Die Redaktion hat gewählt

Unsere Top Ten 2010 Report

Ein Spielejahr 2010 geht zu Ende, das voller Highlights und sehr guter Wertungen war. Die GamersGlobal-Redaktion hat in zwei geheimen Wahlgängen mit rein subjektiven Nennungen, die dann mit geheimen Formeln ausgewertet wurden, über ihre Top 10 (und die 15 nächstbesten Spiele) abgestimmt. Viel Spaß beim Lesen, Ärgern, Diskutieren!
Rechen 31. Dezember 2010 - 0:36 — vor 6 Jahren aktualisiert
Willkommen zu unserem Jahresrückblick, in dem wir euch die aus unserer subjektiven Sicht besten Spiele des Jahres 2010 vorstellen. Das böse Gegenstück über die aus unserer Sicht größten Enttäuschungen 2010 lest ihr ab 1.1.2011 im Schwesterartikel Unsere Flop Ten 2010.

Doch wie entsteht eine solche Liste überhaupt? Gewinnt immer der Kleinste? Darf der Älteste bestimmen? Das alles wäre unserem Chefredakteur sehr recht gewesen, doch für diese Top Ten zählt jede Stimme gleich. So sind wir vorgegangen: Jeder Redakteur, also Alex, Carsten, Christoph, Fabian, Kevin, Philipp und Jörg, hat im Geheimen seine persönliche Top Ten erstellt. Alle Nennungen wurden alphabetisch in eine große Liste zusammengefasst. Und auf diese voteten dann alle ein zweites Mal, wobei ein 1. Platz auf der Liste dem Spiel die meisten Punkte brachte, ein 2. Platz die zweitmeisten Punkte, und so weiter. Dadurch konnten sich auch Spiele nach vorne schieben, die nur von ein oder zwei Redakteuren sehr hoch eingeschätzt wurden, gleichzeitig blieb auch der "Schnitt" gewahrt, indem "Muss-Titel", die bei jedem irgendwo in der Liste auftauchten, konstant Punkte sammeln konnten.

Die Top 25 stellen wir euch auf den folgenden Seiten vor, die ersten zehn davon ausführlich und mit einzelnen Wortmeldungen der Redakteure. Viel Spaß beim Lesen!

In Mass Effect 2 kämpfen wir an der Seite unseres Teams gegen Aliens, böse Viecher und alles andere, was uns schief ansieht. Ein reines Actionspiel? Mitnichten, denn auch Welten-Erkundung, Team-Setup und Dialoge sind wichtig.

1. Platz: Mass Effect 2
Plattformen: PC, Xbox 360, PS3
GG-Test: 9.5

Zum besten Spiel des Jahres kürt unsere Jury das hervorragende Mass Effect 2, das in Sachen Inszenierung neue Maßstäbe setzte. Obwohl von einigen Spielern als "Rollenspiel lite" abgespeist, gefällt uns der Titel ausnehmend gut. Wer mit dem Mass Effect-Universum noch nichts zu tun hat, sollte das definitiv schnell ändern. Zumal sowohl Teil 1 als auch Teil 2 mittlerweile zu Spottpreisen verkauft werden... 

Philipp: Die Welt von Mass Effect ist inzwischen unbestritten eines meiner Lieblingsuniversen in Videospielen, ich kann sogar die beiden dazu erschienenen Romane sehr empfehlen. Kein Wunder also, dass ich mich sehr auf Mass Effect 2 gefreut habe. Und Bioware hat mich nicht im Geringsten enttäuscht! Die Dialoge fühlen sich so dynamisch an wie selten zuvor in einem Computerspiel. Das Kampfsystem ist um Längen besser als im Vorgänger. Und das, worauf ich mich seit dem ersten Mass Effect gefreut habe, funktioniert in der Praxis: Ich kann in diesem Epos tatsächlich meine ureigene Geschichte schreiben. Schon jetzt bin ich sehr darauf gespannt, wie sich diese  Story in Mass Effect 3 weiter entwickeln wird. Man kann den Entwicklern zu so einem mutigen Konzept wirklich nur gratulieren. Wer heutzutage immer noch behauptet, Videospiele könnten keine Geschichten erzählen, sollte sich ganz dringend mal mit diesem Epos auf den neuesten Stand bringen – und dann staunen.

Jörg Langers Geheimtipps 2010
Geheimtipps kann man das Rundenepos Strategic Command Global Conflict, den Strategie-Action-RPG-WiSim-Mix Mount & Blade Warband oder das PSP-Taktikspiel Valkyria Chronicles 2 kaum nennen – schließlich haben wir sie alle umfangreich getestet und hoch bewertet. Dennoch hat es davon nur Warband in die Verfolgerliste geschafft, weswegen ich sie noch mal nennen wollte.

Fast wäre ich versucht, Civilization 5 als Geheimtipp zu nennen. Ich habe da mittlerweile gut 60 Stunden reingesteckt, und die KI ist selbst nach allen bisherigen Patches (bis Ende Dezember) noch komplett dämlich, zumindest im Kampf. Immerhin, die strategische hat sich etwas gebessert, ohne richtig gut zu sein. Und die KI setzt mittlerweile tatsächlich Schiffe ein! Wenn auch nicht geschickt. Doch wer sich wie bei trickreichen Schachproblemen bewusst in eine schwierige Ausgangssituation bringt (auf einer True-Starting-Positions-Weltkarte Japan spielen, auf Kultursieg spielen, mit nur einer Stadt spielen etc.),  kann dennoch sehr spannende "Ich schlachte quantitativ und qualitativ überlegende Feindarmeen ab"-Partien erleben.

Mein "Herzensgeheimtipp" aber ist Nier. Ich habe nichts von diesem Titel erwartet und wurde bestens unterhalten. Das Szenario und der (für Europa älter gemachte) Held haben es mir angetan und vor allem seine beiden Sidekicks, das altkluge Zauberbuch Grimoire Weiß sowie die sarkastisch-krasse Kämpferin Kaine. Dazu kommen Genre-Crossovers Marke Contra oder Sodokan und ein großer Story-Cut nach etwa einem Drittel. Nier hat seine Längen und Schwächen, aber die darf ein Geheimtipp haben. Lest den Test, schaut unser Video, holt euch Nier.

