Watch Dogs 2 Preview

E3 2016: Schön, vielfältig, pseudo-cool

Benjamin Braun / 26. Juni 2016 - 8:15 — vor 22 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4Xbox One
Action
Open-World-Action
ab 18
18
Ubisoft
Ubisoft
15.11.2016
Link
Amazon (€): 48,99 (PC), 48,99 (PlayStation 4), 48,95 (Xbox One)
Preview
Der Vorgänger skizzierte eine bisweilen sehr düstere Vision eines modernen Überwachungsstaats. Die Fortsetzung in San Francisco gibt sich weniger seriös und stellt mit Hacker Marcus Holloway einen auf Coolness getrimmten Charakter ins Zentrum. Spielerisch und technisch wird aber vieles besser, wie unser Hands-on auf der E3 beweist.
Watch Dogs 2 ab 48,95 € bei Amazon.de kaufen.
Er hört Hip-Hop-Musik, trägt eine Basecap und gerne auch eine Sonnenbrille mit kreisrunden Gläsern. Marcus Holloway ist verdammt cool – oder soll zumindest so wirken. Wer Marcus ist? Er ist ein professioneller Hacker und die Hauptfigur aus Ubisofts Open-World-Actionspiel Watch Dogs 2.

Wir haben uns auf der E3 für euch nach San Francisco begeben und sind uns sicher, Möchtegern-Coolness hin oder her, dieses Spiel wird große Klasse!

Alles ist hackbar

Man könnte meinen, Ubisoft nähme den Mund ziemlich voll mit dem Versprechen, dass alles in Watch Dogs 2 hackbar ist. Während wir durch die Straßen der City by the Bay laufen, erkennen wir aber sofort, dass das nicht bloß ein Werbespruch ist. Mit unserem Smartphone übernehmen wir die Kontrolle über jedes x-beliebige Fahrzeug, das wir dann per Fernsteuerung durch die Gegend steuern.

Das ist nicht nur spaßig, sondern hat auch einen spielerischen Wert. Bei Verfolgungsjagden errichten wir mit den Autos sozusagen Straßenbarrieren oder überfahren Gegner kurzerhand mit einem Fahrzeug, ohne selbst näher heran zu müssen.

Per Hack lockt Marcus die Dame auf die Platte am Boden und überfährt sie dann per Fernsteuerung mit dem Auto. Nett!
Hacken können wir auch jeden einzelnen Passanten, Geld von ihren Kontos stehlen oder in einer kleinen Gruppe von Leuten durch gefälschte Kurznachrichten für einen kleinen Zwist sorgen. Das zieht dann eventuell die Aufmerksamkeit von Wachen oder Polizisten auf sich, womit wir und etwa unser widerrechtliches Eindringen in ein Gebäude nicht mehr so leicht bemerkt werden. Genauso wie im ersten Watch Dogs (Test: Note 9.0) können wir auch Ampelanlagen auf Knopfdruck umschalten, lassen Hebebrücken hoch und runter fahren. Polizeihelikopter, die uns auf den Fersen sind, versetzen wir per Hack einen EMP-Stoß, um uns eine Gelegenheit zum Entkommen zu geben. Zudem öffnen wir mit unserem Smartphone elektronische Schlösser oder zünden aus der Distanz explosive Fässer. Welche Farbe die haben? Natürlich sind sie rot!

Schleichen leicht gemacht

Marcus hat zwar auch Zugriff auf diverse Schusswaffen – im deutlich dynamischeren Nahkampf nutzt er eine an einer Kordel befestigte Billard-Kugel –, aber er hat in Watch Dogs 2 erheblich vielfältigere Möglichkeiten, alternativ heimlich vorzugehen. So können wir in dieser vernetzten Welt unzählige Objekte hacken, Radios und anderes einschalten, um Feinde damit anzulocken. Die bereits erwähnten Sprengvorrichtungen mit den Fässern können wir auch als Falle missbrauchen. Mit unserem Hack setzen wir damit also nicht nur ein Signal, das Gegner anlockt, sondern platzieren auch einen Annäherungszünder.

Solch rabiate Aktionen bleiben natürlich nicht unbemerkt. Wer gänzlich unbemerkt bleiben will, nutzt die Anlockmöglichkeit und schaltet die Gegner nach und nach mit einem Angriff von hinten aus. Das wirkt in der Messe-Demo noch wie ein Kinderspiel, zumal wir die Position der Gegner in einer Art Röntgensicht in einem großen Radius jederzeit überblicken können. Diese Ansicht gibt es auch für die beiden Drohnen, die Marcus bei sich führt. Mit der Flugdrohne kundschaften wir die Situation aus sicherer Distanz aus, bevor wir uns nähern. Der ferngesteuerte Buggy wiederum ist leichter zu entdecken, kann aber auch als Lockmittel benutzt werden oder mittels einer Sprengladung zur tödlichen Waffe umfunktioniert werden.
Anzeige
Die Deckungsshooter-Mechanik kommt auch immer wieder zum Einsatz, allerdings lassen sich gerade in den Nebenmissionen viele Situationen auch bewältigen, ohne von den Gegnern bemerkt zu werden. Das Waffenhandling selbst erinnert stark an The Division.
Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
Benjamin Braun Redakteur - 280887 - 25. Juni 2016 - 0:28 #

Viel Spaß beim Lesen!

guapo 18 Doppel-Voter - 9878 - 26. Juni 2016 - 8:39 #

Kommt auf die watch list :^

Ditze 13 Koop-Gamer - 1254 - 26. Juni 2016 - 9:24 #

Watch Dogs hat mir auf Grund der der doofen Geschichte gar nicht gefallen. Null Humor und ein Gameplay, welches nicht mal in die Nähe von GTA 5 kommt.

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 26. Juni 2016 - 9:25 #

Ich fand den ersten Teil, der dem Hype schon eh nicht gerecht wurde, noch bei weitem überbewertet (auch hier auf GG).
Hab WD irgendwann in einem Sale erstanden und es ist bis heute mein wohl am wenigsten gespieltes UbiSoft-Spiel. Von Charakteren bis hin zur Steuerung von Fahrzeugen hat da für mich aber auch garnix gestimmt.

Meine Erwartung an WD2 ist also eher unterirdisch, aber vielleicht werd´ ich ja überrascht.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6916 - 26. Juni 2016 - 9:38 #

Das hört sich doch schon gut an.Ist die PS4 Version der E3 eigentlich tatsächlich auf einer PS4 gelaufen? Solange das nicht der Fall ist, bin ich wegen der Technik noch skeptisch.

Das "hippe" stört mich ehrlich gesagt gar nicht. Ich finde das eher belustigend einen Hipster zu spielen, weil das so gar nicht mir entspricht. Edit: hab jetzt das Video gesehen ;)

xan 15 Kenner - P - 2958 - 26. Juni 2016 - 10:03 #

Irgendwie bin ich gespalten. Ich glaube, dass es wie AC 2 wesentlich besser wird als der erste Teil. Aber warum diese olle Coolness und mehr Humor? Ich mochte am ersten Teil gerade die Seriösität, soweit sie bei der flachen Story möglich war.
Dieses ganze überdrehte hippe überzeichnete Ironiegehabe a la GTA geht mir mittlerweile auf die Nerven. War gut, muss aber nicht immer und überall sein.
Und Witcher 3 hat doch gut vorgemacht wie Ernsthaftigkeit und Humor funktionierend verwoben werden kann.

Aber freue mich dennoch drauf.

furzklemmer 15 Kenner - 3108 - 27. Juni 2016 - 18:11 #

Dito. Empfand Aiden auch als sehr angenehmen Protagonisten, der so gar nicht in die übliche Klischee-Kiste gepasst hat. Gerade auch mit seinen familiären Problemen. Schade, dass sich WD2 in dieser Hinsicht wieder mehr an die Generation U18 anzubiedern scheint. Für mich befremdlich.

anni 12 Trollwächter - P - 1118 - 26. Juni 2016 - 10:16 #

Product placement im Teaserbild??? Sieht aus wie ein Nvidia Logo mal zwei...

euph 23 Langzeituser - P - 38606 - 26. Juni 2016 - 10:18 #

Jo, klingt gut und wird auf jeden Fall ausprobiert.

Jacomo 12 Trollwächter - P - 987 - 26. Juni 2016 - 10:48 #

Was bedeutet denn "pseudo cool"?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 26. Juni 2016 - 12:01 #

Daß es im Spiel soweit überzogen wird, daß es schon wieder unecht und falsch wirkt bzw. das Gegenteil bewirkt. Ergo, Marcus und seine Kumpels sind nicht cool, man versucht es aber mit der Brechstange so wirken zu lassen.

Jacomo 12 Trollwächter - P - 987 - 26. Juni 2016 - 12:06 #

Ah okay, es ist also als "übertreibend" zu verstehen. Danke:)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 26. Juni 2016 - 12:10 #

Genau, quasi, das ist zuviel den Guten und weniger wäre mehr :).

Golmo 15 Kenner - P - 3217 - 26. Juni 2016 - 11:00 #

Ich hoffe ich kann das Spiel im Oktober direkt auf meiner nagelneuen PS4K in 60FPS oder in 4K mit 30 FPS spielen. Go Sony! Go Sony!

Janosch 21 Motivator - P - 26104 - 26. Juni 2016 - 12:21 #

Bei diesem Spiel bin ich wie so oft bei Ubisoft in den letzten Jahren hin- und hergerissen, auf der einen Seite sieht es toll aus und auch die Geschichte könnte sich vielversprechend entwickeln. Auf der anderen Seite habe ich Angst, dass die unsympathische Hauptfigur einfach nicht trägt und die Ubisoft-Formel wieder für soviel Füllmaterial sorgt, dass darüber eine dichte Atmosphäre und der Spielspass auf der Strecke bleiben...

Berthold 15 Kenner - - 2820 - 26. Juni 2016 - 12:19 #

Das Teil werde ich mir auf jeden Fall holen! :-)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 26. Juni 2016 - 12:55 #

WD2 klingt schon interessant und die Stadt erscheint freundlicher als Chicago, aber mal schauen, ob ich am Ende für diese pseudo-Coolness nicht einfach zu alt bin und doch auf das nächste Assassin's Creed in 2017 warte. Sollte das im Alten Ägypten spielen, wie aktuell vermutet, dann gibt es wenigstens keine Selfies - oder diese dauern halt, je nach Steinmetz, einige Wochen.

knorrissey 15 Kenner - 3101 - 26. Juni 2016 - 18:48 #

Dann wärs aber kein Selfie mehr ;)

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3923 - 27. Juni 2016 - 9:51 #

Bitte nicht im Profil meisseln...
...wie sonst??????

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 26. Juni 2016 - 13:31 #

Den ersten Teil hab ich bloß ein paar Stunden auf der Xbox 360 angespielt und dann zurück zur Videothek gebracht.

Aber Teil 2 spricht mich vom Setting wesentlich mehr an. Dürfte mein erstes Ubisoft-Spiel seit Assassin's Creed Rogue werden.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58768 - 26. Juni 2016 - 13:49 #

Ich muss immer noch mal den ersten Teil spielen. Hier turnt mich aber schon auch das Gehabe der Protagonisten ein wenig ab, das ist mir auch zu viel mutmaßliche Coolness, zu viel einer Internetkultur, mit der ich nicht wirklich was anfangen kann. Vielleicht kann man ja am Ende drüber hinwegsehen.

Übrigens, zum Eingang des Meinungskastens: Ich mochte bei AC2 auch die Story lieber, neben dem besseren Gameplay. Was AC1 für mich für sich hat ist die interessantere Spielwelt. Italien im zweiten ist toll, aber das kann nicht mit den Kreuzfahrerstädten mithalten. Aber das nur am Rande.

Desotho 15 Kenner - P - 3163 - 26. Juni 2016 - 13:56 #

Dieser Hacker mit der Emote-Brille hat mir auch erstmal Brechreiz verursacht. Wer winkt sowas durch? O.o
Aber mal abwarten wie das Spiel wird. Eine schöne Open World kann auch Spaß machen wenn die Story Müll ist.
Mir würde schon reichen jede Menge Unsinn treiben zu können.

FrEEzE2046 10 Kommunikator - P - 529 - 26. Juni 2016 - 21:25 #

Ich kann mit der neuen Ausrichtung und dem neuen Protagonisten gar nichts anfangen. Auf mich wirkt alles im höchsten Maße albern. Generell hätte ich eine Entwicklung in Richtung "mehr Humor" nicht gebraucht. Schade.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32757 - 26. Juni 2016 - 21:56 #

Dem kann ich mich vollumfänglich anschliessen.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21485 - 28. Juni 2016 - 14:43 #

Vielleicht versuchen sie so, die Zielgruppe von GTA und Saints Row gleichzeitig zu erreichen. Ich halte das für keine gute Idee.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 26. Juni 2016 - 22:42 #

Dass nun alles so auf cool getrimmt wird, gefällt mir auch nicht so, ich mochte, dass der erste Teil relativ düster war. Aber ich hab trotzdem Lust auf das Spiel, das Gameplay wird sicher wieder Spaß machen, vor allem, wenn man jetzt noch mehr Möglichkeiten zum Hacken hat.

endymi0n 16 Übertalent - - 5407 - 27. Juni 2016 - 8:06 #

"pseudo cool" trifft meinen Eindruck sehr gut, vielleicht zusammen mit "Fremdschämen". Ist kein Spiel für mich.

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 27. Juni 2016 - 12:18 #

Ich fand den ersten Teil ok, hatte meinen Spaß. Die Story zog sich leider zum Ende ein wenig hin wie ein Kaugummi. Unsympathischer Held und Antagonist gaben sich die Klinke in die Hand. Aber es gab auch sehr gute Missionen und Nebenaufgaben wie die Ghettofestung oder die Puzzles um die CTOS Türme.
Ich hoffe, dass die Charakterzeichnung deutlich besser wird, ebenso das Fahrmodell der Autos. Auf die neuen Gadgets wie Drohnen und alles hackbare freue ich mich sehr, am liebsten würde ich das Spiel komplett ohne Feuerwaffen und Schiessereien spielen.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 27. Juni 2016 - 13:49 #

Ich hab gelesen, dass ein Entwickler gesagt hat, man könne das komplette Spiel durchspielen, ohne jemanden zu töten.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20628 - 29. Juni 2016 - 2:55 #

Das wäre ziemlich cool, darauf würde ich beim Spielen nämlich auch abzielen.

Grandmarg 14 Komm-Experte - 1984 - 27. Juni 2016 - 13:24 #

Nach dem Trailer zum Game, meiner Meinung nach, der schlechteste seit langem war und mir total die Lust darauf verdorben hat, werde ich wohl in ein Let's Play reinschauen, mir aber nicht mehr kaufen :(

Argonan 13 Koop-Gamer - 1543 - 17. Juli 2016 - 23:10 #

Naja der erste Teil war auf ganzer Linie entäuschend. Bin daher dem zweiten Teil gegenüber sehr skeptisch. Werde es weiterhin verfolgen jedoch macht sich noch immer ein Gähnen breit. Habe noch nichts neues entdeckt was dieses Spiel bieten kann. Und das gefühlt 100 Spiel mit bewährter Ubisoft formel in neuem Setting brauche ich eigentlich auch nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)