Test: ACAH, der Bruchpilot

Ace Combat Assault Horizon Test

Viel Action, viele Schauplätze und keinesfalls als eine realistische Simulation gedacht: Im Grunde lässt sich Ace Combat – Assault Horizon als „Call of Duty über der Erde" beschreiben. Nur steht die CoD-Serie für höchste Produktionswerte – was man vom Namco-Actionflieger, trotz seiner 20jährigen Tradition, nicht behaupten kann.
Jörg Langer 12. Oktober 2011 - 18:45 — vor 5 Jahren aktualisiert
Ace Combat - Assault Horizon ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots wurden von uns selbst erstellt.

Es ist kaum zu glauben, aber im kommenden Jahr feiert die Ace Combat-Serie ihr 20. Jubiläum. Im Jahr 1992 erschien mit Ace Combat der erste Teil, damals noch in Form eines Arcade-Automaten. In jenen Tagen befand sich das Genre noch auf seinem absoluten Höhepunkt und erfreute sich einer sehr hohen Beliebtheit. Wie sich die Zeiten doch ändern!
 
Was sich so geändert hat? Spielhallen sind nicht mehr populär. Flugsimulationen sind nicht mehr populär. Und, anscheinend als Folgerung daraus: Action-Flugsimulationen (bei den traditionell das "Action" sehr groß und das "Simulation" sehr klein geschrieben werden) sind nicht mehr sonderlich populär. Dafür setzen heutzutage Ego-Shooter à la Call of Duty Milliarden um. Und dennoch hat sich Ace Combat all diese Jahre tapfer gehalten. Den aktuellen Teil, Ace Combat – Assault Horizon, schicken Entwickler und Publisher Namco Bandai ausgerechnet in einen der heißeren Spieleherbste der letzten Jahre.
 
Unplausible Story
Die Zwischensequenzen sind nicht nur schick anzusehen, sie bieten auch etwas Interaktivität: Ihr dürft den Kopf drehen.
Gleich nach dem Spielstart werden wir unvermittelt ins Geschehen geworfen, nachzulesen in unserem Angetestet-Artikel vor einigen Wochen. Nur so viel: Wir erleben eine Art Vorschau oder Albtraum, die eigentlich verbündeten Russen greifen amerikanisches Territorium an.
 
Mit dem linken Analogstick (wir spielten vorrangig auf Xbox 360) lenken wir unseren Jet, während wir durch den R3-Button drei Kameras durchschalten. Über die Schultertasten dosieren wir den Schub oder bremsen bei Bedarf ab, und durch die Buttons auf der Oberseite des Controllers feuern wir eine unserer drei Waffen ab. Dank dieser simplen Bedienung haben wir schon kurze Zeit später die ersten Abschüsse zu verbuchen.

Gerade, als wir uns fragen, was die Russen-Jagd eigentlich soll, schlägt eine Rakete in unseren Jet ein. Nach einem Quicktime-Event aktiviert unser Pilot den Schleudersitz und öffnet den Fallschirm. Um uns herum herrscht das totale Chaos: Ein Jet wird vor unserer Nase durch eine Rakete in seine Einzelteile zerlegt. Auf einmal nähert sich ein weiteres Flugobjekt mit hoher Geschwindigkeit von rechts, wir reißen gerade noch die Hände vors Gesicht und … wachen schweißgebadet auf. Das heißt, im Spiel natürlich, nie würden wir während der Arbeit ein Nickerchen machen!
 
Die einfachsten feindlichen Flugzeuge können wir schon mit unseren normalen Raketen vom Himmel wischen.
Die bösen, bösen Russen
Als Lieutenant Colonel William Bishop befinden wir uns auf einem kleinen Flugplatz im Osten Afrikas. Die Story in Ace Combat – Assault Horizon stammt angeblich aus der Feder des Bestsellerautoren Jim DeFelice, der schon mehr als drei Dutzend Militärromane wie Leopards Kill oder Havana Strike veröffentlicht hat. Dabei hat er sich gedanklich wohl noch nicht allzu weit vom Kalten Krieg entfernt: Die 2015 spielende Handlung dreht sich zwar eingangs um einen NATO-Einsatz im Osten Afrikas, doch alsbald beweisen die bösen, bösen Russen (oder zumindest ein Teil davon) alle antagonistischen Klischees.
 
Neben Jet-Pilot William Bishop rettet ihr auch als Hubschrauber-Jockey Doug „D-Ray“ Robinson die westliche Welt. In einigen Abschnitten spielt ihr auch einen namenlosen Charakter – einen Namen darf in Assault Horizon nur tragen, wer irgendwie relevant für die Handlung ist. Aber ihr müsst auch nicht wirklich die Lebensgeschichte eines Soldaten kennen, der die anspruchsvolle Aufgabe hat, die Minigun eines Helikopters oder die Kanone eines Bombers zu bedienen.
 
Weltreise mit scharfen Waffen
An Schauplätzen mangelt es in Ace Combat – Assault Horizon nicht. Insgesamt werden euch 16 Missionen geboten, die alle an unterschiedlichen Orten auf dieser Erde spielen. Damit geht Assault Horizon den Weg von Ace Combat - Joint Assault weiter, statt sich wie sonst in d
Anzeige
er Serie in einem Alternativuniversum anzusiedeln. Um Dubai, Moskau oder eben Miami realistisch abzubilden, haben sich die Entwickler Satellitenaufnahmen zu Nutze gemacht. Mit durchwachsenem Erfolg: Zwar könnt ihr die eine oder andere Sehenswürdigkeit wie das Burj al Arab in Dubai entdecken oder den Kreml. Doch die Bodentexturen sind derart grob, dass ihr euch fragen werdet, ob in der nahen Zukunft wirklich Kurzsichtige ans Steuer von Kampfflugzeugen gelassen werden. Anders formuliert: Für Ace Combat Assault Horizon wurde der Begriff Matschtextur erfunden. Ab und zu sind Gebäude auf den Matsch gepackt, aber wirklich schön anzusehen sind die ebenfalls nicht.
 
Auf die Ziele hat der jeweilige Schauplatz sowieso keine Auswirkung. Ob ihr nun über dem verschneiten Russland oder dem hitzeflirrenden Ostafrika unterwegs seid, im Prinzip wird nur die Tapete ausgetauscht, die Einrichtung aber (sprich, Vorgehen und Spielgefühl) bleibt immer dieselbe. Zumindest eurem jeweiligen Fluggerät (es stehen euch diverse Jets und Helikopter zur Wahl) haben die Entwickler ein paar schärfere Texturen verpasst, und es lassen sich sogar ein paar Details wahrnehmen. 
Ein wenig Sightseeing gefällig? Den Schauplätzen im Spiel liegen Satellitenaufnahmen zugrunde, doch das macht die Bodengrafik nicht hübscher. Immerhin bekommt ihr ab und zu Sehenswürdigkeiten wie das Burj Al Arab zu Gesicht.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 335627 - 12. Oktober 2011 - 18:52 #

Wenn euch Fehler ins Zielradar rutschen, bitte aufschalten und hier hin schießen (Bitte per Antwort auf DIESEN Comment, bitte nur das falsche Wort schreiben, nichts sonst).

Kramer (unregistriert) 12. Oktober 2011 - 21:41 #

Mal eine kritische Anmerkung (obschon ich eure Seite gerne lese, ohne Werbeblocker):

Ihr, die diese Vorschau- und Test-Artikel veröffentlicht, seid doch Journalisten. Warum lasst ihr die Leser euch das Korrekturlesen abnehmen? Klar, zwei Augen erkennen oft nicht jeden Fehler, vor allem in einem eigens verfassten Text, aber ich finde das schon ein bisschen unprofessionell.

Das wirkt hier nunmal so, als würdet ihr eure Texte nicht wirklich auf Fehler überprüfen, bevor ihr sie online stellt. GamersGlobal ist kostenlos nutzbar und liefert dafür sehr viel guten Inhalt, das schätze ich sehr, aber ich wollte das einfach mal loswerden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335627 - 12. Oktober 2011 - 22:31 #

Wir lassen uns das Korrekturlesen nicht abnehmen, natürlich werden die Texte gegengelesen (meistens von mir). Wir lassen uns aber dabei unterstützen, die Fehler, die trotzdem durchrutschen, nachträglich zu finden und zu eliminieren. Wir gehen halt ganz offensiv damit um, vielleicht fällt es dir bei uns deswegen auf.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 12. Oktober 2011 - 18:57 #

Mhh hatte bisher recht gute Wertungen bekommen naja wenn dann eh als Budget die Demo war nur nett.

Avrii (unregistriert) 12. Oktober 2011 - 18:58 #

Hat der Entwickler gewechselt? Ace Combat war doch immer DER Action Flugtripp schlecht hin.

Johannes 22 AAA-Gamer - P - 34562 - 12. Oktober 2011 - 19:01 #

Also wenn ich beim Test mal die Screenshots überfliege, dann fällt mir als erstes auf, wie hässlich der Boden bzw die Städte aussehen :O

Colt 13 Koop-Gamer - 1467 - 12. Oktober 2011 - 19:24 #

jo aber is glaube ich bei ace combat normal :D

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1036 - 12. Oktober 2011 - 20:05 #

Gerademal 5.5?
Wow das schockt mich jetzt doch ein bisschen, vorallem da ich nach dem grauenhaften HAWX 2 sämtliche "flugaction" (ich mag ace combat, sträube mich aber es als sim zu bezeichnen ;)) hoffnung in dieses spiel gesetzt habe.

Naja wird es halt zu einem späteren zeitpunkt für wenig geld gekauft.. man kann sich ja wahrlich nicht beschweren das es aktuell zuwenig andere spiele auf demmarkt gäbe.
(morgen heroes 6, in 2 wochen battlefield 3, in 4 wochen skyrim, in 5 wochen anno 2070)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24025 - 12. Oktober 2011 - 20:27 #

Obwohl ich Ace Combat nicht mag, hat mir die aktuelle Demo im ersten Abschnitt richtig viel Spaß gemacht. Selbst die Grafik sieht mittlerweile nicht mehr zum davonlaufen aus.
Der Rest der deutschen Presselandschaft gibt ja auch ziemlich hohe Wertungen:
http://critify.de/games/ps3/8839/ace-combat-assault-horizon/

"Partikel- und Explosionseffekte schlecht"

Also das ist ja schon ein wenig lächerlich die Explosionseffekte als schlecht zu bezeichnen. Die sehen echt super aus und werden in allen anderen Tests die ich bisher gelesen habe ausdrücklich gelobt.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5211 - 12. Oktober 2011 - 23:17 #

Bei gamepro gibt es einen Test mit Video.
So schlecht sehen da die Explosionseffekte nicht unbedingt aus. Es sind nur halt immer dieselben.
Test
http://www.gamepro.de/test/spiele/ps3/simulation/ace_combat_assault_horizon/1971679/ace_combat_assault_horizon.html
Video
http://www.gamepro.de/index.cfm?pid=386&pk=42073

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1436 - 12. Oktober 2011 - 21:20 #

Ich hätte gerne einen Crimson Skies Nachfolger :-(

Goldfinger72 15 Kenner - 3117 - 12. Oktober 2011 - 21:23 #

Gibt es unterschiedliche Versionen des Spiels? Wenn ich mir da so die anderen Wertungen von Online- oder Printmagazinen angucke, scheint das wohl so zu sein...

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 12. Oktober 2011 - 21:31 #

Nein gibt es nicht. Und der durchschnittliche 80er Schnitt solle auch realistisch sein. Was Gamersglobal hier abfeuert ist, muss ich leider sagen, ziemlich am Zieh vorbei gefeuert. Kenne den Tester auch nicht. Aber da scheint es jemand doch überkritisch zu sehen.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 12. Oktober 2011 - 21:30 #

Leute, also jetzt wird es dann aber doch etwas unglaubwürdig. Der Test und die Wertung zu Darks Souls ist nach gut 24 Stunden selber spielen ja schon eher... fragwürdig.

Das hier schießt aber den Vogel dann doch ab. Konnte das Spiel nur auf der GC anspielen, kenne aber auch weitere Tests. Und alles was hier kritisiert wird, ist eben Ace Combat. Und wer hier mehr als das erwartet, sollte es sich sparen einen Test zu schreiben. Eine 5.5 für einen Arcade-Flugzeug-Shooter der nie mehr sein wollte? Dann noch kritisieren dass nicht mehr Flugmanöver möglich sind? Ääääähhh lol? Hat der Tester je in seinem zartem Alter auch mal ein Ace Combat gespielt?

Es wäre schön wenn Gamers Global weiterhin solche Titel FAIR testet und bewertet. DAS hier ist weder fair noch ernsthaft getestet. Das der neuste Ableger keine 9 erhält war absehbar. Aber ins Mittelmaß anzurutschen ist echt ziemlich lachhaft und die Kritikpunkte stark überzogen. Wenn Ihr mit solch einer Härte weiter vorgeht, oder schon immer vorgangen wäret, dann hätte Duke Nukem 4ever aufgrund des altbackenen Gameplay und der Technik gerade mal eine 4 kriegen dürfen, und das erst kürzlich erschienende Rage eine 6.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335627 - 12. Oktober 2011 - 22:37 #

Du magst das so empfinden, aber wir sehen es anders. Heroes over Europe, auch wenn es ein älteres Spiel ist, hat abwechslungsreichere Missionen (und sieht besser aus). Es hat von uns vor 2 Jahren eine 6.5 bekommen -- da passt die 5.5 schon rein.

Wenn du schreibst "eine 5.5 für einen Arcade-Flugzeug-Shooter, der nie mehr sein wollte" scheinst du zu glauben, wir hätten eine Simulation erwartet. Nein, wir haben angesichts des ruhmreichen Namens ein GUTES Actionflugzeugspiel erwartet. Und keines, bei dem sich praktisch jede Mission wie die andere spielt (die Abwechslung bei den Heli- und Bordkanonen-Einsätzen ist auch nur beim jeweils ersten Mal gegeben). Wo die Story hanebüchen ist. Gerade das Repetitive war uns bei unserer Preview vor einigen Wochen wohl noch nicht so klar (die mäßige Grafik kannten wir damals natürlich schon), weswegen wir damals noch ein "Gut" drunter geschrieben haben. Wofür wir uns jetzt nachträglich ein klein wenig schämen.

Wir sind keineswegs auf einem Härtetrip oder so etwas. Wir versuchen, für jedes Spiel die aus unserer Sicht passende Wertung zu vergeben. Vor Fehlern sind wir dabei sicher nicht gefeit, aber in aller Regel fühlen wir uns auch lange nach unseren Wertungen (Duke Nukem Forever ist so ein Fall) noch sehr gut damit.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335627 - 13. Oktober 2011 - 10:10 #

Bitte auch meinen Kommentar unten lesen.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 13. Oktober 2011 - 11:04 #

Natürlich sehe ich es anders, aber das tut ja nicht sonderlich zur Sache. Meine Person führt ja auch keine Seite mit Tests und es wird ja immer so sein dass Leser nicht unbediengt die Meinung der Tester auch vertreten.

Was mir allerdings gerade einfällt. Abwechslungsreichere Missionen gab es ja auch schon immer, selbst die von Wing Commander oder X-Wing hatten mehr zu bieten, auch wenn X-Wing sicher deutlichere Simulationsansätze zu bieten hatte.

In Sachen Story kann ich die Kritik aber weiterhin nicht nachvollziehen, war die denn je gut in einem Ace Combat? Oder erwartet man dieses?

Egal. Es bringt ja wenig da Stunden drüber zu diskutieren, so wichtig ist dieser Titel ja auch wieder nicht und für Fans wird er eh das bieten was sie erwarten. Und der bisher an Ace Combat vorbei kam, wird es auch mit diesem Teil nicht anders sehen und sich diesen plötzlich kaufen.

justFaked 16 Übertalent - 4304 - 12. Oktober 2011 - 23:34 #

Microsoft Excel 10/10 Punkte Spielspaß. Eine Office Anwendung die nie mehr sein wollte.

Niko 16 Übertalent - 5024 - 12. Oktober 2011 - 21:51 #

Ich respektiere ja die Meinung der Redaktion, aber ich kann einfach - nach 6 Stunden Spielzeit - die Wertung nicht verstehen. Wir reden ja hier auch nicht von einer "leichten Abweichung" sondern von "Gutes Spiel" zu "Mal gerade Durchschnitt".

Es ist ein gutes Spiel das - wie ich finde - von der Qualität an den Vorgängern anknüpfen kann.

brundel74 14 Komm-Experte - 1975 - 12. Oktober 2011 - 22:02 #

Exakt. Genau das habe ich auch bei der GC und beim Spielen der Demo bemerkt. Es ist AC und es bleibt AC. Das ist hier eben eine Kritik die gegen die Reihe an sich geht. Wenn ich dann vollmundig lese, es gäbe technisch wie spielerisch bessere Alternativen, rollen sich bei mir die Zehnägel auf. Vor allem dann, wenn uralte Titel erwähnt werden, oder eben Titel die nie auf Konsole erschienen zu sein scheinen.

Keine Ahnung was sich Gamersglobal hierbei gedacht hat.

Bernhard Sommer 13 Koop-Gamer - 1750 - 13. Oktober 2011 - 1:15 #

Ein Spiel das objektiv oberes Mittelmaß ist, kann doch auch gleichzeitig subjektiv genau das sein was man haben will, und somit für einen persönlich ein gutes Spiel.

Fuzzymancer 12 Trollwächter - 918 - 13. Oktober 2011 - 11:16 #

Stimme ich zu. Man könnte es auch als Genre Dilemma bezeichnen. AC Serie war abgesehen von der Story immer das Gleiche. Du hast deine Skybox mit zig Flug- und Bodenfahrzeugen, die alle im "Fire und Forget" Schema abgeschossen wurde.

Sogar die Höhepunkte haben sich wiederholt. Man musste in der Regel in fast jedem Teil eine Festung zerstören, durch einen Tunnel fliegen und etwas "großes" vom Himmel holen.

Aber dazwischen waren in den Vorgängerteilen die Missionen doch auch nur Schema F.

Das einzige was variierte und so manchen (z.B. Ich) motiviert hat war die nett gemachte Geschichte (OK in Teil 6 weniger >.<)

Wie will man das jetzt revolutionieren? Man muss zugeben sie haben es zumindest versucht. DFM Modus (was auch immer man davon halten mag) Hubschrauber und Gunner Missionen. Davon ab ist und bleibt es ACE Combat.

Gamespot hat auch ähnlich wenig Punkte wie GG vergeben und auch ähnlich argumentiert. Aber es hört sich wirklich wie eine generelle Kritik an der Reihe als Ganzes an.

Denke der Unmut rührt daher das durch die eingefahrene Wertungsmechanik alles unter 7 Punkte mega schlecht bis kaputt ist. Diese Karte wird auch selten ausgespielt. In der Regel werden Spiele zwischen 7 und 9 Punkten bewertet.

Werde mir Assault Horizon trotzdem holen. Habe das "Pech" ein großer Fan zu sein und habe in US Foren gelesen, dass der MP ganz spassig sein soll :)

Suche auch noch einen Wingman/woman....Freiwillige?....Irgendjemand? ^^

justFaked 16 Übertalent - 4304 - 12. Oktober 2011 - 21:55 #

Was ist der R3-Button auf der XBox360? (2. Absatz unter "Unplausible Story")

DomKing 18 Doppel-Voter - 9523 - 12. Oktober 2011 - 22:06 #

Wenn man auf den rechten Analog-Stick drückt.

justFaked 16 Übertalent - 4304 - 12. Oktober 2011 - 23:25 #

Danke dir.

Soureal 07 Dual-Talent - 146 - 13. Oktober 2011 - 7:28 #

Da es leider kaum noch Spiele in dem Genre gibt, sollte man auch einen anderen Bewertungsstandard ansetzen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335627 - 13. Oktober 2011 - 8:20 #

Du meinst, einen weniger strengen? Das fände ich nicht richtig. Es gibt auch kaum noch Rundenstrategie, dennoch verteilen wir da keine Wertungsboni. Ich glaube, Civ 5 hatte mit 8.0 die höchste Wertung, seit es GamersGlobal gibt, und viele Rundenspiele lagen deutlich drunter.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10734 - 13. Oktober 2011 - 8:33 #

5.5? Autsch, ich wollte es eigentlich beim Realese kaufen, aber der Test jetzt und auch die Demo die auch eher unteres Mittelmaß waren lassen doch jetzt überlegung aufkommen zu warten bis es günstiger wird. Schade ich hab den Vorgänger echt gerne gespielt.

Fuzzymancer 12 Trollwächter - 918 - 13. Oktober 2011 - 9:50 #

Melde mich als stiller aber treuer Mitleser mal mit einer Frage.

Das Spiel bietet ja u.A. einen COOP Modus. Kann man diesen auch im Split-Screen spielen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335627 - 13. Oktober 2011 - 10:48 #

Nein, Koop funktioniert nur online.

Fuzzymancer 12 Trollwächter - 918 - 13. Oktober 2011 - 10:53 #

Gut zu wissen. Danke für die Info :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335627 - 13. Oktober 2011 - 10:09 #

Wir haben heute morgen noch mal in der Redaktion diskutiert, und gehen in der Wertung um 0,5 auf eine 6,0 hoch. Zwar entfernen wir auch einen Negativpunkt (Explosionen) und fügen einen positiven (Dogfights-Tempogefühl) hinzu, aber der eigentliche Grund ist: Ich habe den Tester bei der Wertungsdiskussion zu sehr "runtergehandelt". Ich spiele da als Chefredakteur -- gerade bei sehr hohen oder sehr niedrigen Wertungen -- gerne Advocatus Diaboli, um den Tester zu zwingen, argumentativ für die Note zu kämpfen. In diesem Fall habe ich es übertrieben.

Ich bin sicher, dass diese nachträgliche leichte Erhöhung niemanden zufrieden stellen wird, dem das Spiel gefällt und der es bei einer 7 oder 8 sieht -- aber darum geht es hierbei auch nicht: Wir wollen als Redaktion zu unseren Wertungen stehen können.

Wurstdakopp 14 Komm-Experte - 1873 - 13. Oktober 2011 - 11:00 #

Finde ich gut, dass du das hier noch einmal so darstellst. Das Spiel selber interessiert mich nicht wirklich, die Transparenz, mit der du die Diskussion angehst halte ich aber für sehr gut. Wenigstens kann man mit dir/euch noch über solche Sachen diskutieren und hat sogar noch das Gefühl, dass ihr trotz einer festen Meinung noch offene Ohren habt.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11346 - 13. Oktober 2011 - 12:12 #

Nicht nur die Transparenz, sondern die generelle Diskussionsbereitschaft finde ich an GG äußerst positiv. Bei anderen Magazinen kann man froh sein, wenn sich überhaupt mal ein Tester oder Verantwortlicher meldet und nicht nach dem Fire-and-Forget-Prinzip handelt. Leider führt das hin und wieder dazu, dass vereinzelte User oder Anonyme zu weit gehen und sich auch mal ein wenig im Ton vergreifen (siehe Dark Souls Test/Artikel).

webs1 (unregistriert) 13. Oktober 2011 - 13:48 #

Ach, Jonas geht es also wie einem Spieler von Dark Souls?
Wenn er gelernt hat, in den Redaktionssitzungen ausdauernder und härter zu sein, werden sie ihm auch viel mehr Erfolgserlebniss bringen..;)

Larnak 21 Motivator - P - 25871 - 13. Oktober 2011 - 14:56 #

Könnt ihr diese 'Wertungskonferenzen' nicht per Video aufnehmen und veröffentlichen? Ich fand die ersten Konferenzen der Gamestar immer sehr spannend :)

Executer 10 Kommunikator - 476 - 13. Oktober 2011 - 13:39 #

Wie spielt sich die Bude denn im Vergleich zu Spielen wie Hawx und Hawx II? Das wäre vom Setting und der Art des Gameplays doch meiner Ansicht nach ein idealer Vergleichspartner gewesen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 335627 - 13. Oktober 2011 - 15:31 #

Wir haben Hawx 2 nie getestet. Aber vom kurzen Anspielen her gemutmaßt (!), könnte ich mir vorstellen (!), dass wir Hawx 2 schlechter bewertet hätten.

Goldfinger72 15 Kenner - 3117 - 13. Oktober 2011 - 14:02 #

Die Transparenz bei GG gefällt mir persönlich auch sehr gut und ich finde es auch gut, dass die Redakteure zu ihren Wertungen stehen wollen. Dennoch kann ich persönlich diese niedrige Wertung hier nicht unterschreiben - aber das konnte ich ja auch bei Dark Souls schon nicht. :-)

ACH ist exakt das, was die AC-Reihe schon immer ausgemacht hat und es macht schlichtweg viel Spaß. Natürlich hat es auch seine Fehler oder Schwächen. Aber diese halte ich für nicht so gravierend, dass nur für unteres Mittelmaß reicht. Mir gefällt es zudem besser als Spiele a la Hawx (2).

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)