Einfach mal die Sau rauslassen

E3: Saints Row - The Third Report

Passanten aufsaugen und dann aus einer Kanone schießen, Obdachlose mit einem Riesendildo verprügeln oder mit einem Jet ganze Straßenzüge ausräuchern -- wer bei Duke Nukem Forever von Frauenunterdrückung schwafelt, wird bei Saints Row 3 moralische Herzinfarkte am laufenden Band erleiden. Wir waren tapfer und haben genau hin geschaut!
Christoph Hofmann 12. Juni 2011 - 21:34 — vor 5 Jahren aktualisiert
Saints Row - The Third ab 6,99 € bei Amazon.de kaufen.

Müssten wir die Saints Row-Serie vom Entwicklerstudio Volition mit einem Wort zusammenfassen, würde die Wahl auf "GTA auf Drogen" fallen. Während sich die GTA-Serie trotz zynisch-skuriller Grundausrichtung immer weiter Richtung Realismus bewegt, geht Saints Row genau den entgegengesetzten Weg und wird mit jeder Ausgabe noch verrückter. Das ist nicht jedermanns Sache, dennoch hat die Serie weltweit viele Fans -- auch in der Redaktion GamersGlobal. Ende des Jahres soll der mittlereweile dritte Teil in die Läden kommen, wir erlebten eine Vorversion.

Saints Row - The Third verspricht erneut ein Open-World-Spiel voller durchgeknallter, abwechslungsreicher Ideen zu werden, das in keinster Weise Rücksicht auf Political Correctness nimmt. Derbster Schenkelklopf- und Gröl-Humor und eine dicke Portion Satire stehen stattdessen auf dem Programm, denn den Entwicklern geht es erneut nur um eines: den Spaß. Da schrecken sie auch nicht davor zurück, euch einen überdimensionierten lilafarbenen Dildo in die Hand zu drücken. Auf der E3 konnten wir uns anhand einer Demo erstmals selbst ein Bild von Saints Row - The Third machen und bekamen einige der Neuerungen im Spiel vorgeführt.

In den Straßen von Steelport liefern wir uns ein Gefecht mit einer feindlichen Gang in eher luftiger Kleidung.

Ein Bankraub mit den Saints

Anders als die Vorgänger spielt Saints Row - The Third nicht mehr in der amerikanischen Stadt Stillwater, obwohl wir diese am Ende von Teil 2 erneut unter unsere Kontrolle gebracht hatten. Den Grund dafür erfahren wir sogleich in der uns vorgeführten Mission. Ausgangssituation: Die Third Street Saints wollen eine Bank ausrauben. Als Tarnung haben sie riesige Köpfe aufgesetzt. Nach einer kurzen Unterhaltung geht es los, und wir werden Zeuge eines typischen Bankraubs. Ein paar Mal wird in die Luft geschossen, lautstark das Geld eingefordert. Doch eine ziemlich hässliche Oma zickt rum und zückt zu allem Überfluss eine dicke Knarre. Die Bankangestellten tun es ihr gleich...

Mit Riesenköpfen und schwer bewaffnet überfallen im Prolog die Saints eine Bank in Stillwater -- ein schwerer Fehler...
In gewohnter GTA-Manier blicken wir unserem Charakter über die Schulter und kämpfen uns nun bis zum Tresorraum vor. Der ist zwar verschlossen, aber unser Plan beruht eh nicht darauf, ihn an Ort und Stelle zu knacken. Vielmehr wollen wir den ganzen Tresorraum klauen. Dazu müssen wir zunächst im Stockwerk darüber ein paar Sprengladungen anbringen. Nicht nur Wachleute haben es auf uns abgesehen, auch Frauen in roter Ledermontur wollen uns an den Kragen. Wir vermuten, dass sie einer der fünf Banden im Spiel angehören.

Während wir uns so durch die Gänge der Bank schießen, kommt plötzlich ein Mädchen auf uns zu und möchte ein Autogramm haben, denn die Saints sind mittlerweile eine Berühmtheit. Ihr startet das Spiel also nicht als unbekannter Held, sondern seid als Saint bereits oben angekommen und bleibt dort auch. Welche Auswirkungen dies im weiteren Spielverlauf hat, haben die anwesenden Entwickler jedoch nicht verraten. Die Bitte nach dem Autogramm können wir auf jeden Fall nicht ablehnen. Kurz darauf sind wir endlich am Ziel angekommen und platzieren die Sprengladungen. Nach der Explosion liegt der Tresorraum frei, dessen Hülle aber unbeschädigt ist. Nun tritt Teil 2 unseres Plans in Kraft.
Mit dem Tresorraum durch die LuftEin
Anzeige
Helikopter kommt angeflogen und unter dem Beschuss der Sicherheitsleute binden wir kurzerhand den ganzen Tresorraum daran fest. Während wir nun auf dem stark schwankenden Tresor durch die Lüfte schweben, greifen uns nacheinander drei SWAT-Kampfhubschrauber sowie diverse Sicherheitsleute "zu Fuß" an. Wir feuern aus allen Rohren, hängen dabei teilweise nur noch an einem Arm am Tresor. Auf der Flucht kracht die massive Ladung durch ein Gebäude. Am Ende aber sind die Gegner übermächtig: In der Schluss-Cutscene der Mission liegen wir am Boden und etwa 20 schwerbewaffnete SWAT-Polizisten halten uns ihre Knarren ins Gesicht.

