Test: Der komplette 5. Teil

Baphomets Fluch 5 - Der Sündenfall

Sieben Jahre lang mussten Adventure-Fans auf ein neues Abenteuer von George Stobbart und Nico Collard warten, im Dezember 2013 erschien dann zunächst nur dessen erste Hälfte. Seit Mitte April 2014 ist Baphomets Fluch 5 endlich komplett – zwölf Stunden lang erlebt ihr den zweitbesten Teil der Adventure-Serie von Charles Cecil.
Benjamin Braun 18. April 2014 - 12:37 — vor 2 Jahren aktualisiert
Baphomets Fluch 5 - Der Sündenfall ab 9,00 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Bei diesem Artikel handelt es sich um den erweiterten Testbericht vom 4.12.2013; die vierte Seite ist neu und beschreibt die am 16.4.2014 erschienene zweite Hälfte von Baphomets Fluch 5. Der Wertungskasten wurde natürlich ebenfalls aktualisiert und vergibt nun eine finale Note, die übrigens unserer "Prognose" aus dem Dezember entspricht.

Es war in Paris, der Stadt der Liebe, wo sich Sunnyboy George Stobbart und Nico Collard erstmals begegneten. Die Umstände in Baphomets Fluch hätten allerdings ein bisschen romantischer sein können, denn eine Bombe im Café und die finsteren Machenschaften kirchennaher Templer sind womöglich keine gute Grundlage für eine Romanze. Wohl auch aufgrund dieses holprigen Starts im Jahr 1996 hat es bei den Beiden trotz bislang vier gemeinsamer Abenteuer noch nicht zu einer Beziehung gereicht. Geknistert hat es hingegen schon immer. In Baphomets Fluch 5 - Der Sündenfall haben Nico und George die Chance, dass aus wechselseitiger Sympathie mehr wird. Dummerweise bietet ihr nunmehr fünftes Aufeinandertreffen erneut keine allzu guten Startvoraussetzungen. Denn vor George und Nicos Augen entwendet ein Unbekannter ein altes Gemälde und erschießt anschließend auch noch den Galeristen.

Dieser Mord bleibt nicht der einzige auf Georges und Nicos Pfaden durch Paris, Spanien und London. Wir haben Der Sündenfall für euch gespielt und verraten euch in unserem Test, ob Entwickler Revolution Software mit der Rückkehr zur 2,5D-Grafik und klassischem Point-and-Click tatsächlich die Fortsetzung liefert, auf die Fans nach den wenig geliebten 3D-Ausflügen seit Baphomets Fluch 2 - Der Spiegel der Finsternis von 1997 so lange gehofft hatten.

Raubkunst des Teufels
El Serps Werk "La Maledicció" wurde schon einmal gestohlen.
Spanien 1938, Katalonien: Am Rande der Pyrenäen steht eine herrschaftliche Villa mitten in der unberührten Natur. Ein Adler kreist majestätisch über das Bergtal, beobachtet vom fast wolkenfreien Himmel aus die Idylle. Doch es ist die Ruhe vor dem Sturm, denn wenige Minuten später tauchen wie aus dem Nichts Soldaten auf. Es sind General Francos Faschisten, die in der Villa einfallen und die Bewohner in Angst und Schrecken versetzen. Sie haben sich jenes Haus aber nicht ohne Grund ausgesucht. Die Familie ist im Besitz eines Gemäldes namens La Maledicció, das für sie einen ganz besonderen Wert hat. Denn angeblich ist jenes Gemälde verflucht und nach Meinung des Dominikaner-Ordens das reine Böse.

Seit diesem Ereignis sind viele Jahrzehnte vergangen, der Kunstraub in den 30er Jahren geriet in Vergessenheit. Nun hat La Maledicció einen neuen Besitzer – und wie der Zufall es will, ist George Stobbart für die Versicherung des Gemäldes zuständig. Über sein Wiedersehen mit der französischen Journalistin Nico Collard kann er sich aber nur kurz freuen. Denn kaum haben sich alle Gäste in der Galerie eingefunden, stürmt ein Mann mit schwarzem Motorradhelm herein – klaut erst das Gemälde und erschießt anschließend Galeriebesitzer Henri. Während George herauszufinden versucht, weshalb die Alarmanlage nicht funktioniert hat, erfährt er, dass sich ein düsteres Geheimnis um La Maledicció rankt. Der Dominikanerpriester Simeon erzählt ihm etwas vom Werk des Teufels – und von den häretischen Gnostikern. George ist nicht leichtgläubig, aber als weitere Morde geschehen, wird selbst er skeptisch...

Spannende Story mit CharmeDie Geschichte von Baphomets Fluch 5 versteht sich wie schon in den Vorgängern als eine Mischung aus Kriminalgeschichte und Mystery-Abenteuer. Im Hintergrund spielen also finstere Kräfte eine Rolle, die in irgendeinem Zusammenhang mit der Kirche und speziellen, religiösen Gemeinschaften
Anzeige
stehen. Im Vordergrund aber stehen die handfesten Ermittlungen. Zunächst suchen George und Nico, die ihr abwechselnd und, mit leichtem Überhang bei George, gleich lang steuert, nur nach dem Dieb und Mörder. Schnell erkennen sie jedoch, dass weit mehr Personen und Interessensgruppen involviert sind, und stolpern von einer Gefahr in die nächste. Das ist sehr spannend aufgebaut – wir sind schon jetzt gespannt darauf, wie es weitergeht.

