Test: Besser als das Hauptspiel?

Age of Conan: Rise of the Godslayer

Das "MMO für Erwachsene" Age of Conan vergrätzte beim Start vor zwei Jahren mit Bugs und fehlenden Inhalten viele Spieler. Funcom besserte seitdem mit unzähligen Patches nach. Nun steht die erste kostenpflichtige Erweiterung im Handel und verspricht weitere Neuerungen und Verbesserungen. Lohnt sich die Rückkehr oder der Neu-Einstieg?
Christoph Hofmann 24. Mai 2010 - 23:16 — vor 4 Jahren aktualisiert
PC

von Sebastian Schäfer und Christoph Hofmann

Es hat sich viel getan, seit am 23. Mai 2008 die Server des Erwachsenen-MMOs Age of Conan online gegangen sind. Litt das Spiel anfangs vor allem unter fehlendem High-End-Conent, einem quasi nicht vorhandenem PvP-System und vielen, vielen Bugs, hat sich seitdem das Spiel dank unzähliger Patches spürbar in allen Bereichen verbessert. Besonders die riesigen und lang andauernden Schlachten um die Gildenfestungen sind zu einem echten Highlight geworden. Mit der Veröffentlichung der ersten kostenpflichtigen Erweiterung namens Rise of the Godslayer gehen PvP-Spieler jedoch erst einmal leer aus. Mit dem Addon spricht Funcom vornehmlich PvE-Spieler mit Level 80 an. Doch auch Neueinsteiger erwarten ab Level 20 nicht nur einige Neuerungen, sondern vor allem ein mittlerweile ausgereiftes MMO. Wir haben uns erneut für mehrere Wochen in die wüsten Lande von Hyboria gewagt -- einer Welt, die der Groschenromanschreiber Robert E. Howard in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts erfand.

Zwei der Neuerungen im Addon: Ein riesiges Albino-Mammut als Reittier und ein asiatischer Tempel.

Die Reise nach Khitai

Info: Was sich getan hat
Über 60 Updates hat Funcom seit der Veröffentlichung von Age of Conan im Mai 2008 nachgeschoben und so das unfertige Spiel Stück für Stück auf Vordermann gebracht.



Es wurde viel an der Balance der einzelnen Klassen gearbeitet, darunter der des Nekromanten und seiner Begleiter (siehe Bild). Außerdem ging es einer Vielzahl von Bugs an den Kragen. Ferner gab es einige tiefgreifendere Änderungen: Neben zusätzlichen High-Level- und Raid-Instanzen wie dem Schlachthaus-Keller, wurde das PvP-System umfangreich überarbeitet, mitsamt eines neuen PvP-Minispiels. Dadurch bietet AoC mittlerweile -- auch ohne Addon -- für Einzelgänger und Gilden viele Möglichkeiten zum Austoben. Zudem wurde der langerwartete DirectX-10-Modus aktiviert, auch wenn dieser weiterhin noch sehr verbuggt ist.

Andere Schwächen sind geblieben, so wirken die Gegenstände (Waffen, Rüstungen et cetera) immer noch generisch und austauschbar. Dennoch: Wer AoC schon vor längerem den Rücken gekehrt hat, und nun mal wieder rein schaut, könnte positiv überrascht werden.

Die größte Neuerung von Rise of the Godslayer ist eine Gebietserweiterung im Osten. Das Imperium von Khitai hat seine Pforten geöffnet, nachdem es nach Tausenden von Jahren Ruhe plötzlich wieder mit den Hyrkanianern Probleme bekommt. Gleichzeitig sorgen die einheimischen Zauberer dafür, dass die neuen Gebiete nicht gerade in „Schöner Wohnen“ auftauchen werden. Insgesamt fünf neue Zonen stehen euch zum Erforschen und Quest-Erfüllen offen. Um in die neuen Lande zu gelangen, müsst ihr jedoch zuerst nach Khemi, der Hauptstadt von Stygien. Dort befindet sich ein Karawanenmeister, der euch gegen ein wenig Bares in die neuen Lande mit nimmt.

Wer sich das Geld sparen möchte, darf sich alternativ als Wache eines Schiffs verdingen, was wiederum zu Zufallsbegegnungen auf eurer Reise führt. Dies können Kämpfe gegen Piraten sein, oder ihr müsst Pflanzen für ein Heilmittel auf einer Insel suchen, da die komplette Mannschaft des Schiffes schwer krank wurde. Erfreulich: Wir haben diese Reise zu Testzwecken mehrmals gemacht und hatten jedes Mal eine andere Herausforderung zu bewältigen. Wenn ihr diese Aufgabe geschafft habt, gelangt ihr nach Tor, dem ersten neuem Gebiet von Khitai, dass sich vornehmlich an Spieler der Levels 20 bis 40 richtet. Erst die angrenzenden, nördlichen Graslande sind für Charaktere mit Stufe 80 gedacht, dem maximalen Charakterlevel von Age of Conan.  Die drei weiteren neuen Gebiete sind die Provinz Chosain, Kara-Korum und Paikang.

Alle neuen Gebiete sind gefüllt mit Dutzenden neuer Quests sowie Gegnern. Dazu kommen insgesamt zwölf neue Dungeons, der Beginn des T4-Raids und damit verbunden natürlich unzählige neue Ausrüstungsgegenstände. Zudem werdet ihr hier erstmals auf das neue Spielervolk treffen, die Khitaner. Was schon für die ursprünglichen Völker des Hauptprogramms gilt, trifft wiederum zu: Sie unterscheiden sich nur wenig von den anderen Rassen. Ihr dürft als neuer Spieler auch als Khitaner starten, durchlebt eure ersten cirka 20 Levels dann aber genauso wie alle anderen auf der Tutorial-Insel Tortage -- erst danach werdet ihr in euer Heimatland entlassen. Tortage ist immer noch eine sehr intensive, gelungene MMO-Einführung, die mit ihren vielen vertonten Quests fast an ein Solo-Rollenspiel erinnert. Doch nachdem ihr es verlassen hat, wird dieser Aufwand auf MMO-typische Textmissionen heruntergeschraubt -- hier hat sich nichts wesentliches geändert.

Die zwölf Neuen

In den neuen Gebieten von Khitai werdet ihr immer wieder auf neue Nicht-Spieler-Fraktionen stoßen. Insgesamt zwölf solcher Parteien buhlen um eure Gunst, zwei davon bleiben zunächst unbekannt, bis ihr sie durch eine besondere Questreihe freischaltet. Schließt sich ein Spieler einer bestimmten Gruppierung an, macht er sich damit eventuell bei einer anderen zum Feind (oder auch Verbündeten). Manche Fraktionen bleiben stets in der Nähe ihrer Heimat, andere wiederrum ziehen plündernd durchs Land. Ihr werdet bei den Gruppierungen mit jeder Menge Quests versorgt und erfahrt mehr über die Mythen und Geheimnisse Khitais. Damit ihr nicht den Überblick verliert, welche Partei euch wie gesonnen ist, oder welche Auswirkungen das jeweilige Verhältnis hat, gibt's ein neues Menü namens Gruppierungsfenster. Ist euer Ansehen hoch genug, dürft ihr euch bei den dazugehörigen Händlern mit interessanten Belohnungen und speziellen Rüstungssets eindecken. Spätestens seit World of Warcraft ist ein solches System zwar keine Innovation mehr, aber dennoch ein nicht zu verachtender Motivationsquell.

Eine der Aufgaben auf der Reise nach Khitai kann sein, Pflanzen für ein Heilmittel zu sammeln. um die Crew zu retten.

Avrii (unregistriert) 24. Mai 2010 - 23:22 #

Naja, das Problem ist halt das der alte Content (Levelphase) nach wie vor oft buggy ist und da wenig nachgebessert wurde.

Und da muss man nu mal durch wenn man levelt.

bolle 17 Shapeshifter - 7126 EXP - 24. Mai 2010 - 23:41 #

Hmm, der Anfang von AoC (die ersten 30 Levels) haben mir schon Spaß gemacht, falls ich mal Lust habe schau ich mir das Addon mal an.

25 Euro für das Upgrade sind auch nicht mal so schlecht...

Vaedian (unregistriert) 25. Mai 2010 - 0:16 #

Ich kann im DX10 Modus mit 25-60 FPS spielen (Q9550@2.83Ghz, GF260, 4GB), auch mit voller Effektpracht auf den Miniatur-24Mann-Raids. Richtige Konfiguration vorrausgesetzt.

Die Lags gibts nicht nur zu Stoßzeiten. Schon seit Beginn des Spiels bekommt man alle 30sec-5min einen roten Balken. Mittlerweile bricht zwar das Spiel darunter nicht mehr zusammen, doch die meisten Spieler nagen jedesmal an der Tischkannte.

Das PvP-System wirkt immernoch wie künstlich aufgesetzt. Wer wirklich was erobern oder kaputtmachen will, ist mit Eve Online besser bedient, als mit diesem instanzierten Respawn-Mist.

Eine verdammt überfällige Neuerung sind NPCs zum Ändern des eigenen Avatars, denn die Optik der Charaktererstellung lässt keine echte Vorschau auf das fertige Erscheinungsbild zu. Außerdem hat Funcom so endlich einen aller Vorraussicht nach wirkungsvollen Goldsink geschaffen. Geld hat in AoC nämlich sogut wie keine Bedeutung.

Ansonsten schöner Test.

Freeks 16 Übertalent - 5430 EXP - 25. Mai 2010 - 0:14 #

Tippfehler: Seite 4, 2ter Absatz "wirktn".

AoC ist so eine Hassliebe... Ich liebe es für seine wunderschöne Welt und sein Konzept, aber hasse es dafür dass es mich immer wieder aus dieser Welt herausreißt mit Fehlern oder zu hohen Hardwareanforderungen. Ich habe seit Release gespielt und nach 3 Monaten wieder aufgehört wie die Hälfte meiner Gilde. Vor ein paar Monaten hab ich dann noch mal ne Woche gespielt, aber der Funke wollte nicht überspringen. Jetzt habe ich leider keine Zeit, neben FH, Leben und hin und wieder WoW... Ich will Rise of the Godslayer spielen, aber vor Juli/August sieht es damit schlecht aus...
Man will AoC immer hochpeppeln und lieben, aber man schafft es dann nicht sich zu überwinden wenn es was werden könnte... Funcom was tut ihr mir nur an :)

Ceifer 13 Koop-Gamer - 1683 EXP - 25. Mai 2010 - 0:16 #

Jep, naja 25€ für Upgrade und Hauptspiel, ist ja auch gleich dabei, steht im Test.

Ich hab allerdings damals aufgehört und werde auch nach diesem wohl ganz guten Addon nicht weiterspielen, da der Content für die max. Level damals echt mager war, wies heute ist weiß ich zwar nicht, aber nochmal anfangen würde ich nicht, die alten Charakter habe ich nicht mehr, meine Hoffnungen im Bereich MMORPG beruhen derzeit voll und ganz auf Star Wars - ToR.

Paendrag (unregistriert) 25. Mai 2010 - 3:08 #

Erst einmal zum Artikel:

Schoen geschrieben und im groben alles abgedeckt, was das Update nun tatsaechlich an neuen Spielmechaniken und Kontent bietet. Daumen hoch!

Einige Kritikpunkte moechte ich allerdings aufgreifen und meinen Senf dazu geben.

a)In der Zusammenfassung steht, dass die Klassenbalance weiterhin unausgeglichen ist. Waere schoen, wenn der Autor hier noch kurz belegt haette, wie er zu diesem Schluss kommt. Denn m.E. ist das Balancing keineswegs so unausgeglichen wie behauptet. Einige Dinge sollten bei einer PvP Beurteilung AoCs beachtet werden:

a1) Das Balancing ist auf Gruppen-PvP ausgelegt und mitnichten auf "Duelle". Das hat die Konsequenz, dass manche Klassen von Hause aus Staerken und Schwaechen gegenueber anderen mit sich bringen. Ein Assassin mit dem richtigen Skill-Setup ist ein richtiger Clothy-Killer. Gleichzeitig tut er sich schwer gegen die gut gepanzerten Klassen. Bei AoC ist eine ausgewogene und gut koordinierte Gruppe Bespielsweise einer Gruppe die nur aus High DPS- Klassen (Demonologist etc.) zusammengesetzt ist immer ueberlegen.

a2) Das Kampfsystem ist wesentlich action-orientierter und vom Talent des Spielers stark abhaengig. (Skill based gameplay). Schon allein deswegen ist ein Kritikpunkt "Klassenbalance" recht abwegig, da sich der Ausgang eines Kampfes nicht danach richtet, wer die vermeintlich staerkere Klasse und das bessere feat-setup hat, sondern wer seinen Char besser im Griff hat.

a3) 100% Balance in einem MMO zu erwarten ist illusorisch. 12 Klassen mit jeweils hunderten von Fertigkeiten und Zaubern nach dem Stein-Schere-Papier-Prinzip aufzubauen ist schlichtweg unmoeglich. Das System ist zu komplex. Selbst der vermeintliche Klassenprimus WoW hat seine sog. FotM-Klassen (Flavor of the Month). Wenn mit Klassenbalance allerdings im Artikel sog. overpowered Problematiken angesprochen werden sollten (Gab es im ersten Jahr: Ranger->HoX->Necromancer->ToS), dann kann ich nur sagen, dass die Updates 1.5 und 1.6 das RPG-System umgekraempelkt haben und im Moment nur sehr Selten die Klassenbalance zum Forenthema wird.

b) DX10 Modus unausgereift/schlecht optimiert?

Spricht hier der Autor von einer generellen Problematik, oder zieht er Rueckschluesse aus den Probleme, die ausschliesslich auf dem eigenen System zu beobachten waren? Ich persoenlich und der Grossteil der Leute mit denen ich das Spiel erlebe, koennen diese Aussage nicht bestaetigen. Im Gegenteil. Oft hoere ich, dass der DX10 Client inzwischen eine bessere Performance bietet, als der DX9 Client. Ich will nicht sagen, dass es keine Bugs gibt oder, dass AoC hohe Anforderungen an die hardware stellt, aber die Aussage, DX10 liefere unspielbare Frameraten und sei buggy, halte ich schlichtweg fuer falsch.

Auf meinem Laptop mit Dualcore 2,4Ghz, 4GB Ram und 8800M GTX hatte ich bei einer Aufloesung von 1600x1200 @DX10 und fast allen eyecandy optionen rund 20-25 fps. Sicherlich nicht ideal, aber durchaus spielbar.

Mein Desktop (i7920, 6GB, ATI5850) bietet bei maximalen Einstellungen auf 1920x1600 (spiele auf nem HDTV) DX10 stabile 35 fps, oft mehr, selten weniger.

c)Lags. Das Expansion hat natuerlich fuer einen Ansturm auf die jeweiligen Zonen gesorgt. Ist eine Instance gerammelt voll, kann es unter Umstaenden durchaus laggen. ABER, man kann bei AoC jederzeit in eine andere, leere Instance wechseln. Voila - kein Lag mehr ;)
An der generellen performance muss alerdings noch gearbeitet werden. Da stimme ich zu.

d) Generische Items - jain
AoC ist kein itemlastiges Spiel. Die Ausruestung hat nur ein geminderten Einfluss auf die allgemeine Performance des Chars. Seit 1.5 mehr als vorher, aber immernoch nur vergleichsweise gering (max. 15-20% des Gesamtpotentials - die Zahl kursierte mal in den Foren). Also generisch, im Sinne, von die Stats auf den items machen keinen allzu grossen Unterschied. Genug, dass sich min-maxer genau ueberlegen, was sie tragen wollen.
Generisch im Sinne von alles sieht gleich aus? Definitiv nicht. AoC bietet eine grosse Vielfalt von unterschiedlichen Ausruestungssets, die allesamt phantastisch aussehen. Phantastisch weil historisch korrekt und extrem Detailgetreu.

e)Wo ist die Erwaehnung der Shrines of Bori und Anhebung des PvP-EXP Caps auf PvP Level 10? Oder Guild Renown/ GC-Levels?

Kommentar von Vaedian:
Zitat:
"Eine verdammt überfällige Neuerung sind NPCs zum Ändern des eigenen Avatars, denn die Optik der Charaktererstellung lässt keine echte Vorschau auf das fertige Erscheinungsbild zu. "

Sorry, aber da muss ich dir widersprechen. Bei der Charaktererstellung sieht man 100% genau, wie der eigene Char am Ende im Spiel aussieht. Oder habe ich da deine Aussage falsch verstanden?

Sorry fuer die Wall of Text und danke fuers lesen!

MfG

falc410 14 Komm-Experte - 1878 EXP - 25. Mai 2010 - 8:16 #

Ich habe selber kurz vor dem Addon mal wieder reingeschaut. Der DX10 Modus wird ja sogar von Funcom selber noch als Test-Modus beworben. Und bei mir liefs zwar aber Stürzte auch ab und zu mal ab.

Und mit den generischen Items ist wohl eher gemeint das viele Items Zufallsgeneriert sind und sich zwar in einigen Stats unterscheiden aber eben nicht so viel. Ich hab auch lieber statische Items wie bei vielen anderen Spielen. Wenn ich eine bestimmte Waffe will dann weiss ich genau die kommt von diesem Rare Mob. Durch diese generischen Items hat man zwar eine angeblich hohe Vielzahl von Items aber in Wahrheit werden halt viele Modelle geklont und mit anderen Stats und einem zusammengesetzen Namen versehen.

Und zumindest in der Releaseversion war eine rein DPS basierte Gruppe (+ Heiler) jeder anderen Gruppe weit überlegen. Hat man auch beim Leveln gesehen wenn die mit ihren AoE's abgegangen sind. Ob das noch so ist weiss ich nicht.

Achja und die Charaktererstellung zeigt schon wie der Char später aussieht trotzdem kam es mir so vor wie wenn der Char ingame dann doch anders aussieht. Ich verbringe viel Zeit damit mir ein Gesicht zu designen und kaum hab ich das Intro hinter mir sieht es irgendwie ganz anders aus. Kann aber auch ein subjektiv falscher Eindruck von mir sein :)

Vaedian (unregistriert) 25. Mai 2010 - 12:08 #

Jau, du hast meine Aussage falsch verstanden.

Bei der Charaktererstellung wankt und schwankt alles, man ist schließlich auf nem kenternden Boot. Das Licht wandert die ganze Zeit hin und her, der Charakter dreht ständig das Gesicht. Außerdem ist das Licht so dunkel, dass man weder Haut-, Augen noch Haarfarbe richtig einschätzen kann.

Alles in allem ist die Charaktererstellung unbrauchbar. Ich hab für manche meiner Chars 5-6x neu modellieren dürfen, bis ich endlich das hatte, was ich wollte.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5359 EXP - 25. Mai 2010 - 18:09 #

zum thema dx10 modus möchte ich noch sagen, dass ich beim test diese probleme hatte, jedoch von einigen anderen spielern auf dem server asgard von ähnlichen problemen gehört hatte. ich meine ja auch mit teils unspielbare frameraten dass die frameraten des öfteren unter den 30 fps lagen. ganz besonders anmerken möchte ich dass ich in der alten welt kaum/ bis gar keine probleme hatte. jedoch in khitai ging die performance deutlich runter.
Shrines of Bore wurde schon vorher als Content Patch geliefert und ist nicht erst mit Rise of the Godslayer erschienen.

Anonymouschen (unregistriert) 25. Mai 2010 - 7:09 #

Klingt ganz hübsch, sobald ich zuviel Zeit habe werde ichs wohl mal ausprobieren. Ich meine, ein MMO muss ja nicht 5 Jahre lang Spass machen, wenns für ne Weile lustig ist reicht mir das.

Christoph 16 Übertalent - Abo - 5416 EXP - 25. Mai 2010 - 8:01 #

Der asiatische Stil erinnert mich an Guild Wars: Factions. Falls man je auf PvP wert legt, sollte man das spielen.
Ansonsten würde ich AoC gern mal ausprobieren, ist aber zeitlich einfach nicht drin - auch wegen HdRO ;)

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4407 EXP - 25. Mai 2010 - 9:57 #

Klingt sehr gut, dann werd ich wohl mal wieder in das Spiel reinschauen. Hab zwar nur bis level 45 gespielt, aber der Test hat mir wieder Lust drauf gemacht.

Azzi (unregistriert) 25. Mai 2010 - 14:14 #

Habs mir auch vor ner Woche gekauft. AoC ist mittlerweile echt ziemlich bugfrei und der DX10 Modus auch gut spielbar, Grafik ist wirklich sehr schön. Auch ist auf den zwei deutschen Servern recht viel los selbst in den Anfangsgebieten (spiele auf Mitra, Asgard).

Vom neuen Content hab ich nur das Startgebiet der Khitai gesehen und die Graslandschaft da ist schonmal sehr stimmig. Aber das ist ja eh ne große Stärke von AoC auch die alten Lanschaften waren schon ziemlich gut.

Nano 07 Dual-Talent - 107 EXP - 25. Mai 2010 - 16:15 #

RotG ist ein reines PvE-Addon und bietet für PvP-Spieler NULL Neuerungen. Eigentlich ist doch AoC ein PvP-MMO bzw. wurde damals so vollmundig angepriesen. Tja, wie die Zeiten sich ändern...

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5359 EXP - 25. Mai 2010 - 18:36 #

das addon hat leider keiner pvp neuerungen gebracht, allerdings sorgten gratis content patches in der letzten zeit für neue pvp inhalte. man kann schon eine menge machen. es ist nicht so als wenn es gar kein pvp gäbe.
nur du hast recht, damals sollte es ja schon drin sein. kam leider aber erst recht spät. mittlerweile hat sich conan aber echt gemacht.
ich kann es schon empfehlen.

Fierran 07 Dual-Talent - 100 EXP - 25. Mai 2010 - 19:02 #

Ich hab AoC damals direkt bei Release 2 Monate gespielt und dann erstmal in den Schrank gestellt. Es wirkte doch sehr unfertig und die Langzeitmotivation, sprich PvP, schien nicht gegeben. Inzwischen haben die ja ne Menge gepatched.
Jetzt frage ich mich nur ob es meine alten Chars noch gibt, oder ob Funcom die nach einiger Zeit gelöscht hat? Hat vielleicht jemand mal nach langer Zeit erneut aktiviert und kann mir Auskunft geben?

Wenn ich wüsste das die Chars noch da sind, könnte ich vielleicht mal wieder etwas reingucken, das Setting war nett und inzwischen dürfte mein PC auch die ganze Grafikpracht zeigebn können :D

Freeks 16 Übertalent - 5430 EXP - 25. Mai 2010 - 23:45 #

Als ich vor ein paar Monaten mal wieder gespielt hab war mein Char vom Release noch da, hab auch nie irgendwas von Char-Löschungen gelesen.

Nano 07 Dual-Talent - 107 EXP - 26. Mai 2010 - 13:59 #

Ich habe meine alten Chars vor einigen Tagen problemlos reaktiviert. Alles funktioniert heute wesendlich besser und einige Contente können wirklich überzeugen. Reinschauen lohnt sich also.
Nichtsdestotrotz wirkt das RvR immernoch aufgesetzt und nicht "fertig"
Gerade hier habe ich mir vom Addon mehr versprochen...aber na ja, insgesamt gesehen würde ich auch 8.0 bis 8.5 geben.

Arno Nühm 14 Komm-Experte - Abo - 1878 EXP - 27. Mai 2010 - 21:27 #

Ich gehöre auch zu denjenigen, die vor einigen Tagen nach fast 1.5 Jahren Pause ihre alten Chars reaktiviert haben.
Mein Fazit: Age of Conan hat sich deutlich zum positiven weiterentwickelt. Derzeit macht mir AoC so viel Spaß wie kein anderes MMO.
Ich denke, ich werde wohl noch einige Zeit dabei bleiben - und vielleicht sogar das Addon dazu kaufen :-)

Paendrag (unregistriert) 27. Mai 2010 - 1:59 #

@Nano

RvR? Falsches Spiel? (mit Warhammer Online verwechselt?)

Nano 07 Dual-Talent - 107 EXP - 27. Mai 2010 - 13:48 #

Ich meine natürlich PvP...sorry.
Wobei...das RvR vermisse ich in AoC auch ^^

Tarsius (unregistriert) 2. Juni 2010 - 0:42 #

Leider alles etwas schlecht recherchiert. :( Das Spiel ist super. Doch zeigen viele Aussagen des Schreibers, das er vom Spiel nur recht wenig weiß.

Asgaa (unregistriert) 21. Juli 2010 - 16:10 #

ja.. ein spiel mit richtigem RvR wie damals in DaoC.. wenn AoC so wäre... hirn digitalisieren und rein in die welt :)

ansonsten kann ich nach 5 tagen AoC nur sagen... 1x Lag gehabt bisher, zwischen 35 - 197 FPS bei voller grafik auf 1900x1020...

Fazit nach 5 Tagen und 39 level mim Waldi: hübsch hübsch hübsch :)

Ikoo 05 Spieler - 36 EXP - 29. November 2010 - 15:44 #

Ich fand es eigentlich gut. Aber die Anfangslevelgebiete 20-35 sind zu unabwechslungsreich und mein PC war etwas schwach auf der Brust.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang