Was taugt die PC-Version?

Assassin's Creed 3 (PC)

Die Zeiten sind vorbei, in denen PC-Spieler schon mal ein halbes Jahr auf die Umsetzung eines Assassin's Creed warten mussten. Assassin's Creed 3 startet wie schon Revelations lediglich einen Monat später. Warum die PC-Umsetzung die Konsolenfassungen um Längen schlägt, erfahrt ihr in unserem Test.
Benjamin Braun 26. November 2012 - 20:12 — vor 1 Jahr aktualisiert
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Die bisherigen PC-Umsetzungen von Assassin's Creed-Reihe folgten den Konsolenversionen immer mit größerem Zeitabstand. Der erste Teil etwa  erschien erst ein halbes Jahr später, wenn dafür auch in einer um ein paar Nebenmissionen erweiterten Fassung. Erst Teil 4, Revelations (GG-Test: 8.5) brauchte lediglich vier Wochen mehr, zeigte dafür aber auch nur vergleichsweise dezente Verbesserungen bei der Grafikqualität. Assassin's Creed 3 beweist nun, ebenfalls gut einen Monat nach den Konsolenversionen, dass der knappe Zeitabstand kein schlechtes Omen ist – denn die PC-Version sieht wesentlich besser aus als die "Originalfassungen" für Playstation 3 und Xbox 360.

Für detaillierte Informationen zu Gameplay, Open World und Story empfehlen wir euch die Lektüre unseres ausführlichen Tests zur Konsolenversion, für den Mehrspielermodus könnt ihr unseren separaten Mehrspieltest konsultieren. In diesem Test möchten wir uns auf die Besonderheiten der PC-Version konzentrieren, euch anhand von Vergleichsbilder die technischen Unterschiede darlegen und auf die Steuerung mit Maus und Tastatur eingehen.

Schöne neue Welt
Bei den Bodentexturen hat sich Assassin's Creed 3 auf PC nur leicht verbessert. Bei den Schatten und anderen Effekten liegt es alllerdings deutlich vor den Konsolenversionen.
Die PC-Version von Assassin's Creed 3 lässt die Konsolenfassungen von Beginn an alt aussehen. Schon auf der Einstellung  "minimalen Details" sieht das Spiel eine ganze Ecke besser aus als auf PS3 und 360. Und spätestens, wenn ihr die vier stufenweise regelbaren Einstellungen für Textur-, Umgebungs- und Schattenqualität sowie Auflösung auf das Maximum setzt, werdet ihr die Konsolenversionen nicht mehr sehen wollen. Sowohl in der Nähe als auch in der Ferne erscheinen Details wie Dächer deutlich schärfer und nicht so klobig wie in den anderen Fassungen. Gerade bei den NPCs fallen die Unterschiede ins Gewicht. Während unsere Spielfigur von Charles Lee am Hafen von Boston empfangen wird, ist Lees Gesicht in der PC-Version gut zu erkennen, während es in der PS3-Version klobig, ja beinahe matschig wirkt.

Auch die Licht- und Schatteneffekte übertreffen die von PS3 und 360 deutlich – statt ausgefranster Projektionen gibt es hier knackig scharfe Ränder. Ebenfalls zum Tragen kommt die in drei Stufen einstellbare Kantenglättung. Besonders feinere Details in der Ferne, wie etwa die Takelage der Segelschiffe sind deutlich zu erkennen und kommen ohne sichtbare Treppenbildung aus. Auf die höchste Stufe konnten wir die Kantenglättung allerdings nicht schalten, da ansonsten ständig Grafikbugs auftraten. Ein bereits erhältlicher Patch bereinigte das Problem bei uns nicht.

