Volle Hütte in Tamriel

The Elder Scrolls Online Preview

Zwei Jahrzehnte lang verzichtete die Rollenspiel-Serie The Elder Scrolls auf Multiplayer, doch ab April geht sie so richtig massiv online. Die MMO-Inkarnation des Fantasy-Kontinents Tamriel wandelt im Grenzgebiet zwischen Skyrim und World of Warcraft. Ob das Spaß macht, konnten wir beim Probespiel auf Beta-Testservern ausprobieren.
Heinrich Lenhardt 7. Februar 2014 - 16:00 — vor 2 Jahren aktualisiert
The Elder Scrolls Online ab 14,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Man sollte die Freuden des Single-Daseins nicht unterschätzen: Über 20 Millionen mal hat sich The Elder Scrolls - Skyrim inzwischen verkauft, was nicht nur nach den Maßstäben des Rollenspiel-Genres ein monumentaler Erfolg ist. Der vor allem mit dynamisch generierten Missionen prall gefüllte hohe Norden der Fantasy-Welt Tamriel demonstriert eindrucksvoll, wie gehaltvoll und motivierend ein Computerspiel sein kann, das ganz ohne Multiplayer auskommt. Konsequenterweise wird der im April erscheinende nächste Spross der Serie dann auch... das genaue Gegenteil?

Auf dem Papier ist The Elder Scrolls Online das, was Skyrim nicht ist: Statt eines einzigen Helden tummeln sich tausende von spielergesteuerten Charakteren in der Welt, die miteinander und gegeneinander antreten können. Die Handlung ist rund ein Jahrtausend vor den Skyrim-Geschehnissen angesiedelt. Und die Hauptstadt-Region von Cyrodiil (bekannt aus Oblivion) wird in eine riesige PvP-Zone verwandelt, bei der sich drei Fraktionen bekriegen und um Stützpunkte streiten. Was bleibt da vom Skyrim-Gefühl noch übrig? Gehen Story, Atmosphäre und Entdeckungslust im Multiplayer-Getümmel unter? Wir konnten eine Beta-Version von The Elder Scrolls Online einige Tage lang ausprobieren und sind vom Spielspaß während der ersten 15 (von 50) Charakter-Levels angenehm überrascht. Der Einstieg ist Solisten-freundlich, bietet viel Handlungsdramatik und Lesestoff, ein vielfältiges Skill-System und nicht zuletzt flotte Echtzeit-Kämpfe.
 
Flexible Klassengesellschaft
Die Ebenherz-Völker starten auf einer Insel der Himmelsrand-Küste, die Handlung spielt aber 1.000 Jahre vor Skyrim.
Schon bei der Helden-Kreierung müssen wir uns etwas umstellen: In Skyrim war das Charaktersystem noch klassenlos, aber bei The Elder Scrolls wählen wir zwischen (in der Beta) vier Typen: Dragonknight (Magie-begabte Krieger), Sorcerer (Zauberer mit daedrischer Begleitung), Nightblade (Schurken-ähnliche Meuchel-Schleicher) und Templar (Nahkampf-freundlicher Heiler). Einen reinen Haudrauf ohne jegliche Magiefähigkeiten gibt es also nicht. Jede Klasse hat drei exklusive Kategorien, in denen sich neue Fähigkeiten und passive Boni durch Einsatz von Fertigkeitenpunkten freischalten und verbessern lassen. So spezialisiert sich ein Templar zum Beispiel eher auf Nahkampf oder Heilung. Fertigkeiten schaltet ihr auch in sechs weiteren Kategorien frei, auf die alle Klassen gleichermaßen Zugriff haben. Von Handwerks-Boni über Gilden-Ränge bis hin zu Waffen-Spezialitäten gibt es eine Fülle spannender Spezialitäten – da will jede Fertigkeitenpunkt-Investition gut überlegt sein.

Von der Einzelzelle ins TutorialDie Wahl eines von neun Völkern ist nicht nur im Hinblick auf Äußerliches und Rassen-spezifische Fertigkeiten bedeutsam. Jeweils drei Gattungen bilden eine der Allianzen, welche bestimmte Regionen von Tamriel kontrollieren. Angehörige des Dolchsturz-Bündnisses beginnen ihre Abenteuer im Nordwesten des Kontinents, der Ebenherz-Pakt kontrolliert Regionen im Osten und die Völker des Aldmeri-Dominion tummeln sich im Südwesten. Ihr könnt euch nicht entscheiden? Kein Problem, denn pro Account können mehrere Charaktere angelegt werden, um auf diese Weise alle Klassen und Startgebiete auszuprobieren.

Die ersten 20 Minuten beginnen für alle Helden gleich – in einer Gefängniszelle, versteht sich. Diese Referenz an die Serientradition ist der Auftakt für die Rahmenhandlung. Ganz grob: Unser Charakter ist einer der „Seelenlosen“ und kann dank eines gewissen Propheten dem Knast im Reichs des Vergessens  entkommen. Der Daedra-Fürst Molag Bal und dessen Nekromanten-Spezi Mannimarco bedrohen ganz Tamriel mit ihren Dunklen Ankern. Geduldige Naturen klicken sich durch alle die Dialogtexte, die ebenso ins Deutsche übersetzt sind wie die Sprachausgabe (dass in einigen unserer Screenshots noch englische Platzhalter-Texte zu sehen sind, liegt an der Beta-Version). Es lohnt sich, alle Gesprächsoptionen zu erkunden: So mancher Smalltalk führt im weiteren Spielverlauf zu Nebenquests und neuen Kartenmarkierungen. Den ungeduldigen Weiterklickern hingegen hilft ein Quest-Journal beziehungsweise die Markierung der Ziele auf Landkarte und (Skyrim-kompatiblen) Kompass.
 
Wahl der Waffen(-Fertigkeiten)
Neben den Klassen-exklusiven Fertigkeiten gibt es auch zahlreiche Skills, die durch Benutzung bestimmter Waffentypen oder höhere Gildenränge freigeschaltet werden.
Der weitere Einstieg ist weniger wirr als die Handlung, Tutorial-Textfenster weisen in die Bedienung ein und Erlerntes lässt sich gleich ausprobieren. Auf der Flucht dürfen wir uns einen Waffentyp aussuchen um die ersten Kämpfe gegen Skelett-Luschen zu bestreiten. Die meisten Online-Rollenspiele schränken die Waffenauswahl je nach Charakterklasse ein, doch bei The Elder Scrolls Online gibt man sich ähnlich freizügig wie in den Einzelspieler-Titeln der Serie. Magier mit Axt und Schild? Kein Problem. Drachenkrieger mit zweihändigem Heiler-Stab? Nur zu.

Jede der sechs Waffengattungen hat ihre eigene Liste von Fertigkeiten. Durch Kampferfahrung und Punktevergabe schaltet ihr neue Skills frei. So gibt es eine gewisse Motivation, sich auf einen Waffentyp zu spezialisieren, aber halt keinen Zwang: Wenn wir einen coolen magischen Bogen als Belohnung abstauben, dürfen wir den auch gleich ausprobieren. Um das Potential einer Waffenkategorie voll auszuschöpfen, ist aber der Einsatz von Fertigkeitenpunkten ratsam.

An den 2012er T
Anzeige
itel Guild Wars 2 erinnert nicht nur das Prinzip von Skills, die an die Verwendung bestimmter Waffentypen gebunden sind. The Elder Scrolls Online stellt euch auch vor die Qual der Skill-Wahl: Nur sechs Fertigkeiten passen auf die Hotkey-Leiste (zusätzlich gibt es Zugriff auf ein Kreismenü, welches konsumierbare Gegenstände wie Heiltränke enthält). Die Konfiguration der Fertigkeiten lässt sich außerhalb von Kämpfen jederzeit ändern. Dieser Ansatz hat eine Reihe von Vorteilen: Die Tastenbelegung ist übersichtlicher als bei MMOs wie World of Warcraft, in denen sich rasch mehrere Reihen mit Dutzenden von Fertigkeiten-Icons füllen. Je nach Spielsituation (haue ich mich solo durch oder will ich primär in der Gruppe heilen?) lässt sich der Charakter rasch umkonfigurieren. Aber es kann halt nicht jeder immer alles, auch Angehörige ein und derselben Klasse haben unterschiedliche Fähigkeiten und Stärken. Zumal ihr eure Lieblings-Skills durch Vergabe eines Fertigkeitenpunkts verbessern dürft. Hier stehen jeweils zwei Upgrade-Varianten zur Wahl, zum Beispiel erhöhter Schadensradius oder bessere Chance auf kritische Treffer (aber nicht beides zusammen).
Eine Hochelfin sieht rot: Der farbige Kreis markiert den Schadensradius einer Kampffertigkeit des Gegners. Durch schnelles Doppel-Antippen von Richtungstasten bringen sich aufmerksame Helden rasch in Sicherheit.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324148 - 7. Februar 2014 - 14:00 #

Viel Spaß beim Lesen!

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 7. Februar 2014 - 16:22 #

Ich bin sehr auf die Beta gespannt, die jetzt bald startet. An der ersten konnte ich leider nicht teilhaben.

bsinned 17 Shapeshifter - 6830 - 7. Februar 2014 - 16:24 #

TESO scheint so eine Sache zu sein, bei der ich Heinrichs Meinung ausnahmsweise nicht unterschreiben kann.
Ich empfand die Kämpfe schon in Skyrim als größten Minuspunkt und bin auch in TESO wenig davon angetan.
Was ich bisher vom Spiel gesehen hab, deutet leider (wirklich leider!) auf ein eher durchschnittliches MMORPG hin und ich glaube nicht, dass sie damit sehr erfolgreich sein werden.

eXecution 10 Kommunikator - 351 - 7. Februar 2014 - 16:32 #

Signed ich habe die letzte Beta gespielt und die nächste Beta werde ich wohl auslassen weil es nicht so interessant ist,ja das Kampfsystem ist einfach langweilig und im PVP hat es gestört. Das Crafting war wirklich gut aber die Qeusts waren langweilig und da ich kein The Elder Scrolls fan bin gibt es für mich also keinen Kaufgrund.

Kumpels die totale Fans sind der Serie behaupten auch das kein Elder Scrolls feeling aufkommt. Ein vollpreis Spiel + Abo gebühren das sich aber trotz allem wie ein 0815 MMORPG anfühlt.

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 8. Februar 2014 - 11:10 #

Ist in etwa das was ich auch von Beta Testern erfahren habe.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1865 - 8. Februar 2014 - 9:21 #

nahkampf fühlt sich dank fehlendem trefferfeedback ziemlich schwach an, mein magier hingegen macht richtig spass, spielt sich dafür aber mehr wie in anderen mmos.

ansonsten stört mich, wie in skyrim schon, dass die grafik doch eher blass ist. ein saturationsregler wäre angenehm^^

ist die NDA eig. schon aufgehoben, weil plötzlich überall reviews zu TESO auftauchen?

Deep Thought 15 Kenner - 3159 - 8. Februar 2014 - 14:07 #

Die NDA ist für einige Presse-Vertreter und dergleichen aufgehoben. Generell ist sie allerdings noch in Kraft (55 Tage vor Release, ein Schelm, wer Böses dabei denkt), so dass es immer noch nicht erlaubt ist, seine persönlichen Erfahrungen aus der Beta mit anderen zu teilen.

Das Gute ist, dass man jetzt einfach auf eine Preview von einem "Privilegierten" hinweisen kann, die der eigenen Meinung am nächsten kommt und somit zumindest mittelbar diese dann doch ohne NDA-Bruch kundtun kann :) Angry Joe fällt mir persönlich in diesem Zusammenhang ein ....

http://www.youtube.com/watch?v=upE802rZl7Q

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 7. Februar 2014 - 16:25 #

"Keine dynamisch generierten Quests wie in Skyrim"
Ja, großer Nachteil, wenn man nicht von einer Zufallsquest 5 mal in die gleiche Höhle geschickt wird und teils bei den Besuchen andere Quests kaputt macht, weil man das falsche Item aufsammelt :)

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 7. Februar 2014 - 16:28 #

Bin auch etwas überrascht. Normalerweise teile ich Heinrichs Meinung eigentlich seit seligen Slap Fight Zeiten. Aber die TESO Beta fand ich schlimm.. werde sie mir dann doch nachher nochmal anschauen, vielleicht hat sich ja was entscheidendes gebessert. Was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann...

