The Witcher 3: Blood and Wine Preview

Geralts letztes Abenteuer

Benjamin Braun / 10. Mai 2016 - 16:00 — vor 9 Wochen aktualisiert
Er hat getötet, geliebt und gesoffen – gelächelt eher selten. Im finalen Abschnitt seines Hexerdaseins macht Geralt weiter wie bisher, nun bezieht er aber auch sein eigenes Haus, färbt Klamotten und reist erstmals ins märchenhafte Toussaint. Wir haben das letzte Story-Addon von CD Projekts Rollenspiel-Epos mehrere Stunden angespielt.
Für diese Preview reisten wir nach Warschau. Anreise und Unterbringung bezahlte CD Projekt.

Es ist so etwas wie die Provence der Welt von The Witcher 3: Helles Sonnenlicht, lauschige Weinberge, grüne Wiesen, blaue Seen. Wie das Dornröschenschloss im Disneyland erhebt sich die Hauptstadt Beauclair inmitten der malerischen Landschaft. Wir befinden uns im Süden Nilfgaards, im Herzogtum Toussaint.

Wir, das ist der Hexer Geralt von Riva, wortkarger Monsterjäger aus der Hexerfestung von Kaer Morhen. Mit pinkfarbenen Stiefeln, giftgrünem Brustpanzer und gelben Gamaschen reiten wir auf unserem treuen Pferd Plötze – und wenn man genau hinhört, hört man den Gaul vielleicht sogar sprechen. Das klingt für euch nach einem April-Scherz? Weit gefehlt: Plötze kann wirklich das Wort an seinen Stammreiter richten. Und Geralt darf tatsächlich jeden Teil seiner Rüstung eine andere Farbnote verpassen. Das sind nur zwei der Neuerungen der finalen Storyerweiterung The Witcher 3: Blood and Wine; andere wären beispielsweise der neue Mutagen-Skilltree, das Housing oder das veränderte User-Interface. Die wichtigste Erweiterung ist aber das sehr große neue Gebiet Toussaint.

In Warschau konnten wir das Groß-Addon mehrere Stunden lang anspielen und euch so eine solide Einschätzung aus erster Hand bieten.
 

Dark Fantasy, Märchen und Humor in einem

Freunde der Romane von Witcher-Erfinder Andrzej Sapkowski wissen bereits, dass Toussaint ein ganz besonderes Fleckchen ist. Nicht ohne Grund wird es gerne als Ort fehlentwickelter Märchen bezeichnet. Das Herzogtum ist ein Schauplatz der Kontraste, in der Geralt vermeintliche Einhörner und malerische Weinbaugebiete genauso vors Auge kommen wie finstere Blutsauger in düsteren Kellergewölben. Das sorgt für ein spannendes Szenario und die gewohnte, grafisch ziemlich explizite Darstellung, für die man die Witcher-Serie kennt.
 
Wir spielten Blood and Wine im Studio von CD Projekt in Warschau.
Tendenziell geht Blood and Wine aber stärker in die Richtung der ersten Story-Erweiterung Hearts of Stone, in der sich weder Geralt noch die übrigen NPCs zu ernst nahmen. Kreativität wird groß geschrieben! So berichten uns die  Entwickler von einer Quest, in der eine gigantische Bohnenranke eine Rolle spielen wird – sowie ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn, die ganz in hanseastischer Tradition säuberlich aufeinandergestapelt sind. Mehr müssen wir dazu wohl gar nicht erzählen.

Die Kerngeschichte dreht sich allerdings um eine mysteriöse Mordserie, die Herzogin Anna Henrietta, die einstige Geliebte von Geralts Lieblingsbarden Rittersporn, einem unbekannten Monster zuschreibt, und eine Gruppe von Banditen, die in Toussaint ihr Unwesen treibt. Wer aber wirklich hinter den Morden steckt und was die Gesetzlosen im Schilde führen, sollen wir im Rahmen der  rund 90 neuen Quests erst noch rausfinden müssen.
Wie brutal – aber sehr realistisch!


Ein potenzielles Umfangsmonster

Ob die versprochene Spielzeit von 30 Stunden der Realität entspricht, können wir nach den ersten Spielstunden weder veri- noch falsifizieren. Die reine Größe des neuen Gebiets (wie nach Kaer Morhen oder Wyzima gelangen wir nur per Schnellreise dorthin) lässt aber darauf schließen, dass Blood and Wine deutlich umfangreicher ausfällt als Hearts of Stone. Toussaint hat in etwa die Ausmaße der Hauptinsel von Skellige, nur dass wir auf der komplett aufgedeckten Karte sehen konnten, dass die kleinen Dörfer, Banditenlager und andere interessante Orte deutlich dichter platziert sind. Noch eine weitere Zahl nennt CD Projekt, die den Größenunterschied untermauern soll: Bis zu 14.000 Dialogzeilen soll euch das zweite Addon entgegen schleudern, bei Hearts of Stone waren es 6.000.
Anzeige
Ritterfeste sind in Touissant etwas Alltägliches. Auch wir können die Damen beeindrucken, indem wir den Wettstreit für uns entscheiden. Vielleicht darf der Hexer am Ende ja sogar für eine davon die Hosen runterlassen, da steht er ja drauf.
Benjamin Braun Redakteur - P - 355669 - 10. Mai 2016 - 11:25 #

Viel Spaß beim Lesen!

Pilwe 12 Trollwächter - 888 - 10. Mai 2016 - 16:15 #

Ich kann es nicht erwarten!

Rainberus 17 Shapeshifter - P - 7773 - 10. Mai 2016 - 16:18 #

Fein, dass es endlich kommt. Da The Witcher 3 ganz oben auf meinem PoS liegt,wird es wohl spätestens ab Juni endlich gespielt.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22076 - 10. Mai 2016 - 16:38 #

Gelesen habe ich es noch nicht, aber wenn ich mir allein schon die Gewänder und Haarpracht auf dem Titelbild anschaue, möchte ich die Fashion-Designer jetzt schon umarmen. Was für eine tolle Symbiose von Klassik und Moderne. Da fehlt eigentlich nur noch ein Einhorn.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31809 - 10. Mai 2016 - 16:39 #

"Da fehlt eigentlich nur noch ein Einhorn"

Dir kann auf Seite 3 geholfen werden. ;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 22076 - 10. Mai 2016 - 16:45 #

Jaaa? Wird Zeit, dass ich weiter *lese* höhö

Maik 20 Gold-Gamer - - 22103 - 10. Mai 2016 - 17:54 #

Das berühmte Einhorn darf nicht fehlen. :)

Soulman 15 Kenner - 2917 - 10. Mai 2016 - 17:00 #

Ich warte ja noch auf eine GotY-Edition mit beiden Add-Ons auf dem PC. Auf PS4 hab ich das Hauptspiel schon durch. Blood&Wine sieht mal richtig gut aus, vor allem das Artdesign gefällt mir richtig gut. Aber ich hab auch schon 170 Stunden in Witcher 3 versenkt, mit den beiden Add-Ons wirds wohl locker über die 200 Stunden Marke hinausgehen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4901 - 10. Mai 2016 - 17:10 #

Ok, scheint was zu werden. Mir fehlt aber einiges an Infos.
Was von den neuen Features von Blood and Wine hat auch Auswirkungen auf das Hauptspiel?
Sieht nur die neue Region besser aus oder auch die alten?
Gehen die neuen Mutagene nur im Addon oder im kompletten Spiel?
Kann man hin und her reisen oder spielt es komplett nach der Hauptstory?
Kann man nur im Addon Rüstungen färben?
Gibt es das ganze nur für Käufer der Erweiterung oder kommen die technischen und Gameplayverbesserungen auch als Patch für die Vanilla Spieler?
Ich überlege nämlich gerade eine neue Runde anzufangen. Wenn das im ganzen Spiel verbessert würde würde ich den Release von Blood and Wine und 2-3 Patches abwarten...

Just my two cents 16 Übertalent - 4901 - 10. Mai 2016 - 17:26 #

Frage zum Artikel. Ich schreibt, dass das neue Gebiet die Größe der Hauptinsel von Skellige haben wird - was ich jetzt nicht besonders groß finde - eher im Gegenteil, da waren eigentlich durch die Berge nur die Wege lang. CD Project schreibt im eigenen Forum, dass das Gebiet die Größe des Niemandslandes von Velen haben soll - was ich (gefühlt) doch als andere Hausnummer empfinde.

Nokrahs 16 Übertalent - 5814 - 10. Mai 2016 - 21:37 #

Wird eines meiner nächsten Vorhaben. Die "Witcher 3 DLC" mal anpacken.

Golmo 16 Übertalent - P - 5007 - 10. Mai 2016 - 22:15 #

Wird auf jeden Fall gekauft, mir graut es aber jetzt schon vor der Einarbeitungszeit die der Titel am Anfang von mir wieder erfordert. Hauptspiel damals in einem Durchzug auf Todesmarsch durchgespielt aber schon die paar Monate Pause bis Heart of Stone brachten mich komplett raus.

euromaster00 13 Koop-Gamer - 1270 - 11. Mai 2016 - 6:11 #

Ich freu mich schon richtig auf das Spiel.

Magnum2014 16 Übertalent - 4863 - 11. Mai 2016 - 6:28 #

Klingt gut und dürfte dann auch gespielt werden von mir. Mache gerade eher eine Witcher 3 Pause. Habe es bald das zweite mal durch und danach kommen die DLCs. Sollte man lieber den alten Spielstand nehmen und NG+ starten neu oder den alten Spielstand einfach ohne Neustart machen? Was meint ihr?

Noodles 23 Langzeituser - P - 38145 - 11. Mai 2016 - 12:00 #

Einfach mit dem alten Spielstand weiterspielen. Selbst wenn du mit deinem Level etwas über der Empfehlung liegst, ist der DLC relativ fordernd.

Fohlensammy 16 Übertalent - 4208 - 11. Mai 2016 - 9:45 #

Liest sich toll! Bin mit dem Hauptspiel fast durch, als nächstes wartet dann Story-DLC 1. Blood and Wine wird aber sowas von gekauft!

Johny Cash (unregistriert) 11. Mai 2016 - 17:37 #

Apropos "Anreise und Unterbringung bezahlte CD Projekt.". Wieviel Tage warst du insgesamt in Warschau Benjamin?

Benjamin Braun Redakteur - P - 355669 - 11. Mai 2016 - 19:11 #

Wenn Du es ganz genau wissen willst: Ich war am Anreisetag bis ca. 17:00 Uhr im Büro -> Flughafen München -> Übernachtung in Warschau (Isis-Hotel) -> Event am nächsten Tag bis zum frühen Nachmittag -> Flughafen -> so gegen 21:00 Uhr in München gelandet, wenn ich es richtig im Kopf habe.

Just my two cents 16 Übertalent - 4901 - 11. Mai 2016 - 20:17 #

Eigentlich schade, dass das am Ende reine Arbeit und damit ne Ochsentour war. Warschau ist nämlich eine recht schöne Stadt und hätte einen ausgiebigen Nachmittag verdient. Sie ist nur für "unsere" Wahrnehmung zu weit weg und man fährt für Städtetripps eher Richtung Westen.

Benjamin Braun Redakteur - P - 355669 - 11. Mai 2016 - 20:34 #

So ist es halt. Aber ich habe von Warschau zumindest im Jahr 2002 schon einiges gesehen, als ich dort war. Das waren die westlichen Einflüsse mit McDonald's, Media Markt und Co. zwar schon deutlich zu sehen, aber das ist kein Vergleich mit heute. Besonders auffällig ist, dass Warschau heute im wahrsten Sinne des Wortes viel sauberer ist.

Green Yoshi 21 Motivator - 25389 - 12. Mai 2016 - 11:42 #

Ich hab ein Semester in Prag studiert und dort konnte man sich über einen Mangel an deutschen Touristen nicht beschweren. ^^

In Warschau war ich noch nicht, nur mal 2001 für eine Woche in Danzig. Ebenfalls sehr schön. Hätte letztes Jahr die Möglichkeit gehabt nach Krakau zu reisen, aber Budapest hat mich mehr gereizt.

Johny Cash (unregistriert) 12. Mai 2016 - 12:19 #

Danke für deine Antwort benjamin. Wie läuft das mit den Rechnungen ab? Musstest du die Hotelrechung bei CDprojekt Hauptquartier abgeben oder wie lief das ab?

Warwick (unregistriert) 12. Mai 2016 - 15:01 #

Ich habe mich aus Zeitgründen immer noch nicht an das Hauptspiel herangetraut - das werde ich wohl irgendwann mal mit allen DLC's angehen ...

Noodles 23 Langzeituser - P - 38145 - 12. Mai 2016 - 15:24 #

Fang doch schonmal an, bis Blood and Wine rauskommt, bist du eh noch nicht fertig. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)