Kingdom Come Deliverance Preview

Hauen, stechen, beten

Jörg Langer / 11. Dezember 2017 - 17:39 — vor 30 Wochen aktualisiert
Was sollte euch an Böhmen im Jahre 1403 am meisten interessieren? Die komplexe politische Situation, die pittoreske Landschaft, das realistische Kampfsystem, das komplexe RPG-System oder die historischen Details? Alles, natürlich!
Kingdom Come - Deliverance ab 49,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Kingdom Come - Deliverance ab 38,78 € bei Amazon.de kaufen.
Seit dreieinhalb Jahren werkelt Warhorse Studios nun schon an Kingdom Come Deliverance, einem Open-World-RPG ohne Magie und Action-Schwertgefuchtelei. Das erfolgreiche Crowdfunding-Projekt hat mit Deep Silver seinen Publisher gefunden. Bei einem Anspieltermin in dessen Münchner Büros konnte der Autor gut drei Stunden lang abwechselnd das Schwert schwingen, mit Adligen reden und ausgiebig beten.
 

Ungarischer König greift an

Der Schauplatz in Böhmen, die politische Situation (Feindschaft zwischen Ungarn, Deutschen und Böhmen), Architektur der Gebäude, die Waffen und vieles mehr sind so realistisch wie möglich. Die Landkarte ist 16 Quadratkilometer groß – zum Vergleich: The Elder Scrolls 5 – Skyrim kommt auf etwa 40, Legend of Zelda – Breath of the Wild auf etwa 60 Quadratkilometer. Doch beruht sie auf Satellitendaten, und die Ortschaften wurden etwas „zusammengeschoben“, damit die Map eine höhere Dichte erhält. Vom ausgiebigen Herumlaufen her können wir sagen: Uns kam die Karte keinesfalls klein vor, dafür aber stimmig und abwechslungsreich, und wir hatten diverse weite Laufwege hinter uns zu bringen. Es kommt immer darauf an, wie die Designer sie nutzen und mit Leben füllen!
 
Im Jahre 1400 wird der römisch-deutsche König Wenzel IV. von vier Kurfürsten abgesetzt, die stattdessen den Wittelsbacher Ruprecht von der Pfalz zum neuen König wählen. Auch in Böhmen wird der König daraufhin herausgefordert, woraufhin er seinen Bruder Sigismund – den König Ungarns – zum faktischen Herrscher dort macht. Sigismund drängt zwar die böhmischen Adligen zurück, denkt aber gar nicht daran, die eroberten Burgen seinem Bruder auszuhändigen. Als dieser sich beschwert, lässt Sigismund ihn 1402 festnehmen – woraufhin sich plötzlich viele böhmische Adlige wieder mit Wenzel IV. solidarisieren. Es kommt zu gegenseitigen Raubzügen und Gefechten zwischen Ungarn und Böhmen, und mitten hinein werden im Jahre 1403 wir versetzt. Wir sind der erwachsene Sohn eines Schmieds im Dienste Sir Radzigs, eines durch den Krieg von seinen Ländereien vertriebenen Adligen.
 

Realismus wird groß geschrieben

Kingdom Come Deliverance verwendet ein breites Angebot an historischen Waffen und Utensilien. Ihr habt auch nicht einfach eine „Plattenrüstung +1“ an, sondern zieht euch in mehreren Lagen an. Das Grundprinzip lautet natürlich: Je besser die Panzerung, desto schwerer ist sie auch. Wie bei Skyrim lassen Gegner ihre gesamte Ausrüstung zurück, doch noch weniger als bei Skyrim könnt ihr einfach alles mitnehmen – dafür reicht schlicht eure Tragkraft nicht aus.
 
Geskillt wird auch nach dem Vorbild von The Elder Scrolls (oder auch Ultima Online), nämlich durch Benutzung. Wenn ihr also mit dem Bogen meilenweit an der Strohscheibe vorbeischießt oder die Pfeile schwächlich einen Meter vorher auf die Erde fallen, so verzaget nicht: Übung macht den Meister, und mit steigendem Skill kommen dann auch präzisere Schüsse oder weniger starkes Wackeln beim Zielen.
 
Weiterer Realismusaspekt sind die Tagesabläufe in der Spielwelt: Gemischtwaren-Händler haben anders als in den modernen USA keine 24 Stunden auf, und auch Questgeber sind nicht immer an derselben Stelle zu finden. Dass es in unserer Probepartie gleich mal hieß, wir sollten uns zum Schwertkampf-Training begeben, wir aber dort trotz hurtigen Marsches zu spät ankamen und gleich mal zwölf Stunden auf den Hauptmann warten mussten, mag man als Ungeschick der Vorversion sehen, aber es unterstrich diesen Punkt. Auf die Spitze getrieben wurde das Prinzip bei einem späteren Abschnitt, den wir per Savegame erreichten: In einem Kloster hatten wir uns peinlichst an den Tagesablauf zu halten, also Aufstehen, Morgengebet, gemeinsames Frühstück, Hilfsarbeit im Kräuterlabor – andernfalls wurden wir von den rutentragenden Circator-Mönchen erst verwarnt und bei Wiederholung bestraft. Aber auch anderswo werden wir – frei nach Gothic – mahnend angesprochen und schließlich angegriffen, wenn wir uns in Privatbereichen herumtreiben oder gar beginnen, Truhen aufzusperren.
Anzeige
Bei unseren Probespiel-Gefechten waren wir mit dem Bogen effektiver als mit dem Schwert, sofern wir nicht allein kämpften.
 
Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 11. Dezember 2017 - 17:40 #

Viel Spaß beim Lesen! Ich sitze auch an einer Viertelstunde dazu, ich hoffe, das Material reicht dafür am Ende aus, sonst wird halt ein normales Preview-Video draus :-)

{EDIT} Material reicht, freut euch auf eine Viertelstunde...

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 2507 - 11. Dezember 2017 - 21:03 #

Juhu Santa Jörg Claus

euph 25 Platin-Gamer - P - 58030 - 11. Dezember 2017 - 21:07 #

Oh, sehr schön.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48046 - 11. Dezember 2017 - 21:14 #

Sehr erfreulich.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 143333 - 11. Dezember 2017 - 21:59 #

Der Aussage schließe ich mich an, wunderbar :)

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 327393 - 11. Dezember 2017 - 17:57 #

Schöne Preview zu einem interessanten RPG. Da freue ich mich aufs kommende Video, egal in welcher Form. :)

LRod 14 Komm-Experte - - 2555 - 11. Dezember 2017 - 17:58 #

Klingt super, da bin ich auch so richtig gespannt drauf!

Vielen Dank für die Preview!

Bezul 12 Trollwächter - 999 - 11. Dezember 2017 - 18:06 #

Könnte seit langem mal wieder ein Game sein, welches ich mir zum Release zulege

euph 25 Platin-Gamer - P - 58030 - 11. Dezember 2017 - 18:56 #

Werde ich auch, als Bäcker zwangsläufig.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 42439 - 11. Dezember 2017 - 19:53 #

Kann man in dem Spiel auch den Ultima 7 machen? Wow!

Janosch 22 AAA-Gamer - - 35052 - 11. Dezember 2017 - 20:30 #

Den Ultima 7 machen? Sag mal wer hat Dir denn die Lutscher auf dem Pausenhof geklaut?

Jürgen 23 Langzeituser - P - 42439 - 11. Dezember 2017 - 20:37 #

Backen!

Janosch 22 AAA-Gamer - - 35052 - 11. Dezember 2017 - 20:47 #

WOW! Endlich wieder backen dürfen... *Augen leucht*

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 11. Dezember 2017 - 23:08 #

Du Jüngling, das ging schon in Ultima 6.

Olphas 24 Trolljäger - - 50469 - 11. Dezember 2017 - 23:12 #

Ich könnt schwören, dass ich das schon in Ultima V (noch auf dem C64!) gemacht hab.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 42439 - 11. Dezember 2017 - 23:29 #

Das drucke ich mir aus! „Du Jüngling“! Danke!
P.S.: Ich habe keinen der Ultima-Teile bisher länger als zehn Minuten gespielt. Kann ich mit dieser Schmach überhaupt bei GG bleiben? Was soll ich nur tun?

Olphas 24 Trolljäger - - 50469 - 11. Dezember 2017 - 23:31 #

Wie bist Du ohne Ultima-Zertifikat überhaupt hier reingekommen? Da stimmt doch was nicht! Warte hier, ich ruf gerade den Sicherheitsdienst!

Jürgen 23 Langzeituser - P - 42439 - 11. Dezember 2017 - 23:38 #

Das Anmeldeformular war... äh... kaputt. Genau. Es war kaputt.

Janosch 22 AAA-Gamer - - 35052 - 12. Dezember 2017 - 7:51 #

Mist, der Chef funkt dazwischen... Wobei ich ehrlich sagen muss, dass meine Affinität zu Ultima erst mit dem 7. Teil begonnen hat, was vor allem an meinen damals schlechten Englischkenntnissen lag. Aber ich wage dennoch fest zu behaupten, dass Ultimas Faszination sicher nicht im Brotbacken begründet liegt... Wie wäre es eigentlich mit einer Klassiker-SDK des 7. Teils, meinetwegen auch von Serpent Isle?

Yoshua Community-Moderator - P - 8096 - 11. Dezember 2017 - 18:08 #

Auch ohne Magie und Drachen sieht es sehr gut aus.

Was ich mich nur bei dem Spielnamen frage ist, wenn ich es übersetze klingt es komisch oder hat dieser Name irgendeine Bewandtnis?

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 11. Dezember 2017 - 23:26 #

Ist aus einem bekannten Roman von vor zweitausend Jahren:
"Father, hallowed be your name. Your kingdom come."
Oder zu deutsch: "Vaterunser, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme."

LegionMD 14 Komm-Experte - P - 2533 - 12. Dezember 2017 - 2:13 #

Muss ja ein Bestseller gewesen sein, der "Roman"... ;)

Q-Bert 16 Übertalent - 4927 - 12. Dezember 2017 - 2:56 #

"kingdom come" ist inzwischen ein stehender Begriff im Englischen und bedeutet einfach "Jenseits".

Oft als Phrase "till your/my kingdom comes", was man dann mit "bis ans Ende deiner/meiner Tage" übersetzen kann.

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 12. Dezember 2017 - 16:46 #

Es kann auch sowas wie "bis zum Sankt Nimmerleinstag" bedeuten.
So oder so ist es eine Anspielung auf die Bibelzitate.

Yoshua Community-Moderator - P - 8096 - 12. Dezember 2017 - 19:53 #

Ich danke euch beide. Ich wäre nie darauf gekommen.

ganga Community-Moderator - P - 19323 - 12. Dezember 2017 - 22:34 #

Mir war die Namensherleitung davor auch nicht wirklich klar.

ganga Community-Moderator - P - 19323 - 11. Dezember 2017 - 18:12 #

Weiterhin, ein spannendes Projekt, ich hoffe sie kriegen das mit dem Feinschliff hin. Sympathischer Entwickler außerdem.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 11. Dezember 2017 - 18:17 #

Naja, es ist halt "(Dein) Reich komme: Erlösung", gefolgt vermutlich von Teil 2, "(Dein) Reich komme: Fegefeuer" :-)

Strangelove 15 Kenner - P - 2960 - 11. Dezember 2017 - 22:01 #

Konsequenterweise wäre dann Teil 3 "(Dein) Reich komme: Paradies" das absolut perfekte Spiel in jeder Hinsicht und alle Ewigkeit? :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 11. Dezember 2017 - 22:10 #

Genau, Brother in Catholico (wenn ich eine gewisse Buchumsetzung richtig zitiere)...

Strangelove 15 Kenner - P - 2960 - 11. Dezember 2017 - 22:51 #

Da musste ich jetzt tatsächlich kurz drüber nachdenken.
Ein klassisches Texträtsel, darum bin ich so gern hier! :-)

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29650 - 12. Dezember 2017 - 1:35 #

Sollte das Spiel nicht jetzt doch schon komplett erscheinen, also nicht in drei Spiele gesplittet? Ich meine, ich hätte vor einigen Monaten etwas in der Richtung gelesen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 12. Dezember 2017 - 8:53 #

Ich albere oben nur rum.

Jonas -ZG- 19 Megatalent - P - 16076 - 11. Dezember 2017 - 18:36 #

Shut up and take my money!

Jürgen 23 Langzeituser - P - 42439 - 11. Dezember 2017 - 18:50 #

Gibt es eine CE?

Jonas -ZG- 19 Megatalent - P - 16076 - 11. Dezember 2017 - 18:51 #

Schon lange vorbestellt. :D

Janosch 22 AAA-Gamer - - 35052 - 11. Dezember 2017 - 20:31 #

Die mit den echten selbstgeschmiedeten Schwertern sind leider aus.

Olphas 24 Trolljäger - - 50469 - 11. Dezember 2017 - 18:37 #

Ich bin mittlerweile echt gespannt drauf :)

xan 17 Shapeshifter - P - 7368 - 11. Dezember 2017 - 18:42 #

Ich glaube die hiesige Community ist genau die Zielgruppe von solchem Werk. Da schließe ich mich völlig ein. Bin sehr gespannt auf das Endergebnis und steht fest auf der Liste für nächstes Jahr.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 8400 - 11. Dezember 2017 - 21:28 #

Ich gehöre nicht zur Zielgruppe, aber ich bin, zeitbedingt, eh überwiegend im Mainstream unterwegs und damit recht zufrieden.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48046 - 11. Dezember 2017 - 18:48 #

Meine Vorfreude wurde schön gesteigert. Ich freue mich jedenfalls auf den Release.

Desotho 16 Übertalent - 5696 - 11. Dezember 2017 - 19:00 #

Klingt nach einem Spiel dem man besser auch nach Release noch ein paar Monate für Patches gibt.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 9722 - 11. Dezember 2017 - 19:27 #

Das Einzige was mir Sorgen macht ist das Kampfsystem... :(

vicbrother (unregistriert) 11. Dezember 2017 - 19:31 #

Hört sich an wie Mount&Blade mit Story ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 11. Dezember 2017 - 20:45 #

Nee, auch wenn der Vergleich sicher nicht falsch ist. Aber die Kampfsysteme unterscheiden sich, und hier hast du ein waschechtes Solo-Rollenspiel, wohingegen M&B ja eher Pirates auf Pferden statt Schiffen ist :-)

Strangelove 15 Kenner - P - 2960 - 11. Dezember 2017 - 23:00 #

Pirates auf Pferden? Tsss....
Das beleidigt gleich 2 meiner Lieblingsspiele!!
Wobei... wenn man darüber nachdenkt.... :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 11. Dezember 2017 - 23:07 #

Ist nicht als Beleidigung gedacht, aber wenn du dir mal die stark unterschiedlichen Schlachten (Reitergefechte bzw. Seeschlachten) wegdenkst, sind die Gemeinsamkeiten frappierend.

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 12. Dezember 2017 - 16:45 #

Wieso beleidigt das die Spiele?

Der Entwickler selbst sagt in einem Interview über das Spiel:
"At another level, we wanted to make the general gameplay like a sandbox game because we do love those kinds of games. Sid Meier’s Pirates!, in particular, inspired the feel we were trying to create in Mount & Blade."
https://www.rockpapershotgun.com/2008/10/01/the-horses-mouth-mount-blade-interview/

Das Spiel wurde auch insgesamt häufig als "Pirates! on land" bezeichnet, und trifft es finde ich auch sehr gut.

Strangelove 15 Kenner - P - 2960 - 12. Dezember 2017 - 23:46 #

Ich habe das auch eher ein wenig ironisch gemeint. :-)
Aber hey, danke für das Zitat, das war mir bisher nicht bekannt. Ich bin allerdings auch erst sehr, sehr spät in M&B eingestiegen, lange Zeit nach allen Tests und Entwicklerinterviews. Dann aber hat mich Warband für mehrere hundert Stunden gepackt und nicht mehr losgelassen! Weit mehr Zeit als ich je mit Pirates verbracht habe...
Wahnsinn, wie man sich in der M&B Welt verlieren konnte!!

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20536 - 11. Dezember 2017 - 19:45 #

Ganz ehrlich? Bin noch nicht überzeugt. Der Hauptchar muss mir gefallen bzw. mit dem muss ich mich identifizieren können. Da ist ein großes Fragezeichen. Keine Magie und Fantasy... Weiß nicht ob das gut ist. Auch kommt mir der Realismus bis hierher übertrieben vor und ob das Spaß macht bezweifele ich etwas, gerade bei den Kämpfen. Werde da definitiv den Test abwarten.

PS: "dann Valerian nehmen" Den kannst du gerne haben; ich nehme lieber Laureline. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 11. Dezember 2017 - 20:46 #

Mir ist der auch nicht so sympathisch, aber man sieht ihn nur in den Cutscenes...

Edelstoffl 15 Kenner - P - 2800 - 11. Dezember 2017 - 20:08 #

Mein Ding! Und auch noch auf Linux! Say no more...

NovemberTerra 13 Koop-Gamer - 1355 - 11. Dezember 2017 - 20:17 #

Zusammen mit Bannerlord meine große Hoffnung für das kommende Jahr.

Vidar 19 Megatalent - 13590 - 11. Dezember 2017 - 21:07 #

Ha, als ob Bannerlord im nächsten Jahr erscheinen wird. :p

Maik 20 Gold-Gamer - - 22913 - 12. Dezember 2017 - 5:29 #

Die Hoffnung lebt zumindest. :)

NovemberTerra 13 Koop-Gamer - 1355 - 12. Dezember 2017 - 18:27 #

Uhhh that burns! :D

Vidar 19 Megatalent - 13590 - 11. Dezember 2017 - 21:12 #

Mich enttäuscht etwas die Grafik auf den Screens, ich hab das Spiel irgendwie deutlich schöner in Erinnerung als es angekündigt wurde.

Aber ist nur meckern auf hohem Niveau, bin sehr gespannt auf den Finalen Test. So richtig weiß ich noch nicht was ich von dem Spiel halten soll. Auf der einen Seite liest es sich Klasse aber andre Aspekte schrecken mich eher ab, gerade so Sachen wie das Alchemiesystem ist mir zb schon etwas zuviel des guten.

Hyperlord 16 Übertalent - P - 4718 - 11. Dezember 2017 - 21:14 #

Das wird mich sicherlich noch beschäftigen

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 8400 - 11. Dezember 2017 - 21:27 #

Klingt mir zu sehr nach Realismus, ich bin da wohl raus.

StHubi 14 Komm-Experte - P - 2381 - 11. Dezember 2017 - 23:11 #

Die Preview liest sich echt gut und das Spiel wirkt vielversprechend. Da bin ich mal auf das Ergebnis gespannt. Lange her, dass ich ein richtig gutes Solo-RPG gespielt habe... Zumindest eines an das ich mich sofort erinnern würde...

SaRaHk 16 Übertalent - 4925 - 12. Dezember 2017 - 0:01 #

Da wird man möglicherweise von einem Mönch mit der Rute gezüchtigt, und kann dann noch nicht mal mit einem Feuerball antworten? Hmm...

Schöne Preview. Freu mich auf das 25-Minuten-Video.

Q-Bert 16 Übertalent - 4927 - 12. Dezember 2017 - 1:17 #

Skillen durch Benutzung... das weckt Erinnerungen an stundenlanges Bäumefällen (Ultima Online) oder pausenloses Rumhüpfen (Oblivion, oder war's Morrowind?).

Der Rest sieht sehr lecker aus!

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29650 - 12. Dezember 2017 - 1:39 #

Oh Mann, einerseits interessiert mich der realistische Ansatz, andererseits befürchte ich, dass mir das zuviel Realismus sein wird.

stylopath 16 Übertalent - 5050 - 12. Dezember 2017 - 7:15 #

Ein paar Sätze zur Steuerung wären ganz interessant gewesen! Ob der Realismus gut/schlecht umgesezt wird, werden wir denke ich bei Release sehen, hörte sich jetzt noch nicht wirklich gut an, neugierig macht es auf jeden fall, und ein paar Monate haben sie ja auch noch.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 12. Dezember 2017 - 8:52 #

Die wird in der „Viertelstunde“ erklärt.

rammmses 19 Megatalent - P - 14985 - 12. Dezember 2017 - 8:40 #

Hab ich jetzt vorbestellt, allein der konsequente Ansatz und das Setting sind so vielversprechend. Könnte sich am Ende vielleicht als etwas frustig herausstellen, aber es nimmt den Spieler anscheinend ernst.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71954 - 12. Dezember 2017 - 8:53 #

Jetzt bin ich gehypt....

PeterS72 15 Kenner - P - 3147 - 12. Dezember 2017 - 9:33 #

Klingt sehr interessant, bin gespannt auf den Release Test. In diesem Spiel könnte ich versumpfen, wenn es was wird.

K-SNiff 11 Forenversteher - 653 - 12. Dezember 2017 - 10:02 #

Habs damals gebacked. Seit dem kann ich es nicht erwarten das es endlich released wird....

LeeRobo 16 Übertalent - P - 4242 - 12. Dezember 2017 - 12:18 #

Dito.

Freu mich heute Abend die Preview zu lesen und das Video zu schauen.

euph 25 Platin-Gamer - P - 58030 - 13. Dezember 2017 - 8:18 #

Und das liegt ja schon recht lange zurück. Hatte mir meine PS4 extra für das Spiel gekauft ohne zu ahnen, dass ich die schon sehr intensiv benutzt haben werde, bis das Spiel veröffentlicht wird :-) Aber immerhin gibt es jetzt die volle Ladung und nicht, wie in der Kickstarter-Kampagne noch geplant, eine Veröffentlichung in Empisodenform.

Gurumeditation 12 Trollwächter - 1049 - 12. Dezember 2017 - 10:46 #

Zitat "Da hat sich wer Gedanken gemacht"

Ja das merke ich gerade wieder bei Skyrim auf der Switch ... ich habe mich nochmals dran versucht da schon damals nach Erstrelease im Jahre 2011 die ersten 15 Minuten einen haben schämen und voraus ahnen lassen, dass hier nicht mehr erwartet werden kann.

Bei Skyrim hat nach meiner Meinung so gut wie niemand mitgedacht, aber dies kommt ja auch anscheinend sehr sehr gut an am Markt. Auch die Wertung von GamersGlobal war damals wirklich exorbitant hoch. Ich kann keinem RPG als BRETT betiteln, wenn es eben schlecht eine "Rolle spielt" sondern alle Minute zeigt wie schlecht es doch designt wurde. Als würde eine Schulgruppe der dritten Klasse das Krippenspiel vor tragen. Selbst Gothic 1 und 2 haben es um längen besser gemacht und versuchen es wenigstens nicht permanent einem die Schamesröte ins Gesicht zu treiben :P

Umso trauriger ist es das große Firmen wie Bethesda es im Gegensatz zu solchen kleineren "jungen" Firmen es nicht schaffen solche Welten hin zu zaubern in denen man sich nicht nach Strich und Faden veräppelt führt.

Ich wünsche diesem Team jedenfalls viel Erfolg, sollte dieses Werk im Gesamtpaket stimmig daher kommen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 12. Dezember 2017 - 15:24 #

Deine Meinung zu Skyrim erstaunt mich sehr, aber ich vermute, du kommst eher aus dem Pen&Paper- oder LARP-Lager?

Gurumeditation 12 Trollwächter - 1049 - 13. Dezember 2017 - 19:12 #

Nein nein Pen & Paper liegt mir auch fern. LARP sagte mir bis vor 3 Minuten noch gar nichts und nein dafür bin ich auch nicht zu haben :P

Sicher meine Worte zu Skyrim sind hart aber ich spreche wohl im Namen eines grummeligen Spielers der schon alles sah und entsprechend Ansprüche besitzt.

Ich finde es nur eben sehr schade, wenn du eine Wertung von 9,5 liest und auch sonst über die Jahre nur Lob über Skyrim hörst, dann aber wiederum dies sich nicht mit dem selbst erlebten im geringsten deckt. Schon der Anfang wirkte dröge und billig. Das Kampfsystem bietet auch nichts von Welt.

Dann störte mich schon zu Beginn das die NPCs oder sogar die Drachen permanent Ihren Text wiederholen. Ich stehe als Beispiel in einem Raum und mein Begleiter weißt mich im Fünf-Sekundentakt darauf hin "Hey hier liegen sicher irgendwo Waffen durchsuche die Kisten". Ich bin doch nicht bescheuert.
Sobald du aus dem ersten Dungeon bist geht dies alles so weiter. Der Begleiter schwadroniert dich zu und bittet dich darum doch getrennt weiter zu gehen, was völlig unlogisch daher kommt, dies ist dir in der Stunde der Kritiker übrigens auch unterschwellig aufgefallen. Vieles wirkt auf mich Konfus und schon fast belästigend.
Die Dörfer die Menschen und Kreaturen in der Welt sagen mir eigentlich frei heraus "Hey du bist in einem Spiel, wach auf aus der Matrix".

Ich vergleiche diesbezüglich auch immer mit den Gothic Spielen (1 und 2) und hier fühlte ich mich nicht verarscht (bzw. für dumm verkauft) von der Mechanik und wie das Spiel mir die Welt rüberbringen möchte bzw. die Entwickler. Ich denke dies kann nachvollzogen werden ohne dies großartig ausführen zu müssen.

Die Dialoge in Skyrim sind aber auch von hocher Qualität aber eben sehr geschwollen bzw perfektioniert vorgetragen. Dies wirkt einer Immersion jedoch völlig entgegen, da das Hirn doch andere Erfahrungen mit Personen und deren Sprache machte.
Ich vergleiche diese Art der Dialoge gerne mit einer folge CSI. Hier wirkt alles wie geleckt sowohl von der Bildszene als auch der Sprache und Dialoge. Für mich ist sowas stets unerträglich.

PS: Dennoch spiele ich Skyrim gerade seit 5 Stunden, dennoch merke ich für mich selbst, dass ich dann doch lieber in die Welt von Elex eintauchen werde. Die Zeit ist mir dann doch zu schade, denn davon habe ich nur sehr wenig.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22913 - 13. Dezember 2017 - 20:33 #

Ich kann deinen Punkten folgen, jedoch ist für mich Skyrim etwas anders als ein RPG. Ich sehe es inzwischen als Wandersimulator an. Ich streife einfach ohne Teleport durch die Gegend und lasse mich in der Welt treiben. Keine Quest, kein langweiliges Gelaber - einfach wandern. Dafür ist Skyrim ausgezeichnet gemacht.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29650 - 13. Dezember 2017 - 23:53 #

Das Wandern habe ich mal in The Witcher 3 einige Stunden durchgezogen. War eine schöne, atmosphärische Erfahrung. Bei Skyrim wollte ich das damals auch mal machen, weil ich die melancholische Welt so fantastisch fand, aber die Zeit hatte ich mir doch nie dafür genommen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 18909 - 14. Dezember 2017 - 1:30 #

do it, Hud-Transparenz 100% und schönen Spaziergang!

Harry67 16 Übertalent - P - 5898 - 14. Dezember 2017 - 6:32 #

"Die schönsten Wanderwege unserer User" ;)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22130 - 14. Dezember 2017 - 18:02 #

Mich hat an Skyrim wie auch an Oblivion am meisten gestört, dass ich ständig das Gefühl habe, eine Sandbox erhalten zu haben, für den die User schon den Content modden werden. Auch hat mich neben dem von Dir angesprochenen Kampfsystem das verkorkste Level-System genervt. Die mitlevelnden Gegner sorgen obendrein dafür, dass sich ein Stufenaufstieg kaum lohnt, es lvl1 Erzvampire und lvl50 Ratten gibt. Äußerst positiv habe ich hingegen einige der kreativen Nebenquests in Erinnerung. Wenn sie die Hauptstory mal auch so hingekriegt hätten.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22913 - 15. Dezember 2017 - 7:28 #

Ich bin nach den letzten zwei Elder Scrolls-Teilen der Meinung, dass Bethesda auf jeden Fall die Moddingkunst der Community einbezieht und daher eher eine Sandbox liefert. Somit weniger Entwicklungszeit und damit Kosten. Leider wollen sie sich an den Mods bereichern und somit weitere Einnahmen erzeugen.

Tasmanius 19 Megatalent - - 16878 - 15. Dezember 2017 - 7:33 #

Ich habe beide Titel eine 3-stellige Stundenzahl gespielt und keine Minute das Gefühl, dass sie mit Mods im Hinterkopf entwickelt wurden. FÜr mich funktionieren die Spiele so, wie sie sind.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 22130 - 15. Dezember 2017 - 10:02 #

Danke für Eure Antworten :-D

rammmses 19 Megatalent - P - 14985 - 12. Dezember 2017 - 15:26 #

Starker Rundumschlag, aber nun geh mal ins Detail und erkläre uns, warum Skyrim ein schlechtes Spiel ist. Das würde mich jetzt wirklich interessieren.

Gurumeditation 12 Trollwächter - 1049 - 13. Dezember 2017 - 19:05 #

Sie einen Post über deinem :)

Ich will wirklich nicht zu barsch klingen. Es macht ja auch in Teilen Spaß aber es reicht nicht aus ohne im Hinterkopf zu haben, dass ich gerade damit wirklich Zeit verschwende und diese Art von Spiel kein positives Ende hervorbringen wird, sondern noch mehr von dem gleichen bis hunderte Stunden verbrannt wurden.

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 12. Dezember 2017 - 16:38 #

Ich kann deine Meinung zu "Skyrim" gut nachvollziehen.
Heldentaten nur aus Selbstzweck zu vollbringen ist keine gute Charakterzeichnung. Bei "Fable" kann man immerhin Rentier (französisch!) und König werden, und ist nicht nur der Sidekick von jemand Anderen.
Ich hatte es auch, dass ich eine Quest bekommen habe jemanden zu töten, den ich bereits getötet hatte. Die Quest war dann kaputt. Sogar als ich den Questgeber getötet habe ging die Quest nicht aus dem Log raus. Das sind Dinge, die das Spiel standardmäßig überprüfen sollte. Und solche Details sind mir auch alle Nase lang aufgefallen.