Falls euch der letzte Satz wundert: Wie im Vorfeld angekündigt, erscheint Baphomets Fluch 5 in zwei Teilen, am 4. Dezember sowie im Januar. Die Handlung ist folglich mit dem ersten Teil nur zur Hälfte verfügbar. Es gibt keinen wirklichen Cliffhanger, aber man kann auch nicht sagen, dass die Handlung einfach mittendrin abbrechen würde. Wir wollen nichts spoilern, deshalb nur so viel: Revolution hätte keinen sinnvolleren Punkt finden können, die Handlung aufzuspalten. Auch wenn ihr warten wollt, bis die Geschichte komplett ist, könnt ihr das Spiel bereits jetzt kaufen: Sobald die zweite Hälfte fertig ist, wird die aktuelle Version durch das Komplettpaket ersetzt – ihr werdet für Teil 2 nicht nochmals zur Kasse gebeten.
George und Nico sind wieder vereint und werden bei einem Kunstraub sogleich mit einem Mord konfrontiert.
TheronInc 12 Trollwächter - 907 - 2. Dezember 2013 - 18:23 #

Klingt doch alles recht ordentlich. Vorbestellt habe ich den Titel bereits in DRM-freier Form - jetzt heißt es noch zweimal schlafen, bis wieder herumgerätselt werden darf.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22674 - 2. Dezember 2013 - 18:26 #

Schöner Test.

Ich hoffe kann Mittwoch vor 17 Uhr den Download bei GOG.com starten.

Die Anzahl Schauplätze erhöht sich wohl noch im zweiten Teil, in den Stretch Goals wurde ja einiges angekündigt.

Wie umfangreich ist denn der erste Teil?

Benjamin Braun Redakteur - 270070 - 2. Dezember 2013 - 18:30 #

Sollte "Schöner Test" nicht bedeuten, dass Du ihn gelesen hast? Die Spielzeit habe ich auf der letzten Seite genannt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22674 - 2. Dezember 2013 - 18:46 #

Ja, die Anzahl Schauplätze. Aber nicht die Spieldauer.

Noodles 21 Motivator - P - 28920 - 2. Dezember 2013 - 18:50 #

Doch, 6-7 Stunden steht im Test.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22674 - 2. Dezember 2013 - 18:51 #

Stimmt. Hatte den "Zahme Rätsel" Absatz übersprungen.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 14777 - 2. Dezember 2013 - 18:33 #

Mhh, scheint ja was zu taugen. Werde es mir dann komplett zulegen. Ich hasse Fortsetzungen, im Rahmen ^^

Berthold 14 Komm-Experte - - 2556 - 2. Dezember 2013 - 18:38 #

Cool, das freut mich, dass es kein Reinfall geworden ist. Teil 1 und 2 habe ich geliebt.
Danke für den Test! Ist so gut wie gekauft! Ich vermisse die guten alten Adventures....

immerwütend 21 Motivator - P - 28033 - 17. Januar 2014 - 21:02 #

2.5 war auch nicht schlecht... nur etwas kurz ;)

jguillemont 21 Motivator - P - 26129 - 2. Dezember 2013 - 18:45 #

Danke fuer den Test. Macht Laune auf die alten Teile.

Noodles 21 Motivator - P - 28920 - 2. Dezember 2013 - 18:47 #

Danke für den Test. Dann freue ich mich jetzt noch ein bisschen mehr auf das Spiel, wenn es ja wirklich an die ersten beiden Teile rankommt, die ich großartig fand. Aber ich warte noch bis Januar, bis das Spiel komplett ist.

Markus 13 Koop-Gamer - 1305 - 2. Dezember 2013 - 19:06 #

Toller Test, macht richtig Laune auf das Spiel! Umso mehr, als dass ich erst kürzlich den zweiten Teil durchgespielt und mich dabei großartig unterhalten habe.
Bin froh, das Projekt gebackt zu haben und freue mich schon aufs Zocken!

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2228 - 2. Dezember 2013 - 19:07 #

Schöner Test, vielen Dank! Ich habe mich auch etwas über das Fehlen der Hotspot-Anzeige in der aktuellen Beta gewundert, zumal diese Funktion meiner Erinnerung nach versprochen worden war. Ich habe daher mal eine Frage an Tony Warriner (den Chef-Entwickler) geschickt und sage bescheid, falls er antwortet. Seine Blog-Seite (http://tonyrevdev.tumblr.com/) ist übrigens sehr empfehlenswert.

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2228 - 2. Dezember 2013 - 19:36 #

Hmm, er hat sehr schnell geantwortet, aber leider begeistert mich die Antwort nun wirklich nicht gerade. Meine Frage war: "... Will we get a button to show all hotspots in the current screen? As far as I remember this was promised in the Kickstarter campaign and I am missing this function in the Beta."

Die Antwort: "hi - at the moment, no. I am not sure about its merit as a feature though. Is it not a bit too ‘casual’ ?"

Ist also scheinbar vorerst nicht vorgesehen, schade!

J.C. (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 19:44 #

Für manche Leute ist Pixelhunting anscheinend noch eine Leistung und kein Ärgerniss.

McSpain 21 Motivator - 26621 - 2. Dezember 2013 - 19:59 #

Mir hats früher nie geschadet. ;)

Markus 13 Koop-Gamer - 1305 - 2. Dezember 2013 - 20:12 #

What?? Damit habe ich schon fest gerechnet, nachdem die Hotspot-Anzeige ja auch in die Neuauflagen der alten Teile eingebaut wurde.
Klar kann man zur Not auch ohne spielen. Aber dass Pixelhunting Anspruch oder Spielspaß steigert, wäre mir noch nie aufgefallen.

