Viele Serien, wenig neue Marken

E3: EA-Pressekonferenz Report

Mass Effect 3, Battlefield 3, ein Facebook-Sims-Spiel, Need for Speed - The Run, aktuelle Vertreter von FIFA und Madden NFL: Die E3-Pressekonferenz von EA stand beinahe ausschließlich im Zeichen traditioneller Serien. Wirklich neu war nur die Vorstellung von Overstrike, Insomniacs frisch enthüllter Vier-Spieler-Coop-Titel.
Bernd Wener 7. Juni 2011 - 2:30 — vor 5 Jahren aktualisiert
Mit einem fulminanten Trailer zu Mass Effect 3 startet EAs Pressekonferenz um 12:30 Uhr Ortszeit. Der vermittelt eines ganz deutlich: Im letzten Teil der Trilogie geht es um nichts geringeres als den finalen Kampf um den Planeten Erde. Commander Shepard zieht ins entscheidende Gefecht gegen die Reaper. Danach betritt Casey Hudson von Bioware die Bühne und erklärt, dass selbstverständlich auch in Mass Effect 3 alle eure Entscheidungen aus den Vorgängern Auswirkungen auf den Spielverlauf haben sollen, verspricht aber gleichzeitig, dass selbst Neulinge der Serie entsprechend in die Geschichte eingeführt werden.
Shepard beharkt den Riesenreaper vom Geschütz eines Gleiters.

Nach wenigen Worten erleben wir eine live gespielte Demonstration, die einem reinrassigen Actionspiel würdig ist. Eine Explosion jagt die nächste. Zunächst geht es wie in einem Shooter quer durch eine oberirdische Basis. Mehrere Gegner stellen sich Shepard in den Weg, haben aber keine Chance gegen ihn und sein Team. Urplötzlich taucht ein riesiges Ungetüm auf. Unter frenetischem Jubel der Anwesenden sehen wir Shepard am Geschütz eines Kampfgleiters auf den haushohen, spinnenartigen Reaper ballernd. Bis zum 6. März 2012 müssen wir uns allerdings noch gedulden. Dann soll Mass Effect 3 erscheinen. Spätestens dann wissen wir auch, wie viel Rollenspiel überhaupt noch übrig geblieben ist.

Kleine Bühne, großer Bildschirm
EAs CEO John Riccitiello kann sich anschließend einen Seitenhieb auf die Konkurrenz nicht verkneifen. EA halte seine Pressekonferenz lieber simpel. Kleine Bühne, großer Bildschirm und lediglich neun Entwickler. Man benötige keine Gastauftritte irgendwelche Berühmtheiten. Mit der Aussage sollen offenbar die Spiele in den Vordergrund gerückt werden und Riccitiello übergibt dann auch sogleich an Jason DeLong von EA Black Box.

Das kürzlich erst vorgestellte Need for Speed - The Run soll sich in eine neue, storygetriebene Richtung bewegen. In einem illegalen Rennen jagen wir einmal quer durch die USA, von San Francisco bis nach New York. Die Polizei ist uns wie in Hot Pursuit häufig dicht auf den Fersen. Große Überraschung: Nicht nur im Auto, sondern auch zu Fuß sollen wir unterwegs sein. Wer jetzt ein GTA-ähnliches Open-World-Spiel erwartet, hat sich allerdings getäuscht. In temporeich geschnittenen Videoszenen fliehen wir per pedes auf ein Hausdach und prügeln uns dort mit den Cops. Die Szenen sind immer wieder mit Quick Time Events angereichert. Mal müssen wir im richtigen Moment die X-Taste drücken, dann wieder den Analogstick in eine vorgegebene Richtung bewegen und eine zusätzliche Taste drücken. Im letzten Moment entziehen wir uns der Verhaftung mit einem gewagten Sprung in die Tiefe. Dort wird rasch der Polizeiwagen gemopst und die Flucht geht weiter. Zumindest bis wir von einem Helikopter beschossen werden und plötzlich einen Crash bauen und unser Wagen auf einem Bahngleis kopfüber zum Liegen kommt. Wir hängen im Gurt -- erneut ein QTE -- sehen einen Zug auf uns zu rasen und können in letzter Sekunde -- wieder per QTE -- die Seitenscheibe zertreten und uns aus dem Wagen befreien. Ende der Präsentation.

Wenig Neues zu The Old Republic
Greg Zeschuk (Bioware) betritt die Bühne und erklärt: Star Wars - The Old Republic sei das größte Spiel, an dem Bioware jemals gearbeitet habe. So groß, dass er es nicht in Worte
Anzeige
fassen oder gar in einer kurzen Präsentation zeigen könnte. Er verspricht, dass wir das Spiel auf der E3 anspielen können. Wir sollen Raids sehen und Tatooine besuchen. In hypnotischer Manier verkündet Zeschuk "Spielt es, verliert euch darin, lebt es" und zeigt uns einen Trailer mit teilweise längst bekannten Szenen, beispielsweise Kampfszenen im Wald von Endor. Zum eigentlichen Spiel erfahren wir nichts. Dem Publikum ist es egal. Der Trailer wird heftig bejubelt.

Das nächste Rendervideo folgt auf den Fuß. Verschneite Berge, Trockeneisnebel. Nein, hier geht es nicht etwa um ein neues Herr der Ringe-Spiel oder Kingdoms of Amalur - Reckoning, sondern um den neusten Ableger der Snowboard-Spieleserie SSX. Die Szenen zeigen, wie die Snowboarder vor Lawinen den Hang herunter rasen oder sich im Sprung an einen Helikopter klammern. Eine realistische Snowboard-Simulation erwartet uns hier sicher nicht. Peter Moore (EA Sports) verspricht eine riesige offene Welt, in der ihr alle wichtigen Gebirgsketten bereisen können sollt und spricht von drei Spiel-Modi: Rennen, Trick und Überlebenskampf.
Das Los Angeles Orpheum war wie zu erwarten gut gefüllt. Würde es bahnbrechende Neuigkeiten zu The Old Republic geben?

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 7. Juni 2011 - 2:51 #

Was NFS - The Run angeht, die "zu Fuss" Passage die man sah, war nicht mit QTE angereichert, es waren die einzige Interaktionsmöglichkeit, der Rest lief komplett automatisch ab, was ich eher Schade finde.

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 7. Juni 2011 - 7:19 #

Eben, der Rest sind Videoszenen, sprich selbstablaufend. Ich frage mich nur, wer das braucht...

Anonymous (unregistriert) 7. Juni 2011 - 9:58 #

Warum um alles in der Welt sind eigentlich Quicktimeevents inzwischen so der Renner? Ich meine, das ist doch eigentlich ein Rückschritt in Sachen Interaktivität und somit entfernen diese Spiele sich immer mehr von dem was sie für mich eigentlich intressant machen. Vor allem scheinen dieser Scheiß einem neuen Höhepunkt entgegen zu fiebern. Spiele wie Tomb Raider scheinen beinahe nurnoch aus Quicktimeevents zu bestehen ... ich meine Heavy Rain auf der einen Seite schön und gut, aber das muss doch jetzt nicht überall einzug halten ...

Daddelkopp 10 Kommunikator - 417 - 7. Juni 2011 - 4:37 #

Was ist das bloss mit diesem NFS,erst bringen die das wirklich super gute Shift raus,und dann wieder son Kitsch,ich kapiers nicht,was nu,Simulation,oder 08/15 Action geblubber.Hab sowieso das Gefühl,das die meisten Spiele nur noch Interaktive Filme werden,hoffe der Trend geht irgendwann wieder zurück.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 7. Juni 2011 - 9:29 #

die NFS-Serie wurde halt in 2 Wege gespalten, zum einen die Action Ecke mit Hot Pursuit und The Run, und auf der anderen Seite die Semi-Simulation Shift und Shift2, für Shift3 erwarte ich dann aber das es nicht mehr als NFS vermarktet wird, Shift2 hatte es ja auch schon nicht mehr im Titel.

gehirnstuermer 08 Versteher - 222 - 7. Juni 2011 - 5:07 #

>>
Gerade bei den letzteren beiden Großkalibern bereitet uns das zumindest latente Kopfschmerzen. Wird sich der Abschluss der Mass Effect-Trilogie noch mehr vom Rollenspielgenre entfernen?
>>

Casey Hudson antwortete mir vorhin auf Twitter:
"We're deepening the RPG aspect, and we'll be showing that in some of our demos this week." http://twitter.com/#!/CaseyDHudson/status/77937026938310656

Man darf also gespannt sein. Ich hoffe inständig, dass er Recht hat.

viamala 12 Trollwächter - 982 - 7. Juni 2011 - 5:49 #

Mass Effect 3 auf kein spiel freu ich mich mehr. das problem wird sein das ich versuchen werde, es erst zu spielen wenn alle dlc rausgekommen sind. Hab ich bei mass effect 2 auch gemacht. Nur geduld muss man haben!

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 7. Juni 2011 - 6:35 #

Battlefield 3! Das einzige wahre was man bisher auf der E3 gesehen hat!

Asto 15 Kenner - 2904 - 20. Juli 2011 - 17:33 #

Stimme ich zu, kann es kaum abwarten, und jetzt sogar mit Buch... Aber ob das lohnt ^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 7. Juni 2011 - 7:55 #

I am already in love with Mass Effect 3 und Battlefield 3 ;). Freu mich wie ein Schnitzel auf die beiden Titel. Das Warten wird aber ne Qual, menno.

motherlode (unregistriert) 7. Juni 2011 - 7:58 #

Nur so wenig über das wichtige Sims? ^^

TheSushiFly 13 Koop-Gamer - P - 1773 - 7. Juni 2011 - 8:10 #

Schade das es zu Battlefield und Mass Effect 3 relativ wenig neues gab

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 7. Juni 2011 - 8:58 #

Das längere Gameplay zu Battlefield 3 fand ich eigentlich, neben den Trailern, soweit ausreichend, um sich ein weiteres Bild vom Spiel zu verschaffen. Wer natürlich Fahrzeug-Gameplay gar nicht mag, für den dürfte das in der Tat eher uninteressant gewesen sein.

Bei Mass Effect 3 gab's nach der PK beim Stream von Gametrailers noch mehrere Gameplays zusehen, mit Informationen von Casey Hudson. Was man da so gesehen hat, haben wir im folgenden Forumsthread angemerkt:
http://www.gamersglobal.de/forum/36214/e3-2011-worauf-freut-ihr-euch-diskussion

KaraKaplan_TR 10 Kommunikator - 488 - 7. Juni 2011 - 9:12 #

habe ich das richtig gelesen? '''Wir können schon jetzt den 25. Oktober kaum erwarten, dann nämlich soll Battlefield 3 erscheinen.'''

das wäre ja mal eine gute nachricht, bis jetzt war ja november bekannt :))

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 7. Juni 2011 - 12:22 #

Ja, der 25.10. wurde als Releasetermin bestätigt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 7. Juni 2011 - 12:24 #

Battlefield 3 war der absolute Wahnsinn. Spielerisch sah das zwar nach Standardkost aus, aber grafisch und akustisch dürfte es im Genre und darüber hinaus die neue Referenz werden. Hat sehr viel Spaß gemacht, dabei zuzusehen.

Mass Effect 3 hat mir auch gut gefallen, auch wenn da jetzt natürlich nichts großartig Neues gezeigt wurde. Eben das, was man nach Teil 2 von ME erwarten kann. Der Sorge, ME3 könnte kein Rollenspiel mehr sein, möchte ich mich nicht anschließen. Es ist ja klar, dass EA hier nicht Charaktermenüs und Gespräche zeigt, sondern Actionszenen. Ich habe da schon ein gutes Gefühl.

Overstrike sieht ganz interessant aus, von NfS - The Run hingegen halte ich nicht sehr viel. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kombination aus Rennspiel und Laufen mit QTE ein Erfolg wird. Und bei SWTOR hatte ich mir mehr neue Szenen erhofft, vieles aus dem Trailer war ja doch schon aus anderen Trailern bekannt.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6922 - 7. Juni 2011 - 17:23 #

Overstrike gefällt mir sehr gut und bis dahin hab ich auch ne PS3. Da es zwar "Multiplattform" heisst aber nur X360 + PS3 dran steht denke ich nicht für PC, oder?

Also zum Satz: "Die eingesteckten Treffer verzerren zwar gehörig das Bild, ansonsten geschieht uns aber interessanterweise nichts." Ich glaube nicht, dass das Treffer waren, sondern eher wackelt das Visier wenn das Hauptgeschütz abgefeuert wird.

RobertM 10 Kommunikator - 435 - 7. Juni 2011 - 22:06 #

Wäre wirklich schön, wenn nicht andauernd von Marken geredet werden würde. Dass überall in der Spielebranche BWL-Fuzzis ihr Unwesen treiben muss ja nicht gleich dieses üble bis abschreckende Vokabular zur Folge haben. Das nennt sich im Allgemeinen Titel und nicht Marke. Und für Titel gibt es genug Synonyme, also bitte...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 8. Juni 2011 - 12:07 #

Titel ist der Titel eines Spiels. Marke ist der Titel einer ganzen Serie. So würde ich das sehen. Immerhin ist das deutsche Wort Marke besser als der Anglizismus Franchise oder das Akronym IP.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)