Jörg: Leider hat Bioware meine Kritik an Mass Effect 1 falsch gedeutet: Mir war das Inventarsystem viel zu umständlich, aber ich wollte es doch um Himmels Willen nicht ganz abschaffen! Nächstes Mal muss ich mich da präziser äußern... Das fehlende Inventar ist aber so ziemlich mein einziger großer Kritikpunkt an Mass Effect 2: Story, eigene Entscheidungen, Rasanz der Kämpfe, Tiefe der Dialoge, Glaubwürdigkeit der Charaktere, die Normandy 2 als sich durchs All bewegende Basis, die Star Control 2-Referenzen beim Abbaggern der Planeten – alles sehr, sehr fein erdacht und technisch auf Top-Niveau. Nun wirft mancher ME2 vor, es sei ja gar kein Rollenspiel. Und ja, es ist in dieser Hinsicht sicher kein Schwergewicht wie Dragon Age. Doch es fühlt sich wie ein Rollenspiel an, es hat das Epische, die Minimissionen, das freie Erkunden der Spielwelt, und nicht zuletzt das "eine Rolle spielen". Und dazu eben Actionkämpfe, die aber taktisch angehaucht sind. Alles in allem ist Mass Effect ein aus meiner Sicht verdienter erster Platz in einem Highlight-reichen Jahr, auch wenn das Spiel auf Platz 2 meine persönliche erste Wahl gewesen ist...

Fabian: Ich bin eigentlich eher ein Anhänger von Rollenspielen mit umfangreichen Statistiken und ausgefeiltem Regelsystem, aber Mass Effect 2 hat mich trotz (oder gerade wegen?) seiner actionlastigen Kämpfe und mageren Ausbaumöglichkeiten vollkommen in den Bann gezogen. Tolle Charaktere, interessante Welten und an jeder Ecke Anspielungen auf den Vorgänger – ME2 zeigt, wie man es richtig macht, wenn man eine Trilogie anpackt. Wenn die Entscheidungen jetzt auch noch konsequent Auswirkungen auf den nächsten Teil haben...

Christoph: “Das ist kein Rollenspiel!” behaupten viele. Ich sage: Mass Effect 2 ist mehr Rollenspiel, als es ein Titel mit 20 Seiten Charakterübersicht, hunderten von Gegenständen und zehn verschiedenen Varianten Brot zu backen je sein wird. Ganz ohne fallende Würfel im Hintergrund oder Statistiken, die mir meinen Charakter erklären, werde ich hier eins mit meinem Shepard. Und zwar nur durch die fantastisch animierten Dialogen mit den unzähligen interessanten Charakteren in einer glaubwürdigen Welt. Einer Welt, in der jede noch so kleine Entscheidung Konsequenzen nach sich zieht. Bereits die Auswirkungen des Imports eines Mass-Effect-1-Charakters sind gigantisch und verstärken das Gefühl, mich tatsächlich in einem realen Universum zu bewegen. Kein Wunder, dass meine weibliche Shepard nur darauf brennt, Ende 2011 in Teil 3 importiert zu werden und mit mir endlich das Ende der Geschichte zu erfahren!

Kevin Stich: Bioware ist es gelungen, eine SF-Welt zu erschaffen, die in sich so logisch und stimmig ist, dass selbst Konkurrenten wie Star Trek oder Star Wars blass vor Neid werden – und das sage ich als großer Fan von Star Wars und Star Trek. Mit Mass Effect 2 entwickelten die Kanadier ihre Serie konsequent weiter. Waffen-Upgrades? Menüfrickelei? Stundenlanges Tränkebrauen? Brauch ich alles nicht! Mir gefällt die Reduktion aufs Wesentliche, sprich Geschichte und Charakterentwicklung. Das bedeutet nicht, das ich mir alle Rollenspiele so wünsche, es ist aber eine mehr als eine angenehme Abwechslung!

Alex: Definitiv einer der besten Titel des Jahres. Und auch wenn Teil 2 manch unschöne Macken des Vorgängers ausgebügelt hat, rangiert Teil 1 auf meiner persönlichen Liste immer noch vor Mass Effect 2. Das liegt aber einzig und alleine daran, dass ich persönlich die Story des ersten Spiels für wesentlich spannender halte. Die Variante mit dem wiedergeborenen Shepard und dem "Unbekannten" als mysteriösen Auftragsgeber war vielversprechend, aber das Ende enttäuschte mich persönlich leider sehr. Ich hatte zumindest den Wunsch, dass die Fertigstellung meines Teams nur eine Station für das weitere Spiel sein sollte, stattdessen war es der zentrale Dreh- und Angelpunkt, schon bald gefolgt vom Finale. Aber
das ist Meckern auf höchstem Niveau. Mass Effect 2 ist zurecht unser Spiel des Jahres und hat die Messlatte für den von mir sehnlichst erwarteten Nachfolger sehr hoch gelegt.



2. Platz: Heavy Rain
Plattformen: PS3
GG-Test: 9.0

Quicktime-Events statt Schießeinlagen? Dialoge und Storytelling im Fokus? Kann das funktionieren? Es kann! Mit Heavy Rain ist in diesem Jahr ein wichtiges Spiel erschienen, das uns auf eindringliche Art und Weise zeigt, wie facettenreich das Medium Videospiel sein kann
und ist.

Philipp: Ich bin wohl einer der größten Fans des Quantic-Dreams-Werks Fahrenheit aka Indigo Prophecy und habe dem Spiel sogar sein völlig krudes Ende verziehen. Kein Wunder also, dass der inoffizielle Nachfolger Heavy Rain mein Kaufgrund Nummer 1 für meine Playstation 3 war. Wenn man eine derart hohe Erwartungshaltung hat wie ich in diesem Fall, führt das oft zu Enttäuschungen. Nicht so bei Heavy Rain.

Ethan Mars wächst mir im Lauf der Geschichte ans Herz, und als ich ihn beim Austesten der verschiedenen Handlungsstränge wissend ins Verderben laufen lasse und sein Leben kurz vor dem Ende des Spiels in Trümmern liegt, fühle ich mit dieser nicht realen Person auf meinem Bildschirm echtes Mitleid. Dass Heavy Rain so langsam und unspektakulär beginnt, könnte viele Leute abschrecken. Aber es muss so beginnen. Damit es sich steigern kann. Und es steigert sich. Die Enthüllung des Origami-Killers habe ich zwar am Ende als etwas unglücklich empfunden, aber bei Heavy Rain kommt es weniger auf die Geschichte an, sondern darauf, wie sie erzählt wird. Ein mutiges und wichtiges Spiel.

Kevin: Ich oute mich besser gleich: Mangels PS3 habe ich Heavy Rain nicht gespielt, und es ist wohl kein Spiel, das man bei Tageslicht in der Redaktion spielen sollte.. Da mich der Titel aber wahnsinnig faszinierte, habe ich mir das komplette Spiel auf Youtube angesehen. Begleitet von der Stimme irgendeines Let's-Play- Kerls. Doch das hat mich ehrlich gesagt nicht weiter gestört, da die Geschichte von Heavy Rain so packend, die Charaktere so plastisch sind, dass ich das Videofenster schnell vergessen habe....

Jörg:
Dieses Spiel hat mich mehr beeindruckt als irgendein anderes im Jahr 2010.
Dieses Spiel hat mich mehr beeindruckt als irgendein anderes im Jahr 2010. Ich weiß nicht, ob es ähnlich stark wirkt auf Menschen, die keine Kinder haben (Philipp behauptet, ja) – ich kann da nur von mir ausgehen. Aber das Unwohlsein, die teils nackte Angst, die von Quantic Dream erzeugt wird, hat mich am Gamepad quasi festgeklebt. Das für mich Erstaunlichste war beim Spielen, dass ich eigentlich "Gamepad-zentrierte QTE" hasse. Aber David Cage und Team haben es geschafft, die Bedienung wirklich so hinzubekommen, dass man dadurch noch stärker ins Spiel eintaucht. Wobei ich die Gamepad-Steuerung besser finde als die nachträglich reingepatchte Move-Steuerung. Ich könnte einige Negativpunkte anführen (wir haben sie im Test genannt) gegen Heavy Rain – so ist es weit weniger "frei", als es suggeriert, manche Handlungsträger dürfen einfach (noch) nicht sterben, selbst wenn das gerade logisch wäre und von der Story kompensiert werden könnte. Und die eine oder andere Szene fand ich dröge oder einfach nur Fleiß- oder Ratearbeit. Doch für mich persönlich ist der Gesamteindruck entscheidend: Heavy Rain hat mich fasziniert wie kein anderes Spiel des Jahres, also ist es mein Spiel des Jahres.

Alex: Schon bei Fahrenheit war ich (vom Ende einmal abgesehen) begeistert. Quantic Dream hat es geschafft, eine tolle Story mit Charakteren zu erzählen, die einfach echt wirkten. Gelungene Dialoge, realistische Animationen und nachvollziehbare Emotionen. Mit Heavy Rain haben sie sich noch einmal gesteigert und mein persönliches Spiel des Jahres geschaffen. Manch einer hakt das Spiel voreilig als Film mit wenigen Interaktionsmöglichkeiten ab... zu Unrecht. Heavy Rain ist ein fesselndes Erlebnis,
welches mich von der ersten bis zur letzten Minute in seinen Bann gezogen hat. Auf der diesjährigen GDC in Köln betonte Chefentwickler David Cage, welch Anstrengungen man unternehmen musste, um das Spiel in seiner jetzigen Form veröffentlichen zu können. Die Mühen haben sich gelohnt! Denn es sind Titel wie dieser, die der Branche neue Impulse geben können und zeigen, dass sich auch lohnen kann, Wagnisse einzugehen. Wollen wir in Zukunft nicht wöchentlich zwei neue Militär-Shooter sehen, bedarf es Spiele wie Heavy Rain. Gerne mehr davon!

Fabian: Als ich mit acht Monaten Verspätung endlich mit Heavy Rain angefangen habe, war der Hype schon lang wieder vorüber. Das hat mich aber nicht davon abgehalten, extrem motiviert zwei Tage zu opfern, um ans Ende der spannenden und sehr gut inszenierten Geschichte zu gelangen. Im Rückblick finden sich leider auch einige Punkte die man vielleicht besser anders gelöst hätte, aber eins steht fest: Heavy Rain ist ein Erlebnis der besonderen Art.

In den Quicktime-Events von Heavy Rain heißt es schnell sein. Kleinere Fehler werden jedoch durchaus verziehen.
Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 31. Dezember 2010 - 0:46 #

Schon wieder heiß auf RDR. Rockstar soll endlich eine PC Umsetzung heraus bringen...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 31. Dezember 2010 - 1:03 #

Oder Du dir endlich eine Xbox 360 kaufen, seit diesem Jahr ist die Konsole endlich flüsterleise und es spricht (außer dem Geldbeutel) nichts mehr gegen den Erwerb.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73819 - 31. Dezember 2010 - 2:33 #

Für reine Singleplayer-Spiele ganz ok, aber für Multiplayer zahlen, was man beim PC umsonst hat? Nö :).

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 31. Dezember 2010 - 9:33 #

Wenn man sich umschaut, bekommt man 12 Monate Xbox Live auch schon für 30 Euro.
Und es gibt ja auch noch andere Vergünstigungen (man bekommt Demos schneller und manche Rabatte auf Arcardespiele gelten nur für Gold-Member). Ich zock kaum Online und bin trotzdem Xbox Live Gold Mitglied.
Aber es gibt ja auch noch die Playstation 3, auf der man kostenlos Online spielen kann.^^
Nur sieht Red Dead Redemption dort nicht ganz gut wie auf der 360 aus.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73819 - 31. Dezember 2010 - 14:45 #

Es geht um's Prinzip. Ich muß am PC für kein Spiel (Online-MMOs spiele ich nicht) für den Multiplayer zahlen. Da kannst du mir jetzt die 30 Euro im Jahr oder andere Vergünstigungen schmackhaft machen wie du willst :). Der Fakt bleibt: Online-/Multiplayer kostet auf der Xbox.

Zur PS3: Die boykottiere ich weiterhin. Die sollen wieder die Abwärtskompatibilität einbauen, weil ich einige PS2-Schätze hier habe, aber nicht noch eine Konsole hier rumstehen haben will. Und Blu-ray interessiert mich nicht.