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3000 - 2. Dezember 2013 - 21:09 #

Mir schon.
Hat unnötig viel Lebenszeit verschlungen und ich bin mir nicht sicher, ob die steigende Anzahl grauer Haare auf meinem Kopf nicht doch dem Pixelhunting geschuldet ist.

McSpain 21 Motivator - 26621 - 2. Dezember 2013 - 21:15 #

Ich steckte früher (vor dem Internet) ganze 5 Monate an einer einzigen Szene in BF2 fest. Hat mir auch nicht geschadet. Was einen nicht umbringt.. und so. ;)

J.C. (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 23:55 #

Na das wollen wir doch mal sehen: http://www.youtube.com/watch?v=dWi4BiEo6tc

McSpain 21 Motivator - 26621 - 3. Dezember 2013 - 9:28 #

*schunkel*

P.S.: Dark Souls 2 OST?

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 4959 - 2. August 2014 - 7:47 #

Kaffe -> Bildschirm. Danke.

Right Said Fred (unregistriert) 2. Dezember 2013 - 19:08 #

Klingt für mich alles sehr enttäuschend. Gerade mal 20 Schauplätze und nur sechs Stunden Spielzeit. Eine Hotspot-Anzeige sollte eigentlich Standard im Genre sein. Und die Linearität und eher simplen Rätsel sind auch nicht gerade vielversprechend. Da hatte man wohl mehr die iOS-Kundschaft als die Backer im Auge.

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2228 - 2. Dezember 2013 - 19:22 #

Ich bin generell mehr als skeptisch was Spielzeitangaben in Adventure-Testberichten angeht. Gerade in diesem Genre ist die Spieldauer sehr unterschiedlich. Revolution gibt eine Spielzeit von ca. 10 Stunden für den ersten Teil an - da ich ein "Genuss-Spieler" bin und es hasse, durch Games zu hetzen, werde ich die mit Sicherheit auch brauchen.

Teil 2 soll ähnlich lang sein wie der erste, also sind es insgesamt selbst für Schnellspieler mindestens deutlich mehr als 10 Stunden. Und das geht doch wohl voll in Ordnung!

Sancta 15 Kenner - 3135 - 2. Dezember 2013 - 19:24 #

10 sehr unterhaltsame Stunden sind mir lieber als 20 oder 30 langweilige oder nervige. Die Spielzeit alleine ist kein Kriterium, außer bei Extremen, aber das würde dann auch in die Wertung einfließen.

Markus 13 Koop-Gamer - 1305 - 2. Dezember 2013 - 20:15 #

Völlig richtig! Diese Fixierung auf die Spielzeit habe ich nie verstanden. Ein Kinofilm wird ja auch nicht automatisch besser, wenn er drei Stunden dauert.

Peter Jackson (unregistriert) 22. April 2014 - 17:16 #

*steckt sich die Finger in die Ohren*
I can't hear you! Nanananaaa...

Sancta 15 Kenner - 3135 - 2. Dezember 2013 - 19:22 #

Verstehe den letzten Satz nicht. Meinst du damit, dass man für iOS besonders simple Adventures entwickelt und für den PC schwere? Wo entstanden nochmals die Wimmelbild und Co. Spiele? Für welche Platform entwickelte Popcap oder Bigfish Games am Fließband. Richtig, für den PC.

Cohen 16 Übertalent - 4434 - 2. Dezember 2013 - 20:16 #

Auch wenn ich grundsätzlich zustimme... das Big-Fish-Beispiel war schlecht gewählt ;)

Über 400 iPhone-Apps und über 500 iPad-Apps von Big Fish Games

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1921 - 3. Dezember 2013 - 17:22 #

Die 6 Stunden gelten doch alleine für den ersten Teil oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

Mal angenommen der zweite Teil ist genauso lang, dann wäre das insgesamt ein Adventure von 12 Stunden Länge. Das ist doch voll im üblichen Rahmen, denke ich.

Benjamin Braun Redakteur - 270070 - 3. Dezember 2013 - 20:20 #

Richtig, wir haben ja auch nur die erste Hälfte gespielt. Deshalb auch nur eine vorläufige und noch keine finale Wertung.

Wurstsalat 09 Triple-Talent - 320 - 2. Dezember 2013 - 20:10 #

Die Kritikpunkte beißen sich etwas. Fehlende Hotspots und zu leichte Rätsel. Mit Hotspot-Anzeige wäre das Ganze doch noch viel leichter ;).
Aber naja, mich stört es nicht. Ich finde Hotspots sogar etwas störend, weil sie manchmal die Atmosphäre stören. Und gerade in Zeiten von HD (bzw. HD Ready in dem Fall ;)) sollte das nun wirklich kein Problem darstellen.
Und ja, ich erinnere mich an mindestens 2 ziemlich fiese Pixelhunt-Stellen aus den ersten beiden Teilen. Aber die habe ich auch auf der PSX gespielt und da wären Hotspots wirklich nötig gewesen ;)

Dennoch, Hotspots abklappern ist langweilig! Ich bin ein großer Freund davon mir die Szene ganz genau anzusehen, alle Möglichkeiten zu jedem Objekt auszuprobieren und mir auch jeden Dialog anzuhören. Ungeduldige Menschen zerstören das Genre, jawohl!

Was mich nur wundert ist, dass vor Kurzem noch die Rede davon war, dass man die Teile einzeln kaufen kann, das nun aber doch nicht der Fall zu sein scheint.

