Screenshot-Galerien erstellen

Tutorial: So geht's - Screenshot-Galerie

John of Gaunt / 17. Januar 2017 - 16:38 — vor 1 Woche aktualisiert
Mit Ergreifen der Archivar-Karriere steht euch die Möglichkeit offen, eigens erstellte und Herstellerbilder zu Spielen in eine Galerie auf GamersGlobal hochzuladen. Das folgende Tutorial führt in die Benutzung des Editors ein und erklärt die Regeln.
Stand: 17.1.2016

Archivare stellen in gewisser Weise das Rückgrat von GamersGlobal dar: So gut wie alle Inhalte, ob Test oder News, sind mit einem Steckbrief verbunden, die von einer engagierten Gruppe Freiwilliger stets aktuell gehalten werden. Bevor ihr euch nach Ergreifen der Archivar-Karriere jedoch diesem Komplex widmen dürft (siehe dazu auch unser Tutorial zum Steckbriefe erstellen), steht euch direkt mit Rang I eine nicht weniger wichtige Funktion zur Verfügung: das Erstellen von Screenshot-Galerien, deren Bilder von unseren Autoren für diverse Inhalte verwendet oder auch einfach von interessierten Usern angesehen werden

Um euch den Einstieg und die Arbeit so leicht wie möglich zu machen, stellen wir euch im Folgenden zunächst die wichtigsten Regeln vor, die ihr beachten müsst, und bieten euch dann eine Einführung in den Galerie-Editor.

Hinweise und Regeln

  • Die beste Quelle für offizielle Screenshots ist die Website des jeweiligen Entwicklers oder Spiels. Bitte bedient euch nicht einfach bei Google oder anderen Suchmaschinen – das kann Rechteprobleme mit sich bringen. Seid auch bei Screenshots von anderen Spieleseiten vorsichtig, diese können in manchen Fällen exklusiv sein. Insbesondere dürft ihr auch keine Bilder mit Wasserzeichen anderer Seiten oder Scans aus Printmagazinen in eine Galerie auf GamersGlobal hochladen.
  • Bitte ladet keine Bilder hoch, die gegen deutsches Recht verstoßen oder nicht-jugendfreie Inhalte zeigen. Besonders keine Bilder, die verfassungsfeindliche Symbole zeigen! Diese Einschränkung gilt auch für Herstellerbilder, da zum Beispiel in USA andere Gesetze gelten als in Deutschland. Indizierte Titel nehmen wir nicht in unserer Steckbriefdatenbank auf, entsprechend werden zu diesen auch keine Screenshotgalerien freigeschaltet. Ist die internationale Fassung eines Titels in Deutschland indiziert, dürft ihr in Folge nur Bilder der deutschen Version hochladen.
  • Wir möchten unseren Usern in Galerien möglichst hochaufgelöste Bilder präsentieren. Ladet entsprechend keine Bilder hoch, die eine kleinere Auflösung als 1280x720 haben, bevorzugt werden Bilder mit einer Auflösung von 1920x1080. Ebenfalls gängige PC-Auflösungen sind 1680x1050 und 1280x1024. Ausnahmen hierzu bilden Spiele auf den Handhelds 3DS (400x240 // 320x240), PSP (480x272) und PS Vita (960x544) sowie auf Mobile-Plattformen. Bei älteren Spielen gelten die Mindestanforderungen ebenfalls nicht, die Sceenshots müssen hier jedoch in der maximal möglichen Auflösung eingestellt werden.
  • Solltet ihr 4K-Screenshots einstellen (also 3840x2160 Pixel), so packt sie bitte in eine eigene Galerie und kennzeichnet diese bereits im Titel mit einem "(4K-Auflösung)".

    Ebenfalls gerne gesehen: Hersteller-Artworks, wie hier von Battlefield 1 

  • Gerne dürft ihr auch hochauflösende Artworks vom Hersteller auf GamersGlobal hochladen. Erstellt dafür jedoch bitte eine neue Galerie, getrennt von normalen Screenshots. Hier gelten die unter Punkt 3 genannten Größenvorgaben nur eingeschränkt, da die Formate von Artworks hiervon in der Regel abweichen.
  • Ihr dürft sehr gerne auch selbst gemachte Screenshots in eine Galerie hochladen. Beachtet hierbei, dass Masse nicht gleich Klasse ist, beschränkt euch also lieber auf eine kleinere Auswahl aussagekräftiger, abwechslungsreicher Bilder von unterschiedlichen Stellen des Spiels. Galerien sollen möglichst viel vom Spiel zeigen, bildet also nicht nur die erste Stunde ab oder zeigt mehrere Screenshots der gleichen Szene, die sich nur in Details – etwa unterschiedlichen Dialogen oder Kampfphasen – unterscheiden. Sind zu einem einzelnen Titel bereits 80 oder mehr Userbilder vorhanden, behalten wir es uns außerdem vor, eine weitere Galerie nicht freizuschalten.
  • Auch grafische Hauptmenüs könnt ihr einmal pro Spiel abbilden, in passenden Einzelfällen auch Multiplayer-Lobbies oder ähnliches. Generell möchten wir jedoch keine Spielmodiübersichten oder rein technische Optionsmenüs, Galerien sollen den Usern vor allem Szenen aus dem Spielverlauf zeigen – Ingame-Menüs wie Charakterbögen oder Talentbäume sind folglich ausdrücklich erwünscht.
    Tipp
    Hier findet ihr einen anschaulichen Guide in Form einer Galerie+ unseres Users Kutte, wie ihr die Entfernung ganz leicht mit Irfanview vornehmen könnt.
  • Besitzen eure Bilder an den Rändern schwarze Balken, die keine Interface-Elemente zeigen, schneidet diese bitte vor dem Hochladen heraus. Dies gilt auch für Herstellerbilder. Für auf diese Weise angepasste Bilder sind entsprechend kleinere Auflösungen möglich.
  • Bitte kontrolliert vor dem Hochladen von Herstellerbildern, ob diese nicht bereits in einer Galerie vorhanden sind. Auch von euch selbst erstellte Bilder sollten sich ausreichend von bereits in anderen Galerien vorhandenen Screenshots unterscheiden. Am leichtesten findet ihr alle vorhandenen Galerien, indem ihr im jeweiligen Steckbrief bei Inhalten den Punkt „Bilder“ wählt.

Galerie-Editor & Bildnamen

Ihr erreicht den Galerie-Editor über die Punkte „Inhalte erstellen -> Screenshot-Galerie“ im Ausklappmenü bei eurem Usernamen auf der Hauptseite. Alternativ könnt ihr eine Galerie auch direkt aus dem Steckbrief heraus erstellen, klickt dabei am Ende des Steckbriefs einfach auf „Screenshotgalerie zu [Spielename] erstellen“. Bevor wir auf die einzelnen Elemente des Editors eingehen noch drei Hinweise.
  • Der Editor akzeptiert nur die Formate „.jpg“ und „.png“, eure Bilder dürfen
    Tipp
    Zur komfortablen und schnellen Umbenennung mehrerer Screenshots findet ihr hier ein Tutorial in Form einer Galerie+ unseres Users Kutte.
    außerdem nicht größer als 4 MB sein.
  • Gebt euren eigenen Bildern kurze und aussagekräftige Dateinamen nach folgender Formel (## steht für die Nummer).

    Spielename_##.jpg  // Spielename_##.png
     
  • Der Spielename darf sinnvoll abgekürzt sein (insbesondere kann auf Untertitel verzichtet werden). Anhaltspunkt dabei: Eine typische Google-Suche sollte die Bilddatei finden können.
     
  • Optional könnt ihr nach der Bildnummer eine sehr kurze (!) Beschreibung, was zu sehen ist, anfügen, etwa "_Hauptmenue" oder "_ErsterBoss".
     
  • Mögliche Zeichen sind Buchstaben, Ziffern, Binde- und Unterstriche.
Beispiele für richtige und falsche Dateinamen
Falsch:
  • 20160613195450_1.jpg
  • steam-16-08-2016-10-23.jpg
  • the witcher 3.bmp
Richtig:
  • europauniversalis4_01.jpg
  • europa-universalis4_01.jpg
  • twd-s2-ep1_01.jpg
  • nomanssky_01_zwei_monde.png

Auf der nächsten Seite widmen wir uns dem Editor und seinen Funktionen an sich und führen euch durch die Erstellung einer Galerie.
Anzeige
Die Übersichtsseite mit allen Galerien zu The Witcher 3 - Wild Hunt