Report: Hintergrund, Mods, Story

System Shock 1 und 2 Report

Bioshock wäre ohne System Shock 1 und 2 kaum vorstellbar. Lasst euch von einem, der noch von der 40 MByte kleinen Disketten- zur CD-Version von System Shock 1 upgegradet hat (brachte Sprachausgabe!), die Faszination der beiden Klassiker erklären. Und wie ihr sie heute noch spielen könnt, System Shock 2 sogar im Multiplayer-Koop-Modus.
Jörg Langer 12. Februar 2010 - 20:19 — vor 49 Wochen aktualisiert
PC
Im Jahre 1994 brachte die Firma Origin ein Spiel namens System Shock heraus, programmiert von der kleinen, aber feinen Firma Looking Glass. Die hatte bereits 1991 mit Ultima Underworld vor dem Hintergrund einer ehrwürdigen Origin-Serie einen Meilenstein veröffentlicht, der Rollenspiel-, Actionelemente, eine 3D-Engine und eine Physik-Engine miteinander verband. Nur ein Kalenderjahr später erschien der technisch verbesserte und auch größere Nachfolger Ultima Underworlds 2, und heimste international Höchstwertungen ein. In der Tradition dieser beiden Spiele stand System Shock, wobei es Magie mit Psikräften ersetzte und diverse Feinheiten draufsetzte. Aus dem großen Dungeon als Schauplatz wurde eine Raumstation, aus dem mutigen Ritter ein Hacker. Insbesondere erweiterte die CD-ROM-Version im selben Jahr das Spiel um eine höhere Auflösung und zahlreiche Sprachsamples; erst dadurch wurde aus der bösen Künstlichen Intelligenz SHODAN -- die in den englischen Texten im Neutrum oder Maskulin referenziert wird -- eine diabolische, durch Mark und Bein gehende weibliche Entität. Einer der schillerndsten Antagonisten der Spielegeschichte war geboren, der, obwohl weitgehend gesichtslos, ständig präsent war und den Spieler immer wieder verhöhnte oder in Fallen lockte. Fast ein wenig so wie der Spielleiter eines traditionellen Pen&Paper-Rollenspiels es in einem solchen Szenario mit seinen Spielern machen würde -- was vielleicht kein Wunder ist: Der wichtigste Kopf hinter der Underworld- und System-Shock-Story war Warren Spector, der aus genau dieser traditionellen Ecke kam.

Nachdem 1997 mit Thief (Dark Project) ein weiterer Meilenstein von Looking Glass erschienen war, der dieses Mal 3D/Physik, etwas RPG und viel Schleichspiel mixte, kam 1999 System Shock 2 heraus. Es installierte zwischen 192 und knapp 500 MByte Daten auf der Festplatte, was mal eben über 12mal soviel war wie bei der Diskettenversion des Vorgängers. System Shock 2 zeigte sich technisch stark verbessert, wenngleich mit einigen Spielereien weniger augestattet, doch auf andere Art wiederum komplexer, beispielsweise durch mehr Charakterwerte und Fähigkeiten. Es transferierte die Handlung auf zwei Raumschiffe, Milliarden von Kilometern von der Erde entfernt, doch mit derselben Grundidee: Der Spieler ist so ziemlich der letzte Überlebende in einer feindlichen Umgebung. Als Hauptgegner entpuppte sich nach einigen Spielstunden abermals SHODAN. Aber dieses Mal auf viel raffiniertere und noch fiesere Weise. Wie der Vorgänger verkaufte sich System Shock 2 zwar nur mäßig, doch es erhielt wiederum Bestnoten und gilt heute vielen Veteranen als Kulttitel, und wird von einer immer noch aktiven Mod-Szene unterstützt. Zu System Shock 3 kam es nicht mehr: Ein Jahr nach dem Release von Teil 2 wurde die schon länger von finanziellen Problemen gebeutelte Firma Looking Glass endgültig geschlossen.

