Zurück in die 90er

Neo Geo X Gold

Wer in den 80er Jahren davon geträumt hat, Spiele in Arcade-Qualität zu Hause zu erleben und in den 90ern kein Geld fürs NeoGeo übrig hatte, kommt mit ein paar Jahrzehnten Verzögerung doch noch in den Genuss des Spielhallenflairs. Verspricht zumindest die Retrokonsole NeoGeo X. Retro-Redakteur Mick Schnelle hat's ausprobiert...
Mick Schnelle 28. Januar 2013 - 20:09 — vor 1 Jahr aktualisiert
Alle Fotos stammen von GamersGlobal.

Es gibt Momente in meinem Leben, da verabschiedet sich der rational denkende Teil meines Gehirns gern mal für ein Weilchen ins Nirvana und überlässt der impulsiven Einkaufsabteilung die Kontrolle über mein Verhalten. Das gilt besonders dann, wenn ich auf etwas völlig Nutzloses und Überflüssiges stoße, das zudem mit ein paar technischen Extravaganzen aufwarten kann. So kam ich einst zu meinem im Verkaufsfernsehen beworbenen Gemüsehacker...

Und genauso kam ich zum NeoGeo X. Hier faszinierte mich das Auspackvideo des Herstellers derart, dass ich die Konsole wenige Minuten später in England beim offiziellen Importeur für umgerechnet 215 Euro plus 15 Pfund Transportkosten (na, wer mag es umrechnen?) bestellte. Eineinhalb Wochen später war ich um die Erkenntnis reicher, dass nicht jeder Versandhändler binnen 24 Stunden liefert. Dafür aber hielt ich nun das NeoGeo X Gold in Händen.
Kern des Neo Geo X ist dieser Handheld. Die kleinen Fotos rechts zeigen euch die vier Seiten mit allen Anschlüssen.

Die Matrjoschka-Konsole
Info: NeoGeo
Wat is eene NeoGeo? Da stellen wa uns mal ganz dumm, und sagen: Eene NeoGeo is en Konsole mit zwei Löchern drin. In dat eine kommt dat Modul, und aus dem anderen kommt dat Bild.

Man verzeihe mir den reichlich hinkenden Ausflug in die Feuerzangenbowle. Aber das 1990 erschienene NeoGeo AES war die 1 zu 1-Umsetzung von SNKs Automatensystem, wie es auch in Spielhallen zum Einsatz kam. Die Module waren groß und schwer, enthielten aber die Spiele ohne die damals üblichen Abstriche bei Umsetzungen auf Heimkonsolen. Allerdings kostete das Abspielgerät über 1000 Mark, die Spiele zwischen 300 und 400 Mark. Einzelne Ausreißer, wie das Ballerspiel Viewpoint schlugen mit stolzen 800 Mark zu Buche.

Größerer Erfolg blieb dem NeoGeo deshalb damals verwehrt, trotz der größtenteils guten bis sehr guten Qualität der Titel. Später erschien ene erschwinglichere CD-Konsole und zwei Handheld-Varianten, doch da waren N64 und Playstation technisch schon lange am 16-Bitsystem vorbeigezogen - Spielhallenadaption hin oder her...



Das original Neo Geo (Foto: Evan Amos)
Was war es denn nun genau, das mich so fasziniert hatte? Es war das vermeintlich originelle Design. Der Nachbau der original NeoGeo SEV-Konsole von SNK (siehe Extrakasten rechts) sieht nämlich nur auf den ersten Blick wie sein Urahn aus. Letztlich beherbergt das Plastikgehäuse nur die Ladestation und das NeoGeo X Handheld, welches das eigentliche Herz des Systems bildet. Vollständig versehen mit eigenem kleinen Bildschirm, digitalem Steuerknüppelchen und sechs Tasten wirkt es auf den ersten Blick wie eine PSP light. Ist es aber nicht. Darin verbirgt sich der mit einem Gigahertz getaktete Ingenic-Prozessor samt der unter Linux laufenden Emulationssoftware. 20 Spiele sind bereits auf das System aufgespielt (siehe Liste auf der nächsten Seite), doch dazu später mehr. Kommen wir lieber zum Faszinationsauslöser zurück. Dieses Handheld wird auf die im Plastikgehäuse eingebauten Anschlüsse geschoben, der Deckel zugeklappt und schon sieht das ganze System beinahe wie die original NeoGeo-Konsole aus. Genial!

Der Modulschacht ist aber nur Attrappe, alte Originalmodule passen da nicht rein. Das wird beim ersten Auspacken offensichtlich, könnte aber auf Fotos dennoch anderes suggerieren. Dafür gibt es neben dem damaligen Standardanschluss an den Fernseher auch einen moderneren HDMI-Port (Mini-HDMI auf normal). Das benötigte Kabel liegt bei. Genauso wie der konfigurierbare Stromstecker, der sowohl ans englische wie auch heimische Stromnetz passt, ohne abzukokeln. Vorsicht vor US-Importen, die einige hiesige Importeure anbieten! Die sind für das amerikanische Stromnetz ausgelegt und brauchen einen Spannungswandler, der normalerweise nicht beiliegt.

Nicht ganz so edelBeim Auspacken fiel mir wieder das Herstellervideo ein, das ja einen wesentlichen Anteil an meiner Kaufentscheidung hatte. Aber was auf Youtube noch edel und robust wirkte, war in Wirklichkeit weit weniger beeindruckend. Vor allem das Gehäuse, das das Handheld beherbergt, ist aus einem recht billigen Kunststoff. Der Verschluss wirkt nicht, als würde er die Jahrzehnte ebenso überdauern, wie das NeoGeo selbst, dessen Stabilität sich einen geradezu legendären Ruf erarbeitet hat. Deutlich besser verarbeitet ist das Handheld selbst, lediglich der Steuerknüppel scheint nicht der stabilste zu sein. Und ans Klackern der Mikroschalter muss man sich erst wieder gewöhnen. Ebenfalls nicht so gelungen sind die Anschlüsse, auf die das Handheld aufgeschoben wird. Es gibt keinerlei Führung und man muss schon ein wenig sanfte Gewalt beim Auf- und Abstecken aufbringen. Nichts für die Ewigkeit! So edel die Mobilkonsole aussieht, sie verströmt einen gewissen "China-Chemikalien-Duft", wie man sie von günstigen Laptop-Taschen und iPad-Hüllen kennt. Das mag sich aber geben. Der 4,3-Zoll-Bildschirm ist farbenprächtig, etwas sinnlos wirke
Anzeige
n die doppelten Schultertasten links und rechts: Die beiden linken sind mit Formatwechsel (4:3 oder 16:9), die beiden rechten mit Pause belegt. Vermutlich hat SNK ein generisches Standardhandheld benutzt. Auch dass die vier Buttons nicht wie im Original in einer geschwungenen Linie, sondern im "kreuzförmigen" Standard-Konsolen-Controller-Layout angelegt sind, spricht dafür.

Deutlich robuster als der Minijoystick des Handhelds ist der in der Gold-Version beigelegte Arcadestick. Sämtliche Knöpfe sind ohne Fehl und Tadel. Gerade die vier Hauptbuttons wirken, als würden sie auch längeres Stakkato-Draufhämmern überstehen. Der eigentliche Steuerknüppel in dem per USB an die Dockingstation anschließbaren Joystick-Kasten wirkt etwas dünn, scheint aber doch robust zu sein. Doch auch beim Arcadestick ist das verwendete Plastik nicht das massivste, der Arcadestick daraus resultierend recht leicht und bei heftigeren Lenkbewegungen, je nach Unterlage, verrutschgefährdet. Die original NeoGeo-Arcadesticks funktionieren übrigens nicht am Remake, und einen zweiten zu kaufen (für die oft vorhandenen Zweispieler-Modi) kostet 50 Euro aufwärts, je nach Importhändler.
Auch wenn das Neo Geo X Gold täuschend echt wie das original Neo Geo aussieht: Das links ist nur eine Dockingstation.
Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 259009 EXP - 28. Januar 2013 - 20:10 #

Viel Spaß beim Lesen!

Red237 18 Doppel-Voter - Abo - 9335 EXP - 28. Januar 2013 - 20:22 #

Erinnert mich stark an mein Kaufverhalten.

Aiex 15 Kenner - 3827 EXP - 28. Januar 2013 - 20:22 #

Oh Mick Schnelle ist wieder da? Auf jeden Fall hätten die mal neuere Titel wie Garou draufpacken können.

hachel 19 Megatalent - Abo - 15621 EXP - 28. Januar 2013 - 20:23 #

Ohweh! Ihr habt das Teil ja gründlich abgestraft :(
Hatte es schon ne ganze Zeit im Auge aber für 180 Pfund werd ichs mir wohl doch nicht vorbestellen :S

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4302 EXP - 28. Januar 2013 - 20:33 #

Kleine Anmerkung vom Autor: Ich habe Schändliches getan und auf dem Altar des flauen Humors mein Gemüsehackset der Lächerlichkeit preisgegeben. In Wirklichkeit ist mein kleiner Hackhelfer nämlich sehr nützlich, ein halbes Kilo Kartoffeln sind damit binnen drei Minuten gewürfelt. Ich leiste hiermit offiziell und öffentlich Abbitte...

Zwetschgenfleck 12 Trollwächter - Abo - 855 EXP - 29. Januar 2013 - 8:22 #

Gut zu wissen! ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13556 EXP - 29. Januar 2013 - 11:19 #

Link bitte? ;)

Sciron 18 Doppel-Voter - Abo - 11836 EXP - 28. Januar 2013 - 20:36 #

Das wäre als brennender NeoGeo- und SNK-Fan genau mein Ding gewesen. Mit der teils klapprigen Verarbeitung könnte ich leben, aber die doch recht schwache Spieleauswahl schreckt mich eher ab. Das wirkt alles so etwas belanglos zusammengewürfelt.

Wieso gibt's KoF '95 und nicht das deutlich umfangreichere KoF '98, welches die größte Auswahl an Charakteren bietet und damit auch für Einsteiger einen viel besseren Einblick ins KoF-Universum gibt?

Dann grade mal ein einziger Metal Slug-Teil, kein Garou: MotW, kein Shock Troopers, kein Sengoku, kein Aero Fighters/Sonic Wings etc.

Mag ja sein dass da noch was nachgeliefert wird, aber wieso packt man nicht von vorneherein gleich die besten Kracher mit drauf? Wirkt alles so inkonsequent.

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13542 EXP - 29. Januar 2013 - 0:48 #

Vermisse auch so einige Titel, die mir das Teil schmackhafter machen würden...
Wäre z.B. Windjammers dabei, hätte ich es womöglich schon längst bestellt! ;)

Athavariel 20 Gold-Gamer - Abo - 23763 EXP - 28. Januar 2013 - 20:36 #

Oh dieses Kaufverhalten kommt mir irgendwie bekannt vor. Schöner Artikel habe die Seite zum Neo Geo X schon Monate in den Favoriten konnte mich hingegen noch nicht durchringen es zu bestellen. Naja vielleicht gibt es für mein Kaufverhalten noch Hoffnung.

Sp00kyFox 15 Kenner - 3675 EXP - 28. Januar 2013 - 21:12 #

der neo geo x wurde mitlerweile schon gehacked und lustigerweise hat sich da auch rausgestellt, dass ein emulator aus der szene verwendet wird, wohl ohne dafür notwenige lizenz oder erlaubnis.
also eigene spiele auf das gerät zu packen ist das kein problem mehr. allerdings scheint mir da auch einer der vielen linux-handhelds eine bessere wahl zu sein.

Claus 24 Trolljäger - Abo - 49534 EXP - 28. Januar 2013 - 21:39 #

Endlich wieder was neues von Mick Schnelle, und dann gleich mit einem so interessanten Thema - DANKE, DANKE, DANKE!

miree 16 Übertalent - Abo - 4217 EXP - 28. Januar 2013 - 21:44 #

Sehr interessanter Test, danke Mick! Nächstes Mal stellst du uns deinen Gemüsehäcksler vor?

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4302 EXP - 28. Januar 2013 - 22:40 #

klar, mit Video ;-)

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20075 EXP - 28. Januar 2013 - 22:48 #

Sehen wir dann auch wie dein Gemüsehacker auf dein Neo Geo X trifft? Will it blend?

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4302 EXP - 29. Januar 2013 - 0:44 #

sagen wirs so: Wenn durch Leserspenden genug Geld reinkommt, werde ich meinen handbetriebenen Gemüsehäcksler auf das NeoGeo X loslassen... auf Video. Kontonummer bitte bei Jörg erfragen. :-)

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27023 EXP - 29. Januar 2013 - 0:51 #

Der Trick ist, dass du dir vorher eine möglichst sinnfreie GG-Weihnachtstanne oder sowas per Paint bastelst und dann großzügig Stretch-Goals anbietest. 2500 Euro sollten so zu schaffen sein, gerüchteweise ;) .

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20075 EXP - 29. Januar 2013 - 1:10 #

Die Frage die sich hier jeder stellen sollte ist also: Würde ich 15€ für eine sinnlose, pixelige Weihnachtstanne ausgeben, nur um zu sehen wie Mick sein Neo Geo X per Hand mit seinem Gemüsehacker zerschreddert?

Ich glaube viele von uns hätten nun ein Problem. ;)

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4302 EXP - 29. Januar 2013 - 4:35 #

ums anzuheizen, biete ich jedem Spender eine namentliche Erwähnung in der Konkordanz zu meinen irgendwann garantiert erscheinenden, mehrbändigen Memoiren an...

jguillemont 19 Megatalent - Abo - 16507 EXP - 29. Januar 2013 - 12:24 #

Hey, dass Ding landet ja schneller im Häcksler als es geliefert wurde?

Old Lion 21 Motivator - Abo - 26770 EXP - 29. Januar 2013 - 9:23 #

Ne Tanne hab ich schon, aber son Pixelhobel, den WILL ich!

Claus 24 Trolljäger - Abo - 49534 EXP - 29. Januar 2013 - 21:47 #

Ja, gebt uns den Hobel!

DerUnbekannte (unregistriert) 28. Januar 2013 - 21:52 #

Prinzipiell eine nette Sache, aber soweit ich das sehe beißt sich hier einfach der Preis mit den gebotenen Spielen. Die Spiele hat doch jeder halbwegs Interessierte schon auf diversen Sammlungen und Anthologys für andere Konsolen. Sicher, die Authentizität geht bei solchen Umsetzungen flöten, dafür kosten sie auch nur ein Zehntel. Wenn nun seltenere und auch bessere Spiele (die sich beim Neo Geo locker finden ließen) im Packet wären, hätte ich zugegriffen; aber so lasse ich es lieber und träume weiter davon, eines Tages eine echte Neo Geo Sammlung zu starten.

1000dinge 14 Komm-Experte - Abo - 2028 EXP - 28. Januar 2013 - 22:23 #

Willkommen im Club. Mein letzter unüberlegter Kauf war "TheAuris" über Kicktstarter. Das sah damals auch deutlich besser (und nützlicher) aus, als es jetzt wirklich ist...

Mein Vorteil: ich habe nur 30 EUR ausgegeben ;-)

Thomas Barth 20 Gold-Gamer - Abo - 20075 EXP - 28. Januar 2013 - 22:44 #

Mein letzter unüberlegter Kauf wäre fast die Ouya geworden, dies konnte ich aber glücklicherweise kurz vorher noch verhindern. Ein kleiner Stick mit HDMI- und USB-Anschluß ist nicht nur günstiger, sondern kann auch mehr als ich brauche.

Vollmeise 19 Megatalent - Abo - 13789 EXP - 28. Januar 2013 - 23:26 #

Habe das Original vor über 10 Jahren von einem Kumpel ausgeliehen. Das konnte ich aber nur mit viel Zureden erreichen. ER wollte es einfach nicht rausrücken. :) Ich war von den Arcadesticks begeistert. Das war echtes Automatengefühl. Immer Samurai Showdown mit meinem Bruder gespielt. Last Resort hatte mir nicht so gefallen.

Skeptiker (unregistriert) 28. Januar 2013 - 23:32 #

Ich finde schade, dass die wichtigste Information im
Artikel leider fehlt:

Was taugt der Gemüsehacker?

Arno Nühm 14 Komm-Experte - Abo - 1840 EXP - 28. Januar 2013 - 23:46 #

Schöner Artikel.
Wann kommt der Vergleichstest: Gemüsehacker vs. Neo Geo X - Die Usability siegt ?
:-)

Jadiger 15 Kenner - 3165 EXP - 28. Januar 2013 - 23:57 #

Das Pixel Problem haben alle alten Konsolen leider und beim Neo Geo wirkt das extrem schlecht. Alter Fernseher ist da schon ein muss sonst sieht das einfach scheiße aus. Neo Geo X ist eigentlich keine schlechte Idee bloß die Umsetzung ist halt nicht so toll. Leider haben sie auch einfach einen bekannten Emulator genommen und jetzt haben sie den Salat binnen einer Woche war das Gerät gehackt. Was soviel Bedeut man kann einfach alle Roms runterladen kann und die laufen dann also genauso wie am PC. 20 Spiele sind zwar viel aber die hätten doch die Top Spiele drauf machen sollen wenigstens 5, aber dort sind ja nur die ganz alten vorhanden.
Ich hab selber eine Sammlung von der Konsole aber irgendwie macht das nur richtig Spaß wenn man das Orginalität hat samt Monster Module.Das Netzteil ist beim Neo Geo recht schnell drauf gegangen nur die Konsole läuft echt ewig.
Ich dachte eigentlich das es für 100 Euro zuhaben sein wird dann wers doch ganz ok oder?

Henke 15 Kenner - 3423 EXP - 29. Januar 2013 - 0:01 #

Schon, nach langer Zeit mal wieder was vom Onkel Schnelle zu hören - und dann auch noch gleich ein Retrothema! Vielen dank für den tollen Artikel und die Kaufwarnung...

Welche Features hat denn Dein Hackhelfer? Kommt der auch mit Faksimile-Gehäuse daher? Und sehen Deine Kartoffelwürfel unter HDMI oder AV besser aus? :-P

Admiral Anger 21 Motivator - Abo - 25133 EXP - 29. Januar 2013 - 0:06 #

Ich fand den Bericht in der Jubiläums-Power Play schon recht spannend, aber auch hier bestätigt sich meine Vermutung, dass es sich zwar um ein hübsches Gerät handelt, was ich jedoch leider nicht wirklich kaufen würde...

Dennis Kemna 15 Kenner - Abo - 3454 EXP - 29. Januar 2013 - 9:02 #

Ich hab auch darüber nachgedacht einen zu kaufen aber es klingt nicht danach als ob es sich lohnt. Hübscher "Blender" trifft es wohl am besten. Schade die Idee war Super!

Cloak&Dagger (unregistriert) 29. Januar 2013 - 0:36 #

"China-Chemikalien-Duft"

Deutsche Chemikalien duften natürlich nach Rosenblüten...

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4302 EXP - 29. Januar 2013 - 0:41 #

son Geruch gibts exklusiv nur aus Fernost...

Cloak&Dagger (unregistriert) 29. Januar 2013 - 5:13 #

Son Joke gibts nur von Herrn Schnelle ( "Grüße" ans Löschkommando )

Old Lion 21 Motivator - Abo - 26770 EXP - 29. Januar 2013 - 9:24 #

Komm, das Wort Joke nutzt aber seit 1991 auch keiner mehr!

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4302 EXP - 29. Januar 2013 - 10:07 #

es geht auch humorloser: nimm ein "Original Nike T-Shirt" aus fernöstlicher Piraten-Plagiats-Produktion (Alliterations-Aktivator aknowleged), reiß die Packung auf und... tiiieeef einatmen. Du verlierst etwa acht Lebensjahre, lernst dafür dieses unvergleichliche Odor kennen, das du ein (wenn auch verkürztes) Leben lang nicht mehr vergisst. Sowas bietet dir kein deutscher Anbieter...

Trax 14 Komm-Experte - 2055 EXP - 29. Januar 2013 - 11:25 #

Wieso fühle ich mich beim Lesen dieses Kommentars plötzlich so alt und traurig?! -__-

Old Lion 21 Motivator - Abo - 26770 EXP - 29. Januar 2013 - 11:33 #

Ähm, das tut mir leid. Aber ich fühle mit dir. Trotz allem bin ich froh, das keiner mehr "Joke" sagt!

jguillemont 19 Megatalent - Abo - 16507 EXP - 29. Januar 2013 - 12:27 #

Was sagt man heute statt Joke? Gag, Witz, Fun, Spaß?

Old Lion 21 Motivator - Abo - 26770 EXP - 29. Januar 2013 - 12:41 #

Ich finde man sollte auf die Phrase "Haha, Joke!" oder "Sorry, war nur n Joke." komplett verzichten. Wer seine Witze nicht so anbringen kann, das der gegenüber sie kapiert, hat auch nicht das Recht jemandem im Nachhinein nochmal auf den Witz hinweisen zu dürfen. Das gilt für alle o.g. Vorschläge und Witz würde ich da noch präferieren!

McGressive 19 Megatalent - Abo - 13542 EXP - 29. Januar 2013 - 12:50 #

Oder anders formuliert: Wer's nicht peilt und sich ach-so-künstlich aufregen will, der hat's auch nicht verdient, über den Witz aufgeklärt zu werden! Oftmals liegt es nämlich eben doch am Rezipienten! ;P

jguillemont 19 Megatalent - Abo - 16507 EXP - 30. Januar 2013 - 11:45 #

Ach so, logisch. Witze erklärt man eben nicht.

Karsten Scholz Freier Redakteur - Abo - 8079 EXP - 29. Januar 2013 - 7:27 #

Man muss die Alliterationen melken wie sie auf der gedanklichen Weide stehen ;-)

Kirkegard 18 Doppel-Voter - Abo - 9217 EXP - 29. Januar 2013 - 9:22 #

Cooler Artikel,
mein Tip zu, Zitat "sie verströmt einen gewissen "China-Chemikalien-Duft"
Einfach Neuwagenduftspray drüber sprühen.

Simon Moon (unregistriert) 29. Januar 2013 - 10:18 #

Das heißt "80er", nicht "80iger" ("Achtzigiger"). Den Fehler sieht man leider so häufig, dass ich mir die Bemerkung jetzt nicht verkneifen konnte ...

Mick Schnelle Freier Redakteur - Abo - 4302 EXP - 29. Januar 2013 - 10:41 #

nein, es heißt Achtziger.

Killer Bob 18 Doppel-Voter - 11638 EXP - 29. Januar 2013 - 12:14 #

Keine Speicherfunktion? Grund genug es nicht zu kaufen :(

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4538 EXP - 29. Januar 2013 - 17:57 #

Nostalgie und Wirklichkeit sind halt doch immer zwei paar Schuhe. Man sollte sich nicht zu sehr nach alten Zeiten sehnen. Ach ja, Mick, wo warst du so lange? Die Welt ist nicht mehr böse genug seit November :(

Dennis Ziesecke 21 Motivator - Abo - 27023 EXP - 29. Januar 2013 - 19:30 #

Hast du Mick vermisst, sehnst du dich nach alten Zeiten? ;)

Blacksun84 16 Übertalent - Abo - 4538 EXP - 29. Januar 2013 - 22:31 #

Bei den alten Zeiten würde ich mich nach Gummihühnchen und Terminator sehnen ;). Ich rede vom Mick der letzten Monate, nicht von dem, den Jörg mit falschen Versprechen zum Raumschiff Gamestar lockte ;) .

Claus 24 Trolljäger - Abo - 49534 EXP - 29. Januar 2013 - 21:48 #

Also echt, da hat man sich doch bereits richtig Sorgen gemacht!

Hyperbolic 14 Komm-Experte - Abo - 2023 EXP - 29. Januar 2013 - 22:41 #

Danke für den interessanten Bericht.
Ich hatte das Teil auch eine zeitlang ins Auge gefasst. Aber als klar wurde das es eine Emulation wird habe ich doch schnell Abstand genommen.
Da bleibe ich doch lieber meinem MVS Board im Arcade Kabinett treu. ;-)

Sp00kyFox 15 Kenner - 3675 EXP - 30. Januar 2013 - 4:00 #

macht natürlich sachen einfacher und ermöglicht savestates und ähnliches (wobei das ja gar nicht gemacht wird). aber eine richtige reimplementierung der original-platine hätte ich mir bei einem "neogeo handheld" eigentlich auch gewünscht.
aber das hätte wohl mehr aufwand bedeutet, als einfach einen emulator aus dem netz zu ziehen und den auf einen linux handheld zu packen.

Hyperbolic 14 Komm-Experte - Abo - 2023 EXP - 30. Januar 2013 - 20:21 #

Das Neo Geo System war in den 90ern zwar ein starkes System, aber eigentlich müsste so ein 68000er System heute als reales System günstiger in der Herstellung sein als ein generisches Linux System.
Klappt doch bei den Mega Drive Clones auch. Und die haben dann auch einen echten Modulschacht.

yeahralfi 12 Trollwächter - Abo - 1175 EXP - 31. Januar 2013 - 10:33 #

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sowas günstiger wäre. Auch wenn die Hardware mittlerweile Oldtimerstatus hat, so müsste erst mal jemand ein Platinendesign entwerfen, eine entsprechende Chipfertigung müsste angeschmissen werden, evt. Chiplizenzen zusammengekramt werden etc..

Dagegen werden diese Linuxhandhelds mit 08/15-Technik ja eh im industriellen Massstab in China rausgehauen und stehen dank schierer Masse billig zur Verfügung.

Francis 13 Koop-Gamer - Abo - 1378 EXP - 30. Januar 2013 - 1:02 #

schöner Bericht, erinnert mich an meine Urlaube in der Spielhalle ;)

Charlie 11 Forenversteher - 610 EXP - 30. Januar 2013 - 12:10 #

nicht so überzeugend...

Jabberwocky 11 Forenversteher - 558 EXP - 30. Januar 2013 - 18:21 #

Ich konnte das Ding gestern ausprobieren, weil's ein Kollege zur Daddelnacht mit ins Studio gebracht hat.
Das mit der Verarbeitung speziell des Dockinggehäuses und der Sticks stimmt, alles wirkt leicht klapprig und aus zweitklassigen Plastik gegossen. Irgendwie hohl und mehr Schein als Sein, was das Gehäuse ja auch ist.
Da ich nie ein original Neo Geo live in Aktion gesehen habe, frage ich mich außerdem, ob das Ding damals auch so mit Slowdowns zu kämpfen hatte. Mir sind die jedenfalls gerade bei Metal Slug aufgefallen. Das Spiel verkommt zwar nicht zur Diashow, aber wenn viel explodiert und viele Gegnersprites im Bild sind, gibt's einen leichten Zeitlupeneffekt. Die Steuerung kam mir leicht verzögert vor, bzw. die Sticks einen Tick zu lahm in der Reaktion. (Kann aber auch dran liegen, dass ich seit C64er-Zeiten nicht mehr mit einem Joystick gespielt habe.) Außerdem haben wir das Gerät an einen 21 Zoll PC-Monitor angeschlossen und in 16:9 wirkte die Grafik recht matschig.

Kaufen werde ich's mir nicht, dazu sprechen mich Actionspiele zu wenig an und sehr viel anderes gab's für das Ding ja leider nicht. Für einen kurzen Trip ins goldene 16-Bit Zeitalter war's aber eine nette Erfahrung. Und wenn man bedenkt, das man für das Paket damals weit über 5000 Mark gelassen hätte ...

2hz 08 Versteher - 200 EXP - 31. Januar 2013 - 22:24 #

Hallo Mick, danke für den Test. Mein Mauszeiger schwebte zwar auch schon über "JETZT KAUFEN" aber dank des Testes bleibe ich dann doch lieber beim Original.

Bjoern 13 Koop-Gamer - 1407 EXP - 5. Juli 2013 - 14:17 #

Danke.. hatte mich nach langem hin und her dann auch gegen das Neo Geo X entschieden

DerKoeter 13 Koop-Gamer - 1652 EXP - 13. Oktober 2013 - 13:33 #

Tja, und mittlerweile haben sich SNK und der Hersteller in die Wolle gekriegt. Das dürfte dann wohl das unrühmliche Ende dieses Systems sein... :-(

streakr (unregistriert) 9. Juni 2014 - 13:35 #

trotzdem gekauft! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang