Zeitreise für Rundentaktiker

Battle Worlds: Kronos

Von 2013 zurück ins Jahr 1993: Dank Kickstarter-Unterstützung bescheren uns die deutschen Entwickler von King Art einen Ausflug zurück in eine Zeit, als Rundenstrategie noch zu den populärsten Genres gehörte – und retten das Retro-Prinzip mithilfe aktueller Technik und Steuerung in die Gegenwart.
Rüdiger Steidle 3. November 2013 - 13:00 — vor 2 Jahren aktualisiert
Battle Worlds - Kronos ab 8,86 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Es war einmal ein Spielestudio namens Blue Byte, das schon vor dem Megaseller Die Siedler einige Erfolge feiern durfte. Einer davon hieß Battle Isle und gilt heute als Klassiker. Trotzdem ließ die Rundenstrategiereihe nach dem zweiten Teil stark nach, das (gute) Spin-off Incubation hatte spielmechanisch nichts mehr mit dem Original gemein. Abhilfe naht nun in Form von Battle Worlds, das nicht nur im Namen dem Blue-Byte-Oldie gleicht. Die deutschen Macher von King Art haben vielmehr auch inhaltlich Battle Isle zum Vorbild erklärt und viele Elemente von damals übernommen. Veteranen werden beispielsweise manche Einheiten wiedererkennen, auch wenn sie inzwischen andere Namen tragen. Die Priest-Artillerie etwa muss sich genauso wie ihr Urahn Pulsar erst einbuddeln, bevor sie in der folgenden Runde feuern darf.
 
Jedenfalls hatten die Entwickler zuvor mehrere Jahre lang erfolglos versucht, ihre inoffizielle Fortsetzung an den Mann, respektive an den Publisher zu bringen. Erst ein Aufruf bei Kickstarter brachte Abhilfe: 120.000 Dollar Unterstützung von Hobbygenerälen hatte sich King Art erhofft, mehr als 260.000 Dollar kamen schließlich zusammen. Genug, um die Entwicklungskosten teilweise vorzustrecken, den Rest konnten die bislang für ihre Adventures wie Die Vieh-Chroniken bekannten Bremer aus eigener Tasche finanzieren. Nun dürfen nicht nur die Kickstarter-Supporter, sondern alle Strategen die Früchte der Mühen ernten: Battle Worlds – Kronos ist fertig. Ob es tatsächlich das Erbe von Battle Isle antreten kann, ermitteln wir im Test.
Geschütztürme wie diese Doppelkanone (grüner Balken) sichern oft Engstellen und müssen zerstört werden. Die Radarstation darunter können wir auch erobern.

Belanglose Story
Die Fraktionen
Invaders Die Invaders teilen sich wiederum in drei Parteien, die jeweils eine Spezialeinheit mitbringen, ansonsten aber auf identische Ausrüstung setzen: Die Yerla haben den Hacker, der gegnerische Truppen kapern kann, den Lumati schließen sich Kamikazepiloten an und den Telit steht eine fahrbare EMP-Kanone zur Verfügung, die Gegner nicht nur beschädigt, sondern auch kurzzeitig außer Gefecht setzt. Die ersten sieben Missionen drehen sich größtenteils um den Erbfolgekrieg der Invaders, bevor es in der zweiten Kampagne mit den Residents weitergeht.
 
Residents Die Residents sind die Einwohner von Kronos, die sich mit den Machtkämpfen der Invaders nicht mehr abfinden wollen. Sie verfügen über weitgehend die gleichen Truppen wie die Invaders (nur mit weniger Trefferpunkten), setzen aber auf Soldaten aus Fleisch und Blut statt auf Infanterieroboter. Die Fußtruppen dürfen sich tarnen und Minen legen (was aber sowohl der Computergegner als auch menschliche Mitspieler dummerweise erahnen können). Die wohl interessanteste Fähigkeit der Resident-Truppen ist die Fähigkeit, sich mithilfe von Wrackteilen zu heilen. Das spart nicht nur Ressourcen, sondern beschleunigt auch den Spielfluss.
Zumindest die Hintergrundgeschichte kann mit der von Battle Isle gleichziehen – sie ist genauso öde und unerheblich wie im Original. Auf dem Planeten Kronos tobt der 121. Erbfolgekrieg einer Zivilisation, die ihren Anführer traditionell im Wettstreit zwischen drei Fraktionen ermittelt, die sich "Invaders" nennen. Allerdings nicht durch Kugelstoßen oder ein zünftiges Fußball-Match, sondern mit echtem Krieg -- aber immerhin nach festen Regeln und auf einem speziell dazu hergerichteten Planeten, eben Kronos. Dessen Bewohner sind darüber nicht gänzlich glücklich und greifen später, in Kampagne 2, selbst als vierte Partei in den Konflikt ein, mit anderen Einheiten und Taktiken. Doch die Story bleibt blass, was auch daran liegt, dass sie hauptsächlich in trockenen Text-Dialogen erzählt wird. Die zwischen den Missionen eingestreuten 3D-Sequenzen reißen das mit ihren hölzernen Animationen auch nicht raus. So bemühen sich die Autoren vergeblich, uns die Protagonisten ans Herz wachsen zu lassen. Das verwundert, schließlich ist King Art ansonsten für atmosphärische Adventures bekannt. Allerdings ist das auch schon der einzige große Kritikpunkt an Battle Worlds. Und, mal ehrlich, wie bedeutend ist schon die Geschichte bei einem Strategiespiel? Eben.

Sinnvolle Neuerungen
Immerhin: Die schnarchigen Dialoge enthalten manchmal nützliche Tipps.
Natürlich hat sich die Rundenstrategie seit der Glanzzeit des Genres in den 90ern weiter entwickelt. Jeder Trupp kann nämlich zwei Befehle pro Zug ausführen und zwar in beliebiger Reihenfolge und auch mit Pause dazwischen, um zwischendrin erst andere Einheiten zu bewegen. Manche Typen dürfen zweimal fahren, andere zweimal nacheinander attackieren, wieder andere sich erst bewegen und danach angreifen oder umgekehrt. Das Prinzip erschwert es freilich abzuschätzen, wie weit der Kontrahent in seiner Runde ziehen kann. Eine Anzeige dafür gibt es nicht und man kann unmöglich vorhersehen, ob der Rivale etwa seinen Kundschafter lieber zweimal marschieren oder einmal marschieren und einmal feuern lässt.
 
Auch ein anderer Aspekt des Kampfsystems erinnert an Battle Isle: Je mehr Gegner neben einer Einheit parken, desto mehr Schaden nimmt diese im Gefecht – sogar von Fernkämpfern. Dabei ist es egal, ob ihr einen halbtoten Infanterie-Robot neben dem Gegner parkt oder einen Behemoth-Panzer: pro Einheit gibt's einen Bonus von 15 Prozent. Deshalb lohnt es sich, mit vereinten Kräften an Schlüsselpunkten zuzuschlagen und erst anzugreifen, wenn alle Verbände in Reichweite sind. Vor allem diese beiden Feinheiten sind es, die Kronos eine enorme taktische Tiefe verleihen, obwohl auch Genreneulinge Regeln und Steuerung ansonsten schnell verinnerlicht haben.
 