Noodles 21 Motivator - P - 28920 - 2. Dezember 2013 - 21:08 #

Also ich probiere auch in Spielen mit Hotspotanzeige alle Möglichkeiten aus und höre mir alle Dialoge zu jedem Hotspot an. Eine Hotspotanzeige hat für mich nix mit Ungeduld zu tun, sondern mit Komfort. Einen Bildschirm mit der Maus abfahren, gehört für mich nicht zum Spielspaß eines Adventures, vor allem, wenn man dann mal nicht weiterkommt, weil man einen paar Pixel großen Hotspot übersehen hat. Sowas erspart man sich dann. Aber die Rätsel muss man ja auch mit Hotspotanzeige immer noch selber lösen, und die Rätsel sind das, was für mich zum großen Teil ein Adventure ausmachen. ;)

Wurstsalat 09 Triple-Talent - 320 - 2. Dezember 2013 - 21:33 #

Die Sache ist halt nur, dass es heute eigentlich keine Pixelsucherei mehr gibt. Alle Objekte sind klar und deutlich zu erkennen, etc. ... also ich habe jedenfalls schon lang kein Spiel mehr gehabt, bei dem ein Objekt als solches nicht zu erkennen war, und ich spiele fast jeden P&C-'scheiß' ;)

Noodles 21 Motivator - P - 28920 - 2. Dezember 2013 - 22:01 #

Ja, es gibt keine Pixelsucherei mehr, weil eigentlich jedes Adventure eine Hotspotanzeige hat. ;) Ne, es gibt auch in hochaufgelösten Adventures Objekte, die man nicht direkt als Hotspot erkennt und übersehen kann. Zum Beispiel, wenn sie sich so gar nicht vom Hintergrund abheben oder im Randbereich vom Bild liegen. Oder es nur sehr kleine Objekte sind und der Hotspot nicht groß genug gesetzt wurde. Und es gibt ja auch noch gute Pixel-Adventures, wie zum Beispiel Gemini Rue, da hab ich auch ein paar Mal gehangen, weil ich Hotspots übersehen habe. Und dass es auch in Pixel-Adventures eine Hotspotanzeige geben kann, hat ja schon Simon the Sorcerer gezeigt. ;) Also ich halte eine Hotspotanzeige für eine gute Sache und möchte sie in keinem Adventure mehr missen. Und ich spiele auch fast jeden "P&C-Scheiß", bin nämlich totaler Adventure-Fan, schon als kleines Kind hab ich mit den Lucas-Arts-Adventures angefangen. :)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4570 - 3. Dezember 2013 - 7:06 #

Für mich gehört suchen auch zum Adventure dazu, sofern es nicht in Wimmelbildspiele mit bewusst versteckten Dingen ausartet. Ich möchte nicht bei Betreten eines neuen Bildschirms sofort die Leertaste drücken, das fände ich ziemlich langweilig. Bei der Deponia-Trilogie habe ich beispielsweise erst nach dem Durchspielen gelernt, dass es eine HotSpot-Anzeige gegeben hätte - vermisst habe ich sie nicht, die Gegenstände waren an sich gut erkennbar. Aber natürlich kann es auch andere Fälle geben, wo man sie dann gerne mitnimmt, aber erst, wenn man feststeckt.

Ramirezaaaa (unregistriert) 4. Dezember 2013 - 10:34 #

Hotspots in Adventures sind ebenso wie der Questkompass bei RPG´s eine Krankheit. Für Casuals und Feierabend/"Ich-hab-doch-keine-Zeit!" Gamer gibt es doch wohl schon genug seichten Stoff, lasst uns doch zumindest noch ein paar Perlen!

Kurz gesagt : Fehlende Hotspots sind ein Plusspunkt IMO.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 32057 - 6. Dezember 2013 - 11:08 #

Ein P&C-Adventure ohne Hotspots wäre wohl ziemlich langweilig. ;-) Was du meinst, ist die Hotspot-ANZEIGE. Und für mich hat das nichts mit Casual zu tun, da umgekehrt das Absuchen des Bildschirms nach wichtigen Objekten nichts mit Anspruch oder Rätseln zu tun hat. Und schwer zu erkennende Mini-Objekte gibt es im HD-Zeitalter noch genauso wie früher zu VGA-Zeiten. ich erinnere mich an das winzige Nähgarn-Röllchen, das fieserweise direkt neben den deutlich auffälligeren Schuhen stand. Oder eine Szene am Anfang von Geheimakte Tunguska, wo nur eine bestimmte Ecke eines Teppichs, die man anheben konnte, ein Hotspot war. Ohne die "Snoop Key", wie sie es so nett nennen, wäre man da nicht so schnell drauf gekommen.

Und zudem: Im Gegensatz zu einem Questmarker in einem RPG ist die Hotspot-Anzeige nicht ständig aktiv, sondern eine optionale Hilfestellung, die nur auf Tastendruck ausgelöst wird. Wer sie nicht mag, lässt es halt bleiben. Soll sich dann aber nicht beschweren, wenn er nicht weiterkommt, weil er was nicht gefunden hat. Ich persönlich bin froh, dass sie dieses Feature eingebürgert hat (trotzdem möchte ich knackige Rätsel in meinen Adventures!) und daher auch etwas entsetzt, dass BF5 sowas nicht bietet.

