Shogun 2 - Total War: Fall of the Samurai

Plattform: PC
Genre: Strategie
Untergenre: Globalstrategie
USK: ab 12 freigegeben
PEGI: 16
Erscheinungsdatum:23.03.2012
Entwickler: The Creative Assembly
Publisher: Sega

Addon/Zusatz-Content zu:

Amazon.de Aktuelle Preise (€): 9,74 (PC), 14,99 (Windows)
Gamesrocket Aktuelle Preise (€): 26.49 (Download) 22.52 (GG-Abonnenten)
Info: Per Klick auf den Preis kommt ihr zur Bestell-Seite, und wir erhalten einen Werbekostenzuschuss
Wertung & Spielesammlung:
Zum Bewerten musst du das Spiel in deiner Spielesammlung haben (es muss bereits erschienen sein).
8.0Redaktion
7.8User-Durchschnitt
-Deine Wertung
Spielesammlung:
 Shogun 2 – Fall of the Samurai
Einstieg/Bedienung
  • Eingebaute Enzyklopädie
  • Exzessive Mouseover-Hilfstexte
  • Tutorialvideos
  • Durch Komplexität für Neueinsteiger nicht gleich durchschaubar
  • Keine Tutorialkampagne
Spieltiefe/Balance
  • Komplexe Simulation des Boshin-Kriegs Ende des 19. Jahrhunderts
  • Flotten-Bombardments und Beteiligung an Schlachten interessant
  • Längere Jahreszeiten (sechs statt eine Runden pro Jahreszeit) bringen strategischen Mehrwert
  • Küstenbatterien und Militärhäfen sperren Küsten vor Anlandungen
  • Eisenbahnen ein sehr schönes strategisches Element
  • Schlachten mit bis zu 80 Einheiten (gibt's gegen die KI aber höchst selten)
  • Seeschlachten mit Torpedos und Küstenbatterien
  • Viele abwechslungsreiche Kampfeinheiten (aber nur wenige grundsätzliche Truppenklassen)
  • Sechs zumeist spannende historische Schlachten, davon eine Seeschlacht
  • Event-Entscheidungen, deren Resultat erst leicht verzögert klar werden
  • KI setzte in 40 Spielstunden kein einziges Mal See-Bombardment in einer Schlacht ein
  • KI bombardiert zwar gerne Häfen und Co., aber nur selten Armeen
  • KI schafft es selten, mehrere Armee-Blöcke oder Flotten effizient einzusetzen
  • KI setzt in Landschlachten, egal ob als Angreifer oder Verteidiger, meist auf Frontalangriffe, auch gegen Kanonen
  • KI bleibt meist passiv in See- und Belagerungsschlachten
  • Spielzeit von real nur sieben Jahren (lange Kampagne: 15 Jahre) macht Söhne/Erben nahezu irrelevant
  • Diplomatie spielt nur geringe Rolle, da bald zwei Blöcke entstanden sind (Verrat aber möglich!)
Grafik/Technik
  • Sehr schöne, informative, sich in den Jahreszeiten verändernde Landkarte
  • Kolossale Schlachten mit bis zu rund 10.000 einzeln simulierten Soldaten
  • Schöne Animationen (etwa pistolenfeuernde Anführer in der Schlacht, Shinobi-Attacken)
  • Relativ lange Zug- und Ladezeiten
  • Keine Attentats-Cutscenes mehr
Sound/Sprache
  • Dynamische Soundkulisse, abhängig von der aktuellen Position auf der Karte
  • Treibende, authentische Musik
  • Überzeugende Schlachten-Geräusche
  • Lustige Sprüche der Militär-Veteranen
 
Multiplayer
  • Koop-Kampagne und vor allem Versus-Kampagne
  • Drop-in-Battles (LAN-Kumpel oder Internet-Unbekannter übernimmt Rolle der KI in einer Schlacht)
  • Optionale Zugzeitbegrenzung (1 bis 10 Minuten)
  • Käufer von Fall of the Samurai können mit Shogun-2-Besitzern online spielen
  • Kein paralleles Ziehen möglich
  • Sehr lange Spieldauer
Artikel
  • Test: Shogun 2: Fall of the Samurai
    Erstmals in der Total-War-Serie greifen Flotten in Landschlachten ein, legen unsere Truppen durch Eisenbahnen weite Entfernungen in Windeseile zurück und treten bis zu 40 gegen 40 Einheiten und damit über 10.000 Soldaten gleichzeitig in Schlachten an. Doch der Teufel lauert... nicht im Detail. // Überarbeiteter Test nach Patch #1!
  • Preview: Fall of the Samurai
    Kennt ihr Last Samurai mit Tom Cruise? Diesen opulenten Film, der hätte toll sein können, hätte es Cruises Persona am Ende erwischt? Führt der doch einen etwa 2000 Meter überbrückenden Frontalangriff auf eine Stellung Gatling Guns an. Dieses Bild bitten wir euch, im geistigen RAM zu belassen, denn wir werden noch darauf zurückkommen.
Steckbrief erstellt von Stefan1904 28. November 2011 - 17:53 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang