Surviving Mars Preview

Siedeln auf dem roten Planeten

Rüdiger Steidle / 17. Mai 2017 - 15:00
Aus der Karibik ins Weltall: Die Tropico-Macher von Haemimont setzen uns in ihrem neuen Aufbauspiel auf dem vierten Planeten unseres Sonnensystems aus. Nur wenn wir geschickt wirtschaften, werden unsere Kolonisten überleben.
Der Mars ist in: Spätestens erst seit Andy Weirs Erfolgsroman Der Marsianer: Rettet Mark Watney und Elon Musks optimistischen Besiedelungsplänen ist unser Nachbarplanet wieder häufiger Gast in den Schlagzeilen. Schon in fünf bis zehn Jahren, meint zumindest der Paypal- und Tesla-Gründer Musk, könnten bemannte Missionen zu dem roten Himmelskörper starten. Vorbereiten können sich spätere Kolonisten vielleicht mit Surviving Mars.

Das auf der PDXCon 2017 angekündigte Strategiespiel setzt uns zur Aufgabe, einen permanenten Außenposten auf der fremden Welt einzurichten, der sich selbst und irgendwann auch menschliche Bewohner versorgen kann. Dabei versteht sich Surviving Mars als Mischung aus Wirtschaftssimulation, klassischer Aufbaustrategie und virtuellem Sandkasten (nicht nur wegen des Szenarios). Die technische Basis stellt die bereits in Tropico 3 bis 5 verwendete Eigenbau-Engine von Haemimont Games, die für Surviving Mars aufpoliert und angepasst wurde. Wir haben uns die Pre-Alphaversion des Titels auf der Messe in Stockholm angesehen und die Macher nach ihren Plänen befragt.
 

NASA gegen ESA

Automatische Rover und Roboter übernehmen anfangs die meiste Arbeit.
Los geht die Marsbesiedelung mit der Auswahl des Sponsors. Wer soll unsere Mission finanzieren? Die NASA? Die europäische Raumfahrtagentur ESA? Vielleicht die russische Behörde Roskosmos? Oder doch lieber die Japaner, die Inder oder die Chinesen? Jede Organisation verfolgt ihre eigenen Ziele und ihre eigenen Definitionen von Erfolg oder Misserfolg. Während es beispielsweise den Amerikanern auf die Ressourcenausbeutung ankommt (nur als Beispiel – die letztendlichen Ausrichtungen stehen noch nicht fest), sind die Europäer eher an Forschung interessiert.

Die Japaner feiern eine Roboter-Gemeinde als Durchbruch, wohingegen die Inder sich nur für eine nachhaltige menschliche Kolonie interessieren und unter Umständen die Mission abbrechen, wenn sich die Todesfälle unter den Astronauten häufen. Die Wahl des Sponsors legt also unsere ersten Aufträge fest. Einen Wettbewerb zwischen verschiedenen Lagern wird es allerdings nicht geben; unsere Siedlung ist im Spiel die einzige. Dafür dienen die Finanziers anfangs auch als Sicherheitsnetz. Falls etwas mächtig schief läuft und beispielsweise ein Asteroid unser Basislager zerstört, dürfen wir erneut Unterstützung anfordern. So wollen die Entwickler Sackgassen vermeiden.
 

Herausforderung für die Spieler

Mit dem Aussuchen des Landeplatzes und der Startressourcen bestimmen wir den Schwierigkeitsgrad. Je nach Koordinaten finden wir eine mehr oder weniger lebensfeindliche Umgebung und mehr oder weniger verwertbare Rohstoffe vor. So kann es sein, dass bestimmte Gegenden für permanente Sandstürme berüchtigt sind oder große Mengen an Regolith bieten (lockeres Gestein, das sich gut als Baumaterial eignet). Womöglich ist es dort auch besonders kalt, was die Lebenserhaltung für Mensch und Maschine erschwert.

