Die Redaktion hat gewählt

Unsere Top Ten 2009 Report

GamersGlobal wagt einen Jahresrückblick der anderen Art: Statt einfach die besten Wertungen rauszusuchen oder eine Konsensdiskussion zu starten, bei der dann am Ende nur die üblichen Verdächtigen herausgekommen wären, haben wir eine Serie von Wahlgängen durchgeführt, bei denen sechs Redakteure ihre subjektiven Lieblinge wählten.
Philipp Spilker 23. Dezember 2009 - 16:59 — vor 7 Jahren aktualisiert
Am Jahresende gibt es Toplisten im Sekundentakt, und auch noch die spieleunerfahrenste Redaktion befleißigt sich, die "einflussreichsten Spiele des Jahrzehnts" oder die Top-Spiele des Jahres zu küren. Wir wählen dafür nächstes Jahr die "Technologien des Jahres" oder die "Politiker des Jahrtausends!", hiermit angedroht und gleich wieder vergessen.

Aber bei Spielen kennen wir uns aus, und deshalb wollen auch wir euch mit einer Jahres-Top-Ten malträtieren. Aber wir sind die Sache etwas anders angegangen, als sonst üblich. Was sonst üblich ist? A) Die Wertungen des vergangenen Jahres werden hergenommen und die Streitfälle (selbe Wertung) demokratisch vom Chefredakteur entschieden. B) Ein Redakteur erstellt die Liste, die dann demokratisch vom Chefredakteur verfeinert wird. Oder C) Eine "Konsensdiskussion" führt, vom Chefredakteur demokratisch und für abweichende Meinungen extrem offen moderiert, zur Liste.

Ganz anders die Verhältnisse in der anarchischen GamersGlobal-Redaktion: Im unermüdlichen Dienst für die Leser haben sich sechs tapfere Streiter (Alex, Christoph, Fabian, Jörg, Philipp und Tim) in mehreren Wahlgängen ihre Köpfe darüber zermartert, wie sie ihre subjektiv liebsten Spiele ganz nach vorne bringen können. Und das ging so: Zuerst stritten wir über das Auswahl-Prozedere. Dann gab jeder seine ganz persönliche Top 10 an. Deren Kombination ergab eine Megaliste aus einem halben Hundert Titel. Daraus wählte und priorisierte dann nochmals jeder seine 25 "Besten". Daraus entstand schließlich die folgende Top Ten. Und statt euch nochmal ein Konzentrat der längst bekannten Testberichte vorzusülzen, kommt bei jedem Spiel (fast) jeder Redakteur mit seiner persönlichen, ungefilterten Meinung zu Wort. Das ist dann auch für den Chefredakteur die einzige Chance, sich über die Wahl des einen oder anderen Außenseiters zu beschweren...

Wir behaupten übrigens nicht, dass wir euch die "ultimative Jahres-Top-Ten" präsentieren. Aber sie spiegelt die Mehrheitsmeinung der GamersGlobal-Redakteure wieder. Was jedoch ist mit den Geheimtipps, den Underdogs, den Auch-noch-Spannenden, die bei so einem Prozess meist keine Chance haben? An die haben wir auch gedacht: Zum einen verraten wir euch die 15 stärksten Verfolger, zum anderen nennt euch jeder Redakteur auch noch den oder die persönlichen Geheimtipp(s) des Jahres 2009. Dabei geben wir aus Komfortgründen eine Bezugsquelle für die oft zum Budgetpreis erhältlichen Tipps an. Bei den Top-25-Titeln gehen wir hingegen davon aus, dass ihr sie entweder eh schon habt oder euch bewusst gegen einen Kauf entschieden habt. Und nun viel Spaß mit der GamersGlobal-Top-Ten des Jahres 2009!

Wir lassen uns ziemlich gern überraschen! Und genau das gelingt Ubisoft mit Assassin's Creed 2. Ein Sequel, das so konsequent von allen Schwächen des Vorgängers befreit wurde, hätten wir uns wirklich nie träumen lassen.

1. Platz: Assassin's Creed 2
Plattformen: PS3, Xbox 360
GG-Test: 9.5

Wir haben uns bei der Ankündigung hochmundiger Versprechen seitens der Entwickler und Publisher eine gesunde Portion Skepsis angewöhnt. Und nachdem Assassin's Creed (besonders durch die in der Presse allgegenwärtige Jade Raymond) so ein großer Hype war und letzten Endes doch auf hohem Niveau enttäuschte, waren wir bei dem Nachfolger erst recht vorsichtig. Aber Ubisoft hat ganze Arbeit geleistet: In unserem GG-Test sahnte Assassin's Creed 2 satte 9.5 Punkte ein und auch unsere User sind mit 9.0 Punkten, die sie für das Spiel vergeben, alles andere als unzufrieden. Unsere 6er-Jury ist sich bei Platz 1 noch erstaunlich einig, aber keine Angst, diese Harmonie gibt es nicht durchgängig.

Jörg Langers Geheimtipps 09
Mein Geheimtipp 2009 ist Blood Bowl, ein sperriges, nicht allzu hübsches, viel zu langatmiges, lachhaft zeitufwändiges (wenn ihr wirklich eine Saison spielen wollt), nach Release noch dazu im Multiplayer-Modus quasi unspielbares Machwerk. Eine Brettspiel-Umsetzung, deren Vorlage schon nicht neu war, als ich so richtig in das Strategie-Brettspielhobby eingestiegen bin (lange her!).

Was den "Fantasy-Football" von Blood Bowl so faszinierend macht, neben vertrauenserweckenden Teams wie Dunkelelfen, Rattenmenschen und Chaos-Spielern, das ist das Wirken des (Würfel-) Schicksals. Ganze Partien können durch Glück oder Pech noch gedreht werden oder ein Starspieler für immer sterben. Langfristige Team-Entwicklung, passende Spieltaktik und Glück -- eine mächtige Kombination! Die PC-Version gefällt mir am besten, aber auch die Xbox- und PSP-Fassungen sind zu empfehlen.

Weitere Geheimtipps: Elven Legacy, der Nachfolger zu Fantasy Wars, das seinerseits einige Anleihen beim SSI-Klassiker Fantasy General genommen hat. Knifflige Schlachten auf bunten Hexfeldkarten -- was will ich alter Rundentaktiker mehr? Und wo wir gerade bei Rundentaktikspielen sind: Falls ihr sie bislang als PSP-Besitzer verpasst habt -- wie ich bis Mitte des Jahres --, seht euch unbedingt End War (erschien Ende 2008) und Jeanne d' Arc an (erschien sogar bereits 2007, hierzulande nur als Import erhältlich).

Blood Bowl kaufen.
Elven Legacy kaufen.
End War (PSP) kaufen.

Alex: Ich staune immer noch, dass Ubisoft es tatsächlich geschafft hat, wirklich fast alle Mängel des Vorgängers zu assassinieren. Auch wenn Altair die Coolness in Person war, Ezio ist ein mehr als würdiger Nachfolger. Rüpelhaft, kantig und mit noch brachialeren Moves ausgestattet. AC 2 ist vielleicht nicht das, was Patienten in der geriatrischen Abteilung als würdigen Vertreter der Hochkultur bezeichnen würden, aber wozu auch? Es macht einfach Spaß, über die Dächer von Florenz oder Venedigs zu klettern, sich an der wunderbaren Grafik zu berauschen und unvorsichtige Wachen mit fiesen Attacken zu erledigen. Darüber hinaus macht sogar die Story dieses mal mehr her als noch bei Altair. Wenn Ubisoft auf diesem eingeschlagenen Kurs bleibt, ist meine größte Sorge für das so gut wie sichere Assassin's Creed 3 daher: Wie soll man die zweihändigen Switch Blades bitte noch toppen?

Jörg: Mir hat soviel an Assassin's Creed 2 gefallen, dass ich es hier gar nicht alles aufzählen kann: Das motivierende Klettern, die moderat schwierigen Kämpfe, die eigene Kleinstadt, das generelle Szenario, die Grafik (bis auf die Mimik/Gestik der Charaktere), die Musik, die schlichtweg fantastische Sprachausgabe, auch in der deutschen Version. Die Missionen ergeben sich sinnvoll aus der Story, die Gespräche orientieren sich an knapp-knackigen Filmdialogen, ohne zu reinen Stichwort-Gebern zu degenerieren -- einfach super. Perfekt ist AC2 nicht: Nach zwei Dritteln des Spiels schwimmt man, wenn man will, in Geld, und gegen Ende wird's ein wenig zäh, aber dennoch: Für mich eine der Überraschungen des Jahres, ein großartiges Spiel und ein wohlverdienter 1. Platz!

Fabian: Ich muss mangels entsprechender Konsolen auf die PC-Version warten. Nach unserem Testbericht zu schließen, scheint es mir aber ein eindeutiger Hit-Kandidat zu sein. Gerade die verbesserte Rahmenhandlung und die abwechslungsreicheren Missionen (meine Hauptkritikpunkte am ersten Teil) machen mir viel Hoffnung.

Philipp: Ich hab's auf Konsole nur angespielt, aber diese Erfahrung reicht mir schon, um zu wissen, dass ich mit Assassin's Creed 2 auf dem PC (idealerweise bereits inklusive DLC...) sehr viel Freude haben werde. Schon in Teil 1 stimmte ja der Kern des Ganzen: die Klettereinlagen und generell das Erkunden der Städte luden immer wieder mal zu einem kleinen Ausflug ein. Und obwohl ich mir davon nichts kaufen konnte, habe ich Unmengen an Zeit dazu verwendet, im Königreich so viele Flaggen einzusammeln wie auch nur irgend möglich. Das alles wurde nun nochmals verbessert, mit Abwechslung und vor allem mehr Sinn garniert und mit einer spannenderen Story als in Teil 1 versehen. Mit Verbesserungen in diesem Ausmaß hätte ich nicht gerechnet, bin nun aber umso begeisterter.

Christoph: Auch ich warte auf die PC-Version, bevor ich mich durch Venedig und die Toskana schleiche. Die klasse inszenierten und steuerbaren Klettereinlagen machten mir schon im ersten Teil am meisten Spaß, und da nun das repetitive Abklappern der immer gleichen Teilmissionen einer wesentlich vielfältigeren Handlung gewichen ist, wird man mich wohl mit dem Florett vom Monitor loslösen müssen...

Tim: Assassin´s Creed mit mehr Abwechslung, einer gut präsentierten Story und Leonardo DaVinci als Special Guest? Das nenne ich mal einen verdienten Sieger der Spiel-des-Jahres-Abstimmung. Zumal für mich schon der erste Teil ein klarer Hit war, trotz der ständigen Wiederholungen.



2. Platz: Batman Arkham Asylum
Plattformen: PC, Xbox 360, PS3
GG-Test: 9.0

Anfangs vermuteten bei
Batman: Arkham Asylum alle einen weiteren Eintrag in den Annalen der unspektakulären Lizenzspiele. Doch umso mehr wir auf Messen von dem Spiel sehen konnten, desto größer wuchs die Hoffnung: Das könnte ein richtiger Knaller werden! Die abschliessende, im GamersGlobal-Test gegebene Wertung von 9.0 Punkten sowie die aktuelle User-Bewertung mit 8.9 sprechen für sich: den bisher unbekannten Rocksteady Studios ist hiermit der Durchbruch gelungen. Und ein Nachfolger ist, das wissen wir seit Anfang Dezember, schon in Arbeit. Das freut die Jury sehr, denn bis auf einige "ästhetische" Kritikpunkte haben wir den Flattermann ziemlich lieb.

Christoph: Ein bisschen übertrieben haben sie es ja schon mit der Darstellung der Muskeln, bei den offenbar auf der Muckibank schlafenden Charakteren. Und warum Batman ständig zu einer Schießerei mit seinen Fäusten erscheint, erschließt sich mir auch nicht ganz. Aber die bedrückende Atmosphäre der Irrenanstalt, die fantastisch vertonten Dialoge und die genial inszenierte Geschichte lassen mich über solche Kleinigkeiten hinwegsehen. Gleichzeitig hat mich Batman auch spielerisch dank der konsequenten Einbindung der Gadgets und vor allem aufgrund der teils äußerst anspruchsvollen Riddler-Rätsel schwer beeindruckt. Bleibt nur noch zu sagen: Da da da da da da da da da da da da: BATMAN!

Philipp: Weiter als bis zur ersten Begegnung mit Scarecrow bin ich noch nicht vorgedrungen, aber schon in dieser Zeit hat mich Batman: Arkham Asylum exzellent unterhalten. Und dass ich soviel Zeit mit den wirklich klugen Rätseln von Riddler verbringen würde, hätte ich mir im Vorfeld nicht träumen lassen. Als ich 15 Jahre alt war, gab ich viel zu viel Geld im Monat für DC-Comics aus. Mein Favorit war auch damals schon Batman (zur Zeit der Storyline "No Man's Land", falls das hier jemandem was sagt). Das düstere Flair von Arkham Asylum weiß ich daher besonders zu schätzen. Ich spiele in 2010 weiter, versprochen!

Tim: Ein Lizenzspiel auf Platz 2 einer Spiele-Jahres-Top-Ten? Normalerweise ein Ding der Unmöglichkeit, aber der dunkle Ritter ist ein verdienter Vize. Filmreife Kämpfe, coole Gadgets und ein Gegenspieler, der einem wirklich in Erinnerung bleibt. Nur die übertriebene Comic-Optik (Stichwort Muskeln) will mir nicht so ganz gefallen, aber die klasse Atmosphäre bügelt diesen wirklich kleinen Makel ganz schnell wieder aus.

Jörg: "Prügelspiele zum Rumlaufen" sind eigentlich überhaupt nicht mein Fall, wie auch generell mein letztes Prügelspiel, hüstel, International Karate auf dem C64 gewesen sein dürfte. Doch das lange, düstere, das Verhängnis mit jeder Pore verkündende Intro des Action-Adventures Batman Arkham Asylum machte es mir einfach unmöglich, nicht die ersten paar Male auf den Schlag-Button zu drücken. Und dann lernte ich eben gleich noch die die erste Zwei-Button-Kombo. Und so weiter. Und so fort. Ich hatte einfach keine Chance, das Spiel nicht zu spielen! Dazu die packende Geschichte, die irren Charaktere, eine sagenhafte Grafik, freies Erkunden gepaart mit abwechslungsreichen Missionen und fiesen Bossgegnern. Batman ist die vielleicht beste Comic-Umsetzung aller Zeiten und eines der besten Lizenzspiele der letzten Jahre. Unbedingt anschauen (und unsere umfangreiche Komplettlösung nebst Special zu den Riddler-Rätseln auch).

Fabian: Auch nach den vielen positiven Testberichten war ich noch skeptisch, ob mich Batman überzeugen kann. Denn bisher waren alle Videospiele mit Comichelden, die ich ausprobiert habe, bestenfalls mau. Aber Arkham Asylum hat es mit seiner extrem dichten Atmosphäre und erstaunlich glaubwürdig inszenierten Handlung geschafft, mich in seinen Bann zu ziehen. Die Nächte nach der Installation habe ich mich mehrere Male dabei ertappt, wie ich erst um 4 Uhr morgens widerwillig aus dem Asylum ins Bett gewandert bin.

"Gordon, ich hab's dir immer gesagt: Auch wenn sie mich in "300" nicht haben wollten, wird sich mein Mucki-Training auszahlen! Und jetzt bin ich auf Platz 2 der sexiest Superhelden 2009." Nein, Batman. Platz 2 der besten Spiele 2009.
Grinzerator (unregistriert) 31. Dezember 2009 - 3:53 #

Tolle Top10-Liste, der ich, soweit ich die Titel gespielt habe, nur zustimmen kann. Aber eine Sache stößt mir hier, ebenso wie in der "Stunde der Kritiker", gehörig auf:
Wie kann man Mirror's Edge nur als "faktischen railshooter" bezeichnen? Ja, es ist linear, aber auch nicht mehr als so gut wie jeder andere Egoshooter. Und das Herumreiten auf der Funktion, die zu benutzen man übrigens niemals gezwungen ist, durch drücken auf Left Alt die Richtung, in der es weitergeht, angezeigt zu bekommen, hat mich so genervt, dass ich in Zukunft kein einziges Wort, was Jörg schreibt, mehr ernst nehmen werde.
Und wenn man sich jetzt noch Jörgs Kommentar hier zu Mirror's Edge ansieht, dann gleicht diese doch eher einem Hater-Kommentar. Klar, ihm sei diese Meinung zugestanden, jeder Test ist subjektiv, aber anderswo lässt man nicht die Hater testen.
Zu guter Letzt: Man mag mir vorwerfen ein Fanboy zu sein und, auch wenn ich die Schwächen von Mirror's Edge durchaus wahrgenommen habe (zu kurz, an einigen Stellen schlecht gesetzte Speicherpunkte), bin ich aufgrund persönlicher Affinität zum free running (und zu guten Spielen) nicht unvoreingenommen. Aber einen solchen Blödsinn, wie man ihn hier lesen/hören darf, bin ich nicht bereit unkommentiert zu lassen, sonst glaubt das noch jemand und lässt sich nur deswegen ein tolles Spiel entgehen.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 31. Dezember 2009 - 4:07 #

Versteh ich jetzt nicht ganz. So die Hassorgie wars nun auch wieder nicht :)
Ich war über Platz 4 auch überrascht, aber als ich an das Spiel zurückdachte (Auf Xbox direkt nach Release gespielt) kamen mir die ersten 2-3 Stunden wieder ins Gedächtnis und eine wohlige Wärme durchfuhr mich. Die danach einsetzende Resignation und Langeweile hat diesen Eindruck dann aber wieder ins rechte Licht gerückt. Tolle Spielidee, gut aber auch einseitig umgesetzt. Geniales Grafikdesign, auf Dauer aber eintönig. 2 Stunden ein Spiel das ich nicht missen will, alles darüber hinaus würd ich gern vergessen.

Mein Hass richtet sich auf einen lächerlichen 21.Platz für Zelda! Bin zwar erst 2-3 Stunden im Spiel, aber es macht mir jetzt schon mehr Spaß als Uncharted 2, Risen, DragonAge oder Batman (alle nicht gespielt)!!!

Abschließend: Assassins Creed 2 hat seine Poleposition absolut verdient. Geniales Spiel, nur am Ende ein bisschen träge.

Will bei den Flops Modern Warfare 2 sehen! So ein gut präsentiertes Spiel darf nicht so ein Einheitshooter sein und trotzdem so gehyped werden!!!

bam 15 Kenner - 2757 - 31. Dezember 2009 - 7:27 #

Der einleitende Satz erklärt doch worum es sich hier handelt. Hier bedarf es keiner diplomatischen Fazits die gezwungen neutral formuliert sein müssen, hier kann der Spieler/Redakteur genau das ablassen was er denkt und wie er es gerne formulieren würde.
Genau das ist die Stärke von solchen Meinungen die unabhängig von einem Test abgegeben werden.

Solche eine "Meinungssammlung" ist nur dann wertvoll, wenn sie das Spektrum an Meinungen möglichst abdeckt. Gerade da ist es gut, wenn jemand ein Spiel, welches es hier in eine Top-Liste schafft, so kritisiert.

Übrigends: Jörg bezeichnet Mirror's Edge nicht als faktischen Railshooter. Er stellt fest, dass es Phasen (!) gibt in denen sich das Spiel wie ein Railshooter spielt. Er kritisiert hauptsächlich die starke linearität.

Seh ich übrigends genauso. Ein "Parcourspiel" sollte doch bitte Freiheit bei der Wahl des Weges lassen. Mirror's Edge gibt den Weg aber weitesgehend vor und das macht das ganze so viel uninteressanter. Ist es nicht gerade bei diesem Sport interessant Wege zu finden? Ist es nicht das interessante verschiedenste Architekturen und Gegenstände für das Fortkommen zu nutzen auf die sonst niemand käme? Mirror's Edge schafft das nicht. Es ist linear, bietet kaum alternative Wege und wiederholt sich in den Abläufen und Kombinationen. Das Prinzip bzw. die Idee ist toll, die Umsetzung kann aber nicht wirklich überzeugen aber es kommt ja wohl ein 2. Teil der es (wie z.B. bei Assasins Creed 2) wesentlich besser machen kann.

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1264 - 31. Dezember 2009 - 12:34 #

So linear ist es aber eigentlich gar nicht, weniger linear als die meisten Shooter auf jeden Fall. Wenn man natürlich die Runner-vision an hat und sich alle 5 Sekunden den Weg anzeigen lässt, naja. Ein bisschen muss man sich halt schon drauf einlassen. Dann kann man innerhalb der Level schon andere Wege nehmen und auch Gegner auf verschiedene Art angehen.

Herms 10 Kommunikator - 506 - 31. Dezember 2009 - 12:51 #

Wenn man halt wie GrumpyGamer-Junior spielt und alle 5sek L-ALT drückt, um sich den Weg zeigen zu lassen, kann das Spiel nicht so railroad-linear sein, wie man es behauptet!

Bis auf Tunnel- und Gang-Passagen. Was will man machen? Ein Labyrint im Haus bauen?

Grinzerator (unregistriert) 31. Dezember 2009 - 16:41 #

Ich stimme dir zu, dass eine solche Meinungssammlung sinnvoll ist, aber hier wird auch klar, dass Jörg in der Redaktion mit seiner Meinung doch recht allein dasteht. Warum also ausgerechnet er das Testvideo macht, erschließt sich mir nicht.
Hast du dir das Testvideo angesehen? Da bezeichnet er Mirror's Edge als etwas, dass man früher Railshooter nannte, ohne irgendeine Einschränkung.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 31. Dezember 2009 - 16:48 #

Da musst du differenzieren: GG hat ME nie getestet. Das Video ist eignetlich nix anderes als Jörgs Szenen aus der Stunde der Kritiker. Insofern also kein vollwertiges Testvideo.

Grinzerator (unregistriert) 31. Dezember 2009 - 17:29 #

Ist mir auch aufgefallen. Es wird aber beim Mirror's Edge Steckbrief als Testvideo geführt. Was man davon halten soll, dass ein zusammengestückeltes Video über die erste Stunde Mirror's Edge von anderswoher recycelt und dann als Testvideo angepriesen wird...nun, da sag ich lieber nix zu, genug gelästert für heute.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 31. Dezember 2009 - 17:43 #

Das mag sein. Aber schau mal auf's Datum. Das Video wurde am Launch-Tag hochgeladen. Ist klar, dass man dann auch schon etwas Content braucht. Von daher glaub ich, muss man das nicht so eng sehen weil es ja wie gesagt keine offizielle Wertung gibt.

Im übrigen muss ich sagen, dass ich Mirror's Edge fantastisch finde. Auch erst dieses Jahr wegen des Steam-Deals gespielt. Wirklich eine tolle Atmosphäre, gerade in Sachen Sound und Grafikstil. Hat sich bei mir eingebrannt.

Felix 11 Forenversteher - 657 - 31. Dezember 2009 - 8:00 #

Auch wenn ich die Rangfolge etwas anders gesetzt hätte kann ich der Wahl nur zustimmen.
Gute Top Ten!

Gadeiros 15 Kenner - 3097 - 31. Dezember 2009 - 9:12 #

da schließ ich mich einfach mal an. bin etwas überrascht von mirror's edge, obgleich das spiel sicher seine berechtigung hat. aber alles in allem sieht man, daß ihr weit mehr ahnung habt als andere listenleute. bisher auch die beste liste imho.

da will man fast ne Top ten liste der top ten listen anlegen :P

Drugh 15 Kenner - P - 3036 - 31. Dezember 2009 - 9:43 #

Tolle Liste, gute Zusammenstellung, da hole ich mir doch noch mal den einen oder anderen Titel.

An dieser Stelle: Vielen Dank an die Redaktion für eure tolle Website, die guten Spieletests und das durchweg hohe Niveau der Tests, Previews und Berichte. Ein gutes Neues Jahr 2010 wünsche ich allen.

melone 06 Bewerter - 1512 - 31. Dezember 2009 - 11:06 #

Ich find's gut, daß dies nun endlich als subjektive Meinung verkauft wird und mehrere Stimmen zu Wort kommen. Wie bereits gesagt mein Vorschlag ist, objektive Fakten liefern und subjektive Meinungen unterschiedlicher Charaktere samt grober Benotung für den schnellen Überblick. Was mir fehlt sind gestandene Tester - ja, der Jörg macht das schon seit geraumer Zeit, aber die Wellenlänge stimmt wohl nicht - oder zumindest einer, der auch meinen Geschmack wiederspiegelt, so daß die GG-Tests auch einen Nutzen für mich haben.

Inhaltlich konnte ich mit den wenigsten Spielen aus der Liste etwas anfangen. Ich sehe den technischen Aufwand und die Mainstreamrelevanz, aber nicht den Spielspaß für mich. Aus der Liste fand ich unterhaltsam: Machinarium, Braid und Tales of Monkey Island (dieser Beitrag ist auch falsch verlinkt auf TSOMISE), die aus meiner Sicht auch eher in die Top 10 gehören.

Dafür fand ich mich bei anderen Spielen, die bei GG meist keine Erwähnung fanden oder deren Potential nicht erkannt wurde, gut bis bestens unterhalten.

Derzeit komme ich mir hier vor wie jemand der gerne gestandene und Indiemusik (Wagner, The Doors, Radiohead, ...) hört, dem die ganze Zeit aber Robbie Williams, Lady Gaga und Tokio Hotel angepriesen wird.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 31. Dezember 2009 - 12:53 #

Fantastisch! Mit dem letzten Satz hast du dir ja selbst bewiesen, dass du hier an der falschen Adresse bist. Was für ein großartiger Vergleich! Ganz ehrlich mal, was hält dich noch hier? Was ist deine Motivation? Willst du mit deiner Nörgelei rumstänkern? Oder bist du gar ein Missionar, der uns die allumfassende Erleuchtung bringen will? Oder doch ein Masochist, der von Inkompetenz erschlagen werden muss, um seine Überlegenheit zu demonstrieren? Denn ich wage mal zu bezweifeln, um bei dem Musikbeispiel zu bleiben, dass du auch auf einschlägigen Musikseiten unterwegs bist, und dort die Liebhaber anderer Mucke von deinem Geschmack überzeugen willst. Obwohl, doch, so verquert könntest du schon sein.

Naja, hast mal wieder bewiesen, dass du ne arme Wurst bist. Sogar besser als je zuvor! Das neue Jahr kann kommen! :)

melone 06 Bewerter - 1512 - 31. Dezember 2009 - 13:17 #

Darfst du schon so viel Alkohol trinken?

Carsten 18 Doppel-Voter - 12133 - 31. Dezember 2009 - 13:32 #

Och, jetzt bin ich aber enttäuscht. Da hätte ich mehr erwartet. Aber hab ich denn unrecht? Sag doch mal, warum du die Seite noch nutzt, obwohl die redaktionellen Inhalte nicht auf deiner Wellenlänge sind. Aber es kommt sowieso eine Erklärung in der Art, dass ich das in meinem jungen Alter geistig noch gar nicht begreifen könne.

knurd 14 Komm-Experte - 2089 - 31. Dezember 2009 - 13:32 #

Lass die Stänkereien oder du bekommst auf den Deckel, k? Das Gleiche gilt natürlich auch für Carsten.
Sollte ja möglich sein sich gesittet zu unterhalten.

Patrick 15 Kenner - 3955 - 31. Dezember 2009 - 10:27 #

Ich konnte zwar nicht alles Spielen was ihr genannt habt aber bei Resident Evil 5 kann ich es nicht verstehen. Das Spiel ist eher mittelmässig und das Ende enttäuschend.