Und wegen einem Spiel kauf ich mir nicht gleich ne Konsole dazu, auch wenn's noch so gut sein mag. Gibt auch andere gute Spiele.

Rubio The Cruel 12 Trollwächter - 1078 - 3. Januar 2011 - 2:54 #

heul doch. ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73819 - 3. Januar 2011 - 8:53 #

Mimimimimimimi...

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 31. Dezember 2010 - 11:46 #

http://www.teamxlink.co.uk/
;) die xbox über nen rechner tunneln und voila :) systemlink ahoi

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 31. Dezember 2010 - 12:11 #

Genau, und wenn ich mir eine Konsole hole, dann die PS3 wegen Bluray, Heavy Rain, Uncharted und God of War. Aber so liquide bin ich dann auch wieder nicht. Für Onlinegaming bezahlen werde ich (solange es noch irgendwie geht) nicht.

Anonymous (unregistriert) 1. Januar 2011 - 10:20 #

Wer spielt denn heutzutage noch Online am PC? Ist doch alles Cheater-verseucht, MMORPGs mal ausgenommen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73819 - 1. Januar 2011 - 15:25 #

Äh, auch bei den MMORPGs gibt's Cheater :). Die machen das nur ganz anders.

Makariel 19 Megatalent - P - 13586 - 8. Januar 2011 - 2:13 #

Schonmal versucht Starcraft 2 auf Konsole zu spielen? :P

rknall 10 Kommunikator - 463 - 2. Januar 2011 - 23:07 #

Naja, als Alternative wäre hier die PS3, Multiplayer ohne zu zahlen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73819 - 3. Januar 2011 - 2:04 #

Siehe meine Antwort etwas weiter oben, warum ich die PS3 boykottiere :).

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11034 - 31. Dezember 2010 - 13:06 #

Diesen Entschluss hab ich schon vor 15 Monaten getroffen, damals noch eine laute Xbox360. Aber es hat sich gelohnt und dabei war sie günstiger, als die neue Grafikkarte für meinen PC und zwar um stolze 50€ :D
20h halte ich deshalb für RDR schon für fast zu wenig. Hab da schon locker mehr gebraucht und bin nicht mal auf komplette Outfit und Archievment-Jagd gegangen^^

Anonymous (unregistriert) 15. Januar 2011 - 6:06 #

> und es spricht (außer dem Geldbeutel) nichts mehr gegen den Erwerb. <

Da würden mir noch einige Gründe einfallen:

RdR ist ein Shooter. Sowas gehört auf den PC! Es hat schon einen Grund wieso Profispiele nicht auf einer Konsole ausgetragen werden.
Der PC ist besser in der Grafik, besser in der Bedienung und besser in der Steuerung.
Wieso extra für EIN Spiel eine Konsole kaufen?

Und doch: Ich hab hier eine Wii, eine PS3 und werd eventuell mal eine X-Box besorgen. RdR Hab ich für die PS3 aber nicht für mich. Die Konsolen und das Spiel gehören meiner Frau. Ich hab mir RdR auf der PS3 angesehen hab es durchgespielt und mir den Onlinemodus angesehen.
Und hoffe trotzdem das Rockstar das Spiel auf dem PC bringt (und vielleicht die Möglichkeit einbaut mit Ps3lern zusammen zu spielen. Aber das wird Sony sicher nicht gutheißen), weil ich mit einer Konsole nichts anfangen kann. Ist mir einfach zu primitiv das ganze.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 31. Dezember 2010 - 1:00 #

Verdienter erster Platz, auch wenn Heavy Rain sicher auch ein würdiger Preisträger gewesen wäre.
Mass Effect 2 hat mir aufgrund der schwachen Hauptstory nicht ganz so gut wie der erste Teil gefallen, aber ist trotzdem ein großartiges Spiel.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10722 - 31. Dezember 2010 - 1:18 #

Ich wiederhole mich aber Platz 1 ist so was von verdient :)

BlackWhize 11 Forenversteher - 802 - 31. Dezember 2010 - 1:30 #

Ahh Jörg spricht mir, in Sachen RDR, aus der Seele. RDR hat zurecht den 8. Platz gemacht.

btw. Bei Jörgs Meinung zu RDR, gleich erste Zeile bei "geliebt", hat sich ein Leerzeichen eingeschlichen.

Anonymous (unregistriert) 31. Dezember 2010 - 1:33 #

Der Artikel strotzt vor Rechtschreibfehlern. Ich weiß gar nicht wie der durch die Qualitätskontrolle gekommen ist...

interceptor 12 Trollwächter - 1015 - 31. Dezember 2010 - 1:52 #

Heißt der wirklich "Kein Stich"? :-)

Fabian Knopf Dev - P - 12730 - 31. Dezember 2010 - 2:08 #

Das ist sein Spitzname, weil er beim Kartenspielen immer versagt ;)

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 31. Dezember 2010 - 3:30 #

Klar doch! War ne harte Kindheit, kannste mir glauben.

Sciron 19 Megatalent - P - 16087 - 31. Dezember 2010 - 1:47 #

Hoppla, Bioshock 2 vor RDR ? Überrascht mich dann doch. Bio 2 hatte auf mich lange nicht den Impact des Vorgängers und die dauernden Melkaktionen der Little Sisters nervten irgendwann gewaltig. Gegen Ende wurde es nochmal interessant (besonders wenn dann die Perspektive wechselt, um's mal spoilerfrei zu formulieren), aber man hat es nicht wirklich geschafft, Rapture nochmal spannend und frisch erscheinen zu lassen. Das Szenario wirkte nach nur einem Teil schon ausgelutscht. Die Entscheidung, das (inoffizielle) 3. Kapitel in einer "Wolkenstadt" spielen zu lassen, find ich von daher ziemlich richtig.

Ansonsten kann ich die Liste weitesgehend nachvollziehen, vermisse aber einige persönliche Highlights wie Bayonetta, Yakuza 3 oder Demon's Souls. Aber ok, es ist ja nicht meine Liste ;).

edit: Ich hoffe, dass der 3DS in 2011 richtig einschlägt und wir dadurch in einem Jahr, an gleicher Stelle, auch ein paar Handheld-Titel präsentiert bekommen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 31. Dezember 2010 - 5:14 #

"ihr werdet uns doch wohl nicht vorbehaltlos zustimmen?" eigentlich schon zumindest bei denen die ich selber gespielt habe :) nur DK hat mich mehr Fasziniert wie SMG2 was aber eher daran liegt das SMG nicht solange zurückliegt wie ein gutes DK :)

Auf den 3DS warte ich auch und hoffe auf ein schönes Testvideo auf GG :)

Ike 14 Komm-Experte - P - 1860 - 31. Dezember 2010 - 1:47 #

Die Liste gefällt mir sehr gut. Alle Spiele will ich entweder selbst auch noch spielen, oder ich erkenne ihre Qualität zwar an, aber habe gute Gründe sie nicht anzurühren. Z. B. weil das Genre nicht so ganz meins ist (Super Mario Galaxy 2, Donkey Kong), oder weil ich mich vor dem epischen Zeitverbrauch fürchte (Mount and Blade, Minecraft).

anonymer Onkel (unregistriert) 31. Dezember 2010 - 2:07 #

Wie wäre es mit einer genauen Auflistung welcher Redakteur wie abgestimmt hat? Ist doch viel interessanter als solche aggregierten Listen.

Prismendrache 11 Forenversteher - 755 - 31. Dezember 2010 - 2:18 #

Eure Top Ten kann ich nachvollziehen (sofern gespielt). Aber eines muss ich los werden.
Wieso spricht bei Heavy Rain niemand die markantesten Probleme an? (Ich vermeide bewusst den Begriff "Schwächen".)
Leider ist die Auflösung des Origami Killers zu offensichtlich. Und es wird überall falsch beworben. Wo immer man einen Artikel liest, drängt sich einem der Verdacht auf, Heavy Rain wäre ein Thriller zum mitspielen. Dabei ist es ein Drama zum miterleben/-leiden. Philipp hat es gut auf den Punkt gebracht. Das "Mitspielen" ist hier nicht Kernelement, sondern Mittel zum Zweck, um die emotionale Welt vor und hinter dem Bildschirm zu verschmelzen.
Ungeachtet dessen ist es ein mehr als verdienter zweiter Platz. Auch ich habe mir dafür eine PS3 angeschafft und es nicht bereut. Hoffentlich müssen wir nicht wieder so lang warten auf das nächste Werk von Quantic Dream.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 1. Januar 2011 - 15:18 #

Also ich fand die Auflösung alles andere als offensichtlich.

@Artikel bzw. Kasten:
Muss mich Jörgs Geheimtipp noch einmal anschließen. Nier ist dermaßen genial, so hat mich beinahe noch kein Spiel berührt. Herzensgeheimtipp trifft es da voll und ganz.

furzklemmer 15 Kenner - 3118 - 31. Dezember 2010 - 2:30 #

Sehr schöne Liste, die sich ziemlich genau mit meinem persönlichen Erfahrungen deckt. Nur in den Genuss von Heavy Rain werde ich wohl vorerst nicht kommen. Ne PS3 nur wegen diesem Spiel, ist dann doch ein wenig dekadent.

Porter 05 Spieler - 2981 - 31. Dezember 2010 - 7:24 #

lohnt auch net, ist überbewertet!
leih einfach mal von nem Kumpel die playse aus...

Tagliano (unregistriert) 31. Dezember 2010 - 2:35 #

Das bestimmt letzte interessante und unterhaltsame Artikel des Jahres. Toll!

Meiner Meinung war das Jahr 2010 mehr enttäuschend und merkwürdig, als ich es gewünscht habe. 2010 war gefüllt von überbewerteten Videospiele (allgemein, nicht GG), die nicht so waren, wie sie es sein sollten. 2010 ist/war vielleicht das überbewerteste Videospiel-Jahr der Geschichte, was ich jemals erlebt habe.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 31. Dezember 2010 - 3:43 #

Was ich sehr positiv an 2010 sehe sind die Erfolge der Indiespiele.
Da werden plötzlich zig Millionen Dollar Spiele von 1-2 Mitarbeiter Entwicklerteams mit Spielspaßbomben bei Preisverleihungen ausgestochen und haben ohne mehrere Million Werbebudget mehr News auf Webseiten. Vielleicht besinnen sich manche Publisher jetzt wieder auf Kernelemente und nicht auf Effektspektakel ala wir haben den größten Endgegner oder die größte Explosion. 2011 gibt es hoffentlich noch mehr Limbos - Minecrafts - Death Spanks - Super Meat Boys - Amnesias .....

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 31. Dezember 2010 - 7:56 #

Schöne Liste. Vom Lesen der jeweiligen Meinungen her, muss ich aber dann doch gestehen, dass es bei mir so herüber kommt, als stünde Philipp bei Super Mario Galaxy 2 fast allein in der Gal--- Redaktion und Donkey Kong gefällt hingegen durch die Bank weg mehr Redakteuren, als der 'olle' Klempner. Es scheint als läge im Internen die Symphatie beim Zotteltier. ^^

MeckGeiwa 11 Forenversteher - 631 - 31. Dezember 2010 - 10:16 #

Ich habe jetzt auf Grund der Empfehlung von Jörg im letzten Podcast auch mal Mount & Blade Warband ausprobiert. Und ich muss sagen DANKE für den Tipp - das Spiel wär sonst völlig an mir vorbeigegangen!

Das Spiel ist zwar grafisch nicht auf der Höhe, Sound - naja, eine etwas hakelige Steuerung und eine schreckliche deutsche Synkro - aber du fängst an und die Stunden vergehen wie im Flug!

Du hast einfach die völlige Freiheit was du macht! Handeln, Quests erfüllen, Städte erobern,.... ich glaube das Spiel wird mich noch lange beschäftigen bis ichs mal zum König gebracht habe!

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1292 - 31. Dezember 2010 - 10:46 #

Ich vermisse hier ganz klar Deadly Premonition! Hat hier überhaut jemand diese geniale Twin Peaks Hommage nur erwähnt? OK, die grottige Technik schreckt ab, aber dagegen steht eine der am besten erzählten Geschichten seit Ewigkeiten. Außerdem gibt's nirgends so durchgepeitschte Karaktäre wie in Greenvale. Am Ende hat man einen knallharten Thriller erlebt, der sich hinter keinem Silent Hill Spiel verstecken muss. Grafik und poliertes Gameplay sind nicht alles. Für 30 Euro kann man ruhig mal einen tiefen Blick riskieren!

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 31. Dezember 2010 - 12:15 #

Wieso komme ich bei ansehen der Trailer auf den Film Die purpurnen Flüsse?
Also nicht 1:1 Umsetzung, sondern das was mir als erstes in den Sinn kam um es vergleichen zu können :) ?

Vielleicht schreibst du ja mal ein Usertest zum Spiel :)

Wo wir schon bei vermissen sind.
Gab es wirklich kein Sport/Rennspiel dieses Jahr, welches in die Liste gehört? ( GT5 ?? - Fifa/PES - NBA - Skate3 )

Jörg Langer Chefredakteur - P - 329354 - 31. Dezember 2010 - 14:20 #

Sicher gab es das. Aber: Unsere Sportspielkompetenz liegt überwiegend außerhalb der Redaktion, bei unseren Autoren (Ausnahmen teilweise bei Alex und Carsten). Da der Liste tatsächlich rein subjektive Listen zugrunde liegen, die aggregiert wurden, ist ein GT5 knapp an der Top 25 gescheitert, und wurden viele gute Sportspiele erst gar nicht genannt. Vielleicht erweitern wir ja im nächsten Jahr den Kreis der Teilnehmer auf einige prominente Autoren: Hätten Heinrich, Harald oder Benny mit abgestimmt, wären sicher einige Sportspiele weiter nach vorne gekommen.

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1292 - 3. Januar 2011 - 11:42 #

Ich bin leider kein guter Schreiber. Trotzdem wäre ein Usertest zu Deadly Premonition auf dieser Seite eine gute Sache. Dieses Spiel ist wirklich ein einzigartiges Erlebnis!

flow7 (unregistriert) 31. Dezember 2010 - 10:48 #

ich hätte auch mass effect 2 auf der eins und heavy rain auf der zwei :) auch der rest der liste weis zu gefallen....

Olphas 24 Trolljäger - - 47196 - 31. Dezember 2010 - 11:10 #

Der Liste kann ich im großen und ganzen zustimmen. Aber ein Spiel muß ich mal selbst noch drunter setzen, bei dem es mir absolut unverständlich ist, wie das so niedergemacht werden konnte (GamersGlobal war hier mit der berechtigten 8.0-Wertung eine Ausnahme):

Alpha Protocol! Trotz seiner offensichtlichen Schwächen für mich einer der ganz großen Titel dieses Jahres, vor allem dank des brillanten Dialogsystems und der schier unglaublichen Beeinflußbarkeit, was den Ablauf der Story angeht.

Tw3ntyThr33 15 Kenner - P - 3162 - 2. Januar 2011 - 6:18 #

Unbedingte Zustimmung! Mich persönlich hat Alpha Protocol mindestens genauso gut unterhalten wie Mass Effect 2.
Letzterem kam die tadellose Technik zugute, ersterem hingegen das recht unverbrauchte Setting. Von der Story her waren beide toll =) Dementsprechend: Unentschieden.
BioShock 2 soweit oben wundert mich doch sehr...wo ist denn hingegen Bad Company 2 abgeblieben? Der Multiplayer macht immer noch enorm viel Spaß.
Mafia 2 hat sich den Platz unter den Top 10 ebenfalls verdient, war zwar eine art GTA-Lite, dafür wirkte die Welt echter und lebendiger. Es machte enorm viel Spaß einfach nur herumzugondeln...bis man feststellte, dass es außer Hauptmissionen und "Herumgondeln" nichts gab, auch provozierte Schießereien überlegte man sich zweimal, Speichern konnte man ja überhaupt nicht selbstständig.
Two Worlds 2 ist meiner Meinung nach von vielen unterschätzt worden, mir hat es jedenfalls sehr viel Spaß gemacht.

maximiZe 12 Trollwächter - 1142 - 31. Dezember 2010 - 11:51 #

ME2 passt, RDR gehört weiter nach oben ;-)

Porter 05 Spieler - 2981 - 31. Dezember 2010 - 17:06 #

genau, knapp vor ME2 ;)
aber Master Jörgi lag wohl beim RDR Test ein Furz quer, da darf man sich wohl noch wundern dass es das Spiel überhaupt noch in diese Top 10 schaffte.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11034 - 31. Dezember 2010 - 17:52 #

Ach, Porter...

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12992 - 31. Dezember 2010 - 13:20 #

Der Liste ist wohl nicht mehr viel hinzuzufügen, die einzelnen Kommentare der Redakteure find ich eine gute Idee und auch die geheimen Favoriten jedes Redakteurs durchaus interessant. Und nachdem es jetzt amtlich ist, dass Mass Effect 2 wohl so ziemlich das beste Spiel heuer war, werd ich es mir doch noch zulegen müssen ... sobald ich den 1. Teil durchhab :)

BobaHotFett 11 Forenversteher - 725 - 31. Dezember 2010 - 13:50 #

eigentlich sollte man mit nummer 10 anfangen der spannung wegen

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 31. Dezember 2010 - 14:19 #

ME2 auf Platz 1 - genau meine Meinung. Und auch sonst finde ich die Liste super!

Anti. (unregistriert) 31. Dezember 2010 - 14:33 #

Bei der M!Games wurde Metal Gear Solid: Peace Walker zum zweitbesten Spiel des Jahres gekrönt.
Man muss Metal Gear schon sehr hassen, um dieses Meisterwerk in einem Jahresrückblick einfach so unter den Tisch fallen zu lassen...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 31. Dezember 2010 - 14:57 #

Was sollte das mit Hass zu tun haben? PSP Plattform ist einfach zu klein und so überragend wird es nicht überall bewertet und hier konkurieren noch PC Spiele mit. Für PSP Spieler ist es klar eines der besten Spiele, aber ob es auf einer anderen Plattform so eine Aufmerksamkeit bekommen hätte, wo es weitaus mehr Konkurenz gibt?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 31. Dezember 2010 - 15:07 #

Es hat so wenig Aufmerksamkeit bekommen, WEIL es auf der PSP erschien.
God of War: Ghost of Sparta (auch ein PSP-Spiel) wurd ja in den meisten Foren auch kaum beachtet.
Ende 2011 kommt ja endlich die PSP 2, ich hoffe Sony hat aus seinen Fehlern gelernt.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 31. Dezember 2010 - 15:41 #

War leider noch nie eine stärke von Sony aus Fehlern zu lernen und sie haben ein Gespür dafür Fehler anderer Hersteller erneut zu begehen. Aber mal abwarten was die Zukunft bringt :)

Ganesh 16 Übertalent - 4905 - 31. Dezember 2010 - 15:53 #

Ist ein seltsames Konzept, dass so viele Spieler und die Medien, die sie lesen, die Aufmerksamkeit, die ein Spiel bekommt, so extrem von der Plattform abhängig machen, auf der es erscheint. Auch, wenn es der PSP besser gehen würde - der DS wird an vielen Stellen mit Nichtachtung gestraft, einfach weil viele deutsche, erwachsene Spieler sich zu fein für Handhelds sind. Ich finde beides falsch: Spiele-Seiten und -Zeitschriften sollten sich mehr dem zuwenden, worauf nicht so der Fokus liegt und die Spieler sollten es gleichtun und die vielen wunderbaren Handheld-Spielen den Vorzug vor dem nächsten Grafikblender geben... ach ja, Weihnachten und die Zeit der Wünsche sind vorbei... ^^

Die PSP2 (wenn sie denn überhaupt mal erscheint) wird nicht viel ändern. Was fehlt sind Spiele und ein wirkliches Konzept seitens Sony. Wenn z.B. der PSN-Shop nicht nach zig Jahren immer noch so ein Witz sein würde, würde die Plattform nicht so vor sich hinvegetieren. Dann wäre auch die PSPgo nicht so krass gefloppt...

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9874 - 31. Dezember 2010 - 14:50 #

Ein super Artikel. Mir gefällt die Idee sehr gut, dass jeder Redakteur seine persönlich Meinung zu den Spielen sagt - das hilft bei der eigenen Kaufentscheidung vielleicht manchmal mehr als alle objektiven Gründe dieser Welt.
ME2 liegt noch verpackt auf meinem Schreibtisch, ansonsten habe ich leider nur wenige der genannten Spiele gespielt. Darksiders kann ich nur jedem ans Herz legen. Und ich glaub, ich muss mir Donkey Kong kaufen und meinem Bruder dann die Wii klauen... :-)

matsimo 08 Versteher - 159 - 31. Dezember 2010 - 15:05 #

Limbo und Minecraft auf Platz 19 und 24? Tja, ist wohl ein Symptom, dass richtig tolle Indie-Entwicklungen immer noch nicht richtig gewürdigt werden... Schade.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23624 - 31. Dezember 2010 - 15:09 #

Ist zwar "nur" ein iPhone Spiel, aber "Cut the Rope" war auch eines der Spiele die mir dieses Jahr viel Spaß bereitet haben. Und 79 Cent sind ja echt geschenkt.

Grinzerator (unregistriert) 31. Dezember 2010 - 15:54 #

Danke für die Liste, liebe GG-Redaktion.
RDR hätte ich allerdings höher eingeordnet, ME2 etwas niedriger und SC2 wäre nicht drin gewesen. Aber hey, was solls? Ich finde es allerdings toll, dass ihr Bioshock 2 berücksichtigt habt, das ich besser als seinen Vorgänger fand, der nach meinem Empfinden ohnehin überschätzt wird, obgleich Rapture auch für mich ein faszinierender Ort war und ist.

Noch ein Wort zu zwei Äußerungen von Jörg:

Das unbewusste Lächeln beim Spielen von Super Mario Galaxy 2 habe ich auch an mir selbst beobachten können, wirklich ein interessantes Phänomen.

Und bei Red Dead Redemption kann ich deine Kritik zwar verstehen, sie jedoch ganz und gar nicht teilen.
- Zum einen übertreibst du mit der Anzahl an Personen, denen du unterwegs begegnest. Zudem hat sich bei mir merkwürdigerweise mit einer Ausnahme kein Event öfter als zweimal wiederholt, was bei 25h+ Spielzeit doch eine Leistung ist. Einzig in Thieves Landing, wo ich mich zum Pokern längere Zeit aufgehalten habe, kam es nach fast jedem Start des Spiels zum Gestohlenes-Pferd-Event. Eine Ortsgebundeheit der Events ist mir dabei mit erwähnter Ausnahme auch nicht aufgefallen.
- Und wenn man die Prärie wirklich so einsam gestaltet hätte, wie sie sich in diversen Western darstellt (ob diese Darstellung zutrifft, sei mal dahingestellt), hättest du dich dann nicht vielleicht über auf Dauer langweilige Lonely Rider-Passagen beschwert? Ich zumindest hätte es getan, denn das Medium Videospiel ist nun mal ein interaktives und da will ich nicht immer wieder eine Viertelstunde nur auf den Ausdauerbalken meines Pferdes und den Straßenverlauf auf der Karte starren und mit Glück mal dabei zusehen, wie sich Fuchs und Hase ein Wettrennen liefern. Ich würde Optionen haben wollen. Mal allein und ohne Ablenkung durch die Landschaft reiten, mal jagen gehen (was ich durchaus gern gemacht habe) und mal einem ausgeraubten Farmer oder einer Maid in Nöten helfen. Und durch die ab und zu auftauchenden optionalen Events hat Rockstar den meiner Meinung nach besten Kompromiss gefunden.
- Die Tierpopulationen habe ich übrigens nicht als unrealistisch groß empfunden, ich habe es allerdings auch versäumt zu Beginn des 20. Jahrhunderts den Süden der USA zu bereisen, um die Realität mit der Fiktion zu vergleichen.
- Die Händler sind überdies durchaus wichtig, denn nur dort habe ich die besten Waffen des Spiels bekommen, wofür ich aber vorher eine ganze Zeit lang jagen und pokern musste, da selbige nicht billig sind. Vielleicht hätte ich sie später auch bei Gegnern finden können, doch zum Zeitpunkt des Erwerbs waren sie nur dort verfügbar.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11034 - 31. Dezember 2010 - 19:13 #

Meine persönliche Liste würde anders aussehen, aber diese hier ist doch ziemlich nachvollziehbar. :)

Ich hätte Red Dead Redemption unter die Top 3 gepackt. Ob es besser ist als ein Mass Effect 2 oder Heavy Rain kann ich nicht sagen, hab beide nicht gespielt. Dafür wäre bei mir Mafia 2 eher weiter abgerutscht, Starcraft 2 ein wenig höher, NHL11 & FIFA 11 hätte ich noch in die Top25 gesetzt und keine dieser Wii-Spiele so hoch angesetzt, ist nunmal einfach nicht meins. :D

Farang 14 Komm-Experte - 2363 - 1. Januar 2011 - 19:58 #

im großen und ganzen könnte ich mit der liste leben...aber black ops passt da nu wirklich nicht rein....

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 2. Januar 2011 - 1:58 #

Irgendwie kurios, dass es Black Ops auf Platz 11 schafft, aber Bad Company 2 nicht mal in die Top 25 und das obwohl es von euch eine 9.0 bekommen hat. Für mich persönlich ist Bad Company 2 der deutlich bessere Shooter und hätte zumindest in den Top 25 auftauchen müssen.

Zum Rest: Im Großen und Ganzen durchaus annehmbar. Mass Effect 2 ist auch für mich das beste Spiel des Jahres und Mass Effect 3 könnte wohl das beste Spiel des Jahres 2011 werden. ;)

Shatter 09 Triple-Talent - 273 - 2. Januar 2011 - 22:06 #

Im Singleplayer fand ich BFBC 2 arg Klischeehaft, Ich-will-doch-nur-in-den-Ruhestand-Anführer, Ich-bin-so-ein-Nerd-Techniker, der Pilot usw., quasi alles was peinliche Kriegsfilme so ausmacht ist hier versammelt. Und im Multiplayer ist es dann wohl Geschmackssache.

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 2. Januar 2011 - 22:30 #

Und ich fand die SP-Kampagnen von BC2, Black Ops und von Medal of alle gleich "gut". Keiner hat da heraus geragt, noch war in irgendeiner Form innovativ.

Geschmackssache: schön und gut, aber überraschend ist es dennoch, dass BC 2 nicht in den Top 25 steht trotz einer 9.0-Wertung. Vielleicht hat man den Titel bei der Redaktion auch einfach vergessen. Naja, was solls.

Mr.Crowley 11 Forenversteher - 557 - 2. Januar 2011 - 12:37 #

RDR kommt auf jeden Fall vor Mafia II,ansonsten gefällt der Rest :)

Harald Fränkel Freier Redakteur - 6444 - 2. Januar 2011 - 14:45 #

Topten, Topten, Topten!

Mathias Müller 17 Shapeshifter - 6655 - 2. Januar 2011 - 20:22 #

Äääh... Topten?

Schöner Artikel!

rknall 10 Kommunikator - 463 - 2. Januar 2011 - 23:10 #

Bin gerade beim 2. Lauf durch Mass Effects 2, da ich's auch mal auf Englisch mir ansehen wollte. Neben einem Haufen Bugs die ich im ersten Lauf nicht bemerkt habe (mitunter katapultieren einen Geländekanten in ungeahnte Höhen, und der Charakter hängt in einer Richtung fest) so ist mir vor Allem eines positiv aufgefallen. Die Ladezeiten zwischen den Missionen wurden extrem(!!) stark verkürzt. Wo vorher der Wechsel oder auch nur Start in das Spiel ewig dauerte, so braucht das jetzt keine Minute. Alleine dafür sollte die Wertung noch weiter rauf.

Tidus 10 Kommunikator - 452 - 3. Januar 2011 - 16:05 #

Wie es bei euch Mafia II vor RDR schaffen konnte, wird mir ewig ein rätsel bleiben. RDR mag nicht in allen Aspekten perfekt sein, aber Mafia II halte ich (wie schon den Vorgänger) für geradezu abtrus überbewertet. Mafia II ist meine persönliche Spieleenttäuschung 2010!

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10029 - 6. Januar 2011 - 11:42 #

Super Artikel. Besonders die Aussagen "Aber bei diesem Titel muss ich mich sehr stark zurückhalten, um nicht ins nächste Geschäft zu stürzen und mir endlich eine Wii ins Haus zu holen." bestätigen mir, dass es sich dann doch nicht lohnt eine Wii zu kaufen.

Anonymous (unregistriert) 7. Januar 2011 - 17:35 #

1. Konsolengames interessieren mich nicht. Kein geflame, will auch nix schlecht reden - is halt so.

2. Gefreut hab ich mich nur auf 3 Spiele: Dao Awakening (gut aber kurz)
Civ 5 u. Fallout New Vegas.

New Vegas wurde mir leider total fade - auch auf very hard wars viel zu leicht. Nach 60 % des Spiels hatte ich einfach keine Lust mehr weiterzuspielen. Geld hatte ich wie Heu, meine Waffen waren super mega, dazu noch alle Implantate. Das machte die Kämpfe zur spasslosen Arbeit in neun von zehn Fällen. Mießes Balancing, viele Bugs, schlechte Grafik... das soll ein Toptitel sein anno 2010 ? Arm.

Der FLOP u. die MEGA Enttäuschung für mich war Civ V. Steampflicht - Beta Status als Vanilla Vers. u. dann auch noch so ne deppen KI ?

In den 90ern, als es, im Vergleich zu heute, noch anspruchsvolle Games gab, waren mir die Games in weiten teilen schon nicht anspruchsvoll u. komplex genug. Da heute alles auf den dümmst möglichen Käufer runter gedummt wird, werd ich mir wohl ein neues Hobby suchen müssen.

Gerry_ 07 Dual-Talent - 102 - 7. Januar 2011 - 23:05 #

Razyl: "Irgendwie kurios, dass es Black Ops auf Platz 11 schafft, aber Bad Company 2 nicht mal in die Top 25 und das obwohl es von euch eine 9.0 bekommen hat. Für mich persönlich ist Bad Company 2 der deutlich bessere Shooter und hätte zumindest in den Top 25 auftauchen müssen."

Da kann ich mich nur anschließen!
BF-BC2 nicht in den Top 25!?

Asto 15 Kenner - 2904 - 20. Juli 2011 - 17:52 #

Gibt es eine Möglichkeit Heavy Rain irgendwie auf dem PC zu spielen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)