Ferner profitiert die PC-Version von deutlich knapperen Ladezeiten und zeigt zudem nur sehr selten in der Ferne aufpoppende Objekte. Das hatte Ubisoft Montreal durch clever gesetzte "Sichtbarrieren" zwar bereits auf PS3 und 360 gut kaschiert, in der PC-Fassung ist das Aufpoppen von Bäumen und anderen Details aber auch an Stellen kaum wahrnehmbar, an denen es bislang mehr als offensichtlich war. Bei der Weitsicht hat sich hingegen nur wenig verändert. PC-Connor kann zwar minimal weiter blicken als seine Konsolenzwillinge, aber auch auf Windows-Rechnern verschwinden besonders weit entfernte Objekte irgendwann einfach im Nebel. Keinerlei Verbesserungen gibt es wiederum bei den vorgerenderten Cutscenes. Wir finden, dass Ubisoft die für PC nochmal in einer besseren Version hätte bereitstellen können! Da die meisten Zwischensequenzen hingegen live berechnet werden und klar von den technischen Verbesserungen profitieren, fällt dieser Punkt aber nicht so sehr ins Gewicht.
before
after
Rechts seht ihr die PS3-Version, die kleinere Nachteile bei der Weitsicht hat (hier aufgrund der leicht unterschiedlichen Wetterlage kaum zu erkennen). Objekte wie Häuser verschwinden deutlich schneller im Nebel und selbst auf mittlere Distanz leidet die Texturschärfe.

Gut mit Maus und Tastatur
Wenn bei euch dieses Phänomen auftritt, solltet ihr beim Anti-Aliasing auf die mittlere Stufe zurückschalten.
Assassin's Creed 3 gehört zweifellos zu den vielen Spielen, die auf die Verwendung eines Gamepads zugeschnitten sind. Das merkten wir in der PC-Version allerdings quasi nur in den Menüs, durch die wir mit den Pfeiltasten deutlich besser kommen als unter Benutzung des Point-and-Click-Systems. Im Spiel selbst allerdings kamen wir mit Maus und Tastatur auf Anhieb genauso gut zurecht wie mit dem Gamepad.

Zweifellos liegt das auch daran, dass Kämpfe und Klettern in Assassin's Creed 3 generell noch ein bisschen leichter und einfacher zu bedienen sind als in früheren Serienteilen. In Anbetracht der vielen PC-Portierungen, deren Steuerung nicht intuitiv ist und oftmals alles andere als gut funktioniert, sind wir für diese nahezu gleichwertig umgesetzte Eingabe dankbar. Wer möchte, darf aber natürlich auch die PC-Fassung mit eingestöpselten Xbox-360-Controller spielen.
before
after
Die Playstation-3-Version rechts zeigt zwar dasselbe Bild, zeigt sich aber gerade bei feineren Details wie Gesichtern bereits auf geringe Distanz im Nachteil.

Autor: Benjamin Braun (GamersGlobal)

Benjamin Braun
Assassin's Creed 3 lebt noch mehr als die Vorgänger von seiner riesigen, schönen, ganz überwiegend glaubwürdigen Spielwelt. Ich würde zwar nicht behaupten, dass mich die deutlich besser aussehende PC-Version jetzt tiefer in Connors Abenteuer ziehen würde, aber mit der Rechenknechtfassung wird es einfach noch eine Weile länger dauern, bis ich mich am Grenzland in Assassin's Creed 3 satt gesehen habe.

Nach vielen mäßig umgesetzten Portierungen der letzten Jahre freut es mich sehr, dass Ubisoft nicht auf diesen Zug aufspringt und nur eine Art "Konsolen-Emulation" als PC-Spiel verkauft. Gut auch, dass die Entwickler sogar eine beinahe gleichwertige PC-Steuerung eingebaut haben. Wo ich mich sonst nämlich bei PC-Fassungen von Konsolenspielen fast immer zum Griff zum Gamepad genötigt sehe, komme ich hier mit Maus und Tastatur genauso gut voran. Das eigentliche Spiel ist auch in Assssin's Creed 3 (PC) eine Wucht, verdient aber aufgrund der besseren Grafik keine höhere Bewertung.

 Assassin's Creed 3
Einstieg/Bedienung
  • Kinderleichte Bedienung
  • Eigene Aktionen im Kampf können noch in ein Blocken umgewandelt werden, wenn ein Gegner zum Hieb ansetzt
  • Schiffskämpfe gut steuerbar
  • Faire Rücksetzpunkte
  • Einzelne "Erinnerungen" jederzeit wiederhol- und optimierbar
  • Klettern fast schon zu einfach
  • Effektives Kämpfen oft auch "ohne richtiges Hinsehen" möglich
  • Das Herstellen von Gegenständen und Befüllen von Konvois ist eine spielerstrafende Analogstick- und Button-Orgie direkt aus der untersten Hölle allerschlechtesten Spieldesigns
Spieltiefe/Balance
  • Enorm viel zu tun
  • Enorm viel zu entdecken
  • Gut 30 Stunden Spielzeit bei "gesundem Mix" aus Open World und Kampagne, aber auch rund 60 Stunden möglich (reine Kampagne: etwa 10 Stunden)
  • Sammel-Aufgaben führen teils zu echten Zusatzmissionen
  • Tolle "Siedlungsaufträge" erwecken Davenport zum Leben
  • Hauptmissionen sehr abwechslungsreich
  • Vielfältige optionale Aufgaben
  • Schiffskämpfe sind ein echtes Spielspaß-Plus
  • Wendungsreiche Story mit guter Charakterentwicklung
  • Waffenvielzahl wirkt übertrieben, da man auch mit den Anfangswaffen durchkommt
  • Forts lassen sich zu einfach erobern, neue Besatzung "undankbar"
  • Handelssystem nicht durchdacht
Grafik/Technik
  • Scharfe, detaillierte Texturen bei Charakteren und Gebäuden
  • Auch weit entfernte Details noch scharf (PC)
  • Schöne Umgebungseffekte wie Nebel, Regen, Schneefall
  • Sturmfluten und Wellenberge spielen in Seeschlachten eine taktische Rolle
  • Dynamischer Schattenwurf ohne Sägezähne (PC)
  • Wechsel zwischen Sommer und Winter
  • Wir sind im Tiefschnee langsamer und lassen deutliche "3D-Spuren" zurück
  • Spielwelt wirkt authentisch
  • Auch auf PC teils etwas undetaillierte Landschaftstexturen (aber merklich besser als auf Konsole)
Sound/Sprache
  • Stimmungsvolle Hintergrundmusik
  • Breite, vielschichtige Geräuschkulisse
  • Ausrufe der NPCs, teils mit Feedbackfunktion (bei Schiffskämpfen)
  • Sehr gute deutsche Sprecher
  • Sprache teils schwer verständlich (in einigen Cutscenes, auf Xbox schlimmer als auf PS3, per Optionen korrigierbar)
Multiplayer
Siehe separaten Multiplayer-Test.  
Partner-Angebote
Amazon.de Aktuelle Preise (€): 15,00 (PC), 20,00 (360), 15,50 (WiiU), 25,90 (PS3)
Gamesrocket Aktuelle Preise (€): 17.95 (Download) 15.26 (GG-Abonnenten)
Gamecards: Xbox, PS
Userwertung
8.1
Registriere dich, um Spiele zu bewerten.
Action
Schleich-Action
ab 16 freigegeben
18
Ubisoft Montreal
Ubisoft
31.10.2012
PCPS3WiiU360
Screenshots
Videos
Mehr zum Thema
Artikel
News
Benjamin Braun 26. November 2012 - 20:12 — vor 1 Jahr aktualisiert
El Crasso (unregistriert) 26. November 2012 - 20:36 #

Hm, zu Beginn heißt es, dass die PC-Fassung die Konsolenversionen "um Längen" schlägt und im Meinungskasten ziehen die Verbesserungen den Autor nicht wirklich tiefer ins Geschehen rein. Was denn nun?

Dann schreibt doch im Intro, dass die PC-Version nur graphisch deutlich besser ist und macht nicht solch ein dickes Fass auf, das ihr dann nur teilweise füllt.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 150888 EXP - 26. November 2012 - 21:23 #

Wo ist da der Widerspruch? Im Umkehrschluss heißt das nur, dass die deutlich bessere Grafik es nicht zu einem besseren Spiel macht.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 259974 EXP - 26. November 2012 - 21:27 #

Das sind einfach zwei unterschiedliche Aussagen, subjektiv gegen objektiv. Aber ja, um das anscheinend mögliche Missverständnis nicht entstehen zu lassen, dass die PC-Version womöglich zusätzliche Spielinhalte hat, wäre ein "grafisch um Längen" klarer.

bekommen (unregistriert) 26. November 2012 - 20:49 #

Pech nur dass 95% extreme Performance-Probleme mit AC3 haben, dank grottenschlechter Portierung!

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2564 EXP - 26. November 2012 - 20:53 #

Yeah! Ich gehöre zu den 5%. Ist schon klasse wie leicht sich solch Zahlen in den Raum werfen lassen, gell?

Makariel 17 Shapeshifter - Abo - 8732 EXP - 26. November 2012 - 21:15 #

95% ist doch viel zu niedrig, weiß doch jeder das 207% totale Performanceprobleme haben, vor allem zwischen 3 und 4 Uhr Nachmittags und bei Vollmond.

Flitzefisch 16 Übertalent - Abo - 4967 EXP - 26. November 2012 - 21:52 #

Katastrophaler Zustand . . . muss an dem hohen Hexenaufkommen bei Vollmond liegen. Ich frage mich was die anderen 12% in dieser Zeit spielen und ob sie auch so wenig Spaß haben. ;-)

avalonash 12 Trollwächter - 900 EXP - 26. November 2012 - 23:20 #

31% aller Statistiken sind eh frei erfunden und die restlichen 69% drehen sich nur um Sex ^^

Admiral Anger 21 Motivator - Abo - 25690 EXP - 28. November 2012 - 2:25 #

http://www.explosm.net/db/files/Comics/Rob/statistics.png \o/

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1357 EXP - 27. November 2012 - 0:49 #

Cool ich auch was haben wir nur für ein Glück.
Aber mal zum Thema:
Super Test ,gutes Game leider nur schon durch und die Seeschlachten haben mir persönlich sehr zugesagt.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2182 EXP - 26. November 2012 - 22:16 #

Wirklich? Weshalb sollte das Spiel schlechter portiert sein als die 4 Spiele davor? Bei mir liefen die alle erstklassig.

Falcon 16 Übertalent - 4573 EXP - 27. November 2012 - 3:15 #

Neue Engine bzw. genauer gesagt eine stark modifizierte Engine.

Und bevor wieder die Profi-Statistiker hier antanzen, einige fundierte Fakten zur Performance:
http://www.computerbase.de/news/2012-11/eigene-benchmarks-zu-assassins-creed-iii/
http://benchmark3d.com/assassins-creed-3-benchmark

blobblond 18 Doppel-Voter - 12641 EXP - 26. November 2012 - 23:53 #

Vielleicht sollte man seinen C64 ein wenig mehr RAM spendieren,so 128byte reichen vollkommen für AC 3,

patt 14 Komm-Experte - Abo - 2040 EXP - 26. November 2012 - 23:58 #

Hat jemand vergessen den Troll zu füttern *lach*

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 20776 EXP - 26. November 2012 - 23:58 #

Hmm, mein Rechner ist nicht der allerneuste, aber das Spiel läuft super bei mir und sieht wirklich schön aus. Vielleicht nicht so sehr rein von der Technik her, aber das sieht alles so stimmig aus, das mich das überhaupt nicht stört. Ich hab bisher nicht einen Absturz und keine nennenswerten Ruckler gehabt. Alles super. Und mit Maus und Tastatur lässt es sich ebenfalls sehr gut steuern. Ich bin voll zufrieden.
Toll, das ich zu den 5% zu gehören scheine! ;)

Jadiger 15 Kenner - 3180 EXP - 28. November 2012 - 0:04 #

Amd wiedermal und nur mal so auf 720p läuft auf jeden Rechner. Nur wenn man alles anhat braucht man schon eine 560ti oder vergleichbares.

Bei Hitman ist der unterschied zwischen PC und Konsole schon fast zu groß kann nur sagen so sollte next Gen. Games aussehen.

Deadpool 12 Trollwächter - Abo - 1072 EXP - 26. November 2012 - 21:10 #

Also nach mehrtägigem spielen kann ich wohl sagen, dass ich zu den 5% gehören die keine Performance Probleme haben, aber offensichtlich zu den 100% die bei voller Kantenglätten unsagbar hässliche Grafikfehler mit ansehen müssen.

Desweiteren kann ich dem "Klettern fast schon zu einfach" Minuspunkt nur zum Teil beipflichten: bis ich dahinter gestiegen bin wie man diese Bäume, die teilweise als Aussichtspunkte gelten richtig hinaufklettert vergingen einige Tode bzw. Desynchronisationen. Und selbst jetzt da ich weiß wie man es richtig macht passiert es doch noch ab und zu, dass ich diesen verflixten Sprung nicht hinbekomme und Conner ungebremst auf den Boden aufschlägt. Aber das wäre natürlich andererseits auch wieder ein Minuspunkt, da gleicht sich das wohl aus...

patt 14 Komm-Experte - Abo - 2040 EXP - 26. November 2012 - 21:14 #

Ich habe heute angefangen zu spielen und muss sagen es läuft sogar flüssiger als der Vorgänger.

patt 14 Komm-Experte - Abo - 2040 EXP - 26. November 2012 - 21:34 #

"Wieder so ein geiler Test auf den sich alle PC-Besitzer einen runterholen können"
finde ich jetzt gegenüber den weiblichen Lesern diskriminierend ;-).

Mal ganz abgesehen davon bleibt das Spiel (außer der Grafik) auf der Konsole und dem Pc das Gleiche.Ich spiele das Spiel trotz guter Maus und Tastatur Steuerung mit dem xbox Pad.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 EXP - 26. November 2012 - 21:42 #

Also ich fühle mich dadurch nicht diskriminiert.

Falcon 16 Übertalent - 4573 EXP - 27. November 2012 - 3:20 #

Trotz des Satzes steht es Frauen natürlich auch frei zu Masturbieren, wenn gewünscht...

patt 14 Komm-Experte - Abo - 2040 EXP - 26. November 2012 - 22:02 #

War ja auch ironisch gemeint.Tatsache ist das sich spielerisch die Konsolenversionen nicht von der Pc Fassung unterscheiden.ok der Satz "Und spätestens, wenn ihr die vier stufenweise regelbaren Einstellungen für Textur-, Umgebungs- und Schattenqualität sowie Auflösung auf das Maximum setzt, werdet ihr die Konsolenversionen nicht mehr sehen wollen"
hat natürlich in einem Test eigentlich nix verloren das schürt nur wieder das Konsolen VS Pc gehate.

Razyl 18 Doppel-Voter - 9091 EXP - 26. November 2012 - 22:14 #

Wobei er da nicht einmal Unrecht hat. Die PC-Version sieht um einiges besser aus als die fast schon im Vergleich angestaubte Konsolenversion.

patt 14 Komm-Experte - Abo - 2040 EXP - 26. November 2012 - 22:34 #

Natürlich tut sie das nur hätte ein Einfaches die Pc Version ist den Konsolen Versionen grafisch überlegen gereicht.

MaxSchmerz (unregistriert) 26. November 2012 - 22:51 #

Na, lust auf einen Gra-fik. ;)

patt 14 Komm-Experte - Abo - 2040 EXP - 26. November 2012 - 23:00 #

Na der war jetzt aber flach das kannst du sicher auch besser ;-)

Burny 10 Kommunikator - 526 EXP - 26. November 2012 - 22:14 #

Ich kann irgendwie nicht verstehen warum die die steuerung "vereinfacht" haben
was war schlecht daran normal rennen zu können und einen sprint/kletter modus zu haben?
ständig wenn ich jetzt abhauen will springt mir dieser verdammte connor auf nen zaun oder sonst ne stufe und braucht eine ewigkeit bis er wieder runter springt -.-'
wäre er einfach drum rumgelaufen wie ich eigentlich wollte wär ich schon 10m weiter :/

roshi 13 Koop-Gamer - 1463 EXP - 27. November 2012 - 0:51 #

jub genau die Erfahrung habe ich auch gesammelt. Stört schon ziemlich.

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4558 EXP - 26. November 2012 - 22:33 #

Ich schwöre weiterhin auf mein Gamepad. Schon Teil 2 war einfach angenehmer damit, eben auch am PC. Ist ja auch nicht wirklich tragisch, wenn manche Subgenres separate Eingabegeräte bevorzugen, siehe Renn- oder Fußballspiele.

Subtrahierer 11 Forenversteher - 741 EXP - 26. November 2012 - 23:28 #

Obwohl ich AC2 und Brotherhood auf PS3 gespielt hab, kam bei AC3 nur noch die PC-Version in Frage. Das Setting gefällt mir besser als erwartet. Macht bisher wirklich viel Spaß das Spiel :).

Jammern auf hohem Niveau kann man halt über zu viel Rumgerenne und z.B. das alle Aussichtspunkt-Bäume ganz genau gleich aufgebaut sind. Auch die kleinen Kirchen mit Aussichtspunkt sind identisch.

roshi 13 Koop-Gamer - 1463 EXP - 27. November 2012 - 0:36 #

Ich spiele es auch dem PC und es macht mir viel Spaß, nachdem ich bei Revelations wirklich wenig antrieb zum durchspielen habe, machts hier wieder richtig Laune.
Nur kommt es mir so vor als würde Conner sich viel mehr beim Klettern verhaspeln als es Ezio getan hat. Ich bleibe wirklich häufig an Kanten hängen oder klettere beim vorbei rennen an Kisten versehentlich darauf. Das habe ich so von den anderen Teilen nicht in Erinnerung.

Auch beim Kampf leidet die PC Version bei mir unter ein Paar Bugs, so kommt es wirklich häufig vor das Gegnerische Schläge mir nicht angezeigt werden.

habt ihr ähnliche Erfahrungen gesammelt?

lichee 15 Kenner - 3199 EXP - 27. November 2012 - 0:50 #

danke!!

FPS-Player 15 Kenner - 3472 EXP - 27. November 2012 - 8:54 #

Super! Mal wieder ein tolles Beispiel dafür, was der PC (grafisch) kann und durchaus immer noch an den "aktuellen" Konslen vorbeirennt. Und dann heult irgendein Depp von Ubi-Soft (oder wer immer das war) rum, weil er keine neue Kosolengeneration bekommt...

Koppler 10 Kommunikator - 386 EXP - 27. November 2012 - 9:42 #

Aber er hat doch Recht.

Es wird zeit das die neue Generation an Konsolen kommt.

Es ist nun mal so das die Möglichkeiten an Graphic ausgereitzt sind und der PC darunter leiden muss da die meisten Hersteller für die Konsolen programieren und dann nur umsetzen.

Klar schaut es meistens auf dem PC noch ein wenig besser aus aber es könnte bei weitem besser sein wenn die Konsolen mehr leisten könnten.

Soweit wie ich mitbekommen habe wir MW4 auf einer neuen Graphicengine aufbauen also kann man damit Rechnen das um die Zeit schon die neue X-Box raus ist.

Sagen wir die Hoffnung stirbt zuletzt.

Just my two cents 14 Komm-Experte - 2564 EXP - 27. November 2012 - 9:56 #

"Leiden" ist relativ.
Ich bin mit der aktuellen Grafik zufrieden und eigentlich ganz glücklich mit der Tatsache, dass dieser Aufrüstwahn seit ein paar Jahren massiv zurückgegangen ist und ich zuletzt vor einem Jahr Geld für eine neue CPU und Grafikkarte investiert habe und die noch mehr als Dicke ausreichen... ;)

Jadiger 15 Kenner - 3180 EXP - 28. November 2012 - 0:14 #

Denke auch deswegen ja mal DX11 versuchen mit der PC version müssen ja mal üben. Wenn sie schon Jahre nur Dx9 gemacht haben aber wird auch bestimmt noch auf der 360 kommen und PS3 alleine wegen der anzahl der Konsolen.

Jadiger 15 Kenner - 3180 EXP - 28. November 2012 - 0:08 #

Die neue Generation gibt es aktuell schon auf dem PC was erwarten die Leute den? DX11 effekte ist das ende der Fahnenstange mehr kann auch eine PS4 nicht.

Benni180 16 Übertalent - 4763 EXP - 27. November 2012 - 9:54 #

tja wenn auf PC nicht nur raubkopien im umlauf wären würden die entwickler da auch mehr arbeit reinstecken..

FPS-Player 15 Kenner - 3472 EXP - 27. November 2012 - 10:01 #

Stimmt. Deswegen sieht man in den Börsen auch mindestens genausoviele Konsolengames als Raubmordkopie...

Falcon 16 Übertalent - 4573 EXP - 27. November 2012 - 18:49 #

Dumm nur, dass Statistiken aus der "Szene" beweisen, dass Konsolen-Titel um ein vielfaches mehr kopiert werden... Dürfte auch logisch sein, sind ja auch weiter verbreitet.
Dein Argument ist also unsinnig...

Alex1975 19 Megatalent - 18467 EXP - 28. November 2012 - 11:09 #

Ach deswegen hat sich Diablo 3 mehr als 10 Millionen mal verkauft ^^ Oder Wargaming sich die Hände am Lagerfeuer mit Dollars reibt. Oder Valve wieder Millionen durch den Verkauf von Steamgames eingenommen hat ;) Deswegen sind ja nur 50 Millionen Steam User in den letzten 30 Tagen an gewesen und Sonntags die 6 Millionen gleichzeitig on ;)

Fakt ist einfach, das PC-Spieler keine Lust mehr haben Konsolenports zu kaufen. Raubkopien gehen im PC-Sektor sogar stark zurück, da die Leute auch auf Xbox umgeschwenkt sind. Halo 4, Gears 3 usw waren alle lange vor Release als Kopie erhältlich. Die Strategie PC-Spiele später zu bringen als die Konsolenversionen hat sogar den PC geholfen, da die Meute sich die Konsolenversion gezogen hat.

Das sich Call of Duty auf PC schlechter verkauft hat zwei Ursachen. Zum einen eben die Konsolenports die keiner mehr will oder CoD einfach seit Modern Warfare 1 einen schlechten Ruf am PC hat. Call of Moorhuhn zb. Zum anderen sind 2 Millionen Verkäufe da sogar noch als gut einzuordnen. Könnte viel niedriger sein. Das es kein Diablo 3 schlägt liegt einfach daran, das man von Shootern genug hat. Irgendwann mal langts einfach. Diablo 3, Torchlight 2, Skyrim, Kickstarter-Spiele. Die Käufer sind da - nur sind die halt wählerischer und kaufen nicht jedes Hype Game (GTA, COD usw.)

Mclane 17 Shapeshifter - Abo - 7781 EXP - 27. November 2012 - 11:04 #

Also ein gutes Spiel das auch noch gut assieht. Wenn es ein wenig preiswerter geworden ist, werde ich es mir kaufen.

Pitzilla 17 Shapeshifter - Abo - 8681 EXP - 27. November 2012 - 12:53 #

Mhhh, der Artikel fängt damit an, dass die PC-Version die Konsolenfassung um Längen schlägt und endet damit, dass es keine höhere Wertung gibt, weil es im Wesentlichen "nur" hübschere Grafik ist?
Passt in meinen Augen irgendwie nicht zusammen. Dann schreibt lieber, "Warum die PC-Umsetzung die Konsolenfassungen GRAFISCH um Längen schlägt, erfahrt ihr in unserem Test."
An Hand der Vergleichsbilder kann ich so dramatische Unterschiede gar nicht sehen. Im Gegenteil, im oberen Bild find ich die Bäume der PS3 Fassung "dichter" und schöner.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 259974 EXP - 27. November 2012 - 16:40 #

Dein Kommentar fügt dem allerersten unter diesem Artikel nicht wirklich viel hinzu, findest du nicht? Zumal es dazu schon eine Antwort gibt.

Mit den Vergleichsbildern ist das immer so eine Sache, sie können selten alle Unterschiede abbilden, auch wenn wir unser Bestes tun. Im Zweifel bitte der Textbeschreibung glauben.

Jadiger 15 Kenner - 3180 EXP - 28. November 2012 - 0:10 #

Ich bin aber echt gespannt ob es am anfang der neuen Konsolen wenn es Ps3 und PS4 Version gibt ob dann auch die gleiche Wertung kommt.
Weil meiner ansicht ist Grafik durchaus ein großer Spaß Faktor und sollte ein Spiel besser machen wie eine andere Version.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 259974 EXP - 28. November 2012 - 13:56 #

Das trifft sicher in manchen Fällen zu. Aber ich hab ja nun AC3 auf der PS3 durchgespielt: Das ist doch trotzdem eine gute Grafk! Jetzt ist sie auf dem PC noch besser, aber das macht aus unserer Sicht nicht das Spiel an sich besser.

Wenn du durch, keine Ahnung, höhere Weitsicht spielerische Vorteile hättest (ohne dadurch es zu einfach zu haben), wenn eine vorher durchwachsene Grafik plötzlich gut aussieht -- dann würde sich eine Aufwertung schon eher rechtfertigen.

Von diesen Spielereien einiger Multiformat-Magazine (PS3 78, Xbox 79) halte ich nichts, wir haben ja bewusst ein Halbnotensystem 1 bis 10.

Jadiger 15 Kenner - 3180 EXP - 28. November 2012 - 0:19 #

Ihr schreibt das es keine Verbesserung der Zwischensequenzen gibt das stimmt nicht. Steht auch in einigen anderen Artikeln die Texturen sind Schärfer und sehen insgesamt besser aus. ich finde dort merkt man den größten unterschied überhaupt und damit steh ich nicht alleine da.

Benjamin Braun Redakteur - Abo - 150888 EXP - 28. November 2012 - 1:02 #

Wir reden von den vorgerenderten Cutscenes und nicht von den live berechneten, die du sicherlich meinen wirst. Müsste im Text auch direkt im Satz drauf klar zum Ausdruck kommen.

Peter (unregistriert) 3. Dezember 2012 - 0:03 #

Auf Metacritic hat das Spiel meiner Meinung nach völlig zurecht nur einen User Score von 6.8. erst einmal hat es die gleichen Schwächen wie die Vorgänger: simpelst Kampfsystem.
Runter fallen?
Mission Impossible!
Anspruch? Dass einem der Arsch beim Spielen nicht gestreichelt wird, ist alles.
Fehlende Weiterentwicklung wird heutzutage wohl nicht mehr bestraft. Ich kann mich an eine Zeit erinnern da gabs schon für Abzug, wenn der zweite Teil mehr vom Gleichen war und hier meckert man nicht mal über das Beibehalten von Schwächen. Spielmechanik zählt für die heutige Bewertung offenbar nichts mehr. Ist mir unbegreiflich, wie man daran gefallen finden kann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang