Tutorial: Der Steckbrief

Stand: 28.07.2011

Als Archivar IV könnt ihr Steckbriefe zukünftiger Titel bereits anlegen, wenn sie gerade angekündigt wurden – oder solche von älteren Spielen, die aus eurer Sicht noch fehlen. Oder Nischentitel, die sonst "durchs Raster fallen" würden. Aber ein Steckbrief stellt ganz andere Anforderungen als eine News. Deshalb soll euch dieses Tutorial bei euren ersten Schritten helfen und euch in Zukunft als nützliches Nachschlagewerk dienen. Dazu erklären wir euch am Beispiel von Civilization 4 wie so ein Steckbrief aufgebaut ist und was ihr bei den jeweiligen Punkten beachten müsste.

Habt ihr die Stufe Archivar IV noch nicht erreicht, könnt ihr uns in diesem Thread auch sagen welches Spiel ihr vermisst und wir werden sehen ob wir ihn in die Datenbank aufnehmen können.

Vorweg ein paar wichtige Hinweise:

  1. Eure wichtigste Aufgabe als Archivar ist es Steckbriefe zu aktuellen und kommenden Titeln sobald sie angekündigt, spätestens aber sobald sie von einem User gebraucht werden, anzulegen und bis zur Veröffentlichung zu pflegen. Ältere Titel in die Datenbank einpflegen ist nur ein Bonus, sollte aber nie zu eurer Hauptaufgabe werden!
  2. Indizierte Titel führen wir aus rechtlichen Gründen nicht! Wir werden keine Steckbriefe zu solchen Titeln anlegen und wenn wir Steckbriefe zu indizierten Spielen in der Datenbank vorfinden werden wir sie umgehend wieder löschen!
  3. Bevor ihr überhaupt anfangt, einen Steckbrief in unsere Datenbank einzufügen, geht bitte sicher, dass es ihn noch nicht gibt. Wir müssen vermeiden, dass Spiele doppelt unter leicht anderem Namen erfasst werden -- das verwirrt die anderen User und führt auf Dauer dazu, dass die Steckbriefe und Galerie-Zuordnungen nicht mehr richtig funktionieren. Checkt also bitte doppelt, ob es das vermeintlich neue Spiel nicht doch schon unter leicht anderem Namen in der Steckbrief-Datenbank gibt (bei Civilization 4 wären denkbar „Civ 4“, „Sid Meiers Civilization IV“ et cetera)
  4. Wir erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, wie es MobyGames oder Wikipedia tun. Deshalb erfassen wir derzeit keine Spiele älterer Plattformen wie NES oder Mega Drive. Unser Anspruch ist: Wenn jemand eine News zu einem Spiel schreiben möchte, sollte er dieses in unserer Steckbrief-Datenbank finden können.
  5. Die Liste der unterstützten Plattformen seht ihr im Editor. Wurde das Spiel nicht für eine dieser Plattformen veröffentlicht, dann wird es auch nicht in die Datenbank aufgenommen.
  6. Der Commodore 64 zählt nicht zur Kategorie "PC"!
  7. Sammlungen mit mehreren Spielen wie Gold Games 4, Half-Life 2 - The Orange Box, oder andere sogenannte Kompilation wie Die Gilde 2 Gold Edition führen wir in unserer Datenbank nicht auf – nur die einzelnen, darin enthaltenen Titel. Im Falle von Die Gilde 2 Gold Edition also das Hauptspiel Die Gilde 2 und das dazugehörige Addon Die Gilde 2: Die Seeräuber der Hanse.
  8. Eine Special Edition oder Collector's Edition hat in unserer Datenbank nichts zu suchen. Darunter fallen auch Neuveröffentlichungen, die nur zusätzlichen Inhalt bieten wie Burnout Paradise - The Ultimate Box oder Need for Speed 2 - Special Edition. Diese werden ebenso über den Haupteintrag abgehandelt. Eine Ausnahme ist, wenn das Spiel ein HD-Remake wie beispielsweise The Secret of Monkey Island (Special Edition) ist.
  9. Wenn es sich um eine Modifikation handelt, welche die Installation eines bestimmten Spiels erfordert, wird kein eigener Steckbrief angelegt. Die entsprechenden News und Artikel werden stattdessen über das Hauptspiel abgehandelt.
  10. Erfasst beim Neu-Anlegen eines Spiels so viele Daten wie irgendwie möglich, und stellt sicher, dass diese Daten absolut korrekt sind. Bei älteren beziehungsweise generell bereits erschienen Titeln könnt und sollt ihr so gut wie alles ausfüllen!

Zum eigentlichen Steckbrief:

Wenn ihr einen neuen Steckbrief anlegen wollt und die Berechtigung dazu habt, findet ihr den Steckbriefeditor unter "+ Inhalte erstellen/Steckbrief". Wollt ihr hingegen einen bestehenden Steckbrief bearbeiten (ab Archivar VIII), ruft ihr ihn den betroffenen Steckbrief einfach auf und klickt auf den Tab "Bearbeiten", Aber egal wie ihr ihn aufruft -– der Aufbau ist immer gleich:

1. Spieletitel

Hier tragt ihr den Namen des Spiels ein. Das mag trivial klingen, aber der Name ist mit sehr vielen Dingen auf der Webseite verknüpft und taucht so überall auf. Deshalb müsst ihr einige Regeln beachten:

  1. Generell gilt: Ihr richtet euch nach dem Titel, wie er auf der Packung steht und passt diesen nach unseren Regeln an.
  2. Römische Zahlen werden arabisch geschrieben: "Final Fantasy XIII" heißt bei uns "Final Fantasy 13".
  3. Keine Abkürzungen des Titels in Klammern dahinter schreiben!
  4. Wir benutzen keine Schreibweisen à la "SpellForce", sondern schreiben "Spellforce"“. Wenn das Zusammenschreiben keinen Sinn ergibt, dann trennen wir den offiziellen Herstellertitel, zum Beispiel "Sponge Bob".
  5. Spieletitel bitte sinnvoll verkürzen: Nicht jeder halb-bekannte Programmierer verdient es, vor den Spielenamen gesetzt zu werden, auch Schreibweisen wie "Firefly Studios' Stronghold" werden verkürzt zu "Stronghold". Es mag einige wenige Ausnahmen geben, etwa bei „American McGee’s Alice“ oder "Sid Meier’s Pirates!", aber auch dessen bekannte Serie "Civilization" schreiben wir ohne "Sid Meier’s" davor.
  6. Den Hauptnamen des Spiels schreiben wir ohne Bindstrich oder Doppelpunkt. Es heißt also "Civilization Revolution" nicht "Civilization: Revolution".
    1. Mit einem Bindestrich trennen wir Namen und Untertitel. Also bitte nicht "Baldur’s Gate 2: Schatten von Amn" oder "Baldur’s Gate 2 Schatten von Amn", sondern "Baldur’s Gate 2 – Schatten von Amn".
    2. Mit Doppelpunkten trennen wir Hauptprogramm vom Add-on oder DLC (Downloadbarer Zusatzcontent). Es heißt nicht "Rome: Total War - Barbarian Invasion", sondern "Rome - Total War: Barbarian Invasion".
  7. Viele Firmen wollen durch Verwendung von GROSSBUCHSTABEN und Ausrufezeichen!!!!! ihre Spiele auffälliger machen. Wir machen das aber nicht mit, und schreiben beispielsweise statt "S.T.A.L.K.E.R." schlicht Stalker. Generell nur echte Abkürzungen wie "FIFA" großschreiben und nie die Punkte setzen, Kunstnamen wie "LEGO" hingegen klein, also „Lego“.
  8. Vorsicht bei Apostrophen: "Sid Meier's" verwendet das Zeichen "SHIFT + #", nicht etwa eines der beiden Apostrophe der "Taste rechts vom ß" auf der Tastatur.
  9. Pass bitte mit doppelten Leerzeichen auf.
  10. Achte auf gleiche Schreibweisen innerhalb einer Serie, sodass dein Neueintrag zu den bestehenden Serienteilen passt.
  11. Den Hauptprogrammnamen selbst dann nicht abkürzen, wenn deiner Meinung nach jeder die Abkürzung kennt: Es heißt "World of Warcraft", nicht "WoW"

2. Cover Upload

Die Vorderseite der Packung ladet ihr hiermit hoch. Auch hier gibt es einige Dinge zu beachten:

  1. Es sollte wenn möglich von der deutschen Version stammen.
  2. Es sollte nicht von einem Budgetrelease oder ähnlichem stammen.
  3. Das Bild darf maximal 1 MB groß sein.
  4. Das Bild darf nur in jpg, jpeg, png oder gif vorliegen.
  5. Das Bild muss eine Mindestgröße von 300x300 Pixel aufweisen, darf aber auch nicht größer als 1280x1024 Pixel sein. Fehlt es eurem Cover an Höhe, Breite oder beidem dann dürft ihr es auf 300 Pixel hochrechnen – aber nur wenn die Vergrößerung sich in Grenzen hält. Behaltet auf jeden Fall unbedingt das Seitenverhältnis bei!
  6. Achtet darauf, dass das Bild keine weißen Ränder hat die nicht zum eigentlichen Cover gehören.
  7. Achtet darauf, dass kein Wasserzeichen auf dem Bild zu sehen ist. Wir wollen keine geklauten Covers, sondern selbst eingescannte oder solche, die vom Hersteller stammen und von diesem auch dazu gedacht sind, auf Websites veröffentlicht zu werden.
  8. Bei Spielen, die nur als Download erscheinen, ladet das Logo oder einen dazugehörigen Banner hoch.
  9. Bei DLCs, die meist kein eigenes Cover oder Logo haben, könnt ihr diesen Schritt notfalls auch einfach überspringen und kein Bild hochladen.
  10. Spezialfall "Fake-Cover": Damit wir bei wichtigen angekündigten Spielen, zu denen es noch kein Cover gibt, nicht in hunderten von Profilen das Default-Covermotiv haben, ist es grundsätzlich erlaubt, ein Fake-Cover hochzuladen. Dieses muss aber das offizielle Logo des Spiels enthalten und unten klein (aber noch lesbar) mit "Fake-Cover" in einer Arial-, Helvetica oder ähnlichen gut lesbaren, serifenlosen Schrift gekennzeichnet sein (direkt in der Grafik). Sobald das echte Cover bekannt ist, sollte es natürlich ersetzt werden.

3. Genre Tags

Hier wählt ihr das Hauptgenre aus in das man das Spiel einordnen kann. Da Civilization 4 eindeutig ein Strategiespiel ist, haben wir hier auch "Strategie" ausgewählt. Ist es ein Spiel, welches in mehrere Genre passen würde, wählt bitte jenes, das den Hauptteil des Spiels ausmacht.

4. Untergenre

Zu jedem Genre Tag gehört auch ein Untergenre um das Spiel noch genauer einordnen zu können. Welche Untergenre zu welchem Genre passen ist automatisch festgelegt, um euch die Arbeit zu erleichtern.

Hier eine kleine Übersicht welche Genre und Untergenre sinnvollerweise zusammengehören:

Action: 3D-Action, Action-Adventure, Arcade, Offene Welt, Prügelspiel, Schleich-Action, Taktik-Action
Strategie: Aufbauspiel, Echtzeit, Globalstrategie, Rundentaktik, Wirtschaftssimulation
Sport: Basketball, Eishockey, Fußball, Managerspiel, Rennspiel, Sonstige Sportspiele, Wintersport
MMO: MMO-Action, MMO-Rollenspiel, MMO-Sport, MMO-Strategie, Sonstige MMOs
Rollenspiel: Action-Rollenspiel, Einzelheld-Rollenspiel, Japano-Rollenspiel, Klassisches Rollenspiel
Adventure: Detektivspiel, Egosicht-Adventure, Klassisches Adventure
Simulation: Action-Flugsimulation, Flugsimulationen, Lebens-/Welt-Simulation, Sonstige Simulationen, Weltraumspiel, U-Boot-Simulation, Zug-Simulation
Casual Game: Karten-/Brettspiel, Kinderspiel, Musikspiel, Partyspiel, Puzzle/Logik, Tierspiel, Training
Browserspiel: Browser-Arcade, Browser-Aufbauspiel, Browser-Puzzle, Browser-Rollenspiel, Browser-Simulation, Browser-Strategie, Browser-Trading-Card, Sonstige Browser-Spiele

Civilization 4 fällt natürlich in das Untergenre "Globalstrategie".

5. Redaktionelle Beschreibung (ab Archivar IX): Hier auf keinen Fall Fremdtexte (etwa von Wikipedia) einkopieren! Lasst den Text lieber leer, wenn ihr euch keine eigene Zusammenfassung zutraut, er ist keine Pflicht-Angabe.

Vielmehr wollen wir eure eigene Beschreibung lesen, so kurz, neutral und klar wie möglich. Denkt daran, dass eure Beschreibung unter Umständen noch viele Jahre später gelesen werden wird – sie sollte also auch zeitlich neutral sein (also bitte kein: "In drei Tagen erscheint das ultimative Grafikkunstwerk" – weder "In drei Tagen“ noch "ultimative Grafikkunstwerk“ stimmen zwei Jahre später noch, außerdem wäre diese Art der Beschreibung zu postiv-wertend).

Wichtig: Fügt ihr einen Wii Virtual Console-Titel oder eine andere Art von Re-Release hinzu, dann bringt zu Beginn folgenden Satz (ohne Anführungszeichen): "Dieser [Art des Re-Release] erschien ursprünglich [Erscheinungsdatum] für [Plattform]." Bei Wonderboy zum Beispiel lautet der Satz: "Dieser Wii Virtual Console Titel erschien ursprünglich 1987 für das Sega Master System."

Die Redaktionelle Beschreibung ist auch wichtig, um die Art des Releasedatum genauer zu definieren. Ist das Spiel in Nordamerika aber nie in Europa oder gar nur in Japan erschienen, dann schreibt ihr hier beispielsweise "Das Releasedatum gilt nur für Nordamerika. Ein Europarelease ist nicht bekannt."

6. Plattform Tags: Hier markiert ihr alle Plattformen für die das Spiel bereits erschienen ist oder in nächster Zeit noch erscheinen wird. Falls ihr wisst, dass eine der Plattformen spielerisch stark von den anderen Plattformen abweicht, obwohl alle Versionen den exakt gleichen Namen tragen, dann macht daraus einen zweiten Steckbrief. Dessen Name sollte dann die Plattform gleich signalisieren. Ein Beispiel sind die Steckbriefe zu 007 Ein Quantum Trost und 007 Ein Quantum Trost DS.

Wichtig: Der Commodore 64 zählt nicht zur Kategorie "PC"! Nur Windows- und DOS-Spiele werden damit markiert.

7. Publisher: Dieses Feld ist an unsere interne Publisherdatenbank gebunden. Wie bei der normalen Suche müsst ihr also nur ein paar Buchstaben des Namens eingeben und es zeigt euch eine Liste an bereits vorhandenen Publishern mit diesen Anfangsbuchstaben. Macht unbedingt Gebrauch von dieser Funktion, da wir nur eine einzige Schreibweise für jeden Publisher haben wollen. Anstatt hier also "EA Games" oder "EA Sports" hineinzuschreiben, wählt ihr nur den Überbegriff "Electronic Arts". Auch die Zusätze wie "AG", "Ltd.", "Inc." und ähnliche lassen wir einfach unter den Tisch fallen. In unserem Beispiel Civilization 4 fügen wir deshalb nicht "2k Games" als neuen Publisher ein, sondern nutzen das bereits vorhandene "Take 2 Interactive".

Achtung: Verwechselt nicht den Publisher mit dem Distributor! Wenn ihr beispielsweise ein Spiel bei Amazon anschaut, dann steht dort bei "von" immer der Distributor. Bei Risen lest ihr dort entsprechend "von Koch Media". Der Publisher des Spiels ist jedoch Deep Silver. Auch die NBG EDV Handels & Verlags GmbH ist ein reiner Distributor. Nur in manchen Fällen wie EA, THQ oder Namco Bandai sind Distributor und Publisher tatsächlich gleich. Prüft also immer selbst nach. Beispielsweise wird nur der Publisher auf der Verpackung erwähnt, nicht der Distributor.

Wichtig: Immer auf eine einheitliche Schreibweise und die vorhandenen Daten in unserer Datenbank achten. Für THQ nehmen wir THQ nicht THQ Entertainment.

8. Entwickler: Dieses Feld ist an unsere interne Entwicklerdatenbank gebunden. Wie bei der normalen Suche müsst ihr nur ein paar Buchstaben eingeben und er bringt euch eine Liste an bereits vorhandenen Entwickler deren Namen damit beginnen. Im Gegensatz zu den Publishern wollen wir hier echte, eigenständige Studios auch einzeln benennen. Anstatt also einfach nur Electronic Arts zu schreiben, nehmt ihr das tatsächliche Studio wie zum Beispiel Electronic Arts Los Angeles. Aber auch hier gilt: Zusätze wie „AG“, „Ltd.“, „Inc.“ und ähnliche lassen wir einfach unter den Tisch fallen. In unserem Beispiel fügen wir hier deshalb nur „Firaxis Games“ ein statt „Firaxis Games, Inc“.

9. USK: Hier wählt ihr das vergebene Rating/Altersfreigabe der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle aus. Benutzt ausschließlich die Website der USK oder einer 100% vertrauenswürdigen Quellen und sucht dort nach dem Spiel! Oder schreibt das Rating von der euch vorliegenden Packung ab...

Wichtig: Bitte beachtet immer den Unterschied zwischen

  • "nicht vorhanden" (Das ist bei sehr frisch angekündigten Titeln möglich, die schlicht noch nicht zur Prüfung bei der USK waren. Viele Titel prüft die USK aber schon Monate vor Veröffentlichung)
  • "Ab 18" (hieß bislang "Keine Jugendfreigabe" – Titel mit dieser Kennzeichnung also bitte als "Ab 18" eintragen)
  • „Keine Kennzeichnung“ – solche Titeln hat die USK nach Prüfung eine Altersfreigabe verweigert, sie sind stark indizierungsgefährdet. Nicht zu verwechseln mit Spielen, welche der USK nie oder noch nicht vorgelegt wurden! In solchen Fällen wählt ihr "nicht vorhanden".

Tipp: Die USK vergibt oft schon ein paar Monate vor der Veröffentlichung eines Spiels die Altersfreigabe. Es lohnt sich also auch bei noch nicht erschienen Titeln die Homepage der USK einmal danach zu suchen oder auf Seiten wie Amazon vorbeizuschauen.

10. PEGI: Da GamersGlobal auch in der Schweiz und in Österreich gelesen wird, möchten wir alternativ auch die Pan European Game Information (PEGI) erfassen. Hierbei hilft euch die offizielle Homepage mit ihrer umfangreichen Suchfunktion weiter. Passt aber auf wenn ihr dort sucht: Nicht in allen Ländern gilt das gleiche Rating. Nehmt deshalb das Rating, hinter dem die österreichische Flagge steht. Sollte es das nicht geben, so nehmt die, bei der die meisten Flaggen sind. Ihr erkennt "falsche" Ratings auch daran, dass euch im Steckbrief die entsprechende Auswahl wie 11+ fehlt. Das PEGI-Rating steht meist auch auf den englischen Packungen mit drauf. Ein Blick zu Amazon.co.uk hilft mitunter also auch weiter.

Tipp:Die PEGI gibt es erst seit Frühjahr 2003. Ältere Spiele, die davor erschienen sind, haben also kein solches Rating.

11. Erschienen am: Das exakte Erscheinungsdatum im Format DD.MM.YYYY ist hier gefragt. Bevorzugt der Veröffentlichungstermin in Deutschland. Dieser Termin ist sehr wichtig. Vage Herstellerprognosen haben hier nichts zu suchen -- dafür ist das nächste Feld da. Schaut also auf der Herstellerwebseite oder dazugehörigen Spielewebseite nach dem genauen Datum. Im Falle von bereits erschienen Titeln werdet ihr oft auch bei MobyGames oder Wikipedia fündig, nennen aber häufig nur die US-Release-Daten.

Könnt ihr den genauen Tag nicht herausfinden, dann nehmt entweder den ersten Tag des Erscheinungsmonats oder, wenn euch auch dieser nicht bekannt ist, den ersten Tag des Erscheinungsjahres. Railroad Tycoon 2 ist z.B. 1998 erschienen, der genaue Tag ist jedoch nicht bekannt. Deshalb nehmen wir das fiktive Datum 01.01.1998. Im Falle von Dune 2 wissen wir zwar, dass das Spiel im Dezember 1992 in die Läden kam, aber auch wieder nicht den genauen Tag. Dementsprechend ist es mit 01.12.1992 versehen. Diese Regel gilt jedoch hauptsächlich für ältere Titel! Bei neueren Spielen ist der genaue Tag nur in Ausnahmefällen nicht bekannt. Recherchiert also bitte vorher gründlich.

Achtung: Verlasst euch nie auf nur eine einzige Quelle! Überprüft immer mehrfach, ob ein Datum stimmen kann. Dazu gehört auch zu schauen, welcher Wochentag sich hinter dem Termin versteckt! In Deutschland erscheinen die Spiele meist Donnerstags oder Freitags. In den USA sind der Montag und der Dienstag die Haupttage. Vereinzelt kommt ein Titel mittwochs auf den Markt aber an Samstagen oder gar Sonn- und Feiertagen ist so gut wie nie ein Spiel erschienen. Ausnahme sind reine Download-Titel, aber selbst hier kommt es nur äußerst selten vor.

Wichtig: Erscheint das Spiel zeitversetzt auf mehreren Plattformen, fügt ihr hier das früheste Erscheinungsdatum ein. Kommt die Xbox 360-Version also vor der PC-Fassung, kommt das der Xbox 360-Version hier rein. Es gilt jedoch die erste Plattform, die unser System unterstüzt. Ist der Titel also zuerst auf der Dreamcast und dann erst auf der Xbox erschienen, nehmt ihr das Datum der Xbox-Fassung.

Bitte auch beachten: Bei Wii Virtual Console Veröffentlichungen kommt hier nicht das Datum des ursprünglichen Release hin, sondern das des Wii Virtual Console Releases!

12. Release geschätzt: Ist das Spiel noch nicht erschienen oder kein exakter Erscheinungstag bekannt, dann orientiert euch an den Herstelleraussagen. Wählt hier entsprechend dann ein Quartal oder gar nur ein Jahr aus.

13. Offizielle Website: Hier fügt ihr den Link zur offiziellen Webseite des Spiels ein und zwar ohne jedweden Schnickschnack. Es zählt der kürzeste Link mit dem ihr auf die Startseite der offiziellen Homepage des Spiels gelangt. In unserem Beispiels Civilization 4 kommt hier entsprechend http://www.2kgames.com/civ4 hinein. Achtung: Links zu Amazon oder ähnlichen Shops sind nicht gestattet. Wirklich nur die offizielle Homepage des Spiels soll hier hinterlegt werden!

14. Addon/Zusatzcontent: Wenn zum Spiel bereits Add-ons oder sogenannter Downloadable Content (DLC) erschienen sind, dann führt ihr diese hier auf – auch wenn das Addon alleine lauffähig ist.

In die erste Spalte schreibt ihr dazu den Namen des Addons genau so wie er auch im dazugehörigen Steckbrief steht. Kopiert am besten einfach den vollständigen Namen aus dem Addon-Steckbrief. So verschreibt ihr euch nicht. In die zweite Spalte muss dann noch die Adresse des Steckbriefs. Diese entnehmt ihr einfach der Adresszeile eurer Browsers und sieht im Falle von Civilization 4: Warlords so aus: http://www.gamersglobal.de/steckbrief/531.

Wichtig: Gibt es mehr als ein Addon/Zustatzcontent, dann fügt diese in der Reihenfolge ihres Erscheinens ein beginnend mit dem ältesten. Im Falle von Civilization 4 dementsprechend: Civilization 4: Warlords, gefolgt von Civilization 4: Beyond the Sword und zuletzt Civilization 4: Colonization.

15. Addon/Zusatzcontent zu: Entsprechend zu Punkt 14 fügt ihr hier im Falle eines Addons das Hauptspiel ein. In die erste Spalte kommt dazu wieder der Name und in die zweite die URL zum Steckbrief. Im Steckbrief zu Civilization 4: Beyond the Sword kommen hier also "Civilization 4" und "http://www.gamersglobal.de/steckbrief/528" hin.

16. Nur als Download erhältlich: Hier setzt ihr ein Häckchen, wenn das Spiel nur digital bezogen werden kann. Ihr unterdrückt so unseren orangenen Amazon-Button, der in solchen Fällen ins Leere führt, da das Spiel dort nicht gekauft werden kann.

17. ASINs: Mit dieser Funktion verknüpft ihr den Steckbrief mit der jeweiligen Amazon-Verkaufsseite. Bestenfalls ist das für euch nicht viel Aufwand. Klickt einfach auf den Button "ASINs suchen" und unser System startet automatisch mit dem Titel des Steckbriefs bei Amazon eine Suche. Ihr seht dann in einer Liste alle Sucherergebnisse und müsst dann nur noch mit einem Häckchen diejenigen markieren, die ihr einbauen wollt und sie mit dem Button "Ausgewählte übernehmen" in euren Steckbrief einfügen.

Findet ihr auf diese Art und Weise nichts, dann probiert den Spieletitel ein wenig anzupassen beziehungsweise herunterzukürzen. Erscheint dann immer noch nichts, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Spiel bei Amazon bislang nicht hinterlegt ist. Schaut aber in diesen Fällen noch einmal selbst auf Amazon nach.

Das gilt auch in den Situationen, in denen ihr sehr viele Ergebnisse bekommt, aber der gesuchte Titel oder nicht alle Plattformen euch angezeigt werden. Unser System listet nur 10 Ergebnisse auf. Sucht dann das Spiel bei Amazon, kopiert euch auf der Produktseite die "ASIN" per Hand heraus und fügt sie manuell in das Feld im Steckbrief ein.

Achtung: Wenn ihr mehr als zwei ASINs gleichzeitig einfügt, müsst ihr warten bis unter allen ASINs der Spiele-Titel aufgetaucht ist. Speichert ihr vorher den Steckbrief ab, übernimmt er nur all diejenigen ASINs, die er bis dahin schon verarbeitet hatte.

Wichtig: Bei den ASINs nur die normalen Retailveröffentlichungen einfügen. Keine Collector's oder Special Editionen und auch Budget-Fassungen nur in den Fällen, in denen das Original nicht mehr zu haben ist!

Geschafft! Nun müsst ihr nur noch auf „Speichern“ drücken und schon ist der Titel in unsere Datenbank aufgenommen worden oder eure Änderung gespeichert. Nicht vergessen: Wie News oder Screenshots müssen auch neue Steckbriefe erst noch Live geschaltet werden, bevor sie sichtbar sind!

Habt' ihr trotz dieses Guides Probleme oder Fragen zum Erstellen eines Steckbriefs? Eröffnet einen Thread im Archivar-Forum. Dann wird euch zügig geholfen!

Autor: Christoph Hofmann (GamersGlobal)