Ein gigantischer Spielplatz

Watch Dogs Preview

Ein realistisches Zukunftsszenario. Ein gewiefter Hacker, mit dem ihr große Freiheiten beim Schleichen, Rasen und Ballern in einer gigantischen Metropole genießt. Ubisofts Abenteuer verspricht, das beste Open-World-Actionspiel seit GTA 5 zu werden.
Benjamin Braun 23. April 2014 - 17:01 — vor 2 Jahren aktualisiert
Watch Dogs ab 10,99 € bei Amazon.de kaufen.
Was haben Saints Row 4 und Watch Dogs gemeinsam? Darauf hätten viele wohl nur eine Antwort: die offene Spielwelt. Tatsächlich haben Volitions abgefahrenes Actionspiel und Ubisofts Hacker-Abenteuer weit mehr gemeinsam. Ihr dürft in Watch Dogs zwar keinen Dildo-Schläger schwingen, dafür aber Zombie-Passanten niedermähen oder mit einer riesigen mechanischen Spinne auf Cop-Jagd gehen. Wie das mit dem eigentlich ernsthaften Szenario von Watch Dogs zusammen passt, und vor allem, wie sich das für Ende Mai geplante Open-World-Werk spielt, haben wir in rund fünf Stunden "Hände-dran-Zeit" bei einem Presse-Event in Paris herausgefunden.

Ein Hacker auf Rachefeldzug
Aiden kann in Chicago diversen Minispielen nachgehen. Dank Kamera-Hacking schaut er seinen Mitspielern in die Karten.
Aiden Pearce ist ein professioneller Hacker und Cyberkrimineller, der kein Problem damit hat, seine Taschen mit dem Geld anderer zu füllen. Einer seiner Raubzüge mit Helfer Damien Banks allerdings geht schief. Anstatt das Konto eines großen Hotels abzubuchen, fliegen er und Damien auf. Es folgt eine Verfolgungsjagd, in deren Verlauf Aidens Nichte Lena ums Leben kommt. Aidens Mitschuld an Lenas Tod verfolgt ihn. Er schwört, seine Fähigkeiten einzusetzen, um die Hintermänner zur Strecke zu bringen, damit Lenas Mutter Nicole und ihr Sohn Jackson wenigstens ein bisschen Seelenfrieden finden.

Da Aiden sein Hackerhandwerk versteht, ist das gar nicht so schwierig, denn der gläserne Mensch ist in Watch Dogs längst Alltag. Es gibt keine Informationen, die nicht im so genannten ctOS gespeichert werden – und Aiden nutzt sein Smartphone, um selbst die persönlichsten Daten anderer auszulesen, virtuell deren Konto zu räumen oder ihre Telefongespräche abzuhören. So stöbert er auch Maurice auf, der ihm die Hintermänner verraten könnte. Doch selbst mit der Waffe im Gesicht behauptet dieser, keine Namen zu kennen. Anstatt Rache zu nehmen, lässt Aiden Maurice leben, um später vielleicht doch noch Antworten zu bekommen.

Als Dieb und Hacker ist Aiden sicherlich kein harmloser Zeitgenosse. Aber draußen auf den Straßen Chicagos gibt es weit Schlimmere als ihn. Gangster, die auch vor Mord und Totschlag nicht zurückschrecken. Bei dem ganzen Datenwust braucht Aiden natürlich die Hilfe Anderer, wie dem anonymen Hacker 'Badboy 17' oder dessen Freund Jordi, der auf handfestere Methoden vertraut. Kann Aiden diesen "Freunden" wirklich trauen, die nichts anderes sind als Kriminelle? Wir wissen es noch nicht. Das Zukunftssetting, von dem unsere Realität gar nicht mehr so weit entfernt ist, bietet in jedem Fall eine gute Grundlage für eine spannende und wendungsreiche Story.

Grenzenlose Open WorldWatch Dogs beginnt zwar mit einer ausführlichen Einführung in das Szenario und entlässt euch direkt in die Eröffnungsmission, in der euch die grundlegende Spielmechanik näher gebracht wird. Danach könnt ihr jedoch vollkommen frei entscheiden, ob ihr den Hauptmissionen folgt oder euch einfach ein Auto krallt und damit die Spielwelt unsicher macht. Das Angebot an optionalen Missionen und Nebenbeschäftigungen ist gigantisch groß und beinahe uneingeschränkt von Beginn an verfügbar – gesperrte Inseln wie zum Beispiel in Grand Theft Auto - San Andreas gibt es in Watch Dogs nicht.
Ob sich die Nebenbeschäftigungen allerdings mit dem an sich ernsthaften Ansatz von Watch Dogs vertragen, ist Ansichtssache. Um an Geld für neue Waffen, Klamotten oder auch Autos zu kommen, könnt ihr mit Aiden beispielsweise Passanten auf der Straße "hacken" und so um ihr Erspartes erleichtern. Telefonate von Kriminellen abzuhören, um mehr über den Ort eines geplanten Überfalls zu erhalten und diesen dann friedlich oder auch mit Waffengewalt zu vereiteln, passt da schon eher. Bei beiden genannten Missionsvarianten gibt es unendlich viel Nachschub, da sie ähnlich wie die Wirtshaus-Quests in The Elder Scrolls 5 - Skyrim von einem Zufallssystem erstellt werden.

