1000mal berührt,1000mal krepiert

Dark Souls 2 Preview

Zu sagen, dass den Autoren dieser Zeilen eine Hassliebe mit Dark Souls verbindet, wäre nicht ganz zutreffend – da fehlt es dann doch eindeutig an der Liebe. Aber einen gewissen Respekt flößt ihm das ungeschliffene Juwel mittlerweile schon ein, und so war er gespannt, wie sich die aktuelle Version von Teil 2 in Tokio anspielen würde.
Jörg Langer 23. September 2013 - 12:52 — vor 3 Jahren aktualisiert
Dark Souls 2 ab 14,90 € bei Amazon.de kaufen.
 
Zuletzt auf der E3 in Los Angeles und der Gamescom in Köln konnten wir Dark Souls 2 ansehen, und nun anlässlich der Tokyo Game Show 2013 erneut: Im Namco-Bandai-Hauptquartier war ein Raum mit zahlreichen vernetzten Anspielstationen vorbereitet, auf denen eine spezielle Previewversion lief. Wir stürzten uns todesmutig (oder sollten wir eher schreiben: todessehnsüchtig?) in den Kampf, und sprachen mit mehreren Verantwortlichen über die Neuerungen.
 
Eine partiell gute Nachricht: Anders als bei Dark Souls, bei der die PC-Fassung erst nach gut zehn Monaten nachgeliefert wurde, soll sie dieses Mal „kurz nach den Konsolenfassungen“ erscheinen, für die der 13. März 2014 als Termin festgelegt wurde. Zu sehen war diese PC-Fassung aber nicht, wir spielten auf der Playstation 3. Im Probelevel starten wir an einem Leuchtfeuer, das wir gleich benutzten, um unsere mitgeführte Fackel zu entzünden: Draußen, vor der Höhle, auf einem Weg an einem Berg entlang, ist es nämlich ziemlich dunkel, im dahinter liegenden Wald wird es nicht heller. Ebenfalls schön: Wir starten nicht bei Null, sondern mit einem recht gut ausgerüsteten Kämpfer, und haben bereits eine große Auswahl an Waffen im Inventar, können also abwechselnd etwa Streitaxt, Schwert und Pike ausprobieren.
Die ersten zwei, drei Gegner sind Standard-Schwertfutter und kein Problem, auch wenn uns der eine mit seiner Fackel etwas ansengt. Doch nach einer Brücke kommen wir in ein bewaldetes Gebiet. Dort warten weitere Standardgegner, aber auch ein größerer. Noch kein richtiger Boss, aber schon ein schwereres Kaliber, etwa dreimal so breit und zweimal so hoch wie wir selbst. Darüber hinaus ist der humanoide Riesenfeind mit zwei riesigen Sicheln bewaffnet, mit denen er einen unangenehm großen Tötungsradius entfaltet: Ein oder zwei Berührungen damit, und wir sind tot. Zu unserem Glück ist der Gute relativ langsam und kündigt sein Ausholen kurz, aber deutlich an. Zu unserem Pech hat er verdammt viele Hitpoints, und unsere Taktik, uns per Rolle von ihm fernzuhalten, scheitert das eine oder andere Mal an den herumstehenden Bäumen.

Heißt übersetzt: „Das eine oder andere Mal“ (oder auch öfter) wachen wir in der Höhle am Leuchtfeuer wieder auf. Wie gut, dass es zum "Revival-Punkt“ zu diesem Zeitpunkt nur wenige 100 Meter sind! Wir hatten weniger große Probleme, wenn wir nicht per Aufschalten auf den Zwischenboss zentrierten, weil wir dann unsere Umgebung besser im Blick behalten konnten und nicht immer gegen Stämme knallten. Übrigens verhakte sich auch der Zwischenboss gerne mal in einer Ecke (bevor der Kampf begann) und musste von uns erst abgeholt werden, dann wieder fand er allein zu uns – typisches frühe-Beta-Verhalten, kein Grund zur Besorgnis. Aber nun ratet mal, was passiert, wenn man nach einigen Versuchen und mit großer Not den dicken Sichelmann getötet hat? Dann folgt nur wenige Schritte später gleich der zweite. Ach, Dark Souls, wie haben wir dich vermisst...

Ein wenig zu entdecken gab es auch noch, Gegenstände warteten hinter heruntergelassenen Fallgittern, und da die Spielstationen, wie gesagt, vernetzt waren, wurden wir auch (nicht sehr widerstandsfähiges) Opfer einer Invasion. Dann aber wartete der ohne jeden Zweifel größte Boss des Spiels überhaupt auf uns, Dark-Souls-2-Schöpfer Yui Tanimura.
Das Kampfsystem setzt abermals mehr auf Timing und Taktik (inklusive Wahl der Waffe) als auf bloße Reaktionsfähigkeit.

Interview mit Director Tanimura
Dark-Souls-2-Schöpfer Yui Tanimura.
Im Rahmen des Events, der seinerseits Teil eines ganzen "Namco-Bandai-Tags" in deren Tokioter Hauptquartier war, trafen wir auf den Producer der Serie, Yui Tanimura von From Software. Der dürfte weltweit ziemlich viele Entsetzensschreie, Frusterlebnisse, Selbstzweifel und kurzzeitiges Aufflackern von Gewaltbereitschaft dem eigenen Eingabegerät gegenüber auf dem Gewissen haben. Vielleicht pro verkauftem Spiel mehr als irgendein anderer Designer! Dafür aber sieht er sehr schüchtern oder vielleicht besser bescheiden aus. Das folgende Interview entstand mit tatkräftiger Hilfe eines Übersetzers von Namco-Bandai.
 