Und ja, auch ich habe 200+ Stunden Skyrim hinter mir. Und Oblivion. Und Morrowind. Hab nix gegen TES. Nur das mit dem O hintendran war bisher einfach nur sehr enttäuschend.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23274 - 7. Februar 2014 - 22:32 #

Wie lange hast Du es denn gespielt? Udett Schaffrath (der von der Computer Bild Spiele) fand es die ersten 12 Level auch furchtbar und freut sich jetzt richtig auf das fertige Spiel.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 8. Februar 2014 - 4:13 #

Es wird aber nicht besser mit höheren Level.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 8. Februar 2014 - 12:05 #

Nicht lange. Wird es denn noch besser? Ich wäre wirklich total froh, wenn TESO das beste MMO aller Zeiten wird. Aber mir sind in MMOs zwei Sachen wirklich wichtig: die Animationen und damit einhergehend eine exakte Steuerung über den Char. Das wird ja später nicht besser. Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.

Namen (unregistriert) 7. Februar 2014 - 16:53 #

Falls The Elder Scrolls Online als Premium-Spiel im klassischen Abo-Modell kein klarer Erfolg wird, dürfte es der letzte Großversuch dieser Art sein.

=>

WildStar versucht es dieses Jahr auch noch.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324148 - 7. Februar 2014 - 17:04 #

Das dürfte auch von TESO abhängen :-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Februar 2014 - 18:11 #

Interessanterweise kommen ja auch noch zwei Sandbox MMORPGs, die insbesondere für alte Dark Age of Camelot Fans interessant werden könnten, die diese Thempark MMOs ja nicht leiden können.

Beide Titel sind grafisch extrem aufwendig und sehen super aus. Sie sind hier nur nicht so bekannt, weil sie nicht aus den USA stammen sondern aus Süd-Korea (Guild Wars und Wildstar werden zwar von einer koreanischen Firma vertrieben kommen aber aus USA).
Ich fürchte allerdings, dass viele dieser konservativen Altfans mit den leicht asiatisch angehauchten Charaktermodellen und Gegnern nicht so viel anfangen können.

Gemeint sind übrigens ArcheAge und Black Desert Online. Ich glaube, basierend auf den bisherigen Trailern und Infos, das könnten zwei hervorragende MMOs werden. Große Chancen rechne ich ihnen jedoch dennoch nicht aus, ihnen fehlt einfach der bekannte Name.

Aladan 21 Motivator - - 28652 - 7. Februar 2014 - 19:50 #

ArchAge ist im Grunde gar keine Sandbox mehr. Der Entwickler hat es mit Patches zu einem Themepark umgebaut, daher bleibt nur noch Black Dessert ;-)

Desotho 15 Kenner - P - 3196 - 8. Februar 2014 - 5:29 #

Das hat dann zumindest das Potential ein leckeres MMO zu werden ^^

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 7. Februar 2014 - 17:22 #

Ja für mich ehrlich gesagt zu freundlich geschrieben.
Das Spiel ist gut ja aber es gibt vieles was, gerade im vergleich mit andren MMOs, noch sehr ausbaufähig ist.
Egal ob das nun das Interface, diverse Funktonen oder ähnliches ist. Mag solo nicht so auffallen aber spätestens in der Gruppe merkt man was da alles fehlt.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 7. Februar 2014 - 17:25 #

Sorry aber meiner pers. Meinung nach, muß Heinrich ein anderes Teso gespielt haben, das will ich auch spielen.

Kampf und Quests hätte ich anders bewertet.

Geschmäcker sind halt verschieden ich hätte mich jedenfalls gefreut wenn es mir gefallen hätte.

Ich warte den Release ab und HOFFE das sie so einiges geändert haben.

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 7. Februar 2014 - 17:26 #

Es ist ein Jammer. Ich LIEBE die Elder Scross Reihe, und eigentlich wäre auch dieser Titel ein Pflichtkauf. Aber Vollpreis PLUS Abogebühr? Sorry, aber ich habe als einfach nicht die freie Zeit so viel zu spielen, dass sich so viel Geld lohnen würde. Deshalb warte ich wohl erst mal bis zum Winter ab, bis das Spiel zu halben Preis zu haben ist und sich dann hoffentlich auch bei den Abogebühren was nach unten bewegt.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 7. Februar 2014 - 17:30 #

spätestens 1 Jahr nach Release wirds eh F2P ^^

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 7. Februar 2014 - 17:33 #

Vielleicht denkt der Hersteller ja auch mal über Tagesgebühren als zusätzlicher Option statt Monatsgebühren nach, damit Gelegenheitsspieler wie ich auch mal nur einen einzelnen Tag versenken können, statt immer gleich einen ganzen Monat buchen zu müssen, an dem man dann mangels Zeit nur ein paar Tage spielen kann.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2700 - 7. Februar 2014 - 19:07 #

Mal eine Abogebür von 18 € / Monat zu Grunde gelegt, komme ich auf Tageskosten von 0,60 €.

Also ich weiß ja nicht, ich halte das für ziemlich günstig.

Mir ist immer noch schleierhaft was so toll an F2P sein soll. Bei Spielen die auf kurze Spielzeiten setzen, wie WoT kann ich das verstehen... aber bei einem Spiel was auf Langzeitspiel aufbaut finde ich es deutlich angenehmer, wenn ich pro Monat bezahle... und dann einfach meine Ruhe habe! Ich will nicht die ganze Zeit daran erinnert werden, dass ich ja noch extra Geld ausgeben kann! Und bisher macht es doch jedes F2P Spiel so; Endweder sehr brachial wie leider auf HdrO, oder subtil wie Guild Wars 2.

Nach meiner Erfahrung in meinem Bekanntenkreis gibt man außerdem meistens mehr Geld über F2p aus, als im Abo-Modell. lar, man hat immer eine Wahl... aber in den Marketingabteilungen der Entwickler sitzen ja keine Idioten, die wissen schon wie man den Geldbeutel des Kunden anspricht.

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 8. Februar 2014 - 2:21 #

"aber bei einem Spiel was auf Langzeitspiel aufbaut finde ich es deutlich angenehmer, wenn ich pro Monat bezahle... und dann einfach meine Ruhe habe! Ich will nicht die ganze Zeit daran erinnert werden, dass ich ja noch extra Geld ausgeben kann!"
So geht's mir auch. Hab schon ein paar f2p-MMOs ausprobiert. Einige waren inhaltlich auch ganz schön, zuletzt "Neverwinter", aber dieses ständige "Kauf doch jetzt ENDLICH mal was, verdammt!" verdirbt mir jeden Spaß. Deswegen kann ich die "Macht doch lieber f2p statt Abo"-Posts überhaupt nicht nachvollziehen, die momentan überall aus dem Boden sprießen. Interessant auch, wie f2p hier offenbar tatsächlich einen Imagewandel schafft. Am Ende zählt eben dann doch der subjektive "Alles gratis!"-Eindruck.

Bei dem Spiel macht mir das Kampfsystem momentan am meisten Sorgen. Das wirkt auf mich bisher nicht überzeugend. Ich bin da ja tendenziell eher der, der die unglaubliche Knöpfchenvielfalt eines WoW mag und die Einschränkung auf 5-10 Knöpfe bei modernen MMOs blöde findet, aber dennoch kann ich eine Weile lang Spaß bei beispielsweise GW2 entwickeln. Hier sieht das für mich aber momentan leider noch so aus, als hätte man die negativen Aspekte des GW2-Systems mit den negativen Aspekten des WoW-Systems vermischt :D Naja, vielleicht wird das noch. Warte die Tests ab :) Welt, Atmosphäre und so weiter wirken auf mich in jedem Fall sehr zufriedenstellend.

Viktor Lustig 15 Kenner - P - 2700 - 8. Februar 2014 - 10:41 #

"Ich bin da ja tendenziell eher der, der die unglaubliche Knöpfchenvielfalt eines WoW mag und die Einschränkung auf 5-10 Knöpfe bei modernen MMOs blöde findet."

Das unterschreibe ich! Sowohl bei WoW als auch HrdO finde ich die Knöpfchenvielfalt als viel viel angenehmer, ich bin doch kein 5 Talente Held, da kann jeder Koch mehr ;).

Für mehr UI- Knöpfchen, aber für weniger "Shop" Buttons in MMOs!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Februar 2014 - 18:15 #

Geht mir genauso. Das Guild Wars Modell gefällt mir eigentlich am besten. Vollpreisspiel, kostenloses spielen ohne Einschränkungen und Items aus dem Shop sind nur Kosmetik aber irrelevant.

Entsprechend ist das mit einer künftigen F2P Umstellung auch so eine Sache. Wirklich fair hat das vor allem Rift gemacht. Wer das Spiel gekauft hatte, hat keine Einschränkungen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6913 - 7. Februar 2014 - 17:32 #

An alle die Meckern, Leute das ist eine Beta. Das sich hierbei um ein MMO handelt abgehakt.
Aber Beta sind dazu da um zu testen, Stresstest, letzte Bugbeseitigung. Wichtig ist eigentlich um das Endgame ausreichend gefüllt ist.
Ich freue mich auf nachher dann sehe ich weiter ob ich ESO eine Chance gebe.

bsinned 17 Shapeshifter - 6830 - 7. Februar 2014 - 17:37 #

Dinge wie das Kampfsystem sind aber nunmal leider kein Bug, sondern eine Designentscheidung.

eXecution 10 Kommunikator - 351 - 7. Februar 2014 - 17:41 #

Na und ? Endgame ist nicht alles vor allem das Gameplay,Kampf und Qeustsystem bleibt gleich das feeling das die Welt einem gibt ebenso und wenn das halt nicht stimmt wird es sich auch nicht nach einer Beta ändern.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6913 - 7. Februar 2014 - 18:00 #

Natürlich ist Endgame nicht alles. Wer aber ein MMO spielt weiß eigentlich wie die Mechanik funktioniert. Wer dann in einer Beta überrascht ist oder was weiß ich erwartet hat dem kann man auch nicht helfen.
Jeder der ein MMO anders angeht wird dafür nicht mal ansatzweise belohnt. Secret World beispielsweisse.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Februar 2014 - 18:22 #

Ich mochte Secret World wirklich, aber Funcom hat ein Talent selbst die besten Spielerlebnisse zu versauen, besonders weil man sich seit Age of Conan bzw. dessen F2P Umstellung eher auf das Schröpfen der Spieler konzentriert. Auch Secret World wirft probierwilligen ja erst einmal Knüppel zwischen die Beine, da man den Client ja noch kaufen muss.

Ich wollte TSW eigentlich kaufen aber nach meinem persönlichem Debakel bei AoC, konnte ich mich nicht dazu durchringen, da Geld zu investieren. Ich habe nämlich Rise of the Godslayer wenige Tage vor Bekanntgabe der F2P Umstellung gekauft, nur um dann festzustellen, dass die fast 25 Euro rausgeworfenes Geld waren, weil sie in der F2P Fassung nicht zugänglich sind, dafür würde man dann nämlich weiter ein Abo benötigen. Fand ich eine Frechheit sondergleichen.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6913 - 7. Februar 2014 - 18:52 #

Hab bisher nur HDRO exkessiv gespielt. Aber mit Helms Klam hat Turbine den Vogel abgeschossen dann die Ankündigung das dieses Jahr keine neuen Inis mehr geplant sind.
Nach fast 7 Jahren wirds Zeit für was Neues und eventuell ist es ESO.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 11. Februar 2014 - 18:28 #

Ich versuche mich gerade noch mal an Guild Wars 2. Und wenn das nicht zündet, dann wende ich mich endlich mal ernsthaft wieder Rift zu.

Xariarch 13 Koop-Gamer - 1696 - 7. Februar 2014 - 19:08 #

Wenn man ein MMO spielt ist Endgame natürlich alles. ; )
Leveln war zwar spaßig und muss toll sein... aber es steht und fällt halt mit Endcontent

Gorny1 16 Übertalent - 4719 - 7. Februar 2014 - 20:37 #

Also beim TES Hintergrund kann man schon mal etwas mehr erwarten als ein simples 08/15 MMO.
Zudem warum sollte ein MMO immer die gleichen Mechaniken verwenden? Gerade hier wäre es kein Problem gewesen die Zielgruppe anders zu setzen. Nämlich die Skyrim Spieler als Zielgruppe zu nehmen und die MMO-Spieler als Beifang zu nehmen. DAS wäre ein knaller geworden. Stattdessen wirds ein Standard-MMO das sicherlich ein paar Monate super laufen wird und dann kehren die MMO Spieler zurück zu WoW oder sonstwas, wo deren Freunde sind und TESO geht ein.
Der Artikel hier beschreibt ganz gut was ich meine: http://www.forbes.com/sites/insertcoin/2014/01/02/predicting-the-biggest-disaster-of-2014-the-elder-scrolls-online/

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6913 - 7. Februar 2014 - 23:03 #

Witzig genau das was du bemängelst schreibt Heinrich eigentlich in seinem Artikel.
Was dein Artikel betrifft Forbes das sagt schon alles, ist so wie der Analyst Patcher :D

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 8. Februar 2014 - 21:15 #

Also ich habe mir gerade die first Impressions von Angry Joe angeschaut und wurde in meiner Meinung nochmals bestätigt.

TESO ist ein Elder Scrolls "Simulator" dem aber vieles fehlt, was die Original Spiele direkt mitliefern.

Hinzu kommt auch noch, dass Content aus dem Spiel genommen wurde um es in die Collectors Edition (noch mal teurer zum Start des MMO) zu packen. Ein komplettes Volk (Imperials) sowie Reittier als Beispiel. So etwas ist einfach nur dreist bei einem Spiel das noch mit 15 $ im Monat zur Kasse bittet. Da hat gefälligst alles enthalten zu sein.

Mein letztes MMO war auch The Secret World und ich habe es bis zum ersten Raid mit einer kleinen Gilde sehr gerne gespielt. Besitze sogar ein lifetime Abo. Dann kam die F2P Umstellung und seither habe ich es nicht mehr beachtet. Das soll aber nicht heißen, dass es nicht einen Blick wert ist. Man bekommt genug tolle Geschichten zu questen für den Kauf der Box und hat am Ende gut und gerne 70 Stunden Spielzeit nur mit Quests, ohne Durchhänger.

Bei TESO schaut das alles anders aus. Das Action Kampfsystem wurde zwar aus den Solo Spielen übernommen, schwächelt aber gewaltig. Gerade in der Ego Perspektive, also der klassischen TES Einstellung.

Die Grafik, ja. Hatte ich schon etwas dazu geschrieben. Ist halt "Skyrim light" und das 2014 in einem Vollpreis Spiel mit monatlichen Gebühren. Sorry, da ist die Erwartungshaltung einfach höher. Soll aber jetzt nicht der Hauptkritikpunkt sein. Der Sound ist hingegen nur genial.

Als kostenloses F2P Spiel wäre TESO sicher Bombe aber warum Geld für so etwas ausgeben, wo es doch ausreichend besseres im Vollpreis+Abo Segment gibt? Da muss wirklich etwas besonderes geboten werden und das ist zumindest in der Beta leider nicht der Fall.

Ob sich das alles bis April großartig ändert, bleibt abzuwarten.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 8. Februar 2014 - 22:44 #

Ich mag Angry Joe sehr, aber da erzählt er einfach nur unsäglichen Quark. Ich weiß nicht was dieses Gequatsche von einem "Low-Budget Skyrim" immer soll. Das Charaktersystem ist weit komplexer als in Skyrim, die Grafik so ziemlich das beste im MMO-Segment (haut mir bitte mit stilistisch unerträglichem Asia-Schmarrn vom Schlage eines TERA ab), die Quests mindestens ebenso gut wie in Skyrim (in einem MMO! Das muss man sich mal vorstellen!) und auch das Kampfsystem ist variantenreicher als in Skyrim. TES V ist einer meiner All-Time-Favourites, aber die Kämpfe da sind einfach nur schlecht. Weiß nicht wo TESO da "gewaltig schwächeln" soll, es ist schlichtweg besser weil abwechslungsreicher und komplexer (vor allem ab Level 15 durch den Waffenwechsel). Und die First-Person Ansicht ist nichts weiter als ein Fan Service, kein MMO ist in dieser Ansicht gut spielbar, das liegt einfach in der Natur der Sache, da Übersicht gefragt ist. Und das Gerede, dass es zwischen den Questzielen nichts zu tun oder sehen gäbe, schlägt dem Fass ja wohl den Boden aus. Aller Nase lang entdeckt man irgendwelche Nebenquests, Skyshards, Truhen, Höhlen, seltenere Crafting-Mats etc. ...

Als kostenloses F2P-Spiel dürftest du dann trotzdem dein Premium-Abo für 12-15€ abschließen, da das Spiel andernfalls mindestens doppelt so zäh wäre (im besten Fall könnte man sich nur Zeitersparnis erkaufen!) oder bestimmte Gebiete gleich gar nicht zugänglich wären. Daran ist überhaupt nichts "Bombe". Und was gibt es denn besseres im Vollpreis+Abo Segment? Genauso ein Unsinn von Angry Joe. TESO würde sich laut ihm in der Fülle der Vollpreis+Abo Spiele nur irgendwo im Mittelfeld ansiedeln. Ok, wir hätten da WoW und ... ja und ... WoW! Ausser EVE (andere Zielgruppe) und eben WoW gibt es doch überhaupt keine "besseren" Alternativen, weiß nicht was ihr da meint. Und WoW hat sich erstens für viele totgespielt und hat zweitens einen anderen Fokus.

Keiner gibt es zu, aber jeder erwartet einen exakten WoW-Klon und ist dann wahnsinnig enttäuscht, wenn er den nicht bekommt. Man muss sich die Kommentare nur mal durchlesen. Sobald etwas nicht wie in WoW ist, sei es in Sachen Gameplay, UI oder Endgame, ist das sofort schlecht und die Vorschläge wie es dann besser zu machen sei, erinnern beinahe durchgehend frappierend an Modelle in WoW. Auf anderen Sites mehr noch als auf GG.

Es hat halt auch noch kaum einer kapiert was TESO erreichen will: Nämlich eine stark storybasierte Spielerfahrung mit optionalem Koop liefern. Und weil es nach der Levelphase noch was zu tun geben muss, wird halt ein (mit Sicherheit in ätzendes Gezerge ausartender) PvP-Modus obendraufgesetzt, der dann auch die Bezeichnung "MMO" rechtfertigen soll. TESO wird, allen Versprechen zum Trotz, einfach kein riesiges Endgame haben, hier ist wirklich der Weg das Ziel. In diesem Bereich orientiert es sich stark an LOTRO. Man muss einfach mal aufhören nachzuquatschen, was einem die Masse entgegenplärrt und die beanstandeten Punkte kritisch auf ihre Substanz prüfen.

Ich finde TESO jedenfalls klasse, weil ich das Spiel für das bewerte, was es erreichen will und mir diese Zielsetzung gefällt. Alles was meiner Meinung nach stark verbesserungswürdig ist, ist das Trefferfeedback und das grauenhaft konsolige UI, welches der Bedienkomplexität eines MMOs einfach nicht gerecht wird. Ansonsten: Weiter so, ich freu mich drauf.

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 8. Februar 2014 - 22:54 #

Freut mich, wenn es Dir Spaß macht. Habe eben eine komplett andere Meinung über das Produkt. Vielleicht ändert sich das ja noch nach ein paar Patches und Anpassungen. AoC war anfangs auch mies und nach einem Jahr dann richtig Klasse.

Wie auch schon an anderer Stelle geschrieben, ist meine Meinung zur Zeit genauso Beta wie das Spiel und beruht nur auf den bisher gesammelten Eindrücken.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 8. Februar 2014 - 23:06 #

Mich ärgert es aber einfach immer (ein wenig auch bei dir, aber viel mehr im AJ-Video und bei vielen anderen Kommentaren ;D), wenn immer die selben Kritikpunkte kommen, die aber entweder gar keine sind, oder aus einer falschen Erwartungshaltung entspringen. Einiges ist selbstredend auch berechtigt, wie z.b. die ganze UI-Geschichte, aber im Großen und Ganzen meine ich, dass dem Spiel an vielerlei Stelle Unrecht getan wird.

Azzi (unregistriert) 9. Februar 2014 - 1:11 #

Im Endeffekt bleibt doch die Frage: Was genau ist jetzt die MMO Komponente von TESO? Ist das nicht sinnvoll und spassig gelöst macht imo ein MMO kein Sinn, dann hat man ein Spiel das vielleicht bis zum Endlevel Spass macht aber danach einfach nix mehr bietet...

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 9. Februar 2014 - 4:35 #

Das ist dann in der Tat eine relevante Frage. Wenn es mir so gut gefällt wie es sich bis jetzt andeutet, werde ich je einen Charakter aus jeder Allianz bis zum Maxlevel spielen (wie ich mich kenne läuft es allerdings eher auf einen Maxlevel Charakter hinaus + einen Lvl 27 oder sowas) und dann auf neuen Content warten. Kommt der in zu kleinen Happen, oder überzeugt mich nicht, dann kündige ich eben wieder. Ich gehe ohnehin bislang davon aus, dass ich nach wahrscheinlich spätestens 3 Monaten kündigen werde, da ich dieses Massenpvp total langweilig und nervig finde. Aber bis dahin gedenke ich ordentlich Spaß zu haben :)

Krusk 14 Komm-Experte - 2669 - 7. Februar 2014 - 17:45 #

Diese Kommentarsektion entwicklet sich erwartungsgemäß. Die Eigendynamik in der öffentlichen Wahrnehmung dieses produktes von Tag 1 an, ist unheimlich faszinierend.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 7. Februar 2014 - 18:15 #

In der Tat! Sobald eine Meinung "chic" ist, lässt sich die Mehrheit auch von guten Argumenten nicht von ihrem vorgefertigten Urteil abbringen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 7. Februar 2014 - 18:25 #

Hmm, okay, dann bin ich keine Mehrheit. Als TESO angekündigt wurde und die ersten Screens gezeigt wurden war ich höchst skeptisch. Inzwischen bin ich eher neugierig und werde mir am Wochenende endlich mal selbst ein Bild machen.

Da ich sowieso eher der "Explorer" bin und das Gros der MMO Kampfsysteme nicht sonderlich prickelnd finde, könnte das hier nämlich durchaus was für mich sein.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 7. Februar 2014 - 18:27 #

Nö, damit bist du auch keine Mehrheit. Merkst du doch, wenn du dir das Groß der Kommentare durchliest ;)

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 7. Februar 2014 - 19:07 #

Geht mir auch so...Zenimax richtet sich mit ESO mMn an all die Fans von Skyrim, Morrowind etc... daher kann ich die Kritik der Leute die sagen "Das ist kein richtiges MMO weil 1. keine generischen Quests, 2. kein klassisches MMO-Kampfsystem, 3. Keine 1000 quietschbunten Buttons auf dem Bildschirm" nicht verstehen. Ich finds gut, dass man hier bewusst nicht versucht ein neues World of Warcraft zu machen (so wie damals The Old Republic), sondern versucht die wünsche der Fangemeinde zu bedienen, also ein Skyrim mit Multiplayer.

