Mick auf Achse

American Truck Simulator

Test von Mick Schnelle / 5. Februar 2016 - 22:31 — vor 20 Wochen aktualisiert
Steckbrief
LinuxMacOSXPC
Simulation
Berufssimulation
ab 0 freigegeben
3
SCS Software
rondomedia
03.02.2016
Link
Amazon (€): 15,20 (PC)
Gamesrocket (€): 13.95 (Download) 12.56 (GG-Premium)
Zuviel Hektik schadet nur! Meint zumindest unser Senior-Tester Mick Schnelle und brummelt gern gemütlich mit seinem Laster durch die Pampa. Die befindet sich diesmal in Kalifornien und Nevada, wo Mick sein Glück zwischen San Franzisco und Las Vegas sucht.
American Truck Simulator ab 15,20 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Sie sind bei „echten Spielern" verpönt und verlacht. Gelten unter "coolen Checkern“ als Zeichen für einsetzende Demenz. Und doch gehören sie zu einem extrem beliebten Genre. Die Rede ist von den zahllosen Technik- und Berufssimulationen, die in den Elektromärkten dieser Welt ganze Regalwände füllen. Ihr Spektrum reicht vom Bauernhofbetreiber übers Jägerhandwerk bis hin zum Speditionsgeschäft an vorderster Front, sprich: in der Fahrerkabine. Gerade das Brummifahren erfreut sich hierzulande vieler Freunde. Sie reißen in ihrer Freizeit gern etliche Kilometer Autobahn herunter, um Röhren von Prag nach Köln zu befördern oder Bagger von Stockholm nach Turin. Platzhirsch unter den Trucker-Simulationen sind seit über einem Jahrzehnt die Spiele von SCS Software aus Tschechien. Allen voran der Euro Truck Simulator 2. Mit dem American Truck Simulator aus dem selben Haus geht es nun ab über den großen Teich. Wir haben Gas gegeben.
 

Schnurrend gen San Francisco

Sonnenuntergang in San Francisco… und enges Gedrängel auf der Brücke.
Es ist gegen 20 Uhr. Unser Truck zuckelt mit schnurrender Maschine gen San Francisco. Nach einem kurzen Stopp an der Mautstelle geht es über die Oakland Bay Bridge und uns präsentiert sich ein toller Anblick: Sonnenuntergang über der Bay-Area! Dabei war der Start der Tour ein paar Spielstunden früher in Las Vegas in der prallen Mittagssonne schon sehenswert. Ja, man erkennt schnell, dass uns die ersten Touren im American Truck Simulator direkt nach Kalifornien versetzt. Wo es schöne Städte, aber auch dröge Wüsten und teilweise ganz schön verlotterte Winzsiedlungen gibt. Das Fahrgebiet umfasst zusätzlich noch das benachbarte Nevada, wo Las Vegas tatsächlich die einzige sehenswerte Metropole darstellt. Im Hauptprogramm-Preis von 20 Euro inbegriffen ist auch noch Arizona, das als DLC nachgeliefert werden soll. Wann, das weiß selbst beim Hersteller in Prag derzeit noch niemand.
 

Double Fine Zone

Nach ein wenig Sightseeing jetzt mal ans Eingemachte: Was unterscheidet den American Truck Simulator, abgesehen vom Gebiet, denn nun vom Europa-Pendant? Die Antwort lautet kurz und knapp: nichts wesentliches! Wer einen echten Nachfolger erwartet hat, sieht sich enttäuscht. Spielerisch sind die beiden Spiele absolute Zwillinge. Selbst sämtliche Menüs gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Hüben wie drüben sucht ihr euch Touren von A nach B aus, setzt euch ins Fahrerhaus und versucht möglichst keine Unfälle zu bauen oder beim zu Speeding erwischt zu werden, während ihr mit Countrymusik im Ohr über die Highways zuckelt. Keine Panik: Wem das Cowboygejodel auf die Nerven geht, findet sicherlich bei einem der anderen voreingestellten Internetsender was Passendes. Oder er kann auch die eigene MP3-Sammlung ins Spiel integrieren. Zurück zu den Verkehrsvergehen. Die  ziehen stets empfindliche Geldstrafen nach sich, die vom verdienten Lohn sofort abgezogen werden.
 