GamersGlobal: Sie müssen einer der meistgehassten Designer auf der Welt sein, nach allem, was Sie den Spielern antun ...
 
Yui Tanimura: Das ist nicht meine Absicht. Ich möchte mit der Schwierigkeit des Spiels niemandem Schmerzen bereiten, sondern Erfolgserlebnisse bieten, wenn man die Schwierigkeiten überwindet.
 
GamersGlobal: Bei Dark Souls geben nicht wenige Spieler nach ein oder zwei Stunden auf, weil es ihnen zu schwer erscheint. Wird das bei Dark Souls 2 anders?
 
Yui Tanimura: Wenn es manche Spieler nach ein oder zwei Stunden aufgeben, könnte das daran liegen, dass wir als Entwickler daran Schuld sind. Dann hätten mein Team und ich darin versagt, das Spiel genügend zu tunen. Mein Ziel für Dark Souls 2 ist, es genügend zu polieren und zu tunen,  sodass die Spieler es eben nicht nach ein oder zwei Stunden aufgeben. Sollte das in Dark Souls 2 wieder nicht gelingen, wäre das mein Versagen.
 
GamersGlobal: Auf der anderen Seite sind Spieler, die diese zwei Stunden durchhalten, oftmals richtig gefesselt von Dark Souls. Wie schaffen Sie es, diesen Grat zwischen „zu frustrierend“ und „genau schwierig genug“ zu finden im Designprozess?
 
Yui Tanimura: Es sind natürlich gegenläufige Zielsetzungen: Uns ist auf der einen Seite klar, dass die Kunden einen bestimmten Betrag für das Spiel gezahlt haben und es verdienen, Dark Souls durchzuspielen. Auf der anderen Seite finden wir es nicht ideal, wenn alle Spieler [mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit fehlt hier ein "problemlos" oder ähnliches in der Übersetzung, Anm. d. Red.] das Ende sehen. Der Weg zum Ziel ist ein wichtiger Bestandteil der Erfahrung. Im Prinzip denke ich bei der Entwicklung ständig an diese beiden gegenläufigen Ziele und suche fortlaufend nach der richtigen Balance, um eben doch beide Ziele zu erreichen. Das ist nicht einfach.
 
GamersGlobal: Wer Dark Souls kennt, kann sich das Leben deutlich einfacher machen. Zum Beispiel gibt es relativ am Anfang diesen Drachen auf der Brücke, dessen Schwanz man gefahrlos wieder und wieder mit Pfeilen beschießen kann, bis man eine sehr gute Waffe bekommt. Manchmal scheint es sich bei solchen Abkürzungen und versteckten Erleichterungen auch einfach um Fehle
Anzeige
r zu handeln, die die Spieler ausnutzen können.
 
Yui Tanimura: Ihr Beispiel aus Dark Souls 1 mit dem Drachenschwanz und den Pfeilen wurde vom Team absichtlich eingebaut. Aber reden wir über Dark Souls 2: Ich will denjenigen Spieler bevorteilen, der umsichtig vorgeht. Vermutlich haben Sie Recht, dass erfahrene Spieler sich schneller vorarbeiten können, aber mein Hauptaugenmerk liegt darauf, dass der vorsichtige Spieler belohnt wird.
 
GamersGlobal: Was sicher viele interessiert: Wenn Sie selbst die aktuelle Version von Dark Souls 2 spielen, wie oft sterben Sie? Oder sterben Sie so gut wie nie in ihren Spielen?
 
Yui Tanimura: Ich selbst bin kein guter Spieler. Ich bin in der Entwicklungsversion von Dark Souls 2 bestimmt schon mehrere tausend Mal gestorben. Wenn ich aber nur die Previewversion nehme, die Sie heute spielen können, dann schaffe ich sie, ohne ein einziges Mal zu sterben. In diesem speziellen Fall spiele ich also sehr gut. Was ich damit vor allem sagen möchte: Nur weil ich der Schöpfer eines Spiels bin, heißt das nicht, dass ich es selbst gut spielen kann.
Mit der Hellebarde geht es einem Standardgegner Marke "untoter Bandit" an den müffelnden Kragen.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 23. September 2013 - 13:01 #

Viel Spaß beim Lesen! Und das Intro bitte nicht zu ernst nehmen :-)

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - 5064 - 23. September 2013 - 13:20 #

Extra Kudo für den Hassliebe-Kommentar in der Einleitung ;]

Auch ansonsten sehr schön geschriebene Vorschau, die mich in meiner Vorfreude bestärkt. Eine vorsichtige Evolution ist bei der jungen Serie nicht verkehrt.

Etwas Sorgen macht mir die Herangehensweise mit der Kommentar-Bewertungen attraktiver gemacht werden sollen. Da wären vielleicht langfristige Belohnungen angebrachter.
Ich kann mir eine Art diese HP-Auffüllung auszunutzen vorstellen, bei der man gezielt platzierte Nachrichten bei neidrigen HP bewerten lässt um sich ein Heil-Item zu sparen (oder heißt volle Hitpintzahl er verliert den negativen Effekt des Untot-Seins?).

Optisch sieht das auf den Bildern schon sehr schön aus, besonders dynamische Rüstungsteile wie Umgänge und Mantelsäume sehen nicht mehr so steif and das Modell gepappt aus.

Ich hoffe man achtet beim PvP darauf exploits zu tilgen. Zu oft ist ein Spieler frontal in mich gesprintet um dann per Glitch einen kritischen Angriff in meinen Rücken auszuführen. Duelle mit "fairen" Gegnern waren aber öfter sehr spaßig.
Es werden wohl auch beschwerden wegen des Zeitlimits kommen, da gezieltes Ko-op so weiter erschwert wird, mir ist das aber gleich. Mit Freunden gezielt zu spielen hat fast ein anderes Spiel daraus gemacht, das könnte man vielleicht mit einer seperaten Marke in Geld umwandeln.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 23. September 2013 - 20:09 #

Die Art der Nachrichten belohnung gab es eigentlich auch schon in Demon`s Souls. Da war es normal, in einer Boss Area eine Nachricht zu setzen ala "Hilf mir!" und man hat es fleissig mit einer positiven Note belegt und so wurde der Kollege geheilt. Ich fand das immer eine nette Geste, vor allem, wenn man selber mal sowas brauchte. ;)

Was den Text angeht: Schön, freu ich mich noch mehr. Es wird auch interessant, ob Dark Souls II dann auch auf die Flopliste kommt. Sorry, aber bissle Stichelei muss sein. :)

Weepel 16 Übertalent - 4275 - 23. September 2013 - 13:26 #

\o/ Praise the Jörg.

Liest sich sehr gut, also ich habe keine Bedenken mehr, dass das den Fans nicht sehr gefallen wird

Makariel 19 Megatalent - P - 13890 - 23. September 2013 - 13:42 #

\o/

Wie sieht die PS3-Version vom grafischen aus, verglichen mit dem ersten Teil? Hat sich da mit der neuen Engine ordentlich was getan oder sind die meisten grafischen Verbesserungen bei der PC-Version zu finden?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 23. September 2013 - 14:37 #

Ich fand sie subjektiv etwas schöner, ohne es aber genauer begründen zu können, ehrlich gesagt habe ich auch nicht groß drauf geachtet.

Olphas 24 Trolljäger - - 47746 - 23. September 2013 - 13:58 #

Das einzige, was mich ja schon etwas unruhig macht, sind die Änderungen am Untoten/Menschen-Dasein. Aber ich bin eigentlich zuversichtlich, dass mich auch Dark Souls 2 wieder voll in seinen Bann schlagen kann. Hoffentlich kommt die PC-Version wirklich fix nach den Konsolen.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 33230 - 23. September 2013 - 14:13 #

\o/

Praise the Su....äh Jörg!

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3851 - 23. September 2013 - 14:19 #

Ich finde es intressant das Yui Tanimura auf Jörgs Lieblingskritikpunkt mit "Das war so beabsichtigt" antwortet.
Ich habe nachwievor dasselbe Gefühl wie Jörg, Fans nehmen Designfehler gerne als gewollte Spielelemente hin.
Aber alles in allem mag ich Dark Souls. Weil ich grundsätzlich etwas für Spiele überhabe die darauf pfeifen was die Masse mag.

Makariel 19 Megatalent - P - 13890 - 23. September 2013 - 14:35 #

Von welchem Kritikpunkt redest du? Dem Drachenschwanz? Warum sollte das ein Designfehler gewesen sein?

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3851 - 23. September 2013 - 14:49 #

Ich kann jetzt nicht reinhören aber wenn ich recht habe hat Jörg es in diesem Montag"Morgen"-Podcast erklärt:
http://www.gamersglobal.de/news/64114/montagmorgen-podcast-16-der-dark-souls-rant

Ketzerfreund 16 Übertalent - 5978 - 24. September 2013 - 7:20 #

Ich habe diese Dinge immer als etwas gesehen, das sich genauso auffinden lässt wie Items, Abkürzungen etc. Eine Möglichkeit, wenn einen das Spiel ständig von der Seite ankakackt, selber mal zurückzukacken. Sollte sich irgendwann mal irgendwie beweisen lassen, dass so etwas vorsätzlich implementiert wurde, würde mich das jedenfalls nicht überraschen.

Makariel 19 Megatalent - P - 13890 - 24. September 2013 - 11:45 #

Finde ich auch. Und die Souls Spiele sind ohnehin schon hart genug, da muss man jeden Vorteil nutzen den man kriegen kann ;-)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16749 - 24. September 2013 - 12:42 #

Das Ding ist eben im Grunde das Äquivalent der Noob-Tube in Call of Duty. Eine sehr mächtige Waffe, die früh verfügbar ist und am Anfang einen enormen Vorteil verschafft, langfristig aber immer weniger nützlich wird. Eine versteckte Hilfe für Einsteiger, vorausgesetzt, man kommt darauf, das sie da ist. Leute wie ich, die sich denken: "Bloß nicht den feuerspeienden Drachen provozieren", müssen dann ohne sie auskommen. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 24. September 2013 - 17:12 #

Wobei ich beim nochmaligen Nachdenken eine gewisse Inkonsequenz sehe an dieser Stelle: Einerseits behauptet Tanimura, das sei Absicht, andererseits will er vorsichtige Spieler belohnen. Und, wie du aufzeigst, ist es ja nicht wirklich vorsichtig, einen feuerspeienden Drachen anzugreifen :-)

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 24. September 2013 - 18:12 #

Passt schon, wenn der vorsichtige Spieler von unter der Brücke aus angreift. Wer Toe-to-Toe mit dem Drachen ein tänzchen waagt, wird nie das Schwert zu Geicht bekommen. :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13890 - 25. September 2013 - 9:53 #

vorsichtig oder umsichtig?