Die Einheitenbeschreibungen zeigen auch an, auf welche Upgrades wir uns bei erfahrenen Truppen freuen dürfen. Für die Angriffswerte muss man oft erst nach unten scrollen.
Ein Linksklick auf eine Einheit offenbart deren Bewegungsreichweite, klassisch in Hexfelder unterteilt. Ein Rechtsklick auf das Ziel erteilt den Marschbefehl. Auch Attacken werden mit der rechten Maustaste angeordnet, wobei eine Kampfvorhersage die wahrscheinlichen gegnerischen Verluste (aber leider nicht die eigenen) anzeigt. Ganz exakt ist das Orakel freilich nicht, es gibt einen kleinen Zufallsfaktor. Der Angreifer ist generell im Vorteil, da er zum einen zuerst feuert und beschädigte Truppen Offensivkraft verlieren – der Getroffene schießt also schwächer zurück – und sich die meisten Einheiten auch nur einmal pro Runde wehren dürfen beziehungsweise so oft, wie sie selbst auch angreifen dürften.
 
Stein, Schere, Gewehr
Weitere Finessen kommen durch die knapp drei Dutzend Einheiten ins Spiel. Zwar haben sich die Entwickler, wie oben erläutert, ein Science-Fiction-Szenario ausgesucht, die Truppen erinnern aber an zeitgemäße irdische Vorbilder. So sieht man den Unterstützern ihre Funktion auch ohne Handbuchlektüre an: Der Explorer ist ein schneller Aufklärer mit drei Rädern, der Hunter gleicht einem modernen Geländefahrzeug und eignet sich mit seinem aufgesetzten MG vor allem zur Infanteriebekämpfung, der dicke Cerberus entpuppt sich als lahmer, aber stark gepanzerter Tank. Die Truppentypen unterscheiden sich keineswegs nur in punkto Geschwindigkeit, Trefferpunkten und Schlagkraft (mit Werten für weiche, mittlere und harte Ziele, Luft- und Seeangriffe). Viele weisen darüber hinaus diverse Spezialfähigkeiten auf.
 
Zum Beispiel dürfen Fußsoldaten anders als Rad- und Kettenfahrzeuge a
Anzeige
uch Wälder betreten; wie im Genre üblich beeinflusst das Terrain wesentlich die Zugreichweite. Obendrein können sich die Infanteristen der Resident-Fraktion tarnen oder Minen legen. Buggys wiederum gehören zu den wenigen Vehikeln, die zweimal pro Runde angreifen dürfen. Allerdings müssen sie dafür ein Hexfeld Abstand halten – im Nahkampf sind sie völlig wehrlos. Dann gibt es noch Spezialisten wie den Techniker, der Verbündete heilt, beziehungsweise repariert und Minen entschärft, um sie anschließend wieder zu verlegen.  Die meisten Typen haben eine Art Erzfeind, gegen den sie sich besonders verwundbar zeigen und einen bevorzugten Sparrings-Partner, den sie mit Leichtigkeit ausknocken – Stein, Schere, Papier eben. So schlagen sich Mörser besonders gut gegen Fußtruppen, sind aber leichte Beute für Panzer. Auf See gibt es nur wenige Einheitentypen, und das Be- und Entladen von Luftkissen-Booten (die auch auf Land fahren dürfen) oder Transportschiffen ist etwas umständlich gelöst. Der stärkste Meeresbewohner nennt sich Barracuda, ihr seht dieses weitreichend feuernde Schiff (das sich aus der Nähe aber knacken lässt) im Aufmacherbild dieses Artikels.
Unsere Lieblingseinheiten
Mit 31 Typen fällt das Arsenal von Battle Worlds nicht übermäßig umfangreich aus. Allerdings ergänzen sich die Einheiten hervorragend, erfüllen jeweils eigene, klar definierte Rollen und verfügen über unterschiedliche Fähigkeiten. Wir haben die sechs interessantesten Kämpfer herausgepickt. 1 Der Cerberus ist der schwächere der Panzer im Spiel, aber beweglicher und damit nützlicher als der dicke Praetorian.  2 Die Hydra ist ein beweglicher Raketenwerfer, der zwar nicht so weit feuern kann wie die Pulsar-Artillerie, dafür aber auch keinen Extrazug zum Aufbau benötigt. 3 Das Spy Eye kann als Flugdrohne zwar keine Gegner beharken, verfügt aber über einen großen Sichtradius – perfekt zur Aufklärung! 4 Sting heißen die Hubschrauber der Residents. Der Sting ist schwächer als die Bomber und Jäger der Invaders, verbraucht aber auch keinen Treibstoff und kann zwei Infanteristen transportieren. 5 Diese Einheit allein kann einen Gegner zur Verzweiflung treiben: Mit einer Reichweite von vier Feldern lähmt die Medusa ihr Ziel eine komplette Runde lang. 6 Der Gunner steht exklusiv den Residents zur Verfügung. Er hält zwar nicht viel aus, ist aber enorm vielseitig, da er bis zu zwei Felder weit feuern und sowohl Land- wie auch Wasser- und Lufteinheiten angreifen kann. Hinweis: Für die Bilder haben wir teilweise per "Cheat" (F4 drücken)  näher herangezoomt, als es im Spiel sonst möglich ist.
 
Thumbnail 1 Thumbnail 2 Thumbnail 3 Thumbnail 4 Thumbnail 5 Thumbnail 6
Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309853 EXP - 3. November 2013 - 13:03 #

Viel Spaß beim Lesen!

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 EXP - 3. November 2013 - 13:11 #

Wird gespielt!

Mazrim_Taim 15 Kenner - 2997 EXP - 3. November 2013 - 15:09 #

ja nur wo?
Weder bei Steam oder GoG gefunden.

Hyperbolic 15 Kenner - Abo - 3606 EXP - 3. November 2013 - 15:20 #

Erscheint offiziell am 4.11.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 2997 EXP - 3. November 2013 - 15:28 #

..wunder mich aber denoch da nichts gefunden...
Auf ein gutes! Battle Isle (ohne sinnfdreie Anzahl von Missionszüge) freue ich mich schon lange.

Hyperbolic 15 Kenner - Abo - 3606 EXP - 3. November 2013 - 23:37 #

http://www.amazon.de/Flashpoint-AG-Battle-Worlds-Kronos/dp/B00E9NC3VI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1383514613&sr=8-1&keywords=kronos

vicbrother (unregistriert) 3. November 2013 - 13:23 #

Warum benötigt ein Strategiespiel keine Hintergrundstory? In Master of Magic musste ich jedes Spiel gewinnen - eben weil es nach der Hintergrundstory um mein Leben geht! Das ist Immersion, das ist Motivation!

Die fehlenden Kleinigkeiten mit dem zur nächsten Einheit springen etc werden bestimmt in einem zweiten Teil behoben :)

Wann wird eigentlich das genial "Command HQ" neuaufgelegt? Das wäre doch auch mal wieder ein schönes Spiel :)

volcatius (unregistriert) 3. November 2013 - 13:42 #

Eine Story ist immer motivierender als eine lieblose Aneinanderreihung von austauschbaren Missionen. Was bliebe da bei C&C und Konsorten? Strunzdoofe KI mit unbalancierten Einheiten.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 2997 EXP - 3. November 2013 - 15:26 #

Stimmt; denoch erwähne ich CC & Story nur sehr ungern in einem Satz.

Warwick 17 Shapeshifter - Abo - 6017 EXP - 3. November 2013 - 19:18 #

Man muss heutzutage mal ernsthaft versuchen, C&C1 zu spielen. Das geht kaum, das ganze Spiel ist so schlecht gealtert und die damals tollen Zwischensequenzen (die auch viel zur Motivation beigetragen haben) funktionieren einfach nicht mehr - eine richtige Story gibt es ja eigentlich auch nicht.

FliegenTod 12 Trollwächter - 1092 EXP - 4. November 2013 - 17:00 #

Über alle Teile betrachtet hat CNC tatsächlich ein Story, wenn auch nicht sonderlich komplex ;-) Es ist halt purer Trash, das kann einem gefallen muss aber nicht.

volcatius (unregistriert) 4. November 2013 - 18:35 #

Der erste Teil damals hatte einfach Stil und Klasse - das begann schon bei der (DOS-) Installation, über die Musik und die Zwischensequenzen mit EVA und natürlich die Einführung von Kane (als er noch badass war)
http://www.youtube.com/watch?v=QOWw2Iu2a4M

vicbrother (unregistriert) 5. November 2013 - 13:52 #

Der erste Teil war ja auch der Beginn der RTS-Welle zusammen mit Warcraft 2.
Ich erinnere mich noch gut an das gute Baumenü und ein sehr stimmungsvolles Spiel. Die PCPlayer zeigte damals die Pentium-90-Farm zum Rendern der Grafiken :D

Wenn man sich an RTS erinnert, dann bleiben da nur C&C, Warcraft, Z, CoH, AoE und vielleicht noch Rise of Nations. Der Rest hatte nichts neues zu bieten.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 EXP - 7. November 2013 - 8:37 #

Immer schön an Dune 2 denken :D

Maik 20 Gold-Gamer - - 21033 EXP - 7. November 2013 - 9:29 #

Daran muss ich immer zuerst denken, wenn es um die RTS-Anfänge geht.

vicbrother (unregistriert) 7. November 2013 - 21:22 #

Dune 2 liess ich absichtlich aus - es war zwar eins der ersten RTS, hat das Genre m.E. aber nicht geprägt. Wenn du dich noch an die fummelige und unkonfortable Bedienung erinnern magst...

Woldeus 13 Koop-Gamer - 1737 EXP - 5. November 2013 - 13:33 #

muss da widersprechen.
finde, dass die cnc reihe immer noch gut spielbar ist. vorallem tiberian sun macht heute genauso spass wie noch 1999(oder war es 2000? hm..=/ )

naja, wie bei so vielem, ansichtssache

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 20296 EXP - 3. November 2013 - 13:18 #

Danke für den Test. Freue mich drauf wie Bolle. Denke wenn es überall so wegkommt, kommt sicherlich noch der ein oder andere Klon, und vielleicht ist ja davon sogar was brauchbar

volcatius (unregistriert) 3. November 2013 - 13:36 #

Endlich mal eine positive Kickstarter-Überraschung. Hatte insbesondere bei der KI einige Bedenken, aber die scheint ja auch ordentlich geworden zu sein.

Wird es direkt auf GOG veröffentlicht? Oder bekommt man einen GOG-Key, wenn man direkt beim Entwickler bestellt?

Sok4R 16 Übertalent - Abo - 4183 EXP - 3. November 2013 - 14:13 #

Es wird auch auf GOG veröffentlicht, aber laut der letzten Backermail bekommt man keine zusätzlichen Keys - entweder Steam, GOG oder Hersteller. Als Backer wird man wählen können, was man nimmt, alle anderen Entscheiden mit ihrem Kauf. Montag 9 Uhr ist der genaue Veröffentlichungszeitpunkt.

BruderSamedi 16 Übertalent - Abo - 4543 EXP - 3. November 2013 - 14:22 #

"Monday, November 4th, around 3 o’clock in the afternoon CET"
9 Uhr gilt, wenn du in New York wohnst, ansonsten 15 Uhr :)

Politician 12 Trollwächter - 1062 EXP - 3. November 2013 - 13:47 #

Nach dem zweiten im großen und ganzen positivem Test, freue ich mich wirklich auf das Spiel. Als Backer habe ich hier wohl einen guten Fang gemacht. Trotzdem Schade, dass die Story so wenig hergibt. Ich hoffe, dass das Spiel Erfolg haben wird und Addons und/oder Nachfolger produzieren wird. Rundenstrategie ist einfach ein tolles und lange Zeit zu unrecht vernachlässigtes Genre.

BruderSamedi 16 Übertalent - Abo - 4543 EXP - 3. November 2013 - 14:25 #

Danke für den Test. Irgendwie hatte ich die Note schon vor dem Lesen des Tests richtig erraten :)
Als Backer kriege ich es am Montag, mal schauen wann ich mir die Zeit nehmen werde, es auch zu spielen.

eQuinOx (unregistriert) 4. November 2013 - 1:12 #

Ich hab beim Lesen des Tests zunehmend Sorge bekommen, dass Kronos wie Eador oder Shadowrun abgewatscht wird. Story nur als Textfenster, eher funktionelle (altbackene) Grafik, Einheiten so groß wie Riesen, zu langsame Zuganimationen, man muss Teile der Missionen mehrmals spielen etc... das sind exakt die Kritikpunkte von Eador und Shadowrun gewesen. Da hab ich dann schon die 6 vorm Komma gesehen. Von der tatsächlichen Note bin ich somit (positiv) überrascht.

Warwick 17 Shapeshifter - Abo - 6017 EXP - 3. November 2013 - 14:26 #

Ich freue mich darauf. Story ist mir hierbei nicht wichtig, dafür sieht es doch recht schick aus und scheint ja wirklich Spaß zu machen.

Jonesy 16 Übertalent - Abo - 4950 EXP - 3. November 2013 - 14:32 #

Juhu, das Spiel ist sowas von gekauft.

Krusk 14 Komm-Experte - Abo - 2627 EXP - 3. November 2013 - 14:53 #

Ich bin mir immernoch nicht sicher wie gut mir das Spiel gefallen würde. Eine kleine Demo mit einer Beispielkarte wäre nicht schlecht...

wolf2109 09 Triple-Talent - 308 EXP - 3. November 2013 - 15:25 #

Und jetzt bitte ne Kickstarter Kampagne für eine Neuauflage von "Incubation". Dem besten Rundenstrategiespiel ever.

labbi1 07 Dual-Talent - 130 EXP - 3. November 2013 - 18:56 #

Oh ja, das spiele ich heute noch gerne!
Bisserl aufgehübschte Grafik, bitte dieselben Soundeffekte und das war's :o)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 7563 EXP - 3. November 2013 - 15:33 #

Schön wenn Kickstarter-Pläne dann auch aufgehen, feine Sache, Werd ich mir auch irgendwann mal eintreten, wenn mein Pile of Shame unter 2 Meter fällt. :)

Mclane 18 Doppel-Voter - Abo - 11221 EXP - 3. November 2013 - 16:13 #

Da hat sich das Backen ja gelohnt.

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 EXP - 4. November 2013 - 3:39 #

Was isses denn geworden? Zitronenkuchen oder Buttercreme-Torte?

Makariel 18 Doppel-Voter - Abo - 12608 EXP - 4. November 2013 - 11:46 #

Raketenstrudel mit Granatapfel.

eQuinOx (unregistriert) 5. November 2013 - 0:16 #

:) nice

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1299 EXP - 4. November 2013 - 12:03 #

das finde ich auch...

Ardrianer 19 Megatalent - Abo - 17245 EXP - 3. November 2013 - 16:51 #

werde ich auf jeden Fall im Auge behalten

CBR 19 Megatalent - Abo - 19427 EXP - 3. November 2013 - 17:03 #

Dann sollte ich es langsam mal installieren und nicht nur mit den Karten spielen.

DocRock 12 Trollwächter - 1042 EXP - 3. November 2013 - 17:04 #

Waas nur [Wertungsspoiler entfernt] bei GG? Muss ja echt mies sein... wobei, es ist kein AAA Titel. Vielleicht gilt hier ja die vernünftige Wertungsskala. ;) Ich freu mich drauf, schon lange als Bcker dabei.

WizKid 14 Komm-Experte - 2004 EXP - 3. November 2013 - 18:15 #

Ich hatte für mich gehofft, daß das Spiel nicht gut wird. Jetzt muss ich wohl ab Montag wieder Stunden grübeln, wie ich meine Truppen verschiebe.
Ich hab Battle Isle und Co damals wirklich gerne und lange gezockt. Mist.

Player One 12 Trollwächter - Abo - 966 EXP - 3. November 2013 - 18:30 #

Sobald die OS X Version erscheint, werde ich zuschlagen. Habe Battle Isle geliebt.

Hyperbolic 15 Kenner - Abo - 3606 EXP - 3. November 2013 - 23:41 #

Habs schon auf meinem iMac.

Karpfenkrapfen (unregistriert) 3. November 2013 - 19:15 #

So, in kürze werde ich Gamersglobal wohl für eine Weile meiden, um dann zu schauen, ob es besser geworden ist. Nicht wegen euch oder der Qualität eurer Redaktion, des Inhaltes oder, oder, oder....sondern schlicht und ergreifend wegen der Werbung:
Vor einer Weile, habe ich meinen Adblocker für Gamersglobal deaktiviert, nachdem ihr dazu aufgerufen hattet. Aber der momentane Zustand ist für mich unerträglich. Ich habe nicht das geringste gegen diverse unaufdringliche Werbeformen, wie auf der Website eingebaute Werbung, Werbung im die eigentliche Seite umschließenden "Hintergrundrahmen" etc. Auch gegen so Popupwerbung habe ich nicht per se etwas. Wenn in dieser allerdings komische Filmchen laufen, die merkwürdigerweise die Performance meines Rechners erhbelich beeinflussen (Core I5, 8Gb Ram) (und meine Internetleitung erst recht! Leider habe ich in meiner Hauptwohnung nur 2 Mbit. und wenn die Konzerne erst die Volumenbeschränkung einführen.....), wird es irgendwann nervig. Noch viel schlimmer ist es allerdings, wenn diese Popupwerbung so ist, dass wenn man auf "Schließen" klickt, nicht die Werbung zu geht, sondern die entsprechende Internetseite geöffnet wird (Assasins Creed. Black Flag). Oder beim Klicken auf das "X" gleich gar nichts passiert (Batman)....So geschehen, als ich die letzte Testseite zu Battleworld öffnen wollte: Batmanwerbung geht auf und lässt sich nciht schließen. Ich konnte nur zuende lesen, indem ich den Adblocker für GG reaktivierte und neu geladen habe. Deswegen schreibe ich das auch hier in den Kommentar.
Da ich euch aber keinen Traffic verursachen will, der euch keine Einnahmen bringt, kommt ein dauerhaftes reaktivieren nicht in Frage und so werde ich GG wohl ab demnächst für eine Weile fernbleiben, um dann zu gucken, ob es sich gebessert hat.
Ich hoffe sehr, dass ihr überdenkt, was für Werbung ihr schaltet oder diese wenigstens vorher prüft.

Zille 18 Doppel-Voter - Abo - 10568 EXP - 3. November 2013 - 19:40 #

Stimmt, die Popup-Werbung ist wirklich nervtötend. Manche geht noch, aber einige lassen sich gar nicht mehr direkt schließen. Und am schlappen Laptop meiner Frau ruckelt die Seite deswegen nur so vor sich her. Daher habe ich momentan auch die Werbung nach langer Zeit deaktiviert(sic!).

Dramatisieren würde ich es aber nicht. Werbung ist überall nervig, allerdings wohl auch meistens unausweichlich. Und wenn es sich ausge-Batman-t hat, setze ich das Häkchen im Profil auch gerne wieder :-)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309853 EXP - 3. November 2013 - 19:56 #

Herrje, es ist die wichtigste Zeit im Jahr für Spiele, da haben wir mal zwei Wochen lang eine sehr gute Ausbuchung. Ist selten genug!

Deine Probleme mit dem Schließen der Anzeigen kann ich nicht nachvollziehen: Wenn ich auf das "X" klicke, geht die Werbung zu und nichts anderes auf. Wenn ich etwas daneben klicke, dann geht der Link auf.

Zille 18 Doppel-Voter - Abo - 10568 EXP - 3. November 2013 - 20:01 #

Die Werbung lässt sich wirklich teils einige Sekunden nicht schließen. Das scheint aber eher daran zu liegen, dass manch Computer heutzutage mit dem Aufwand, Werbung auf Webseiten zu berechnen, an seine Grenzen getrieben wird :-)

Karpfenkrapfen (unregistriert) 3. November 2013 - 20:16 #

Klick mal bei der AC:BF-Popupwerbung auf das Wort "Schließen", das ja eindeutig suggerieren soll: Klick auf mich, dann schließt sich die Werbung. in Wahrheit schließt sich die Werbung aber nur, wenn man auf das X klickt. Dass das allerdings für "Schließen" steht, weiß jeder Computernutzer. Insofern lese ich das zumindeset so: Klick auf "Schließen" oder das "X" zum Schließen. Und nicht Zum "Schließen" bitte auf das "X" klicken.
Bei Batman funktioniert das X bei mir nur ein von drei Malen und dann mit reichlich Verzögerung.

Es ist ja schön, dass ihr ein tolle Ausbuchung habt. Das gönne ich euch auch. Doch ich persönlich tue mir das nicht länger an. Du kannst ja nicht von Leuten erwarten, dass sie etwas für Sie unangenehmes erdulden. Ihr könnt von mir aus auch die Seite ohne Ende mit Werbung zuhauen...nur bitte, bitte nicht mit animerten Popups oder solchen mit Filmen, bei denen man immer erst ein Such- und Rätselspiel lösen muss, um das Ding zu schließen. (Meiner Meinung nach die größte und beste Neuerung im Point&Click-Genre: Hotspotanzeige!). Wenigstens, und das muss man euch zu gute halten, habe ich schon ewig keine Werbung bei euch erlebt, die ungefragt Ton abspielt. Dafür ein großes Danke. Und immerhin bin ich so fair, die Seite ab demnächst dann ganz zu meiden und nicht einfach den Adblocker reinzuhauen.

Vielleicht solltet ihr dochmal über Mikrotransaktionen für Artikel nachdenken. News etc. wie gehabt mit Werbung. Videos und Tests oder längere Artikel für relativ geringe Beträge (halt das, was ihr mit der Werbung verdienen würdet oder ein bsichen mehr) dafür aber werbefrei oder als pdf-Download. Das ganze mit schnellem und komfortablen oneclick-Bezahlverfahren.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309853 EXP - 3. November 2013 - 21:12 #

Bei mir hat sich Batman eben gerade auch nicht schließen lassen. Unsere Anzeigenabteilung ist informiert, das geht natürlich nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309853 EXP - 4. November 2013 - 10:38 #

Nachtrag: Auch das mit dem Klick auf das Wort "Schließen" habe ich nun nachvollziehen können, auch das wird geändert.

Aiex 16 Übertalent - 4325 EXP - 3. November 2013 - 23:16 #

Da fragt man sich wie manche Leute ihren PC konfiguriert haben, dass solche Hardware diese lächerliche Werbung nicht bewältigt.

BFBeast666 14 Komm-Experte - 2062 EXP - 4. November 2013 - 3:43 #

Es muß nicht immer am PC liegen. Flash an sich ist nicht wirklich optimiert, und wenn das Video dann noch in HD loslegt...

Aiex 16 Übertalent - 4325 EXP - 4. November 2013 - 8:27 #

Jo deswegen läuft es auf nem Celeron problemlos.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4055 EXP - 4. November 2013 - 16:24 #

Das ist auch eine Sache der Treiber und verwendeten Software. Da kann der Nutzer erstmal nichts dafür.

TASMANE79 14 Komm-Experte - 1836 EXP - 4. November 2013 - 10:30 #

Einfach ein Abo abschließen, Problem gelöst. ;)

joernfranz (unregistriert) 4. November 2013 - 19:55 #

Ja. So sehe ich das auch. Zumal die GG Preise für ein Abo ja mehr als günstig sind. Wenn man das Jahres Abo auf 12 Monate verteilt sind das keine 3 Euro pro Monat. Das ist für den gebotenen Inhalt echt super! Leider ist das Verständnis wohl noch nicht so verbreitet, dass man keine Familie ernähren kann wenn niemand bereit ist mal ein paar Euro für gute Inhalte oder Service in die Hand zu nehmen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4055 EXP - 5. November 2013 - 22:22 #

Du musst aber auch verstehen, dass man selbst auch keine Familie ernähren kann, wenn man jedem 3 Euro im Monat in die Hand drücken würde, der einem guten Service und Inhalte bietet.
Deswegen eben die kostenlose Lösung über die Werbung.

Ganesh 16 Übertalent - Abo - 4697 EXP - 4. November 2013 - 22:17 #

Ich als Abo-Abschließer finde solche Antworten arrogant. Ich sehe öfter bei meiner Frau, wie diese Seite hier ohne Adblocker oder Abo aussieht: Nicht schön. Das ist teilweise so schlimm, dass man die die Inhalte, so gut sie auch sein mögen, nicht lesen möchte.

Ich finde jede Form von animierter Werbung wirklich störend, weil sie den Blick weg von den Texten lenkt, auch nachdem ich sie zur Kenntnis genommen habe.

Und ich kann sehr gut verstehen, dass sich nicht alle so sehr für das hier Gebotene interessieren, dass sie gleich ein Abo abschließen. Andere Seiten bekommen das übrigens auch besser hin. Heise und Computerbase bitten auch um Adblocker-Verzicht. Und auf beiden Seiten fällt der deutlich angenehmer aus als hier.

prefersteatocoffee (unregistriert) 3. November 2013 - 19:23 #

Wieso wird eigentlich immer die Anzahl der verfügbaren Einheiten kritisiert oder angemerkt; mal abgesehen davon, dass ich den Eindruck habe, dass insoweit jeder vom anderen abschreibt, bedarf es für ein wirklich gutes Strategiespiel nicht unbedingt mehr oder sehr vieler Einheiten; Schach z. B. kommt mit deutlich weniger Figuren bzw. Einheiten aus. Ansonsten, einer Story bedarf es auch nicht unbedingt; gibt es ja beim Schach auch nicht wirklich.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309853 EXP - 3. November 2013 - 19:54 #

Wo siehst du denn in unserem Test die Zahl der verfügbaren Einheiten kritisiert? Im Gegenteil, rund drei Dutzend Einheiten ist ziemlich viel. Dass man eine Story für ein Rundentaktikspiel aus Sicht des Autoren nicht braucht, steht im Test.

prefersteatocoffee (unregistriert) 3. November 2013 - 20:11 #

Ich schrieb ja kritisiert oder angemerkt und es steht im Test und es schreibt Jeder, dass es nur xy-Einheiten sind. Der Hinweis auf die Story war eine Ergänzung, aber ggf. hätte ich noch schreiben können, dass wir da gleicher Meinung sind.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309853 EXP - 3. November 2013 - 21:12 #

Vielleicht solltest du anfangen, UNSEREN Test zu lesen, bevor du Aussagen zu unserem Test triffst? Ich kann dir noch einmal sagen: Die Anzahl von drei Dutzend Einheiten finden wir nicht negativ, sondern positiv.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5142 EXP - 4. November 2013 - 1:13 #

"Mit 31 Typen fällt das Arsenal von Battle Worlds nicht übermäßig umfangreich aus" steht da in Eurem Test. Das suggeriert mir, dass es gerne mehr hätten sein können und klingt eher negativ.

prefersteatocoffee (unregistriert) 4. November 2013 - 4:36 #

Sehe ich genau so und außerdem sehe ich, dass sich Herr Langer mal wieder künstlich aufregt; das sieht man übrigens an der offensichtlichen Betonung des Hinweises auf den GG-Test; ja meine Fresse, Herr Langer, welchen Test sollte ich denn gelesen haben, als den GG-Test, den ich hier zitiere?

Zille 18 Doppel-Voter - Abo - 10568 EXP - 4. November 2013 - 8:54 #

Naja, das ist sicher Auslegungssache. Kann man als Kritik deuten, aber auch einfach als Feststellung wahrnehmen.

Da steht ja auch nirgends, dass mehr Einheiten besser gewesen wären. Es taucht auch nicht am Ende in der Zusammenfassung auf. Insofern ist das hier eigentlich gar kein besonderer Punkt. Ich würde deine Nachfrage auch als ziemlich unpräzise bewerten. Warum die Einheitenanzahl in einem Test "angemerkt" wird sollte doch jedem klar sein. Also bleibt als nicht rhetorischer Teil deiner Frage ja nur die nach der Kritik. In Verbindung mit einem "jeder schreibt hier von jedem ab" findet sich dann auch noch eine kaum verhüllte Unterstellung, die mit der Anzahl der Einheiten als Argument mehr als wackelig da steht.

Und da ergibt sich auch gleich die Antwort auf deine Gegenfrage " ja meine Fresse, Herr Langer, welchen Test sollte ich denn gelesen haben, als den GG-Test, den ich hier zitiere?": Du wirst wohl eine Menge Tests gelesen haben, wenn du unterstellen kannst, dass jeder von jedem abschreibt.

Ich denke der Kern deiner Frage war durchaus diskussionswürdig, aber deine Formulierung ist schon im ersten Satz ziemlich daneben, wenn du eine konstruktive Antwort wünscht. In deinem letzten Satz disqualifizierst du dich aber dann selbst.

Ein Tipp: Auf die Nachfrage hin die "zitierte" Stelle nennen und die Frage begründen. Dann bin ich mir sicher, dass du mit der Antwort glücklicher wirst.

prefersteatocoffee (unregistriert) 4. November 2013 - 20:16 #

Das jeder von jedem abschreibt ist mir diesmal deshalb aufgefallen, weil jeder, der über das Spiel etwas geschrieben hat, anmerkte, es seien ja nur xy Einheiten. M. E. ist der Ablauf so, dass ich mir zwei Dinge aufgefallen waren, ich nicht negativ darüber befunden habe und der Chief vom Dienst unterstellt hat, dass ich einen anderen Test gelesen habe; wie ist es sonst zu verstehen, dass er schreibt, ich solle den GG-Test lesen.

Aber lass mal gut sein. ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 309853 EXP - 4. November 2013 - 20:38 #

Das mag damit zusammenhängen, dass dir "Dinge auffallen", die es in der Realität nicht gibt: Weder haben wir die Einheitenzahl als zu gering kritisiert, noch haben wir bei anderen abgeschrieben.

prefersteatocoffee (unregistriert) 5. November 2013 - 7:22 #

Sehen Sie, es ist ja offensichtlich so, dass auch andere den Hinweis auf die Anzahl der Einheiten als negativ empfinden bzw. es so auslegen, als könnte es negativ gemeint sein.

Nochmal, damit es sich zwischen den Ohren festsetzt, auch in anderen Tests wird zumindest die Anzahl der Einheiten so beschrieben, dass es als negativ Wertungsbestandteil ausgelegt werden könnte. Daher war meine Anmerkung eher eine Frage und auch so gemeint!

Ihre polemischen Anmerkungen hingegen kann/werde ich nicht mehr ernst nehmen; sehr schade, dass ich mein Abo doch noch einmal verlängert habe; wenn es ginge, würde ich das gerne zurücknehmen, weil sich immer wieder zeigt, dass Sie eine Frage nicht von unberechtigter Kritik unterscheiden können.

Es hat niemand, auch ich nicht, davon geschrieben, dass der Test schlecht ist, dass die Wertung schlecht ist und wenn da steht, dass alle voneinander abschreiben, dann ist dies ebenfalls eher neutral gemeint, vielleicht schauen Sie sich mal Kommentare oder Aufsätze in Fachzeitschriften zum BGB, HGB, Steuerrecht oder dergleichen an; selbst da und die Autoren sind mitunter Doktoren, Professoren, Richter an höchsten Gerichten werden bestimmte Aspekte eines Rechtsgebietes "unisono" beschrieben.

Also noch einmal und zum Mitschreiben, für mich ist diese Diskussion nun wirklich beendet, ich wünsche Ihnen und Ihrem Portal nichts Schlechtes, aber ich habe nun dermaßen den Kaffee auf, dass es eine weitere Verlängerung des Abo`s nicht wieder geben wird. Und wenn im Dezember wieder zur Rettung von GG aufgerufen wird, in der Art und Weise zu "spenden", dass es Geld gegen virtuelle Bilderchen gibt, dann werde ich mich auch nicht mehr einmischen, weil es sowieso nicht richtig interpretiert wird.

Da lobe ich mir z. B. Chefredakteure der realen Welt, denen man einen Leserbrief schreibt und von denen man eine ordentliche Antwort erhält, Print ist eben doch solider und da dürfen Sie weiterhin gerne Absatzzahlen von Printerzeugnissen aus dem Computerspielesektor veröffentlichen, mit denen Sie den Untergang derselben suggerieren.

CBR 19 Megatalent - Abo - 19427 EXP - 5. November 2013 - 8:58 #

Ein Kommentar zur Einheiten dürfte einfach der Tatsache geschuldet sein, dass ein paar Tatsachen erwähnt werden wollen und darüber hinaus "Das Spiel hat 31 Einheiten." zu banal klingt. Bestimmt wird auch in jedem Test die Anzahl der Missionen und die voraussichtliche Spieldauer erwähnt. Da sehe ich kein Abschreiben.

Murmel aus dem Feuer (unregistriert) 5. November 2013 - 10:19 #

Uiuiui....wir sind (angehender) Jurist? Da brauchen Sie sich mal nichts drauf einzubilden. Warum sollte ein Videospieleredakteur sich mit juristischen Fachzeitschriften auseinandersetzen?
Und dass in der Juristerei ein rechtlicher Sachverhalt von verschiedenen Leuten gleich bewertet wird, sollte in einem anständigen Rechtsstaat die Regel sein. Ist es aber leider nicht. Trotzdem ist es insofern nicht verwunderlich, dass verschiedene Juristen unisono sprechen.
Ein anständiges Gesetz sollte keiner Auslegung oder Interpretation bedürfen.

Aiex 16 Übertalent - 4325 EXP - 5. November 2013 - 19:38 #

Ach lass doch es gibt mehr arbeitslose Juristen als arbeitslose Journalisten, da kommt schonmal Frust auf.

prefersteatocoffee (unregistriert) 6. November 2013 - 8:05 #

Leider gibt es hier offensichtlich mehr Phrasendrescher bzw. Schwätzer als Leute mit Hirn, da kommt erst recht Frust auf.

Zoodirektor (unregistriert) 6. November 2013 - 12:33 #

Hiermit erteile ich Ihnen und Murmel aus dem Feuer und allen anderen Betreffenden Hausverbot in diesem unserem Fantasytierpark. Sie alle haben die Schilder "Bitte die Trolle nicht füttern" nicht beachtet! ;-)

prefersteatocoffee (unregistriert) 6. November 2013 - 8:04 #

"Wir" sind schon mal gar nix und ansonsten, Unsinn und vollig am Thema vorbei!

Zille 18 Doppel-Voter - Abo - 10568 EXP - 3. November 2013 - 19:41 #

Das ist das erste Spiel seit langem, wo ich dem Releasetag wirklich freudig entgegen schaue. Hoffentlich schaffe ich es nur, die Daten nach Feierabend morgen auch noch bis Abends runterzuladen.

Triton 16 Übertalent - Abo - 4632 EXP - 3. November 2013 - 20:04 #

Immer schön zu sehen wenn Crowdfunding-Spiele gute Wertungen bekommen, denn nur so kann man den hoffentlich bald aussterbenden geldgierigen Publishern eins auswischen.

BruderSamedi 16 Übertalent - Abo - 4543 EXP - 3. November 2013 - 21:03 #

Wertungen sind das eine, hohe Verkaufszahlen das andere. Zwar kann das eine das andere nach sich ziehen, aber oft verkauft sich spielerischer Schrott in bester Präsentation einfach besser als anspruchsvolle Spiele wie dieses.

Ramirezaa (unregistriert) 3. November 2013 - 21:35 #

Crowdfunding Spiele sind, bis auf Star Citizen, alles Nischenspiele, auch diese Game hier. Das geht den Publishern aber sowas vom am Arsch vorbei. Wenn mal 3 mio Leute ein Spiel backen können wir über eine Wachablösung reden, aber die Mainstream Anbieter sitzen so fest im Sattel wie nie zuvor, da kann es noch so viele KS Projekte und innovative Indy Games geben. Das geht an 95% der potenziellen Kunden total vorbei. Mein 17jähriger Cousin kann immer noch nicht glauben das ich Obisidian 25€ für so ein "Kackspiel" gegeben habe in denen man Texte lesen muss.

Labrador Nelson 26 Spiele-Kenner - - 74430 EXP - 3. November 2013 - 21:10 #

Ob ich dazu auch noch Zeit finde? Schön wärs jedenfalls...

Ramirezaa (unregistriert) 3. November 2013 - 21:32 #

Warum nicht? Ein Handy Game weniger und schon ist gut! ;) Außerdem musst du das Game ja nicht in 2 Tagen durchspielen :)

Escalbryt 13 Koop-Gamer - Abo - 1679 EXP - 3. November 2013 - 23:05 #

Naja bei mir wäre eine Handygame weniger eine Konkurrenz... Eher ein XCOM: EW.
Kaufen werde ich es mir demnächst trotzdem und sei es weil ein ehemaliger Kollege zu King Art gewechselt ist.

Calmon 12 Trollwächter - 1181 EXP - 4. November 2013 - 10:13 #

"Keine Schwierigkeitsgrade" ist für mich leider das Argument es nicht zu kaufen. Ich brauche eine gewisse Herausforderung und ich befürworte AI Boni jeder Art. Bei einem Schwierigkeitsgrad muss ich davon ausgehen das dieser weit unter meinem Anspruch einer Herausforderung liegt.

BruderSamedi 16 Übertalent - Abo - 4543 EXP - 4. November 2013 - 10:54 #

Schon im Test steht ja, dass die Tester teils oft neu starten müssen, auch das zählt wohl zum Schwierigkeitsgrad. Boni hat die KI durch ihr Verhalten und ihre Einheitenübermacht genug bzw. genau so viel, wie vorgesehen. Der Standardmodus ist auch nicht der leichteste, der kommt durch das Anfordern von Unterstützung. Mit dieser Variante hat man viel Spielfairness, ohne die schlechteren Spieler zu sehr zu überfordern.
Für Profis wie dich gibt es lt. Test ja dann Extraziele- bzw. Erfolge, ich hoffe auch mal, das die fordernd genug sein werden.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 EXP - 4. November 2013 - 14:58 #

Tolle Sache. Als TBS-Freund hat man es nicht leicht (ja, ja - First World Problems, ich weiß). Ich freue mich schon darauf, wenn das Spiel bei Steam freigeschaltet wird... noch ist es gar nicht zu finden (oder ich mache etwas falsch).

Ganesh 16 Übertalent - Abo - 4697 EXP - 4. November 2013 - 22:20 #

Hmm, also ich habe mit BNW immer noch genug zu tun und bald kommt XCOM:EW. Und über das zwar nicht rundenbasierte, aber wohl von vielen gern gespielte CK2, das eine neue Erweiterung bekommt, haben wir dann noch nicht gesprochen.

Kurz: ich weiß nicht, ob und wann ich dieses Remake spielen soll.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 EXP - 5. November 2013 - 8:48 #

Bei XCom bin ich bei dir, ja. Ansonsten ist die Auswahl dennoch sehr dünn. Man kann zwei bis drei Titel nennen, aber da ist vielleicht ein sehr interessanter dabei und ansonsten wartet man auf TW oder Civ ;) Aber weißt du was? Vielleicht hast du Recht und ich verfalle einfach gerade in ein "Damals-War-Alles-Besser" Gehabe :D

Ganesh 16 Übertalent - Abo - 4697 EXP - 5. November 2013 - 20:10 #

Na ja, im Frühjahr gab es auch noch ein neues Fire Emblem und auf iOS erscheint ein rundenbasiertes Spiel nach dem anderen. Und Brettspiele und Brettspielumsetzungen gibt es auch noch... und diese Spiele brauchen auch mehr Zeit als ein Action-Spiel. Allein wenn man sich anschaut, wie viel Spiel in Civ5 drinsteckt, weiß ich, dass das ewig unterhalten kann.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 EXP - 6. November 2013 - 8:27 #

Ich rede aber vom PC-Markt. Und ja, in Civ steckt viel drin. Ich verheimliche an dieser Stelle mal lieber meine Stundenzahl... So viel sei aber gesagt: Der Kauf hat sich locker gelohnt ;)

Ganesh 16 Übertalent - Abo - 4697 EXP - 6. November 2013 - 14:39 #

Bei mir auch. Aber mit einer Beschränkung auf eine Plattform würde einem leider eine ganze Menge schöne Spiele entgehen. Ein passendes iOS-Gerät schaffe ich mir zwar auch nicht extra an, aber ab und zu schaue ich schon gerne mal über Tellerrand (meistens bin ich dann neidisch).

Cloud 17 Shapeshifter - 7697 EXP - 5. November 2013 - 16:30 #

Kann ich echt nicht nachvollziehen. Es gibt so viele Rundenstrategiespiele, dass ich selbst dann, wenn ich nur diese spielen würde, nicht Zeit für alles hätte. Ich würde sogar behaupten, dass es heutzutage mehr hochkarätige TBS gibt, als vor 10 oder 20 Jahren.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - Abo - 6358 EXP - 4. November 2013 - 21:27 #

Nice, hat sich also gelohnt es zu backen. Danke an GG dass ihr mich damals darauf hingewiesen habt!

Exec 14 Komm-Experte - - 1806 EXP - 4. November 2013 - 22:37 #

Kickstarten hat sich echt gelohnt. Altes Battle Isle Gefühl sofort wieder da. Hat sich viel getan seit der Alpha. Feinschliff kommt garantiert auch noch.

Das genialste ist der asynchrone Multiplayer. Endlich geht auch mal ne Party wenn man nicht gleichzeitig Zeit hat.

Murmel aus dem Feuer (unregistriert) 5. November 2013 - 10:27 #

Das ist ja cool, dass es sowas mal wieder gibt. Ich und meine Kumpel haben früher diverse rudnenbasierte Strategiespiele asynchron gespielt. "EMailspiel": Man hat quasi einfach das Savegame verschickt per Mail. War aber in den entsprechenden Spielen eingebaut.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 4. November 2013 - 23:32 #

Warum keine Weltkarte wie in Fallen haven? Warum? Wollte dass denn keiner bei Kickstarter? Dann bitte ein Fallen haven Remake.

Lonestarr 12 Trollwächter - 863 EXP - 5. November 2013 - 0:30 #

Ist bei irgend einen der Baker schon die E-mail von King-Art gekommen ? Ich habe noch nichts bekommen!

Red Dox 15 Kenner - 3904 EXP - 5. November 2013 - 0:40 #

Nein, keine Mail bekommen. Aber 19 Uhr wurds bei Steam freigeschaltet und das hatte ein KS/FB Update zur Folge das dir helfen sollte ;)
http://www.kickstarter.com/projects/kingartgames/battle-worlds-kronos-turn-based-strategy-revisited/posts/650773

Wenne allerdings einen GOG Key möchtest mußte wohl dennoch weiter warten, die schlaten erst morgen irgendwann frei.

Slaytanic 21 Motivator - Abo - 29641 EXP - 5. November 2013 - 2:03 #

Doch, hier. Brauch ich aber garnicht. Meine Boxed-Version ist schon am Samstag bei mir gewesen. Heute gegen 20:30 hatte ich die Mail mit dem temporary Code im Mail-Eingang.

CBR 19 Megatalent - Abo - 19427 EXP - 5. November 2013 - 9:01 #

Oh. Einen Key gibt es noch obendrauf? Nice.

Kulin 13 Koop-Gamer - Abo - 1311 EXP - 5. November 2013 - 10:31 #

Interessant klingt das alles schon. Aber warum muss das nur so quitschig bunt sein? Hätte da ein etwas weniger Comic-haftes Design schöner gefunden. Ich fand diese Raytracing-Animationen in BI2 immer ganz nett damals. Wär toller, wenn der Stil weitergeführt worden wäre. :)

Auch find ichs schade, dass die Einheitenvielfalt reduziert wurde.

Ich glaub ich warte wohl, bis es im Angebot ist, oder sowas.

BruderSamedi 16 Übertalent - Abo - 4543 EXP - 5. November 2013 - 10:42 #

Die Farbe ist von spielerischem Nutzen: In den ersten Beta-Versionen waren die Farben grün und blau, was zwar an sich gut aussah, aber dazu führte, dass man eigene und feindliche Einheiten in der üblicherweise verwendeten Zoomstufe kaum auseinanderhalten konnte. Daher wurden die Farben nun angepasst und sind kräftiger, auch wenn es dadurch etwas comichafter aussieht.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 EXP - 5. November 2013 - 11:03 #

Ja, das macht auch durchaus Sinn. Bei Strategiespielen ist Übersicht einfach das A und O (weshalb so viele Anfänger an den ganzen Buffs und Spells in WC/SC/LoL/DotA etc. verzweifeln).

vicbrother (unregistriert) 5. November 2013 - 13:56 #

Die Animationen aus Battle Isle 1 fand ich schöner und besser als in Teil 2. Da war irgendwie mehr Stimmung drin.

volcatius (unregistriert) 5. November 2013 - 14:45 #

Das Spiel ist inzwischen auch auf GOG erschienen, kostet aktuell 18 Euro inklusive Soundtrack.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5142 EXP - 5. November 2013 - 21:14 #

Das ist somit auch die günstigste Version, die ich bisher entdeckt habe. Allerdings ist auch diese Version nicht ganz DRM frei. Dort heißt es: "in order to access the multiplayer you must first enter your unique cd-key". Wenn also irgendwann der Server abgeschaltet wird, der diese keys überprüft wird man wohl kein Multiplayer mehr spielen können. Bei Steam erwarte ich eigentlich, dass das Spiel einen Workshop bekommt, was den Zugang zu neuen Maps erleichtern dürfte. Aber ich warte noch. Mein nächstes TBS wird wieder XCOM sein.

Turnbasedstratlover (unregistriert) 5. November 2013 - 15:48 #

Ich liebe TBS seit den seligen Panzer General und Battle Isle Tagen. Schön daß dahingehend Neues entwickelt wird, aber leider scheint mir das Projekt nicht ambitioniert genug zu sein, um für mich interessant zu sein.

1. Gibt es Entranchement ? Wenn sich die Truppen nicht "eingraben" wie ich es bei z.b. Panzer Corps gewöhnt bin, dann ist das für mich schon wieder uninteressant. Wenn ich daran denke, wie zäh die 101. US Fallschirmjägerdivision bei Bastogne (mit 8er Entr.)zu überwinden war im West Feldzug DLC, dann muss ich leider sagen, ich will Truppen die das Gelände befestigen, WENN sie ansonsten nix zu tun haben. Es bringt einfach noch mehr taktische Tiefe und zwingt zum Einsatz von Artellerie. (meist sind soche Einheiten mit Flak geschützt, deshalb sind auch Bomber nur verlustreich einsetzbar)

2. Gibt Artellerie Unterstützungsfeuer ? Ich würde mir das System von Panzer General 3D wünschen, denn da feuerte JEDE Ari die in Reichweite war, nicht nur jene, welche neben einer attackierten Einheit stand. Aufklärung war dadurch lebenswichtig.

3. Keine Core Army ????? Eine Designtodsünde. Nichts motiviert mich mehr, als meine "Jungs" lebendig durch den Krieg zu bekommen und nie "leide" ich mehr, als wenn meine Elite Pioniere, die ich seid Polen hochgepeppelt hab, in Stalingrad sterben.

4. Der Rollenspielaspekt bei den Einheiten, Helden, mehr Skills etc. sollte bei neuen TBS AUSGEBAUT werden, nicht noch simpler gehalten werden. Nur 2 mal hochleveln ??? Ich würde einen komplexen Skilltree, mit Verzweigungen vorziehen. Simplere Spielmechanik in TBS wird euch keine neuen Käuferschichten bringen, zumindest keine relevanten Zuwächse, aber die Kernkundschaft vergellen. Ich will nicht das Gleiche simpler.

5. Da Civilization V mit Brave New World und dem Fall Patch endlich eine brauchbare KI hat, ist es mir eigentlich schon zu wenig, nur der General zu sein. Im Grunde brauch ich nur 3 TBs: ein neues Master of Magic, ein neues Master of Orion und Civ 6 mit Killer KI und allen Features von Panzer General 3D und Panzer Corps.

Turnbasedstratlover (unregistriert) 5. November 2013 - 15:52 #

Ist jetzt off topic: Aber wer nen leichten Einstieg ins TBS Genre sucht, soll sich mal den Alliierten Feldzug von Panzer Corps geben. Viel zu leicht für Veteranen, weil man so unglaublich viele Ressourcen hat. Berlin im November 44 erobert und das einzig fordernde Gefecht ist der Kampf gegen die Russen. (die sind not amused wenn die Amis schon 44 Berlin erobern lol)

Wär klüger gewesen zuerst die Alliierten und erst dann die Wehrmachtskampagnen zu veröffentlichen.

Cloud 17 Shapeshifter - 7697 EXP - 5. November 2013 - 16:33 #

Ja, die offiziellen Kampagnen von Panzer Corps sind alle nicht für Profis gedacht. Die sollten dann eher zu den Mods von DMP greifen. Ich mag beides. Manchmal ist es ganz schön, ein relaxtes Spiel zu haben, bei dem man den Gegner mühelos überrollt. Und manchmal ist es schön, wenn man sich so richtig durchbeißen muss.

Aiex 16 Übertalent - 4325 EXP - 5. November 2013 - 18:47 #

DMP, die "Experten" die schon HOI mit ihren hässlichen aus diversen anderen Spielen "geborgten" Sprites verschandelt haben?

Stimmvieh (unregistriert) 11. November 2013 - 1:31 #

Die Grand Campaign am Diff. Manstein ist sehr wohl für Profis gedacht. :) Ohne neu laden spielen bitte. Auch eine Elitedivision kann von Rekruten gekillt werden, wenns gaaaanz blöd läuft. Ich weiss es tut weh, wenn man die 5 Stern Pioniere mit Bew. +2 und Att. +3 verliert, oder gar die Artellerie mit RW +1. Aber der Krieg ist nunmal ein Verlust und neu laden konnte Manstein auch nicht nach Kursk. :) Obwohl: Nach der Wahl von Hitler zum Reichskanzler wär dringend ein Reload angebracht gewesen.

noch mehr off topic: Als Ösi war ich echt geschockt das ihr Merkel behalten habt. Die hat doch damals, zusammen mit den anderen Goldman Sachs Vasallen die Banken deregulierung durchgeboxt oder ? Und mit eurem Steuergeld die Verluste von Grossinvestoren abgefangen - verzeihung Griechenland "geholfen"..... oder wirkt die Frau nur im Ausland so Bankenarschkr.........aber tröstet euch...wir haben unsere koaltion abgewählt und sie bleibt trotzdem .... das ist demokratie

vicbrother (unregistriert) 12. November 2013 - 17:14 #

Manstein hätte Kursk möglichweise erobert, wenn Hitler den Plan nicht Monate verzögert hätte. Allerdings gab es zumindest im Norden auch Planungsfehler.

Offtopic: Deutsche stehen auf Kontinuität und wählen erst um, wenn es echte Wahlthemen gibt. Die Atomkraft wird nun aber abgeschaltet, die Steuern nicht erhöht. Es müssten schon öfter Wahlen geben, damit sich die kurzen "Schlagzeilen"-Themen in einer Wahl entscheidend äußern.

Mal ironisch auf dein Offtopic geantwortet:
Österreich erschreckt uns auch immer wieder: Fritzl, Hitler, Haider, der Rechtsruck der Politik oder der Kostümball zur Beerdigung Otto's von Habsburg. Was läuft bei euch schief? Naja, der erste Schritt zu einem politisch vereinigten Europa wird wohl aus der Vereinigung von Österreich und Deutschland bestehen.

Hetzel (unregistriert) 12. November 2013 - 15:18 #

Die Merkel haben "wir" nicht behalten wollen ,das waren die "anderen".
so ist das halt mit der Demokratie.

Ich wäre dafür dass (Süd)Tirol wieder eigenständig wird oder gleich wieder ein großer deutschsprachiger Staat sich zusammenfindet.

SirConnor 16 Übertalent - Abo - 4051 EXP - 7. November 2013 - 8:09 #

Endlich ist es da. Ich habe anno 2007 (?) bereits die ersten Info's zu diesem Spiel verschlungen und war dementsprechend traurig darüber, dass die Entwicklung irgendwann nicht weiterging.

Jetzt ist es endlich da und ich muss sagen, es enttäuscht mich absolut nicht. Im Gegenteil, ich bin momentan überrascht von der K.I. die wohl keine Fehler zu machen scheint. Ich beiße mir regelmäßig an Missionen die Zähne aus. Tolles Spiel!

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 18. November 2013 - 23:51 #

Also, nach durchspielten kampagnen muss ich sagen-enttäuschung. Aber hat spaß gemacht. geld wars aber nicht Wert. Crowfunding auch nicht.

Slaytanic 21 Motivator - Abo - 29641 EXP - 8. Dezember 2013 - 2:54 #

Muss ich die Wiedersprüche verstehen?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - Abo - 7563 EXP - 8. Dezember 2013 - 5:10 #

Ich versteh das. Er hat Spass an Qualen. :)

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 25. Dezember 2013 - 11:02 #

Ne, ich find es nicht widersprüchlich wenn ich sage es hat spaß gemacht, aber die enttäuschung bleibt haften-weil man mehr erwartet hätte.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 EXP - 11. Januar 2014 - 11:20 #

Ja, kann ich nachvollziehen. Man kann bei "guten" Spielen schon einmal enttäuscht sein, dass es nicht "sehr gute" Spiele geworden sind, trotz all ihrem Potenzial.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)