GamersGlobal-Autoren empfehlen:

Kauftipps: Spiele-Hardware für PC Report

Alle Jahre wieder -- stellt sich die Frage nach passenden Geschenken für PC-Fans oder den eigenen Computer. GamersGlobal gibt Tipps zur perfekten Grafikkarte, spieletauglichen Prozessoren, Notebooks und interessanter Peripherie.
Dennis Ziesecke 6. Dezember 2010 - 0:35 — vor 6 Jahren aktualisiert
PC
Das vergangene Jahr hat auch für die PC-Plattform viele interessante Spiele gebracht. Einige der besten Titel finden sich bereits in den Spiele-Kauftipps der GamersGlobal-Autoren. Wer noch den einen oder anderen Wunsch bei Weihnachtsmann, Familie oder Freundeskreis übrig hat, findet auf den folgenden Seiten sicherlich einige Anregungen, um seinem PC etwas Gutes zu tun. Dabei ist alles: Von CPUs über Grafikkarten bis hin zu verspielten Notebooks und Zockermonitoren sowie Soundkarten und SSD-Laufwerken.

Grafikkarten-Kauftipps

Wenn der heimische PC schon längere Zeit nicht mehr aufgerüstet wurde und aktuelle Spiele entweder gar nicht mehr starten oder das Spiel einer Diashow gleicht, hilft oft der Griff zu einer neuen Grafikkarte. Betagte Singlecore-Rechner werden dummerweise selbst mit den besten Grafikbeschleunigern keine Rennmaschinen. Wer allerdings schon einen PC mit Doppelkernprozessor unter dem Schreibtisch stehen hat, kann die Leistung durch den Wechsel der Grafikkarten oft massiv steigern. Doch auch der Kauf eines neuen Monitors, der natürlich meist 1920x1080 Bildpunkte darstellt, nötigt oft zum Erwerb einer neuen Pixelschleuder, da die Leistung älterer Grafikkarten bei dieser Auflösung einbricht. Da auch bei weihnachtlichen Anschaffungen das Budget nicht überstrapaziert werden sollte, haben wir uns bei der Auswahl für preiswerte, aber dennoch leistungsstarke Modelle entschieden und die teuren Topmodelle außen vor gelassen.

PowerColor Radeon HD5770 PCS+
Ab ca. 110 Euro bekommt ihr eine Grafikkarte der Mittelklasse. ATIs Radeon HD5770 und NVidias GTS450 liefern sich in diesem Bereich eine Preisschlacht, letzten Endes sprechen allerdings mehr Argumente für die HD5770. Für den Spieler ist sicherlich die Geschwindigkeit das Hauptargument -- hier gewinnt die ATI-Karte klar. Beim Energiebedarf gibt es ein Unentschieden: Im Idle-Modus spart man mit der GTS450 drei bis vier Watt, unter Last agiert die ATI effizienter.

Da aber für viele Nutzer auch die Lautstärke ihres Computers einen wichtigen Faktor ausmacht, ist unser Weihnachtskauftipp die Powercolor Radeon HD5770 PCS+ mit 1 GB GDDR5-RAM. Der ruhige Lüfter auf der Karte sorgt für ausreichend Frischluft und schont die Ohren. Und das nicht nur beim Arbeiten, sondern auch beim Spielen: Die Leistung der Karte reicht für fast alle aktuellen Spiele in 1680x1050 Bildpunkten aus, grafisch weniger anspruchsvolle Titel laufen auch in 1920x1080 ruckelfrei. Auf Kantenglättung müsst ihr bei einigen modernen Spielen aber zumeist verzichten. Wer den Rechner auch als Arbeitsgerät benutzt, wird sich über die Eyefinity-Option freuen -- es lassen sich drei Monitore gleichzeitig an die HD5770 PCS+ anschließen. Um die neuen DirectX11-Effekte sofort einmal in voller Aktion bewundern zu können, liegt der Karte ein Downloadgutschein für das Rennspiel Colin McRae Dirt 2 bei.