Bitte wiegen

Guck an, was Neues. Immer wieder mal muss unser Laster zur Lastkontrolle.
Moment, mögen Kritiker angesichts unserer gerade getätigten Nichts-Aussage einwerfen in Sachen Neuerungen, was ist denn mit den neuen Lkw-Waagen? Richtig, neuerdings melden sich die Behörden unterwegs schon mal und fordern euch auf, zu einer der Wiegestationen zu fahren, die überall an der Strecke zu finden sind. Dort wird überprüft, ob der Truck nicht zu schwer beladen ist. Keine Ahnung, ob es sowas in Amiland wirklich gibt. Auswirkungen haben diese Wägungen aber nicht. Denn es besteht gar keine Möglichkeit, den Wagen zu überladen. Das ist also eher ein dekoratives Element, das dem Ambiente dient.

Auch im American Truck Simulator ist das Geldverdienen letztlich nur dazu da, sich irgendwann einen eigenen Truck zu leisten und fortan komplett in die eigene Tasche zu wirtschaften. Allerdings muss der selbstständige Spediteur auch sämtliche Mautgebühren, den Sprit sowie Wartung und Reparatur für den oder die Laster selbst bezahlen. Ist genug Kohle zusammengekommen, lohnt es sich immer, die eigene Garage auszubauen oder neue Filialen in anderen Städten zu errichten. Die dort eingesetzten Angestellten arbeiten fortan völlig eigenständig und bessern so das Firmenkonto kräftig auf. All das ist nichts Neues, steigert aber auch auf amerikanischen Straßen die Motivation ungemein, nach und nach das gesamte Gebiet vollständig zu erkunden. Allerdings ist die Karte trotz zweier großer Bundesstaaten im Vergleich zu ganz Europa doch recht übersichtlich. Wir hatten trotz gemütlicher Spielweise binnen drei Tagen alles gesehen.
 
Anzeige
Viva, Las Vegas! Die Engine ist zwar sehr angestaubt, aber immerhin schafft sie es, dichten Verkehr darzustellen.
Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
Jörg Langer Chefredakteur - Premium - 312973 EXP - 5. Februar 2016 - 22:31 #

Viel Spaß beim Lesen!

TheBlobAlive 15 Kenner - Premium - 2865 EXP - 5. Februar 2016 - 22:43 #

Also das einzige was daran interessant für mich daran ist, ist dass man die eigene MP3 Sammlung integrieren kann^^!
Danke für den Test, mal was anderes!

Vidar 18 Doppel-Voter - 11733 EXP - 5. Februar 2016 - 22:55 #

Einzig wirklich negative ist für mich auch die Engine, die war schon beim ersten 18 wheels of Steel im Einsatz und ist dementsprechend alt (15 Jahre). Da mein ich gar nicht das optische sondern auch die Performance, ich komm vor allem in Städten selten über 30fps. Und dabei ist es egal was ich da einstelle, ob alles auf niedrig oder alles auf hoch mit 400%scaling... kein Frame Unterschied. Warum? Keine Ahnung, ich versteh es nicht xD

Ansonsten ja Umfang wird noch, hat beim ETS ja auch etwas gedauert und dieser war damals sogar teurer. Bei dem ist auf SCS verlass ansonsten gibt es noch die Mod-Community :)

Aktiva-tor (unregistriert) 6. Februar 2016 - 3:31 #

Weil man die Frames auch festnageln kann xD
Schalte vielleicht mal Vsync ab :)

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10104 EXP - 5. Februar 2016 - 23:20 #

So richtig hat der Test aber leider nicht rübergebracht, warum man sowas spielen sollte. ;)

Mick Schnelle Freier Redakteur - Premium - 5343 EXP - 5. Februar 2016 - 23:31 #

wie wärs damit?
„Wem es also Freude macht, über die oft bis zum Horizont schnurgeraden US-Highways und -Landstraßen zu zuckeln, wer nach und nach das eigene Transportunternehmen aufbauen will und auch auf 600 Meilen langen Fernfahrten nicht die Freude am Lkw-Verkehr verliert, findet hier ein neues Betätigungsfeld jenseits der europäischen Autobahnkultur."
...

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10104 EXP - 5. Februar 2016 - 23:44 #

Also "wer an Dingen Freude hat, die eigentlich keinen Spaß machen" ... ;)

jqy01 15 Kenner - 3236 EXP - 6. Februar 2016 - 0:24 #

z.B. an dem x-ten Zombie/Survival/Open World/EarlyAccess-Klon :)

rammmses 18 Doppel-Voter - Premium - 10104 EXP - 6. Februar 2016 - 0:34 #

Touché

Roland Austinat Freier Redakteur - 3288 EXP - 6. Februar 2016 - 2:20 #

Bruder Mick, als Wahlamerikaner hab ich hier geschmunzelt:

"Keine Ahnung, ob es sowas in Amiland wirklich gibt."

War Google gerade kaputt? ;)

CrazyChemist 14 Komm-Experte - Premium - 2010 EXP - 11. Februar 2016 - 18:31 #

Ich fahre taeglich auf dem Weg zur Arbeit an etwa 4 dieser Stationen vorbei (fahre durch 2 Bundesstaaten), ich habe auch milde geschmunzelt ;)

Hanseat 12 Trollwächter - Premium - 997 EXP - 6. Februar 2016 - 13:15 #

Wäre mir auch neu, dass ein Test, das zwingend tun muss. Testen = Informieren?

Olphas 24 Trolljäger - - 46336 EXP - 5. Februar 2016 - 23:32 #

Ich kann normal mit solchen Simulationen auch überhaupt nichts anfangen, aber mit dem ETS2 hab ich dann doch erstaunlich viele schöne Stunden verbracht. Das hat sowas schön meditatives. Ich hab mir den American Truck Simulator auch gleich gekauft, aber bisher nur ein paar kleine Touren gemacht. Es ist eigentlich echt noch mal genau das gleiche Spiel in anderer Umgebung, nur mit (bisher) weniger Inhalt. Trotzdem macht es mir durchaus wieder Spaß. Einzige nennenswerte Änderung, die mir bisher aufgefallen ist, ist die Möglichkeit die Schwierigkeitsgrade für die Stellplätze auszuwählen und dabei auch gleich einschätzen zu können, wo der Hänger hin muss. Manche sind halt echt fies und wenn man da keine Lust zu hat, muss man jetzt nicht gleich aufgeben sondern kann sich auch einen einfacheren Platz für weniger XP zuweisen lassen.

Suzume 13 Koop-Gamer - 1785 EXP - 5. Februar 2016 - 23:35 #

Truck-Simulator. Ein Nischenprodukt zum Mid-Budget-Preis. Und da wird gemeckert, die Grafik wäre nicht zeitgemäß?
Ich erwarte da auf jeden Fall keine GTA V Mod. Die Millionen müssen die Prager erstmal haben, um darüber nachzudenken, sie in sowas wie eine bessere Grafik zu verpulvern.

pbay 16 Übertalent - Premium - 4735 EXP - 6. Februar 2016 - 0:38 #

Meckern? Ich nenne es informieren.

Vidar 18 Doppel-Voter - 11733 EXP - 6. Februar 2016 - 9:07 #

Naja die Engine ist halt wirklich schon alt, das merkt man auch und kann man auch kritisieren.
Dass es trotzdem deutlich besser aussieht wie die meisten andren möchtegern Simulationen spricht halt nicht gerade für die andren ^^

jqy01 15 Kenner - 3236 EXP - 6. Februar 2016 - 0:25 #

Ich bleib erstmal bei ETS2. Das USA-Szenario spricht mich nicht wirklich an und an den Promods-Mod kommt momentan eh nichts ran. Die Straßen besonders die Autobahnen sind bei Promods schön gestaltet und vor allem mit Wiedererkennungseffekt für jemanden, der da öfters auch in der Realität langfährt.

aiwan4 10 Kommunikator - 495 EXP - 6. Februar 2016 - 0:29 #

Mit bald drei Kindern werde ich nie auch nur annähernd Zeit haben so etwas zu spielen

jqy01 15 Kenner - 3236 EXP - 6. Februar 2016 - 0:33 #

Also da gibt es doch ganz andere zeitfressendere Genres. Meiner Ansicht nach bietet sich gerade ETS/ATS für alle diejenigen an, die nur wenig Zeit haben und für 30 Minuten entspannen wollen. In der Zeit bekommt man mindestens eine Tour gefahren und wenn nicht, kann man jederzeit speichern.

John of Gaunt Community-Moderator - Premium - 49747 EXP - 6. Februar 2016 - 0:48 #

So würde ich das auch einschätzen. Wenn man was beruhigendes haben mag, das man auch einfach mal nur eine kleine Weile einschieben kann, ist so ein Truck Simulator wirklich gut geeignet.

fellsocke 16 Übertalent - Premium - 5129 EXP - 6. Februar 2016 - 15:28 #

Ich hab den ETS2 immer gern gespielt, wenn mein erster Sohn mittags geschlafen hat. Jetzt mit zwei Kindern komm ich irgendwie nicht mehr dazu, es gibt immer jede Menge anderes Zeug in der Zeit zu erledigen...

aiwan4 10 Kommunikator - 495 EXP - 6. Februar 2016 - 19:49 #

Wenn ich mich beruhigen bzw runterfahren muss abends muss eher ein Shootingstar dran glauben. Ist tatsächlich für mich entspannender.

pbay 16 Übertalent - Premium - 4735 EXP - 6. Februar 2016 - 0:46 #

Die ein oder andere entspannte Stunde habe ich schon im ETS versenkt und früher oder später wird sie wiederkommen, die Lust aufs meditative Dahincruisen. Der ATS liegt daher schon auf dem Pile ;)

Despair 16 Übertalent - 4206 EXP - 6. Februar 2016 - 1:06 #

Wägungen? Muss das nicht Wägängelungen heißen..? ;)

Etomi 15 Kenner - Premium - 3830 EXP - 6. Februar 2016 - 1:16 #

Cool. Danke für den Test. Ich denke spätestens wenn Arizona zum Download bereit steht schwing ich mich mal wieder in ein Führerhaus.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3288 EXP - 6. Februar 2016 - 2:23 #

Oh, noch eine Frage: Wie kann man denn in drei Tagen alles gesehen haben? Von San Francisco nach San Diego ist man doch schon gut 12 Stunden unterwegs. Oder haben die nur einige wenige Straßen drin, nicht aber den Highway 1? Gibt es eine Art Zeitkompression? :)

CrashDown 10 Kommunikator - 446 EXP - 6. Februar 2016 - 2:59 #

Wie bereits im ETS2, dürften der Maßstab der simulierten Welt, im Vergleich zur Realität, ordentlich geschrumpft ausfallen. :)

Zaunpfahl 19 Megatalent - Premium - 14052 EXP - 6. Februar 2016 - 3:14 #

Eine reale Stunde entspricht ungefähr 24 Stunden im Spiel, außerdem wurde die Karte ungefähr im Maßstab 1:35 umgesetzt (Quelle: Internet, die Zahl ist von Fans ausgerechnet). Straßenverbindungen sind auch auf die wichtigsten Highways reduziert mit ein paar eingestreuten Landstraßen. Nach rund 11 Stunden Spielzeit sieht das bei mir so aus:

http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=616986160
Die gelb markierten sind von mir benutzte Straßen, die grauen noch unerforscht.

Chorazeck 16 Übertalent - Premium - 4991 EXP - 6. Februar 2016 - 3:45 #

Lieber Mick, die LKW-Waagen gibt es in den USA an allen großen Interstates (dem Pendant unserer Autobahnen) und es bilden sich gerne lange Schlangen. Die Waagen werden zu Kontrollzwecken und für Abgabenberechnung eingesetzt.

Aladan 18 Doppel-Voter - - 12066 EXP - 6. Februar 2016 - 10:06 #

Gar nicht mal so übel. Danke für den Test.

maddccat 18 Doppel-Voter - 10657 EXP - 6. Februar 2016 - 11:05 #

Da gerade Steam-Sale ist, habe ich mir endlich mal die Skandinavien-Erweiterung für den ETS2 geholt. Den ATS finde ich eigentlich auch interessant, doch der gebotene Inhalt ist mir gerade aufgrund des Umstands, dass sich technisch so gut wie nichts getan hat, derzeit noch viel zu mager. LPs zeigten, dass es wirklich kaum mehr als ein wenig umfangreiches Szenario-Addon ist.

jqy01 15 Kenner - 3236 EXP - 6. Februar 2016 - 11:42 #

Dann empfehle ich dir auch gleich Promods mitzuinstallieren, wenn du magst.
Hier mal ein Beispiel wie die A2 aussieht:
https://www.youtube.com/watch?v=ct2nMepOAoY

El Cid 13 Koop-Gamer - 1608 EXP - 6. Februar 2016 - 12:24 #

Kann ich nur bestätigen. Für den ETS2 ist der ProMods absolute Pflicht.

