Ein Grid für die Fans

Grid - Autosport Preview

Der letzte Serienteil war sehr solide, vielen Fans aber zu arcadelastig und cockpitlos. Im neuesten Teil nimmt sich Codemasters diese laute Kritik zu Herzen, verschiebt den Schwerpunkt wieder in Richtung Simulation und bietet Innenansichten bei sämtlichen Fahrzeugen. Wir sind den Boliden probegefahren.
Benjamin Braun 22. April 2014 - 14:19 — vor 3 Jahren aktualisiert
Grid - Autosport ab 19,49 € bei Amazon.de kaufen.
Es ist vielleicht das Grid, wie es sich die Spieler schon bei Grid 2 (GG-Test: 8.0) erhofft hatten. Gut ein Jahr lang hat Codemasters nun an Grid - Autosport gearbeitet, ohne dass allzu viel vom Spiel an die Öffentlichkeit gelangte. Dass der Entwickler den Titel nicht längst angekündigt hat, sondern damit auf das Line-Up-Event von Namco Bandai kurz vor Ostern wartete, verwundert: Erscheinen soll Grid - Autosport bereits am 27. Juni und nicht etwa erst im Weihnachtsgeschäft. Ist das Spiel also schnell produzierter Ramsch? Keineswegs, wie wir im Selbstversuch und im Interview mit den Entwicklern in Erfahrung bringen konnten.

Mehr Simulation als ArcadeGrid - Autosport basiert auf dem technischen Unterbau von Grid 2 und wird auch nicht darauf verzichten, Fahrzeugtexturen, Schadensmodelle und ähnliches aus dem Vorgänger zu übernehmen – anders wäre es dem in den letzten Jahren stark zusammengeschrumpften Team von Codemasters wohl auch nicht möglich gewesen, einen weiteren Vollpreistitel an den Start zu schicken. Noch mal dasselbe in Grün ist es deshalb aber noch lange nicht! Der wichtigste Unterschied ist der bedeutend stärkere Fokus auf die Simulationsaspekte. Man wird zwar auch außerhalb der regulären Driftwettbewerbe durch Kurven driften können, das wird aber zumindest immer einen Zeitverlust bedeuten und nicht etwa einen Vorteil, wie es noch in Grid 2 der Fall war. Laut den Entwicklern wurde das Fahrverhalten sämtlicher Boliden aber ohnehin von Grund auf neu erstellt. So ganz nehmen wir das Codemasters zwar nicht ab, unsere eigenen Fahreindrücke bestätigen aber zumindest, dass mehr als nur Nuancen verändert wurden.

Wahr ist in jedem Fall die Aussage, dass Grid - Autosport mit dem Handling der PS-Schleudern wieder deutlich näher am ersten Grid ist, was auch das oberste Ziel der Entwickler war. Genau wie dort bietet Grid - Autosport eine Mischung aus Simulation und Arcade-Racer, was sich nun vor allem durch das recht aggressive KI-Verhalten ausdrückt, die gerne mal auf Tuchfühlung geht. Uns stört das gerade in den Tourenwagen-Rennen kaum, da wird schließlich auch in der Wirklichkeit gerne mal ein wenig gerempelt.

Hardcore-Sim?Eine auf wenige Enthusiasten ausgerichtete Hardcore-Simulation ist Grid - Autosport deswegen aber noch lange nicht: Verschiedene Schwierigkeitsgrade, das Ausschalten von ABS respektive Traktionskontrolle oder die Aktivierung des vollen Schadensmodells samt Auswirkungen aufs Fahrverhalten sollen jeden auf seine Kosten kommen lassen. So weit wie in der Forza-Serie geht die Bandbreite aber nicht – in Forza ist bekanntlich vom Arcade-Racer bis zur ultrarealistischen Simulation alles abgedeckt. Codemasters will den höheren Arcade-Teil im Spiel nicht gänzlich außen vor lassen, da sie glauben, dass ihr Spiel auf diese Weise mehr Spaß macht.

Einen Grund, auf das erstmals im ersten Grid eingesetzten Rückspulfeature zu verzichten, gibt es also nicht. Konkurrenz machen wird Grid - Autosport dem Xbox-One-Exklusivtitel Forza 5 aber ohnehin nicht, da es lediglich auf PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen wird. Grund dafür ist laut Produzent Toby Evan-Jones, dass man erst die Technologie für die neuen Konsolen entwickeln müsse. Codemasters will schließlich die Hardware effektiv ausreizen – und diese Zielsetzung könne man aktuell nur für PC und Currentgen, aber nicht für Xbox One und PS4 erfüllen.

Tunnelblick im Cockpit
Natürlich werdet ihr euch wieder in F1-Boliden setzen dürfen.
Probefahren konnten wir mit der PC-Version, die insgesamt sehr gut aussieht und gerade bei Spiegelungen und zumeist auch bei den Texturen glänzt. Der Asphalt schwebt visuell beispielsweise deutlich über dem Matsch, den Forza 5 zu bieten hat. Abseits der Strecke tun sich aber auch bei Grid - Motorsport kleinere Schwachpunkte auf, wie etwa beim Publikum auf den Tribünen. Unser größter Kritikpunkt ist der geringe optische Unterschied zum Vorgänger. Gut sieht es dennoch aus.

In Grid - Autosport gibt es mehrere Innenperspektiven in den Fahrzeugen. Letztere reichen von gewöhnlichen Serienfahrzeugen über Tourenwagen bis hin zu Formel-Rennwagen und decken somit alles Wesentliche ab. Eine davon zeigt eine "gewöhnliche" Cockpitperspektive, die einige Fans in Grid 2 kläglich vermisst haben. Ob sie mit der in Grid - Autosport gänzlich zufrieden sein werden? Wir fanden die wenig detaillierten und generell grob texturierten Cockpits der Wagen visuell wenig ansprechend. Game Designer James Nicholls widerspricht dieser Wahrnehmung nicht, glaubt jedoch, dass es den Spielern wichtiger sein wird, dass es die Cockpit-Ansichten wieder gibt. Nach dem Spielen müssen wir ihm zustimmen. Denn dass das Armaturenbrett grafisch nicht ganz so au
Anzeige
fwendig ist wie in einem Forza 5, fällt schon nach wenigen Spielminuten kaum mehr ins Gewicht. Viel mehr überwiegt aus dieser Perspektive das bessere Fahrgefühl, bei dem wir uns fast in einem echten Rennwagen wähnen. Für die Fahrzeuge werden unter anderem Supersportwagen, GT-Wagen, Prototypen und Einsitzer aus dem Formel-Bereich versprochen.

Und es geht noch ein bisschen besser mit der zweiten Cockpitansicht. Sie simuliert, abhängig von der Geschwindigkeit, den oft von Rennfahrern beschriebenen "Tunnelblick". Während der in anderen Rennspielen zuvor eher kontraproduktiv war und das Renngeschehen störte, scheint uns der Effekt in Grid - Autosport gelungener zu sein. Auch er trägt zu einer erhöhten Authentizität bei. Im Zusammenhang damit befragten wir Toby Evan-Jones zu einer möglichen Unterstützung der VR-Brille Oculus Rift. Tatsächlich, so der Produzent, habe Codemasters damit herumexperimentiert, aber eher in Sachen mögliche VR-Features in künftigen Codemasters-Spielen. Offenbar haben den Entwicklern die Experimente ziemlich gut gefallen – und mit Sonys VR-Brille Project Morpheus könnten Playstation-Spieler eventuell irgendetwas davon haben.
Die Cockpit-Perspektive (rechts) dürfte trotz Sparoptik vielen Fans gefallen; der Shot stammt aus einem offiziellen Video.
Benjamin Braun Redakteur - 309415 - 17. April 2014 - 21:17 #

Viel Spaß beim Lesen!

Ghostwriter (unregistriert) 22. April 2014 - 14:35 #

Seh ich das richtig? Keine Next-Gen Version? Mir persönlich zwar egal aber trotzdem schwach...

Bin mal gespannt aufs fertige Produkt. Gute Rennspiele kanns nie genug geben :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 341786 - 22. April 2014 - 14:44 #

Ja, keine Nextgen-Fassung.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 69003 - 22. April 2014 - 14:45 #

Solange es noch keine vernünftige Nextgen Hardware gibt, wozu nützen dann schon Spiele?

Keschun 13 Koop-Gamer - 1243 - 22. April 2014 - 20:51 #

Schade, es gab mal ne zeit da war gamersglobal mal Troll frei... jetzt kann ich hier auch keine kommentare mehr lesen... aber keine angst, so geistreich wie bei der Gamestar sind sie noch nicht!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24634 - 23. April 2014 - 1:00 #

http://kotaku.com/real-ps4-screenshots-justify-all-that-next-gen-hype-1566149038

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24634 - 22. April 2014 - 15:12 #

Scheinbar verspricht man sich auf Xbox 360 und PS3 bessere Verkaufszahlen. Wobei die PS3-Version von GRID 2 ja nicht so das Wahre war.

Ghostwriter (unregistriert) 22. April 2014 - 15:15 #

Bessere Verkaufszahlen aufgrund höherer Verbreitung sind klar aber wenn nix auf den neuen Konsolen erscheint wird sich das auch nicht ändern :)

rammmses 18 Doppel-Voter - 12709 - 22. April 2014 - 18:17 #

Bei nur einem Jahr Entwicklungszeit sind sie wohl mit 3 Plattformen schon gut ausgereizt.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14271 - 23. April 2014 - 14:01 #

Die Umsetzung von PC auf PS4 und One dürfte schnell gehen!

YHsedGB (unregistriert) 23. April 2014 - 12:15 #

PC = NextNext-Gen!

Desotho 15 Kenner - P - 3938 - 22. April 2014 - 14:36 #

Irgendwie kann ich die Grid, Dirt und Need For Speed Spiele nicht mehr sehen. Ich setze da auf Next Car Game das im Early Access schon einen tollen Eindruck macht.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5937 - 22. April 2014 - 16:06 #

Wobei NfS und Grid schon von Grund auf verschiedene Ansätze haben, was Arcade und Simulation angehen. Next Car Game sehe ich irgendwo dazwischen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21114 - 22. April 2014 - 16:24 #

Kommen aber auch ein paar Sims raus. Projekt Cars kannst von Action bis Sim einstellen. Hardcore Sim wäre dann noch Assetto Corsa.

http://www.youtube.com/watch?v=KcvD8aZglLI

Inso 15 Kenner - P - 3757 - 22. April 2014 - 18:18 #

RaceRoom Racing Experience von Simbin würd ich da auch noch mit zuzählen bzw das DTM Experience, da gehen die MP-Tests ja jetzt auch bald endlich los..

saxz 14 Komm-Experte - P - 1817 - 23. April 2014 - 14:18 #

Bei Assetto Corsa habe ich mir sogar ausnahmsweise mal einen Early-Access gegönnt. Bisher macht es wirklich viel Spaß, selbst mit Gamepad - ja, steinigt mich ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21114 - 23. April 2014 - 15:09 #

Darfst lachen - ich spiele die Rennspiele mit Joystick ala Test Drive auf dem C64. Lenkrad naja, Gamepad ne. Tastatur in diversen Fällen. Aber ansonsten ist der Stick angeschlossen. Never change a running System ;)

saxz 14 Komm-Experte - P - 1817 - 23. April 2014 - 19:53 #

:o) .. mit Joystick habe ich das letzte Mal die Bleifuss-Serie gezockt - mit so 'nem weißen Sidewinder afair. Mit Tastatur habe ich die ganzen alten Need4Speed-Teile gespielt, aber das funktioniert bei richtigen Simulation ja kaum.
Würde am liebsten immer mit meinem Lenkrad fahren. Da ich aber keinen festen Platz dafür habe und jedes mal auf- und abbauen muss, nutze ich das nur ab und an. Irgendwann habe ich ja vielleicht mal Platz und Geld für so einen Racing-Seat ;)

Desotho 15 Kenner - P - 3938 - 22. April 2014 - 17:23 #

Schon klar, aber bei mir persönlich kommt bei diesen Serientiteln eigentlich seit längerem so ein Einheitsbrei Feeling auf und der Spaß bleibt auf der Strecke.
Ich will damit nicht sagen, dass diese Titel schlecht sind, aber mich erreichen sie nicht mehr.

pingpong (unregistriert) 22. April 2014 - 14:38 #

Abschaltbare Fahrhilfen, Cockpitperspektive und Simulationslastiger, genau die 3 Dinge welche ich mir für einen weiteren Nachfolger gewünscht habe.
Zwar schade das keine PS4/One Version kommt, aber damit kann ich noch leben falls der rest wieder so gut wird wie beim ersten Teil.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 210780 - 22. April 2014 - 15:04 #

Schade, einen neuen und vielversprechenden GRID-Titel, der sich wieder näher am Erstling orientiert, hätte ich nur zu gerne auf der Xbox One gespielt.

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 22. April 2014 - 15:08 #

Wenn gehalten wird, was sie dort versprechen, bin ich total dabei!
Ich habe Grid 2 relativ viel online gespielt (seit es den Hardcore-Modus gab), es hat Spaß gemacht, hat in der Arcade Auslegung aber natürlich schwächen. Die Rennsport-Nähe von Grid Autosport klingt vielversprechend und ist genau, was ich mir von dieser Serie erhofft habe. Ganze Rennwochenenden samt Quali und Training hätte ich von Grid gar nicht mehr erwartet...
Dass Autosport jetzt nicht Nextgen wird, ist mir total egal. Ich hoffe einfach auf tolle Tourenwagenrennen. Außerdem wünsche ich mir Strecken wie Spa und Silverstone.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21791 - 22. April 2014 - 15:54 #

Was du schreibst, sind auch meine Hoffnungen an das Spiel. Endlich mal wieder Tourenwagen nicht nur in Arcadeform zu fahren. Komplette Rennen fahren, die Startposition durch Qualifying festlegen ... das hat mir irgendwie gefehlt. Ich hätte gern den Lada aus der aktuellen WTCC-Saison drin. :)

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 22. April 2014 - 17:06 #

WTCC wäre sehr fein. Aber ausgerechnet den Lada in seiner absurden Form? Zumindest den alten BMW 320 dürfte es ja wieder in irgendeiner Form geben. Ich habe auch irgendwo Gerüchte gelesen, dass es die BTCC geben könnte, was definitiv besser als nichts wäre!

Maik 20 Gold-Gamer - - 21791 - 22. April 2014 - 18:47 #

Es gab ja schon mal ein WTCC Game. Vielleicht kommt dieses Jahr wieder eins. Das ich den Lada gut finde, liegt in der Familie. Zu DDR-Zeiten alle Lada gefahren. :) Und er hebt sich vom Design wohltuend vom glattgebügelten Rest ab. Und zu Ostern hat Rob Huff einen tolle Fahrt hingelegt, wenn man bedenkt, dass es am Samstag viele Probleme gab. Wenn die wirklich BTCC machen, dann bitte wieder so ein tolles Spiel wie TOCA2.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15215 - 22. April 2014 - 19:38 #

TOCA 2 war seinerzeit richtig Klasse, Huffs fahrt am Sonntag war auch klasse, dass ganze jetzt als ein TOCA 3, wäre Weltklasse.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21791 - 22. April 2014 - 19:40 #

Kannst du noch mehr Superlative einbauen? :)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15215 - 22. April 2014 - 19:43 #

awesome, groundbreaking experience of worldwide acceptance :D

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 22. April 2014 - 20:02 #

Ja, Race 07 von Simbin spiele ich heute noch manchmal. Und für deren RaceRoom Racing Experience gibt es Anzeichen (WTCC-Banner an neuen Strecken), dass es dafür die WTCC auch geben könnte.
Und Huffs tolles Rennen habe ich am Sonntag auch gesehen. Schöne Fahrt von ihm.

Inso 15 Kenner - P - 3757 - 22. April 2014 - 15:51 #

Sehr nice, nachdem ich das 2te nicht wirklich mochte da es die Bremse nur zum in den Drift gehen hatte scheint das hier ja wieder Gebrauch von ihr zu machen. Bin gespannt wie viel Grid 1 später dann drinsteckt.

YHsedGB (unregistriert) 22. April 2014 - 15:52 #

Das ist vllt der dümmste Name, den je ein Rennspiel bekommen hatte.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23868 - 23. April 2014 - 0:51 #

Und ich halte ihn für einen sehr guten.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21791 - 23. April 2014 - 13:56 #

Es ist eben sofort erkennbar, welches Genre und welche Fortbewegungsmittel vorkommen.

Skeptiker (unregistriert) 22. April 2014 - 15:55 #

@GG: Im Titel "aer" -> "aber"

gar_DE 16 Übertalent - P - 5937 - 22. April 2014 - 16:01 #

Dafür gibt es die "Fehler melden" Funktion (auch für Gäste) und da steht es schon zwei Mal drin.

Westfale 11 Forenversteher - P - 550 - 22. April 2014 - 17:19 #

"Einen Grund, auf das erstmals im ersten Grid eingesetzen Rückspulfeature zu verzichten, gibt es also nicht."

Naja, fast.
Die Rückspulfunktion wurde erstmals in S.C.A.R. vom Entwickler Milestone verwendet. Da hieß es noch martialisch "Tiger Effect".
Nur so am Rande. :)

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14271 - 22. April 2014 - 17:47 #

Keine PS4 Version, kein Geld von mir! Und wenn keine Spiele auf den neuen Konsolen kommen werden die sich auch nicht besser verkaufen, und bei der PS4 sprechen wir von gut 7 Millionen potentiellen Kunden, und bei der One von irgendwas mit 4 Millionen. Und die Umsetzung kann ich so schwer sein, wenn es auch für den PC kommt.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 22. April 2014 - 18:13 #

Liest sich, und auch der Trailer sieht so aus, als wenn Grid: Autosport eher wie die DTM RaceDriver Serie wird.
Sprich wieder mehr echter Rennsport auf echten Rennstrecken, statt Pseudo Coole Meisterschaften auf erfundenen Straßenkursen für den X-Games Fan.

Finde ich gut.

oojope 15 Kenner - 3028 - 22. April 2014 - 18:20 #

Wirkt, ähnlich wie aktuell auch das neue Borderlands, einfach überflüssig. Nur auf der Last Gen vertreten, kein wirklicher neuer Teil sondern nur ein kleines eingeschobenes Spiel. Wird wahrscheinlich ganz nett, aber wieso man sich nicht auf vollwertige Nachfolger auf den aktuellen Konsolen konzentriert ist fragwürdig.

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 22. April 2014 - 18:26 #

"Wird wahrscheinlich ganz nett, aber wieso man sich nicht auf vollwertige Nachfolger auf den aktuellen Konsolen konzentriert ist fragwürdig."

Ich denke das wird eher der vollwertige Nachfolger, der GRID 2 hätte werden sollen. Wobei ich auch nicht ganz verstehe, warum man PS4 und XO nicht mitnimmt.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 22. April 2014 - 18:37 #

"Ich denke das wird eher der vollwertige Nachfolger, der GRID 2 hätte werden sollen."

Wenn man sich so durch den Blätterwald liest und auf die Aussagen der Entwickler achtet ist das sehr gut möglich.
Mit Grid 2 hat man vielen Fans vor den Kopf gestoßen und will das jetzt wohl wieder gut machen.

devflash 11 Forenversteher - 726 - 22. April 2014 - 23:00 #

Codemasters hat aber leider schon oft viel erzaehlt, und davon dann nur wenig gehalten.
Ich werde den Titel erstmal nur im Auge behalten, eine Preorder oder ein Kauf am Release Tag wird es aber sicher nicht werden, dafür stehen einfach zu viele gute Rennspiele in den Startlöchern.

Ich glaube als Racing Fan wird man eh in 1-2 Monaten mit dem Assetto Corsa Multiplayer jede Menge Spaß haben, da gibt es ja jetzt schon etliche Mods die alle möglichen Rennserien in der Entwicklung haben.

Inso 15 Kenner - P - 3757 - 22. April 2014 - 19:38 #

Ich denke der Grund ist das ne neue Engine einfach ihre Zeit braucht. CM hat mit der Ego immer ne eigene gepflegt, da ist es nicht so "einfach" als wenn man eine einkauft die schon seit Jahren entsprechend auf NextGen getrimmt wird. Ausserdem sind die Verkaufszahlen der LastGen deutlich höher, was erstmal für nen deutlich größeres Publikum spricht. Ich find´s gut das in der Sparte überhaupt noch was kommt, ist ja kein AC das 2Mio Einheiten pro System absetzt..

Meursault 14 Komm-Experte - 2460 - 23. April 2014 - 10:45 #

Ist es nicht eigentlich erfreulich, dass Codemasters ein wenig die Route verlässt, die sie die letzten Jahre gingen und ein Rennsport fokussierteres, realistischeres Spiel machen wollen? Es wird sich mal auf das Gameplay eines Titels fokussiert und drauf geschissen, eine neue tolle blendende Engine auf den Markt zu werfen.
Und auch, wenn wohl einige Teile von Grid 2 wieder verwendet werden, ist es das neu ausgerichtete Gesamterlebnis, das sie anstreben (Und ich hoffe mal, dass das auch was wird), das zählt - wieso soll das überflüssig sein?
Das von dir angebrachte Borderlands bringt mehr vom gleichen, mit ein paar neuen Ideen, aber hier ist die Ausrichtung eine komplett andere. Ich finde das ziemlich gut.

Scando 23 Langzeituser - P - 38616 - 22. April 2014 - 18:37 #

Das hört sich doch wirklich gant gut an. Und Rennspiele sind sowieso mein Ding.

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1644 - 22. April 2014 - 23:59 #

Kann mich einigen nur anschließen: Wenn das jetzt echt so kommt - saugeil. Das wäre das Grid 2 was ich haben wollte.

Subtrahierer 12 Trollwächter - 848 - 23. April 2014 - 0:23 #

Ich freu mich drauf. Klingt als würden sie an den richtigen Stellen von Grid 2 (das ich enttäuschend fand, Gründe wurden ja hier schon genannt) schrauben. Grid 1 ist immernoch mein liebster Racer :).

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23868 - 23. April 2014 - 0:57 #

Tja, im Gegensatz zu manch anderem Gamer fand ich Grid 2 ziemlich gelungen. Der Arcade-Fokus war sehr gewöhnungsbedürftig, aber nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, machte das Spiel ordentlich viel Spaß. Allerdings habe ich Grid 1 auch nie gespielt, es konnten also keine Erwartungen enttäuscht werden.

Grid Autosport klingt jedenfalls ganz interessant. Insbesondere die Möglichkeit der kompletten Rennwochenenden inklusive freiem Training und Qualifying ist etwas, was ich bisher schmerzlich bei aktuelleren Rennspielen arg vermisse.
Ein bisschen schade, dass es keine PS4-Version geben wird, aber damit werde ich leben können.

Jadiger 16 Übertalent - 5274 - 23. April 2014 - 14:50 #

Die PC Version von Grid2 sieht ja schon deutlich besser aus wie die Konsolen Version. Ich finde sogar sie sieht besser aus wie jedes aktuelle Rennspiel.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6649 - 23. April 2014 - 20:32 #

Grid 1 hat mich damals ziemlich überrascht und begeistert. Ich hatte damals schon eine ganze Weile keinen Arcade-Racer mehr gespielt, weil mir die NFS Reihe nicht mehr gefallen hat. Aber Grid 1 hat mit dem Rückspuhlfeature und dem schönen optischen Schadensmodell extrem viel Laune gemacht. Leider haben sie ja dann in Grid 2 so ziemlich alles falsch gemacht und deshalb hatte ich darum dann einen weiten Bogen gemacht. Grid 3 (ich mag die Vermeidung der Zahl im Titel nicht) hört sich doch wieder recht interessant an, obwohl ich auch schon Next Car Game gebacked habe...

Souler (unregistriert) 24. April 2014 - 8:50 #

Klasse Vorschau-Bericht.

Hoffentlich wird es wirklich wieder so gut wie der erste Teil.Finds super,dass der Kurs in San Fransisco wieder dabei ist.Weiß noch genau wie cool es sich in Grid 1 auf dem Kurs angefühlt hat mit nem Mustang über die Curbs zu fahren.

Man hat das Gewicht des Wagen förmlich gespürt und das Metall quitschen gehört.Das alles fühlte sich sehr gut und authentisch an.So sollte es jetzt auch wieder sein.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96918 - 29. April 2014 - 20:37 #

wohl wohl! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)