Rundentaktik-DSA-Abenteuer

DSA Blackguards

190 Maps für Rundenkämpfe hört sich nach Fleißarbeit an, aber als uns Daedalic einige davon präsentiert, staunen wir über ihre Individualität. Verbunden werden sie durch eine Abenteuerhandlung in Aventurien, dazu gibt's alternative Pfade, Charakterentwicklung und viele Dialoge. Die Preview-Version hätten wir am liebsten da behalten.
Jörg Langer 4. August 2013 - 23:57 — vor 1 Jahr aktualisiert
Der Herbst 2013 scheint ein Fest für Rundentaktiker zu werden. Nicht nur, dass Firaxis bereits dann einen neuen Genrevertreter namens Xcom Enemy Within bringen könnte (reine Raterei!), dass ziemlich sicher Battle Worlds – Kronos (zur Preview) erscheint und vielleicht auch bald darauf das offizielle Battle-Isle-Spiel Threshold Run (für iOS): Ungefähr November will Daedalic Das Schwarze Auge – Blackguards herausbringen. Und das könnte ein richtiges Schwergewicht werden, wie am Freitag der Besuch einer Preview-Version (sie kam in Begleitung eines Daedalic-Mitarbeiters...) in unserer Redaktion andeutete.
 
190 schöne SchlachtfelderDas Rundentaktik-Spiel setzt auf 190 schöne, individuelle Schlachtfelder, die bis zu vier Bildschirme groß und in ein Hexfeld-Raster eingeteilt sind. Jedes davon hat einen gerenderten, animierten Hintergrund. Und davon scheint es eine ganze Menge zu geben, passend zum Szenario: Blackguards spielt im Süden Aventuriens, der berühmten Rollenspielwelt des deutschen Pen&Paper-Rollenspiels Das Schwarze Auge. In fünf Kapitel ist die Handlung eingeteilt, Daedalic spricht von einer angepeilten Spielzeit von 40 Stunden.
 
Dabei reist ihr auf einer Weltkarte (durch Anklicken des nächsten Schauplatzes) sowie auf (aktuell noch nach Browser-Spiel wirkenden, popeligen) Regionenkarten und könnt durchaus mal den einen oder anderen Weg gehen. Ihr besucht Städte, in denen ihr Dialoge führt oder einkauft, und verbessert im Laufe der Zeit, streng nach DSA-Regelwerk 4.1, eure Charaktere. Der Hauptcharakter seid ihr selbst (ihr wählt, ob er ein Krieger, Jäger oder Magier ist), den Rest gabelt ihr nach und nach auf.
 
Mörder- statt Heldentruppe
Die Holzgestelle mit den Felsen oben drauf können zum Einsturz gebracht werden – von uns oder den Gegnern.
Die Blackguards sind aber nicht etwa eine Elitetruppe, sondern ein Haufen Schwerverbrecher. Und ihr passt gut hinein: Zwar seid ihr eher ein Herumtreiber als ein Mörder, und mit der örtlichen Prinzessin gut befreundet, Elanor. Doch als diese von einer wilden Bestie, anscheinend einem Wolf, angefallen wird, kommt sie ums Leben. Ihr kommt im spielbaren Prolog zu spät auf die Waldlichtung, in der sich das Drama abspielt, und könnt den „Wolf“ nur in die Flucht schlagen, nicht töten. Damit fehlt dummerweise der einzige schlüssige Beweis, dass nicht ihr die Prinzessin zerfleischt habt, und ihr werdet festgenommen.
 
Unserer hochnotpeinlichen Befragung (aka Folter) wohnt seltsamerweise unser bester Freund Lysander bei, und auch sonst kommt uns das eine oder andere seltsam vor. Ganz offensichtlich ist die Prinzessin einem Anschlag zum Opfer gefallen, aber wer dahintersteckt und was wir tun können, um sie zu rächen, ist am Anfang völlig offen. Wir landen nach der Befragung im Kerker, aus dem wir natürlich alsbald ausbrechen. Und das natürlich in Form der ersten, noch kleinen Rundengefechte. Wenn wir weiter oben von „190 Schlachtfeldern“ sprachen, so ist das zu relativieren: Auch eher kleine Räume, durch die ihr kommt, zählen als Schlachtfeld, und nicht in allen müsst ihr wirklich kämpfen, manchmal ist auch Flucht eine valide Möglichkeit, weiterzukommen.

Autsch, hingefallen: Im fließenden Wasser ist unser Held Naim (rechts) umgefallen, was ihn natürlich im Kampf behindert.
 
Interaktive MapsSchon in den ersten Szenen zeigt sich eine große Besonderheit von DSA Blackguards: Wirklich jede Map soll interaktive Elemente enthalten. Das sind in den ersten Szenen, noch im Gefängnis, beispielsweise Zellentüren, die wir öffnen können, um andere Gefangene zu befreien, die uns dann gegen die Wachen helfen. Oder ein Kronleuchter, der zielgenau auf zwei Häscher stürzt, wenn wir seine Aufhängung durchtrennen. Es gibt aber auch Kistenstapel, die sich umstürzen und so zum temporären Hindernis machen lassen. Fässer können gerollt, Bienenstöcke als Waffe oder mechanische Todesmaschinen eingesetzt werden. Sumpflöcher und andere Fallen verlangsamen unser Vorankommen, doch können Kisten beispielsweise zum Stopfen ersterer verwendet werden. Und das Beste: Ihr braucht nicht zu raten, welche Teile der Umgebung intera
Anzeige
ktiv sein könnten, sondern dürft sie per Hotspot-Taste markieren.
 
Nein, das eigentlich Beste daran ist, dass auch die KI-Gegner solche Elemente zu ihrem Nutzen einsetzen dürfen. Und das tun sie auch, wie wir in einer Mission erlebten, die eine weitere schöne Sache demonstrierte: Es geht keinesfalls immer um das Missionsziel „Töte alle“! In besagtem Kampf ist eine befreundete Baroness von Bösewicht Lasca an einen Galgen geknüpft worden. Fünf Runden bleiben uns, dann wird er (übrigens schön animiert) den Schemel unter ihren Füßen wegtreten, und die Baroness sterben. Das Spiel geht laut Daedalic auch dann weiter, aber wir wollen die Holde natürlich nicht baumeln sehen. Doch gerade als unser Trupp über eine Brücke stürmt und in Richtung Galgen, treten die Wachen des Inquisitors mehrere Kisten um, die uns nun den Weg versperren. Wir können sie zwar leicht zerstören, doch da direkt dahinter die Gegner stehen (oder uns per Passierschlag "einen mitgeben", wenn wir an ihnen vorbeiwollen), kommen wir nur langsam voran. Eine typische Zone-of-Control-Regelung, bei der das Ziehen in das Nachbarfeld eines Gegners die Bewegung stoppt, gibt es nicht.
Nur noch wenige Runden bleiben unseren vier Helden, um bis zum Galgen mit der Baroness vorzudringen.
Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263129 EXP - 5. August 2013 - 0:03 #

Viel Spaß beim Lesen!

COFzDeep 17 Shapeshifter - Abo - 7997 EXP - 5. August 2013 - 0:11 #

Das klingt ja wirklich ganz nett. Also falls das aktuelle Schicksalsklinge-Remake trotz vieler Patches nichts vernünftiges mehr wird, kann man dann zumindest Ende des Jahres ein schönes DSA-Abenteuer erleben :) Das Spiel ist jetzt jedenfalls in meine Warte-Liste aufgenommen worden :)

Danke für die schöne Vorschau!

CptnKewl 19 Megatalent - Abo - 13402 EXP - 5. August 2013 - 16:22 #

Mit Memoria gibt's ja noch ein schönes Abenteuer - und wenn die Marke im Aufwind ist, kommt vielleicht noch Drakensang 3

immerwütend 18 Doppel-Voter - 10077 EXP - 27. November 2013 - 16:31 #

Ich schließe mich an.

