Die PSP im Fokus

E3: Sony Pressekonferenz Report

Erste Spielszenen aus dem Mehrspielershooter MAG, eine neue PSP, Final Fantasy 14 Online, Metal Gear Solid – Peace Walker und sogar einen neuartigen Motion-Controller hatte Sony im Gepäck – und natürlich viele Lobpreisungen für die eigenen Plattformen.
Christoph Hofmann 3. Juni 2009 - 0:46 — vor 8 Jahren aktualisiert

Dienstag, später Vormittag, Shrine Auditorium in Los Angeles. Mit einigen Minuten Verspätung beginnt die Sony-Pressekonferenz mit einem einstimmenden Trailer. Gezeigt werden Szenen kommender Spiele, darunter Final Fantasy XIII und Bayonetta, unterlegt mit netter Musik. Danach betritt Jack Tretton, Präsident und CEO von Sony Computer Entertainment America, die Bühne und freut sich darüber, dass trotz vieler bereits vorab bekannt gewordener Geheimnisse noch so viele Leute gekommen sind. Danach langweilt er die Besucher mit Zahlen und Superlativen. So ist die PlayStation-Marke in allen Bereichen gewachsen und wird auch in diesem Jahr noch weiter ganz vorne mitspielen.

Sony-Computer-Entertainment-Boss Kaz Hierai begrüsst die Massen.


Ein Argument, um diese Aussage zu untermauern, sieht er in den insgesamt 364 neuen Titel, die in diesem Jahr für die PlayStation Plattformen erscheinen sollen. Darunter befinden sich auch 35 PlayStation 3-exklusive Titel wie das bereits veröffentlichte Infamous. Außerdem verkündet Jack Tretton, dass Sony die PlayStation 2 solange unterstützen wird, bis die User sie auf den Schrott werfen. Und auch beim am schlechtesten gehütetem Geheimnis der E3, der Sony PSP Go, wird Sony Network & Services Group Kaz Hirai nicht müde zu betonen, dass weder die PSP3000 noch UMD davon vom Markt gedrängt wird.

Die PSP Go: Kleiner, leichter und doch mit noch mehr Funktionen als ihre Vorgänger - nur UMD kann sie nicht.

Klein und fein

Die PSP Go war dann auch ganz klar der Star des Abends. Bereits ab dem 01.10.2009 soll sie für 249€ bei uns im Laden stehen. Schick sieht sie schon aus: 50% kleiner und 40% leichter als die ursprüngliche PSP1000 ist der kleine, weiße Handheld, den Kaz Hirai in die Kameras hält. Dazu kommen 16GB integrierter Flashspeicher sowie eingebautes Bluetooth und Wi-Fi. Aufgrund der fehlenden Unterstützung für UMD, ist Letzteres besonders wichtig, um sich Spiele und Filme aus dem PlayStation Store herunterladen zu können. Um jedoch nicht die zahlenden Nutzer zu vergraulen, gibt es ab sofort alle PSP-Spiele nicht nur in einer normalen Ladenversion als UMD, sondern auch zum Download im PlayStation Store. Außerdem soll die Anwendung Media Go den alten Media Manager ersetzen und es euch damit noch einfacher machen, auf der PSP und nun auch auf dem PC eure Medien wie Filme, Spiele oder Musik zu verwalten. Ab Herbst soll die Anwendung Sense Me eure PSP sogar noch intelligenter machen und genau die Musik abspielen, zu der ihr gerade in der Stimmung seid. Und auch für PSP-Entwickler hatte Kaz Hirai Neuigkeiten: Das PSP Tool Kit soll um 80% billiger werden.

Große mal ganz klein

MotorStorm Arctic Edge  - Einer der heißen PSP-Titel.
Frei nach dem Motto "It’s entertainment everywhere!" ging es dann auch gleich weiter mit der Ankündigung von PSP-Titeln. Darunter eine echte Überraschung: Metal Gear Solid – Peace Walker. Vorgestellt von Hideo Kojima persönlich, wurde dieser nicht müde zu betonen, dass es sich hierbei nicht um ein Spin-Off oder eine Nebengeschichte handelt. Im Gegenteil: der Titel soll die direkte Fortsetzung zu Metal Gear Solid – Snake Eater und damit die fehlende Verbindung zu Metal Gear Solid 4 darstellen. 10 Jahre nach den Ereignissen im dritten Teil, wird die Handlung auf der Insel Costa Rica spielen und wieder Big Boss sowie die Gründung von Outer Heaven in den Mittelpunkt stellen. Auch die namensgebenden Metal Gear Mechs werden wieder eine Rolle spielen, wie der ausführliche Gameplaytrailer bereits andeutete. Weitere Szenen zeigen Schleichmanöver, Profilaufnahmen, einen bewusstlosen Gegner, der mit Hilfe eines Ballons vom Schlachtfeld entfernt wird und gleich vier Big Boss Klone im Kampf. Nettes Detail: Am Ende zeigt der Trailer das berühmt gewordene Verstecken unter einem Pappkarton – sogar mit zwei Leuten.

PSP – Die neue Heimat der Klassiker

Als weiterer PSP-Titel wurde das Debüt der Gran Turismo-Serie auf dem Handheld mit einem kurzen Trailer und vielen nackten Zahlen von Kazunouri Yamachui vom Entwickler Polyphony Digital angekündigt. Während sich der Trailer auf gerenderte Sequenzen konzentrierte und nur wenige Fakten preisgab, erzählte der Producer einige interessante Details. Nicht nur wird das Spiel auf der PSP Go mit 60fps laufen, es wird zudem 800 Fahrzeuge und 35 Strecken (in 60 verschiedenen Variationen) bieten, es gibt sogar einen PSP-exklusiven "Ad-Hoc"-Spielmodus. Dieser soll es euch erlauben, mit oder gegen bis zu vier Freunde zu fahren und zusätzlich eure freigeschalteten Fahrzeuge untereinander zu tauschen. Kazunouri Yamachui betont, dass Gran Turismo PSP kein abgespecktes Erlebnis, sondern die vollständige Gran-Turismo-Erfahrung darstellt. Dementsprechend finden sich im Einzelspieler die bekannten Rennmodi wie normales Rennen, Time Trial, Drift Trial oder der bekannte, missions-basierende Legacy License Mode. Erscheinen soll der Titel zusammen mit der PSP Go am 01.10.2009.

Neben einigen neuen PSP-Bundles wie dem Assassin’s Creed Bloodlines Bundle im November und die lila PSP mit dem neusten Hannah Montana-Spiel im Juli, zeigte Sony zum Abschluss der PSP-Sektion noch einen umfangreichen Trailer mit Spielszenen kommender PSP-Titel. Darunter Resident Evil Portable (angekündigt für 2010), Rock Band und MotorStorm Arctic Edge. Alles in allem wurde während der Präsentationen deutlich, dass Sony verstärkt seinen kleinen Handheld pushen möchte um gegen den Nintendo DS und Nintendo DSi bestehen zu können.

Eine Szene gegen Ende des Trailers zeigt vier Mal Big Boss - danach einen Metal Gear Mech.

Lyrically (unregistriert) 3. Juni 2009 - 23:41 #

Eine nette Pressekonferenz von Sony, mir fehlten aber die großen Neuankündigungen für die Playstation 3.

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10587 - 4. Juni 2009 - 4:14 #

Ich mache mir Sorgen um meine vielen Spiele auf UMD, die ich dann nicht mehr auf PSPgo spielen kann. Oder muss ich in Zukunft zwei PSPs mit mir herumtragen? Und gab es Informationen, ob Gran Turismo Portable etc NUR auf PSPgo funktionieren?

Sehr guter Artikel übrigens.

Christoph Hofmann Redakteur - 55125 - 4. Juni 2009 - 6:35 #

Danke.

Nein, GT PSP läuft auch auf der PSP3000 wenn ich die Aussagen richtig verstanden habe. In Sachen UMD-Spiele: http://www.gamersglobal.de/news/5285

Name 4. Juni 2009 - 8:33 #

Im Gegensatz zu Nintendo oder Microsoft finde ich die Ankündigungen von Sony durchweg solide:

PSP: Motorstorm Arctic Edge, MGS (KEIN SPINOFF OHNE KOJIMA WIE RISING!!), RESIDENT EVIL PORTABLE, Gran Tourismo

PS3: God of War3 , Trico, Heavy Rain, Final Fantasy Online, Uncharted 2, außerdem ist der Zugang ins freie Internet (kein kastriertes XBOx Live) für mich ein Kaufgrund! Jetzt muss nur noch die Preissenkung kommen.

Auf die Spinoff-Geldmache ohne Kojima: MGS Rising kann ich verzichten!

Und was hat eigentlich Microsoft: Außer "ja Halo 3 Addon irgendwann und dieser Casual - Steuerung kam nichts!

goodoldbismarck 12 Trollwächter - 1028 - 4. Juni 2009 - 16:23 #

So langsam läufts Sony ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)