Review: Besser spät als nie!

Alan Wake (PC) Test

Am 12. Februar 2010 dürfte wohl jeder PC-Spieler die Hoffnung auf eine PC-Version von Alan Wake endgültig aufgegeben haben. An diesem Tage zerstörte Microsoft nämlich ganz offiziell die Träume der Fans. Umso überraschender, dass zwei Jahre später Alans Odyssee doch noch zu einem Happy End auf dem heimischen Rechner findet.
Jonas Schramm 17. Februar 2012 - 14:02 — vor 4 Jahren aktualisiert
Alan Wake ab 6,64 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots im Artikel stammen von GamersGlobal.

 Nach fünf Jahren Entwicklungszeit hatte 2010 zumindest für Besitzer einer Xbox 360 das Warten ein Ende. Nachdem sich PS3-Jünger an zahlreichen Exklusivtiteln wie Uncharted 2, God of War 3 oder Heavy Rain erfreuen konnten, stand mit Alan Wake endlich wieder ein Spiel in den Startlöchern, das nur für Microsofts Konsole zu haben war (GG-Test: 8.5). Und die PC-Freunde unter uns? Die schauten in die Röhre, hatte der amerikanische Publisher doch erst ein paar Monate vor dem Release verkündet, dass der PC-Ableger eingestellt wurde. Seitdem dürfte sich wohl jeder Fan damit abgefunden haben, dass es Remedys Action-Thriller nie auf den heimischen Rechner schaffen würde. Doch dann ging es Anfang diesen Jahres ganz schnell: Findige Nutzer entdeckten in den Tiefen von Steam einen Hinweis auf eine PC-Version und wenig später machte es Remedy offiziell. Ab sofort ist Alan Wake inklusive der beiden DLC-Episoden zum Preis von rund 30 Euro zu haben; eine Boxversion soll Anfang März folgen.

Alan Wake, wie wir ihn kennen
Die Beleuchtungseffekte sehen in Alan Wake nicht nur toll aus, Licht stellt auch einen wichtigen Gameplay-Aspekt dar. (PC)
Wenn ihr Alan Wake schon auf der Xbox 360 gespielt habt, erwartet euch mit der PC-Version zumindest in Sachen Handlung und Gameplay nichts Neues. So ist auch auf dem Rechenknecht die an  Stephen Kings Romane angelehnte Handlung die ganz große Stärke des Spiels. Ihr schlüpft in die Rolle des
erfolgreichen Thriller-Autoren Alan Wake, der unter Schlafstörungen, Albträumen und zu allem Überfluss auch noch unter einer akuten Schreibblockade leidet. Um den Kopf frei zu bekommen und neue Kraft für die Arbeit zu schöpfen, reisen er und seine Frau Alice in das beschauliche Dörfchen Bright Falls. Doch aus dem Urlaub wird schnell der blanke Horror. Bald geht Alice verloren, Alan baut aus einem unerfindlichen Grund einen Unfall mit seinem Auto, stellt dann fest, dass er sich an die vergangene Woche nicht erinnern kann. Und dann haben es auch noch grauenvolle Gestalten auf ihn abgesehen. Das ist aber erst der Anfang von Remedys Thriller. Im weiteren Verlauf begibt sich Alan auf die Suche nach seiner Frau und muss zu seinem Entsetzen feststellen, dass die ganze unheilvolle Geschichte offenbar aus seiner eigenen Feder stammt.
 
Die Handlung ist in sechs Episoden unterteilt, die wie eine Fernsehserie mit einer kurzen Zusammenfassung der Geschehnisse beginnen und in einem Cliffhanger enden. Die PC-Version enthält außerdem die beiden Zusatzepisoden Das Signal (DLC-Test: Gut) und Der Schriftsteller (DLC-Test: Sehr gut). Diese beiden DLCs bauen auf der Story der Vollversion auf und bieten noch einmal je zwei bis drei Stunden Spielzeit. Beide Zusatzepisoden sind direkt spielbar, die Story des Hauptspiels müsst ihr nicht abgeschlossen haben. Das Signal schließt direkt an das Ende des Hauptspiels an und spielt in einer Art Traumwelt. Im Vergleich zu Der Schriftsteller lässt dieser DLC aber mehr Fragen offen, als er beantwortet. Schon allein das ist ein Grund dafür, warum Der Schriftsteller gemeinhin als die bessere Bonus-Episode angesehen wird. So oder so bleiben aber noch genügend Punkte für einen Nachfolger ungeklärt, soll
Anzeige
te Remedy dereinst einen in Angriff nehmen.
 