Wir legen außerdem fest, wie viel Beton, Metall, Polymere und andere Grundstoffe unsere Transportraketen anlanden. „Wir möchten, dass die Spieler sich selbst Herausforderungen stellen“, erklärt Gabriel Dobrev, Chef von Haemimont. „Das gilt nicht nur für den Schwierigkeitsgrad, sondern auch für die Missionsstruktur. Klassische, starre Aufträge der Machart "Baue X Tonnen Erz ab" gibt es, abgesehen von der Anfangsphase und den Vorstellungen der Sponsoren, nicht. Es existiert nur das übergeordnete Ziel, eine permanente, nachhaltige Siedlung einzurichten. Wie man das anstellt, überlassen wir ganz dem Spieler.“
Anzeige
Aufgrund der schroffen Felsen und Gebirgsformationen, eignet sich nur ein kleiner Teil der Marsoberfläche zur Besiedelung.
Golmo 16 Übertalent - 4576 - 17. Mai 2017 - 15:04 #

Nix gegen das Preview aber muss man eine kleine Aufbau Sim wirklich im Mai 2017 ankündigen, wenn es doch eh erst frühstens Februar/April in den Regalen steht? Mal davon abgesehen wirkt es auf den Screenshots wie ein Titel der eigentlich 2012 rausgekommen ist. Schönste Aufbau Sim aller Zeiten bleibt nach wie vor Anno 1404 und das ist von 2009!!!

Harry67 15 Kenner - P - 3815 - 17. Mai 2017 - 15:11 #

Also ich finds interessant, weil Haemimont eben durch ihren eigenen Stil glänzen. Abgesehen davon gefällt mir persönlich Anno 2205 eh um längen besser als 1404.

Q-Bert 13 Koop-Gamer - 1713 - 17. Mai 2017 - 16:44 #

Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Habitat.

Ich finds toll, wenn gerade auch mal bei solchen kleineren Projekten sowas wie ein Mini-Hypetrainchen angefacht wird. Die Triple-A Sachen brauchen diese PR nicht und da nervt es einfach nur, wenn monatelang jeder Infoschnippsel breitgetreten wird. Bei Titeln wie diesem hier ist eine News aber alles andere als verschwendeter Platz und Lebenszeit, denn hier besteht ja durchaus Übersehensgefahr.

Lencer 15 Kenner - P - 2784 - 17. Mai 2017 - 17:38 #

Anno 1404 first ... danach die weite Prärie und dann der ganze Rest. Genau so siehts aus. ;-)

1000dinge 15 Kenner - P - 3039 - 17. Mai 2017 - 20:06 #

Ach, da spricht doch nichts dagegen. Wenn die Infos da sind, dürfen die auch gerne hier veröffentlicht werden.

Ocejanus 09 Triple-Talent - P - 254 - 18. Mai 2017 - 10:28 #

Ich finde das nun auch nicht schlimm, wenn GG über ein offensichtlich nettes Spiel mit Potenzial schon zeitig informiert.

Zumal wenn der Artikel Hand und Fuß hat.
-außerdem gehen die Entwickler ja in den Early Access, wo sich mancher vielleicht einklinken möchte....

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 17. Mai 2017 - 15:05 #

Schade, dass der tatsächliche Grafikstil des Spiels so gar nicht zum Stil der tollen Cover/Aufmacher-Grafik passt. Das was ich auf den Screenshots sehe finde ich eher weniger ansprechend.

Trotzdem würde ich mal ein Auge auf den Titel werfen. Tropico war ja wirklich immer nett.

Golmo 16 Übertalent - 4576 - 17. Mai 2017 - 15:07 #

Tropico war cool aber ich fand das mit diesen ganzen Rebellen / Aufständen usw. immer ultra nervig!

Rüdiger Steidle Freier Redakteur - 5107 - 17. Mai 2017 - 15:37 #

Ich kann mit ziemlicher Sicherheit vorhersagen, dass es in Surviving Mars keine kommunistischen Rebellen geben wird (im Gegensatz zur erwähnten Mars-Trilogie). ;-)

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6245 - 17. Mai 2017 - 15:53 #

Aber es ist doch der "rote" Planet

Harry67 15 Kenner - P - 3815 - 17. Mai 2017 - 15:58 #

Sehr gut :)

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1989 - 18. Mai 2017 - 15:51 #

Genau das gleiche habe ich auch gedacht. Ich z.B. habe den Artikel überhaupt nur wegen dem Aufmacherbild angeklickt. Und dann Paff!! kommt so ein generischer Allerweltsstil. Schade.

almay 12 Trollwächter - 883 - 26. Mai 2017 - 14:01 #

Dito. Die Coverart ist wirklich toll.

Kirkegard 19 Megatalent - 15792 - 17. Mai 2017 - 15:59 #

Wie, nicht Jochen mit Petra? Ooocchhh...

Nagrach 14 Komm-Experte - 2288 - 20. Mai 2017 - 10:04 #

Petra ist halt eher an Fabian interessiert...

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 17. Mai 2017 - 16:08 #

Also Tropico (egal welche Nummer) betrachte ich nicht unbedingt als Empfehlung...^^

knusperzwieback 11 Forenversteher - 648 - 17. Mai 2017 - 17:33 #

Die Idee ist gut. Mag Aufbauspiele. Aber der Handygrafikstil ist leider so gar nicht mein. Hoffe dass diese Zeit bald vorbei ist wo es Hipp gilt fast jedes Spiel gleich Tabletlike aussehen zu lassen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15383 - 17. Mai 2017 - 17:44 #

Hätte lieber eine realistische Umsetzung des Szenarios, aber dafür braucht es Lizenzen von der NASA/Roskosmos usw.

skybird 13 Koop-Gamer - P - 1468 - 17. Mai 2017 - 18:09 #

Da kommen Erinnerungen an Outpost. Hoffentlich gibt es ein gutes Spiel. Eine Sim City Sandbox am Mars würde ich sofort kaufen.

TheRaffer 15 Kenner - - 3889 - 17. Mai 2017 - 18:39 #

Ich finde das klingt ganz vielversprechend :)

1000dinge 15 Kenner - P - 3039 - 17. Mai 2017 - 20:04 #

Das behalte ich mal im Auge, es hört sich spannend an.

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5195 - 17. Mai 2017 - 20:08 #

Das klingt fast zu gut um wahr zu sein!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39303 - 18. Mai 2017 - 1:09 #

Alleine ohne Konkurrenten auf dem Mars hört sich eher langweilig an.

Drugh 15 Kenner - P - 3053 - 18. Mai 2017 - 6:49 #

Rüdiger, mich würde ein Artikel zu den verschiedenen Marsbesiedlungsspielen sehr interessieren. Muss nicht zwangsläufig ein Riesentest sein, mehr ein Vergleich zwischen den guten des Genres. Ich komme gerade nicht an Steam heran, aber es gab so 2-3 solcher Marsbesiedler in den letzten Jahren, die vielleicht mal verglichen werden könnten. Wäre ein toller Artikel?

Ocejanus 09 Triple-Talent - P - 254 - 18. Mai 2017 - 10:38 #

Das nächste, sehr ähnliche, Spiel dürfte Aven Colony werden. Die Beta ist cool und fühlt sich an wie eine Mischung aus Cities Skylines, Anno und Tropico...

Grafik ist da übrigens ähnlich zu Surviving Mars. .
-bin hier auf die Roquelike-Elemente gespannt.

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5195 - 18. Mai 2017 - 20:36 #

Aven Colony, den Titel habe ich total vergessen. Danke fürs in Erinnerung rufen. Ich bin immer noch auf der Suche nach einem richtig guten SiFi Aufbauspiel.

K-SNiff 10 Kommunikator - 402 - 18. Mai 2017 - 8:21 #

Hört sich wirklich sehr interessant an! Bin mal gebspannt wie sich das weiterentwickelt. Und soo schlimm ist der Grafikstil jetzt auch nicht.
Und als Linuxspieler darf ich mich auch drauf freuen :-D

Shawn 12 Trollwächter - 1025 - 19. Mai 2017 - 3:45 #

Mich stört die Grafik auch nicht, da mir Genre und Thematik an sich sehr gefallen. Bin also ebenfalls gespannt und hoffe das Beste.

turrican05 16 Übertalent - 5753 - 18. Mai 2017 - 10:23 #

Sieht ganz interessant aus. Tropico habe ich nie gespielt. Es ist schön das es auch eine Linux Version geben wird. :)

NathCim 11 Forenversteher - P - 596 - 7. Juni 2017 - 16:28 #

Oooh, das hört sich ja alles schon toll an. Hoffentlich bleiben sie den veranschlagten Zielen treu bzw. können sie so umsetzen. Danke für den Artikel, das wird gleich mal auf die Beobachtungsliste gesetzt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)