RE5 raus - Braid rein.

Aber um ehrlich zu sein, dieses Jahr hat mich kein Spiel geflasht so wie die Jahre zuvor andere. Es gab sehr gute Spiele wie Batman. Aber ein Spiel so wie 2008 mit Fallout 3, MGS4 oder 2007 Mass Effect gab es für mich nicht.

Olphas 24 Trolljäger - - 47983 - 31. Dezember 2009 - 11:28 #

Sehr interessante Liste. So eine Liste hat gleich eine ganz andere Daseinsberechtigung wenn sie statt schnöder Aufzählung nach Wertung einfach ehrlich subjektiv aufgebaut ist.
Ich bin ja hoch erstaunt, dass es Mirror's Edge tatsächlich so hoch in die Liste geschafft hat! Allerdings positiv erstaunt, denn für mich war es auch eins der ganz großen Highlights. Aber Mirror's Edge ist eins dieser Spiele, die man entweder liebt oder hasst und solche Titel kommen normalerweise eher nicht so hoch in solche Listen.

Herms 10 Kommunikator - 506 - 31. Dezember 2009 - 12:43 #

Mirror's Edge ist einfach nicht jedermans Genre. Vielleicht - kann es wirklich so sein? - sind Spiele dieser Art auf dem PC einfach derart untervertreten, dass die Ansprüche gesunken sind.

Eines fällt mir zu Mirror's Edge auf Anhieb ein: Die Wahl der Auto-Save-Spots ist sehr gut gelungen. Nie hat man mehrere frustverdächtige Passagen an einem Stück. Ist eine herausfordernde Passage geschafft, wird dies festgehalten.

Grinzerator (unregistriert) 31. Dezember 2009 - 16:35 #

Grundsätzlich stimmt das, aber mir hat sich da auch die Passage mit den Scharfschützen in der Kanalisation eingebrannt, wo man jedes mal, wenn man sie nicht packt, gezwungen ist wieder über die Plattformen an den Säulen zu springen, die alle gleich aussehen. Das war die einzige Stelle im Spiel, die mir wirklich missfallen hat.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 34101 - 31. Dezember 2009 - 12:03 #

Uncharted auf Platz 10 und AC auf Platz 1. Ok dazu fällt mir nichts mehr ein...

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1264 - 31. Dezember 2009 - 12:35 #

Ist doch mal erfrischend das allgegenwärtige Uncharted etwa weiter unten zu sehen.

Anonymous (unregistriert) 31. Dezember 2009 - 13:19 #

Jo, wir machen Listen ja auch nicht darum, um möglichst objektiv die besten Spiele darzustellen (U2 ist das bisher beste Spiel, Fakt), sondern um erfrischend zu sein.

Vanguard 13 Koop-Gamer - 1264 - 31. Dezember 2009 - 13:35 #

Genau, "Objektiv", die persönlichen (so wie in subjektiv) Spiele des Jahres, der Redaktion.
Die Erde ist eine Scheibe, das ist ein Fakt.

radianc3 (unregistriert) 31. Dezember 2009 - 12:40 #

Uncharted 2 Platz 10 roflmao. Wie lächerlich ihr seid.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 341836 - 31. Dezember 2009 - 18:31 #

Dann bist du wohl den ganzen Tag nur am Lachen -- eben immer dann, wenn immer die Welt um dich herum nicht exakt deiner Meinung ist...

Lies dir mal durch, wie die Liste entstanden ist.

jaspajones 11 Forenversteher - 593 - 31. Dezember 2009 - 12:42 #

Uncharted hinter ResEv5 finde ich auch unmöglich...hab auch lange daran gezweifelt ob Mirrors Edge davoe soll und dann gedahct, das dieses Spiel so "neu" und war und mit einer solchen innovativen idee, das es i.o. geht.

uncharted 2 und resEv5 haben beide nicht das Rad neu erfunden, aber Uncharted hat einfach in meinen Augen eine absolute Referenz geschaffen. Steuerung, Grafik, Gameplay und fesselnde Story - Besser kann man dieses Genre nicht bedienen. Schade das das nicht gewürdigt würde.
Nebenbei habe ich selten eine so "lahme" und miese Steuerung wie bei ResidentEvil5 gesehen...

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 31. Dezember 2009 - 13:19 #

Monkey Island SE gehört doch wohl eindeutig auf Platz 1. :P

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7090 - 31. Dezember 2009 - 13:30 #

Bie Dragon Age muss ich zustimmen. Sicherlich das beste Rollenspiel auf dem PC 2009 und eines der besseren der letzten 10 Jahre, aber ein paar Sachen wirken nicht ganz rund, da wären Storyfehler (ich tötete Loghain und der tauchte am Ende doch wieder auf; Alistair wollte kein König sein und wurde am Ende doch zu bezeichnet,etc.pp), übertriebene Gewalt (zum Glück abschaltbar), bescheidene Erotikszenen (war in Mass Effect erwachsener), eher nette Grafik und diverse kleine Schnitzer. Das ist aber Kritik auf hohem Niveau!

Die Neuauflage von MI 1 war auf jeden Fall göttlich - habe ich vor einer Woche dank Steam gespielt und warte nun auf die Neuauflage von Teil 2- und Anno 1404 war auch klasse, wobei ich zugeben muss, dass mich die enorme Komplexität und Verzahnung zwischen Orient und Okzident schon manchmal "ängstigt" und mehr Stress erzeugt, als ich eigentlich abbauen will bei dem Spiel.

nofix 09 Triple-Talent - 284 - 31. Dezember 2009 - 13:53 #

Resident Evil 5 ist für mich die größte Enttäuschung und gehört nicht in meine persönliche Liste, nach dem grandiosen Teil 4 auf dem Gamecube, für mich neben Ninja Gaiden das beste Spiel der letzten Generation, habe ich mir etwas ganz Großes erwartet, aber leider hat man den Schwerpunkt auf Multiplayer gesetzt... ich will im Solospiel aber nicht ständig mit einer KI rumrennen müssen, das turnt mich total ab :(

Mirrors Edge kann ich auch nicht nachvollziehen, ist einfach nicht mein Spiel. Klar innovativ, aber für den ganz großen Wurf hat es nicht gereicht.

Risen dagegen ist zurecht in der Liste, zumindest ich bin großer Fan von den Gothic Teilen und ich verstehe den Großteil der Kritik absolut nicht.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2206 - 31. Dezember 2009 - 14:12 #

"Und warum Batman ständig zu einer Schießerei mit seinen Fäusten erscheint, erschließt sich mir auch nicht ganz."

Weil Batman niemals tötet.

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 31. Dezember 2009 - 15:33 #

Sehr gut!!! :-D

Das stimmt natürlich, darüber habe ich gedankenlos hinübergelesen, aber dein Kommentar hat mich auch auf die absurde "Kritik" aufmerksam gemacht. *lach*

Gadeiros 15 Kenner - 3097 - 31. Dezember 2009 - 15:36 #

nicht töten? doch, eigentlich ständig. batman ist der killer unter den DC-helden. er killt nur inzwischen nicht mehr so oft. ich hab keine ahnung, wie hoch der killcount ist für batmangegner, die nen batarang in den hals bekommen haben- aber da gibts auch wieder reichlich von der sorte. glaube, der batsie hat früher auch mit pistolen rumgefuchtelt. superman tötet nicht- nur manchmal.. aber er wirft wirklich kaum leute aus fenstern und so weiter.

und zu dem quote: er erscheint normalerweise nicht "nur" mit seinen fäusten, sondern gepanzert mit überlegenem kampftraining, von hinten aus dem dunkel kommend und mit leisen wurfwaffen ausgestattet... ist nicht unbedingt unbewaffnet ;)
und deswegen trägt der auchn fledermauskostüm- damit die gegner genug angst haben um die sekunde zu zögern, die er braucht, um ihnen den hintern zu versohlen.

Anonymous (unregistriert) 31. Dezember 2009 - 14:15 #

Öhem, Borderlands? Habt ihr vielleicht etwas übersehen ...
Die Verkaufszahlen belegen zuhnehmend die unerwartete Hitqualität dieses Titels. Definitiv unter meinen Top 10

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 31. Dezember 2009 - 14:18 #

Bayonetta...

Fabian Knopf Dev - P - 12918 - 31. Dezember 2009 - 16:49 #

... ist vermutlich zu spät erschienen und konnte sich noch nicht in unseren Hirnen festsetzen :)

Robert Stiehl 17 Shapeshifter - 6035 - 31. Dezember 2009 - 19:22 #

Mister G hätte einfach mal ein Machtwort sprechen sollen ;)

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 31. Dezember 2009 - 14:53 #

@ Batman: Arkham Asylum - Platz 2 / Fabians Kommentar: Da bist du nicht allein, ich hab auch kein Ende finden können. Bei Batman: Arkham Asylum kam ich gar nicht mehr von weg, quasi hat mich dann das Outro gerettet. ;-) Ein grandioses Spiel, fesselnd und motivierend, genial. Der Nachfolger wird sehnlichst erwartet. :-)

Das Spiel, welches es zuletzt schaffte, mich nächtelang wachzuhalten, war Fable 2... klingt komisch, ist aber so.

@ all: Toller Jahresrückblick, da gerät man unweigerlich in Versuchung auf amazon schon wieder einzukaufen (Dragon Age: Origins).

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Sh4p3r 15 Kenner - P - 2909 - 31. Dezember 2009 - 16:16 #

Ich würde die Plätze von RE5 und U2 tauschen ;) das U2 keinen besseren Platz bekommen hatte, liegt vllt auch daran das nicht alle Redakteure das Spiel richtig geniessen bzw durchspielen konnten.
Aber im Prinzip gibts da nix zu meckern, die in der Top 10 aufgezählten Spiele gehören auch dort hin.
Der 25. Platz für MW2 passt ebenso, da ich mit diesem Spiel so gut wie keinen Spielspass gehabt hatte, und mich mehr vom Hype hatte blenden lassen. Bei mir würde MW2 auch einen Platz in den Flop's 2009 finden.

Hier noch "Meine Top5 2009", rein subjektiv natürlich:
1. Uncharted 2
2. inFamous
3. Batman AA
4. Resident Evil 5
5. Brütal Legend

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 31. Dezember 2009 - 17:23 #

Also das Uncharted 2 so weit hinten in eurer Liste steht überrascht mich schon sehr, aber das ist immer eine Frage der Visuellen und auditiven Erfahrung. Selbst das Monktey Island Remake war für mich eines der Spiele die ich am liebsten im Jahr 2009 gespielt habe.

Wie habt ihr denn eigentlich die Top 10 bzw. Top 25 festgelegt?
Habt ihr euch sehr auf die GG Tests bezogen bzw. so die Liste erstellt?

Fabian Knopf Dev - P - 12918 - 31. Dezember 2009 - 17:27 #

Siehe dritter Absatz im Einleitungstext ;)

jaspajones 11 Forenversteher - 593 - 31. Dezember 2009 - 17:26 #

meine Top 3 2009:
1. Uncharted 2
2. Assassins Creed 2
3. Batman Asylum
(gemessen an Spielspaß,Dauer etc.)
Am wenigsten hätte ich mit Batman gerechnet und Uncharted war mir klar...

Rene (unregistriert) 31. Dezember 2009 - 18:07 #

Kein New Super Mario Bros. Wii in den Top 25? Zu wenig Polygone?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 341836 - 31. Dezember 2009 - 18:29 #

Nein, New Super Mario Bros. wurde zu wenig oft genannt und fiel hinten raus.

Das ist der Unterschied einer solch subjektiven Wahl contra einer objektiven Redaktionsliste: Bei letzterer sagt jemand, "Moment, wir können doch nicht auf XY verzichten", bei ersterer hat Spiel X einfach Pech gehabt.

Rene (unregistriert) 31. Dezember 2009 - 18:37 #

@ Jörg

Ah, verstehe. Danke für die schnelle Aufklärung! Jetzt macht auch das "UNSERE Top Ten 2009" gleich noch mehr Sinn. Dennoch: schade um den tollen Titel.

ratatazong (unregistriert) 1. Januar 2010 - 1:42 #

Da muss ich Grinzerator zustimmen mirrors edge als railshooter zu bezeichnen ist meinermeinung falsch weil (laut wikipedia:Die Kontrollmöglichkeiten werden hierbei auf das Kontrollieren einer virtuellen Waffe beschränkt, da der Spieler keine direkte Kontrolle über den Weg seines Spielcharakters ausüben kann) man sich ja im grunde aussuchen kann ob man die leute abschießt oder nicht!
Ich hab mir das Spiel gekauft und fand es echt cool, ich hab damals bei der Stunde der Kritiker schon nicht verstanden warum Jörg Langer und Heinrich Lenhardt das Spiel dann doch so schlecht bewertet haben. Mich hat es nach 1 Stunde Spielzeit schon gefesselt, gut ich bin ja auch kein "professioneller" Spieleredakteur. Und 5 von 6 Redakteure könne doch nicht irren oder?

und nochwas was mich irgentwie aufregt (nicht zu diesem Thema)
Wieso werde ich immer ausgeloogt bei gamersglobal.de ich muss mir immer diesen code zuschicken lassen und dann wenn ich die Seite verlasse und nachher wieder draufgehe muss ich mich wieder neu einloggen. Irgentwas stimmt da doch nicht!!!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 341836 - 4. Januar 2010 - 16:01 #

Das mit dem "Ausloggen" verstehe ich nicht: Wenn du registrierter Nutzer bist, hast du einen Nutzernamen und ein Passwort, die ändern sich nicht.

Anonymous (unregistriert) 1. Januar 2010 - 6:11 #

Braid hat keine Story? Das meint ihr nicht im Ernst?

*SPOILER* Es geht ja nur um einen Wissenschaftler, eine Atombombe/Prinzessin, Was-wäre-wenn-Situationen und der Vergänglichkeit des Lebens.

Goldfinger72 (unregistriert) 1. Januar 2010 - 12:16 #

Die Top-10 Liste kann ich im großen und ganzen auch so unterschreiben - falls es so etwas überhaupt gibt, da es eine "ultimative Liste" nicht geben kann - die Geschmäcker sind nun einmal verschieden.

Gut finde ich persönlich, dass sich Modern Warfare 2 nicht in der Liste wiederfindet. Es ist ohne Frage exzellent gemacht und bietet alles, was ein moderner Shooter bieten sollte. Dennoch kam es bei mir persönlich nicht mal ansatzweise an den Spielspaß heran, den ich mit Assasins Creed 2 oder Dragon Age Origins hatte.

Shigawire 11 Forenversteher - 613 - 1. Januar 2010 - 12:46 #

Resident Evil 5 so weit vorne? Ich halte orientiere mich da lieber an Jörg Langer Platz 25 und abwärts für RE5. Grottige AI und dümmliche Steuerung wären ja für mich evtl zu Verschmerzen aber nicht die endlosen Horden völlig ungruseliger Zombiepappkameraden.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 1. Januar 2010 - 18:03 #

Ich hätte ein "The Whispered World" noch eher in der Top Ten als Uncharted 2 gesehen. Aber nette Liste :D

volberszweinull 04 Talent - 38 - 2. Januar 2010 - 17:21 #

Sehr nette Liste, Mirror's Edge hat mich sehr überrascht, ebenso wie die SE von Monkey Island, keine Überraschung, dafür glorreicher Triumph: Brütal Legend. Auch wenn ich zugeben muss, dass es nicht so gut ist wie Psychonauts und ich zuerst ein wenig enttäuscht war, hat es mir doch sehr viel Spaß gemacht.

Übrigens, da hier die Abwesenheit von Iron Maiden in BL angesprochen wurde: so weit ich gehört habe, waren die Rechte an der Musik von Maiden noch von Activision eingekauft worden, beim Wechsel zu EA und dem darauffolgenden Rechtsstreit durften dann keine Songs von ihnen mehr eingebaut werden (Gerade heute morgen auf tvtropes.org nachgelesen... ursprünglich war für die Flucht aus Lionwhyte's Palast nämlich "Run to the Hills" vorgesehen, statt dessen wurde dann Dargonforce's "Through the Fire and Flames" verwendet... yeah, unnützes Wissen ftw!).

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3211 - 2. Januar 2010 - 17:22 #

Risen ist für mich eher Flop als Top, aber sonst finde ich die Liste ganz OK!

Corthalion 16 Übertalent - 4765 - 3. Januar 2010 - 15:13 #

Was ist denn deiner Meinung nach am Spiel misslungen?

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3211 - 4. Januar 2010 - 12:41 #

Also - wirklich MEINE Meinung - ich kann gut nachvollziehen, wenn viele das anders sehen!

Ich finde:
- Das "Open World"-Konzept geht für mich nicht auf. Schon recht früh im Spiel muss ich so einen Erpresser im Dorf töten bzw. enteignen und das Geld einem NPC, entweder der einen oder der anderen Fraktion geben. Was passiert? Ich greife den Kerl an, mitten in Sichtweite der beiden NPCs, und keinen interessierts. Jeder im Dorf geht seiner normalen Arbeit nach. Sogar ein paar Bauern schleppen Eimer genau durch uns kämpfende Figuren hindurch. Dank hakeliger Steuerung (XBox360) wird einer der Bauern mit dem Schwert berührt - was kaum zu verhindern war. Sofort ist das ganze Dorf - auch die weit entfernten Charaktere gegen einen und greift an. Sogar die NPCs vergessen ihre eigentlichen Wünsche und sind nur noch gegen mich.
Fazit: Mag sein dass soetwas beabsichtigt war? Für mich fühlt es sich eher an, als hätten die Programmierer nicht sauber alle Handlungsmöglichkeiten und deren Folgen ausgelotet. Wenn man sich in einem Spiel in eine ausweglose Situation manöverieren kann, dann tut das dem Spielspaß nicht gut. Und soetwas passiert oft! Da soll man Rattenfleisch besorgen, bekommt es aber vom Boten nicht, weil der durch ein paar falsche Worte zu einem weit entfernten anderen NPC sofort intuitiv gegen einen ist (wohlbemerkt ohne mit diesem gesprochen zu haben...) - das identische Fleich selbst erlegter Ratten wird von ersterem NPC dann auch nicht als solches erkannt...
usw...usw...
Zu diesen - für mich persönlich gravierenden Mängeln im Spieldesign - kommen noch unzählige kleine Macken, wie z.B. eine durchwachsene Grafik (wie gesagt, XB360 - doch auch hier zeigen andere, dass es viel besser geht...), mikroskopisch kleine Bildschirmtexte (trotz 46" Full HD kaum erkennbar...), viel zu dunkle Umgebungen, selbst mit Fackel ist kaum was erkennbar, keine Gamma-Regelung im Menü möglich, eine sehr friemelige und schlecht reagierende Steuerung...
all das führte in der Summe dazu, dass nach 4 oder 5 Stunden Spielzeit ein ganz wichtiger Faktor ausblieb: der Spielspaß. Durch die ständigen Frustmomente und das Ärgern über offensichtliche Mängel bei mir wichtigen Spielelementen, machte es einfach keinen Spaß, Risen zu spielen!

So. Und da ich mich sehr auf Risen gefreut hatte, war ich eben auch umso enttäuschter. SUBJEKTIV also der Flop 2009 für mich!

McFareless 16 Übertalent - 5557 - 3. Januar 2010 - 4:10 #

Wie schon die Flop Liste....sehr gut!

GingerGraveCat (unregistriert) 4. Januar 2010 - 11:53 #

Assassin’s Creed 2, Brütal Legend, Resident Evil 5 und Batman Arkham Asylum gehören definitiv auch zu meinen liebsten Titeln des letzten Jahres. Daneben stehen bei mir noch auf der Liste Plants vs. Zombies, Bayonetta (was offiziell erst am 8. Januar in Deutschland erscheint und deshalb eigentlich in die Toptitel Liste von diesem Jahr gehört) und zu guter Letzt Muramasa: The Demon Blade (Habe selten ein so schönes und liebevoll gemachtes 2 D Spiel gesehen).

Ich bin mal gespannt was das nächste Jahr an guten Spielen hervor bringen wird und freue mich schon auf Bioshock 2 und Mass Effect 2, die schon in den Startlöchern stehen.

raumich 16 Übertalent - 4673 - 4. Januar 2010 - 12:54 #

Naja, Geschmäcker sind halt verschieden. MW2 trotz genialem Multiplayer und bombastisch inszenierten Singleplayer nur Platz 25, das genial spielbare Wipeout HD überhaupt nicht vertreten und selbst Uncharted 2 nur auf Platz 10. Dafür das mittelprächtige Mirrors Edge auf 4 und das lahme Risen ebenfalls noch in der Top10.

