My first real Six-String

GC10: Rock Band 3

 
Im Pro Modus gilt es, exakt Noten und Akkorde auf der echten E-Gitarre zu treffen.

Greif in die Saiten
 
Wir könnten nun damit fortfahren und erzählen, warum Rock Band 3 mit seiner gigantischen Songbibliothek (83 Songs auf Disc, kompatibel mit über 2.000 Download Songs, Track Packs, AC/DC Live sowie den Tracks des Green Day Spiels) eigentlich ohnehin ein Muss für Fans von Musikspielen ist. Oder dass ihr theoretisch mit 7 Leuten gleichzeitig spielen könnt: Schlagzeug, Gitarre, Bass, Keyboard, Solo-Sänger und zwei weitere Background Sänger für die dreistimmigen Harmonien, die erstmals ihren Einsatz in Rock Band – The Beatles hatten. Aber all das wäre nur bloßes Nacherzählen von Fakten. Was Rock Band 3 unserer Meinung nach wirklich von all den anderen Musikspielen abhebt ist der Pro Modus.
 
Wir hatten auf der gamescom die Möglichkeit, einen Prototyp der Fender-Gitarren auszuprobieren, die als Controller fungieren. Hierbei handelt sich um eine echte, vollkommen funktionsfähige E-Gitarre, die bei Bedarf an die Konsole angeschlossen werden kann. Anstatt der fünf farbigen Linien beobachtet man im Pro-Modus sechs Linien, also je eine pro Gitarrensaite. Zusätzlich erscheint bei den Symbolen zum Anschlagen eine Zahl, die angibt, in welchem Bund am Gitarrenhals man die Saite anschlagen muss. Das Prinzip ist Gitarrenspielern als Tabulatur bekannt, also die Aufschlüsselung von Songs in detaillierte Zahlenschemata. In unserer Präsentation reagierte die Gitarre äußerst genau auf unsere Fingerstellung und registrierte jede Veränderung umgehend. Gleichzeitig zeigt das Spiel als Hilfestellung im Laufband die entsprechende Zahl an, in welchem Bund man sich gerade befindet.
 
Theoretisch können bis zu sieben Personen gleichzeitig in einer Band spielen.

Training, Training, Training
 
Wir geben es zu: selbst unser Redakteur, der eigentlich ansonsten brauchbare Ergebnisse auf Akustik- und E-Gitarren erzeugen kann, tat sich beim ersten Probespielen des neuen Controllers auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad eher schwer. Was zum Teil an der fehlenden Praxis liegt, einem abgedunkelten Demoraum und der Angst, sich vor den Entwicklern seines Lieblingsspiels die Blöße zu geben. Aber wir waren nicht die einzigen Journalisten, die einen holprigen Start mit der Sechssaiter erlebten.
 
Umso wichtiger daher die Tatsache, dass Harmonix Rock Band 3 einen sehr umfangreichen Trainingsmodus spendiert hat. Hier werden Anfänger systematisch und in zahlreichen, nach Themen sortierten Trainingssessions an das Instrument herangeführt. Denn nicht nur die Gitarren, auch das Schlagzeug bekommt mit drei Beckenaufsätzen einen Pro Modus spendiert. Langfristig soll damit auch Profispielern, die jedes Musikspiel auf Experte blind runterklampfen, wieder ein neuer Anreiz gegeben werden, nochmal mit etwas neuem anzufangen.
 
Kritische Stimmen werden nun den eher missglückten Drumtrainer aus Rock Band 2 anführen. Wir geben Entwarnung: die Übungseinheiten in Rock Band 3 sind wesentlich durchdachter und vor allem effektiver. Langsam und mit immer schwieriger werdenden Lektionen können sich Spieler langsam an einfach Akkorde und Powerchords heranwagen. Eine Anzeige registriert, welche Saiten die eigenen Finger greifen, daneben gibt es exakte Anweisungen, welcher Finger wo hingehört. Für Leute mit Gitarrenkenntnissen vielleicht etwas zu viel, für Laien aber ein hilfreiches Extra. Startet man seine Trainingssession in frei wählbarer Geschwindigkeit, gibt das Programm Feedback nach jedem Fehler. Allerdings nicht nach jeder falsch gegriffenen Note: das Spiel erkennt kleinere Aussetzer und lässt die Musik weiterspielen, erst bei gröberen Patzern gibt es eine Unterbrechung und Hinweise, wie die monierte Passage zu meistern ist.
 
Wenige Änderungen, trotzdem innovativ: Rock Band 3 setzt die Serie vielversprechend fort.

Fazit: Die neue Generation der Musikspiele
 
Nicht der riesige Songkatalog des Rock Band Store und auch nicht das neue Keyboard sind ausschlaggebend dafür, dass Rock Band 3 das stagnierende Genre endlich den nötigen Schub nach Vorne bringen könnte. Der Einsatz eines echten Instruments schlägt endgültig die Brücke zwischen Spiel und echtem Musizieren. Und man muss nicht mal ein bühnenerprobter Jimi Hendrix in Spe zu sein, um Erfolge zu erzielen. Der umfangreiche Trainingsmodus lässt auch Einsteiger nicht im purpurnen Regen stehen und erleichtert theoretisch die Handhabung mit echten Klampfen. Und das alles ist freiwillig. Wer weder Geld für eine E-Gitarre ausgeben noch deren Bedienung erlernen möchte, kann auch weiterhin mit den altbekannten Controllern loslegen und eines der wohl gelungensten Musikspiele genießen. Egal ob Profi oder Gelegenheitsspieler, an Rock Band 3 führt wahrscheinlich dieses Jahr kein Weg vorbei.
 
Autor: Alex Hassel (GamersGlobal)
Alex Hassel 19. August 2010 - 19:12 — vor 4 Jahren aktualisiert
Janno 15 Kenner - 3358 EXP - 19. August 2010 - 19:56 #

Großartig. Wird gekauft. Jetzt muß nur noch der neue PRO-Controller in Deutschland angeboten werden. Rock Band 3 wird (wie die anderen Teile auch) aus den Staaten geordert.

Vin 18 Doppel-Voter - 11719 EXP - 20. August 2010 - 18:19 #

Es wird wohl jeden Contoller diesmal auch in Deutschland geben, also auch die Fender-Gitarre. Ich will ja nicht wissen wieviel das Teil kostet, 150$ für den Plastiknachbau ich denke die echte wird die 400$ doch überschreiten. Und leider kommt die nicht zu beginn :(

Guldan 17 Shapeshifter - Abo - 7107 EXP - 19. August 2010 - 20:04 #

Kommt ein Bundle mit neuen Instrumenten? Hört sich nämlich nicht so an.

Vin 18 Doppel-Voter - 11719 EXP - 20. August 2010 - 18:22 #

Es wird ein Bundle mit dem Keybord geben, die anderen Instrumente muss man sich so kaufen.

Vagabond 09 Triple-Talent - 233 EXP - 19. August 2010 - 20:10 #

Ich habs am Mittwoch auch lange getestet und auch viel mit den Jungs von Harmonix (oder EA?) gequatscht. Ich freue mich tierisch auf das Spiel. Gute Nachricht: Man kann sein Rock Band: Beatles (bzw. Rock Band 2) Drumset benutzen und einfach die Cymbalerweiterungen erwerben und schon kann man PRO-Modus spielen. Endlich wieder neue Herausforderungen.

crusherbb2k 06 Bewerter - 79 EXP - 19. August 2010 - 21:23 #

Tjoa hört sich alles gut an.
Aber zwei Punkte interessieren mich noch:

- wird es die Möglichkeit geben die bereits erschienen Songs
auf Pro-Modus zu spielen. Vielleicht per Upgrade-kauf?
- wie siehts mit einem Bass-Pro-Controller aus?

Vin 18 Doppel-Voter - 11719 EXP - 20. August 2010 - 18:22 #

Die Entwickler haben gesagt, es werden alles alten Songs mit RB3 kompatible sein, aber nicht explizit, dass alle den Pro-Mode unterstützen. Es gab aber im Song-Filter nicht die Option, nach Pro-Songs zu suchen. Wäre also durchaus denkbar

apothecarius 08 Versteher - 218 EXP - 19. August 2010 - 22:15 #

Das wäre das EINE Spiel für das ich mir eine Konsole anschaffen würde.
Naja vielleicht werf ich mich später mal dran so einen ProController für FretsOnFire zu basteln.^^

Michael P. 23 Langzeituser - 43583 EXP - 20. August 2010 - 10:17 #

wenn du schon dabei bist, kannst mir auch ein basteln, gratis natürlich :-)

Hausmeister 10 Kommunikator - 485 EXP - 19. August 2010 - 22:58 #

Bin mal gespannt ob mein Rock Band 2 überhaupt noch aus meiner Konsole rausgeht...
Hoffe mal das die ganzen alten Songs kostenlos auf den neuen Pro Modus gespielt werden können, ansonsten könnte das ein sehr teurer Spass bei mir werden.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36146 EXP - 20. August 2010 - 2:21 #

Ich freue mich schon jetzt auf das nächste GG-Battle-of-the-Bands. Das letzte war einfach grandios :D

Name 21. August 2010 - 1:01 #

so wie ich mitbekommen habe, kann man rock band 3 zu siebt spielen. Vier Instrumente und drei sänger. sogar auf xbox.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Casual Game
Musikspiel
ab 0 freigegeben
12
Harmonix
MTV Games
29.10.2010
8.7
DSPS3Wii360
Amazon (€): 54,88 (360), 54,99 (PS3), 24,70 (Wii), 2,40 (DS), 24,99 (Wii), 154,99 (PS3)
Gamecards: Xbox, PS
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang