wenn man die richtigen Leute hat machts auch digital Spaß.

Slaytanic 21 Motivator - Premium - 30337 EXP - 20. Oktober 2015 - 1:39 #

Vielen Dank für den BSG-Test, hat mir sehr gut gefallen und wie schon beim 1. Brettspiel-Test geschrieben: Bitte mehr davon.

akoehn 14 Komm-Experte - Premium - 2486 EXP - 20. Oktober 2015 - 8:40 #

Für alle, die gerne digital spielen: Das sehr gute kooperative Brettspiel Pandemie gibt es für android und iOS. Da es keine verdeckte Information gibt, kann man sehr gut zu mehrt an einem Gerät spielen (solo funktioniert auch).

Der große Vorteil: jederzeit unterbrechbar, kein Auf- und Abbau, úberall spielbar.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15065 EXP - 20. Oktober 2015 - 10:26 #

Diese Art von Spielen mag ich, danke für den Test! Würde mich über mehr Brettspielvorstellungen freuen!

bluemax71 12 Trollwächter - Premium - 1047 EXP - 20. Oktober 2015 - 10:57 #

Super Test. Vielen Dank. Das ist eine echte Idee für unter den Weihnachtsbaum.

Faerwynn 16 Übertalent - Premium - 5986 EXP - 20. Oktober 2015 - 11:32 #

Ohh, ein Brettspieltest, toll! :) Danke für den Test, das klingt spannend. Das Einzige, das mich von einem Kauf abhält ist der Stapel an noch nicht gespielten, bereits gekauften, Spielen. ^^

Arno Nühm 15 Kenner - Premium - 2707 EXP - 20. Oktober 2015 - 16:23 #

Sehr schöner Brettspieltest. Ich spiele selber gelegentlich mit meinen Freunden das Battlestar Galactica Brettspiel, und kann Martins Fazit voll und ganz bestätigen.
Gerade die Interaktion (Verdächtigungen) mit seinen Mitspielern macht in der richtigen Gruppe richtig Laune :-)
Das hat ein klein bißchen Flair eines Pen & Paper Rollenspiels ;-)

Über weitere Brettspieletests würde ich mich sehr freuen.

Labrador Nelson 26 Spiele-Kenner - - 74978 EXP - 20. Oktober 2015 - 19:24 #

Sehr schöner Test, danke! Bin großer Fan aller BSG Serien, von daher wär das Spiel schon was feines!

Harlevin 10 Kommunikator - 428 EXP - 21. Oktober 2015 - 13:48 #

Da bin ich ja mal auf den Test gespannt, habe das Spiel schon einige Male in meinem Freundeskreis gespielt und wir hatten extrem viel Spaß daran. Es nimmt zwar schon einige Zeit in Anspruch, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

philipp1981 12 Trollwächter - 1180 EXP - 21. Oktober 2015 - 15:03 #

In der Datenbank fehlt noch eine Kategorie für die Plattform: Küchentisch :)

Arparso 15 Kenner - 3022 EXP - 22. Oktober 2015 - 20:15 #

Schön, dass es hier jetzt auch mal Brettspieltests gibt - sind ja schließlich auch nur "Games". ;)

Noch schöner, dass eins meiner Lieblingsspiele gleich getestet wurde! :)

... aber bitte nochmal den Schreibstil überdenken. Der gesamte Artikel liest sich wie eine Gebrauchsanweisung und quillt über vor völlig unnötigen Regel-Erklärungen bis ins letzte Detail. Dem Spiel liegt eine eigene Anleitung bei, das muss nicht alles im Test abgedeckt werden. Leider fehlt deswegen hier fast völlig ein Eindruck vom Spielgefühl, der Paranoia, den hitzigen Diskussionen und dem verzweifelten Überlebenskampf. Stattdessen erfährt man, welche Zahlen man würfeln muss, um mit der Viper einen Raider abzuschiessen. Das ist ungefähr so spannend wie die Packungsbeilage verschreibungspflichtiger Medikamente.

Schade, da hatte ich mir beim Klick auf den Artikel mehr erhofft.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)