Deepstar 14 Komm-Experte - Premium - 2015 EXP - 8. Februar 2016 - 1:51 #

Ich fahre irgendwie lieber mit dem TSM :D.

iUser 22 AAA-Gamer - Premium - 33374 EXP - 6. Februar 2016 - 14:37 #

Damit kann ich keinen Spaß haben.

zynic 10 Kommunikator - 391 EXP - 7. Februar 2016 - 2:05 #

Wenn wir bei Mods sind, sollte man vielleicht erwähnen, dass seit heute die Multiplayer-Mod draußen ist:
http://truckersmp.com/

Christian Witte 15 Kenner - 3167 EXP - 7. Februar 2016 - 3:12 #

Vorweg, es gehört natürlich nicht direkt in die Wertung des Ausgangsspiels mit rein, weil es im Grunde keine Leistung des Entwicklers ist. Dennoch finde ich es erwähnenswert, dass die Moddingcommunity für ETS/ATS extrem aktiv und ziemlich groß ist. Für den American Truck Simulator gibt es bereits jetzt kleinere Mods für Grafikverbesserungen, bessere Wettereffekte, Nebel, "dunklere" Nacht, etc. Dann findet man bereits ausgetauschte Werbeplakete gegen "echte" Werbe bzw. mit realen Firmen/Serien (Better Call Saul ^^), Tankstellen umgebaut zu "realen" Vorbildern was Optik und Namen betrifft. Weiter geht es mit 50+ Anhängern, weiteren Trucks, Trucks aus ETS 2, besserer Sound, KI-Änderungen, Ki-Verkehr. Plus seit heute Abend auch die Multiplayer-Mod, die bisher nur für den ETS 2 da war.

Will damit nicht den "kleinen" Umfang und lediglich die verbesserten Wettereffekte verteidigen. Aber ich denke als ETS2/ATS-Spieler lebt der Kram sowieso sehr viel von den unzähligen netten Mods die es jetzt schon gibt und noch geben wird. Plus der Entwickler hat bei ETS2 über die Jahre unzählige Trucks und Kleinigkeiten kostenlos nachgeliefert. Wer also das Spiel mag der wird allein aufgrund der unzähligen Mods wieder glücklich werden ;)

manacor 10 Kommunikator - Premium - 366 EXP - 7. Februar 2016 - 17:07 #

Danke für den Test, entspricht auch meinem Eindruck. Ein Grafik-update hätte ich mir schon sehr gewünscht, vielleicht macht jemand eine coole Mod - das hat bei vielen anderen Games ja schon sehr gut funktioniert.

Ob man so etwas mag oder nicht? - einfach mal ausprobieren! Ich war selbst von mir überrascht, als ich in ETS 2 alle Städte anfahren "musste" ... und die LKW-Flotte aufbauen ... und hier noch eine Niederlassung gründen ... usw. ... habt Spass!

DomKing 17 Shapeshifter - 8960 EXP - 7. Februar 2016 - 20:26 #

Also mir gefällt es. Hoffentlich wird es ein Erfolg, damit der Rest der USA und vielleicht mehr folgt.

Deepstar 14 Komm-Experte - Premium - 2015 EXP - 8. Februar 2016 - 1:54 #

Mh.. sieht irgendwie genauso aus wie der ETS2... hätte man auch irgendwie als etwas teueren DLC rausbringen können, womit die Leute dann sogar ihr Profil weiterspielen können.
Gerade wo es für den ETS2 auch schon China, Russland und Brasilien als entweder einzelne Hauptkarte oder AddOn Karte durch die Community gibt...

Janosch 19 Megatalent - Premium - 16687 EXP - 8. Februar 2016 - 22:30 #

Trotz Mick, nicht meins...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)