Neuer Schauplatz, alter Spaß?

Far Cry 4 Preview

Auf Elefanten reiten, Feldlager befreien, Tiere jagen, mit dem Gleiter durch die Lüfte segeln – und fast schon nebenbei das Regime eines fiesen Herrschers bekämpfen: Langeweile ist in den ersten drei Stunden des neuen Far Cry ein Fremdwort. Doch bietet das Spiel genügend Neuerungen oder wird es bloß ein Aufguss des Vorgängers?
Christoph Vent 14. Oktober 2014 - 17:04 — vor 2 Jahren aktualisiert
Far Cry 4 ab 14,95 € bei Amazon.de kaufen.
Zwei Jahre sind vergangen, seit wir uns in Far Cry 3 (GG-Test: 8.5; Stunde der Kritiker) auf einer tropischen Inselgruppe mit dem durchgeknallten Schurken Vaas angelegt haben. Nun braucht uns Ubisoft abermals als Helden: In Far Cry 4 schlüpfen wir in die Haut des Nepalesen Ajay, der nach vielen Jahren aus den USA in die fiktive Region Kyrat zurückkehrt. Seine Mutter ist verstorben, ihre Asche will er in der alten Heimat verstreuen. Dort unterjocht allerdings der selbsternannte König Pagan Min die Einwohner des Landes, die sich das nicht mehr gefallen lassen wollen. Es herrscht offener Bürgerkrieg. Kaum angekommen, geraten wir natürlich gleich zwischen die Fronten.

Elefant im PorzellanladenUnsere erste Aufgabe kommt uns bekannt vor: Wir sollen ein Lager des Regimes befreien. Der Eingang wird von einem Eisengitter versperrt. Wir könnten nun nach Schlupflöchern suchen, uns still und heimlich einen Weg in die Anlage bahnen und die Wachen eine nach der anderen lautlos auslöschen. So oder so ähnlich hätten wir es jedenfalls in Far Cry 3 gemacht. In Far Cry 4 gibt es aber eine ganz neue Möglichkeit, Lager buchstäblich aufzuräumen: Elefanten! Was für ein Glück, dass einer der Dickhäuter in bester Computerspiel-Tutorial-Manier auf uns wartet. Per Knopfdruck hüpfen wir auf seinen Rücken und reiten los – mitten durch das Tor.

In Nepal (oder war es D'dorf?) spielten wir Far Cry 4 drei Stunden lang auf PS4.
Die Steuerung des Elefanten ist intuitiv, wenn auch naturgemäß schwergängiger als die unseres Protagonisten. Mit einem Druck auf den linken Stick nehmen wir kurz Tempo auf, mit dem rechten Stick hingegen schwingen wir den Rüssel und schleudern unsere Feinde in hohen Bögen durch die Gegend. Kleine Holzstände oder herumstehende Fässer im Lager stellen für unseren Koloss kein Hindernis dar, ganz im Gegenteil. Sie sorgen stattdessen sogar für noch mehr Verwirrung und Chaos unter den verdutzten Wachleuten, die uns mit Waffengewalt von unserem Reittier zu trennen versuchen. Ihr Widerstand ist zwecklos: Schon kurze Zeit später ist das Lager von  Fieslingen befreit und die Aufständischen übernehmen die Kontrolle.

Die Qual der WahlIm Storyverlauf von Far Cry 4 werden wir ständig vor die Wahl gestellt. Unsere Hauptauftraggeber sind die Eingeborene Amita sowie ihr Bekannter Sabal, die beide der aufständischen Organisation "Goldener Pfad" angehören. Jedoch sind sich die beiden nur selten einig, sodass wir uns immer wieder für einen von ihnen entscheiden müssen, also genauer gesagt für die entsprechende Mission.

Vor den meisten Missionen müssen wir uns zwischen unseren Auftraggebern Amita und Sabal entscheiden.
Wie uns Creative Producer Alex Hutchinson im Gespräch erklärt, habe man sich bewusst für klassische "Entweder oder"-Missionen entschieden. Zum einen wolle man die Spieler damit zu einer Entscheidung zwingen, zum anderen aber auch den Wiederspielwert für einen weiteren Durchgang erhöhen. Trotzdem dürfen wir mittendrin nach Lust und Laune die Seite zwischen Amita und Sabal wechseln, auch um eventuell unliebsame Entscheidungen korrigieren zu können. Der Pfad, den wir durch das Spiel wählen, soll letztlich über den Ausgang der Geschichte entscheiden. Wie viele alternative Enden es geben wird und wie stark sich diese voneinander unterscheiden, wollte uns Hutchinson aber nicht verraten. Wir erwarten da mal nichts Großes...

Spielwelt mit HindernissenWie schon in den drei Vorgängern (Blood Dragon wollen wir jetzt nicht wirklich mitzählen...) sind wir auch in Nepal in einer offenen, frei begehbaren Spielwelt unterwegs. Ob grüne Wälder, die von vereinzelten Schotterpisten unterbrochen werden, große Weiden, Berge oder die Lager – monoton sieht anders aus. Laut Hutchinson soll Kyrat in etwa die Größe der Tropeninseln aus Far Cry 3 erreichen. Zumindest die über das Menü für uns bereits aufrufbare, wenn auch noch größtenteils verdeckte Karte gibt uns keinen Anlass, an seiner Aussage zu zweifeln.

Allerdings scheint es in Teil 4 häufiger als zuvor Barrieren zu geben. Als wir beispielsweise die erste Mission von Amita annehmen, führt uns der Missionsmarker in ein Camp, das per Luftlinie nur wenige hundert Meter entfernt, wenn auch hinter einem großen Berg versteckt liegt. Anstatt nun mit dem Auto um einen größeren See herumzukurven und die Wegstrecke dabei geschätzt zu verfünffachen, setzen wir uns in einen gerade am Wegrand geparkten kleinen Helikopter. Unser Vorhaben: Auf direktem Weg über die Felsformation fliegen. Doch dann müssen wir unter lauten Warnsignalen feststellen, dass unser Fluggerät nicht unbegrenzt hoch fliegen kann und sich bei Missachtung schnell in seine Einzelteile zerlegt. Aber auch das Überqueren des Bergs zu Fuß ist nicht möglich. Aufgehalten werden wir aber nicht etwa von unüberwindbaren Felswänden, sondern von einer schnöden Texttafel, die uns zum Umkehren auffordert. Das mag am Tutorial-Charakter des Spielbeginns liegen und war so ähnlich auch schon in Far Cry so. Aber es hat uns doch gestört.

Beim Umstieg auf eines der vielen Autos dann die nächste
Anzeige
Verwunderung: Ubisoft hat die Fahrzeugsteuerung überarbeitet. Gas gegeben und gebremst wird nun nicht mehr über die Trigger des Controllers, sondern über den Stick. Daran gewöhnt man sich mit der Zeit zwar, präzises Lenken und Beschleunigen ist auf diese Weise aber aus unserer Sicht nicht mehr möglich. So blieben wir zum Beispiel regelmäßig an Brückengeländern hängen oder kamen unfreiwillig von der Straße ab. Über die freigewordenen Trigger dürfen wir von nun an auch während der Fahrt Gegner anvisieren und das Feuer auf sie eröffnen. Aber auch das funktioniert im Auto mehr schlecht als recht, zumal wir nach dem Einsteigen intuitiv den rechten Trigger drücken – in ungefähr 1.000 anderen Konsolenspielen inklusive Genreprimus GTA 5 geben wir so Gas – in Far Cry 4 hingegen geben wir so der nächsten Autowerkstatt Anlass zur Freude, weil wir nämlich die Windschutzscheibe zerschießen. Einfacher wird das Feuern aus fahrendem Vehikel erst, wenn wir den (ebenfalls neuen) Autopiloten einschalten, der uns in Echtzeit sicher zum markierten Wegpunkt bringt. Nur: Dann hätte man auch die Fahrzeugsteuerung auf den bewährten Triggern lassen können!
Berittene Elefanten sorgen für pures Chaos und sind ein gutes Mittel, die Lager dem Regime abzuluchsen.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 323816 - 14. Oktober 2014 - 17:06 #

Viel Spaß beim Lesen! Und ich freu mich (trotzdem) drauf :-)

Toxe 21 Motivator - P - 26044 - 14. Oktober 2014 - 17:30 #

Ich mich auch, Far Cry 3 war ein echter Überraschungs-Hit. Außerdem hat FC4 wohl keine traumatisierenden Haie... ;-)

Ob ich es mir allerdings wirklich zu Release zum Vollpreis kaufe (PS4 wäre meine Wahl), hängt dann vor allem noch von Ubisoft ab und ob sie sich mal wieder alle Mühe geben ihre zahlende Kundschaft wie Idioten zu behandeln (Stichwort 30 FPS sind "more cinematic" und dergleichen).

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20623 - 14. Oktober 2014 - 17:32 #

Laut Preview könnten dieses Mal die Adler traumatisierend sein ;)

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 14. Oktober 2014 - 17:14 #

Gutes Preview. Vielleicht bügelt Ubisoft die Fahrzegsteuerung ja noch aus.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11655 - 14. Oktober 2014 - 17:21 #

Da gebe ich wohl Dragon Age, Assassins Creed und der GTA Neuauflage den Vorrang. Und wenn das durch ist, FC4 als Budget und dafür wird es schon gut genug werden. Besonders schade ist die Fahrzeugsteuerung, da das schon in den Vorgängern sehr mies war und so langsam doch mal verbessert werden kann.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20623 - 14. Oktober 2014 - 17:24 #

Danke für den Bericht.
Die Fahrzeugsteuerung wird für mich ein dickes Minus sein. Gas geben und bremsen mit den normalen Tasten ist für mich heute ein No-Go. Ansonsten klingt das Spiel ja gar nicht so übel. Far Cry 3 hat mir ganz gut gefallen, da komme ich recht gut damit zurecht, dass sich kaum was ändert. Auch wenn mehr Neuerungen natürlich nicht verkehrt gewesen wären.
Letzten Endes steht das Spiel dennoch nicht sonderlich weit oben in meiner Prioritätsliste. Dragon Age und Assassin's Creed sind für mich wesentlich interessanter.

Seraph_87 (unregistriert) 14. Oktober 2014 - 17:25 #

Ich freue mich immer noch riesig drauf, Far Cry 3 fand ich klasse und das Szenario im vierten Teil ist mal was richtig neues und erfrischendes, allein deswegen wirds für mich schon ein Kauf zum Release. :)

Dunkelgrau (unregistriert) 14. Oktober 2014 - 17:40 #

Der Vorgänger war eines der besten Spiele dieser Generation und die Story beziehungsweise Aussage dahinter richtig gut.

Ich hoffe, sie haben nicht so viel daran geändert, weil sich der Pöbel ja doch ziemlich beschwert hat.

Durchgelesen habe ich die Preview nicht, ich wurde in den letzten Wochen und Monaten schon viel zu sehr gespoilert. Ich will nichts wissen.

Toxe 21 Motivator - P - 26044 - 14. Oktober 2014 - 17:55 #

Naja die Story und Charaktere fand ich persönlich sehr mittelmäßig und dieser ganze übernatürliche Kram hat mich dann doch sehr gestört.

Aber dafür hatte es auf der anderen Seite einen der besten Bösewichte seit langem und diese schönen WTF?! Momente, die sich dynamisch aus Flora & Faune entwickelt haben. Zum Beispiel wenn man einen Außenposten erobern wollte und die Gegner einem in den Dschungel folgen, dort dann plötzlich von einem Bären angefallen werden und dabei ein Großfeuer entfachen. Oder andere bizarre Momente durch die herumfahrenden Jeeps.

Und, für mich ziemlich traumatisierend, die Haie und Krokodile. ;-)

Wenn man Far Cry 3 nicht all zu ernst genommen hat, konnte man damit eine Menge Spaß haben. Ich freue mich auf Teil 4. :-)

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 14. Oktober 2014 - 17:47 #

Seit ihr eigentlich zu dem Teaserbild verpflichtet worden? Gamersyde, Eurogamer, VG247 und IGN Deutschland nutzen es auch. Ich achte sonst ja eher weniger auf solche Details, aber im News-Feed stach es einfach ins Auge.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323816 - 14. Oktober 2014 - 17:54 #

Nein, wir lassen uns ins Layout unserer Artikel ebensowenig reinreden wir in ihren Inhalt, von "verratet x nicht" einmal abgesehen. Mich ärgert das ein wenig, ich tausche das mal aus.

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30734 - 14. Oktober 2014 - 18:05 #

Oh jetzt habe ich ein paar Nervenzellen auf dem Gewissen :)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23252 - 14. Oktober 2014 - 18:12 #

Also ich fand das alte besser. Als ob es nur Bilder des pinken Typen geben würde zu dem Spiel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323816 - 14. Oktober 2014 - 18:24 #

Ehrlich gesagt fand ich schon beim Redigieren unser Titelbild nicht toll, weil es halt nichts zum Spiel aussagt. Bei der jetzt verwendeten Packungsartwork kapiert man wenigstens: Berge!

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 14. Oktober 2014 - 17:49 #

Klingt alles nach genau dem Spiel, auf das ich mich seit FC3 sehr freue. Wie immer warte ich auch hier die GOTY Version ab und vergnüge mich erst mal mit Blood Dragon, hoffe, das taugt was für seine 5,99 Euronen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23252 - 14. Oktober 2014 - 17:58 #

Obwohl ich Far Cry 3 ganz spaßig fand, hat mir die gamescom-Demo nicht gefallen. Hoffentlich lag das nur an dem gezeigten Abschnitt. Die Steuerung des Helikopters fand ich auch ziemlich hakelig, aber das kann auch an mir gelegen haben.

Hoffentlich ist dies mal die Framerate besser auf der 360, das war schon grenzwertig bei Far Cry 3 (die PS3-Version, die es bei PS+ gab, fand ich allerdings noch mal deutlich schlechter).

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10951 - 14. Oktober 2014 - 18:04 #

Far Cry 3 war für mich bisher der beste Teil der Ubisoft-Turm-hochkraxel-und-Gebiet-aufdeck-Reihe. Freu mich auf Teil 4.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5164 - 14. Oktober 2014 - 18:09 #

Mit Far Cry 3 bin ich nicht warm geworden, das hat mich irgendwann einfach nur noch genervt. Dschungel, Crafting, Tiger, die mich beim Auskundschaften der Camps stören, Kamikazegegner - alles nichts für mich. Also vermutlich auch Far Cry 4 nicht. Ich glaube, Open World ohne Stadt ist nichts für mich.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166289 - 14. Oktober 2014 - 18:43 #

Ich hatte verdammt viel Spass mit Far Cry 3. Das neue Setting finde ich jedenfalls reizvoll und Far Cry 4 sollte mit seiner Spielmechanik wieder für einen kurzweiligen Action-Trip sorgen, den man optional noch durch das Erledigen von den ganzen Aufgaben oder dem Koop-Modus deutlich in die Länge strecken kann. Freu mich drauf. :)

MrWhite 12 Trollwächter - 922 - 14. Oktober 2014 - 19:01 #

Schönes Preview, aber ich habe zwei Fragen:
1. Gibt es auch Vorteile bzw. bestimmte Nachteile für das Sammeln von negativem Karma?
2. Gibt es einen lokalen MP? (Höchstwahrscheinlich denke ich mal nicht)

Ansonsten freue ich mich auf den viertel Teil, den dritten habe ich mit viel Spaß durchgespielt.

PS: Seid ihr schon an The Evil Within dran?

Christoph Vent Redakteur - P - 123675 - 14. Oktober 2014 - 19:08 #

1. Nein. Du musst halt nur auf günstigere Preise und auf die Token verzichten.
2. Splitscreen wird es nicht geben.
PS: Ja. :-)

MrWhite 12 Trollwächter - 922 - 14. Oktober 2014 - 19:24 #

Okay danke :)

Azzi (unregistriert) 14. Oktober 2014 - 19:25 #

Ist das eigentlich so beabsichtigt das die Farben total übersättigt und unrealistisch ausschauen, oder sind das irgendwie eure Einstellungen? Sieht irgendwie ziemlich Comicmässig aus.

atemlos (unregistriert) 14. Oktober 2014 - 19:35 #

Hmm, hört sich im Prinzip genau nach dem an, was man erwarten konnte. Ob das was Gutes oder Schlechtes ist, ist wohl Geschmackssache.
Ich persönlich bin momentan ziemlich gesättigt von Ubisofts "OpenWorld-Overkill". Sollte ich irgendwann doch noch einmal Lust darauf bekommen, werde ich wohl eher zu Unity greifen. Interessiert mich vom Szenario her deutich mehr und könnte auch im Vergleich zu FC4 mehr Neues bieten.

direx 16 Übertalent - - 5243 - 14. Oktober 2014 - 19:50 #

Klingt alles doch recht ordentlich. Ein "must have" wird Far Cry 4 aber nicht. Wenn ich schon den Begriff "Token" höre, dann rollen sich mir die Zehennägel auf. Von irgendwoher hör ich gerade ein leises aber beständiges Flüstern ...

Microtransaktionen ... Microtransaktionen ... Micro ...

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11137 - 14. Oktober 2014 - 20:14 #

Ich habe mit Far Cry 3 sehr viel Spaß gehabt, so dass mir in disem Fall "mehr vom Gleichen" reicht. Nur die Fahrzeugsteuerung könnte echt nervig werden, was soll den sowas? Gas und Bremse gehören auf die Trigger, basta!

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 14. Oktober 2014 - 20:17 #

Da ich eine Menge Spaß mit Far Cry 3 hatte, finde ich es nicht allzu schlimm, dass sich beim vierten Teil nicht viel ändert, allein das neue Setting find ich schon super. Und das mit der Fahrzeugsteuerung am Gamepad ist mir egal, da ich eh am PC mit Maus und Tastatur spielen werde, falls es denn ein vernünftiger Port wird. ;)

Etomi 15 Kenner - P - 3851 - 15. Oktober 2014 - 10:56 #

Danke für den Bericht. Das ist jetzt auch mal auf meiner Liste gelandet. Langsam wird das Restjahr etwas anstrengend. SWTOR und WOW Erweiterungen. Far Cry. Dragon Age. Ich brauch nen Klon den ich zur Arbeit schicken kann. :)

FPS-Player (unregistriert) 15. Oktober 2014 - 11:07 #

Was mich gerade am meisten interessiert: sind das "eure", also echte Screenshots, oder kommen die von UBI? Wenn das echte sind, dann Hut ab!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 15. Oktober 2014 - 11:09 #

Dürften Hersteller-Screenshots sein. GG schreibt es bei eigenen immer hin (bei den Tests). Bei so Previews, vor allem vor Ort, wird man kaum eine Capture-Hardware mit dabei haben. Und dann gibt's ja diesbezüglich auch noch Embargos, wann eigenes Video-/Bildmaterial veröffentlicht werden darf.

FPS-Player (unregistriert) 15. Oktober 2014 - 11:13 #

Hm, ich hätts mir denken können. Schade eigentlich. Wäre das echte Spielegrafik gewesen, hätte ich mir das Spiel allein deswegen gekauft ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 15. Oktober 2014 - 13:53 #

Am besten Test abwarten, da gibt's dann spätestens die eigenen Screenshots. Wobei ich ja immer wieder betone, geile Grafik macht noch kein geiles Spiel aus ;).

Christoph Vent Redakteur - P - 123675 - 15. Oktober 2014 - 14:41 #

Wie Tr1nity schon anmerkt: Bei eigenen Screenshots schreiben wir es immer an den Anfang eines Artikels. Gerade bei Shootern erkennt man es aber auch ganz gut daran, ob das HUD zu sehen ist.

BurningSheep 09 Triple-Talent - 239 - 15. Oktober 2014 - 13:54 #

Wie sieht es denn im Vergleich mit Far Cry 2 aus? Ich frage nur, weil FC3 soweit ich weiß da in mancherlei Hinsicht nicht nur ein Fortschritt war.

Zum Beispiel was den Physik-Aspekt betrifft (Vegetation, Reaktion auf Wind, durchlaufen, Zerstörbarkeit von Planzen und Gebäuden), oder Späße, wie Leute durch Mauern usw. sehen zu können.

Nachdem was ich in Foren so gelesen habe, hat man es mit den Leuten die mit FC2 unzufrieden waren etwas zu gut gemeint. Das hat anscheinend generell der Glaubwürdigkeit (nicht das FC2 in der Hinsicht perfekt war) und der Atmosphäre geschadet. Zum Beispiel gimmick-artige Minispiele, statt sinnvoller Open World-Mechaniken, übertriebenes "An der Hand halten" des Spielers und schlecht umgesetzte RPG-Mechaniken (Skills, Ausrüstung craften usw.). Gut ist in der Hinsicht aber sicher, dass es mit Far Cry 4 ja wie es momentan aussieht wenigstens wieder etwas herausfordernder wird.

Ich finde gut, dass das Preview doch recht kritisch geworden ist und hoffe, dass Ubisoft zumindest die Einschränkungen der Bewegungsfreiheit aufhebt. Das war ja schon bei den Missionen in FC3 eines der größten Probleme. Wen interessiert, wie die Entwickler sich gedacht haben, dass wir die Missionen spielen sollen?!? Es ist ein Open-World Spiel, oder nicht?!? Ich verstehe auch nicht wie Ubisoft es geschafft hat ohne Not einige der Dinge, welche in FC2 besonders gut funktioniert haben, zu ruinieren.

Ich hoffe, dass im Test dann Dinge wie Wetter-System, Physik-Engine, übermäßig aufdringliches HUD usw. etwas detaillierter geschildert werden.

Christoph Vent Redakteur - P - 123675 - 15. Oktober 2014 - 14:49 #

Spielerisch baut es auf Teil 3 auf. Auf so kleine Physikspielereien habe ich ehrlich gesagt nicht so sehr geachtet. Wenn man möglich viel von der Open World und den Missionen sehen will, sind plötzlich auch mal 3 Stunden ganz schnell vorbei. Mir ist halt nur aufgefallen, dass sich Blätter nicht mitbewegen, wenn man sie streift (PS4). Bei Teil 3 war das auf PC der Fall, auf 360 und PS3 jedoch nicht. Ich hatte auch ein wenig den Eindruck, dass sich Feuer nicht mehr ganz so schnell ausbreitet.

Ole122 12 Trollwächter - 925 - 15. Oktober 2014 - 14:55 #

Was mir grade auffiel: Wenn ich das richtig sehe steht nirgends (außer vllt im Fließtext versteckt, wenn ihr auf die aktuelle Sony-Konsole anspielt), auf welcher Konsole ihr das ganze angetestet habt. Da so Sachen wie die Fahrzeugssteuerung für mich eher zweitrangig sind, da ich eh lieber mit Maus+Tastatur spiele, wäre mein Vorschlag, im Preview-Kasten am Ende irgendwo einen Hinweis auf die Plattform, mit der getestet wurde einzubauen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 15. Oktober 2014 - 15:00 #

Es steht im Fließtext (Seite 3).

Christoph Vent Redakteur - P - 123675 - 15. Oktober 2014 - 15:25 #

Guter Hinweis. Ich habe es jetzt mal in der Bildunterschrift des ersten Bilds als auch am Schluss im Previewkasten unter "Aktueller Zustand" ergänzt.

BurningSheep 09 Triple-Talent - 239 - 15. Oktober 2014 - 18:22 #

Danke. Interessant, soweit ich weiß war es bei FC3 so, dass sich nur einige wenige Planzenarten tatsächlich bewegten. Könnte jetzt aber nicht beschwören, ob das youtube-Video, dass ich dazu gesehen habe ein Vergleich der PC-Versionen war.

Schon klar, da achtet sicher nicht jeder darauf, aber ich fand, dass die hohe Reaktivität (oder wie man da sagen soll) der Umgebung ziemlich hilfreich für die Glaubwürdigkeit der Welt war.

Edit: Bevor ich es vergesse. In FC2 gab es natürlich Savanne, wo Feuer als Waffe weitaus nützlicher war, als etwa im Dschungel. Insofern ist es vielleicht etwas unfair sich diesbezüglich über FC3 zu beschweren. Keine Ahnung wie das in FC4 aussieht. Naja, irgendwann werde ich sie selber vergleichen können und dann hoffentlich feststellen, dass meine Skepsis übertrieben war.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 16. Oktober 2014 - 8:31 #

Ich freu mich auf das Spiel, das Seting reizt mich sehr, besonders weil Asien viel zu wenig in westlichen Spielen bedacht wird. Leider kommt es fast zeitgleich mit Dragon Age raus, daher werd ich Far Cry wohl erst zum Ende des Winters mal spielen....ärgert mich ein bisschen, dass ich dann 10-11 Monate in 2014 kein Spiel hatte was mich wirklich 100%ig interesiert hat, und dann kommen zwei absolut interessante Spiele gleichzeitig raus :/

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 16. Oktober 2014 - 12:29 #

Schaff dir einen Backlog an, dann hast du immer was da für die Zeiten, in denen für dich nix Interessantes erscheint. ;)

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 16. Oktober 2014 - 14:13 #

ich muss auch sagen, dass ich relativ wählerisch bin, da ist es nicht so einfach sich einen backlog aufzubauen :)

Toxe 21 Motivator - P - 26044 - 16. Oktober 2014 - 14:33 #

Wie ist es denn bei dem mittlerweile mehr als 25 Jahre abdeckenden Spieleangebot möglich, kein Backlog zu haben? ;-)

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10705 - 17. Oktober 2014 - 10:21 #

FC3 fand ich gut, aber ob ich so kurz darauf dasselbe nochmal in Nepal brauche...?

Frogsquirrel 09 Triple-Talent - 243 - 17. Oktober 2014 - 20:29 #

Geht mir ähnlich. Ich finde die Farben etwas knallig für den Himalaja, das sah bei Uncharted 2 stimmiger aus.

Noodles 21 Motivator - P - 30135 - 17. Oktober 2014 - 22:38 #

Liegen doch immerhin zwei Jahre zwischen den beiden Teilen und nicht nur eins. :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20623 - 18. Oktober 2014 - 12:47 #

Da hat sich Ubisoft wahrlich nicht lumpen lassen ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32751 - 18. Oktober 2014 - 23:11 #

Wenn ich da andere Franchises sehe ist das in der heutigen Zeit eigentlich schon ein Pluspunkt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)