Gut, dass du "jung" in Anführungszeichen gesetzt hast, weil bei "Warhorse" arbeiten ja auch viele alte Hasen, allen voran Daniel Vavra, der schon bei der "Mafia"-Reihe gezeigt hat, dass er mitdenkt.

ganga Community-Moderator - P - 19323 - 12. Dezember 2017 - 22:33 #

Dir ist schon klar, dass es bei einem Open World Rollenspiel quasi unendlich Möglichkeiten gibt in welcher Reihenfolge der Spieler welche Quest angeht, welchen NPC er schon getroffen hat oder getötet hat oder welches Gebiet er schon erkundet hat?
Zu verlangen, dass man das standardmäßig überprüfen sollte, halte ich für ein wenig weltfremd. Klar sollten die Entwickler versuchen Bugs zu vermeiden oder wenigstens zeitnah zu fixen. Alle wird man in so einem Spiel nie erwischen. Dass es alle Nase lang kaputte Quests gab halte ich auch für ein Gerücht.

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 12. Dezember 2017 - 23:03 #

Natürlich kann man nicht an alles denken, aber zu gucken ob ein Ziel oder sogar der Questgeber bereits tot sind ist sehr naheliegend und sehr einfach umzusetzen, und sollte bei jeder Quest Standard sein.
Andere Entwickler sind besser darin an solche Dinge zu denken, darum ging es ja.

ganga Community-Moderator - P - 19323 - 12. Dezember 2017 - 23:07 #

Solche Bugs hatte ich glaube ich bisher in jedem Open World Rollenspiel. In The Witcher 3 gab es auch über ein Jahr nach Release immer noch nen Bug, wenn ich ein bestimmtes Item ins Inventar lege crasht das ganze Spiel. Von Bugs in Fallout will ich mal gar nicht erst anfangen.
Nur um das nochmal klarzustellen: Ich hätte mich an deiner Stelle auch geärgert und solche Bugs sollten nicht passieren. Aber dass sie in Skyrim ständig vorkämen halte ich für Unsinn.

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 12. Dezember 2017 - 23:12 #

Ich hatte das bei Erscheinen gespielt, vielleicht wurde mit der Zeit auch eine Menge gepatcht.
Insgesamt hatte ich aber den Eindruck, dass der Entwickler nicht viel mitgedacht hat (wie gesagt beispielsweise schon bei der Motivation des Helden).
Andere Spiele sind auch nicht besser ("Fallout" ist ja auch von "Bethesda", und "The Witcher 3" mag ich auch nicht), andere aber schon, zum Beispiel "Gothic" oder "Mafia".

Noodles 23 Langzeituser - P - 45457 - 12. Dezember 2017 - 23:14 #

Mafia ist ohne Zweifel ein tolles Spiel, aber passt doch da überhaupt nicht als Vergleich.

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 12. Dezember 2017 - 23:27 #

Bei "Mafia" wurde an sehr viele Details gedacht, außerdem ist es vom gleichen Typ wie "Kingdom Come".

Noodles 23 Langzeituser - P - 45457 - 13. Dezember 2017 - 0:22 #

Alle anderen Titel, um die es hier ging, sind große komplexe Open-World-Rollenspiele. Mafia ist ein lineares story-getriebenes Actionspiel (die Stadt ist die Kulisse für das Spiel und der Freie-Fahrt-Modus Beiwerk). Für mich nicht vergleichbar, egal, ob da derselbe Entwickler verantwortlich ist.

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 13. Dezember 2017 - 0:43 #

Das Genre des Spiels spielt doch keine Rolle wenn es darum geht, ob der Entwickler an verschiedene Reaktionen der Spieler und andere Details gedacht hat. Natürlich hätte jemand bei einem größeren Open-World-Spiel mehr mitzudenken, aber das entschuldigt nicht das zum Teil fundamentale Nicht-Mitdenken bei Skyrim.
"Kingdom Come" wird vermutlich (/hoffentlich) zeigen, wie's richtig geht. Da gibt "Mafia" einen guten Vorgeschmack.

ganga Community-Moderator - P - 19323 - 12. Dezember 2017 - 23:55 #

Skyrim als undurchdacht und verbuggt zu bezeichnen und dann Gothic als positives Beispiel nennen? Da fehlen mir dann auch die Worte.

Mafia hatte ne ganz tolle Atmosphäre und war ein tolles Spiel, aber auch einige Macken. Die ein oder andere schlecht balancierte Mission und mit der Open World wollten sie ursprünglich auch ein bisschen mehr machen.

Du musst ja Skyrim nicht mögen, ist ja dein Bier. Ich finde die Kritik dass die Entwickler nicht mitgedacht hätten nicht so ganz nachvollziehbar, aber gut.

Brackenburg 13 Koop-Gamer - 1479 - 13. Dezember 2017 - 0:34 #

Es geht ja nicht um Bugs, sondern ums Sich-Hinein-Versetzen. Was Spielwelt und das Verhalten der Charaktere geht etc., da war "Gothic" durchaus super. Ansonsten nicht unbedingt, darum geht's aber nicht.
Aber natürlich ist das alles höchst subjektiv. Ich mochte Skyrim schon auf eine Art, aber nicht, weil die Entwickler viel Wert auf Details gelegt haben.

Aladan 23 Langzeituser - - 45193 - 13. Dezember 2017 - 9:21 #

Ich behaupte mal, dass die meisten Leute Skyrim nicht hunderte Stunden wegen der "Story" spielen, sondern wegen dem Entdeckerdrang und ein Teil sicher auch wegen der riesigen Modsammlung.

Skyrim bzw. die Elder Scrolls Serie an sich ist für mich maximal ein Rollenspiel Baukasten. Der eigene Charakter macht ja ausschließlich eine Spiel mechanische Entwicklung durch und besitzt keinen eigenen Charakter.

Azrael0815 14 Komm-Experte - 2100 - 12. Dezember 2017 - 11:18 #

Schönen Dank für diese Preview! Ich bin schon sehr gespannt auf das Endergebnis!

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 7013 - 12. Dezember 2017 - 13:44 #

Und wieder ein Titel, bei dem ich froh bin, zu den Backern zu gehören. Ich muss schon sagen, Kickstarter ist echt gut, wenn man realistisch an die Auswahl der Projekte ran geht.

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2140 - 12. Dezember 2017 - 14:10 #

In den bisherigen Videos war die Mimik der Figuren ja immer extrem hölzern bei den Dialogen. Bessert sich das noch?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 12. Dezember 2017 - 15:21 #

Ich fürchte nicht. Bei manchen Szenen, die ich gesehen habe, war sie sehr gut, aber teils auch so schrecklich wie etwa beim Gespräch mit Hans im Video.

Edelstoffl 15 Kenner - P - 2800 - 12. Dezember 2017 - 14:46 #

Ach übrigens - weiß man schon mehr über Mount & Blade Bannerlord? Steht auf meiner Liste ganz oben ... hat jemand was über den Erscheinungstermin gehört?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 368761 - 12. Dezember 2017 - 15:21 #

Darauf warte ich auch, aber nein, keine Ahnung. Ich hoffe, 2018.

FVTB 13 Koop-Gamer - 1562 - 12. Dezember 2017 - 17:54 #

Ich bin sowas von gespannt auf dieses Spiel!

Lucki (unregistriert) 12. Dezember 2017 - 20:13 #

Hi Jörg!

Weißt du als Tester wer auf den bescheuerten Namen (Kingdom Come Deliverance) dieser Perle gekommen ist?

Danke für eine Antwort!

Gruß
Lucki

ganga Community-Moderator - P - 19323 - 12. Dezember 2017 - 22:28 #

Vermutlich der Entwickler.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22913 - 13. Dezember 2017 - 6:12 #

Einerseits das und die Tatsache, dass Böhmen zu der Zeit fast nur katholisch war. Die Kirche spielte eine große Rolle in Politik und Wirtschaft.

rammmses 19 Megatalent - P - 14985 - 13. Dezember 2017 - 8:07 #

Ich finde den Namen überhaupt nicht bescheuert, schon gar nicht für ein mittelalterliches RPG, was passt dir denn daran nicht?

Dukuu 12 Trollwächter - P - 1006 - 13. Dezember 2017 - 9:28 #

Ok, mein Interesse ist geweckt. Voll überzeugt bin ich aber noch nicht. Insbesondere das Kampfsystem erzeugt eine gewisse Skepsis bei mir. Macht das auch wirklich Spaß? Es wirkt ein wenig... sperrig. Wie ist das Treffer Feedback? Fühlt es sich insgesamt befriedigend an?

Falls die Kämpfe nicht das Gelbste vom Ei sind, dann müssen die Story, die Inszenierung und die Atmosphäre der Spielwelt überzeugen. Ebenso die Qualität der Quests und auch das R im RPG muss dann glaubhaft sein, sprich, man muss sich in seine Rolle vertiefen können.

Ich denke all diese Fragen kann nur ein ausführlicher Test beantworten, auf den ich mich tatsächlich schon freue, liebe GG Redakteure :)

Loco 17 Shapeshifter - 8809 - 13. Dezember 2017 - 13:34 #

Das mit dem schwert am Gurt werden sie doch nie hinbekommen. Seit ich denken kann, schweben Waffen in der Luft. Sei es nun Mass Effect, Age of COnan oder sonst ein Spiel. Nie sind die Waffen WIRKLICH am Körper. Wenn, dann sind sie schon wieder zu tief DRIN :P

euph 25 Platin-Gamer - P - 58030 - 13. Dezember 2017 - 14:21 #

In der Luft schwebende Dinge gibt es tatsächlich immer wieder. Zuletzt hatte ich das mehrfach in The Evil Within 2. Finde ich, solange es nur sporadisch auftritt, eher lustig als störend.

Ganon 23 Langzeituser - P - 44761 - 22. Dezember 2017 - 15:52 #

Klingt nach wie vor sehr spannend. Kann man schon abschätzen, wie hardwarehungrig das Spiel am PC sein wird?

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 116949 - 1. Januar 2018 - 21:01 #

Kann gar nich beschreiben, wie sehr ich mich drauf freue! :)

Magnum2014 16 Übertalent - 4943 - 7. Januar 2018 - 20:09 #

Wie ist denn die Steuerung auf dem PC im Vergleich zur ps4? Welche Version würdet ihr empfehlen zu kaufen?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)