Mehr für Core-Gamer?

E3: Nintendo Pressekonferenz Report

In den letzten Jahren hat sich Nintendo nicht wirklich glorreich um seine Core Spieler gekümmert. Casual Games und Wii Fit gab es en masse, nur die echten Spiele eben nicht. Für dieses Jahr gelobt Nintendo Besserung. Was davon am Ende übrig bleibt, lest ihr im Folgenden.
Tim Gross 2. Juni 2009 - 20:24 — vor 8 Jahren aktualisiert
Direkt vor Beginn der Pressekonferenz ist es ruhig im Saal, keine aufgeregte Stimmung. Die Bühne ist verdunkelt, auf Bildschirmen in den verschiedensten Größen wird das schlichte Nintendo Logo dargestellt. Dann spielt ein Intro, das die Nintendo Produkte Wii und DS vorstellt, darunter erscheint der Schriftzug Everyone´s Game. Ob das ein gutes Zeichen für Core-Gamer ist? Wir werden es in den folgenden Stunden erleben.

Zunächst betritt Cammie Dunaway die Bühne und redet über Spiele im Allgemeinen. Die Branche ist mittlerweile genauso wichtig wie der DVD- und Musikmarkt, da in der heutigen Zeit jeder spielt. Natürlich, das liegt besonders an den Nintendo Produkten. Auch einige Verkaufszahlen werden genannt, was im Verlauf der Pressekonferenz noch häufiger passieren wird. Aber Dunaway spricht nicht nur von Nintendo und seiner Popularität, sondern kündigt einige Überraschungen und Innovationen für die Präsentation an. Das lässt doch hoffen.

Die erste Andkündigung war gleich ein Mario-Titel, nämlich New Super Mario Bros. Wii. Die große Neuerung ist ein Ko-op Modus.

Und damit kommt Nintendo direkt zur ersten Spielankündigung: New Super Mario Bros. Das kennt ihr schon? Ja, für den DS, jetzt kommt der Titel aber für die Wii. Es handelt sich also noch immer um einen echten 2D Plattformer, der das klassische Mario Gefühl rüberbringen soll. Aber es gibt nicht nur mehr Inhalte als für den Handheld, sondern eine echte Neuerung (auch wenn man das nicht als Innovation durchgehen lassen kann): Ein Ko-op Modus, in dem bis zu vier Spieler mit- oder gegeneinander spielen können. Der Modus lässt sich zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten, also können zusätzliche Spieler jederzeit einsteigen. Gespielt wird übrigens nicht mit Nunchuk, sondern ausschließlich mit der Wii Remote. Der Titel wird übrigens live vorgespielt und die Beteiligten haben sichtlich Spaß an der Sache. New Super Mario Bros. Wii soll noch vor Weihnachten in den Läden stehen. Ob der Titel wirklich Miyamotos neuer Geniestreich ist, wie es hier genannt wird, darf jeder für sich entscheiden.

Cammie Dunaway startete die Nintendo Pressekonferenz.
Jetzt wird es Zeit für das bestverkaufte Spiel aller Zeiten, wobei sich nicht alle darüber einig sind, ob es dabei  überhaupt um ein Spiel handelt. Es geht natürlich um den Wii Fit Nachfolger, genauer gesagt Wii Fit Plus. Im neuen Teil bekommt ihr wie erwartet mehr Übungen und Möglichkeiten, könnt also euer eigener Personal Trainer werden; im Hintergrund überwacht die Software dabei euren Kalorienverbrauch. Dunaway betont aber, dass es bei Wii Fit Plus nicht nur um Fitness, sondern auch um Spaß geht. So wurde unter anderem ein Minispiel vorgestellt, in dem ihr wie Mario über diverse Hindernisse springen müsst – eine nette Idee, die sehr anstrengend aussieht, aber darum geht´s ja.

Damit verlässt Dunaway die Bühne - zumindest vorerst – um Platz für Reggie Fils-Aime zu machen. Er spricht von den angekündigten Innovationen, und legt besonderes Augenmerk auf die Steuerung von Videospielen. Jetzt wird also wie erwartet die Wii Remote Erweiterung MotionPlus vorgestellt. Da das Produkt so gut wie auf dem Markt ist, gibt es natürlich keine neuen Informationen, sondern nur die üblichen Lobgesänge: Nie dagewesene Kontrolle. Es wird ein nettes Video präsentiert, in dem die neue Hardware-Erweiterung vorgestellt wird und zeigt, wie genau die Bewegungserkennung ist. Aber was wäre MotionPlus ohne das Aushängespiel Wii Sports Resort? Richtig, nur ein Stück Hardware. Und aus diesem Grund wird auch hier live vorgestellt, was man mit MotionPlus alles anstellen kann – gezeigt am Beispiel Wii Sports Resort.


Das Bogenschießen in Wii Sports Resort sah sehr beeindruckend aus - und spaßig.


Das Spiel startet ganz gewöhnlich: Mit einem Fallschirmsprung! Das dient als kleine Demonstration, wie genau MotionPlus ist, denn ihr könnt eure Figur während des Falls mit der Wii Remote komplett frei ausrichten. Das erste richtige Spiel ist Bogenschießen, was sehr amüsant ausschaut. Mit der Wiimote wird gezielt und mit dem Nunchuk wird der Bogen gespannt. Dabei zoomt die Kamera näher an das Ziel heran, was durch Motion Blur und Depth of Field schön in Szene gesetzt wird (die Ränder um das Ziel wirken verschwommen). Die Steuerung muss also Wii-üblich nicht groß erklärt werden; um wirklich gut zu werden, muss man aber trainieren, denn Wind und Wetter erschweren das Treffen des Ziels. Das Spiel sieht wirklich gut aus und dürfte ein Highlight auf etwaigen Partyabenden werden. Danach gibt es noch ein Basketball-Duell, was den bekannten 3-Punkte Wettbewerb vom NBA Allstar Weekend als Vorlage nimmt: Von fünf Positionen werden je fünf Bälle geworfen, wobei der letzte Ball (Money Ball) doppelt zählt. Geworfen wird durch das Nachahmen der Wurfbewegung mit der Wii Remote. Wii Sports Resort soll bereits am 26. Juli erscheinen.

bersi (unregistriert) 2. Juni 2009 - 23:35 #

Nur als kleine Anmerkung am Rande: Man kann in einem Coop Modus nicht gegeneinander spielen. Das verbietet allein schon die menschliche Logik. Coop steht für Cooperative und bedeutet kooperativ, also miteinander.

Ansonsten muss ich sagen, dass ich mir wirklich nur auf die neuen Mario Teile und Metroid Prime freue. Gerade Super Mario Galaxy 2. Wäre glaube ich das erste mal, dass es im europäischen Raum einen direkten Nachfolger mit selber Hintergrundstory für einen Matio Titel gibt.

Alles in allem aber wieder sehr ernüchternd und selbstverherrlichend was Nintendo da abgeliefert hat. Unterm Strich ne 5. Lediglich Mario reißt das ganze ein wenig raus. Sorry Nintendo, aber ihr fangt langsam echt an zu nerven mit eurem Wii-Fit, Wii-Sports und der ganzen Casual-Scheiße!

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 3. Juni 2009 - 0:14 #

Zur Anmerkung mit dem Ko-op Modus. Klar, da soll man eigentlich zusammenspielen, und das kann man auch hier machen. Aber trotzdem gibt es da einen Wettbewerbs-Aspekt. Wenn ein Spieler von einem Gegner getroffen wird, dann muss er von seinen Mitspielern aus einer Blase befreit werden. Damit kann man sich aber Zeit lassen oder es sogar lassen, um mehr Punkte für sich selbst zu sammeln. Am Ende des Levels wird dann nämlich bewertet, welcher Spieler am besten war, und hier zählt nur die Punktzahl. Kommt im Text natürlich nicht so rüber, da hast du recht :)

bersi (unregistriert) 3. Juni 2009 - 0:34 #

War auch nicht böse gemeint. Coop ohne jegliche Konkurenz wäre ja auch irgendwann langweilig ;)

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 3. Juni 2009 - 1:04 #

Ich habe es auch nicht böse aufgenommen. Du hattest mit dem Kommentar ja vollkommen Recht! Daher noch die Erklärung. Sollte ich vielleicht im Text einbauen... aber es ist schon so spät!

Lyrically (unregistriert) 3. Juni 2009 - 22:42 #

Achja Nintendo... die letzten 10 Minuten haben die PK gerettet. Zumindest haben sie uns diesmal nicht total vergessen o:

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)