Schön mal eine ganz andere Top10 zu sehen. Spiegelt aber absolut nicht meine Meinung und meinen Geschmack wieder.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11731 - 4. Januar 2010 - 19:44 #

Ist halt subjektiv - meine Lista sah zum Großteil anders aus.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36819 - 7. Januar 2010 - 17:52 #

Also ich kann schon verstehen, dass ihr "mit Freude" MW2 und Uncharted 2 auf relativ niedrige Plätze gewählt habt - frage mich dabei nur, warum die beiden Spiele dann auch bei euch solche Topwertungen abgeräumt haben. Wenn ihr die doch eigentlich relativ enttäuschend fandet, warum zeigt ihr das dann nicht auch den Lesern der Tests mit einer niedrigeren Wertung? Was für einen Sinn aht die Wertung überhaupt, wenn ihr eine vergebt, die eurer Meinung nach eigentlich gar nicht verdient ist?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 341836 - 8. Januar 2010 - 2:06 #

Von über 1.000 Vollpreis-Spielen im letzten Jahr ein Uncharted 2 auf Platz 10 zu wählen, ist entgegen deiner etwas verqueren Annahme kein Versuch, "relative Enttäuschung" zu suggerieren. Da bist du echt auf dem falschen Dampfer.

Ich möchte ohne Namen bleiben (unregistriert) 8. Januar 2010 - 2:54 #

Mal im Ernst - wie kann man Uncharted 2 so weit nach hinten setzen, sogar noch HINTER Brütal Legend (das mit einer viel zu kurzen Spieldauer, einer durchschnittlichen Open World und sehr schwachem RTS-Anteil sehr schnell an Faszination verlor) und Mirror's Edge, das eigentlich schon letztes Jahr (ich weiß, PC ...) erschienen ist? Ist das wieder so eine primitive Art und Weise, Aufmerksamkeit zu bekommen?
Ich habe mir die Argumentationen durchgelesen und kann das trotzdem nicht verstehen. Sorry GG, aber das ...

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22470 - 10. Januar 2010 - 3:20 #

Wenn es eine primitive Art und Weise gewesen wäre, Aufmerksamkeit zu bekommen, würde das ja im Umkehrschluss bedeuten, es sei geplante Provokation. Unsere Liste aber war alles andere als von vornherein geplant. Wir haben uns, wie auch in der Einführung des Artikels beschrieben, in die Wahlgänge gestürzt, subjektiv gewählt und uns dann vom Ergebnis überraschen lassen. Da wurde nichts am Ende nochmal gedreht und gewendet, da hat kein Spiel nur des Heischens um Aufmerksamkeit wegen noch mal eben den Listenplatz gewechselt. So ist Subjektivität nun mal: nicht planbar, oft überraschend. Dass UC2 auch meiner Meinung nach ein schlicht großartig gemachtes Spiel ist, steht dennoch völlig außer Frage, genau wie auch die sehr hohe Wertung im Test von GamersGlobal.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3211 - 8. Januar 2010 - 11:54 #

Ich glaube, GG hat sehr gut dargestellt, dass es sich um eine subjektive Top-10-Liste handelt. Das ist doch durchaus legitim!
Ich stimme mit mindestens der Hälfte aller Titel nicht überein, trotzdem würde ich nie mit der "Wie kann man nur..."-Schiene anfangen!

Sicher gibt es auch Zocker mit spezieller Interessenlage, für die persönlich der Tophit eines Jahres "Panzeroffensive Westfront 1940" ist, oder z.B. das lächerlich pubertäre "Larry Box Office Bust"...

Ich kenne selbst genug Zocker, die ein Modern Warfare 2 kalt lässt, während sie monatelang jeden Abend mit Genuss "Zelda" oder "Mario World" einlegen. Andere finde die Erfüllung Ihrer Gelüste in den schlecht umgesetzten Folterszenarien von "Saw" (Was das über deren Gemütszustand aussagt, lassen wir mal dahingestellt ;o))

Ich finde, eine begründete Top-10-Liste kann immer nur als ein Spiegel der Meinung des Autors gelten. Auch Videospieltests geben ja nur einen groben Eindruck des Spiels, ich habe mir auch schon trotz mittelmäßiger Bewertungen Spiele gekauft, die mich subjektiv dann wegen des Settings total überzeugt haben (Star Trek Legacy z.B. - trotz Mängel hat es mir einfach Spaß gemacht, mehr vielleicht als einige Top-Titel des selben Jahres...)

Das oben erwähnte Uncharted 2 dagegen werde ich wohl niemals zocken, nie antesten und auch sonst keines Blickes würdigen: Ich besitze keine PS3. Also deswegen ein Flop für mich? Oder Top?

AdlerTimbo 09 Triple-Talent - 335 - 18. Januar 2010 - 17:05 #

Ich finde die Top 10 sind genau richtig gewählt, über die Reihnfolge lässt sich zwar noch ein bisschen streiten, aber das sind auf jeden Fall die besten Titel 2010. Vielen Dank für die Zusammenstellung!

Anym 16 Übertalent - 4962 - 25. Januar 2010 - 11:58 #

Das Format der Liste gefällt mir sehr gut, besonders, dass an einigen Stellen das, was euch wirklich gefallen hat, mehr oder weniger stark von dem, was ihr gut bewertet habt, abweicht. Sofort ins Auge springen da Resident Evil 5 und Venetica, die Reihung und Beliebtheit der Titel im Genre der klassichen Adventures im Vergleich zu ihren Wertungen als auch die Abwesenheit von New Super Mario Bros. Wii und abgesehen von Wii Sports Resort auch sämtlicher, teilweise sehr hoch bewerteter Renn- und Sportspiele. Das alles hilft mir persölich sehr dabei, die Wertungen ins rechte Licht zu rücken. So wie auch die ehrliche Aussage, dass und warum einem bestimmten Redakteur ein Spiel persönlich gut gefällt viel nützlicher ist, als die Aussage, dass die Redaktion einem Spiel insgesamt eine 9.0 gibt. Vielen Dank und ich hoffe in Zukunft auf ähnlich gemachte Listen.

Über den eigentlichen Inhalt könnte man freilich ewig streiten, aber da sie Meinungen wiederspiegeln soll anstatt irgendwas als Wahrheit zu verkaufen, geht das auch völlig in Ordnung. Mir persönlich ist die Top 10 und in wesentlich geringerem Maße auch noch die Top 25 insgesamt, ähnlich wie melone, fast noch ein Bißchen zu Mainstream-lastig. Bin in jedem Fall gespannt auf die Zukunft.

Spartan117 13 Koop-Gamer - 1298 - 1. Februar 2010 - 8:18 #

irgendwie finde ich Batman Arkham Asylum is Platz 1.. Assassins Creed war überhaupt nicht mein Fall irgendwie hat sich mein AC Zauber so nen bisschen verloren.. aber wayne!? jeder denkt anderst

The King 09 Triple-Talent - 282 - 11. März 2010 - 2:51 #

Da wird einem beim durchgucken doch gleich bewusst, dass man noch so einiges "nachzuspielen" hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)