In diesem Report wollen wir euch auf einige Besonderheiten von insbesondere System Shock 2 hinweisen, ein paar Hinweise dazu geben, wie ihr es heute noch spielen könnt, und geben euch außerdem eine sicherlich nicht spoilerfreie Zusammenfassung der Ereignisse in den beiden Spielen. Beginnen wollen wir mit einem 13minütigen Video, das -- ohne dabei allzu viel zu verraten -- die beiden Spiele vorstellt. Alternativ könnt ihr euch hier eine um 2 Minuten kürzere, aber höher aufgelöste Fassung anschauen.

Ihr kennt SHODAN noch nicht oder habt die changierende Horrorstimme vergessen? Unser Video bietet Nachhilfe...

Woher nehmen, wenn nicht stehlen?
System Shock holte mindestens seine Kosten wieder rein -- für das erste Spiel einer Marke keine Selbstverständlichkeit --, System Shock 2 hätte dies vermutlich auch geschafft, wäre nicht vorher Looking Glass geschlossen worden. Dennoch: Kommerzielle Erfolge waren beide Spiele nicht. Ob die Spielewelt damals für Sciencefiction in einem Rollenspiel einfach noch nicht reif war, ob die Spiele für den Mainstream zu anspruchsvoll waren, ob die jeweiligen Publisher (Origin und Electronic Arts) nicht genug fürs Marketing getan haben? Man wird es niemals sicher wissen, doch eine Konsequenz aus dem überschaubaren Erfolg ist, dass System Shock 2 -- anders als im obigen Video leichtfertig vom Autoren auch dieser Zeilen behauptet --, als physische Packung mit Datenträger keinesfalls "billig" zu bekommen ist: Ihr müsst je nach Zustand mit zwischen 30 und 60 Euro rechnen.

Versucht euer Glück bei eBay oder auch anderen Second-Hand-Plattformen wie dem Amazon.de-Marketplace. System Shock 1 (CD-Version) erschien außerdem als Heft-Vollversion auf PC-Player 12/97 -- auch danach könntet ihr bei eBay und Co. suchen. Unter Umständen lohnt es sich sogar finanziell, rein dafür einen ganzen Heftjahrgang zu erstehen...

Seit kurzem (Stand: März 2013) ist eine legale Download-Version, sogar auf Deutsch, verfügbar, und zwar bei GOG.com. Aber ein echter Sammler investiert Geld und Mühe, um an eine Retail-Box zu kommen – außerdem führt dieser aufwändigere Weg der Beschaffung höchstwahrscheinlich dazu, dass ihr bereit sein werdet, mehr Zeit in das oder die Spiele zu investieren -- was euch über die Hürden "Hässliche Grafik" und "komplizierte Steuerung" helfen wird. Wer erstmal eins, zwei Stunden gespielt hat, wird auch weiterspielen wollen-- denn dann haben ihn Atmosphäre und Story gepackt.

System Shock 2: Schwer zu bekommen, vor allem mit vollen Packungsinhalten (50-Seiten-Manual, Installationstipps)
Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 12. Februar 2010 - 21:13 #

Muss ich mir umbedingt noch für meine Sammlung kaufen udn es dann auch mal zocken.

Deathlife 12 Trollwächter - 1168 - 12. Februar 2010 - 21:17 #

Ich werde wohl nie den letzten "Dialog" mit SHODAN vergessen. Alleine bei den Gedanken könnte ich schon wieder lachen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 12. Februar 2010 - 21:35 #

Den ersten Teil hatte ich auch zuerst nur in der Diskettenversion und war nur mäßig begeistert. Später dann kam mir die CD-Version ins Laufwerk und ich war hin und weg. Warum auch immer, vielleicht war die Zeit reif oder die Stimme Shodans hat mich umgehauen, keine Ahnung. Aber ich erinnere mich immer noch begeistert an spannende Momente aus dem Spiel, das war und ist wirklich ein Meilenstein.

System Shock war auch das erste Spiel in meiner Erinnerung, wo das Fadenkreuz beim Rennen stärker wackelte und verzog. Alleine dieses Detail ergab ultra-spannende Momente! Man flüchtet stark angeschlagen vor Shodans Schergen und muss während des Rennens noch einen Roboter erledigen, was durch das wackelnde Fadenkreuz natürlich sehr schwer war. Was hab ich geschwitzt!

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 12. Februar 2010 - 22:35 #

SystemShock is leider an mir vorbeigegangen
War in der Welt von Quake und Doom gefangen^^
jedoch wäre das nochmal eine auktion auf ebay oder amazon wert :)

hoschi 13 Koop-Gamer - 1464 - 12. Februar 2010 - 22:49 #

Das ist keine Entschuldigung. zumindest als SS2 rauskam waren doch Quake und Doom ein alter Hut. Oder hast du anno 99 noch Doom(2) gezockt ?

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 13. Februar 2010 - 1:13 #

ich kannte SystemShock nicht bis vor 1-2 Jahren
Mich interessierten spiele wie Doom, Quake , HL und diverse SNES Titel ^^

hoschi 13 Koop-Gamer - 1464 - 12. Februar 2010 - 22:55 #

Erstmal Danke für diesen tollen Rückblick. Schön wieder System Shock zu sehen. Wobei ich mir die Grafik vom 2.Teil deutlich schlechter im Vgl zu heute vorgestellt hätte. Ich finde die geht auch heute noch wirklich in Ordnung und sollte kein Grund sein für jmd das Ding nicht zu holen der es noch nicht kennt. Oder liegts nur am mod ?

Wenn ein Spiel die Bezeichnung Klassiker oder Meilenstein verdient hat dann System Shock 2. Schade dass dieser spassige Mix aus RPG + Story + ner guten Prise Shooter heutzutage von der Computerspieleindustrie als zu "kompliziert" und nicht Mainstream-fähig angesehen wird. Spiele wie Bioshock,Mass Effect, obwohl das noch eines der besseren Spiele ist, sind im Vergleich zu SS2 die reinsten Blender, die einen zwar mit Grafik und inszenierter Story umhauen aber hinter der Fassade im Kern ein Witz im Gegensatz zu solchen Meisterwerken sind. Genau diese intelligenten Kernelemente welche die Genialität eines Spieles ausmachen fehlen da einfach komplett.

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 13. Februar 2010 - 12:19 #

Klasse geschrieben, muss mir unbedingt von meinem Kumpel endlich SS2 ausleihen (der schwärmt mir davon schon seit Jahren vor und ich hab nicht weiter als die erste halbe Stunde gespielt) und mit den Grafik und Textur-Mods sieht das alles doch ziemlich spielbar aus. Mein Gott, Half-Life sah auch nicht viel besser auf 640x420 aus :)

Claus 28 Endgamer - - 108684 - 13. Februar 2010 - 1:19 #

Vielen Dank für diesen informativen wie liebevollen Rückblick!
Könnt Ihr (GG) oder Sie / Du (?) nicht einmal bei GOG nachfragen, wie realistisch ein erscheinen dort sein kann bzw. könnte?
Wie spielt Ihr / Du diese Spiele?
Gibt es noch einen oder mehrere Retrorechner zur Hand, oder wird das Spiel in einem Emulator gespielt?

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 13. Februar 2010 - 1:32 #

Im Artikel wird ja beschrieben, dass Teil 1 in der DOSBox läuft (ein Emulator) und Teil 2 lässt sich wohl auf allen aktuellen Microsoft-Betriebssystemen zum laufen bringen. SS2 liegt vom Veröffentlich-Zeitraum her recht nahe an Half-Life und Quake 3. Man kann sich wohl an diesen immer noch rege gespielten Titeln orientieren.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 13. Februar 2010 - 11:34 #

System Shock 1 habe ich nie gehabt, aber Teil 2 liegt bei mir auf den Speicher und sollte eigentlich mal wieder aus seiner Kiste geholt werden ;)

zuendy 14 Komm-Experte - 1850 - 13. Februar 2010 - 12:36 #

Schlimm seid ihr... Jetzt muss ich meine System Shock 2 DVD suchen gehen.. Die gabs auch mal als Heft DVD, weiß nur noch das die Grün war.

Anym 16 Übertalent - 4962 - 13. Februar 2010 - 20:23 #

Wenn du sie findest und noch schreiben könntest, welches Heft und welche Ausgabe das war, würde mich das sehr interessieren.

Rondidon 15 Kenner - P - 2893 - 13. Februar 2010 - 15:02 #

Hab es im Original-Pappkarton für 39,90DM irgendwann mal in einem Spieleladen gekauft, es war klasse, das Spiel. Vor 2 Jahren zum Release von Bioshock hab ichs dann bei Ebay verscherbelt. Für 75€!! :D
Naja, vielleicht hätte ich es doch behalten sollen.

Fierran 07 Dual-Talent - 100 - 13. Februar 2010 - 16:48 #

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich damals mit 3 Freunden System Shock 2 im LAN gespielt habe. Auch wenn der Coop Modus nicht extra ausbalanciert und angepasst war, hat er doch wahnsinnig viel Spaß gemacht.

System Shock 1 hab ich selbst erst einige Jahre nach Teil 2 gespielt. Hab damals eine CD Version bei Ebay ersteigert und bereue es bis heute nicht :)

Anonymous (unregistriert) 13. Februar 2010 - 18:03 #

Auf mehr als einen geistigen Nachfolger darf man wohl nicht mehr hoffen. EA hat in den letzten 10 Jahren viel zugkrätigere IPs fallen lassen, da werden sie kaum das vergleichsweise unbekannte System Shock wiederbeleben.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11341 - 14. Februar 2010 - 2:05 #

Wunderschöner Beitrag und das mit dem eingebauten Video begrüße ich sehr. Es ist sehr wichtig auch zurück zu blicken und momente zu wecken die man vergessen hatte. Aber genau wegen so welchen Spielen, spielen wir doch erst überhaupt. Danke das ihr uns das mit jedem Retro Bericht immer wieder bewusst macht =)

sieben 08 Versteher - 181 - 13. Februar 2010 - 19:37 #

wer an system shock gefallen hat sollte sich auch mal cybermage anschauen, ebenfalls maßgeblich von warren spector beeinflusst ist es eine mischung aus system shock und deus ex.

gruss

Anym 16 Übertalent - 4962 - 14. Februar 2010 - 12:33 #

Sehr schöner Artikel, gerne mehr davon. Würde mich insbesondere über eine regelmäßige Retro-Kolumne auf GamersGlobal freuen, damit es solche interessanten Texte nicht nur in Serien zu gerade aktuellen Titeln gibt.

Ob BioWare oder Visceral Games die richtigen für ein System Shock 3 wären, bezweifle ich allerdings etwas, da erscheinen mir Irrational Games, Arkane Studios oder auch GSC Game World allesamt geeigneter, die aber natürlich alle nicht zu EA gehören. So oder so sind die Chancen auf eine Fortsetzung aber ohnehin wohl nur als schlecht bis sehr schlecht einzuschätzen. Aber manchmal ist da ja auch ganz gut so.

Ansonsten haben sich in den Artikel leider noch ein paar Tippfehler eingeschlichen. In Reihenfolge des Auftretens und ohne Anspruch auf Vollständigkeit: "Ultima Underworld_s_ 2", "_H_ässliche Grafik", "ein_s_, zwei Stunden", "Tau-Cet_y_-System", "historischen F_L_ug". Und falls ich noch extra pingelig sein darf, sowohl BioWare" als auch BioShock werden von "offizieller" Seite meist mit CamelCase geschrieben.

Und wenn ich schon mal so pingelig bin, noch was ganz Allgemeines. Ihr seid hier doch nicht an ASCII gebunden, oder? Wäre es dann vielleicht möglich in Artikeln anstatt dieser doppelten Minusse, --, richtige Gedankenstriche, –, zu verwenden? (Auch wenn ich mir sehr wohl bewusst bin, dass ich vermutlich der einzige Typographie-Fetischist hier bin, dem sowas überhaupt auffällt.)

Nachtrag: Und hier noch ein paar Tippfehler, die mir erst beim zweiten Durchlesen ins Auge gesprungen sind: "augestattet" ("s"), "erstmal" (auseinander), "akuelle" ("t"), "Mouselook" (Bindestrich), "grundauf" (groß und auseinander), "gefangennehmen" (auseinander), "Shodans" ("SHODANs"), "SHODANS" ("SHODANs"), "Eingewöhung" ("n"), "Ingenierusebene" (Buchstabendreher), "Drahgitter" ("t"), "bleidigende" ("e"), vorteilshaft ("s"), "auswändig" ("e") und "Lebensform,die" (Leerzeichen).

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 14. Februar 2010 - 13:49 #

Immer wieder faszinierend, wie man die Grafik dieser Spiele in Erinnerung behalten hat und wie entsetzt man ist, wenn man sie 10 Jahre später wieder sieht. Das erste System Shock ist eins der wenigen Spiele, die ich seinerzeit durchgespielt habe. Und ja: die Original-Box im großen Schuber mit der CD-Version steht noch immer im Regal (direkt neben der "The Complete Ultima VII"-Box) :)

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 15. Februar 2010 - 0:53 #

Jap ich hab die Grafik von Teil 1 auch viel detailierter in Erinnerung ^^
Die "Zombies" waren viel angst einflössender und der totale Hammer wie diese gestorben sind usw. Naja das hat sich jetzt wohl erledigt :D

System Shock 1 war einfach der Hammer was Story und Atmo anging. Diese ständige Anspannung...zum Gruseln das ganze.
Was würde ich nicht alles geben für so ein Spiel, das mich nicht nur fesselt sondern auch nicht im dunkeln spielen läßt.

Leider hab ich System Shock 2 nie gespielt wird sich jetzt aber wohl ändern.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 15. Februar 2010 - 12:07 #

Die PC Player CD mit System Shock 1 besitze ich und diese Version hab ich natürlich auch gespielt. Teil 2 ist mir bisher leider entgangen.

zuendy 14 Komm-Experte - 1850 - 15. Februar 2010 - 17:29 #

So habe meine "Heft CD" gefunden. Sorry für meinen obigen Fauxpas, mit der Äußerung es hätte System Shock 2 in einem Magazin gegeben. War natürlich System Shock 1. Es läuft auch anstandslos in der DOSBox mit Mugge, Sound und endlich Ruckelfrei. ;)

Stefan Anonym (unregistriert) 15. Februar 2010 - 18:53 #

System Shock 1 vier Megabyte?? Mhm. Sehr geehrter Herr Langer - bitte entschuldigen Sie meine Nachfragerei, aber hatte die Diskettenversion nicht doch eine schöne Hand voll Disketten? Also ich kann mich noch an DOTT erinnern, das hatte 7 Stück - und System Shock hatte doch auch gefühlt mindestens 6. Ich könnte jetzt natürlich sofort den Nachboden durchstöbern, um dort die Originalschachtel hervorzukramen, aber gibt's hier keine anderen User, die auch das Gefühl haben, dass die geschriebenen 4 Megabyte doch ein bißchen allzu wenig sind?

zuendy 14 Komm-Experte - 1850 - 15. Februar 2010 - 19:09 #

Und wenns 8 Disketten (ca. 30 MB auf der Platte) waren, auch egal. ;) Glaub die Diskettenversion hatte min. 4 MB RAM vorausgesetzte, dann gabs jedoch keine Hintergrundmusik oder so.

Nachtrag.: Zu langsam

Stefan Anonym (unregistriert) 15. Februar 2010 - 19:03 #

Oh man. Schon lange nicht mehr so klug-gescheißert ;)
Hab's jetzt nochmal gecheckt, extra Dachboden und so: also. 4 MB sind wirklich, wirklich zu stark untertrieben. Jaja, die damaligen Größenordnungen sind schon eine Wucht im Vergleich zu den 13 GB, die z.B. ein GTA IV auf dem PC auf der Platte benötigt, aber System Shock Eins wurde auf insgesamt >> neun << HD Disketten ausgeliefert und - man höre und staune - installiert benötigte es (lt. Boxtext) immerhin 35 MB an Festplattenspeicher. Aus damaliger Sicht kein Pappenstiel.

Also bitte, bitte Hr. Langer - ich wünsche mir (die alten Games und deren tatsächlichen "System Requirements" in Ehren) eine kleine Korrektur der Artikeleinleitung ;)

Anym 16 Übertalent - 4962 - 15. Februar 2010 - 19:47 #

Stimmt, gut beobachtet, ist sogar mir in meiner Fehlerliste entgangen (und jetzt fühl ich mich in meiner Klugscheißerei auch nicht mehr ganz so allein ;-)). Sollte wohl 40 MByte heißen. Und hier noch ein Beweisphoto:
http://www.mobygames.com/game/system-shock/cover-art/gameCoverId,143321/

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324096 - 16. Februar 2010 - 11:40 #

Danke fürs Aufpassen. Gemeint waren 40 MB, aber ich hab den Fehler dann weitergeführt im Vergleich danach. Wird korrigiert :-)

Stefan Anonym (unregistriert) 16. Februar 2010 - 22:36 #

boah. eine antwort vom langer persönlich. fühl mich jetzt total geehrt. also wirklich: sowas von. bin total hin-und-weg, wie herrlich einfach, direkt und unkompliziert es in der heutigen zeit ist, mit DEM pcspiele-magazin-ichliebec&cüberalleobjektivenkritikpunktehinweg-strategieredakteurs-nerd-idol schlechthin mal kurz korrektur zu lesen. also echt.

und weil ich schon jemanden so gewichtigen am anschreiben habe: sie müssen wissen, dass wir (damit meine ehemalige pc-spieler-clique aus der prä-486er ära) noch heute bei jedem klassentreffen ausführlich über die "golden years" der spieleunterhaltung quatschen. mitunter stunden lang. und was dabei besonders interessant ist: fixpunkt ist immer unsere geteilte begeisterung insbesondere für die damaligen pc-player streitgespräche (also sehr geehrter herr langer: falls sich da mal journalistisch wieder ähnliches auftuen sollte: ich vermisse diese argumentationsschlachten wirklich sehr in der heutigen medienlandschaft (und das nicht nur, weil's sich so schön und unterhaltsam lesen lässt, sondern auch - man höre und staune - im pädagogischen, argumentativen sinne)). also wenn's da mal wieder ein schriftliches revival gäbe. ich würd's doch glatt abonnieren!

also danke jedenfalls noch für die kleine und rasche korrektur rund um die ominösen megabyte-anforderungen vergangener origin spiele bzw. hoffe ich, dass mir die community jetzt - nach der ganzen disketten-klugscheißerei - auch noch diese nostalgieschwangere honigschmiererei verzeiht ;)

tschüß noch und grüße aus österreich,
stefan

Arno Nühm 15 Kenner - P - 2753 - 15. Februar 2010 - 23:13 #

Habe den Originalkarton von SS2 mit sämtlichem Inhalt noch hier im Regal neben mir stehen... beim Lesen des Artikels überkommt mich glatt die Nostalgie, das Spiel mit den neuen Mods zu installieren und wieder einmal zu spielen...
Eine Schande, dass es nie zu einem System Shock 3 kam *schnüff*

Harlekin (unregistriert) 17. Februar 2010 - 0:37 #

wo hier gerad schon einige am korrigieren sind, die Seite
strangebedfellows.com Seite scheint es auch nicht mehr zu geben.

Christoph Hofmann Redakteur - 55130 - 17. Februar 2010 - 11:11 #

gab es auch nie - die Domain ist .de. Wurde korrigiert.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 18. Februar 2010 - 11:49 #

Hui! Fast wäre mir dieser tolle Artikel entgangen!

Clickmaster 13 Koop-Gamer - - 1261 - 18. Februar 2010 - 18:00 #

System Shock 2 ist nicht von Looking Glass, sondern von Irrational Games. Die Dark Engine ist von Looking Glass.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324096 - 18. Februar 2010 - 20:50 #

Stimmt, von diversen personellen Überschneidungen abgesehen.

Garrett 08 Versteher - 154 - 19. Februar 2010 - 19:59 #

Ich kann mich noch erstaunlich gut an die Demo von System Shock 2 erinnern, die mich wirklich gefesselt hat. Komisch, dass ich das Spiel nie gezockt habe. Mal gucken, vielleicht finde ich ja Zeit dafür, wenn ich mit Dragon Age fertig bin.

Thief kam übrigens erst 1998 raus.

Dekadenz (unregistriert) 22. Februar 2010 - 20:02 #

Boah. Traumartikel.
Mich überkommen jedesmal die herrlichsten nostalgischen Gefühle, wenn ich Berichte über das bzw. eigentlich beide Spiele lese oder ich einfach Kollegen davon vorschwärme, wie überwältigend es damals war, diese Meisterwerke zu "erfahren", als sie gerade erschienen waren.
Ich glaube, wenn man nicht sie nicht wirklich anno dazumal erlebt hat, dann ist dieses Feeling einfach nicht das gleiche. Zumindest konnte ich bei keinem von meinen Kumpeln diese Begeisterung hervorrufen, die erst in heutiger Zeit damit in Berührung kamen, wie ich es selbst empfunden habe.
Und ja, ich spiele es auch heute noch, wenngleich der Genuss des ersten Teil schon 3, bzw der des 2ten nun schon wieder 2 Jahre zurückliegt.

Ausserdem hat mich Teil 1 auch immer fasziniert, keine Ahnung, warum. Vielleicht daran, dass ich es öfters gespielt habe, SS2 habe ich immerhin nur einmal durchgezockt.

Was mich aber wundert, dass noch niemand hier den Soundtrack richtig angesprochen hat, gibt es denn niemanden ausser mir, der die Musik dazu, vor allem aus SS1, so dermassen genial findet? Alleine die Fahrstuhlmusik, die beste, die ich je gehört habe... =)

edge07 (unregistriert) 19. Mai 2010 - 12:30 #

System Shock 1, das beste Spiel, das ich je gespielt habe! Jedes Mal, wenn ich diesen Namen lese, werde ich richtig whmütig. Auch passiert es oft, dass ich ein Musikstück höre und damit an System Shock erinnert werde. Origin war damals sowieso der Hammer. Der Spiele konnte man fast blind kaufen. R.I.P.

Anonymous (unregistriert) 21. Mai 2010 - 16:34 #

lnx

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 6. Januar 2011 - 0:46 #

Super Artikel/Video - großes Lob an die GG-Redaktion.
Wenn ich mich zurück erinnere, hatte ich verdammt selten ein dermaßen intensives Spielerlebnis, wie bei System Shock 2! Allein immer die gepitchten Durchsagen von Shodan - einfach mitreißend. Leider ging er erste an mir damals total vorbei, ich kann mir schon vorstellen, dass er mind. genau so gut war. Am zweiten Teil passte in meinen Augen einfach alles: Story, Grafik, Atmo, Musik , RPG-System. Ich gebe zu aus heutiger Sicht ist die Grafik altbacken, aber ich gestehe: Ich spiele heute noch ab und zu Enemy Unknown - weil für mich das Spielerlebnis vor der Grafik steht. Es spricht halt ein Kind der goldenen C64-Generation ;-)

DaSt 09 Triple-Talent - 270 - 2. März 2011 - 9:21 #

danke jörg für den tollen artikel - muss mir das unbedingt besorgen!

Warped Perception (unregistriert) 4. März 2011 - 12:36 #

bin durch einen Freund auf das Spiel aufmerksam geworden. Scheint echt gut zu sein. Die Videos auf Youtube dazu sind auch sehr fesselnd. Leider ist das Spiel wirklich sehr teuer. In einer amerikanischen Originalfassung würde ich bei Ebay glatt über 70 Doller bezahlen. Es scheint fast schon so, dass es immer wertvoller wird je mehr Zeit vergeht. Den Soundtrack ist übrigens auch gut :-)

BerniK 03 Kontributor - 7 - 22. Mai 2011 - 10:23 #

Toller Artikel! System Shock 2 ist für mich nach wie vor eins der besten PC-Spiele überhaupt, von der Atmosphäre her kenne ich kein besseres...höchste Zeit die CD wiedermal einzulegen :)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70303 - 9. September 2012 - 0:15 #

System Shock1 hatte ich mir in den 90ern mal zugelegt, brachte es aber nicht zum Laufen. Daher habe ich es wieder verkauft.
Inspiriert durch diesen Artikel habe ich es mir wieder zugelegt und endlich läuft es. Unter Win7 64bit!
Zwischenzeitlich hat mich die Faszination gepackt und ich kann es immer kaum erwarten bis es weitergeht. Auch wenn der Anfang alles andere als einfach war und ich auch jetzt noch nicht vollständig den Überblick über das Gameplay habe (z.b. mit dem Cyberspace habe ich noch ziemliche Probleme) komme ich dank dem Mouselook-Mod doch relativ gut klar und es spielt sich eigentlich recht flüssig. Die nicht mehr ganz aktuelle Grafik *hüstel* stört auch bald nicht mehr. Mittlerweile bin ich im Reaktorlevel (also wohl noch eher am Anfang).
Parallel spiele ich noch Mass Effect1 auf der XBox und da muss ich mich meistens eher dazu zwingen weiterzuspielen. Nach 12 Spielstunden ist da irgendwie noch kein Funke übergesprungen und das vorherrschende Spielgefühl ist Langeweile, obwohl mir das Setting eigentlich sehr liegt. Mich graut es fast davor, dass ich mir ME2 und ME3 schon gekauft habe.
Auf System Shock2 freue ich mich dagegen ziemlich.

Liam 13 Koop-Gamer - 1222 - 24. März 2013 - 13:01 #

2 kleine Anmerkungungen noch zu System Shock 2. Einmal haben GOG inzwischen sich durch den Besitzrechtedschungel durchkämpfen können und bieten es für 9.99 $ an, laut Seite sogar auch die deutsche Version.
Vor nicht allzulanger Zeit gab es von einem französichen Modder hergstellt einen Patch für System Shock 2 (und Thief 2) der erheblich Verbesserungen grad auch graphischer Qualität vorgenommen hat, einfach mal bei Google nach System Shock 2.4 suchen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324096 - 26. März 2013 - 13:58 #

Danke, den GOG-Hinweis habe ich übernommen und den Absatz aktualisiert.

Hanseat 13 Koop-Gamer - P - 1423 - 29. Dezember 2015 - 19:15 #

Meine Güte diesen schönen Report hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Danke für den Link.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)