Noodles 21 Motivator - P - 28920 - 6. Dezember 2013 - 16:20 #

Bin da ganz deiner Meinung! :)

Kantiran 12 Trollwächter - 1175 - 2. Dezember 2013 - 20:41 #

Sehr schöner Test, danke! Ich habe mich lange nicht mehr so sehr auf ein Adventure gefreut wie auf BF5. Und zum Glück scheint es in Sachen Story und Humor (welches für mich die wahren Stärken eines BF-Spiels sind) wieder an die alten Teile anknüpfen zu können. Ich freue mich auch schon auf den HD-Patch, da die Hintergrundgrafiken wirklich eine Augenweide sind.

immerwütend 21 Motivator - P - 28033 - 3. Dezember 2013 - 17:20 #

Ich schließe mich an - nach diesem Test kann man sich wirklich ein Bild machen :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12070 - 2. Dezember 2013 - 21:08 #

Also kurz ist wohl schon besser als Teil 3 und 4, erfreulich.
Nun muss nur noch Januar werden damit ich dann auch ein vollständiges Spiel hab ^^

Farang 14 Komm-Experte - 2347 - 2. Dezember 2013 - 21:59 #

kommt es auch auf steam?

Noodles 21 Motivator - P - 28920 - 2. Dezember 2013 - 22:02 #

Ist schon auf Steam vorbestellbar. ;)

http://store.steampowered.com/app/262940/?snr=1_7_15__13

Vampiro 21 Motivator - P - 29397 - 3. Dezember 2013 - 0:10 #

Das klingt ja super!

Charles Cecil ist übrigens echt supersympathisch. Ich bin mit seiner Mutter bekannt, und bei einem Trip nach York organisierte sie, dass ich das Studio sehen kann. Ich hatte dann eine sicher 90 minütige Privatführung durch alle Abteilungen und Entwicklungsschritte der Spieleentwicklung, war der erste nicht Mitarbeiter der Baphomets Fluch 3 gesehen hat (sie hatten gerade Teile der Animationen fertig und man konnte auch schon rumlaufen, meine die Fensterkletterei am Hotel war das, mit der Gasse danach), die Gameboy (Advance?) Umsetzung war gerade kurz vor Gold, sah ich dann auch. Da er ein History Buff ist, bekam ich auch noch ein paar tolle Tips :) Schön wars! Wird sicher von mir gekauft werden, der neue Teil.

Orschler77 16 Übertalent - P - 4290 - 3. Dezember 2013 - 8:24 #

So, nach diesem Test bin ich noch viel heisser auf BF5 als die ganze Zeit schon. Aber ist ja nur noch ein Tag.

MicBass 19 Megatalent - 14180 - 3. Dezember 2013 - 10:14 #

Sehr schön. Hab gerade den klasse Teil 2 beendet und freue mich aufs nächste Abenteuer. Allerdings erst wenn beide Teile raus sind.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4555 - 3. Dezember 2013 - 10:29 #

Kein Konsolenrelease? :-( Dabei war die Wii-Version eine großartig Neuauflage des ersten Teils. Eine Wii U-Version wäre daher nicht schlecht. Der Touchscreen bzw. die Remote würden ja auch als Mausersatz noch ganz gut gehen (klappte zumindest bei der Wii erstaunlich gut).

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2228 - 3. Dezember 2013 - 11:56 #

Revolution Software denkt über eine PS4-Version nach, von einer Wii U-Fassung war bislang noch nicht die Rede.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22674 - 3. Dezember 2013 - 18:15 #

Es ist eine Playstation Vita Version angekündigt.

Konsolen Chris 16 Übertalent - 4555 - 4. Dezember 2013 - 3:25 #

Das ist ein Anfang. ^^ Na ja, eine Vita dürften viele nicht haben. Hoffen wir mal, dass sie noch andere Portierungen machen werden. Denn ich hätte bock auf Baphomets Fluch auf dem Big Screen.

Jimmy 12 Trollwächter - 1131 - 4. Dezember 2013 - 16:05 #

Ich würde es mir für die Vita holen, ich bin da aber wohl kein Maßstab, hab teil 1 für den DS auch gespielt ;-)

Jemand ne Ahnung wann und in welcher Form (nur Download oder auch Karte) es für die Vita erscheint ? Auf der Hp steht bloß "late 2013".

Sparnix 13 Koop-Gamer - 1342 - 6. Dezember 2013 - 17:37 #

Würde mich auch interessieren wann es erscheint.

Goldschopf 10 Kommunikator - 477 - 3. Dezember 2013 - 11:53 #

Ich bin etwas verwundert, bei all dem Lob, über die Wertung von *Wertungsspoiler entfernt*. Als ich den Test gelesen habe hatte ich *Wertungsspoiler entfernt* erwartet. Einfach aus dem Grund weil ja keine größere Kritik herauslesen konnte. :D

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4570 - 3. Dezember 2013 - 12:10 #

So ging's mir auch, habe vor dem Runterscrollen zwischen den beiden Zahlen geschwankt. Aber es ist ja nur eine Wertungstendenz, sind die nicht immer ganzzahlig? Da würde dann wohl abgerundet werden, vermute ich.

Benjamin Braun Redakteur - 270070 - 3. Dezember 2013 - 14:26 #

Ja, Wertungstendenzen vergeben wir ganzzahlig. Die Tendenz bedeutet aber nicht, dass am Ende nicht eine "volle Note" mehr oder weniger im Rahmen des Möglichen ist. Die zweite Hälfte kann schließlich bedeutend besser oder eben auch bedeutend schlechter sein.