In jedem Fall wird ein rücksichtsloser Haudrauf-Spieler eher nicht auf die Idee kommen von unter der Brücke 15 Minuten Pfeile in einen Drachenschwanz zu jagen ;)

Drakhgard 12 Trollwächter - 996 - 23. September 2013 - 14:47 #

Ich denke mal, dass man in Dark Souls 2 auch einen vernünftigen Offline-Modus spielen kann. Dann sind Invasionsmuffel davor geschützt.

Ansonsten macht natürlich das Preview Lust auf mehr - ich werde mir jedoch aus Besessenheit erstmal die PS3 Version holen :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13890 - 23. September 2013 - 16:20 #

"ich werde mir jedoch aus Besessenheit erstmal die PS3 Version holen :)"

Ebenfalls :D

Später wird dann wohl noch die PC Version drankommen mit besserer Grafik und so, aber das ist ein Spiel das ich frühestmöglich ins Laufwerk jagen will :)

DocRock 13 Koop-Gamer - 1290 - 23. September 2013 - 19:06 #

Dito... werden notgedrungen PS3 und PC werden...

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 23. September 2013 - 15:01 #

Unter Jörgs Preview kann ich mir genau vorstellen wie das anspielen war.
Fair geschrieben, aber trotzdem mit persönlicher Note.
Klares Daumen hoch!

Toxe 21 Motivator - P - 28382 - 23. September 2013 - 15:25 #

Von all den Spielen, die in den kommenden sechs Monaten erscheinen werden, freue ich mich auf Dark Souls 2 am meisten. :-)

Sebbe_1991 14 Komm-Experte - 2144 - 23. September 2013 - 15:44 #

Sehr schön geschriebene Preview. Dark Souls 2 ist ein Spiel auf das ich mich sehr freue - gerade wegen dem Frustfaktor beim endlosen sterben, der dieses Spiel von den anderen unterscheidet und das sich damit abhebt. Spieler mit masochistischer Ader werden bestimmt auf ihre Kosten kommen :D

Grinzerator (unregistriert) 23. September 2013 - 17:45 #

Was soll eigentlich immer dieses Masochismus-Gelaber im Zusammenhang mit den Souls-Spielen? Zumindest ich finde es nicht geil in diesen Spielen zu sterben. Ich finde es nur gut, dass man mir dort nicht permanent das Händchen hält und mich von Silbertellerchen zu Silbertellerchen führt, während ich nur darauf achten muss, dass ich nicht vom wiederholten Drücken des Win-Buttons eine Sehnenscheidenentzündung bekomme.

Nokrahs 16 Übertalent - 5755 - 23. September 2013 - 16:33 #

Hoffe die PC Fassung kommt dann wirklich relativ zeitnah. Bin so scharf auf das Ding.

guapo 18 Doppel-Voter - 10176 - 23. September 2013 - 17:32 #

Learning bei Dying - hahaha

AticAtac 14 Komm-Experte - 2193 - 23. September 2013 - 18:21 #

Ich weiß gar nicht was ihr alle habt, ich habe DarkSouls direkt beim 1.Mal ohne einmal zu sterben nur mit Tastatur durchgespielt und während des Spielens habe ich sogar ein Buch gelesen und meine Mails auf dem 2.Bildschirm beantwortet und mir sogar Socken gestrickt.

Makariel 19 Megatalent - P - 13890 - 23. September 2013 - 19:22 #

Niemand strickt beim Dark Souls spielen. Den Rest hätt ich dir abgekauft aber damit hast du dich verraten!

Toxe 21 Motivator - P - 28382 - 23. September 2013 - 20:00 #

Stimmt, Dark Souls Spieler stricken nicht, das wäre ja zu gewöhnlich. Sie häkeln. Und wenn sie mal eine Masche fallenlassen fangen sie wieder von vorne an. So lange bis es klappt.

Olphas 24 Trolljäger - - 47746 - 23. September 2013 - 20:45 #

Vielleicht hat er einen "Stoffi" gespielt? *schenkelklopf*

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 23. September 2013 - 19:38 #

Die Überarbeitung des Menschlichseins war dringend nötig, hatte es doch praktisch keine Nachteile in Dark Souls 1, im ganzen Spiel "hollow" zu bleiben. Auch gefällt mir die neue Ausrichtung, permanent invadierbar zu sein.

Nachdem die ersten Interviews für Fans der Serie einer PR-Katastrophe nahekamen, zeigt sich so langsam, dass man bei FromSoft scheinbar wirklich eher auf die Kritik der bestehenden Fans hört, als neue Zielgruppen zu erschließen.