Das Ergebnis des gescheiterten Bankraubs? Die Saints landen erneut im Gefängnis und Stillwater fällt in die Hände des Syndikats. Nach dem obligatorischen Ausbruch bleibt euch also erst einmal nichts weiter übrig, als in das benachbarte Steelport zu fliehen. Zwar gehört auch diese Stadt bereits dem Syndikat, es hat sie jedoch unter drei Banden aufgeteilt. Nun ist es wieder einmal eure Aufgabe, jede davon auszulöschen, ganz Steelport unter eure Kontrolle zu bringen und am Ende vermutlich auch das Syndikat in seine Schranken zu verweisen.

Auf  dem geklauten Tresor machen wir uns auf den Heimweg. Doch die feindlichen SWAT-Helikopter setzen uns massiv zu.

Weizenfieber 04 Talent - 24 - 12. Juni 2011 - 22:01 #

Erst war ich skeptisch. Aber mit dem Dildo-Schwert hat das Spiel all meine Skepsis über Bord geworfen. Das Spiel muss einfach gut sein :-D

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 12. Juni 2011 - 23:22 #

sehen die Figuren nur in den Cutszenes so seltsam geschrumpft aus, oder wurde der Grafikstil geändert?

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 12. Juni 2011 - 23:25 #

Banküberfall mit Riesenmasken oder was meintest du? ^^

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 12. Juni 2011 - 23:32 #

vielleicht sind es wirklich nur die Köpfe, aber der Screenshot oben wo der Tresor am Heli hängt, die Figur dadrauf sieht aus als wäre sie nur 1,40groß. Vielleicht hast du recht und es sind wirklich die Köpfe.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 12. Juni 2011 - 23:38 #

Im Gameplay Video ist alles ganz normal. Ich bin den Masken in Form von Riesenköpfen aber auch auf den Leim gegangen.^^

http://www.gamersglobal.de/news/36808

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332430 - 13. Juni 2011 - 16:55 #

Lesen bildet :-)

Die Masken sind die Verkleidung in der Prolog-Mission, siehe auch die ganzen übrigen Bilder mit normalen Menschen.

Nokrahs 16 Übertalent - 5731 - 13. Juni 2011 - 10:20 #

Das Spiel sprüht vor Humor und absurden Situationen.
Was ich im E3 Gamespot Talk gesehen habe, gefiel mir ausgesprochen gut und distanziert sich einmal mehr von GTA (welches lt. Entwickler nie Vorlage war sondern nur die Erzähltechnik lieferte).

Schmuhf (unregistriert) 13. Juni 2011 - 11:07 #

Ich fing damals auch auf Empfehlung eines Freundes ziemlich widerwillig mit Saints Row 2 an und hielt es für einen miesen GTA-Klon. Tatsächlich sind beide Spiele sehr eigenständig gewesen mit ihrem überdrehten Humor und den wundervollen Acitivities. Manchmal habe ich einen ganzen Nachmittag keine Storymission gespielt sondern anderen Zuhältern die Ladies geklaut oder Dinge in Brand gesteckt ;P

Groder 04 Talent - 25 - 13. Juni 2011 - 16:41 #

Glaub werd mir schonmal bissle Geld zurücklegen :D

Asto 15 Kenner - 2904 - 20. Juli 2011 - 17:30 #

Ich bin noch nicht so ganz überzeugt

KaraKaplan_TR 10 Kommunikator - 488 - 14. Juni 2011 - 8:54 #

Wenn sie es mit der Grafik und der story so hinkriegen warum nicht. könnte mal ne alternatife zu GTA werden

Schmuhf (unregistriert) 14. Juni 2011 - 15:35 #

Meiner Meinung nach war das schon der zweite Teil (der erste war noch nicht sehr ausgereift), der ist gemeinhin völlig unterschätzt. Hat mir persönlich auch viel mehr Spaß gemacht als GTA 4.

Lordsmoky 10 Kommunikator - 382 - 14. Juni 2011 - 9:19 #

das wird der hammer. Ich hab damals den zweiten teil mit einem Freund uber Xbox Live gezockt, und bin nicht mehr los gekommen davon. Und das man die Kampange im Koop zocken konnte war echt geil ich hoffe das geht im dritten Teil auch wieder das war aus meiner sicht fast das beste.

Christoph Hofmann Redakteur - 55130 - 14. Juni 2011 - 9:28 #

Ja, der Koop-Modus ist wieder mit dabei.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)