Der Stand des Wissens

Bioshock 2 im Überblick Report

Einer der erfolgreichsten Shooter des Jahres 2007 verband gradlinige Action mit ungewöhnlichem Szenario und einer intensiven Geschichte. Bald soll der Nachfolger kommen: Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zu Bioshock 2 hat GamersGlobal.de für euch in diesem Report zusammengefasst!
Havoc 7. Mai 2009 - 8:51 — vor 8 Jahren aktualisiert
PC 360 PS3
Bioshock 2 ab 6,98 € bei Amazon.de kaufen.
Bioshock bestach im Jahr 2007 mit seiner einzigartigen Atmosphäre und einem Szenario, dass bei all den Weltraum-, Fantasy- und Realo-Welten im Computer höchst selten ist: eine Stadt auf dem Meeresgrund. Das Unterwasserutopia namens Rapture war durch sein Aussehen im Art-déco-Stil der 50er Jahre etwas Außergewöhnliches und löste bei vielen Spielern große Begeisterung aus. Besonders die Little Sisters hatten es den meisten angetan: kleine „Kinder“, die mit großen Spritzen Toten deren „Adam“ aussaugen, während riesenhafte Big Daddys in Tieftaucher-Druckanzügen über sie wachen. Letztlich wegen solcher skurrilen Ideen wurde Bioshock ein weltweiter Erfolg, auch wenn mancher einen gewissen Handlungstwist nach der Hälfte des Spiels nicht so ganz nachvollziehen musste. Der wirtschaftliche Erfolg von Bioshock veranlasste Hersteller „Take-Two“ zwangsläufig dazu, einen Nachfolger zu produzieren.

Für die Fortsetzung wurde ein neues Entwicklerstudio namens 2K Marin gegründet. Dieses setzt sich überwiegend aus ehemaligen Mitarbeitern von 2K Australia und 2K Boston zusammen, die bereits für die Entwicklung der PS3-Version von Bioshock verantwortlich waren. Seit der Ankündigung von Bioshock 2 hielt sich 2K Marin aber mit Informationen zurück. Nun hat das Entwicklerstudio sein Schweigen gebrochen und gibt endlich massig Informationen zu dem neuen Unterwasser-Shooter heraus. Auf quälende Fragen wie „Was ist aus Rapture und dessen Einwohner geworden?“, „Wer ist die Big Sister?“ oder „Gibt’s diesmal einen Mehrspieler-Modus?“ haben wir für euch zusammen mit der Fansite BioShockHQ die Antworten zusammengetragen.

In Bioshock 2 seht ihr Schauplätze, die Jack damals nicht betreten konnte, wie z.B. die Fontaine Futuristics.

1. Wohin verschlägt euch Bioshock 2?

Bioshock 2 spielt 10 Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils und entführt euch erneut nach Rapture. Das einstige Unterwasserutopia ist mittlerweile noch heruntergekommener als im ersten Teil. In Rapture erkundet ihr diesmal Gebiete, die euch im ersten Teil noch verschlossen waren, wie beispielsweise die Fontaine Futuristics. Um euch etwas mehr Abwechselung zu bieten, spielt Bioshock 2 nicht ausschließlich in der Unterwasserstadt. 2K Marin hat auch ein paar Levels außerhalb Raptures geplant, in denen ihr auf dem Meeresgrund unterwegs seid, um beispielsweise einen anderen Teil von Rapture zu erreichen, der vom restlichen Komplex mittlerweile abgetrennt ist. Des Weiteren kann man im kühlen Nass versteckte Gegenstände finden, wie beispielsweise Tonbänder, die euch mit Hintergrundinformationen zur Geschichte versorgen. Ihr werdet auch in der Lage sein, vom Meer aus in die Gebäude von Rapture hineinzuschauen, weil diese, wie man es schon aus dem ersten Teil gewöhnt ist, große Fenster besitzen. Somit kann man schon in die Räumlichkeiten blicken, bevor man sie überhaupt betreten hat – ein schöne Möglichkeit für die Designer, euch vorab Appetithäppchen oder Warnungen zu geben.


2. Schlüpft ihr wieder in die Rolle von Jack?

In Bioshock 2 übernehmt ihr die Rolle des ersten Big-Daddy-Prototypen. Dieser wurde höchstwahrscheinlich von Dr. Tenenbaum reaktiviert, und zwar, um die Big Sister zu stoppen. Ob diese Interpretation richtig ist, wollte 2K Marin bisher allerdings noch nicht verraten. Im Gegensatz zu seinen Nachkommen ist der Big-Daddy-Prototyp in der Lage, Plasmide zu verwenden. Des Weiteren ist euer Alter Ego etwas schneller auf den Beinen und ein ganzes Stück wendiger als seine jüngeren Brüder. Für die Kenner des ersten Teils sollte es auch erfreulich sein zu hören, dass die Sicht als Big Daddy diesmal klarer ist, als dies noch im ersten Teil der Fall war.

3. Welche Rolle spielen altbekannte Charaktere aus Bioshock?

Bekannte Charaktere wie Fontaine und Ryan, auch wenn diese beiden Persönlichkeiten schon längst das Zeitliche gesegnet haben, werden euch mittels Tonbändern wieder dräuend Storyschnipsel verraten, etwa über den ideologischen Krieg, der Rapture zu Fall brachte. Auch Dr. Tenenbaum wird euch mit reichlich Informationen versorgen, wann immer es um die Little Sisters geht. Sie wird euch auch im Kampf gegen die Big Sister per Funk unterstützen. Natürlich dienen die Tonbänder und Funksprüche nicht ausschließlich als Informationsquelle über Rapture und die Geschehnisse, sondern sollen auch Neu-Einsteigern erklären, was die Hintergründe von Bioshock 2 sind.
Als Big Daddy macht ihr euch auf den Weg die Big Sister zu stoppen.
Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 7. Mai 2009 - 21:05 #

Bin selbst gespannt, wie es weitergeht. Ich fand das erzählerische Niveau von Bioshock klasse. Wie diese Welt gestaltet wurde, das war sehr fantastisch. Allerdings ist es immer schwer, so ein Niveau zu halten.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22470 - 8. Mai 2009 - 0:43 #

Und ich muss weiterhin jegliches detaillierte Lesen von Bioshock-News meiden wie die Pest, da ich mir Bioshock erst kürzlich endlich mal gekauft habe und noch nicht DEN EINEN MOMENT erlebt habe, von dem alle schwärmen, wenn sie von der Story des Spiels erzählen.

Ich mach drei rote Kreuze im Kalender, wenn sich das endlich geändert hat. :)

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 9. Mai 2009 - 15:57 #

Das fiese für mich war, dieser eine Moment war für mich gar keine Überraschung. Nachdem ich Fontaines erstes Tonband gehört hatte, wußte ich sofort wie der Hase läuft. Manche Fähigkeiten können einem ganz schön den Spielspaß versauen. :(

Bioshock war trotzdem eines der besten Spiele der letzten Jahre.

07713 09 Triple-Talent - 295 - 16. Mai 2009 - 10:06 #

wird mit Sicherheit ein sehr guter Nachfolger, ich freue mich jetzt schon drauf.

Fee 04 Talent - 33 - 26. Mai 2009 - 23:08 #

Allerdings sollte gesagt werden das viele der Entwickler noch nie ein solch großes Projekt wie den ersten Teil von Bioshock entwickelt haben.
Dadurch konnten sie einige der jeweiligen Designschritte nicht korrekt in den Zeitplan mit einbeziehen wodurch viele Designentscheidungen verworfen werden mussten.
Dies wird sich mit Bioshock 2 sicherlich ändern und den Enwicklern mehr Zeit für den Multiplayer Modus geben.

andreas1806 16 Übertalent - 5137 - 9. Dezember 2016 - 23:44 #

Die Collection der Bioshock-Spiele ist toll

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)