Noodles 18 Doppel-Voter - Abo - 12638 EXP - 5. August 2013 - 0:19 #

Danke für die Preview! Das hört sich ja alles schon ganz gut an, bin echt mal gespannt, ob Daedalic nun zeigt, dass sie nicht nur sehr gute Adventures machen können. Ich finde auch interessant, dass man mal nicht strahlende Helden spielt.

Faerwynn 16 Übertalent - Abo - 4367 EXP - 5. August 2013 - 0:58 #

Wow, das klingt ja wirklich toll :) Ich freu mich schon drauf.

supersaidla 14 Komm-Experte - Abo - 2360 EXP - 5. August 2013 - 1:14 #

Ui fein fein :)

TheSushiFly 13 Koop-Gamer - Abo - 1467 EXP - 5. August 2013 - 7:12 #

Klingt vielversprechend, dann bin ich mal auf die fertige Version gespannt! Danke für die Vorschau

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 3155 EXP - 5. August 2013 - 7:23 #

"DSA-typischen Zone of Control (Würfelwurf auf den Paradewert durch den „Umlaufenen“)" - kannst du das nochmal näher erläutern? Ein solches Feature ist mir aus den P&P-Regeln nicht bekannt.

Zum Spiel: Das sieht doch sehr gut aus, da wünsche ich mir doch immer die offizielle Hexfeld-Umsetzung der P&P-Regeln. Wollen wir hoffen, dass es hält was es verspricht und bugfrei auf den Markt kommt.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263129 EXP - 5. August 2013 - 8:29 #

Ich rede vom Passierschlag, gibt es den nicht mehr?

DerDani 15 Kenner - Abo - 3422 EXP - 5. August 2013 - 9:03 #

Doch, den gibt es - bremsen tun die aber eigentlich nicht; dafür sind sie durchaus schmerzhaft (da unparierbar - ausserdem kosten die keine richtige Aktion); wobei es da einige Regeln gibt, die man nicht anwenden "muss"; man kann das System auch vereinfachen (steht ja auch so in den Regeln drin ^^)

Ich glaub im P&P spielt doch kein Mensch mit der Ausdauer ;)

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 3155 EXP - 5. August 2013 - 10:20 #

"Ich glaub im P&P spielt doch kein Mensch mit der Ausdauer" - das hoffe ich auch mal. Wir sind vor ein paar Jahren mit einer Spielgruppe angetreten, um die zuvor jahrelang vernachlässigten Kampfregeln der 4. Edition richtig einzusetzen; bis dato hatten wir auf Kämpfe weitestgehend verzichtet. Ziel war die Mitnahme aller Regeln in der Hoffnung auf gutes Balancing und vernünftige Spielbarkeit, aber das wurde nix. Mittlerweile spielen wir ohne Ausdauer, veränderten Regeln für Distanzklassen, ohne offensives Umwandeln sowie auf hexagonalen Feldern. Mich würde das detaillierte System, das hier im Spiel ja zum Glück automatisch berechnet wird, daher sehr interessieren.

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 3155 EXP - 5. August 2013 - 10:15 #

Ah ja, den gibt es, aber warum nicht direkt im Test so benennen? Kontrollbereiche im Sinne von verlangsamter Bewegung gibt es im DSA mWn nicht, nur halt den Passierschlag als zusätzliche, unparierbare Attacke - und keinen Wurf auf den Paradewert.

Jörg Langer Chefredakteur - Abo - 263129 EXP - 5. August 2013 - 10:27 #

Naja, einfach weil man in einem Taktik-Rundenspiel ZoC erwartet. Ich werde die Stelle aber korrigieren und präzisieren :-)

Olphas 20 Gold-Gamer - Abo - 20872 EXP - 5. August 2013 - 8:00 #

Das klingt ja richtig vielversprechend. Hatte das bisher noch gar nicht so im Blick.

Vollmeise 19 Megatalent - Abo - 14062 EXP - 5. August 2013 - 10:31 #

An mir ging es bisher auch vorbei. Jedoch ist ein Taktikspielchen immer interesant und das hier sieht echt gut aus.

vicbrother 17 Shapeshifter - 6987 EXP - 5. August 2013 - 8:47 #

Wie laufen Bewegungen in der Runde ab: Ziehen die Gegner simultan oder ist es ein Initiativsystem? Das die ganze Karte sichtbar ist ist ok, aber gibt es keine Blickwinkelabhängigkeit, also nichteinsehbare Bereiche? Wieviele Zauber stehen zur Verfügung und wie sieht es mit Spezialisierungen aus?

BruderSamedi 15 Kenner - Abo - 3155 EXP - 5. August 2013 - 10:22 #

Zur ersten Frage: Initiativsystem, die Reihenfolge wird unten links gezeigt (z.B. 1. Seite ganz unten).

Drapondur 21 Motivator - Abo - 26571 EXP - 5. August 2013 - 9:34 #

Bin nicht so der Strategiefan aber das hört sich interessant an.

RoT 16 Übertalent - 4856 EXP - 5. August 2013 - 9:54 #

hört sich höchst interessant an :)

BriBraMuc 14 Komm-Experte - Abo - 1998 EXP - 5. August 2013 - 10:27 #

Wow, da freut sich doch das Zockerherz... aber WEHE sie verbummeln es, so wie es gerade Mode zu sein scheint...

Kirkegard 18 Doppel-Voter - Abo - 9728 EXP - 5. August 2013 - 10:28 #

Sauber, das wird gekauft ^^

Erynaur 16 Übertalent - Abo - 4919 EXP - 5. August 2013 - 13:00 #

Ok, ist auf der Warteliste gelandet, muss jetzt zur Zeitbörse, ein paar Deals machen. ;)

EvilNobody 11 Forenversteher - Abo - 747 EXP - 5. August 2013 - 13:23 #

Mal schauen, ob es so komplex und genial wie "Fire Emblem: Awakening" wird, dann wird es sofort gekauft"!

COFzDeep 17 Shapeshifter - Abo - 7997 EXP - 5. August 2013 - 18:17 #

Also spätestens beim Kinder-kriegen wird Blackguard wohl verlieren ;)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - Abo - 13655 EXP - 5. August 2013 - 15:49 #

Da könnte ein sehr schönes Spiel werden. Wird weiter beobachtet. :)

Ukewa 15 Kenner - Abo - 3362 EXP - 5. August 2013 - 15:53 #

Wollte von Daedalic schon immer mal ein anderes Genre sehen. Bin gespannt!
Und so gut, wie die Geschichten erzählen können, wird es bestimmt schon deswegen interessant.

MikeD 10 Kommunikator - Abo - 465 EXP - 5. August 2013 - 20:05 #

wow, klingt wirklich klasse.

Das Spiel hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Danke für die Preview.

prefersteatocoffee (unregistriert) 5. August 2013 - 20:58 #

Ui, hätte ich nicht gedacht, voll mein Ding, hmmmm, ob da auch eine OSX-Version kommt, ich wollte doch gerade meinen Windows-PC im Koffer verkaufen ...

PapaMosh 12 Trollwächter - Abo - 900 EXP - 5. August 2013 - 23:38 #

Sehr schöner Bericht! Ich freue mich schon drauf.

John of Gaunt Community-Moderator - Abo - 36655 EXP - 6. August 2013 - 8:55 #

Ich bin jetzt nicht der größte Rundentaktiker vor dem Herrn, und mit Drakensang (ja, anderes Genre, geht auch mehr um DSA) habe ich mir recht schwer getan, aber das hier klingt sehr spannend. Ich mag den Ansatz mit den Charakteren, die mal keine Strahlemänner sind und sich daher auch in die Haare kommen können. Außerdem schauts sehr hübsch aus, finde ich. Werde ich im Auge behalten.

Maverick 21 Motivator - Abo - 26169 EXP - 6. August 2013 - 14:15 #

Steht schon länger bei mir auf der Warteliste. Danke für die Preview. :)

Tassadar 17 Shapeshifter - 6680 EXP - 12. August 2013 - 23:53 #

Bin positiv überrascht, das klingt ja sehr gut. Hätte ich jetzt nicht erwartet.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang