Windscape Preview

Minecraft trifft Zelda

Benjamin Braun / 10. September 2016 - 14:00 — vor 1 Jahr aktualisiert
Steckbrief
LinuxMacOSPCPS4WiiUXOne
3D-Actionadventure
Magic Sandbox
Headup Games
31.08.2016
Link
In seinem Debütspiel vermischt der deutsche Indie-Entwickler Dennis Witte Elemente aus Minecraft und den Abenteuern von Link zu einem interessanten RPG-Cocktail. Wir haben einen Blick in die Early-Access-Fassung geworfen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Mit seinem Cel-Shading-Look erinnert Windscape nicht zufällig an Links Gamecube-Abenteuer The Legend of Zelda - Wind Waker. Das Abbauen von Ressourcen hat hingegen ein wenig von Minecraft. Wir haben das Action-Rollenspiel vom Herforder Ein-Mann-Entwickler Dennis Witte ausführlich angetestet und verraten euch, ob sich ein Blick lohnt.

Alles in Handarbeit

Anna und Paul Angephoel leben auf einer kleinen Farm am Rande der Stadt Himmelshafen. Wir schlüpfen in die Rolle ihrer Tochter und sollen Mama Anna in der Küche zur Hand gehen. Die will einen Eintopf kochen, braucht dafür aber noch ein paar Zutaten. Also durchsuchen wir das Haus und ernten im Garten in Minecraft-Manier Zwiebeln und anderes Gemüse. Das geht mit bloßen Händen. Wollen wir später Erz abbauen oder Bäume fällen, benötigen wir die entsprechenden Werkzeuge wie Spitzhacke und Axt.

Auf die Ohren gibt's nur Gemurmel, die Dialoge müsst ihr mitlesen.
Haben wir alle Zutaten beisammen, lässt uns Mama selbst zum Kochtopf marschieren und das Essen zubereiten. Nehmen wir den Eintopf zu uns, entfaltet er über einen begrenzten Zeitraum seine Heilkraft und stellt verlorene Trefferpunkte wieder her. Händler gibt es in der Spielwelt von Windscape auch. Die wichtigsten Objekte müssen wir aber selbst herstellen. Einige Rezepte haben wir bereits zu Spielbeginn, wie etwa die Herstellung eines Standard-Eisenschwerts. Um das zu bauen, müssen wir allerdings zunächst Eisenbarren am Kohleofen aus gesammeltem Erz herstellen und benötigen schließlich weitere Ressourcen, um diese dann am Amboss wirklich in eine brauchbare Waffe umzuformen.

Herstellen können wir die Objekte nur an den passenden Orten, also nicht einfach im Inventar. Für Essbares muss eine Kochstelle her, für Heiltränke oder Gesöffe zum Schutz vor Feuerangriffen müssen wir ein Alchemielabor aufsuchen. Davon gibt es schon in der aktuellen ersten Fassung bei Steam Early Access recht weitflächigen Welt aber ausreichend viele, um sich keinen Wolf laufen zu müssen.

Gegen Bienen und Werwölfe

In Windscape basteln wir uns Schwerter respektive Pfeil und Bogen natürlich nicht bloß, um sie uns als Zierrat an die Wand zu hängen. Stattdessen benötigen wir die Waffen, um damit Werwölfe in einer Mine, aggressive Spinnen und weiteres (Un-)Getier zu verprügeln. Das Trefferfeedback ist aktuell noch nicht sonderlich gut, Nahkampfattacken der Gegner wehren wir eine Spur zu leicht mit unserem Schild ab. Liegen die Gegner am Boden, werfen sie Münzen, Sehnen oder auch Spinnweben ab, die wir zum Craften neuer Objekt einsetzen oder beim Händler loswerden können. Manchmal lassen sie auch kleine Herzen fallen, die jeweils einen verlorenen Trefferpunkt wiederherstellen.

Die Gegner spawnen jedes Mal neu, wenn wir eine der Ladezonen, etwa eine Höhle, betreten. Für neues Loot ist also stets gesorgt, zumal wir auch Pflanzen erneut ernten oder Fässer nochmals zerschlagen können, um eventuell Wertvolles darin zu finden. Die wichtigsten Items bleiben jedoch selten. Zur übermächtigen RPG-Heldin bauen wir unsere Spielfigur also nicht einfach so aus.

Bosskämpfe gibt es in Windscape ebenfalls. So mussten wir uns bereits mit Sprengmeister Malak anlegen. Der Hüne lässt mit mächtigen Schlägen auf den Boden Felsen in einer Höhle von der Decke krachen, die uns besser nicht treffen sollten. Manchmal läuft er auch kreisförmig im Raum herum und wirft Dynamitstangen in unsere Richtung. Im Nahkampf hatten wir mit unserer Keule keine Chance gegen ihn – Holzfälleraxt oder Spitzhacke durften wir leider nicht als Alternative einfach im Inventar in der Waffenhand platzieren. Nachdem wir andernorts einen Bogen in einer Truhe fanden, brachten wir ihn aber dennoch zu Fall.
Anzeige
Sprengmeister Malak läuft kreisförmig durch den Raum und bombardiert uns mit Dynamitstangen.
Benjamin Braun Freier Redakteur - P - 361186 - 7. September 2016 - 18:20 #

Viel Spaß beim Lesen!

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3395 - 10. September 2016 - 19:10 #

Joa, liest sich... nett. ;)
Mal im Auge behalten.

Hyperlord 16 Übertalent - P - 4017 - 10. September 2016 - 22:15 #

Reicht Mal mit Early Access jetzt ...

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 13075 - 11. September 2016 - 10:07 #

Bin auch kein Fan von Early-Access. Ich will ein richtiges Spiel erleben und mir nicht vorher 1/3 unfertiges mit Potenzial anschauen. Oder meinst du bei GG? ;)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49975 - 11. September 2016 - 13:04 #

Gibt es sowas wie eine Story oder ist das ein Enndlosspiel?

Ganon 23 Langzeituser - P - 40299 - 11. September 2016 - 20:23 #

Es gibt Dialoge, Quests, Rätsel und Bosskämpfe. Klingt für mich nicht nach Endlosspiel.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49975 - 11. September 2016 - 20:43 #

Wobei das ja auch prozedural generiert sein kann, deshalb frag ich.

Gregor Ebert (unregistriert) 13. September 2016 - 9:07 #

Nein, prozedural generiert ist es nicht. Alles mit viel Liebe selbst gestrickt. :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)