Andere Nebenaufträge, bei denen ihr beispielsweise Gang-Unterschlüpfe ausräuchern sollt, gibt es hingegen nur in begrenzter Anzahl. Nur solche Missionen werden euch auch per Icon auf der Karte angezeigt. Wobei das bei einem Teil davon erst passiert, wenn ihr in Anlehnung an Assassin's Creed ctOS-Türme gehackt habt. Abhängig davon, ob ihr bei den Gangmissionen und ähnlichen heimlich vorgeht, um ein System per Hack lahm zu legen, oder alle Gangster über den Haufen schießt, verändert sich euer Ruf. Ganz klar ist uns beim Probespielen nicht geworden, inwieweit das Einfluss auf das spätere Spiel hat. Denn würde Aidens Identität, egal ob als Schurke oder doch als edler Samariter, tatsächlich aufgedeckt, wäre es mit seinem geheimen Hackerstatus vorbei. Hier geht es wohl vornehmlich darum, dem Spieler vor Augen zu führen, ob sein Verhalten nun eher positiv oder eher negativ ist, und so die Identifikation mit Aiden zu erhöhen. Ob das klappt, bleibt abzuwarten.

Mehrteiliger SkilltreeZentraler Bestandteil der Spielmechanik ist und bleibt Aidens Smartphone. Damit kann er Informationen über andere Charaktere und Passanten auf der Straße abrufen und Teile der Umgebung manipulieren. Ampeln auf Knopfdruck von rot auf grün (oder umgekehrt) zu schalten, beherrscht er schon von Beginn an. Andere Funktionen müsst ihr über ein Erfahrungspunktesystem erst freischalten, indem ihr mit jeder Stufe neue Skillpoints erhaltet. Diese wiederum investiert ihr im mehrteiligen Skilltree in Fähigkeiten der Kategorien Hacking, Fahren, Kämpfen und Herstellung. 

Verbesserungen der Hackingfähigkeiten helfen euch unter anderem bei der Flucht vor der Polizei. So könnt ihr mit einem Skill einen Cop-Helicopter hacken, damit er euch eine Zeitlang nicht mehr folgen kann. Polizeiautos oder andere Verfolger schüttelt ihr hingegen leichter ab, indem ihr hinter euch Poller oder auch Stachelschwellen aus dem Boden fahren lasst. Wirklich gebraucht hätten wir das auf der Flucht vor der Polizei aber wahrscheinlich nicht. So manchem anderen Besucher des Presse-Events klebten die Cops zwar gefühlte Ewigkeiten an den Fersen – wir aber fuhren über nicht-reguläre Straßen und auch die eine oder andere Wiese, was zumindest in der Betaversion die Polizisten vor unlösbare Problem stellte. Seid ihr selbst der Verfolger, könnt ihr Zugbrücken hochfahren oder an bestimmten Stellen Gasleitungen unter der Straße explodieren lassen. So verlangsamt ihr den Verfolgten oder verwickelt ihn in einen Unfall. Bei uns fuhr unser Gegner gerade direkt über der Leitung und wurde von der Explosion erfasst und beim Crash aus dem Fahrzeug heraus geschleudert.

Es gibt aber noch viele andere hilfreiche Skills. Wenn ihr einen Gang-Unterschlupf infiltriert oder in einer ctOS-Einrichtung Datenk
Anzeige
noten hacken müsst, habt ihr grundsätzlich die Wahl, heimlich oder mit Gewalt vorzugehen. Im ersten Fall nutzt ihr gehackte Sicherheitskameras, um die Gegend zu inspizieren und etwa beim Anführer des Trupps einen Zugangscode durch Smartphone-Hack zu erhalten. Den Datenknoten selbst könnt ihr aber meist nur hacken, wenn ihr selbst das Gelände betretet, was ihr unter Zuhilfenahme der zahlreichen Deckungen gänzlich unbemerkt erreichen könnt. Werdet ihr aber entdeckt, rufen die Wachen oft nach Verstärkung oder der Polizei. Selten machen das auch Passanten, wenn sie euch bei etwas Ungesetzlichem beobachten. Habt ihr eure Hacking-Skills entsprechend aufgewertet, könnt ihr den Hilferuf aber sabotieren und somit verhindern, dass euch weitere Gegner auf die Pelle rücken.

Wollt ihr lieber ballern, dürft ihr eure Skillpoints genauso gut in eure Kampffertigkeiten investieren, die zum Beispiel euren Schaden oder auch eure Präzision erhöhen. Es gibt auch einige andere passive Skills. Einer davon verhindert, dass bei einem Autodiebstahl die Alarmanlage losgeht. Ein anderer ermöglicht es euch, Autos zu öffnen, ohne dafür die Seitenscheibe einschlagen zu müssen.
Dampfrohre unter dem Asphalt dürfen wir nur in die Luft jagen, wenn wir den entsprechenden Skill freigeschaltet haben.
Benjamin Braun Redakteur - 280887 - 14. April 2014 - 13:29 #

Viel Spaß beim Lesen!

keimschleim 15 Kenner - 2934 - 23. April 2014 - 17:04 #

Wie wird denn "ctOS" im Spiel ausgesprochen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 23. April 2014 - 17:05 #

Ich würde ja vermuten, "ci-Tos". Aber Aufklärung kann nur Bennie schaffen...

Grumpy 16 Übertalent - 4475 - 23. April 2014 - 19:10 #

ich hätts jetzt einfach jeden buchstaben einzeln in englisch ausgesprochen

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 23. April 2014 - 19:19 #

Hätte ich jetzt auch so vermutet, "ßie-tie-ou-ess" drängt sich mir förmlich auf. Auch wenn es eigentlich unglaublich irrelevant ist, wie das nun genau ausgesprochen werden soll... ;-)

keimschleim 15 Kenner - 2934 - 23. April 2014 - 23:28 #

Vielleicht steckt ja ein tieferer Sinn hinter dem "ct". Eigentlich ja egal, aber mich interessierts irgendwie.

nova 19 Megatalent - P - 14036 - 24. April 2014 - 7:58 #

Central Operating System - klingt doof, ist aber so. ;D

und ich meine mich aus diversen Trailern daran zu erinnern, dass es "c-t-o-s", also einzeln buchstabiert (englisch) ausgesprochen wird.

bolzer 12 Trollwächter - 1198 - 24. April 2014 - 9:14 #

es steht für ct (city ausgesprochen) - os (operation system - Betriebssystem)

Es geht also um das Betriebssystem der ganzen Stadt - da die ganze Stadt digitalisiert wurde

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 23. April 2014 - 22:10 #

Ich wuerde "City oh-ess" vermuten.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 24. April 2014 - 7:40 #

Aaaaaahhhhh. ct=City.. Clever.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 24. April 2014 - 7:42 #

Tatsache, interessant. Aus ct (cie, tie) wirt city (OS).
Sehr cool.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 23. April 2014 - 17:06 #

ctOS-Türme gehackt habt - Was haben die nur an diesen Türmen gefressen? Nicht nur in Assassins Creed, sondern auch in Far Cry 3 musste man da immer hochkraxeln. Mein Gott, der Erfinder dieser Türme muss in Saus und Braus leben!

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 23. April 2014 - 17:41 #

Der genießt Schirmchen-Drinks in der Karibik zusammen mit dem Erfinder der Luftschächte.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 23. April 2014 - 18:19 #

Hehehehehe, aber aus Liter-Eimern

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 23. April 2014 - 19:52 #

Ist der nicht mit der Erfinderin der explodierenden Fässer liiert?

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 24. April 2014 - 10:46 #

Stimmt, und der Sohn hat sich doch zielen mit dem linken und schießen mit dem rechten Trigger einfallen lassen, oder?

M3rciless 11 Forenversteher - P - 701 - 23. April 2014 - 17:07 #

Liest sich doch sehr gut, werde aber trotzdem gebraucht kaufen.

Jadiger 16 Übertalent - 4878 - 23. April 2014 - 17:10 #

Ich bin echt gespannt wie die PC Version aussieht und wie groß die Unterschiede zwischen der Ps4 sind.

Bitteschön (unregistriert) 23. April 2014 - 17:24 #

pcgames.de/Watch-Dogs-PC-249220/Videos/Watch-Dogs-Ubisoft-praesentiert-die-NVIDIA-Technik-der-PC-Version-1117120/

Olphas 24 Trolljäger - - 46963 - 23. April 2014 - 17:11 #

Ich freu mich drauf und werde es wohl auf der PS4 spielen. Mein PC überlebt das glaube ich leider nicht mehr.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18959 - 23. April 2014 - 17:17 #

Bezüglich der Wii U hat Ubisoft gerade noch bestätigt, dass sie weiter in der Entwicklung ist:
http://gamingbolt.com/watch_dogs-has-experts-dedicated-for-each-platform-dev-assures-that-wii-u-version-isnt-cancelled

Sancta 15 Kenner - 3153 - 23. April 2014 - 17:21 #

Ich empfehle eine PC Aufrüstung in Höhe von 399 bzw. 499 Euro, um es den Konsoleros mal so richtig zu zeigen, wo der Grafikhammer hängt ;-)

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 23. April 2014 - 22:12 #

Wenn man sich danach dann besser fuehlt...

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 24. April 2014 - 7:46 #

Jetzt mal unabhängig davon: Ich will es keinem Konsolero "zeigen", wüsste nicht einmal, wen ich dazu zu mir nach Hause einladen müsste, um damit anzugeben.
Aber ich würde mich tatsächlich besser fühlen, wenn ich in 1080 flüssig spielen kann. Macht einfach mehr Spaß. Und wenn ich dazu alle alten Spiele bis zu DOS-Zeiten installieren kann, die günstigen Preise bei GOG oder Steam-Sales bekommen, ist das noch ein Bonus. Und ja, dann fühle ich mich besser.

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 24. April 2014 - 8:11 #

Ist ja auch legitim und war ja auch nicht auf Dich bezogen sondern eher eine allgemeine, genervte Aussage, denn mir geht dieses ständige "ich habe einen PC und bin deshalb was besseres als Ihr" Getue auf den Geist, egal ob es nun ernst gemeint war oder ein Witz sein sollte. Vor allem wenn man bedenkt, daß viele Konsolenspieler doch eh auch noch einen PC zu Hause haben.

Was Sales angeht hat Sony mittlerweile Blut geleckt, die Angebote im PS Store sind mittlerweile auch ziemlich gut, von PS Plus mal ganz zu schweigen.

In meinen Augen liegt die Weisheit darin, sich aus den verschiedenen Plattformen die Rosinen rauszupicken, die es auf jeder Seite gibt. Aber sich hinzustellen und zu behaupten, daß man aus irgendwelchen an den Haaren herbeigezogenen ideologischen Gründen niemals Konsolen, PCs oder iOS/Android Geräte anfassen würde, ist einfach nur beschränkt.

Naja wurscht, das Thema hatten wir schon zur Genüge. Mich nervt dieses kindische Gezänke halt einfach nur noch.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 24. April 2014 - 8:45 #

Ich kann deine Aussage komplett unterschreiben. Dieses " Mein PC ist besser als deine Konsole, Meine PS4 ist viel geiler als dein PC" ist einfach nur noch lächerlich. Jeder von uns, bzw. jeder Mensch, hat eben andere Interessen und Vorlieben. Jemanden aufgrund dieser Vorlieben anzugreifen oder gar persönlich zu beleidigen, ist mehr als nur peinlich. Wenn man im Internet so ließt was sich verschiedene Lager so an den Kopf werfen, muss ich mich wirklich fremdschämen.

Und das geht ja mittlerweile in jedem Bereich des Lebens so. Über Smartphones, Autos, Tablets, ja selbst über verschiedene Fernseher schmeißen sich die Leute Beleidigungen an den Kopf.

Ich verstehe einfach nicht, was ein Teil unserer Gesellschaft für ein Problem hat? ICH kaufe doch Handys, Smartphones, Autos nach MEINEN persönlichen Interessen. Wieso müssen mir andere Leute Beleidigungen an den Kopf werfen nur weil ich ein Handy von HTC nutze und keins von Apple? Wieso muss ich mich beschimpfen lassen nur weil ich mir erst einen Xbox One gekauft habe und später eine PS4?

Hat dies Verhalten in den letzten Jahren zugenommen oder ist das eine eine verstärkte Wahrnehmung von mir?

Toxe 21 Motivator - P - 26038 - 24. April 2014 - 9:02 #

Im Grunde war das schon immer so. Und deshalb nervt es mich mittlerweile auch so sehr, weil man dieses "ich bin besser als Du, weil ich XYZ besitze" Thema einfach nicht los wird.

Ich kann mich noch an die Grabenkämpfe von vor über 20 Jahren zwischen Amiga und Atari ST Besitzern erinnern. Und davor war es C64 vs. ich glaube Spectrum.

Zu der Zeit habe ich noch keine Konsolen besessen (abgesehen von einem einsamen Gameboy ca. 1990) aber ich bin mir sicher daß es damals auch Konflikte zwischen den (S)NES und den Besitzern anderer Konsolen gegeben haben muß.

Das liegt wohl in der menschlichen Natur. Trotzdem nervt es.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 24. April 2014 - 9:08 #

Dann liegt es wohl auch an meiner Wahrnehmung. Ich habe bis zum erscheinen der Xbox 360 immer nur am PC gespielt. Die 360 war dann meine erste Konsole. Ich finde aber was mittlerweile zwischen PC/PS4/XboxOne und WiiU abläuft, grenzt an schon an richtige Glaubenskriege.

Olphas 24 Trolljäger - - 46963 - 24. April 2014 - 9:17 #

Die gab es doch wirklich schon immer und sie waren schon immer so albern. Bloß hat das damals auf dem Schulhof stattgefunden. Jetzt kann es jeder in die Welt hinausposaunen ...

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 24. April 2014 - 9:22 #

Wenn man so einige Kommentare ließt, glaube ich die Ersteller kommen gerade vom Schulhof.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 24. April 2014 - 16:11 #

Absolut Deiner Meinung und auch ich habe da keinen ideologischen Hintergrund, weil ich für Bewegungsspiele mit Kinect auch eine XB360 habe und auf Android, C64 und Atari gespielt habe. An die Nintendo Handhelds bin ich trotz mehrerer Versuche bei den Kindern nicht ran gekommen.
Dennoch erlaube ich mir immer wieder zu erwähnen, dass ich qualitativ und in Sachen Preis und Kompatibilität ganz objektiv Vorteile im PC sehe, aber trotzdem im Wohnzimmer vor der Kinect herum springe, weil es auch Spaß macht.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9795 - 24. April 2014 - 9:17 #

mitlerweile scheints ja aber ein trend zu sein, weniger die fanboy-diskussion selbst zu führen, sondern eher sich über diese aufzuregen und den anderen jeweils vorzuwerfen diese zu führen, während man selbst sachlich diskutieren würde ^^

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20623 - 23. April 2014 - 17:24 #

Die Idee mit den Digital Trips gefällt mir richtig gut!

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1232 - 4. Mai 2014 - 1:08 #

Mir auch. Das sorgt garantiert für spaßige Abwechslung im Spiel.

Punisher 19 Megatalent - P - 13366 - 23. April 2014 - 17:33 #

Hmmm die digital trips schreien förmlich nach erweiterung durch dlc. ;-)

Nagrach 14 Komm-Experte - 2194 - 23. April 2014 - 21:29 #

Edit: Erst lesen dann schreiben. Das hat mit BTL ja mal fast nix am Hut, sry.

Oder BTL Chips.

Hat da einer Shadowrun gerufen? ich hör so schlecht...:P

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14523 - 23. April 2014 - 22:29 #

SHAAAAAAAAAAAAAAAA-DOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOW-RUUUUUUUUUUUUUUUUUUUN!!!

Jetzt gehört? ;P Und ja, ich musste auch sofort an die BTL-Chips denken, als diese Chaos-Spinne erwähnt wurde. Coole Idee ^^

Politician 12 Trollwächter - 1105 - 23. April 2014 - 17:34 #

Falls auch andere Magazine das Spiel ähnlich positiv sehen, wäre es für meinen PC tatsächlich nicht vollkommen uninteressant. Allerdings hat GG bei Open World Spielen zu oft ein Auge zugedrückt. Ich traue dem Braten noch nicht. Auch weil ich selbst kein großer Open World Freund bin. Ehrlich gesagt interessiert mich das Spiel nur wegen der überdurchschnittlichen Technik. Die hilft aber nur, wenn auch der Rest wenigstens guter Durchschnitt wird....wichtig ist für mich insbesondere ein halbwegs fordernder Schwierigkleitsgrad und eine gute Balance.

eksirf 15 Kenner - P - 2725 - 23. April 2014 - 21:00 #

Welche überdurchschnittliche Technik?

Deine Skepsis bezüglich der Open-World teile ich. Ich verliere mich (und die Story) immer in Open World Spielen. Ich "brauche" einen roten Faden.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 24. April 2014 - 7:49 #

Das "Verlieren" in der Welt macht ja einen Reiz dieser Spielart aus. Es gibt einem das Gefühl von Selbständigkeit, eigenen Entscheidungen. Ich erfülle dann gerne jede Nebenaufgabe, bevor ich mit der Hauptstory weiter mache, um besser gerüstet zu sein und die Welt dann besser zu kennen.
Nicht anders war es in dem letzten Batman-Spiel.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11647 - 23. April 2014 - 17:41 #

Klingt soweit super, könnt ihr auch etwas zum Schwierigkeitsgrad sagen? Ist der überhaupt wählbar oder gibt es wie den Assassins's Creed Spielen nur einen (meist zu leichten)?

BaconZilla 08 Versteher - 163 - 23. April 2014 - 18:34 #

Also ich bin Watch Dogs noch sehr misstrauisch gegenüber. Das Fahren klingt ziemlich scheiße, alleine das Argument "Das Fahren soll keine Herausforderung darstellen". Hauptsache JEDER soll es spielen können. Zum Umfang rund um die Story erwarte ich nicht mehr als Ubisoft typisches einsammeln von Gegenständen und eben das besteigen von den ctOS Türmen. Klar wird es Nebenmissionen geben , ob die aber einen bei Laune halten wage ich zu bezweifeln. Ubisoft hat mich in der Hinsicht einfach schon zu oft enttäuscht.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 61345 - 23. April 2014 - 18:45 #

Klar soll es jeder spielen können. Ubisoft ist ja kein elitärer Verein, der seine Gamer handverlesen wählt.

Ramirezaa (unregistriert) 24. April 2014 - 6:32 #

Richtig, das Gaming für jeden, noch so ungeduldigen Tropf der vor 5 Jahren mit Games nichts zu tun hatte. Das ist der AAA Markt heutzutage... welcome to Casual Gaming Country. Gott sei Dank gibt es noch Spiele neben dem immer-gleichen, öden Mainstream.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 24. April 2014 - 7:52 #

Richtig und es gibt mehr davon, als je zuvor, durch günstige Engine-Lizenzen und der wachsenden Zahl von kleinen unabhängigen Entwicklern.
Der Markt hat sich fantastisch entwickelt. Es gab diese Konzentrationen, die Konkurrenz beseitigen und gleichzeitig gab es eine Gegenentwicklung bei den ganz Kleinen, die ständig nachwachsen und leidenschaftlich bis selbstausbeuterisch mit Liebe an ihren Projekten arbeiten.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 23. April 2014 - 18:40 #

Bei Watchdogs ist wohl immer noch alles drin, von "Nett gemeint" bis "Beste Spiel 2014". Ich bin da eher vorsichtig und warte die ersten Reviews ab, es klingt vieles echt gut, aber Vorsicht ist heutzutage bei Computerspielen immer besser als Nachsicht.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 23. April 2014 - 18:58 #

Bis auf die Ubisoft-Standard-Turmbesteigungen hört es sich spanndend an.

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 23. April 2014 - 19:02 #

Hört sich ja alles ziemlich gut an. Nur schade, dass sie die Fahrphysik vereinfacht haben. Gibt es denn trotzdem noch die Cockpit-Perspektive für jedes Fahrzeug?

Naja, aber ich freu mich sehr auf das Spiel, ich brauch es mir auch nicht kaufen, da ich es schon zum Geburtstag bekommen habe. :)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 23. April 2014 - 19:04 #

Klingt alles super, nur das mit der Fahrphysik finde ich sehr schade. Wenigstens die Wahl hätte man mir als Spieler gern lassen dürfen. Schon in GTA 5 hat mich die im Vergleich zu GTA 4 sehr arcadige Fahrzeugsteuerung gestört, da hatte ich hier doch auf eine realistischere Variante gehofft. Dass da noch mal nachgebessert wird, kann ich mir nicht vorstellen, schon weil in den Assassin's Creed-Spielen jedes mal die Steuerung weiter versimplifiziert wurde.

Meine Vorbestellung samt PS4 bleibt auf jeden Fall bestehen und in fünf Wochen ist es dann endlich so weit...

Keksus 21 Motivator - 25001 - 23. April 2014 - 19:07 #

Wird Ubisoft hier endlich das Ubisoft-Syndrom los? Sprich: Welt nur ein Menü und alle Missionen endlos linear, monoton und identisch?

Nagrach 14 Komm-Experte - 2194 - 23. April 2014 - 21:00 #

Mal sehen die Story find ich aber zu interessant. Wenn die wirklich gut wird, und der rest nur Standard, dann wirds eben ein 10€ kauf.

Berthold 15 Kenner - - 2819 - 23. April 2014 - 19:43 #

Ich freue mich schon sehr auf Watch Dogs! Kann es kaum erwarten ;-)
Und die Vorschau macht auch Lust auf mehr! Danke dafür!

Desotho 15 Kenner - P - 3162 - 23. April 2014 - 19:46 #

Klingt zumindest nicht nach einem Totalausfall. Unterm Strich zählt am Ende eh nur ob es Spaß macht oder nicht.
Ohne einen Testgelesen zu haben werde ich aber sicher nicht zugreifen :)

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 23. April 2014 - 19:56 #

Ich werde es aus Prinzip auf meiner One spielen. Obwohl mein Pc mehr als genug Power hat.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 24. April 2014 - 9:51 #

Du willst also aus Prinzip eine teurere, grafisch schlechtere Version kaufen? Na meinetwegen...

*schnellwegrenn*

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 24. April 2014 - 10:23 #

Ja genau hab ich genau so vor, wo ist jetzt das Problem?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 24. April 2014 - 11:38 #

Mach nur, ich hab damit kein Problem.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 24. April 2014 - 11:57 #

Ich hab ja nicht gesagt das du ein Problem hast ;)

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1232 - 23. April 2014 - 21:08 #

Die Vorschau hört sich gut an. Danke für diesen Artikel. Ich bin auf das Spiel echt gespannt.
Es wäre wirklich schön, wenn Watch Dogs in dieselbe Liga eines Grand Theft Auto 5 vorstoßen würde. Konkurrenz belebt das Geschäft und der Kunde könnte eventuell davon profitieren.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 24. April 2014 - 4:59 #

Wobei ich GTA 5 für gnadenlos überschätzt halte, es gab 2013 auch auf PS3 um Welten bessere Spiele.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 24. April 2014 - 7:42 #

Nenne zwei.

NoUseForAName 17 Shapeshifter - 7069 - 24. April 2014 - 9:13 #

Das ist zwar rein subjektiv aber The Last of Us und Beyond: Two Souls...

Über Letzteres lässt sich zwar diskutieren wo Videospiel aufhört und interaktiver Film beginnt aber das fällt mir halt spontan dazu ein.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 24. April 2014 - 15:18 #

Sieste, und das sind in meinen Augen die beiden Titel die am meisten überbewertet wurden. Naughty Dog Spiele haben so ein dünnes, bescheidenes Gameplay das ich das nicht länger als eine Stunde durchhalte, da überwiegt dann immer der Ärger. Und Beyond ist als Spiel wie von der Story in meinen Augen einfach nur lachhaft, das war ein durcharbeiten ohne grosse Freude am Spielen. Dieser QTE-Mist ging mir nur noch auf den Sack.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20623 - 24. April 2014 - 13:45 #

Ja, bessere Spiele gab es. Aber GTA5 spielt definitiv in der Oberliga für mich. Immerhin ist es das erste GTA, dass ich wirklich durchgespielt habe.

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12853 - 23. April 2014 - 21:50 #

Das hört sich gut an, und wird sicher gezockt.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9795 - 23. April 2014 - 22:28 #

da passt es ja, dass ich mir derzeit gerade n neuen rechner zusammenstelle.

IhrName (unregistriert) 24. April 2014 - 0:23 #

Mehr oder weniger Assasins Creed retexture und mods.

Jacko (unregistriert) 24. April 2014 - 7:07 #

Maeh.. schon vorbestellt freu mich auch immer noch.. aber das mit dem Fahren.. mit dem Bike Autos abdrängen maeh - wtf Guys :(

Jacko (unregistriert) 24. April 2014 - 8:14 #

Naja zumindest in der Gamestar ist davon nichts zu lesen.

"Überhaupt, das Fahren: Die meisten angespielten Autos und Motorräder steuern sich griffig, nur gelegentlich fanden wir uns in einem schwammigen Untersatz wieder, aber das könnte natürlich auch an der - zeitlich bedingt - überschaubaren Stichprobengröße liegen."

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 24. April 2014 - 8:43 #

Vielleicht dachten sie, das ist ein Bug, und haben es wohlwollend verschwiegen. Oder sie haben sich stets vorbildlich im Straßenverkehr verhalten.

Benjamin hingegen hat's ausprobiert und nachgefragt und als Antwort bekommen, dass das so Absicht ist, siehe Text.

Jacko (unregistriert) 24. April 2014 - 9:01 #

joa glaub ich ja.. aber die Hoffnung stirbt natürlich zuletzt..
hoffe es ist unterm strich zumindest mehr gta v als saints row..

justFaked 16 Übertalent - 4266 - 24. April 2014 - 7:28 #

Klingt doch ganz gut. Ist, nach dieser Preview, auf jeden Fall ein Vollpreiskauf-Kandidat.

Was mich aber doch noch interessieren würde, wie die XOne-Fassung technich abschneidet. Weniger was FPS und Auflösung angeht, sondern mehr ob, und wenn ja welche, spielerischen Abstriche gemacht werden müssen (weniger Verkehrsaufkommen etc.).

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33743 - 24. April 2014 - 9:57 #

Danke für diesen ausführlichen Einblick. Nach dem Text bekomme ich durchaus Lust auf das Spiel.
Die Digital Trips klingen für mich nach so einer Art VR-Spiele, bei denen man um Geld spielt... warum sollte das nicht in ein Zukunfts-Szenario passen? Solange das in einem "Spiel im Spiel" passiert und man nicht in der "Realität" als Roboterspinne rumläuft, ist doch alles in Ordnung. :-) Das mit dem Fahrverhalten klingt aber echt doof. Das Fahren soll keine Herausforderung sein, weil es nur ein Teil des Spiels ist? Gilt das dann auch fürs Schießen und fürs Klettern? Sind ja auch nur Teile des Gesamtspiels... nur wenn jeder einzelne Teil keine Herausforderung sein soll, was dann?

Jacko (unregistriert) 24. April 2014 - 10:14 #

Assassins Creed ? Lego-Spiele ?

Das mit der Spinne usw. fäne ich auch okay wenn es wirken würde wie ein Spiel-im-Spiel - aber wenn ich mir die Youtube Videos so anschaut wirkt da nichts Virtuell sondern es sieht aus wie die ganz normale Welt. Etwas Schade wenn Sie sich für die Events nicht etwas mehr mühe gemacht haben um Sie vom "normalem" Spiel erkennbar zu Trennen.

Naja freu mich trotzdem noch drauf ;)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20623 - 24. April 2014 - 13:46 #

Genau so habe ich die Digital Trips auch verstanden.

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3070 - 24. April 2014 - 10:40 #

Uiuiui... Wollte meinen Rechner eigentlich erst für den nächsten Witcher upgraden. Jetzt weiß ich nicht mehr, ob ich dafür noch so lange warten sollte.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9795 - 24. April 2014 - 20:10 #

macht ohnehin keinen sinn zu warten. du kannst immer auf ein nächstes spiel warten bzw auf eine nächste hardware-generation. wenns dann so weit ist, gibts wieder einen neuen grund zu warten.
entweder du brauchst jetzt neue hardware oder eben nicht. grundsätzlich rät es sich einfach welche zu kaufen mit einem guten preis-leistungs-verhältnis.

oojope 15 Kenner - 3028 - 24. April 2014 - 11:35 #

Liest sich doch tatsächlich sehr gut. Nach ein wenig Skepsis die sich auf die lange Informationsflaute & die anschließende Downgrade-Disskussion folgend entwickelte macht das Spiel nun wieder einen interessanteren Eindruck auf mich. Auch wenn ich Ubisofts Marketing nicht ganz verstehen kann (mehrere Monate gar keine Werbung, jetzt gefühlte 1000 Trailer & Gameplayszenen + "Ja Watch Dogs ist noch nicht draußen, aber freut euch schon mal auf die Sequels!") und es einen faden Beigeschmack hinterlässt freue ich mich jetzt auf den 27. Mai!

wolverine 16 Übertalent - P - 4218 - 24. April 2014 - 13:10 #

Freut mich, dass meine Hoffnungen sich soweit zu bestätigen scheinen. Ich freu mich drauf. Wird nur langsam Zeit, dass die PS4 mal wieder lieferbar wird...

fellsocke 16 Übertalent - P - 5163 - 24. April 2014 - 18:58 #

So schlecht wie in Deutschland sieht es in manchen anderen EU-Ländern nicht aus, amazon.fr wäre z.B. eine Option: http://www.amazon.fr/Console-PS4-Noire-Watch-Dogs/dp/B00ET1ME3W/ref=sr_1_2?s=videogames&ie=UTF8&qid=1398362159&sr=1-2&keywords=playstation+4

wolverine 16 Übertalent - P - 4218 - 28. April 2014 - 15:19 #

Danke für den Tipp - habe gerade bei Amazon.de entdeckt, dass sie die 499 EUR teure Variante (inklusive "inFamous - Second Son", "Knack" und "Killzone - Shadow Fall") ab dem 30.04. (wieder/erstmals) lieferbar haben, verkauft und versandt durch Amazon, nicht durch einen Anbieter vom Marketplace. Wenn ich nicht irre sollte das bedeuten, dass es eine Konsole aus einer der neueren Produktions-Chargen und damit dann auch hoffentlich ohne die Hardware-Kinderkrankheiten ist. Noch die aktuelle Software drauf und dann sollte dem PS4 Spaß und WatchDogs nichts mehr im Wege stehen...

YHsedGB (unregistriert) 24. April 2014 - 15:30 #

Und wie laufen die Nexus 7 so?

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20623 - 24. April 2014 - 18:00 #

GG hat keine bekommen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 24. April 2014 - 19:59 #

Frag das die UK-Kollegen.

SNAFU77 (unregistriert) 24. April 2014 - 18:42 #

Als ich den DebütGamePlay Trailer gesehen hatte, löste dieser
ganz andere Erwartungen in mir aus.

Ein Hacker der den allmächtigen Überwachungstaat herausfordert und
deren Sicherheitssysteme gegen das System wendet.
Die einzige Möglichkeit, der permanenten Kontrolle und Unterdrückung
durch das allmächtige ctOS zu entgehen.

Jetzt wirkt es eher wie ein Spiel über einen allmächtigen Handybesitzer,
der seine persönlichen Probleme und Rachgelüste in einer Art von
technologischen Übermensch-Realität kompensiert.

Im damaligen Trailer war es schon witzig, das die wichtigsten Informationen
der Personen eingeblendet wurden.("Verschuldet","Ist HIV Posetive")

Die daraus resultierenden gesellschaftlichen Implikationen hätten dargestellt
werden können. ZB. die Polizei kontrolliert eine Person und die Kontrollierenden
Beamten o. privaten Sicherheitsschergen streifen sich Handschuhe über mit den
Worten "Pass auf, der hat AIDS" o."Du bist doch völlig Überschuldet - verschwinde aus meinem
Laden" um der Anzeige eine Relevanz zu geben.

Spielerisch scheinen die Einblendungen nur voyeuristische
Charakter zu haben - ohne Relevanz für das Spiel u. dargestellter Gesellschaft.

Jetzt erfahre ich auch noch das die Einblendungen Spezialwissen von Aiden sind,
das nicht aus dem ctOS stammt.
Hey - dann ist das Handy von Aiden ja wesentlich schlauer als ctOS, und
somit mächtiger.
Ich hätte eher angenommen das er aus der gehackten ctOS Datenbank sein wissen bekommt.

Wenn Aiden über eine Prozentanzeige sehen kann, das gleich ein
Überfall geschieht , warum kann ctOS dies nicht auch bemerken und Maßnahmen ergreifen ?
("Minority Report").

Auch scheinen die Straßensperren, die Poller die hochschießen, einzig u. alleine
Aiden zu dienen oder wird auch versucht Aiden mit den Dingern zu blockieren?

Werden auch NPCs mit den Pollern blockiert ?

Was wäre wenn Mr."Verschuldet" sich entscheidet den Ladenbesitzer
("Du bist doch völlig Überschuldet - verschwinde aus meinem
Laden") zu überfallen waraufhin ctOS seinen Apparat in Bewegung setzt,
um den Kriminellen zu stoppen ?

Die Entwicklung des Spiels hat die Positionen Aiden vs. ctOS auf den Kopf
gestellt. Aiden ist der Polizist (vereitelt Verbrechen, bekämpft Gangsterbanden), mit dem Handy der Macht,
während ctOS wohl nur die Ampeln regelt.
Statt eines übermächtigen Gegner(ctOS) ist der Spieler (Aiden) übermächtig.

Wenn ich dann lese "zur Abwechslung" darf man mit Robotern ballern,
und Zombies überfahren, so ist die Illusion das uns mal ein
etwas erwachseneres Spiel, in einer anderen, überwachten Welt,
präsentiert wird, völlig dahin - eher das man noch ein bisschen
MarioBrothers, SaintsROW u. Trevor reingemixt hat weil es nichts
neues zu erzählen o. darzustellen gibt.

Statt das Aiden Gangsterbanden auslöscht, wäre es viel lustiger
diese zu Revolten gegen ctOS anzustiften, woraufhin
Wasserwerfer und Tonnenweise Schergen einen ct-Aufstand niederschlagen,
wodurch Aiden die Aufmerksamkeit von ctOS ablenkt und
damit einen Kontrollknoten infiltrieren kann..

Stattdesen macht Aiden also die Abyte von ctOS?

Mir vielen so viele Dinge ein, die in dem Setting *neues* gezeigt hätten, stattdessen altbewertes.

Dazu Deckungsshooter mit Auto Run&Climp , Fahrphysik arcade.
Generisch, vorhersehbar, Kausal, eindimensional, nichts neues,
Lensflare Effekte die tausende von Shadern belegen, anstatt
für NPC-KI u. Physik.
OpenWorld könnte so gut eine Welt mit wiederspielwert erzeugen,
da die Welt um einen herum zufällig wächst und der Spieler
quasi als Schmetterlingseffekt diese Beinflusst.
(Hilft der Spieler dem Ladendieb ("Verschuldet") o. dem Ladenbesitzer oder schaut nur zu ?)
dadurch das der Spieler sich entscheidet - für oder gegen ctOS, wächst
die Story aus sich selbst heraus
Mit "OpenWorld" ist wiedermal nur ein größerer Schlauchlevel gemeint.
NPCs von der Qualität "Hab Pfeil im Bein arbeite jetzt für ctOS"

Ein Cyberpunk Adventure in einer Gesellschaft die im Umbruch
zu einem Überwachungsstaat steht, ist zu einem Hüpfspiel verkommen.
Man hätte nicht Aiden sondern Batman in diese Spielwelt setzen sollen. Ich bin erzählerisch jetzt schon enttäuscht

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 25. April 2014 - 7:54 #

Eine sehr gute Analyse, vielen Dank!
Ich stimme Dir zu, dass auch ich eher ein kritisches Werk erhofft habe, denn es hätte perfekt den Zeitgeist (NSA-Überwachung) getroffen.
So spielt es die Situation vielleicht nur herunter und macht daraus ein pures unkritisches Vergnügen.

By the way: Schreib doch öfter hier oder verfasse mal Artikel!

Major_Panno 15 Kenner - 2883 - 25. April 2014 - 10:09 #

Du hast meine Meinung perfekt auf den Punkt gebracht. Genau das, was du schreibst, hätte ich auch von einem solchen Spiel erwartet und genau so MUSS ein sogenanntes Open World Spiel auch konzipiert sein, wenn es halbwegs intelligente und/oder erwachsene Spieler unterhalten will, sein. Leidet wird mal wieder wie so oft der einfache weg gewählt, damit auch wirklich jeder da draußen das Spiel kauft. Ähnlich ist es ja mit den meisten großen Filmproduktionen...
Wie auch mein Vorredner schon schrieb, toller, gut formulierter Kommentar, mach dir doch einen Account und schreib öfter was, willkommen auf GG ;-)

SNAFU77 (unregistriert) 25. April 2014 - 13:12 #

Ich danke herzlich für die Lorbeeren.
Mein Text bewegt sich eher am Rande der Lesbarkeit,
die vielen Rechtschreibfehler, zudem bin
ich als staatlich geprüfter Legasnetiker,
der ständig Neben- und Hauptssätze verwechselt,
ohne Lektorat ziemlich aufgeschmissen.
Mein Mitteilungsdrang beschränkt sich zudem
auf eine gewisse "Nerd-Rage".
Ich wüsste daher kaum worüber ich schreiben sollte.
Es ist doch die typisch germanisch depressive Art,
in allem das Schlechte zu sehen, in dem der
Text emotional gehalten ist.
Daher,wenn ich was schreibe klingt es meisst nach einem
depressiven Joda.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 25. April 2014 - 14:14 #

Kein Problem, Artikel können vor dem Veröffentlichen gelesen und korrigiert werden.
Ich glaube außerdem nicht, dass Deutsche eher negativ als andere schreiben. Gerade Amerikaner schreiben im Netz manchmal ganz schlimmen, beleidigenden und negativen Bockmist.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23249 - 24. April 2014 - 20:24 #

Die Digital Trips erinnern aber schon sehr verdächtig an GTA V. ;-)

Mal schaun, ob das Spiel die hochgesteckten Erwartungen erfüllen kann. Wenn die Version für die Xbox 360 technisch sauber wird, schlag ich vielleicht zu.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)