Und wer noch ein paar interessante Details zur aktuellen Previewversion hören möchte, sollte mal bei ENB vorbeischauen. Der durfte nämlich auch schon ran und hat seine ersten Eindrücke in einem kleinen Video zusammengefasst. ;)

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 24. September 2013 - 0:33 #

Praktisch keine Nachteile als Hollow rumzulaufen? Da werden dir die ganzen weichgespülten ,,Ich-spiele-alles-was-entfernt-anspruchsvoll-ist-mit-mindestens-einem-NPC/Player-Phantom-Typen" aber gehörig eins husten ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 21469 - 23. September 2013 - 19:50 #

Klingt absolut super. Und wenn es mir gestattet ist, das als DS-Fanatic zu sagen: ein BISSCHEN Mainstreamisierung tut dem Spiel eigentlich auch ganz gut. Dadurch duerfte sich die Zielgruppe vergroessern und die Zukunft des Franchises gesichert sein.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 23. September 2013 - 20:12 #

Solange genug geheimnissvoll bleibt, so das Gespräche über das Spiel selbst Monate später immer noch interessant bleiben - ja kein Problem.

Claus 29 Meinungsführer - - 119246 - 23. September 2013 - 21:31 #

Wenn man das mit dem "dann wäre das mein Versagen" liest, macht man sich direkt Sorgen, dass der gute Mann sich nach dem Interview vor Schmach auf sein Samurai-Schwert stürzen könnte.

Aber ein schönes Interview, vielen Dank dafür!

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16749 - 23. September 2013 - 22:00 #

Meh. Passt auf, ich habe wieder was zu meckern.^^

Die Änderungen wirken ziemlich uneinladend auf mich. Jetzt bin ich gerade mit dem Spiel warm geworden und es scheint, als wollen sie mich bei FromSoftware direkt wieder rauswerfen.
Stärkere Betonung von PvP und Invasionen sind ständig möglich? Toll, mehr von einem Feature, dass mich schon in Teil 1 null interessiert hat und das ich absolut nicht brauche. Warum wollen mich eigentlich immer alle Spieldesigner in ihren jeweiligen Onlinemodus drängen? Zur Not ziehe ich aus Protest den Wlan-Stick raus. :p

Und den Hitpoint-Malus beim Sterben? Okay, ich will keine voreiligen Schlüsse ziehen, kommt am Ende auf das Balancing an. Aber was soll das bringen außer das Spiel künstlich schwerer zu machen, ausgerechnet für Spieler, die es in der jeweiligen Situation sowieso schon schwer haben? Wenn sie das Spiel anspruchsvoller machen wollen, warum kümmern sie sich nicht um eine bessere KI und interessantere Kampfsituationen, anstatt sich einfach neue Bestrafungsmechanismen auszudenken? :/

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 23. September 2013 - 23:07 #

Hattet du Demon's Souls gespielt? Da hatte man als Hollow-Spieler immer nur 50% Leben als Maximum. Es gab nen Ring, der machte das etwas besser - oder man war Lebendig. Risk / Reward. Nix neues.

Selbst in Dark Souls gibt es Timer, die verhindern das man konstant eine Invasion nach der anderen hat, es sei den man ist an Hot-Spots oder verhält sich "sündig".

Und wie du schon sagst, im Notfall einfach Stecker ziehen und gut ist. Ich würde aber jeden die Online-Komponente empfehlen - und glaub mir, ich spiel sowas eigentlich auch lieber im Singleplayer. :)

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16749 - 24. September 2013 - 11:03 #

Habe ich nicht gespielt, aber ich wusste von dem Feature. Aber das das nur ein wieder eingeführtes Feature ist, ändert nichts daran, dass ich nicht sehe, was das Spiel dabei gewinnen soll.

Lass mich Dir meine Befürchtung mal veranschaulichen: Nehmen wir ein Beispiel aus dem ersten Teil, meinen Freund den Ziegendämon, wie ich finde eine der, zugegeben wenigen, Schwierigkeitsspitzen des Spiels, gerade für Einsteiger. Ich habe für den bestimmt mehr als ein Dutzend Versuche gebraucht. Wenn ich mir überlege, dass ich nach ein paar Versuchen nur noch 50% Gesundheit gehabt hätte oder jedes Mal ein, wahrscheinlich nur begrenzt verfügbares, Humanity-"Powerup" hätte einwerfen müssen...und dann wäre mir vielleicht noch auf dem Weg ein Invasor dazwischengekommen und hätte mich gekillt. Da wäre der Ragequit fast garantiert gewesen. Ich halte das für problematisch, gerade für Einsteiger.

Marxen 12 Trollwächter - P - 1164 - 24. September 2013 - 13:05 #

Auf der anderen Seite hättest du dir in Menschenform Hilfe von einem anderen Spieler holen können.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16749 - 24. September 2013 - 13:36 #

Siehe dazu meinen Kommentar zum Onlinemodus weiter oben. ;)

Ich sehe, worauf Du hinaus willst. Das ändert aber nichts daran, dass ich nicht erkennen kann, welchen spielerischen Sinn die Rückkehr des Hitpoint-Malus haben soll. Wäre man als Hülle weiterhin vor Invasionen geschützt, könnte man es eventuell als zusätzlichen "Anreiz" verstehen, als Mensch und damit online zu spielen. Auch wenn mich die dahinter stehende Geisteshaltung, Solospieler in den Onlinemodus zu drängen, ärgert: nachvollziehbarer Gedanke.

Ist aber nicht der Fall. Warum also der zusätzliche Malus? Das wirkt auf mich wie ein billiger Trick, um den Spielern, die es in der entsprechenden Situation ohnehin schon schwer haben, einen zusätzlichen Klotz ans Bein zu binden.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 24. September 2013 - 18:17 #

Für manche Charaktere ist ein einziger Schlag von diesem Burschen tödlich, da macht es auch keinen unterschied ob du doppelt Tot bist. :)

Ich verstehe dich schon, aber es gibt immer möglichkeiten. Menschlich sein gibt dir ja 100% Leben - und wenn du Offline spielst, passt das doch für dich.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16749 - 24. September 2013 - 19:51 #

Nur habe ich irgendwie auch keine Lust, stundenlang Menschlichkeit/Effigy/Objekt X zu farmen, im genug Vorrat zu haben.^^ Aber wie gesagt, es kommt letztlich darauf an, wie das alles im fertigen Spiel aussieht. Wenn das Balancing stimmt und man genug Chancen hat, einigermaßen fair durch das Spiel zu kommen, dann will ich nichts gesagt haben. :)

Fabowski (unregistriert) 23. September 2013 - 23:02 #

CE für die PS3 bereits vorbestellt.
Danke für das Preview und Interview. Bin auch großer *Souls-Fan der ersten Stunde (zugegeben, Demon's Souls gefiel mir etwas besser), aber mit den Invasionen kann ich nichts anfangen. Ich gebe offen zu, dass ich immer die Disk rausgenommen habe oder mich vom PSN abgemeldet habe, um die Eindringlinge wieder rauszuschmeißen. Natürlich nur dann, wenn ich keine Unterstützung hatte. Das zeitliche Koop-Limit sagt mir ebenfalls nicht zu. Irgendwie habe ich schon etwas Angst, dass Dark Souls immer mehr von Demon's Souls abdriftet...

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 24. September 2013 - 0:28 #

Ach ja, ganz offensichtlich hat Jörg die Souls Serie immer noch nicht kapiert, wie der Einleitungstext beweist. Diese Spiele werden bis auf einige wenige Bosse spät im Spiel nie wirklich schwer, sie zwingen Anfänger lediglich zu einer spezifischen Spielweise.

Aber alten Männern mit festgefahrener Meinung so etwas näherzubringen, fällt dann wohl unter vergebene Liebesmüh ;)

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 24. September 2013 - 13:12 #

Du willst einfach nur anderen deine Meinung und Geschmack aufzwängen.
Da würde ich auch drauf pfeifen ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 24. September 2013 - 17:09 #

>>wie der Einleitungstext beweist.<<

Was aber wäre, dies natürlich nur als hypothetischer Denkanstoß, wenn eher dein Kommentar bewiese, dass es dir an Humor fehlt? Und außerdem offenbar an Toleranz Leuten gegenüber, die nicht so tolle Hechte sind wie du? Also Leute wie der Schöpfer der Serie, der bei Dark Souls 2 bereits mehrere tausend Mal gestorben ist. Hätte er doch -- als Anfanger -- einfach die spezifische Spielweise kapiert, die ihm sein Spiel abverlangt!

Geoffrey (unregistriert) 30. September 2013 - 15:21 #

gammelglobal: hier trollt der chef noch persönlich.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90519 - 30. September 2013 - 15:55 #

Und die Dark Souls-Fanboys wieder aus ihren Löchern gekrochen kommen, weil sie bis heute die Wertung nicht verkraftet haben und um sich schlagen. Kindergarten.

Geoffrey (unregistriert) 30. September 2013 - 17:52 #

Nein, es gibt schließlich auch gute Spieleseiten, die das Spiel angemessen bewertet haben.
Hier wird nur der halbscharige "Test" bemängelt, der eindrucksvoll gezeigt hat wie wenig Ahnung man hier offensichtlich von Spielen hat.
Schade ist nur, das durch dieses Geschwurbsel vielen Leuten die Lust auf Dark Souls genommen wurde.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 2. Oktober 2013 - 15:24 #

Bist du dir wirklich ganz sicher, dass jemand, der "Gammelglobal" für eine pfiffige Verballhornung hält und mit selbsterfundenen Adjektiven und Substantiven hantiert, die Qualität eines Tests oder gar ganzer Spieleseiten zu ergründen vermag?

Was dir vielleicht nicht bekannt ist, Gammelgeoffrey: Ein paar (konstruktive!) Dark-Souls-Fans haben sich damals auf meine Einladung hin viel Mühe gegeben, den Test zu verbessern, sie haben aber am Ende nicht sonderlich viele harte Fehler gefunden, und die gefundenen waren überwiegend Kleinigkeiten (sie haben natürlich einige Sachen gefunden, die sie zu negativ eingeschätzt fanden, aber da ging es eben um Empfindungen, nicht um harte Fakten). Diese Fehler haben wir nachträglich korrigiert. An unserem Test der PC-Fassung ein dreiviertel Jahr später hatte meines Wissens niemand was auszusetzen.

Geoffrey (unregistriert) 14. Oktober 2013 - 13:23 #

sowohl der test, die herangehensweise an die verbesserungsvorschläge und auch das daraus resultierende desaströse "(zweit-)ergebnis" sind einfach nur lächerlich.
siehe hierzu ganz unten, den kommentar von schmoggi.
dem schließe ich mich an.

NameName (unregistriert) 30. September 2013 - 17:47 #

Der Schöpfer der Serie ist Hidetaka Miyazaki.
Oh man....keine Ahnung, aber davon wenigstens viel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 2. Oktober 2013 - 15:17 #

Ach komm, ich wollte im Kommentar erkennbar Bezug zum Interview herstellen, ersetze Serie durch Teil 2, schon passt es. Wieso so feindselig?

NameName (unregistriert) 14. Oktober 2013 - 13:16 #

nein, wolltest du nicht. du hast schlicht und ergrefend einen fehler gemacht.
und warum so feindeselig?
du kennst doch sicher den spruch "wie man in den wald hinein..." und so weiter.
troll weniger rum, deine leser werden es dir gleich tun.

Schmoggi (unregistriert) 24. September 2013 - 2:00 #

Das Gamers Global den Unterschied zwischen schwer und anspruchsvoll nicht kennt haben sie schon mit dem Dark Souls Test bewiesen.
Da beugt sich die Wahrheit dem Ego des Chefs, oder so ähnlich.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 24. September 2013 - 16:56 #

Genau! Das musste mal gesagt werden! Oder so ähnlich.

buddler 13 Koop-Gamer - 1504 - 24. September 2013 - 7:47 #

Hmm ... ich bin gespannt, ob sie das Balancing beim PvP in den Griff bekommen. In Dark Souls oder Demon Souls konnte ein guter Spieler in niedrigem Level sich gute Ausrüstung besorgen und einem Anfänger dann das Leben durch Invasionen sehr schwer machen. Wenn man nun noch nichtmal in der "toten" Form durch Invasionen geschützt wird, dann kann es echt problematisch werden.
Hoffentlich kann man irgendwie abgesprochenen Koop machen, denn nichts ist genialer als gemeinsam mit meiner Frau langsam die Levels zu erkunden. In Demon's Souls und Dark Souls (nach dem Patch) hat das wunderbar geklappt ... hoffentlich wird das auch bei Dark Souls II der Fall sein. Eines der wenigen Spiele, die ich zweimal für unseren Haushalt kaufen muss.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 24. September 2013 - 18:20 #

Ein Anfänger hat gegen einen Profi immer schlechte Karten, egal wie doll der Anfänger / schlecht der Profi ausgerüstet ist. Er ist nicht Chancenlos, aber erlernte Skills in dem Spiel ist mehr wert als jede Waffe/ Rüstung.

A Scattered Mind 13 Koop-Gamer - 1690 - 25. September 2013 - 11:35 #

Auf der anderen Seite wird es ja scheinbar einen Covenant geben, durch den man automatisch einen anderen Spieler an seine Seite gestellt bekommt, sollte man Opfer einer Invasion werden. Sollten Spieler diesem Covenant bereits früh im Spiel beitreten können, wäre das in meinen Augen eine sehr viel bessere Art neue Spieler zu schützen, als Invasionen unmöglich zu machen, da sie so auch diesen Teil des Spiels kennenlernen können und trotzdem einen gewissen Schutz haben.

Nach meinem Eindruck könnten die Zeitlimits für Summons einem abgesprochenen Koop im Weg stehen. Aber das wird wohl die Zukunft zeigen.

Jim-West 10 Kommunikator - 500 - 24. September 2013 - 9:41 #

was mich beim multiplayer immer so genervt hatte war, das man die level 2 mal zocken musste, total nervig...

Dark Souls ist Gott 13 Koop-Gamer - 1240 - 24. September 2013 - 12:00 #

Bitte testet es einfach nicht.

eagel (unregistriert) 24. September 2013 - 16:51 #

das dachte ich beim lesen schon öfter :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 24. September 2013 - 16:56 #

Wieso nicht?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15109 - 25. September 2013 - 10:47 #

Kann dir ein Test nicht völlig egal sein, oder ist dein Seelenfrieden gefährdet, wenn der Test nicht 10 als Ergebnis hat?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8188 - 25. September 2013 - 17:35 #

Ich denke nicht das ihn die Note interessiert, denn das Spiel spaltet durchaus.

Ich denke aber diesmal wird der Test besser und ausgewogener sein, Jörg und seine Mannen haben sich bisher nicht durch 100%ige Sturheit disqualifiziert.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16749 - 25. September 2013 - 19:17 #

Hauptsache es gibt wieder eine Stunde der Kritiker. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 27. September 2013 - 10:28 #

Ob ich Heinrich dazu überreden kann? Ich glaube nicht so recht dran...

Makariel 19 Megatalent - P - 13890 - 27. September 2013 - 11:02 #

Sag ihm es wär diesmal ein bisschen mehr wie Skyrim :D

Kirkegard 19 Megatalent - 15723 - 27. September 2013 - 13:37 #

Dann macht ers mit Sicherheit ;-)

turritom 12 Trollwächter - P - 1199 - 30. September 2013 - 13:02 #

oh man ..ich muss sagen Dark Souls fasziniert mich immer mehr .. nachdem ich es nen halbes Jahr in die Ecke geschmissen hatte weil ich andauernd beim Brücken Tauren gestorben bin, habe ich es nochmal probiert und bin jetzt schon vorm Ziegendämon. Es ist einfach ein Wahnsinns Spiel und ich werde versuchen es noch vor Dark Souls 2 durchzuspielen um dann gleich den 2. Teil zu probieren. Die Kämpfe sind schon geil gemacht.

Olphas 24 Trolljäger - - 47746 - 30. September 2013 - 13:16 #

Komm doch zu uns ins Forum:
http://www.gamersglobal.de/forum/43806/dark-souls
Da isses kuschelig und es gibt bei Bedarf Tipps und seelischen Beistand :)

Geoffrey (unregistriert) 30. September 2013 - 15:04 #

jörg hat mittlerweile anscheinend noch weniger ahnung von dark souls als biher.
wieso lasst ihr nicht jemand kompetenten zu NB fliegen und die artikel schreiben?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 2. Oktober 2013 - 15:32 #

Hallo Gammelgeoffrey, siehe oben :-) Außerdem: Wieso ist es entscheidend, wieviel Ahnung *ich* von Dark Souls habe? Ich habe das Spiel nie getestet, nur in einer Stunde der Kritiker angespielt, viele Monate später. Hast du die Folge schon gesehen? Wird dir gefallen!

Eine Bitte hätte ich aber, Gammelgeoffrey: Du schaffst es doch auch zumindest ab und zu, die Captcha-Phrase richtig einzugeben, damit du hier posten kannst. Wäre es wirklich so schwer, deine Kommentare noch mal auf korrekte Schreibweise (vom Stil rede ich ja gar nicht erst) zu checken? So als Zeichen des Respekts für diejenigen, die deine Kommentare lesen?

Schmoggi (unregistriert) 5. Oktober 2013 - 12:32 #

Genau, Rechtschreibung beachten!Respekt!

Zum Thema: Warum stellt sich jemand hin und verteidigt einen miserablen Test, voll von sachlichen Fehlern, voller subjektiver Fehleinschätzungen, obwohl er das Spiel nur eine Stunde gespielt hat? Ist ganz schön oberflächlich, oder? Ist zwar ok dem damaligen Redakteur Rückendeckung zu geben, die Sachlichkeit war aber nie gegeben.

Die Expertenkommission hat damals jede Menge Fehler festgestellt, aber die meisten wurden schlicht ignoriert oder von der Redaktion "zurecht gebogen".

Der Test ist noch genauso desaströs wie vorher.

Aber is scho recht, das muss inzwischen so weh tun das man generell die Schotten schließt, nicht war? Lieber bischen rumpampen!

Das musste mal gesagt werden, jawoll! ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 9. Dezember 2013 - 12:50 #

Gar nicht schlecht, du hast dir Mühe gegeben und nur wenige Rechtschreibfehler in deinem Comment. Weiter so!

Aber im Ernst: Es ging mir nicht um mögliche Intelligenzbeweise per Rechtschreibung, sondern darum, dass man vor lauter Hass und Bash-Wut sich nicht mal die Mühe gibt, seinen Comment noch mal 10 Sekunden anzugucken, bevor man ihn abschickt. Das hat etwas mit Wertschätzung dem Diskussionspartner und den Mitlesern gegenüber zu tun. Und das habe ich oben ja auch klar geschrieben. Was du natürlich nicht überreisst, und mir nun mit einem billigen "Rechtschreib-Troll" kommst. Das wiederum könnte man schon als einen gewissen Intelligenzbeweis sehen, aber jetzt nicht unbedingt im positiven Sinne für dich.

Uns tut gar nichts weh bezüglich Dark Souls. Ich frage mich allerdings gerade ein weiteres Mal, wie klein das Selbstwertgefühl und wie groß die Sehnsucht nach etwas Größerem im Leben, an das man sich halten kann (also bei dir: die Grandesse und Perfektion von Dark Souls, die es zu verteidigen gilt) sein muss, wenn man nach einem Jahr immer noch nicht ertragen kann, dass ein Test ein Spiel nicht toll findet, das man selbst toll findet. Sei dir doch deiner Meinung sicher, fühl dich nicht verunsichert, weil wir etwas anders sehen!

NameName (unregistriert) 14. Oktober 2013 - 13:19 #

du hast das spiel nie gestestet, gibst ihm aber eine wertung?
so mit pros und contras. interessant.

des weiteren:
1. wenn die argumente ausgehen holt der gemeine troll die rechtschreibkeule raus.
das kennt man im internet nun ja schon seit einigen jahren.

2. hab die folge gesehen. gefällt mir leider nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 339962 - 9. Dezember 2013 - 12:52 #

Ich habe das Spiel (Dark Souls 1) nie getestet, und ich gebe ihm auch keine Wertung. Ich habe aber auch Dark Souls 2 nicht getestet und es hat auch keine Wertung von mir bekommen, beim obigen Text handelt es sich um eine Preview.

Wenn du schon derart einfache Dinge nicht begreifen kannst, welchen Wert hat es für mich oder andere, deine weiteren, ich möchte sie mal neutral "Gedanken" nennen, zu kommentieren?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)