Spielerisch hat sich natürlich nichts getan in der PC-Version: Am Tage bewundert ihr idyllische Landschaften, darunter die dichten Nadelwälder um Bright Falls oder den Cauldron Lake. Bei Nacht säumen aber die Besessenen die Spielwelt. Diese humanoiden Gestalten sind von einem Mantel aus Dunkelheit umgeben und wollen dem Helden ans Leder. Gegen die Feindesbrut setzt ihr euch mit einer Kombination aus Taschenlampe und Schusswaffe zur Wehr. Indem ihr sie mit der Taschenlampe anleuchtet, beraubt ihr eure Feinde zuerst der dunklen Ummantelung, danach mit gezielten Schüssen ihres "Lebens". Kämpfe gegen mehrere Feinde auf einmal sind aufgrund dieses Konzepts sehr spannend und verlangen euch auch ein taktisches Vorgehen ab. Nach ein paar Stunden verliert das Spielprinzip aber mehr und mehr seinen Reiz, was auch in der PC-Version nicht anders ist. Es fehlt einfach an Abwechslung in Sachen Gegnertypen, und auch das „Erst leuchten, dann feuern“-Prinzip wird mit der Zeit repetitiv. Was euch dann noch am Spielen halten wird, ist die Story und die allgemein sehr düster-spannende Atmosphäre. 
before
after
Die PC-Version (rechts) weist eine höhere Auflösung und mehr Details auf. Vor allem die Texturen des Wassers und des Stegs wirken nicht mehr so grob. Die Insel samt Hütte lässt nun auch mehr Feinheiten erkennen.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324094 - 17. Februar 2012 - 14:24 #

Viel Spaß beim Lesen!

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 17. Februar 2012 - 14:36 #

"...dass die ganze unheilvolle Geschichte offenbar aus seiner eigenen Feder stammt." - Auch wenn die Idee jetzt nicht so neu ist (In the Mouth of Madness), den Spoiler hätte man doch vielleicht weglassen können, hmpf.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 17. Februar 2012 - 14:42 #

Das ist kein grober Spoiler, da der Spieler quasi direkt am Anfang davon erfährt...

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 17. Februar 2012 - 15:01 #

Ach so, na gut!

Casa 12 Trollwächter - P - 1037 - 17. Februar 2012 - 14:40 #

Habs jetzt nicht gefunden oder überlesen. Aber wielang ist die durchschnittliche Spielzeit?

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10951 - 17. Februar 2012 - 17:55 #

Mhm...ich glaub, ich hab so 7-8 Stunden auf der Xbox gebraucht. Ist aber schon eine kleine Weile her.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2380 - 17. Februar 2012 - 18:09 #

Hab alles genau erkundet und ca. 12h gebraucht. Mit Add Ons dürfte man noch so 4h mehr haben. Das ist aber max. Spielzeit. 2. Durchlauf auf Schwer hat mir dann auch so 10h gekostet und viele Nerven.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 17. Februar 2012 - 14:45 #

Gestern geholt. Nachdem ich anfangs mit M&K gespielt habe, bin ich auf den Controller umgestiegen. Lässt sich damit mMn deutlich besser steuern (und man umgeht so den Umstand, dass man die Pfeiltasten nicht getrennt von Numblock belegen kann). Leider funktioniert derzeit die Rumblefunktion nicht. Außerdem sind die Zwischensequenzen deutlich lauter als die Spielszenen. Hier muss dringend ein Patch her. So, jetzt erst mal den Test lesen. Die Wertung entspricht nach rund 3 Stunden Spielzeit jedenfalls auch ungefähr meinem Eindruck vom Spiel. :)

Olphas 24 Trolljäger - - 46974 - 17. Februar 2012 - 14:48 #

Ich freu mich drauf. Das kauf ich mir auf jeden Fall sobald ich mit Amalur durch bin :)

nova 19 Megatalent - P - 14036 - 17. Februar 2012 - 14:51 #

Mangels Xbox260 wäre Alan Wake jetzt natürlich ziemlich interessant, aber irgendwie reizt mich das Spiel nicht mehr so sehr wie vor ein paar Jahren... Naja, vielleicht kaufe ich es mir als Budget-Titel. :D

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20263 - 17. Februar 2012 - 14:53 #

Beim Bild der Limited Edition vermisse ich die Alan Wake Files. Sind die etwa virtuell (PDF) oder übersehe ich die 144 Seiten?