Yano 11 Forenversteher - 574 - 3. Dezember 2013 - 12:05 #

Für mich ließt sich der Text auch eher nach einer 8,5 - 9. mhhhh.

Wie ist denn der Ton der Geschichte, überwiegt der Humor Anteil, oder ist die Balance wieder so Genial gelungen wie im ersten Teil?

bsinned 17 Shapeshifter - 6792 - 3. Dezember 2013 - 13:11 #

Ich hab die ersten 2 Teile zwar damals durchgespielt, aber wirklich begeistern konnte mich Baphomets Fluch nicht.

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 3. Dezember 2013 - 14:01 #

Mit 700k Budget jetzt schon so ein gutes Resultat, da können sich diverse andere noch ein Scheibchen von abschneiden...

Just my two cents 16 Übertalent - 4216 - 3. Dezember 2013 - 14:43 #

Das Budget war höher und das Spiel auch zu einem nicht unerheblichen Teil vorfinanziert und produziert. Da stecken wohl gute Teile der Gewinne der Neuauflagen von Teil 1 und 2 auf Android und iOS drin. Cecil hat Kickstarter da "nur noch" als Beschleuniger genutzt um nen Batzen Kohle auf Schlag zu bekommen um nen Zahn zuzulegen.
Das Spiel wäre mit Sicherheit auch ohne Kickstarter gekommen, nur vermutlich später und vielleicht etwas kleiner.

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2228 - 3. Dezember 2013 - 14:55 #

Richtig, laut Revolution lag das Gesamtbudget für das Spiel drei- bis viermal so hoch wie der Kickstarter-Betrag! Trotzdem hat die Kickstarter-Kampagne mit Sicherheit eine wichtige Rolle gespielt, besonders für die Größe des Spiels, aber auch in punkto Verbesserungsvorschlägen aus der Community.

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 3. Dezember 2013 - 22:07 #

So hab ich das gar nicht gemeint, aber danke für die Info.
Das die nicht mit 700k Gesamtbudget ausgekommen wären ist mir auch klar. Ich finds aber vorbildhaft, daß das Projekt von vornherein Hand und Fuß hatte und sie wohl auch allen Anschein nach mit der geforderten *Mindestsumme* ausgekommen wären, weil sie eben doch realistisch war und nicht so an den Haaren herbeigezogen wie bei DoubleFine oder Obsidian für Project Eternity.

J.C. (unregistriert) 3. Dezember 2013 - 22:16 #

Was hat den Obsidian damit zu tun. Habe ich etwas verpasst?

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1921 - 3. Dezember 2013 - 17:23 #

Und die IOS-Version kommt dann ganz sicher auch am 04.12.?

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2228 - 3. Dezember 2013 - 19:06 #

Nein, die kommt nicht am 4.12., sondern erst mit der Komplettierung des Games Ende Januar!

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1921 - 3. Dezember 2013 - 20:09 #

Ohh, schade. Aber trotzdem danke für die Antwort!

Frozzen (unregistriert) 6. Dezember 2013 - 23:37 #

Bei Steam steht jetzt das der 2.Teil im 1.Quartal 2014 kommt.Also nicht unbedingt im Januar...

Benjamin Braun Redakteur - 270070 - 9. Dezember 2013 - 19:07 #

Es kann sein, dass Revolution am Ende doch länger braucht. Im Moment haben sie es aber für Januar angekündigt, also schreiben wir das auch. Wir sagen ja auch nicht "kommt dann", sondern "soll dann kommen".

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 9. Dezember 2013 - 20:00 #

Über für und wieder von Hotspot-Anzeige wurde ja oben schon viel diskutiert, ich persönlich hätte es schön gefunden wenn es sie gegeben hätte. Weniger für die wichtigen Queststellen, die findet man auch so, sondern eher für die Kleinigkeiten am Rand die die Figuren nur kommentieren, einfach um nichts zu verpassen. Es macht aber trotzdem Spass und bringt Erinnerungen an die ersten drei Teile. (Den vierten hatte ich nach 30min ausgemacht).

Michael. (unregistriert) 10. Dezember 2013 - 12:07 #

Ich habe es gerade in 4,5 Stunden durchgespielt. Ohne Tipps und ich habe keinen Dialog abgebrochen. Dafür hat das Spiel insgesamt 5 Mal selbst abgebrochen (Totalabsturz), so dass es sich empfiehlt oft zu speichern (zumindest bei der Mac-Version).

Insgesamt ein ganz kurzweiliges Baphomets Fluch, das sicher besser als Teil 3 + 4 ist. An die Originale kommt es aber nicht ansatzweise ran. Dafür ist das Spiel einfach zu flach und die Charaktere sind zu plump und dümmlich. Die Animationen der Figuren ist, wie von anderen schon erwähnt, ebenfalls nicht zeitgemäß. Wenn man das z.B. mit den Telltale-Spielen vergleicht wirkt Baphomets Fluch wie ein Fan-Adventure.

Trotzdem wurde ich gut unterhalten und für 15 Euro ist es auch ok. Nur würde ich gerne mal wieder ein richtig hochwertiges Adventure spielen. Jetzt liegen meine Hoffnungen auf Dreamfall Chapters...

Grüße
Micha

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22674 - 13. April 2014 - 0:47 #

Hab die erste Episode gerade beendet, wollte das Spiel nicht Monate vor Episode 2 beenden. Außerdem haben mich die Balken gestört, aber seit dem letzten Update wird ja auch 4:3 als Seitenverhältnis angeboten. Da ich mir extrem viel Zeit gelassen habe, stehen auf der Uhr 10 Stunden Spielzeit, aber im normalen Tempo ist das Spiel locker in 5 Stunden zu schaffen. Die geringe Anzahl an Schauplätzen hat mich aber ehrlich gesagt mehr gestört als die Spielzeit. Dass die Prozentangabe sich auf das gesamte Spiel bezieht, ist auch etwas verwirrend.