Shisalya (unregistriert) 7. Februar 2014 - 19:28 #

Also ich kann mich dem nur anschließen.
Auch wenn es noch eine Beta ist, ich bin begeistert.
Werde mir auch ganz sicher die Digitale Imperiale Edition holen.
Wohl bemerkt meine erste Collectors von einem Spiel!
Vielleicht bin ich ja verrückt *kicher* aber ich stehe dazu, dass ich das Spiel echt schön und für meine Bedürfnisse als passend empfinde!
Und ich finde es auch nicht schade monatliche Kosten dafür zu bezahlen, ganz im Gegenteil!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 7. Februar 2014 - 19:35 #

Ein MMO sollte aber auch das zusammenspiel fördern und das tut TESO hinten und vorne nicht, im Gegenteil TESO schafft es sogar das Gruppenspiel zu zerstören. Simpelste Sachen gibt es nicht, Questsystem "zerreist" Gruppen in verschiedene instanzen usw .... sage eh schon mehr als ich eigentlich darf.

Aktuell ist es in meinen Augen nur als Solo-Game zu gebrauchen(da ist es wirklich klasse), als ein MMO für das man auch noch Monatsgebühr zahlen soll ist es aktuell schlicht mist. Also ja es ist kein richtiges MMO

Xariarch 13 Koop-Gamer - 1696 - 8. Februar 2014 - 2:17 #

Ich denke genauso.
Gut wenn jemand Skyrim mit Multiplayer spielen will und dafür Geld ausgeben will kann er das ja machen.
Ich halte mich dann lieber an die Solo Titel.. weil bei MMO möchte ich gerne auch ein richtiges haben.
Da wo man sich es nicht auf dem Server verscherzen sollte, weil man nicht einfach über Dungeonfinder irgendwelche Leute von anderen Servern anschnauzen kann ohne Konsequenzen
oder endlich mal ein Spiel was Gruppenquests als das versteht was sie sind: Keine Public Events wo jeder mal draufhaut und sich dann mit der Belohnung verpisst ohne Worte mit andern zu wechseln ;)
Aber die Zeiten solcher MMO´s sind vorbei glaub ich.

Ich wünsche TESO jedenfalls viel Erfolg, mal schauen was wird.

update: ha gerade bei Angry Joe gesehen... man muss die Collectors Edition kaufen dann bekommt man "Imperial" als Rasse... na ist ja super

bsinned 17 Shapeshifter - 6830 - 8. Februar 2014 - 8:15 #

In TESO findet sich weit mehr WoW und GW2 als du vielleicht vermutest und leider macht es meines Erachtens diese Teile eben nicht richtig. Zusammenspiel wird nicht gefördert, Interface sieht (in ungemoddetem Jetztzustand halt) plump und unintuitiv aus, Kampfsystem war viel zu simpel gehalten. Sammelquests habe ich tatsächlich bisher keine einzige erlebt, allerdings finde ich die bisherigen Quests in TESO alles andere als spannend, aber das ist natürlich meine pers. Meinung.
Und als jemand, der hunderte Stunden in den Morrowinds, Oblivions und Skyrims verbracht hat, ist für mich in TESO zu wenig von diesen Spielen. Das fängt schon bei simplen Dingen wie einer Zimmereinrichtung an, in der ich diesmal eben nicht jedes Buch lesen und jeden einzelnen Teller leerfuttern kann.

Hey, ich will das Spiel sicherlich keinem madig reden - eine Meinung muss sich eh jeder selbst bilden. Ich selbst sehe in TESO nur wirklich wenig überzeugendes abseits der hübschen Grafik.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 8. Februar 2014 - 8:19 #

Mir geht es genauso. Es will irgendwie MMO und die Elder Scrolls verbinden, lässt bei jedem wichtige Teile weg und ist somit nichts halbes und nichts ganzes. Weder ist es ein richtiges MMO, noch ist es ein Elder Scrolls.

worobl 14 Komm-Experte - P - 1820 - 7. Februar 2014 - 17:47 #

Das klingt sehr positiv. Ich war bisher überzeugt, dass ich dieses Jahr eher Wildstar probieren werde, aber dieser Artikel lässt mich schwanken.

Balberoy 11 Forenversteher - 764 - 7. Februar 2014 - 18:11 #

Hat wer nochn Beta key über?
Hab meinen nem Kumpel gegeben (da ich am ersten WE keine Zeit hatte) und häng grad in der Luft.

Ansonsten viel Spaß den Testern ;D

*EDIT
Hab mal selber gesucht und Curse bietet einfach so Keys an,
man braucht nur einen Account und muss einen Knopf drücken
Edit*

Tyntose 13 Koop-Gamer - 1677 - 7. Februar 2014 - 18:13 #

...okay, habe dir jedenfalls meinen Key geschickt. Habe definitiv keine Zeit (leider). Grüße

Gorth (unregistriert) 7. Februar 2014 - 19:22 #

schönen einblick gibt es bei gametube. http://www.youtube.com/watch?v=puH3yK8rLBw&feature=em-uploademail-rd

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 7. Februar 2014 - 19:37 #

Alternativ einfach auf http://www.curse.com/betas/teso-beta-key-giveaway gehen, nen Key abgreifen und dieses Wochenende selbst antesten. :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 7. Februar 2014 - 19:38 #

Falls man ins Spiel kommt, was aktuell eher nicht der Fall ist ^^

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 7. Februar 2014 - 20:03 #

Ja, Maintenance grade. Bis 5 Minuten vor meinem vorherigen Posting war ich allerdings ne Stunde im Spiel.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 7. Februar 2014 - 20:00 #

und ich dachte, das wäre eine closed beta...

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 7. Februar 2014 - 20:04 #

Die scheinen da ordentlich Keys bekommen zu haben, Stresstest halt.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 7. Februar 2014 - 21:23 #

Ich hab's jetzt nochmal angespielt und ich kann nicht *im geringsten* nachvollziehen, wie man dieses "Spiel" gut finden kann. Es geht einfach nicht.

Man braucht auch gar nicht viel reingucken, man muss sich nur die Animationen und die Steuerung vom Charakter anschauen. Der bewegt sich wie ein Brett, wo oben ein Kopf draufgeschraubt ist. So miese Animationen hab ich schon seit Jahren nicht gesehen! Da hat WoW die weitaus (!) bessere Grafik und das Spiel ist jetzt wie alt? 10? 20? Der Char bewegt sich so unnatürlich, dass es schmerzt.

Die Steuerung vom Kampf ist unfassbar grauenhaft. Eine komische Mischung aus Action und 3rd Person Perspektive (oder völlig unübersichtliche Ego).

Mehr muss ich mir vom Spiel nicht angucken, wenn der Kernaspekt eines jeden MMOs (ja, der Kampf) schon unter aller Kanone ist.

Sehr schade. Hätte wirklich mal wieder Lust auf ein gutes MMO. Aber gegen TESO ist ja sogar SWTOR "hervorragend".

Azzi (unregistriert) 7. Februar 2014 - 21:34 #

Ka auf den Screenshots sieht die Grafik deutlich besser aus als bei
WoW. Allein die Texturen dürften schon zigmal höher aufgelöst sein, die Charaktere haben viel mehr Polygone etc.
Klar an ein Guild Wars 2 oder Tera kommts lange nicht ran, auch ein Secret Worlds sieht imo besser aus, aber WoW ist in der Grafik-Nahrungskette schon ziemlich weit unten...

DocRock 13 Koop-Gamer - 1215 - 7. Februar 2014 - 21:49 #

Hast du es mal gespielt? Darauf kommt es doch an. Möglichst toll aussehende Screenshots sind genau so relevant wie Renderfilmsequenzen. Die Animationen! Stell ein Stück Holz vor dich hin
Schraub ne Melone drauf. Werf es in die Luft. Und du hast die Grafik von Teso, wie ein Mensch angeblich aussieht beim Springen.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 7. Februar 2014 - 21:53 #

Rein grafisch ist es definitiv besser als WoW. Ich würde es aber etwas schlechter als Skyrim mit HD-Texturen einschätzen.

Wo du recht hast, sind die Animationen.

Das Kampfsystem ist halt von Elder Scrolls mit einem Schuss traditionelles MMO. Also Egoperspektive. Ich muss nochmal gucken, ob es so etwas wie Ausweichflächen etc. gibt. Denn das ist wirklich schwer zu sehen aus der Ego-Sicht.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 8. Februar 2014 - 4:20 #

Sag mal was hast du gepielt? Skyrim mit Hd texturen ist ein gewaltiger unterschied. Das nromale Skyrim sieht deutlich besser aus wie Teso, die Texturen erinnern an den Konsolen start der Xbox360.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 8. Februar 2014 - 7:51 #

Je mehr ich spiele, umso mehr stimme ich dir zu. Trotzdem sieht es besser aus als WoW.

Ich würde die Grafik nun irgendwo bei SWToR nun einordnen, wobei die Effekte wesentlich schlechter sind.

Trotzdem finde ich die Welt stimmig.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 8. Februar 2014 - 18:28 #

Nur das Swtor keine 60 Euro kostet und kein Monats abo. Mit der Spitze der MMOs kann es überhaupt nicht mithalten in keinem einzigen Punkt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 8. Februar 2014 - 18:50 #

Das stimmt, wobei ich da SWToR auch nicht zurechnen würde.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167082 - 8. Februar 2014 - 21:25 #

SWTOR hat aber auch mit Vollpreis und Monatsabo angefangen. Warten wir ab, wie das bei TES läuft.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 9. Februar 2014 - 9:55 #

Hat mal und hatte keine chance. Dann kommt das nächste MMMO biete noch weniger und will ernst haft Geld. Wildstar start doch auch mit F2p und Abo und Wildstar ist meiner Ansicht das wesentlich bessere MMO.
Ich glaub die wollen nur schnell ihre 60 Euro bekommen und sind sich sehr wohl klar das sie nicht lange mit Abo durchhalten können.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 10. Februar 2014 - 9:52 #

Du erzählst einen Blödsinn. Wildstar muss ebenso erst gekauft werden, wodurch man dann das Spiel und 30 Tage Spielzeit erhält. Danach kann man sich entscheiden, ob man das Abo mit echtem oder im Spiel erspieltem Geld bezahlt.

Rattenaffe (unregistriert) 8. Februar 2014 - 3:00 #

Sehr gut zusammengefasst, spiegelt auch meine Eindrücke wider. Werde das WE die Beta nicht mehr zocken, einfach kein Interesse.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 7. Februar 2014 - 21:45 #

Gibt es nun eigentlich Namensschilder? Irgendwie haben sie die Option wohl ausgebaut oder finde ich die nun einfach nicht?

todbart 10 Kommunikator - 479 - 7. Februar 2014 - 22:17 #

Also, um es kurz zu machen: Mir macht das Spiel sehr viel Spaß! :)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167082 - 7. Februar 2014 - 22:48 #

Ein grundsätzliches Interesse an ESO besteht natürlich bei mir als Fan der Elder Scrolls-Serie und das Entdecken der verschiedenen Tamriel-Gebiete macht bestimmt Laune ohne Ende.

Eigentlich stören mich nur die monatlichen Abo-Gebühren, mir wäre es lieber wenn man das Hauptspiel bezahlen muss und nochmal für neue Add-Ons, wie bei Guild Wars halt.

todbart 10 Kommunikator - 479 - 7. Februar 2014 - 23:10 #

Zwei bis drei Bier in der Kneipe kosten mehr als ein Monat ESO ;)

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 7. Februar 2014 - 23:55 #

Eieieiei... dann gehst du aber definitiv in die falschen Kneipen! Ich bekomm für die 12,99€ 8 Bier und einen Tropfen. ;)

Karston Marston 11 Forenversteher - 841 - 8. Februar 2014 - 0:34 #

dann trinkst du aber das falsche bier

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 8. Februar 2014 - 2:18 #

Seine Bier sind glaube ich recht klein

Namen (unregistriert) 8. Februar 2014 - 8:11 #

mein bier ist nicht deppat!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167082 - 8. Februar 2014 - 15:23 #

In der Kneipe muss ich aber nichts bezahlen, wenn ich mich mal nen Monat nicht blicken lasse. ^^

Phillidae 09 Triple-Talent - 344 - 8. Februar 2014 - 1:16 #

Bin nach den ersten 3 Stunden Spielzeit durchaus angetan. Grafik ist für ein MMO ganz ansehnlich, die Steuerung geht auch klar. Bei den Animationen, welche so viele Leute bemängeln, erkenne ich das Problem nicht. Wenn sie noch ein paar MMO Standards berücksichtigen (Gegner ins Ziel nehmen, NPC Namen einblenden usw.) dürfte es ganz gut werden.

Ich denke ich werde es mir zu Release mal holen und dann mal schauen, wie lange ich Spaß dran habe. Die monatlichen Kosten sind mir recht egal. Wie schon andere angeführt haben: Die 10-15 Euro kann ich abends binnen kürzester Zeit für paar Bier oder was zu Essen loswerden. Außerdem habe ich noch kein MMO gefunden, welches ohne Abogebühren dauerhaft Qualität abgeliefert hat. Guild Wars 2 konnte mich nicht lang fesseln und von den ganzen F2Ps möchte ich nicht reden. Rift ist da fair, hat aber andere Probleme.

Namen (unregistriert) 8. Februar 2014 - 8:19 #

die lets plays auf youtube sehen schonmal sehr gut aus.
der artikel hier unterstreicht den eindruck.
was ich ewig schade finde ist, dass die grafik nur bescheiden ist.
wenn das spiel nur für den pc erscheinen würde, wär die grafik mit sicherheit um einiges besser.
so müssen die pc-spieler halt wieder mal rücksicht auf die konsolen-spieler nehmen :(
aber ich versteh die konsoleros, auf der couch spielen und so, außerdem kostet die konsole ja nur 300-400€.
da geht man kompromisse doch gerne ein

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 8. Februar 2014 - 11:26 #

Ach, so schlecht ist die Grafik doch gar nicht. Klar, die Animationen könnten besser sein, aber das Problem hatte die Serie eh schon immer. Find die Beleuchtung da störender, alles so hell bzw. blass. Und in der Ferne geht man immer zu weiß über, anstatt ins Schwarze, wie es beispielsweise für Höhlen mit geringer Beleuchtung angemessen wäre. Etwas sonderbar.

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 8. Februar 2014 - 14:51 #

Würde ich mich nicht drauf verlassen, dass es zwingend etwas mit Konsolen-Rücksicht zu tun hat, WoW oder SWToR setzen ja auch ganz bewusst auf eine eher mäßige grafische Detailfülle.

NamerN (unregistriert) 8. Februar 2014 - 17:48 #

technisch nicht möglich?
geldfrage?
bandbreite?
gemeinschaftsgefühl (niemanden) großartig benachteiligen)?

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 8. Februar 2014 - 15:14 #

Also die Grafik von TESO ist gegen ein "modded" Skyrim der sprichwörtliche "Pfurz im Wind".

Beispiel : Real Vision ENB: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=7HGacREYl7o

Skyrim ist ja nunmehr "alt" und TESO der neue output. Also sollte das schon direkt aus der Box heraus mehr zu bieten haben.
Da sah AOC im Jahre 2008 schon erheblich hübscher aus. Das add-on setzte dann noch einen drauf.

Das mit dem "zeitlosen Grafikstil" lasse ich bei einem TES Produkt bedingt durch den realischen Stil nicht gelten.

Zenimax wollen Vollpreis+Billing und verkaufen ein optisch wenig spektakuläres TES Multiplayer Spiel. Wären Mods möglich, dann könnte die Community das ja ausbügeln aber bei einem MMO ist das wohl kaum der Fall.

Wenn jetzt das Gameplay und der Content in höheren Levelbereichen (wir haben ja nur das Startgebiet in der SDK gesehen) über die veraltete Technik hinweg trösten können, dann wird ja alles gut.

Mir persönlich wird hier bisher zu wenig geboten um in die Gesästasche zu greifen. Einfach ein schlechteres TES mit Multiplayer Anbau. Im Grunde ein Produkt das gegen die komplette Idee der Serie (Single Player Sandbox) spricht.

Ist aber nur mein persönlicher Eindruck und wie immer Geschmackssache.

Die Geschichte wird darüber entscheiden. Wünsche allen die es kaufen auf alle Fälle eine Menge Spaß damit.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 8. Februar 2014 - 15:38 #

Bin ich aber auch nicht traurig drüber, denn so läuft's auf meinem nun doch schon langsam in die Tage kommenden System noch einwandfrei bei höchsten Einstellungen.

Und mir gefällts optisch auch gut. Ich gehöre aber auch zu den Leuten, für die bei Far Cry 1 der Punkt erreicht war ab dems grafisch nicht mehr besser werden musste. Son Battlefield 4 sieht ja chic aus, aber wirklich haben muss ich das nicht. Bleiben für mich halt alles bloss Spiele in irgendwelchen fiktiven Welten, da brauch ich keinen Photorealismus, denn die Diskrepanz übernimmt bei mir die Fantasie.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 8. Februar 2014 - 21:52 #

Warum sollte man überhaupt mit einer Ps4 und Pc Entwicklung Kompromisse eingehen müssen? Das Spiel kommt nicht für die 360 so sieht es aber aus, außerdem kann man Grafik skalieren bloß Teso sieht immer scheiße aus.
Bei einem MMO ist aber Grafik Nebensache viel mehr stört das Kampfsystem. Das ganze Spiel fühlt sich so an als würde es aus den Anfängen der MMOs stammen. Auf dem PC wird es wahrscheinlich schon abgeschrieben, sein wenn die Konsolen Version kommt. Ich denke es wird in Zahlreichen You Tube Videos zerrissen.

Generalgotaki 09 Triple-Talent - 340 - 8. Februar 2014 - 13:56 #

Als Fan der Elder Scrolls - Reihe muss ich es mir wohl anschauen. Auch wenn ich schon seit Längerem kein MMO angefasst habe- hier könnte es theoretisch der Fall sein.

kutschi201 11 Forenversteher - 605 - 8. Februar 2014 - 14:47 #

Ich bin gespannt...nur die Kosten schrecken mich gerade etwas ab :/

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86503 - 8. Februar 2014 - 15:29 #

Hat mir jetz richtig Bock gemacht! :)

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 8. Februar 2014 - 16:00 #

Sieht gut aus. Aber Monatsgebühren heißen bei mir leider: Verzicht. Und ich bin mir fast schon sicher, dass andere das ebenso sehen.

volcatius (unregistriert) 8. Februar 2014 - 16:14 #

Ich glaube, SWTOR hat mich endgültig von MMOs geheilt.

offlinerulez (unregistriert) 8. Februar 2014 - 17:28 #

Skyrim habe ich geliebt, obwohl mich das Kampfsystem gestört hat. Da ich selbst mein Leben lang Nahkampf trainiert habe, möchte ich mal ein Kampfsystem das nicht völliger Blödsinn ist, sehen. Tip am Rande: Auch ein Grossmeister hält es nicht aus, wenn er nen Hammer ins Gesicht bekommt. Im Grunde entwickelt man sich in RPGs vom Menschen zum Panzer. Irgendwie unrealistisch, anspruchslos ... und einfach langweilig. Wenn das beim Online RPG noch mießer ist, dann nein danke. Ausserdem spiele ich lieber offline.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 8. Februar 2014 - 18:01 #

Dann must DayZ spielen dort bekommst du nur einmal eine Axt in den Kopf. Sind halt Spiele keine Sims.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 8. Februar 2014 - 18:01 #

Ich glaube nicht, dass sich RPGs gut verkaufen werden, wenn sie in Realismusrichtung ArmA/Operation Flashpoint gehen. Schließlich ist man in den meisten Fantasyspielen ein Held.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 8. Februar 2014 - 18:04 #

Werden die Gebühren einmal im Monat oder alle 4 Wochen verlangt? Ist oben nicht ganz eindeutig herauszulesen.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 8. Februar 2014 - 18:23 #

Das sehr gut hier fragt man sich was er gespielt hat. So ein ödes langweiliges Kampfsystem hat man selten gesehen. Mit 6 Skills und einem Treffer Feedback aller Schattenboxen kommt da doch überhaupt kein spass auf. Für mich war Teso die größte MMO Enttäuschung die ich ehmals gespielt habe. Die Texturen haben eine Auflösung und erinnern an den start der last gen. Die Animationen sind so abgehackt das ist einfach nur traurig so ein Spiel ein sehr gut zugeben.
Das Endgame besteht aus den Dungeons nochmal Grinden in 2 höheren Schwierigkeitsgraden. Und einem Pvp das dank dem schlechten Kampfsystem sowieso keinen spass macht.
Es hat zwar gute ansätze wie das Crafting und Skill System das war es aber schon mit positven.
Würde das Spiel ohne massive Werbung und Teso Flag rauskommen. Dann würde Teso sich mit mittelmäßigen F2p spielen ganz schön schwer tun.

Vieleicht denken einige der Mag keine MMOs oder Elder spiele. Aber ganz im gegenteil ich habe sogut wie alle großen und kleineren MMOs angespielt und einige auch Jahre gezockt. Elder spiele habe ich ab Daggerfall angefangen aber dieses Spiel ist ein schlag ins Gesicht.
Es ist ein mittelmäßiges MMO mit Teso überzug hat aber sonst überhaupt nichts mit Teso zutun bis auf das Seting. Man kann weder skills durch benutzen Leveln oder wie in Teso ein Arsenal aus Zaubern haben dank den 6 Skills. Es ist einfach eine Lizenz verwurstung um möglichst schnell auf den Next Gen Konsolen ein MMO zuhaben. Alles an dem Spiel schreit nach einem Konsolen Spiel, Ring Menü, ein Menü wie in Skyrim. Man hat sich nicht mal die mühe gemacht die PC Version anzupassen Grafisch ist es like 2008.
Ich habe mich wirklich auf das Spiel gefreut, aber man mekrt halt nicht jeder kann MMOs machen.

Mario Donick 14 Komm-Experte - 2324 - 8. Februar 2014 - 19:36 #

Tja, was soll ich sagen ... Ersteindruck nach etwa 2 Stunden:

Ich spiele Elder Scrolls ja vor allem als Wandersimulator mit schöner Musik und optionalen Quests für ein bisschen Abwechslung. In gewisser Weise scheint das mit TESO auch zu klappen. Es ist zwar schade, Himmelsrand in nur noch maximal Oblivion-Qualität zu sehen, aber das war bei einem Online-Spiel (wo Performance alles ist) zu erwarten. Insofern kann ich darüber hinwegsehen und das Art Design ist ja doch gelungen. Die Musik gefällt mir auch, v.a. weil sie viele bekannte Elder-Scrolls-Themen wieder aufgreift.

Was mich aber wirklich gestört hat ist, dass man nicht alle Gegenstände manipulieren kann -- nicht die Bücherschränke durchstöbern, niemandem sein Mittagessen vom Tisch stehlen ... dadurch wird die ganze Welt viel statischer :/

Und die Mitspieler ... es zerstört massiv die Immersion, wenn fünf, zehn Spieler hintereinander die gleichen Questpfade ablaufen. Das beißt sich mit meinem Wander-Simulator-Anspruch :)

Ich vermute mal ganz stark, ich werde mir den Soundtrack kaufen, sofern das möglich ist, aber das Spiel nach der Beta sein lassen und weiter im Offlinespiel bleiben.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 8. Februar 2014 - 20:01 #

"Was mich aber wirklich gestört hat ist, dass man nicht alle Gegenstände manipulieren kann -- nicht die Bücherschränke durchstöbern, niemandem sein Mittagessen vom Tisch stehlen ... dadurch wird die ganze Welt viel statischer :/"

Wobei man aber schon dazu sagen sollte das die Spielwelt in ESO doch deutlich interaktiver ist als man das sonst aus MMOs gewohnt ist.

Man kann zwar nicht wie aus den Offlinespielen gewohnt wirklich jeden Gegenstand mitnehmen, aber sowas wie Mittagessen vom Tisch klauen ist definitiv möglich, genauso wie jedwede Art von Container (Fässer, Kisten, Schränke, Nachttische, Beutel etc.) durchsucht werden können und auch sinnvoll nutzbare Dinge enthalten, wie Rezepte, Zutaten fürs Handwerk, direkt nutzbares Bufffood, Dietriche etc..

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 8. Februar 2014 - 21:24 #

In anderen MMOs kann man auch Kisten aufmachen bloß hier stehen sie halt überall rum. Neu das ganz bestimmt nicht.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 8. Februar 2014 - 21:47 #

Es ging nicht um Kisten die irgendwo rumstehen... -.-

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 8. Februar 2014 - 22:02 #

mehr ist das aber nicht. Weil nichts auf dich reagiert. Es ist genau das gleiche wie wenn man eine Kiste aufmacht. Wenn das toll ist irgendwelchen Müll zu looten dann viel Spaß. Oder meinst du das man mit Level 50 noch rumrennt und den müll dort anklickt? Wow ich habe Dietriche gefunden jetzt habe ich wieder 1000. Das ist mal ganz nett aber interaktiv ist doch etwas ganz anderes. Interaktion besteht zum Beispiel darin in WoW mal Stormwind zu Raiden. Das hat mehr Interaktion wie es überhaupt in Teso gibt. Weil es eine wirkliche Reaktion auf mein tun gibt.

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 9. Februar 2014 - 2:05 #

Was hat ein Stormwindraid denn bitteschön mit Interaktion mit der Spielwelt zu tun? Ohne andere Spieler würde gar nichts passieren bzw. nicht mehr als in jedem x-beliebigen Monsterhotspot.

Jo, die wird man auch noch mit Level 50 anklicken, da selbst gewöhnliche Fässer & Co die Chance auf rare Drops haben. Darum geht's aber eigentlich auch nicht, allerdings ist es müssig mit dir darüber weiter zu diskutieren, da du einerseits eh nicht verstehen willst worum es mir geht und andererseits sowieso pauschal alles Scheisse findest und schlecht redest was mit dem Spiel zu tun hat.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 9. Februar 2014 - 10:22 #

Und was passiert in Teso gar nichts außer das man unzählige random Kisten aufmacht. Wo es vielleicht wichtig wäre Leute zu belohnen vergisst das Spiel doch glatt das. In Dungeons bekommt man meist nur Müll genauso wie in den Fässern. Dazu kommt ein großes Problem Inventar Platz, was total dämlich ist da jeder alle Berufe kann. Folge man hat unzählige Crafting Items Tränke, Buffszeugs,Runnen, auflade Kristalle, und hat daruch so gut wie nie Platz. Später kann man dann sein Pferd dazu missbrauchen das man Füttern kann voll neu oder? Nein kommt von Allods Online. Wenn schon ein ich kann jeden mist looten System dann bitte nicht sowenig Platz.
Dieses spiel ist nunmal schlecht weil es eine grundlegende Sache verbockt hat in MMOs. MMOs bestehen aus 95% kämpfen und genau da haperts gewaltig bei dem Spiel. Die Ich Perspektive kann man vergessen in richtigen Kämpfen man merkt das es überhaupt nicht dafür gedacht war. Sondern nur kam wegen den Fans.
Was macht es besser wie die zahlreichen Fp2 mmos?

Lorion 17 Shapeshifter - 7535 - 15. Februar 2014 - 8:15 #

"Was macht es besser wie die zahlreichen Fp2 mmos?"

Mir Spass.

dragon235 18 Doppel-Voter - P - 11388 - 8. Februar 2014 - 20:57 #

Ich bleibe weiterhin mal gespannt, aber bin mir wegen der Monatsgebühren unsicher ob ichs mir holen soll

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 8. Februar 2014 - 21:55 #

Habe das Spiel gestern für ~50 Minuten gespielt. Davon habe ich 30 Minuten auf der Warteliste verbracht. Die restlichen 20 Minuten fühlten sich wie schon 1000x gesehen an.
Ich habe gemerkt, dass ich wohl keine Lust mehr auf die klassischen MMO's mehr habe. Ich kreide das noch nicht mal TESO an.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 8. Februar 2014 - 22:20 #

Es ist kein klassisches MMO.

Ich empfehle jedem, ein paar Stunden in das Spiel zu setzen. Der Prolog ist wirklich grottig.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6529 - 9. Februar 2014 - 11:03 #

TESO ist eben gerade doch ein recht klassisches MMOG der Generation Everquest 1. Gimmicks wie actionorientiertes Kampfsystem, mehrere Fraktionen, Wegfall des Questschlauchlevels und mehr sind schon seit Jahren keine Neuerung mehr, auch TESO rundet viele Features gut ab, als diese neu zu erfinden. Ich mein, sogar Blizzard hat nach Cata angefangen, von dem dort übertriebenen Questschlauch abzurücken und will den Weg mit WoD weitergehen.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 9. Februar 2014 - 13:37 #

Was ist los mit GG? Die Fehleinschätzungen durch Previews und Tests kumulieren sich nun schon deutlich auf! Woran liegt das?!

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6913 - 9. Februar 2014 - 15:11 #

Subjektiv mein Freund alles Subjektiv. Dir gefällt ESO nicht dann spiel es nicht.
Ich bin bisher angetan abgesehen von der UI, spiele allerdings eine BETA weswegen ich hoffe das es im Endprodukt anders aussieht.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 9. Februar 2014 - 16:21 #

Den Vorwurf von Fehleinschätzungen finde ich unangebracht, da er nur deine subjektive Meinung wiederspiegelt.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 9. Februar 2014 - 17:19 #

Das ist meine subjektive Meinung gedeckt mit den Kommentaren von anderen Usern. Das ergibt ein Stimmungsbild und ist somit nicht "aus der Luft gegriffen".

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 9. Februar 2014 - 17:24 #

Eine Fehleinschätzung lässt sich wohl kaum mit subjektiven Meinungen belegen.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 9. Februar 2014 - 20:13 #

Eigentlich schon...

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 9. Februar 2014 - 20:25 #

Wie soll eine subjektive Meinung dazu taugen, festzustellen, dass etwas (hier die Einschätzung) faktisch falsch ist oder war?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 9. Februar 2014 - 20:27 #

Wenn es eben nicht nur eine Meinung ist, sondern ein paar mehr Leute die gleiche Meinung haben.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 9. Februar 2014 - 20:29 #

Deswegen ist es längst keine Fehleinschätzung. Denen paßt einfach in ihrer subjektiven Meinung die Einschätzung nicht. Ob die Einschätzung falsch ist, sei doch mal dahingestellt.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 9. Februar 2014 - 21:35 #

Naja, es ist lohnt auch nicht hier zu diskutieren, da es im Videospielbereich keine Objektivität gibt/geben kann.

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 9. Februar 2014 - 20:57 #

Damit bleibt es immer noch eine Meinung. Eine Meinung kann doch schon per Definition nichts als allgemein falsch festlegen, sonst wäre es keine Meinung mehr.

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6913 - 9. Februar 2014 - 21:20 #

Aber sie kann allgemein auch nicht als richtig festgelegt werden, ein Teufelskreis. :D

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 9. Februar 2014 - 21:27 #

Das ist bloß auch nicht nötig, also doch kein Teufelskreis :p

Faith 13 Koop-Gamer - - 1457 - 9. Februar 2014 - 13:56 #

Hab in beiden Betaphasen hineingeschnuppert. In der Ersten hab ich auf Seiten des Dolchsturz-Bündnisses (Startgebiet Wüste/Piraten) gespielt und war von Story (und meiner Klassenwahl Nahkämpfer) gar nicht begeistert.

Hab dieses Wochenende dem Ebenherzpakt (Skyrim/Morrwowind Gebiet) ne Change gegeben und fand die Story bisher motivierend. Ist nicht dieses typische Questhub-Zeugs wie bei WOW. Zudem sind auch die Magier/Krieger etc. Gilden mit im Spiel und bieten dadurch weitere Skillmöglichkeiten. Find ich eine gute Idee. Bin allerdings noch unter level 10 also kA obs durchgehend motivierend bleibt ;-)

rgottsch 13 Koop-Gamer - P - 1685 - 9. Februar 2014 - 18:44 #

Ich habe mir wohl zu spät einen Beta-Key besorgt, der lädt seit gestern vormittag und ist noch immer dabei den 374. Patch herunterzuladen; bis der fertig gepatcht hat, ist der Stresstest auch vorbei. Naja, gibt zumindest eine Basis für den nächsten Betatest oder den finalen Client ;)

Rumi 17 Shapeshifter - 7609 - 9. Februar 2014 - 19:28 #

Mannimarco also..., hmmm der war aber nicht grad stark in Oblivion. Bin gespannt ob´s Fehler gibt zu den schon lesbaren Ingamebüchern aus z.B. Skyrim: Chronik der 3.Ä etc.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20690 - 10. Februar 2014 - 0:22 #

Tja, ich habe wohl eine unpopuläre Meinung. Ich freue mich auf das Spiel! Abgesehen von ein paar Anspielminuten auf der GC letztes Jahr habe ich noch nicht Hand anlegen können, aber das ist mir fast schon wurscht. Ich bin absolut kein MMOler, daher finde ich den solofreundlichen Ansatz von TESO großartig und das ist der Grund, warum ich das erste Mal in meinem Leben ein MMO spielen werde. Mit den Abogebühren habe ich auch kein Problem, das Geld habe ich im Monat übrig, dafür bekomme ich eine riesige Welt, die mir hoffentlich reichlich Content bietet.
Solange TESO meinen Erkundungstrieb stillen kann, kann für mich kaum was schief gehen.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 10. Februar 2014 - 9:23 #

So unpopulär ist die Meinung nicht, nur ist es wie so oft, dass die Kritiker lauter schreien als die Befürworter. Ich mag TESO aus genau den gleichen Gründen wie du, denke auch, dass genau solche Spieler die Hauptzielgruppe dieses Spiels sind

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15109 - 10. Februar 2014 - 12:11 #

Die Masse die relativ zufrieden ist, hat halt keinen Grund zu schreien ;-)
Den Schreihälsen kann man es eh nicht Recht machen.
Und für den Anlass zu einem Shitstorm oder das Game runter zu machen sehe ich momentan keinen Grund.
Das meiste Gemoser ist eh wieder nur Wichtigtuerei, oder nachgeplapper aus dem Netz.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 10. Februar 2014 - 15:47 #

Also gibt es keine schlechten Punkte am Spiel? Das erfinden nur die Leute aus langweile. Die Animationen sind für ein MMO schlecht die Grafik ist für ein MMO schlecht. Das Kampfsystem ist für ein MMO unter aller Sau. Die Skill Vielfalt ist einfach lächerlich in Diablo hat man mehr! Die Effekte ja welche Effekte überhaupt? Es Steuert sich unglaublich träge eher ei ein Panzer. Die ich Perspektive ist nicht Spielbar, weil sie nur als Schockeffekt dient.
Es gibt keinen wirklichen Endcontent außer zig mal die gleichen Dungenons abgrasen die nicht mal loot haben! PVP ist so Dynamisch in Teso als ob sich zwei Panzer gegen überstehen. Man weiss nicht mal wann man trifft sehr nützlich in einem MMO mit PvP als schwer punkt.
Ach was rede ich kauft es euch und regt selbst drüber auf. Weil Fans immer alles schön reden müssen, bis ihnen selber klar wird vielleicht hatten die doch recht.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15109 - 10. Februar 2014 - 16:06 #

Wo habe ich das geschrieben das es keine schlechten Punkte im Spiel gibt?
Es gibt ein Skyrimartiges Game Online. Nicht mehr und nicht weniger.
Stell deine einseitige Meinung gefälligst nicht als Maß aller Dinge dar.
Frechheit, das nicht alle deinen Geschmack haben...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 10. Februar 2014 - 16:57 #

Das Problem, meiner Meinung nach, ist unter anderem, dass es eben weder ein MMO ist, noch ein Elder Scrolls. Es hat von jedem ein paar wenige Sachen und macht dementsprechend beides eher schlecht als recht.

MMO:
- Gruppenspielen wird durch die Quests extrem nervig
- Viele rennen eh wieder alleine rum, da auch vieles alleine lösbar ist
- Gibt es eigentlich eine richtige Holy Trinity? Den Heiler, den ich gespielt habe, konnte zwar etwas, aber auch eher mäßig.
- Es levelt sich wirklich langsam = Motivationsmangel aufgrund keiner Erfolge (lediglich questen)

Elder Scrolls:
- Gefühlt gibt es vieeeel weniger zu entdecken, als in z.B. Skyrim
- Inventarplatz ist zu klein
- Es gibt halt doch weniger mitzunehmen, als in den Solospielen
- Man sieht nicht, was beim Auto-Loot gelootet wird (ein Problem, dass man wohl schnell beheben kann)
- Mitspieler nerven/ bringen die Atmosphäre durcheinander
- Am Ende hangelt man sich doch an den Quests lang. Ich hab in Skyrim kaum Quests gemacht, sondern hab erstmal alles mögliche erkundet. Das geht hier nicht.

Ich persönlich das Kampfsystem blöd, da es auch wieder zuviel zusammenwirft: Aktives Ausweichen, Gegner betäuben, Kämpfe wie in Elder Scrolls (mit weniger Feedback), und MMO-Tastengehämmer (je nachdem, wieviel Energie/Mana man hat).

Zur Grafik wurde ja schon genug gesagt, sie ist durchschnittlich. Die Effekte sind wirklich kaum vorhanden.

Die Welt an sich ist schon ganz gut gemacht, aber weit nicht so stimmig wie in den Solospielen. Gut, vertonte Quests sind immer super und die Quests sind auch das einzige, was wirklich positiv heraussticht.

Ansonsten finde ich, dass ESO ziemlicher Durchschnitt ist. Nichtmal wirklich schlecht. Aber bei Weitem auch nicht gut oder besser.

Ich muss sagen, am ersten Betawochenende habe ich nach dem Prolog aufgehört, weil ich den extrem schlecht fand. Nun beim nächsten Betatest, habe ich mich etwas weiter durchgekämpft und nun grob 6 Stunden Spielzeit reingesteckt, 5 davon mit einem Character. Was übrigends extrem nervig ist, wenn Ladezeiten mal gerne 10-30 Minuten in Anspruch nehmen. Ich habe also auch noch nicht viel gesehen. Aber das sind so meine Eindrücke.

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 10. Februar 2014 - 21:25 #

"Es hat von jedem ein paar wenige Sachen und macht dementsprechend beides eher schlecht als recht."
Es könnte aber auch ein neuartiges Erlebnis dabei herauskommen, das wir momentan noch nicht richtig abschätzen können. Ich finde auch nicht alles, was du als Mängel aufgelistet hast, negativ. Dass man beispielsweise doch nicht mehr *alles* mitnehmen kann, finde ich sogar gut, mich hat das in den Solospielen immer eher gestört ;D (Sakrileg!), oder dass man nun eher in Quests arbeitet, das Erkunden in Skyrim hat dann nämlich irgendwann doch mal seine Faszination verloren, als ich gemerkt habe, dass man doch immer ähnliche Dinge entdeckt und die meisten Quests dort einfach sehr schlecht sind.
Mir ist so ein Versuch in jedem Fall lieber, als wenn die großen AAA-Titel immer nur das wiederholen, was andere schon (erfolgreich) erfunden haben. Von daher warte ich einfach mal ab, was dabei am Ende rauskommt.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 11. Februar 2014 - 9:28 #

Ich kann deine Bedenken zum Teil verstehen, besonders für Spieler von anderen MMOs wird TESO sehr anders sein. Viele setzen dieses Andere mit einem negativen Spielerlebnis gleich.

Für mich persönlich ist TESO wohl genau das richtige Spiel, eben Skyrim mit Multiplayer, kein WoW mit Elder Scrolls Lore.

Dieser reddit-post

http://www.reddit.com/r/elderscrollsonline/comments/1xkdjh/why_i_think_eso_will_fail/

greift mMn das Hauptproblem von TESO ganz gut auf, die NDA verbietet es den Befürwortern von TESO die positiven Punkte zu beleuchten, daher der überwiegend negative Tenor in den Comments. Dazu kommt noch, dass das Spielgefühl erst so ab lvl 10 richtig losgeht, viele Betatester spielen aber nur ein paar Stündchen und kriegen dieses Potential dann erst gar nicht mit.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9243 - 11. Februar 2014 - 10:46 #

Die NDA verbietet es auch, negativ darüber zu berichten...

Wie ich oben bereits dargelegt habe, ist es eben kein Skyrim mit Multiplayer. Das könnte ich mir durchaus spaßig vorstellen, wenn man in einer Gruppe mit bis zu 8 Spielern oder so herumzieht.

Natürlich kann es sein, dass ein besseres Spielgefühl erst mit Level 10 kommt. Aber mal ehrlich: Ich habe keine Lust das Spiel erstmal bis zu einem gewissen Punkt zu spielen, damit Spielspaß aufkommt. 10 Stunden Spielzeit sind nunmal auch Einiges. Das scheint auch wieder eher ein Negativpunkt zu werden: Es dauert zu lange, bis man an bestimmten Sachen teilnehmen kann. Das können andere MMOs einfach besser (ja Dungeons sind nunmal ein MMO-Part).

Zu den "ein paar Stündchen": Klar, für ein RPG ist das nicht viel, aber andere Spiele spielt man in der Zeit durch und hatte richtig viel Spaß. Ich muss sagen, in den meisten RPGs oder MMOs hatte ich in der Zeit auch mehr Spaß. Die Spieler müssen zu Beginn angefixt werden, sonst bleiben sie nicht. Das schafft ESO meiner Meinung nach nicht wirklich (natürlich klappt es bei Einigen). Potenzial haben viele Spiele. Selbst bei einem WoW ist noch ein riesen Potenzial vorhanden. Es kommt immer darauf an, wie der Entwickler es nutzt.

PS: Ich habe Skyrim in der Zeit zwischen den beiden TESO-Wochenenden übrigends nochmal rund 30 Stunden gespielt und hatte wesentlich mehr Spaß als hier. Nicht, dass ESO jetzt besonders schlecht wär, das nichtmal. Ich finde es aber auch nur durchschnittlich und außer den Quests sticht nichts wirklich positiv heraus, eher fallen nervige, schwache Sachen auf.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 11. Februar 2014 - 19:57 #

richtig es ist ein Durchschnitts MMO wo es genug schon gibt und zwar F2p. Würde da nicht Teso drauf stehen würde sich keiner dafür interessieren. Für ein AAA MMO würde ich es aber nicht als durchschnitt bezeichnen, es kann einfach nicht sein das man sowas abliefert mit einem großen fetten Haufen Geld.
Ps: Beim ersten Dungeon verpasst du nichts den die Highlights sind hier gar keine. Sowie die Events die sind nicht ansatzweise so gut wie in Rift. Von loot der erlegten Bosse hat das Spiel auch noch nie was gehört.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 12. Februar 2014 - 8:13 #

Vielleicht gehörst du einfach nicht zur Zielgruppe (nicht negativ gemeint). Wie du selber sagst, siehst du in WoW noch großes Potential, ich persönlich habe WoW ne gewisse Zeit gespielt, ich finde es mittlerweile unheimlich langweilig und sehe auch die Rolle von WoW für Rollenspiele/MMOs mittlerweile sehr kritisch. WoW hat viele Spieler dazu gebracht, es als Maß aller Dinge anzusehen, alles was anders ist als WoW wird kritisch betrachtet, und wenn ein Spiel zu sehr an WoW angelehnt ist, ist es nur ne billige Kopie.

Mir macht WoW keinen Spaß, auch hier kann ich viele Features erst mit hohem Level benutzen ( PVP auch ab LVL 10, der erste Dungeon war auch erst so mit LVL 10 machbar), die ewig repetitiven Quests, kein Exploring.

Dass die NDA auch negative Berichterstattung verbietet ist klar, aber da wird sich nicht drum geschert. Nach dem Motto: "Ich find das Spiel doof, also kümmert mich eine NDA nicht.". Wenn man das Spiel gut findet ist man vorsichtiger, weil man auch an weiteren Betatests teilnehmen möchte, bzw. keinen Ärger mit Zenimax möchte. Davon ausgehend was ich hier in den Comments lese bestätigt sich dieser Eindruck mehr und mehr.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 12. Februar 2014 - 12:12 #

Bei einem Vergleich mit WoW, sollte man die Kirche letztlich einfach immer im Dorf lassen. Als WoW vor nunmehr zehn Jahren gestartet ist, da hat es die MMORPGs revolutioniert. Ohne WoW wären MMORPGs nicht so, wie wir sie heute kennen, vor allem hätten sie nicht die Spielerzahlen.

Damals war die Situation eine völlig andere, die Spieler waren zum Großteil andere. Auch in WoW hat es anfangs Monate gedauert, bis man sein erstes Mount hatte, seinen ersten Char auf maximalem Level. Erst im Laufe der Zeit wurde das Game immer zugänglicher und dann auch irgendwann wirklich immer einfacher, Dinge schnell und einfach erreichbar, für die man vorher hart gearbeitet hatte.

Heute ist WoW einfach nur noch Chatroom für Altspieler, Leute die sofort oben mit PvP zocken wollen oder halt in Gruppen Raiden gehen wollen. Der RPG Aspekt spielt keine Rolle mehr, deswegen macht Blizzard alles so einfach, dass sich die Leute bloß nicht lange aufhalten müssen, um an den Content zu kommen, den "diese Spieler" wollen, ein Kampfspiel im Stile der MOBAs.

Und genau das ist das Problem, wer ein "echtes" MMORPG möchte, der guckt inzwischen oft in die Röhre, weil die Games eigentlich oft keine RPGs mehr sind bzw. die Balance versuchen MMORPG Spieler und Action-Zocker, die eigentlich in Battlefield besser aufgehoben wären, anzusprechen. Zielgruppenerweiterung auf einem heiß umkämpften Markt.

Wirklich zufriedenstellen kann man auf diese Weise natürlich keine der Fraktionen.

Wobei gerade Guild Wars 1 das damals eigentlich ideal vorgemacht hat. Wer PvP zocken will, der erstellt sich einen reinen PvP Char, der nicht ins normale Spiel kann. Dafür hat der gleich den maximalen Level und der PvP Gamer kann sofort loslegen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20690 - 10. Februar 2014 - 16:19 #

Auch wenn es für Dich schwer vorstellbar ist, aber es gibt Menschen mit anderen Prioritäten als Deine. Ich bin kein MMOler, von daher ist es mir völlig wumpe, ob TESO wie WoW oder GW2 oder was auch immer ist. Was ich erwarte ist ein Spiel, das in etwa funktioniert wie Skyrim plus optionalem MP-Gedöns. Wenn ich nach dem gehe, was ich über das Spiel weiß, werde ich genau das bekommen. Also ist alles in Ordnung.

Und warum führst Du die Egoperspektive als Negativpunkt an? Sie ist nicht vorgeschrieben. So kann jeder die Perspektive nehmen, die ihm passt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 11. Februar 2014 - 19:01 #

Weil Guild Wars 2 das bessere Solo-MMO ist!?

Das Problem von TESO ist, dass es gerade NICHT wie Skyrim im Multiplayer ist. Es ist wie WoW mit einem ähnlichen Kampfsystem wie Skyrim - und das funktioniert halt nicht wirklich gut.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15109 - 12. Februar 2014 - 11:04 #

Verrückt wie da die Meinungen auseinander gehen. Ich fand GW 2 trotz guter Gilde stinkelangweilig.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 12. Februar 2014 - 11:54 #

Der Schwerpunkt vom GW2 PvE liegt halt im Solospiel, dem Durchspielen der Heldenstory. Ich gebe zu, ich tat mich die ersten Level auch schwer. Habe dann mal die Rasse gewechselt und einen anderen Char gespielt und siehe da, mit einmal machte es gleich viel mehr Spaß. D.h. es ist extrem abhängig, wie man an GW2 ran geht und was man spielt. Gerade für "Explorer" die auch gerne eine Erfahrung ähnlich einem Offline-RPG haben wollen ist GW2 meiner Meinung nach ideal. Aber das ist halt Geschmackssache.

Aladan 21 Motivator - - 28652 - 12. Februar 2014 - 12:56 #

Bevor ich die endlos langweilige Story von GW2 Solo durchspiele, widme ich mich dann doch wirklichen Singleplayerspielen mit gescheiter Story (und vor allem auch Ausführung).

Ohne meine Freunde hätte ich das Ende der Story in GW2 niemals gesehen, so langweilig war das alles designed. Ist aber nicht wirklich ein Vorwurf, es ist halt ein MMO. Die Bücher dazu sind wesentlich besser. ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 12. Februar 2014 - 15:09 #

TESO ist aber von der Story noch schlimmer als GW2 ...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 11. Februar 2014 - 18:55 #

Du könntest dir mal Guild Wars 2 anschauen. Persönlich gefällt es mir zumindest besser als das, was ich jetzt in der Beta von TESO gesehen habe, vor allem eben spielerisch.
GW2 kann man auch wunderbar solo spielen und hat halt auch eine schöne durchspielbare Hintergrundgeschichte (ähnlich wie GW 1).

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6529 - 10. Februar 2014 - 5:54 #

Mich hat das zweite Wochenende endgültig ernüchtet. Ich will nicht alles wiederholen, aber die Frage bleibt, wozu man für ein gefühltes Singleplayerspiel (mit u.a. schlechtem Kampfsystem) monatlich Geld bezahlen soll. Meine Einschätzung bleibt daher: Maximal ein Jahr Abo, dann Umstellung auf F2p, weil die Spielerzahl von anfangs fast siebenstellig auf mittel bis tief sechsstellig fällt.

Kühlschrankmagnet (unregistriert) 10. Februar 2014 - 10:24 #

Die Preispolitik finde ich auch eigenartig. Was wird denn im Vergleich zu "Herr der Ringe Online", "Neverwinter" oder "Star Wars: The old Republic" geboten, das den hohen Einstiegspreis und vor allem die Dauerkosten rechtfertigte? Die Antwort habe ich auch nicht im Artikel gefunden - mal vom sehr allgemeinen "Wem Elder's Scroll als Themenweise ungemein gefällt, der zahlt halt dafür" abgesehen.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15109 - 10. Februar 2014 - 13:23 #

Ich hatte leider nur ganz wenig Zeit meinen Nord weiter zu spielen. Aber die Vorbestellung bleibt. Da der erste Monat gratis ist, kann ich es spielen, und wenns gefällt oder motiviert spiel ich es weiter.
Ich gehe mal davon aus Solo auch gut unterhalten zu werden.Schön wenn man noch die Option auf Gruppenspiel hat.
Btw, im Gamestar Vorabtest, der wie gewohnt von der Schmitz dilletantisch geschrieben wurde, mokiert sie sich darüber das man so langsam levelt.
Genau das schnell leveln war der Tod der Langzeitmotivation moderner MMOs. Man rauscht durch die Level und bekommt viele schön designte Quests und einen Großteil des Spiels nicht mit. Hauptsache man kann sich drüber aufregen das es an Endcontent mangelt, wenn man den Großteil eines Spiels links liegen lässt.
Ein gutes Spiel erkennt man daran das der Weg das Ziel ist.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 11. Februar 2014 - 19:06 #

Das Leveln ist halt so eine Sache. Ich habe im Online-Welten Preview, wo drei Tester ihre Meinung kundtun durften auch bei einem gelesen, dass ihn das Leveln stört. Er (und viele andere) wollen nicht leveln, sie wollen den Endcontent spielen aka Raiden.

Ich persönlich verstehe das auch nicht, ich will auch die Welt erkunden und meinen Charakter langsam besser machen. Andere wollen eben die Herausforderung, in der Gruppe einen Dungeonboss zu legen.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15109 - 12. Februar 2014 - 11:09 #

Schön das wir das ähnlich sehen.
Dann brauchen wir für die Zielgruppe einfach MMOs (da lassen wir das RPG mal weg ;-) wo man gleich ausgerüstet auf hohem Level anfangen kann. Weg mit dem Low und Mid Lev. Content. Charakteraufbau, steigern und Avatar Beziehung aufbauen hat in einem Online Rollenspiel einfach auch nichts verloren ^^

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 12. Februar 2014 - 11:56 #

Genau so etwas wollen leider viele Spieler. Die wollen eigentlich ein Actiongame, so etwas wie ein MOBA nur halt in schönerer Grafik, sprich mit größeren Figuren.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 2. März 2014 - 9:38 #

Also wir drei sind uns schon mal einig. :-)

Labolg Sremag 12 Trollwächter - 1013 - 10. Februar 2014 - 12:50 #

dass viele Animationen total steif und mechanisch aussehen stört niemand?

Redstorm (unregistriert) 10. Februar 2014 - 13:25 #

Ist wahrscheinlich persönliches empfinden, oder es fällt mir nicht mehr auf weils Elder Scroll mäßig schon immer so war :)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20690 - 10. Februar 2014 - 13:35 #

Hat mich bei Skyrim schon nicht davon abgehalten, das Spiel dennoch klasse zu finden - also werde ich jetzt nicht anfangen, mich darüber aufzuregen^^

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 10. Februar 2014 - 15:30 #

In Skyrim sind die Animation aber nicht so! Skyrim hat auch ein Treffer feedback in Skrim hat man auch ein richtiges Zauber Skill Arsenal. Das ist kein Skyrim und kommt nicht mal an die schlechterten stellen von Skyrim ran.
Ich begreife nicht wie man das schön reden kann. Wäre es ein normales MMO ohne großen Namen würde es zerrissen werden. Man würde sagen es gibt schon zu viele 0815 MMOs die auch noch kostenlos sind.

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 10. Februar 2014 - 15:55 #

"Ich begreife nicht wie man das schön reden kann."
Naja, nicht schlechtreden wär ja auch schon mal ein Anfang ;)

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 11. Februar 2014 - 19:47 #

Wenn was offensichtlich ist warum soll man es dann toll finden.

Larnak 21 Motivator - P - 25585 - 11. Februar 2014 - 20:06 #

Zwischen "nicht schlechtreden" und "toll finden" gibt's ja nun noch einen ziemlichen Unterschied

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20690 - 10. Februar 2014 - 16:13 #

Was hast Du eigentlich die ganze Zeit mit Deinem Trefferfeedback? Ich habe wie gesagt auf der GC ein paar Anspielminuten gehabt und auch einige Kämpfe gegen Monster bestritten (nicht gegen andere Spieler). Und da musste ich nie überlegen, ob ich gerade getroffen habe oder nicht.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 11. Februar 2014 - 19:46 #

Du hast es 20 Minuten auf der GC gespielt muss ich dazu was sagen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20690 - 11. Februar 2014 - 23:11 #

Nein, musst Du nicht. Du kannst woanders rumheulen.
Allerdings frage ich mich, was Du mit Deinem Kommentar aussagen möchtest. Wäre das Trefferfeedback nach 25 Minuten im Spiel plötzlich abgeschaltet worden? Brauchst Du länger als 20 Minuten, um herauszufinden, ob Du das Trefferfeedback gut oder schlecht findest? Also ich nicht.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15109 - 12. Februar 2014 - 13:38 #

Gut gekontert.
Der will nur seine Meinung bestätigt haben, der Rest interessiert ihn nicht. Er führt sich hier auf, als ob TESO programmiert wurde um ihn persönlich zu beleidigen. Und sucht noch Mithasser, die ihm die intellektuell zu schwere Mistgabel zur Fackel halten ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20690 - 12. Februar 2014 - 13:49 #

Ja, den Eindruck habe ich allerdings auch^^

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15109 - 10. Februar 2014 - 13:53 #

Da die Grafik zweckmäßig ist, und ich keine Tendenz zur Grafikhure hege, nö. Stört mich null.
Außerdem ist es ein Online Game.
Und seit ich endlich vom WoW Augenkrebs geheilt bin... Ein Scherz ;-)

Aladan 21 Motivator - - 28652 - 12. Februar 2014 - 12:59 #

Dazu kann ich nur schreiben:

Sie haben Elder Scrolls perfekt eingefangen, die Animationen sind quasi 1:1 übernommen, daher perfekt getroffen.

Aber Ausnahme: Die Magie sieht echt schick aus, schöne Animationen beim Zaubern

Trotzdem werde ich ESO nicht spielen, genug anderes zu tun ;-)

Ehrenbürger (unregistriert) 12. Februar 2014 - 14:18 #

Wenn das mal nicht brutal schiefgeht.

Warum sollten RPG/ESO-Solisten ein teures Abo für dieses Spiel abschließen, um eine Soloerfahrung wie bei Skyrim zu haben, wenn sie mit Skyrim nicht zuletzt dank einer aktiven Mod-Community immer noch bestens bedient sind? Das Spiel (Skyrim) ist gigantisch groß. Viele Spieler dürften immer noch nicht alles gesehen haben. Unter diesem Gesichtspunkt kommt ESO für Solisten höchstwahrscheinlich zu früh oder ist eben womöglich komplett redundant.

Eingefleischten MMOler könnte wiederum die Soloausrichtung des Spieles missfallen.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 2. März 2014 - 12:41 #

So, ich hab jetzt endlich mal Zeit gefunden TESO anzuspielen:

+ Grafik: Wirklich ganz stimmig und gut für ein MMO. Und in Bewegung sieht es wirklich gut aus!
+ Welt: Habe bisher nur die Startinsel und das zweite Gebiet gesehen, was mich landschaftlich aber überzeugen konnte.
+ Skill- und Waffenwahl: Schön, dass man jede Waffen tragen kann und auch die Verteilung der Skillpunkte komplett frei geschieht. Mein Dragonknight mit Staff macht richtig Spaß.

- Bugs: Dafür, dass das Spiel in ziemlich genau einem Monat erscheinen soll gibt es noch sooooo viele Bugs. Gerade am Anfang, was ja eigentlich immer der polierteste Teil eines MMOs ist, bin ich so oft durch die Welt geglitcht, nur weil ich über einen Stein gesprungen bin um dahinter an eine Kiste zu kommen. Oder das unfassbar lästige Problem (das mich sogar dazu gebracht hat, die Beta jetzt liegen zu lassen), dass man nach einem Gespräch nicht aus dem Gesprächsbildschirm rauskommt, sondern sich ausloggen und ein paar Minuten warten muss.
- Kampfgefühl: Ja, man schießt und schlägt, aber es fehlt definitiv ein Feedback, dass man auch getroffen hat. Alles fühlt sich irgendwie flach an, es macht keinen wirklichen Unterschied, welchen Skill man benutzt.
- Vollpreis, Abomodell und trotzdem eine ganze Rasse nur in die Collectors Edition packen, das ist schwach!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)