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 17. Februar 2012 - 14:58 #

Steam bietet dir im Moment die virtuelle CE. Da ist alles dabei ;)

http://store.steampowered.com/app/108710/

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20263 - 17. Februar 2012 - 15:01 #

Das ist richtig. Ich mag dieses virtuelle Zeugs aber nicht und würde mir die CE nur zulegen, wenn die Files in echt dabei sind. Ansonsten ist mir der Aufpreis zu hoch, zumal ich die beiden Episoden auch bei der Grundversion dabei habe.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 17. Februar 2012 - 15:02 #

CE zum Selberausdrucken? Jetzt geht's ja wohl los...

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 17. Februar 2012 - 15:10 #

Also Digital Deluxe Editions sind jetzt so neu auch wieder nicht ;)

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 17. Februar 2012 - 15:27 #

Ja, ich hab auch schon öfters über dieses Oxymoron gelacht. Aber die Vorstellung, dass sich da wirklich jemand Sachen in DIN A4 mit dem Bürodrucker ausdruckt, die früher der Box beilagen auf speziellem Papier oder sogar Stoff...

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 17. Februar 2012 - 15:34 #

Vor allem bekommt man für 30£ die echte CE, da stinkt Steam mit seinem 27€ für nix in der Hand schon ziemlich ab ^^

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20263 - 17. Februar 2012 - 16:12 #

Du glaubst nicht, was ich als CE schon alles erlebt habe.
- Der angepriesene Soundtrack kam als Download per Steam.
- Das Artbook hatte zehn Seiten im Postkartenformat und die Zeichnungen hatten nichts erkennbares mit dem Spiel zu tun.
- Soundtrack-CD war in einer CD-Hülle. Cover und Tracklist gab es als Download nachgeliefert.

Da kann ich schonmal auf die Idee kommen, hinzuschauen wegen der Extras. Hat nun einer die Alan Wake Files auf dem Bild gefunden oder kann sagen, in welcher Form sie in der CE-Box enthalten sein werden?

MaverickM 17 Shapeshifter - 7451 - 17. Februar 2012 - 17:08 #

Soweit es aus der Amazon.de Produktbeschreibung hervor geht, finden sich die "Alan Wake Files" als Anhang im Handbuch.
Bestätigen kann ich das aber nicht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58772 - 17. Februar 2012 - 15:09 #

Da hat sich das Warten ja tatsächlich gelohnt :) Werde ich mir beizeiten auf jeden Fall zulegen.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 17. Februar 2012 - 15:44 #

Hab's schon damals auf der 360 gespielt und fand es von der Story und der Inszenierung her ganz interessant, aber diese ständigen Schatten, Vögel und rumfliegende Gegenstände als Gegner konnte ich am Ende wirklich nicht mehr sehen. Im letzten Drittel bin ich daher nur noch so schnell wie möglich durchgerannt und hab mich von Cutscene zu Cutscene gehangelt. Ansonsten gutes Spiel, aber ein wenig mehr Abwechslung bei den Gegnern wäre nicht schlecht gewesen.

Robokopp 12 Trollwächter - 1068 - 17. Februar 2012 - 16:40 #

Dem kann ich zustimmen. Das Gameplay bzw. die Kämpfe nerven mit der Zeit immer mehr und nur die Story motiviert zum weiterspielen.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 17. Februar 2012 - 15:54 #

hach, ich liebe vergleichsbilder :-)

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 17. Februar 2012 - 18:23 #

Richtig! Schieb, schieb! :D

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 18. Februar 2012 - 0:33 #

Ja, die sind wirklich super gemacht, so sieht man wenigsten etwas :)

Dr. Garry 11 Forenversteher - 595 - 17. Februar 2012 - 16:46 #

Läuft das Spiel jetzt eigentlich mit einer Directx 9 Grafikkarte oder nicht?

Olphas 24 Trolljäger - - 46974 - 17. Februar 2012 - 16:52 #

Gute Frage. Bei den Steam-Anforderungen steht zwar DirectX9/XP als Minimalanforderung, aber gleichzeitig wird eine DirectX10 - kompatible Grafikkarte als Minimum angegeben.

Martin Lisicki Redakteur - P - 35854 - 17. Februar 2012 - 16:48 #

Schön, dass es das Spiel endlich auch für PC gibt. Werde ich mir bei einem Steam-Sale dann mal holen. Dürfte meiner Freundin auch gut gefallen :)

Henke 15 Kenner - 3636 - 17. Februar 2012 - 17:44 #

Interessant ist wirklich nur die Limited Edition, da man hier die Alan Wake-Files als Buch bekommt; das Making-Of lockt mich nicht so hinterm Ofen hervor und Postkarten sind auch nicht so meins.

Dennoch finde ich die Preise für ein mehr als anderthalb Jahre altes Spiel einfach zu teuer!

Sollte die LE irgendwann mal günstig zu haben sein, werde ich sie mir holen, bei den derzeitigen Preisen lockt mich Alan Wake leider nicht...

Schade!

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 18. Februar 2012 - 0:50 #

Ich finde den Preis angemessen und der ist mit knapp 30€ mal wirklich nicht überteuert.
Wenn man bedenkt das manche Leute für Cod MW 3 über 60€ rausschleudern, das sich seit dem ursprünglichen Modern Warfare kaum weiterentwickelt hat, sind die 30€ mehr als angemessen.
Ich hab bei GreenManGaming 20€ bezahlt.

casualzation (unregistriert) 17. Februar 2012 - 17:51 #

kann man das spiel auch ohne action durchspielen? würde gerne nur die story erleben.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 18. Februar 2012 - 1:31 #

Nee.^^ Du kannst zwar häufig weglaufen (quasi von Lichtquelle zu Lichtquelle), anstatt um dich zu ballern, aber das ist ja auch schon Action. ;)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10951 - 17. Februar 2012 - 18:00 #

Auch wenn Alan Wake spielerische Defizite hat, die es auch in der PC-Version geben wird, so ist die Art der Geschichtenerzählung doch sehr einzigartig. Aus meiner Sicht muss jeder Gamer das Teil zumindest mal ein paar Stunden angezockt haben.

Athavariel 21 Motivator - P - 27872 - 17. Februar 2012 - 18:24 #

Also Alan Wake ist neben Heavy Rain mit Sicherheit was die Story betrifft etwas vom Besten in dieser Konsolengeneration und PCler sollten nun auch zugreifen. Remedy ist da ein ganz feines Spiel gelungen.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55817 - 17. Februar 2012 - 19:28 #

Fein. Der nächste Steamsale kommt bestimmt. :)

volcatius (unregistriert) 17. Februar 2012 - 21:41 #

Dito. Wird fürn Zehner mal mitgenommen und angeschaut.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58772 - 17. Februar 2012 - 21:54 #

Wird sowieso Zeit, dass sich in der Hinsicht mal wieder was tut. Die Sale-freie Zeit dauert schon wieder viel zu lange ^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 17. Februar 2012 - 22:22 #

Relativ bald kommt ja Ostern ;). Also zockt schnell noch die Spiele durch, die ihr beim letzten Deal erstanden (und noch nicht gespielt) habt ^^.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11023 - 17. Februar 2012 - 23:00 #

Das könnte bei dem einen oder anderen gut bis Weihnachten 2013 dauern. :ugly:

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 18. Februar 2012 - 1:54 #

Durchaus möglich :).

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55817 - 18. Februar 2012 - 11:17 #

Nicht nur durchaus... *seufz*
Jemand hatte doch mal den tollen Vorschlag, dass es demnächst auch Zeit zu kaufen gibt beim nächsten Steamsale. Ist da schon was bekannt? :)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 18. Februar 2012 - 13:37 #

Nicht, daß ich wüßte :). Aber bevor ich Zeit bei Steam kaufe, löse ich vorher einen meiner Urlaubsgutscheine in der Firma ein ^^.

Trax 14 Komm-Experte - 2503 - 18. Februar 2012 - 9:23 #

Wird die Boxversion von Nordic Games denn auch Steamzwang haben?

Exocius 17 Shapeshifter - P - 7198 - 18. Februar 2012 - 11:16 #

Was ich weiss ja

Trax 14 Komm-Experte - 2503 - 18. Februar 2012 - 15:09 #

Danke, dann hat sich das erledigt.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 19. Februar 2012 - 14:57 #

Stört eigentlich niemanden die Ingame-Werbung? War die auf der Xbox auch schon drin?

Ich war doch recht überrascht, denn sowas will hier irgendwie gar nicht reinpassen. Wirklich passende Ingame-Werbung kann ich tolerieren, aber in so einer traum-mäßigen Atmosphäre stört es doch, wenn man plötzlich Batterien aus RL sieht... Wirkt deplaziert.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 19. Februar 2012 - 17:51 #

Da die ganze Spielwelt sehr realistisch rüberkommt, finde ich auch die Energizer-Batterien durchaus passend. In meinen Augen tragen sie eher dazu bei, dass die Welt echt wirkt. Ich musste auch schmunzeln, als ich später in einem Zimmer eine Xbox360 entdeckt habe...

Anonymous (unregistriert) 19. Februar 2012 - 21:39 #

Wie bei Burnout Paradise. Aber nach einer Weile war es doch auffällig wie viele Gillette-Vans rumgefahren sind XD

Olphas 24 Trolljäger - - 46974 - 19. Februar 2012 - 21:52 #

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube es war Rainbow Six Vegas, wo die ganze Stadt mit Axe-Werbung zugekleistert war :ugly:

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 19. Februar 2012 - 22:37 #

Das erinnert mich immer an Splinter Cell Chaos Theory. In einer Mission ist der Strom der gesamten Stadt lahmgelegt und du musst in ein Haus mit privater Versorgung. Wie erkennst du das? An der riesigen Axe-Leuchtreklame auf dem Dach...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 19. Februar 2012 - 22:41 #

Nicht zu vergessen Airwave, Sam Fishers Lieblingskaugummi :).

Fabes 14 Komm-Experte - 2418 - 20. Februar 2012 - 0:42 #

Bin jetzt bei der vierten Episode angekommen und bisher bin ich vollends begeistert! Die Story haut einen wirklich um und auch die Atmosphäre ist wirklich besonders gelungen. Bisher langweilen mich die Kämpfe noch nicht allzu sehr, ich hoffe, dass das so bleiben wird im weiteren Verlauf! Das letzte Mal, dass mich ein Spiel so dermaßen gefesselt hat, war der erste Teil von Mafia. Alan Wake ist bisher ein Meisterwerk, die Jungs von Remedy wissen wirklich wie man gute Geschichten erzählt...

debuday 08 Versteher - 152 - 4. März 2012 - 9:28 #

Ich gebe dir Recht, ein rundum gelungenes Spiel. Wenn das Spielerlebnis in Arbeit auszuarten drohte, habe ich beendet und einen Tag vergehen lassen. Ja, man gewöhnt man sich an Muster und sich ähnelnde Abläufe, aber nach einer Pause war der Spielspaß zurück.

Zid 13 Koop-Gamer - 1586 - 20. Februar 2012 - 19:05 #

Die Atmosphäre rockt ja, aber gibt es eine Möglichkeit das Spiel auch ohne Xbox360Pad am PC Mit einem x-beliebigem Pad zu spielen?

Polster - Schlitzer (unregistriert) 22. Februar 2012 - 0:17 #

Ich hab ein nettes kleines easteregg entdeckt.
-----SPOILER ANFANG-----
Wenn ihr in Alans Appartement in New York seid, dann seht ihr neben seinem Arbeitsplatz ein seltsames "Bild". Scannt das mit einem Barcode Scanner...------SPOILER ENDE------ Ob es noch mehr Sachen in der Art gibt weiss ich nicht, ihr könnt ja mal antworten wenn ihr noch was findet.
Mir gefällt das Spiel auf jeden Fall sehr gut, und ich bin froh das man bei Remedy so verbissen dafür gekämpft hat es noch auf den PC zu bringen. Die Verkaufszahlen in den ersten Tagen haben ja zum Glück gezeigt das es sich noch lohnt für den PC ( mit ) zu entwickeln, und ich hoffe das sich andere Studios in Zukunft ein Beispiel daran nehmen.

debuday 08 Versteher - 152 - 4. März 2012 - 0:22 #

Großartiges Spiel, danke Remedy, danke Steam. Ab der vierten Episode hatte es mich auf seiner Seite. Die Steuerung war unter Kontrolle, die Skepsis seiner intellektuellen Substanz verflogen. Ab diesem Zeitpunkt war ich Fan – hingegeben, gespannt, voller Erwartung, Genießer. Ich spielte ein Kleinod und genoss jede Minute.
Erkundung: Ausgiebige Märsche durch nordamerikanische Wälder, der Nachthimmel in den Lücken der Baumkronen, ein Gebirgsbach im Mondschein, nackter Fels. Der Waldrand: ein zerfurchtes felsiges Flussbett, ziehende Wolken, die Silhouette des Gebirges, der höchste Gipfel schneebedeckt. Über eine wackelige Holzkonstruktion erreiche ich eine Mühle...
Kampf: Der beim "Neu Laden nach Tod" eingeblendete Rat "Laufe zum Licht" hilft nicht weiter. – Sie laufen schneller als meine Spielfigur. Ich würde nicht einmal die halbe Strecke schaffen. Ich muss mich stellen, muss alle Gegner vor mich bekommen, in meinen Lichtkegel, muss Zeit gewinnen zur Regeneration, muss verschnaufen für den nächsten Sprint... Nicht den Überblick verlieren... der Lichtstrahl verbrennt die Dunkelheit einer Gestalt mit Sichel, zwei Schüsse leeren das Magazin, ausweichen, rückwärts gehen, die Feinde im Blick behalten, dabei nachladen, sechs schnelle Schüsse, nur zwei Gegner erwischt, mindestens drei umgeben mich jetzt, Flare zünden, der Bildschirm entfärbt sich bereits, nur noch ein Treffer und ich springe zum letzten Speicherpunkt zurück. Zeit gewinnen, die Kamera dreht sich um die eingefrorene Szene in rotem grellen Licht, ich verliere die Orientierung – in welcher Richtung liegt der erlösende Lichtmast?
Story: Die Kämpfe sind Geschicklichkeitsübungen, die Erkundungen ästhetischer Genuss. In der Hauptsache aber erzählt das Spiel Alan Wake eine faszinierende und verstörende Geschichte. Sie wird mitgeteilt über Monologe der Spielfigur, über Dialoge, Filmsequenzen, Manuskriptseiten und Hinweise in der Spielwelt selbst. An einigen Stellen empfand ich die Story des Spiels und die oft überraschende, unkonventionelle, originelle Art und Weise, wie sie mitgeteilt wurde, als intellektuellen Genuss.
Gelobt sei noch der Soundtrack des Spiels: die Titelmusik wird ergänzt durch eine geschmackvolle Auswahl eingekaufter Titel, die perfekt passen. Einige Rockballaden empfand ich als Belohnung und Beruhigung am Ende einer durchkämpften Episode.
Fazit: Ein hochwertiges Spiel zu einem guten Preis (PC-Version).

debuday 08 Versteher - 152 - 4. März 2012 - 0:29 #

Korrektur in Satz 3: "... die Skepsis gegenüber seiner intellektuellen Substanz verflogen."

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 5. Mai 2012 - 10:52 #

Endlich gekauft :)

Rakooza 11 Forenversteher - 565 - 24. Mai 2013 - 14:58 #

So nun hab ich´s auch ... war mir $1 wert ;-P

BriBraMuc 14 Komm-Experte - 2322 - 4. Juni 2013 - 16:46 #

Hab beim Steam Sale mit 90% Preisnachlass zugeschlagen. Für knapp 4 Euro ein absolutes Schnäppchen :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)