George kommt stellenweise, z.B. wenn er sich über den Typen von Interpol auslässt, unsympathischer rüber als in den Vorgängern.

Die Hintergründe sind sehr schön gezeichnet, aber die Animationen sind nicht gerade Weltklasse. Ich erwarte ja kein Disney-Niveau, aber Curse of Monkey Island von 1997 als Messlatte wäre schon schön gewesen.

Noodles 21 Motivator - P - 28920 - 18. April 2014 - 16:27 #

Bist du auch im Adventure-Treff-Forum unterwegs? Hab grad ein Déjà-vu beim Lesen deines Kommentars. :D

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22674 - 18. April 2014 - 19:45 #

Ja, mit fast dem selben Nickname. ^^

Noodles 21 Motivator - P - 28920 - 19. April 2014 - 0:12 #

Achso okay. Ich bin dort nicht angemeldet, aber schaue ziemlich oft rein, da ich großer Adventure-Fan bin. :)

Anonymous (unregistriert) 19. April 2014 - 22:50 #

Die Animationen in BS5 gehören tatsächlich zum besten was es im Adventure Genre jemals gab. In vielen Spielen fehlen Animationen, wenn der Charakter irgendwas macht, komplett und wenn doch welche da sind, dann wirkt das oft extrem hölzern oder noch schlimmer. Bei BS5 haben sie immerhin sogar irgendwelche Animatinoen eingebaut wenn die Charaktere nur herumstehen. Diese Virtual Theatre Engine die sie da benutzt haben, gehört zum besten was es derzeit für solche Adventures gibt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 22674 - 20. April 2014 - 15:43 #

Ich fand gerade die Laufanimation recht unnatürlich. Und wenn George jemanden einen Gegenstand zeigt, sieht man den nie?!

People Can Fly (unregistriert) 18. April 2014 - 12:46 #

Gott, die Story dreht sich nur um...
...Gott

Die Geschichte ist sowas mühsam hinkonstruiert und ermüdend mitzuverfolgen. So langsam glaube ich ehrlich gesagt, dass der erste Baphomets Fluch-Teil ein bisschen ein Glückstreffer war und der Herr Cecil einfach nicht der beste Geschichtenerzähler oder Dialogschreiber ist. Das merke ich gerade auch wieder auf die harte Tour beim zweiten Teil, der gegenüber dem ersten imo schon deutlich abfällt. Allerdings war Revolution damals halt auch deutlich größer und hatte Leute wie Steve Ince, die vielleicht ein bisschen mehr Ahnung von Storytelling hatten als Charles. Vor zwanzig Jahren hatten sie ein x-faches an Mitarbeitern und Ressourcen, was man den Spielen natürlich auch anmerkt.

Revolution heutzutage ist selbst nach dürftigen deutschen Maßstäben eine Klitsche (und das meine ich durchaus liebevoll), während man ja 1995/1996 ein gar nicht so unwichtiger Teil der Virginschen Weltbeherrschungspläne war, und mit Revolution, Westwood, den Bleifüßen, Papyrus, den internen Studios (Toonstruck) etc. sahs eigentlich auch ganz gut aus.

Virgin war mir ein recht sympathischer Laden, vor allem von den Genres und Spielen her, die sie beackerten. Dann kam aber dieser missglückte FIFA-Fußball-Angriff, man verpasste den Shooter-Trend etc - und schon gings rasant bergab.

Just my two cents 16 Übertalent - 4216 - 18. April 2014 - 12:54 #

Dann lade ich es mal wieder runter. Habe kurz zu Release reingeschaut, aber dann durch die Ankündigung des Auflösungsupdates und kleinerer Bugs beschlossen das Ding am Stück durchzuspielen.

McSpain 21 Motivator - 26621 - 18. April 2014 - 13:09 #

Danke für den Test. Und jetzt hurtig an die Reviewcopy von Blackwell Epiphany, Benjamin. ;)

Sisko 21 Motivator - 30612 - 18. April 2014 - 13:47 #

Ich fand den zweiten Teil mit dem Fokus auf die Mystery-Elemente gelungener und gut in der Tradition der alten Teile. Die Rätsel sind anspruchsvoller, aber teils schon absurd (Schabe) bzw. fast zu happig (Symbole auf der Tabula). Unterm Strich aber ein würdiger fünfter Teil der tollen Adventureserie!

Leichte Qualitätsmängel in der dt. Sprachausgabe (laut vs. leise, teils falscher Sprecher bei Itembeschreibungen) und ein Bug beim Teleskop schauen, das ich nicht beenden konnte (ich musste erst das Gemälde aus dem Inventar anschauen um den "Zurückpfeil" wieder zu bekommen).

Laziara 16 Übertalent - 4129 - 18. April 2014 - 14:10 #

hatte meinen Spaß für ca 15std. Die 1-2 bugs die vorkamen waren nicht sonderlich störend. Frag mich nur was daraus geworden wäre wenn keine 800000 bei kickstarter zusammen gekommen wären.

Noodles 21 Motivator - P - 28920 - 18. April 2014 - 16:29 #

Na klingt doch alles ziemlich gut und insgesamt 12 Stunden Spielzeit ist ja auch ganz ordentlich. :)

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5800 - 18. April 2014 - 17:18 #

Schöne Wertung — ich freue mich drauf, mein Osterwochenende mit Baphomet und seinem Fluch zu verbringen. :-)

Olphas 24 Trolljäger - - 46674 - 18. April 2014 - 17:49 #

Hab es heut vormittag angefangen. Ich liebe die ersten beiden Teile, 3 und 4 hab ich bisher aber ausgelassen. Der fünfte macht bisher aber einen sehr guten Eindruck. George hat seinen herrlich trockenen Humor auf jeden Fall nicht verloren. :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 10966 - 18. April 2014 - 20:11 #

Ich mochte übrigens Teil 3 auch sehr gerne, trotz einiger nerviger Elemente. Habe es allerdings damals auf der PS2 und nicht auf dem PC gespielt.
Ich hadere mit mir, eigentlich müsste ich BF4 mal nachholen und auch mal das Fan-Adventure 2.5.

immerwütend 21 Motivator - P - 28033 - 20. April 2014 - 15:45 #

2,5 kann man durchaus spielen, ich war sehr positiv überrascht - und tatsächlich enttäuscht, dass es nicht noch viel weiter ging.

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 19. April 2014 - 17:03 #

Also der zweite part ist deutlich kürzer als der erste finde ich. Das mit dem das Georg im zweiten teil überall rumschreit stimme ich voll und ganz zu. Da steht nico 2 meter vor ihm und er schreit sie an als wäre sie 2 km weit weg O.o Die syncro ist im 2 teil also leider nicht wirklich gut gelungen. Verbessern werden sie das wohl eher nicht denke ich.

Cohen 16 Übertalent - 4434 - 19. April 2014 - 17:15 #

Mir kam Part 2 länger vor als Part 1.

BIGIISSxRx 11 Forenversteher - P - 762 - 19. April 2014 - 23:39 #

ich habs leider ziemlich schnell durch gehabt. Und die rätsel waren etwas schwerer. Was ich auch nicht so besonders fand, war das wirklich schnelle ende. Noch ein paar sachen finde ich haben gefehlt in BF 5. Das geheimnisvolle und versteckte spielen. Genauso konnte man nicht sterben in BF 5 was ich schade find. Das war nämlich auch ein feature was BF früher ausgemacht hatte. Über den Gegner hat man auch nicht wirklich viel erfahren. Warum hat er das gemacht?!? was war sein anhaltspunkt das er das weitermachen wollte obwohl er den früheren gehnen ja nie hätte treffen können ?!?

hoschi 13 Koop-Gamer - 1463 - 21. April 2014 - 23:13 #

Viel schlimmer als das Rumschreien ist die Tatsache, dass nachdem jmd z.B. ermordet wurde, George gut gelaunt und freundlich Nico mit "Hey Nico, was machen wie als nächstes" oder so ähnlich anredet. Das geht gar nicht.
Die Story an sich ist mir, vor allem im 2. Teil, auch viel zu konstruiert. Wircklich gut ist das ehrlich gesagt nicht gemacht.
Was ich bei so Mistery Filmen/Spielen am Ende nicht verstehe ist auch: Warum tun die Beteiligten so als wäre nichts geschehen, wenn am Ende komplett übernatürliche Dinge geschehen? Müssten George und Nico sich eigentlich nicht auf der Stelle dem Gnostiker-Glauben anschließen wenn sie sehen dass deren Weltbild richtig ist? Stattdessen werden einfach ein paar flache Sprüche gebracht und das Ding ist zu Ende.

Anonymous (unregistriert) 19. April 2014 - 22:59 #

"Hardware/ZubehörMinimal: Windows XP, 1,6 GHz Prozessor, 1 GB RAM, Grafikkarte mit 256 MB, 3 GB HD"

Echt? Wie bekomt man die 7 GB Spiel auf 3 GB Plattenplatz? :P Und ich meine bei VRAM sei 512 MB das Minimum.

Cubi 17 Shapeshifter - P - 6080 - 20. April 2014 - 21:57 #

Stimmt, die 3GB HD können unmöglich stimmen - bei mir ist der installierte Ordner (GOG-Version) 6,81GB groß. Allerdings scheint das auch ne MULTI5-Version zu sein inkl. aller Audio-Dateien für die unterschiedlichen Sprachausgaben. Beziehen sich diese 3GB vielleicht auf eine einsprachige Version?!

Anonymous (unregistriert) 20. April 2014 - 23:59 #

Bei den HD Hintergründen für alles, bezweifle ich das 4 GB vom Spiel nur Audio sind. :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 318517 - 21. April 2014 - 1:24 #

Melde es doch bitte als Fehler, kannst du auch als Anonymer.

immerwütend 21 Motivator - P - 28033 - 21. April 2014 - 11:34 #

Hab ich doch schon längst ;-)

PatStone99 15 Kenner - 3516 - 22. April 2014 - 17:23 #

Erstaunlich, Benjamins Fazit deckt sich zu großen Teilen mit meiner Rezension bei Steam. Scheinbar ist er auch ein Serien-Freund der ersten Stunde :)

Jadiger 16 Übertalent - 4742 - 23. April 2014 - 18:49 #

lohnt sich die Android Version also auf einem Tablet?

Stefan 11 Forenversteher - P - 657 - 7. Mai 2014 - 14:58 #

Das Ende ist ja ein schlechter Witz und hat mir nachträglich das ganze Spiel kaputt gemacht. Leider fehlt diese Information im Test.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)