Der MMO-Geheimtipp schlüpft

Wildstar Preview

Steckbrief
PC
MMO
MMO-Rollenspiel
ab 12 freigegeben
12
Carbine Studios
NCsoft
03.06.2014
Link
Amazon (€): 15,97 (PC), 5,10 (PC), 9,89 (PC)
Screens & Videos
Wenn man jemandem ein neues Hit-MMO zutraut, dann einem Haufen Blizzard-Veteranen, die maßgeblich an der Entstehung von WoW beteiligt waren. Neun Jahre nach Gründung von Carbine Studios steht deren Debütspiel vor der Tür: Das SF-Szenario von WildStar öffnet am 3. Juni ihre Server. Heinrich Lenhardt hat Studio und Spielwelt besucht.
Heinrich Lenhardt 12. März 2014 - 14:00 — vor 2 Jahren aktualisiert
Wildstar ab 5,10 € bei Amazon.de kaufen.
„Keine Orcs, keine Elfen, keine Jedis!“ haben die Schöpfer von WildStar versprochen. Der kritische Beobachter möchte hinzufügen: keine Lizenz, keine Fortsetzung, keine „Free to play“-Köder. Wie will angesichts dieser Fakten das gebührenpflichtige Online-Rollenspiel im übersättigten, überkritischen MMO-Markt bestehen? Mit einer Mischung aus bewährten Basics und neuen Spielideen, mit einem besonderen Augenmerk auf gehaltvolle Endgame-Inhalte. „Vielleicht sind wir ein bisschen naiv, aber wir glauben einfach daran, dass sich gute Spiele auch gut verkaufen“, hofft Executive Producer Jeremy Gaffney, den wir bei unserem Besuch in Südkalifornien treffen.

Das klingt ein wenig rührend nach Indie-Idealismus, aber WildStar ist ein Großprojekt gestandener Profis, an dem inzwischen 250 Leute arbeiten. Entwicklungsteam Carbine Studios wurde 2005 von 17 ehemaligen Blizzard-Mitarbeitern gegründet, die an der Entstehung von World of Warcraft beteiligt waren. Jeremy Gaffney war dagegen einer der Gründer von Turbine, einem der MMO-Pionierstudios der 90er Jahre (Asheron’s Call). Später landete er beim koreanischen Onlinespiele-Riesen NCsoft, war dort für City of Heroes verantwortlich und initiierte den Erwerb von Carbine Studios. WildStar wurde schließlich 2011 auf der Gamescom enthüllt – und ging im allgemeinen Spieleberichterstattungstrubel ein wenig unter. Jeremy Gaffney: „Es ist cool, eine brandneue Marke zu sein. Aber es ist auch eine Herausforderung: Wir müssen uns jeden Abonnenten verdienen, wir müssen den Leuten erst einmal erklären, was WildStar überhaupt ist“.
Buntes SF-Treiben, hier in einem Raid: Der Grafikstil erinnert an die WoW-Vergangenheit der Studiogründer. Die Kämpfe von WildStar haben aber ein anderes Spielgefühl und verlangen mehr Bewegung und aktives Zielen.

Die Monatsgebühr ist nicht das ProblemWas WildStar womöglich ist: der MMO-Geheimtipp des Jahres, siehe auch unseren Report Das MMO-Jahr 2014. Ein im Schatten des prominenten Mitbewerbers The Elder Scrolls Online (GG-Preview: Sehr gut) aufblühendes Beta-Pflänzchen, das im letzten Jahr einen rapiden Zuwachs an Anmeldungen verzeichnen konnte. Video-Veröffentlichungen aus dem Entwicklerstudio und Mund-zu-Mund-Propaganda von beeindruckten Beta-Testern brachten die Lawine ins Rollen. Bei einer Presseveranstaltung im südkalifornischen Aliso Viejo gab Jeremy Gaffney Einblicke in einige Zahlen: In den ersten 16 Monaten registrierten sich gerade einmal 140.000 Interessenten für die Beta, doch in den letzten 13 Monaten kamen 1,3 Millionen Anmeldungen dazu. Seit 12. März dürfen die Tester über ihre Beta-Impressionen berichten, der Veröffentlichungstermin steht auch fest: WildStar erscheint am 3. Juni 2014, Vorbesteller werden mit In-Game-Extras belohnt und dürfen schon drei Tage vorher auf die Server.

WildStar hat Rückenwind, aber auch eine nicht unbeträchtliche Kostenhürde: 45 Euro für die Software, nach 30 Tagen sind 13 Euro im Monat fürs Weitermachen fällig. Halb so wild, meint Gaffney: Nicht die Monatsgebühren brachten so viele Abo-MMOs ins Schleudern, sagt er, die Kundschaft suchte vielmehr wegen mangelnder Inhalte das Weite. Er vermutet, dass kein anderes MMO beim Launch so viel Content auf Lager hatte, wie es bei WildStar der Fall sein soll. Besonders bemüht man sich um sinnvolle Beschäftigungen, wenn die Charakter-Höchststufe 50 erreicht ist. Neben den üblichen Dungeon-Exkursionen und Raids sollen neuartige Modi für Abwechslung sorgen, die sich durch einen hohen Wiederspielwert auszeichnen. Das obligatorische Versprechen, jeden Monat gehaltvolle Updates zu liefern, wird bereits in der Beta umgesetzt. Dabei nimmt man sich auch Zeit, auf die Forderungen der Spieler zu hören; so soll in den nächsten Wochen eine überarbeitete Version des User Interface live gehen.


Neue Klassen, vertraute Rollen
Kreise und andere Formen zeigen den Wirkungsbereich von Kampffertigkeiten auf dem Boden an. Zeichnet sich eine rote Markierung ab, solltet ihr schleunigst aus dem Radius flitzen.
Eine Art WoW-Stallgeruch ist bei der ersten WildStar-Begegnung durchaus zu wittern. Statt Horde und Allianz stehen hier „böses“ Imperium und „nette“ Vertriebene als Fraktionen zur Wahl. Die Rassen und Klassen haben neue, exotische Namen, aber letztendlich läuft es auf unterschiedlich abgemischte Varianten von Schadensausteilern, Tanks und Unterstützern hinaus. In drei Kategorien schaltet ihr Sonderfähigkeiten frei und wählt damit den Spezialisierungsschwerpunkt. So kann der Sanitäter zum Beispiel primär als Heiler glänzen, aber auch auf DPS geskillt werden.
Nicht nur der Comic-Grafikstil von WildStar wirkt heiter und knuffig, auch bei den Aufgaben und Dialogtexten geht es augenzwinkernd zu. Selbst das Quest-Prozedere erinnert etwas an den Alltag bei World of Warcraft: Typ mit Ausrufezeichen anklicken, Sachen killen, Belohnung aussuchen. Die Quest-Präsentation ist eher nüchtern und textlastig, es gibt nur wenige Sprachhäppchen zu hören. Das ist alles blitzsauber inszeniert und der Comic-Stil hat Pfiff, wirkt aber etwas leichtfüßiger als die durchgehend vertonten Missionsdialoge bei The Elder Scrolls Online, wo die Story gefühlt mehr Substanz hat.

Bewegende Kämpfe im Telegramm-StilBei aller WoW-Vergangenheit der Gründer: Schon bei den ersten Prügeleien mit Level-1-Gegnern wird deutlich, dass sich WildStar eigenständig spielt. Das Kampfsystem verlangt stete Bewegungen und manuelles Zielen, um möglichst viele Gegner in den deutlich angezeigten Waffen-Wirkungsbereich zu bekommen. Setzt der Feind zu einem Spezialangriff an, wird dies ebenfalls „telegraphiert“, so der Fachbegriff für die auf den Boden gemalten Wirkungsbereichsdiagramme. Der aufmerksame Spieler sprintet oder rollt schnell aus der roten Trefferzone des Feindes. Von der halbautomatischen Rumsteh-Behäbigkeit, welche das WoW-Kampfsystem auszeich
Anzeige
net, ist bei WildStar nichts zu spüren. Die Kämpfe sind flott und spritzig, ohne dass es in der Anfangsphase hektisch-anstrengend wirkt. Im Gruppenspiel können die Telegramm-Anzeigen auf dem Boden das Ausmaß einer Geometrie-Stunde annehmen: Eigene Fähigkeiten werden in blau, feindliche Zielgebiete in rot und von Mitspielern ausgelöste Buff-Wirkungsbereiche in grün auf den Boden gemalt.

Auch die Charakterentwicklung hat ihre Eigenheiten. Unabhängig von der Klasse wählen wir einen von vier Pfaden: Siedler, Wissenschaftler, Kundschafter oder Soldat. Jede Profession beschert Zusatzmissionen, die mit einem bestimmten Spielstil verbunden sind. Wer gerne Gutes tut, der kann als Siedler Ressourcen aufsammeln und damit Einrichtungen bauen, von denen auch andere Spieler profitieren. Wer mehr über die Hintergründe der Spielwelt lernen will, analysiert mit dem Scan-Roboter wissenschaftliche Fundsachen. Pfadfinder-Naturen, die jenseits der offensichtlichen Wege die Spielwelt erforschen wollen, gehen als Kundschafter auf Entdeckung. Und wer noch mehr kämpfen möchte, obwohl an Kill-Quests wahrlich kein Mangel herrscht, kann sich für den Soldaten-Pfad entscheiden.
Angespanntes Spielen beim WildStar-Presseevent in Südkalifornien. Carbine Studios gewährte Einblicke in Endgame-Spielinhalte wie Raids und „Warplots“-PvP.
Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 12. März 2014 - 14:02 #

Ihhhhhhhhhh, ist das bunt.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64862 - 12. März 2014 - 14:04 #

Könnte Halo sein!

marshel87 16 Übertalent - 5583 - 12. März 2014 - 14:54 #

Ich find dieses Bunte ganz schick anzusehen und auch zu spielen :) Das gefällt mir an WoW auch. Hier sieht man schon woher die Entwickler stammen...^^

Maik 20 Gold-Gamer - - 21501 - 12. März 2014 - 15:06 #

Wenn es um Bunt geht, könnten die Entwickler auch aus Asien stammen, denn dort sind die MMOs noch schreiender bunt. WoW war dagegen schon farbarm. :)

Labolg Sremag 12 Trollwächter - 1006 - 12. März 2014 - 15:08 #

auch meine 1. Reaktion.
Ich meine es gibt zwar World of Warcraft bunt und dann gibt's nochmal sowas...

ne das spricht mich absolut nicht an, und schon gar nicht für 13€ im Monat... für ein Spiel ohne bekannte Lizenz? What are they thinking?

vicbrother (unregistriert) 13. März 2014 - 17:51 #

250 Farbenblinde entwickeln ein Spiel.

250? Das ist doch stark übertrieben oder?

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 17. April 2014 - 9:53 #

256!

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 16. März 2014 - 12:23 #

soll wohl ein kinderspiel sein :-)

Namen (unregistriert) 12. März 2014 - 14:06 #

Bin schon seit Ewigkeiten in der Closed Beta und finde das Spiel fühlt sich leider einfach nicht "rund" an. Hoffe es wird noch was, Potential ist da.. aber das Gameplay/Klassendesign macht einfach net soviel Spaß wie anderen MMOs.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55805 - 12. März 2014 - 14:14 #

"Stubenhocker-Dungeon". Cool. So was möchte ich zu Hause auch haben. :)

vicbrother (unregistriert) 13. März 2014 - 17:53 #

Wohl schon lange nicht mehr im Keller gewesen, wie?

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55805 - 13. März 2014 - 18:08 #

Doch, schon. Aber weit und breit kein Drache, Geheimtüren oder Fallen. Vom Goldschatz ganz zu schweigen. Nur Staub und Minispinnen...

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 17. April 2014 - 9:53 #

...und leere Bierflaschen... :P

Maik 20 Gold-Gamer - - 21501 - 12. März 2014 - 14:30 #

13€ Abo - Nö, nicht mit mir. Ansonsten mal wieder ein quietschbuntes Spiel, dass ist aber nicht meine Wahl. Dafür gefällt mir die Sache mit den Warplots. Das ist jedoch das momentan einzig Gute daran.

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 12. März 2014 - 14:26 #

Für ein gutes MMO bin ich schon noch bereit, 13€ Abo zu latzen, aber nach Angry Joes Video zu Wildstar seh ich da das Potential nicht.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 12. März 2014 - 14:27 #

Liest sich ja echt heftig. Meine Aufmerksamkeit hat es!

"Sogar Bosse aus Dungeons und Raids lassen sich einfangen und dann auf dem eigenen Warplot platzieren, damit sie sich die gegnerischen Spieler vorknöpfen."

Cool oO

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 12. März 2014 - 14:54 #

Oha, Releasedatum steht fest. Bin aber skeptisch, ob sie es schaffen bis dahin für den nötigen Feinschliff zu sorgen. Gerade die Balance, der Schwierigkeitsgrad und das Questen sind in Wildstar noch viel zu unausgewogen.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4273 - 12. März 2014 - 15:05 #

Für mich dieses Jahr neben Elder Scrolls Online das interessanteste MMO, gerade weil es so nach "WoW 2" aussieht. Mir gefällt der etwas verrückte Stil sehr gut.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2268 - 12. März 2014 - 15:21 #

Sieht richtig gut aus! Auch die abogebühr geht in Ordnung. Die schliesst zum einen dummes "free to play" micropayment aus und zweitens rennen dann weniger 14jäbrige trolle durch über die Server.

Rechtschreibfaschist (unregistriert) 14. März 2014 - 7:32 #

Bei so vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern in einem Post fühle ich mich sehr stark an diese Trolle erinnert ;)

Was an Micropayment "dumm" sein soll (außer evtl. Spielern, die von einem vernünftigen und verantwortungsvollen Umgang damit überfordert sind), wird Dein Geheimnis bleiben. Die größten Idioten habe ich persönlich jedenfalls immer noch in Abo-MMOs rumrennen sehen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 14. März 2014 - 8:46 #

Drei Gründe:

- Fantasywährung, damit man immer schön umrechnen muss, bzw. damit man immer mehr Geld ausgeben muss, weil die Preise nicht mit den Beträgen übereinstimmen, die man einlösen kann.
- Fehlende History. Haben die meisten Spiele nicht, erst Recht nicht in einem Ingame-Shop. Nachvollziehen wie viel Geld man schon investiert hat? Fehlanzeige!
- Dazu kommt i.d.R., dass der Shop ins Spiel eingebunden ist und man immer wieder darauf stößt, dass man doch alles im Shop auch kaufen kann.

Klar, gibt es auch angenehme Shops oder halbwegs faire Konzepte. Aber die sind die Ausnahme. Den größten Schund spielt man ja schon gar nicht.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 14. März 2014 - 11:11 #

Hast du zufällig einen Level 15+ Charakter auf Republikseite in SWTOR?
Ich nehm dich mal mit in einem FP. Wir schließen uns dann einer Randomgruppe an.

Grubak 13 Koop-Gamer - 1638 - 12. März 2014 - 15:27 #

Release 30.Juni.
Preorder 31.Mai

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 12. März 2014 - 16:37 #

Release ist der 3. Juni.

Vampiro 21 Motivator - P - 30536 - 12. März 2014 - 15:29 #

Allein schon wegen der Optik ist das für mich unspielbar.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15084 - 12. März 2014 - 16:04 #

Prickelt mich irgendwie nicht.

Schaumkelle 10 Kommunikator - 436 - 12. März 2014 - 16:36 #

Mir persönlich gefällt der Grafikstil sehr sehr gut, absolut abgefahren stellenweise. Wer damit garnet klar kommt solls dann halt lassen, aber alle anderen denen es nur schaudert, sollten sicher die OB mal nutzen um sich das durchaus innovative und sehr gelungene Kampfsystem zu Gemüte führen. Die Dungeons spielen sich dadurch sowas von spaßig, wie man es lang nicht mehr erlebt hat. Und im PvP bringts auch endlich mal wieder neuen Wind aufs Schlachtfeld.

Wolfen 14 Komm-Experte - P - 2128 - 12. März 2014 - 18:16 #

Super Preview, die der Heinrich da abgeliefert hat! :D

Ich hab kurz während der letzten Beta Events mal reingeschaut und es wirkte von der Spielwelt und den Rassen sehr interessant, die langweiligen Quests am Anfang ließen mich allerdings nur gähnen, da gibts besseres.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 12. März 2014 - 19:20 #

Und ich warte auf einen Betakey....

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 12. März 2014 - 20:49 #

Abo? Wann wurde die Entscheidung dazu gekippt? Als es erstmals angekündigt wurde, hieß es noch, es würde ohne monatliche Gebühren erscheinen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 12. März 2014 - 21:14 #

Das hör ich zum ersten Mal. Als das Spiel angekündigt wurde, hieß es über 2 Jahre lang, dass die Devs noch nicht wissen, wie das Finanzierungsmodell aussehen wird. Das tatsächliche Finanzierungsmodell, wurde erst im Sommer letzten Jahres bekanntgegeben.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2700 - 13. März 2014 - 11:56 #

Muss zugeben, bin gerade etwas schadenfroh... In vielen Threads über ESO (auch hier auf GamersGlobal) musste ich sinngemäß lesen; "Ja, ESO ist ja ganz nett, aber Abo- Gebühren gehen heutzutage gar nicht. Schaut euch Wildstar an, das ist größer, schöner, höher... und das ohne Abo!"

Jetzt lächle ich nur und genieße ;).

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 13. März 2014 - 12:00 #

Im Moment lese ich eher: Größer, schöner, höher, wodurch sich das Abo durchaus lohnt/rechtfertigt.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2700 - 13. März 2014 - 12:06 #

Ich sage ja auch nichts gegen das Spiel. Ich werde es sicher nicht spielen, da mir das Design zu abgedreht und zu knallig bunt ist. Aber was ich hier so im Artikel lese hört sich nach ziemlich interessanten Design- Ideen an, ich wünsche den Entwicklern wirklich Erfolg!

Aber in vielen Diskussionen warum ESO zum Scheitern verurteilt ist, kam immer wieder (und zwar immer immer wieder) das Argument; "Es hat Abogebühren, ganz anders als Wildstar, dass viel Content für Lau anbietet!"

Du wirst auch feststellen, dass du dieses Argument jetzt auch bei Wildstar immer wieder lesen wirst; "Ja gut, aber doch nicht für 13 €!"

:D

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 13. März 2014 - 12:12 #

Klar, aber da sind wir wieder bei dem Thema, wofür sich Abogebühren lohnen. Muss halt jeder selbst entscheiden.

Ich hab übrigends nie etwas gelesen wie "Mehr und für Lau", da man eben noch nicht wusste, wie die Preisgestaltung aussehen wird. Will natürlich nicht abstreiten, dass es sowas gegeben hat. Aber die Leute hatten dann einfach keine Ahnung, denn es wurde nie gesagt, dass WildStar F2P wird.

Schaumkelle 10 Kommunikator - 436 - 13. März 2014 - 17:01 #

Ich glaube es war nie von was anderem die Rede als ein monatliches Abo für Wildstar, was noch hinzukommt ist wohl ein Credd-System wie bei Eve, wobei man die monatliche Spielzeit mit einer Spielwährung zahlen kann, aber ich glaube das hatte Heinrich auch im Artikel erwähnt. In der Beta ist davon so platzhaltertechnisch aber noch nichts zu sehen.

Und ich persönlich bin auch sehr froh über monatliche Gebühren, nichts ist schlimmer als im Spiel dauernd auf irgendwelche Echtgeldangebote zugreifen zu müssen.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 13. März 2014 - 12:06 #

Wenn man nach nem "WoW in Space" sucht, stimmt das sicherlich.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 13. März 2014 - 12:11 #

Och, ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Setting nebensächlich ist, wenn das Spielerische stimmt. Ich würde es gerne ausprobieren, von daher mal schauen, ob ich noch einen Betakey bekomme.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 13. März 2014 - 12:17 #

Klar, ich meinte das auch so in beide Richtungen. Also sowohl optisch, also auch vom Gameplay her, ist das sicherlich ne Alternative, wenn man was wie WoW haben möchte, auf WoW selbst aber keinen Bock mehr hat.

Für mich isses bspw. so gar nichts.

Schaumkelle 10 Kommunikator - 436 - 13. März 2014 - 17:05 #

Wird nicht mehr lange dauern bis zur Open Beta.

Ich glaube am 4.Mai endet das letzte Closed Beta Wochenende und kurz danach dürfte dann die Open Beta starten.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 13. März 2014 - 16:56 #

Das "ohne Abo" bezog sich vermutlich darauf, dass man sich Spielzeit auch von Ingamegold erkaufen kann und manche Leute vermutlich etwas naiv sind, und denken nach 10 Spielstunden hätten sie das Gold beisammen.

Jassir 11 Forenversteher - 738 - 12. März 2014 - 23:16 #

Tim Cain wird schon wissen warum er da ausgestiegen ist...

Jadiger 16 Übertalent - 4881 - 12. März 2014 - 23:56 #

Kann nur jedem sagen Wildstar ist ein MMO das richtig viel End Content hat. Das fordernd ist das unglaubliche viele Features hat und wenn ein MMO ein Abo Wert ist dann ist es das. Hier gibt es ein richtiges Actives Kampfsystem, Housing, den Adventure Mod, Raid, PvP, man kann so gut wie alles verändern.
Ich dachte mir auch das erste mal man das ist ja Bunt, es macht aber soviel richtig wie schon lange kein MMO mehr.

PapaMosh 12 Trollwächter - 1029 - 13. März 2014 - 8:40 #

Ja, ging mir auch so. Alles was ich an Screenshots gesehen hatte wirkte abschreckend. Als ich dann selber ein Betaweekend spielte war mein Eindruck von der Grafik noch schlimmer als erwartet. Es ist richtig häßlich und viel zu bunt. Aber das Spiel selber macht verflucht viel Spass.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 13. März 2014 - 8:59 #

Hm... also immerhin hat man Spass, wenn man beim zocken langsam erblindet. Ist ja wenigstens etwas. ;D

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2700 - 13. März 2014 - 11:57 #

Und man spart sich die lustigen bunten Pillen ;)

KanoFu 10 Kommunikator - P - 520 - 13. März 2014 - 14:54 #

Ich bin gespannt... Sollte ich in die Beta schnuppern können und es gefällt, wirds gekauft!
Aber Keys dazu scheinen Goldstaub zu sein.

Grafisch... Naja, ich habe die Festung der Stürme in WoW überlebt, da sieht Wildstar noch ganz gut gegen aus. ^^

Jadiger 16 Übertalent - 4881 - 13. März 2014 - 17:54 #

Das erinnert echt an Bc damals ich mag aber den WoW Style und Wildstar hat auch seinen eigenen. Keys gab es echt nicht so viele, aber ich denke es wird 100% ein schau es dir an Beta Belastungstest geben. Zum Glück gibt es endlich ein release datum, weil wie das halt in der Beta so ist will man nicht soviel zocken. Weil man alles verliert wenn es los geht. Betas können einem wirklich den start eines Spiels versauen, ist mir schon ein paar mal passiert.

KanoFu 10 Kommunikator - P - 520 - 20. März 2014 - 15:58 #

Ich habs mal vorbestellkauft, da ich gesehen hab, dass dieses WE nen Beta-Event ist. Ich schnuppere auf jeden Fall mal rein. Iwie bin ich doch verdammt neugierig.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11216 - 13. März 2014 - 17:08 #

Die Screenshots haben auf mich eher eine abschreckende Wirkung.^^ Mit dem bunten Comiclook komme ich klar, doch wirkt alles so beliebig und teils japanisch-albern.

DerMitdemTee 13 Koop-Gamer - 1267 - 14. März 2014 - 10:14 #

Wenn man sich die Trailer anschaut, denke ich ,dass die sich eher etwas von den westlichen Animationsschmieden abgeschaut haben. Die Komik ist zwar nicht so eindringlich wie bei Pixar oder Disney aber die Animationen und Erzählweise erinnern schon stark dran.

Vaedian (unregistriert) 13. März 2014 - 17:18 #

WoW für Asia-Nerds?

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 13. März 2014 - 21:17 #

Hmm.. Setting und Grafikstil sind grausam, überhaupt nicht mein Ding. Die erste Stunde in der Beta war ultralangweilig, langweiliger geht es kaum. Also ich hab es dann direkt wieder gelöscht...

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 14. März 2014 - 10:54 #

Einfach die falsche Zeit für nen AboMMO.
Nicht nur dass es in direkter Konkurrenz zu TESO steht (und kurz darauf Everquest Next) sondern die F2p Landschaft ist momentan auch mit Titeln wie Gw2, Tera, Rift, SWToR etc etc. viel zu stark besetzt als dass Wildstar da ernsthaft hoffen kann mit dem Abomodell lange zu bestehen.

Tippe auf ne relativ schnelle Umstellung auf F2P.
(Wobei dass bei NCSoft nicht unbedingt was schlechtes ist, die haben ja immerhin schon mit Aion und GW gezeigt wie man F2P richtig macht.)

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 14. März 2014 - 11:14 #

Abo-MMOs gehen immer noch, wenn die Spiele etwas bieten.

Vor ESO braucht sich Wildstar, nachdem was ich gesehen habe, nicht zu verstecken. Und rat mal, warum die F2P-Spiele F2P sind.

Man muss einfach abwarten, womit sich die Spielefirmen zufrieden geben. Wenn sie hohe Anforderungen haben, dann werden beide Spiele, sowohl ESO als auch Wildstar schnell F2P. Ein Eve Online hingegen läuft immer noch mit Abo. Von einem WoW ganz zu schweigen.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 14. März 2014 - 13:48 #

"Man muss einfach abwarten, womit sich die Spielefirmen zufrieden geben"
Genau das. Ich will nicht wissen, wie viele Spiele eingestellt wurden, nicht weil sie ein Minusgeschäft waren, sondern einfach nur, weil sie lukrativer hätten sein können.

Raiger 13 Koop-Gamer - 1294 - 15. März 2014 - 10:39 #

Ich glaube nicht, das es das Abomodell sehr lange behalten wird, 1 Jahr und es ist F2P.

KanoFu 10 Kommunikator - P - 520 - 20. März 2014 - 16:02 #

Ich weiß nicht, dieses Gold gg. Spielzeit könnte an der Abofront, das Zünglein an der Waage sein. So kann ich als wenigfarmer mir ne menge Zeit sparen indem ich sone "Plex" gegen Gold verkaufe.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 17. April 2014 - 9:56 #

Ist mir tendenziell zu bunt, zu quietschig und zu PvP-lastig. Aber die WoW-Herkunft könnte ein Blizzard-ähnliches Flow-Spielgefühl versprechen, das einfach so dahinflutscht, daß es vom Spieldesign her einfach geil ist. "Nur noch schnell..." und so. Mir fällt bei Diablo, Hearthstone und dergleichen immer wieder auf, daß allein die Animationen, die Sounds und die "Geschliffenheit" des ganzen Spiels einfach schon Spaß machen. Ich kann mir vorstellen, daß die Wildstar-Macher insoweit mit ihrer vergangenen Erfahrung auch einfach zum guten hin geprägt sind und Wildstar insofern schon sehr rund laufen wird.

Magnum2014 16 Übertalent - 4718 - 6. Juni 2014 - 8:10 #

Macht soweit einen guten Eindruck. Wo bleibt der Test dazu von GG?
Bei TESO/ESO wart Ihr doch so schnell und hier momentan garnichts?
Bin gespannt auf Euren Test!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)