PowerColor Radeon HD5770 PCS+ 1024 MB
Hersteller: Powercolor
Grafikchip: ATI Radeon HD5770 (Juniper XT)
Speichergröße: 1024 MB GDDR5, 128 Bit
Energiebedarf: 18 Watt Idle / 110 Watt Last
Besonderheiten: 3 Monitore gleichzeitig, leiser Lüfter

Preis: ab ca. 110 Euro 


Gigabyte Geforce GTX460 OC 1024MB
Wer bereit ist, für seinen künftigen Grafikturbo 150 Euro oder etwas mehr zu investieren, bekommt Topleistung zu vergleichsweise niedrigen Preisen. Mit der GTX460 gelang NVidia ein Überraschungshit, den kaum jemand erwartet hätte. Sie ist schnell, leise und bezahlbar. AMD legte vor kurzem mit der HD6850 nach und zwang NVidia damit zur Preissenkung der GTX460. Die Leistung der HD6850 liegt ein wenig höher als die von NVidias GTX460. Aktuell plagen AMD jedoch Lieferprobleme bei der HD6850, weshalb diese Karte in dieser Übersicht keine weitere Berücksichtigung finden wird.

Stattdessen soll NVidias GTX460 im Rampenlicht stehen. Ausgewählt für den Gabentisch haben wir die überzeugende Gigabyte Geforce GTX460 OC 1024 MB. Diese Karte ist nicht nur von Haus aus übertaktet und agiert bei vielen Spielen beinahe so schnell wie eine deutlich teurere GTX470. Sie arbeitet dabei auch noch in jeder Situation flüsterleise. In den meisten Systemen dürfte diese Karte auch nach mehreren Spielstunden nicht zu hören sein. Bei modernen DX11-Titeln mit hohem Tesselationeinsatz ist die GTX460 zudem deutlich performanter als AMDs kaum lieferbares Gegenstück. Selbst wer in Full-HD-Auflösung, also mit 1920x1080 Bildpunkten, spielt und gerne ein wenig Kantenglättung hinzuschaltet, wird mit dieser Karte glücklich. Bis auf wenige Ausnahmespiele wie Crysis Warhead oder Metro 2033 läuft so gut wie jedes Spiel auch in dieser hohen Auflösung flüssig.

Mit dem Support von 3D-Vision kommt noch die Möglichkeit der stereoskopischen 3D-Wiedergabe hinzu. Und dank PhysX schauen zumindest ein paar Spiele noch etwas besser aus. So bersten bei Mafia 2 deutlich mehr Trümmerteile aus der Wand, wenn man das Feuer auf das wehrlose Mauerwerk eröffnet, und auch die Kleidung wallt sehr ansehnlich um die Körper der Akteure. Abstand sollte man indes von der noch etwas preiswerteren GTX460 mit nur 768 MB Grafikspeicher nehmen -- diese Karten nutzen ein schlechter angebundenes Speicherinterface und sind daher spürbar langsamer als die Versionen mit 1024 MB. 

Gigabyte Geforce GTX460 OC, 1024 MB
Hersteller: Gigabyte
Grafikchip: NVidia Geforce GTX460 (GF104)
Speichergröße: 1024 MB GDDR5, 256 Bit
Energiebedarf: 16 Watt Idle / 160 Watt Last
Besonderheiten: 3D-Vision-tauglich, PhysX, CUDA, sehr leise

Preis: ab ca. 150 Euro

In Kürze erscheint mit dem 3DMark 2011 die neueste Version des beliebten Grafikbenchmarks inklusive DX11-Support.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12132 - 6. Dezember 2010 - 1:31 #

Saubere Arbeit, Dennis!

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 6. Dezember 2010 - 2:28 #

Die Infos zu SSDs, Soundsystemen und den Preis-Leistungsverhältnissen bei CPUs und Grafikkarten finde ich nützlich. Vielen Dank! :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 6. Dezember 2010 - 5:45 #

Vielen Dank!
Ich warte nun bis die neuen Sandy-Bridge CPUs kommen und hoffe auf eine Preissenkung des Phenom X6. Dann bin ich für die nächsten Jahre, bis die neue Konsolen-Generation kommt, auf der sicheren Seite. :)

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 6. Dezember 2010 - 8:17 #

Super Artikel, gibt eine sehr gute Übersicht.
Und durch deinen Tipp hab ich mir ja letzte Woche die GTX460 gekauft und bin bis jetzt sehr zufrieden (sehr leise und sehr schnell).

Benjamin Ginkel 18 Doppel-Voter - 10252 - 6. Dezember 2010 - 8:20 #

Na, die Kauftipps kommen mir doch gerade recht ;) Ich halt sowieso schon seit ein paar Wochen Augen und Ohren nach einer guten Grafikkarte offen -- jetzt weiß ich Bescheid!

Asto 15 Kenner - 2904 - 6. Dezember 2010 - 8:35 #

Super Artikel! :)
Hat mir sehr bei meinen Plänen geholfen, auch wenn das Kaufen neuer Hardware erst für das nächste Jahr geplant ist. +Kudos

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23763 - 6. Dezember 2010 - 11:19 #

Dieses 780 Euro Notebook sieht verlockend aus, aber derzeit brauch ich kein Notebook.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 7. Dezember 2010 - 20:45 #

Ich finde es schon nett, wie viel Leistung man momentan für unter 1000 Euro bekommt. Ok, die Anforderungen z.B. von Spielen stagnieren, die Technik entwickelt sich aber dennoch weiter.

floppi 22 AAA-Gamer - - 33575 - 6. Dezember 2010 - 11:29 #

Klasse Artikel, danke. Beim Core i5 vermischt du aber den i5 760 und 750.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 12:00 #

Wird geändert. Danke!

Raven 13 Koop-Gamer - 1526 - 6. Dezember 2010 - 12:01 #

Yäy, Dod! Klasse gemacht! :)

Sag mal welchen 24" mit HDMI würdest du denn aktuell empfehlen? ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 12:11 #

http://www.amazon.de/Samsung-SyncMaster-Full-HD-Monitor-Reaktionszeit/dp/B002DPYQSW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1291633772&sr=8-1

Ich mag Samsung..

Porter 05 Spieler - 2981 - 6. Dezember 2010 - 18:06 #

absolut, Syncmaster kann ich nur empfehlen, mein 24" ist auch schon 2Jahre Alt und läuft und läuft und läuft einwandfrei und sieht gut aus dabei :) und vor allem hat der damals auch nur ~200€ gekostet!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 18:10 #

Und wenn er zwei Jahre alt ist hast du sogar noch ein Jahr Herstellergarantie :) .

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59198 - 6. Dezember 2010 - 12:46 #

Toller Überblick! Danke dafür.

Vielleicht wandert jetzt doch mal eine echte Soundkarte in meinen Rechner; der Artikel und der Bagdadsoftware-Podcast sind da schon recht überzeugend. Und wenn noch etwas Geld übrig ist, werde ich wohl auch mal auf eine neue Grafikkarte und SSD (dann auch mit Win7) umsteigen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 12:58 #

So eine SSD ist schon was feines, auf jeden Fall. Ich habe vor ein paar Wochen mal den Test gemacht und Windows noch einmal auf der HDD installiert. Ich wusste ernsthaft nicht, wie sehr eine Festplatte beim Systemstart (und auch bei der täglichen Arbeit) nervt. Zum einen diese lauten Geräusche, die man irgendwann nicht mehr gewohnt ist. Und zum anderen die gefühlt abgrundtief niedrige Geschwindigkeit. Auch wenn man die Vorteile einer SSD oft nur schwer messen kann - bemerken kann man den Unterschied oft genug. Ich liebe die c't für den Begriff der "Schwuppdizität" :D .

ZZ (unregistriert) 8. Dezember 2010 - 12:55 #

Eine SSD (habe eine Corsair Force 240) kann ich nur empfehlen, ich wüßte nicht welches Hardwareupgrade meinen PC fühlbar so schnell gemacht hätte. Eindlich starten die Programme mal direkt beim ersten Klick... ;)

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 6. Dezember 2010 - 13:06 #

toller Artikel Dod, fühle ich mich gleich für die Anschaffung einer SSD und der GTX460 bestätigt :)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 15:11 #

Kleiner Tipp am Rande - wenn euch das Geld für die tolle, große Hardware fehlt: http://www.gamersglobal.de/user-artikel/last-minute-geschenke-usb-gadgets

Porter 05 Spieler - 2981 - 6. Dezember 2010 - 15:45 #

und ordentliche Kopfhörer? :)
aber interessant dass hier auch mal noch ein Wort zu Soundkarten verloren wird, denn da gibts auch GROßE Unterschiede gegenüber dem Onboard Chip! aber kaum einer interessiert sich mehr dafür... oder vielleicht hören sie es einfach nicht?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 15:48 #

Wenn die Leute es einmal gehört haben, dann wollen sie meistens ja auch nicht mehr ohne Soundkarte. Aber wo kann man denn den Unterschied heute noch demonstriert bekommen? Mit dem Erscheinen von Vista hats in den News geheißen "EAX wird nicht mehr unterstützt" und damit ist für die meisten Leute die Soundkarte gestorben. Dass es konkrete Klangunterschiede gibt bekommt man ja leider auch nur noch selten gesagt. Traut sich wohl keiner ;) .

Wenn man dann bedenkt, dass schon vor sechs oder sieben Jahren ein Herr Nickles behauptete, dass zwischen Onboard und dedizierter Karte überhaupt kein Unterschied bestehen würde.. Urgs..

anonymer Onkel (unregistriert) 6. Dezember 2010 - 16:06 #

Gerade der Crystalizer ist DAS Argument für eine dedizierte Soundblaster. Und hier muss ich dem Artikel ein wenig widersprechen:
Man hört es nicht nur bei matschigen MP3s raus, sondern bei absolut jeder.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74505 - 6. Dezember 2010 - 18:09 #

Willst du Tipps speziell zu Kopfhörern oder Headsets? Falls Headset, empfehle ich das Creative Fatal1ty Pro Gaming Headset:

http://tinyurl.com/3y3qo5d

Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, klarer Klang und klare Sprachwiedergabe (auch via Skype). Bequem, leicht und bei Bedarf kann man das Mikrofon abnehmen. Hat übrigens auch bei Musik einen guten Klang, wobei da "richtige" Kopfhörer natürlich noch mehr rausholen.

Porter 05 Spieler - 2981 - 10. Dezember 2010 - 12:42 #

au danke, das scheint wirklich sehrgut zu sein was Preis/Leistung betrifft.

dachte dieses Geröschel mit dem bekannten oldschool Quark3 Killerspiel Spieler drauf sind total überteueret ^^

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7222 - 6. Dezember 2010 - 17:45 #

Sehr schöne Zusammenstellung. Hab an meiner X-Fi ein 5.1 Teufel CEM PE. Ob bei Musik, Blu-Rays oder in Spielen möchte ich das nicht mehr missen und selbst mit "normalen" Stereo-Kopfhörern bekommt man in Spielen ein sehr guten Raumklang geboten. Man kann z.B. problemlos bei FPS Gegner anhand Ihrer Geräusche orten. Auch den Kauf eines SSD kann ich nur empfehlen. Wer einmal eins hatte will nie wieder ohne! Die Corsair ist sicherlich gut, aber die Transferraten vom Hersteller zu übernehmen... Na ja... Stichworte bei den SF1200: Kompression + "Schreibbonus" bis SSD einmal voll beschrieben.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2251 - 6. Dezember 2010 - 19:15 #

Mal ne technische Frage zur Soundkarte:

Kann ich an die 7.1-Klinkenausgänge auch parallel ein 2-Wege Boxensystem und n 5.1-Headset anschließen?

Momentan habe ich meine 2.1-Boxen über den "Kopfhörerausgang" und das 5.1-Headset auf den 6 Stereoausgängen grün/gelb/schwarz hinten (Realtek HD Audio onboard).

Meine 5.1-Lautsprecher haben allerdings Störgeräusche durch Lüfter- und Festplattenaktivitäten ohne Ende, daher würde ich gerne umsteigen auf die Titanium.
Kann ich meinen Gehäuse-Kopfhörerein- und ausgang an die Soundkarte koppeln?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 19:18 #

Eine Zuordnung der einzelnen Buchsen wie bei vielen Onboardlösungen geht IMO nicht.

Dafür kannst du bei der Titanium auch ein Frontpanel anschließen, die Karte hat einen Standard-HD-Ausgang mit Pfostensteckern. Ich habe jetzt allerdings vorne bislang immer nur Kopfhörer eingesteckt gehabt und per automatischer Erkennung umschalten lassen. Vielleicht kann dir jemand anderes deine Frage besser beantworten.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2251 - 6. Dezember 2010 - 19:49 #

ah, das mit dem Ausgang auf der Karte war genau der richtige Tipp. Habe das passende Gegenstück auch schon lokalisiert.

DANKE!

Jemand nen Geheimtipp, wo es das Teil besonders günstig zu haben gibt (am besten kein bulk)? Habe derzeit Amazon für knapp 70€ im Visier...

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 20:19 #

Bulk ist bei der Karte egal, dir fehlt da nichts wichtiges. Mehr als Treiber + Karte liegt auch dem Retail-Karton nicht bei.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2251 - 6. Dezember 2010 - 20:44 #

was mit dieser power-dvd-software? Taucht die nix?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 20:52 #

Ist eh nur OEM. Die kann maximal Stereowiedergabe und ist so auch für kleines Geld bei eBay oder Pearl zu bekommen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 23:39 #

Sorry, hab die Frage zuerst falsch verstanden. Doch, natürlich taucht die. Auf 500 Meter Tiefe sogar ohne Datenverlust, anschließend wird die Kompression zu hoch.

SonkHawk 14 Komm-Experte - 2251 - 7. Dezember 2010 - 23:46 #

:-P

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 6. Dezember 2010 - 22:53 #

Bei den Spiele-Tipps hab ich noch gemeckert, hier kann ich nur sagen: Schöner Artikel. Jetzt ärgert's mich nur, dass ich das Geld fürs Aufrüsten nicht einfach so aus dem Ärmel schütteln kann ;)

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 6. Dezember 2010 - 23:38 #

Kannst du, nimmt nur keiner an :P .. Vielleicht hätte ich auch noch Drucker-Kauftipps berücksichtigen sollen. Hab ich schon von meinem fotokopierten 20-Euro-Schein erzählt, den es eigentlich gar nicht geben dürfte? ;)

BobaHotFett 11 Forenversteher - 728 - 8. Dezember 2010 - 8:43 #

also die günstige geforce und das günstige laptop hab ich nirgends für den preis gefunden.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 8. Dezember 2010 - 9:59 #

Computerpreise sind Tagespreise. Da gibt es Schwankungen, mal nach oben und mal nach unten. Mit etwas Suche bei Preisvergleichsseiten oder in bewährten Shops wird man aber meist recht schnell fündig
.
Die Grafikkarte gibt es zum Beispiel bei www.hoh.de ->
http://www.hoh.de/default.aspx?CF=preisvergleiche&CFID=soquero&TY=item&ST=1&IT=121220&CT=10357&tduid=f0a3772312235a4e92297eb98cb453f9

Und das Notebook ist zwar 20 Euro im Preis gestiegen aber trotzdem empfehlenswert. Kaufen kann man es zum Beispiel bei www.notebooksbilliger.de ->
http://www.notebooksbilliger.de/acer+aspire+7745g+5464g50mnks+der+gamer

Henry Heineken 15 Kenner - 3569 - 13. Dezember 2010 - 11:04 #

Mal angenommen ich lege mir den LG W2443T zu. Kann ich daran auch eine PS3 oder 360 per Adapter anschließen/falls ja, geht die Grafik dann noch, oder seh ich nur noch Texturmatsch? Nur aus Interesse.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 13. Dezember 2010 - 17:07 #

Nimm lieber den Samsung P2450 für ca. 180 Euro. Der hat auch 24", 1920x1080 Pixel - und bietet HDMI um die Konsole direkt anzuklemmen.

Beim LG könntest du zwar einen HDMI/DVI-Adapter nehmen, ich mag solche Adapterbasteleien aber nicht so. Texturmatsch gibts trotzdem nicht. Ist ja eigentlich alles nichts anderes als Fernseher mit FullHD. Ok, je näher man dran sitzt, desto mehr fehlen einem die knackigen PC-Texturen. Aber das geht schon halbwegs.

Fritz (unregistriert) 22. Dezember 2010 - 14:07 #

Bevor man sich einen neuen Rechner besorgt, sollte man mal einen Blick auf OnLive werfen. Das könnte ab Frühjahr (Serverstart in Belgien und Luxenburg) auch für den deutschen Markt interessant werden. Momentan ist die Technik wohl schon ausgereift (selbst getestet), jedoch ist der Umfang und der Preis, sowie die Verfügbarkeit und Auflösung noch ein Problem. Aber dies könnte sich in 1,2 Jahren ändern. Siehe anderen Artikel. Hier fände ich es interessant, wenn man hier eine Querverbindung zwischen den beiden Artikeln herstellen würde. Welcher Endanwender sollte sich ein PC kaufen, wer sollte lieber die Cloud nutzen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 22. Dezember 2010 - 14:30 #

Na wie passend, dass es bei GamersGlobal den entsprechenden Artikel frei Haus gibt: http://www.gamersglobal.de/report/spielen-in-der-wolke :)

Asto 15 Kenner - 2904 - 20. Juli 2011 - 17:57 #

Gibt es bald mehr so artikel?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 20. Juli 2011 - 20:47 #

Ich würde gerne mehr für GG schreiben, allerdings fehlt es etwas an Zeit. Aber: Kommt Zeit, kommt Hardware ;) .

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)