Hardcore-Schleicher aufgepasst

Styx – Master of Shadows Preview

In Schleich-Actionspielen ist der Kampf oft ein adäquates Mittel. Die Cyanide Studios wollen sich diesem Trend jedoch nicht beugen und mit dem Abenteuer des kleinen Goblins vor allem Hardcore-Genre-Freunde ansprechen.
Benjamin Braun 10. Februar 2014 - 11:58 — vor 2 Jahren aktualisiert
Fans des Action-Rollenspiels Of Orcs and Men (GG-Test: 7.0) dürften sich noch gut an den Goblin Styx erinnern, der im Spiel mit dem Ork Arkail den Kaiser vom Thron stoßen will. Entwickler Cyanide hat Gefallen an Styx gefunden und schickt ihn im dritten Quartal dieses Jahres in ein weiteres Abenteuer. Styx - Master of Shadows ist allerdings kein Action-RPG, sondern ein reinrassiges Schleichspiel, das die Entwickler besonders jenen empfehlen, denen die Schleich-Action eines Dishonored - Die Maske des Zorns (GG-Test: 8.5) zu leicht war oder die nicht wie in Sam Fishers letztem Abenteuer Splinter Cell Blacklist (GG-Test: 8.5) an vielen Stellen zur Bleipuste greifen wollen.

Prügeln verbotenDie Handlung von Styx - Master of Shadows ist zeitlich vor der aus Of Orcs and Men angesiedelt. Der kleine Goblin befindet sich auf dem Weg in eine große Festung, um dort einen Verbündeten zu befreien. Dort gibt es vor allem Menschen, von einfachen Soldaten bis hin zu magisch begabten Tempelrittern, aber auch Elfen und Orks, auf die Styx vor seinem Abenteuer mit Arkail bekanntlich nicht so gut zu sprechen war. Die Festung ist der einzige Schauplatz des Spiels, das in acht Missionen aufgeteilt ist. Allerdings sollen die Gebiete mit den äußeren Burgmauern, den Kanälen im Untergrund oder einem großen Gefängnisbereich dennoch einige Abwechslung bieten.

Styx muss aus dem Verborgenen heraus agieren. Im offenen Konflikt ist er quasi chancenlos.
Styx ist sehr agil und klettert mühelos von einer Ebene auf die nächste, sofern es denn entsprechende Vorrichtungen gibt, an denen er sich festklammern kann. Das Erklettern höher gelegener Punkte ist aber nicht nur wichtig, um über Deckenbalken unbemerkt an Wachen vorbei zu schleichen. Stattdessen sollen die (wie die Entwickler das nennen) "vertikalen" Gebiete den Spielern generell möglichst viel Freiraum einräumen, Feinde zu umgehen oder sich zumindest in eine bessere Position zu bringen. Entdecken euch die Gegner nämlich, wird's eng, denn bereits wenige Treffer bringen den Tod. Ein paar wenige Feindtypen kann er zwar auch bekämpfen, aber selbst bei diesen Auseinandersetzungen soll Styx' Rolle eher passiv geprägt sein. Stattdessen solltet ihr euch schnell in Sicherheit bringen, was bei bereits alarmierten Feinden aber oft gar nicht mehr möglich ist.

Hinterrücks umbringen könnt ihr die Gegner, mit Ausnahme ein paar besonders gut gepanzerter Templer, aber fast alle. Dafür müsst ihr deren Laufwege gut abpassen oder lockt sie hinter der Ecke eines Schreibtischs oder einer Wand vorbeilinsend per Pfiff auf eine andere Fährte. Liegen lassen solltet ihr die gemeuchelten Gegner dann allerdings nicht, da meist mehrere Wachen im selben Gebiet patrouillieren oder nach bestimmten Missionsfortschritten auch mal neue Wachen durch ein geöffnetes Tor nachrücken. Styx kann sie aber in verschiedenen Objekten wie Schränken und Truhen verstecken – oder auch sich selbst. Die Blutlachen auf dem Boden (lediglich betäuben könnt ihr die Gegner nicht) sehen die Feinde aktuell noch nicht. Das soll im fertigen Spiel anders sein und eventuell auch um die Möglichkeit erweitert werden, dass Styx solche Spuren entfernen kann.

Fähigkeiten mit begrenzten RessourcenStyx - Master of Shadows legt viel Wert darauf, ein anspruchsvolles Schleichspiel zu sein. Die Gegner sind vergleichsweise aufmerksam und hören einen Sprung aus der Höhe auch aus größerer Entfernung. Insbesondere ein tödlicher Angriff von oben macht einigen Lärm – alles Grundregeln, die Thief-Freunden vertraut vorkommen dürften. Auf Komfortfunktionen verzichten die Entwickler dennoch nicht. Befindet sich Styx im Schatten, leuchtet ein Teil seiner Rüstung, damit der Spieler weiß, dass er aktuell kaum zu sehen ist.

Das Fähigkeitensystem teilt sich in drei Bereiche auf. Da wäre zum Beispiel Styx' magisches Talent, einen Klon von sich zu erschaffen. Auf den könnt ihr dann wechseln, um ihn sozusagen für einen Doppelkill einzusetzen. Ihr könnt damit auch einfach Wachen ablenken, wie wir selbst erleben: Styx hat sich in einem Raum, in dem sich zwei Wächter befinden, unter einem Tisch versteckt. Eine Tür ver
Anzeige
sperrt uns den Weg, die wir unmöglich schnell genug knacken können. Verwickeln wir unseren Klon nun einfach in einen Kampf mit den Wachen, öffnet eine dritte Person besagte Tür für uns, was uns Gelegenheit gibt, schnell hindurchzuschlüpfen. Den Klon könnt ihr später noch verbessern und ihn so auf Knopfdruck mit der Wirkung einer Rauchbombe explodieren lassen. Natürlich dürft ihr solche Funktionen nicht unbegrenzt einsetzen. Stattdessen benötigt ihr Manatränke, die es nur in stark begrenzter Zahl gibt. Und zwar findet ihr sie bei bestimmten Wachen, denen ihr sie per Diebstahl entreißen müsst. Bei einem heimlichen Kill von hinten zerbricht die Flasche!

Ebenfalls durch die Anzahl der Tränke begrenzt sind andere Skills von Styx. Dazu zählen eine quasi unsichtbare Bewegung über geringe Distanz oder auch eine Art Adlerblick, mit dem Gegner und Objekte hervorgehoben werden. Verbessert werden die Fähigkeiten so, dass ihr Gegner auch durch Wände hindurch sehen könnt. Stark begrenzt sein soll die Verfügbarkeit von Wurfmessern, mit denen ihr aus der Entfernung einzelne Gegner sicher ausschalten könnt – sofern euch niemand dabei sieht, versteht sich.
Die Levels gehen oft stark in die Vertikale, was euch größere Freiräume beim Erkunden und Säubern der Umgebung gibt.
bsinned 17 Shapeshifter - 6832 - 10. Februar 2014 - 12:11 #

Ich hör´ davon grad zum ersten Mal und nach dem Durchlesen hab ich hier glatt ein besseres Gefühl als beim neuen Thief.

Name (unregistriert) 10. Februar 2014 - 14:12 #

Nie im Leben. Wir warten immer noch auf den Tag, an dem Cyanide ein fehlerloses Spiel auf der Höhe seiner Zeit veröffentlicht.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18743 - 10. Februar 2014 - 14:16 #

Wer ist wir? Sprichst du für alle? Oder für deine eigenen multiplen Persönlichkeiten? ^^

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 11. Februar 2014 - 12:17 #

Bitte nicht provozieren. Danke.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18743 - 11. Februar 2014 - 16:34 #

Keine Sorge ich hatte nicht vor auf seine weitere (nun gelöschte) Antwort weiter einzugehen ^^.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 11. Februar 2014 - 1:19 #

Als bei der Wahl zwischen nicht ganz fehlerfreies Spiel mit Gameplay der Urversion gegen AAA Werbehype Casualisierungsversion, nehme ich gerne ersteres. Kostet meist auch nur 1/3 und macht mehr Spaß und "fehlerfrei" bei AAA ist ja auch so ne Sache....

P.S. Scheint ja wirklich zu jedem "Neustart" einer Serie, einen Klon zu geben, der meist das Kerngameplay beibehält, anstatt es zu verweichlichen.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 10. Februar 2014 - 12:20 #

Interessant.
aber ich bin nicht so der Schleichtyp ;-)

vicbrother (unregistriert) 10. Februar 2014 - 13:15 #

Schleichspiele sind doch die einzigen 3-D-Ego-Spiele die man spielen kann, da sie relativ realistisch sind und ein wenig Denken vorm Handeln erfordern.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 10. Februar 2014 - 13:58 #

Interessante und relativ exklusive Meinung. Dir ist schon klar das du hier eine Menge an Games verunglimpfst.
Ich find es auch total realistisch Goblins mit magischen Kräften zu spielen ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18743 - 10. Februar 2014 - 14:31 #

Ist das jetzt ne absolute Aussage? Unter "die man" würde ich mich ansonsten auch zählen und teile deine Meinung in keinster weise. Oder meintest du "die ich"?

Ich bin ja der Meinung das alte Shooter mehr mitdenken erfordern als die ein Großteil der aktuellen Schleich oder Openworld Spiele. Allein schon in Sachen Orientierung oder der Frage mit welchen Waffen und welcher Taktik leg ich den Boss (sofern es sowas heutzutage überhaupt noch gibt ^^) anstatt am Faden hingeleitet zu werden.

vicbrother (unregistriert) 10. Februar 2014 - 20:12 #

Du hast recht, "die man" ist unedeutlich ausgedrückt. Nehmen wir "die jeder".

Die alten Shooter benötigen ein Mitdenken? Doom? Wolfenstein 3D? Gerade Orientierung und der Weg zum Sieg sind in Schleichspielen doch viel komplexer, da die Waffen eben wie der Held schwach sind und die Orientierung in der Dunkelheit und mit den Höhestufen viel schwieriger ist.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 10. Februar 2014 - 12:24 #

Interessant, hatte das gar nicht auf dem Schirm. Nur sagt mir der Protagonist nicht so zu. Ich hab's nicht so mit Goblins.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 10. Februar 2014 - 12:30 #

Immer diese oberflächliche betrachtung :p
Wenn es was gutes an Orcs and Men gab, dann war es Styx!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 10. Februar 2014 - 12:40 #

Orc sein mag ich auch nicht :p. Grün sein und spitze Segelohren stehen mir halt einfach nicht ;).

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18743 - 10. Februar 2014 - 14:19 #

Was steht dir sonst? Groß, Blass, Blond mit ausladenden "Ohren"? :-D

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 10. Februar 2014 - 16:40 #

Schlicht Humanoid zu sein. Und die Farbe schwarz, blau oder bordouxrot :).

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18743 - 10. Februar 2014 - 16:48 #

Ich tue mich immer schwer mit dem Konzept das Bordoux eine Farbe/Farbton sein soll ^^

Aber schwarz ist immer gut!

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 10. Februar 2014 - 17:23 #

Trink Bordeaux-Wein ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18743 - 10. Februar 2014 - 18:29 #

Quark Lambrusco aus der Magnum Flasche von der Tanke!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 10. Februar 2014 - 19:39 #

von der Tanke? ist das nicht teuer?
Kann mich erinnern bei Lidl kosteten die 1,50€.... schöne Schulzeit :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18743 - 10. Februar 2014 - 19:54 #

Das ist ein Zitat der Fanta4
http://youtu.be/S6LqkY0-FYE?t=2m48s

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 11. Februar 2014 - 1:21 #

Oh der Feine Herr, aus der Flasche. wohl zu verwöhnt für Tetrapak :D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18743 - 11. Februar 2014 - 1:50 #

Na aber Sicher meine Ma hat mich schon von Brust zur Flasche erzogen ...
Und wie kann ich meiner Ma wiedersprechen?

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 11. Februar 2014 - 9:11 #

Alter Geniesser!

vicbrother (unregistriert) 10. Februar 2014 - 13:15 #

Ich mag die Goblins. Ich bin schon in AoW:SM ein echter Goblin-Spieler gewesen, der Schlächter (L2-Einheit) ist meine Lieblingseinheit im Spiel :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 10. Februar 2014 - 12:26 #

Ja liest sie doch ordentlich, wer weiß evtl ist der Titel mehr Thief als es Thief (2014) ist :D

Aber wer hat sich denn den Namen überlegt. Shadow und Master im Titel, fehlt nur noch Dark oder War im Namen....

Maik 20 Gold-Gamer - - 21510 - 10. Februar 2014 - 13:10 #

Wie Süüüüßßß!!! Ein Goblin! Endlich mal was andres als so ein steroidverseuchter männlicher Held.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18743 - 10. Februar 2014 - 14:20 #

Gibts davon schon Gameplaymaterial in Videoform?

Stonecutter 19 Megatalent - - 15398 - 10. Februar 2014 - 15:16 #

Hardcoreschleicher, das klingt spannend!

IhrName (unregistriert) 10. Februar 2014 - 16:14 #

Super, das ist genau das richtige für Jörg Langer würd ich sagen ^^

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167134 - 10. Februar 2014 - 16:24 #

Ich bleib lieber bei Garrett, dem Meisterdieb. :)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 10. Februar 2014 - 16:31 #

Eine mögliche Alternative ist aber auch nicht schlecht ;)

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 10. Februar 2014 - 16:39 #

Ich mag Stealth-Spiele, also werde ich den Titel mal im Auge behalten.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 10. Februar 2014 - 16:41 #

Setting ist nicht so ganz meins. Aber Schleichspiele umso mehr. Mal im Auge behalten.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 6926 - 10. Februar 2014 - 17:56 #

Klingt ganz nett. Trotzdem warte ich immer noch auf ein Dark Messiah of Might an Magic 2.

Pomme 16 Übertalent - P - 5964 - 10. Februar 2014 - 18:45 #

Oh, das wäre ein heimlicher Wunschtraum!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167134 - 10. Februar 2014 - 20:37 #

Da wäre ich sofort mit dabei. Dark Messiah aufm Pc fand ich richtig klasse. :)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 10. Februar 2014 - 21:08 #

Würde ich auch gerne nehmen.

Kotelettkönig 11 Forenversteher - 688 - 10. Februar 2014 - 22:55 #

Of Orcs and Men hab ich als ganz gut in Erinnerung, auch wenn mir spontan die Story nicht mehr wirklich einfallen will. Den Goblin fand ich aber ganz cool. Werd ich auf jeden fall mal im Auge behalten.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86537 - 15. Februar 2014 - 14:44 #

Klingt gar nich so übel.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)