Batman (Telltale) Preview

E3 2016: Atmosphärische Comic-Adaption

Benjamin Braun / 18. Juni 2016 - 18:25 — vor 24 Wochen aktualisiert
Steckbrief
AndroidiOSPCPS4Xbox One
Adventure
Story-Adventure
ab 16 freigegeben
18
Telltale Games
Telltale Games
02.08.2016
Link
Amazon (€): 25,99 (Xbox One), 21,50 (PS3)
Telltale Games wird nicht müde, immer neue Lizenzen für ihre Adventures an Land zu ziehen. Zusammen mit Warner entsteht aktuell ein neues Episoden-Abenteuer mit dem Fledermaus-Mann. Wir haben uns auf der E3 die ersten 30 Minuten der Auftaktfolge angesehen und gingen abseits der Technik mit einem guten Gefühl aus der Präsentation.
Batman - The Telltale Series - Staffel 1 - Episode 1 - Reich der Schatten ab 21,50 € bei Amazon.de kaufen.
Es ist Nacht in Gotham City. Ein Trupp schwer bewaffneter Gangster dringt in ein Geschäftsgebäude ein. Ohne nur eine Sekunde zu zögern richten sie den Wachmann hinter dem Tresen mit einem Kopfschuss hin, für sie bedeutet ein Menschenleben gar nichts. Niemand scheint die Verbrecher aufhalten zu können, doch da ist einer, der sich ihnen in den Weg stellt.

Sanft lässt er sich mit seinem Umhang auf das Dach des Nebengebäudes hinab und spannt mit einem seiner Gadgets ein Seil zur anderen Seite rüber. Er benutzt auch gleich die Seilrutsche, durchdringt die Scheibe des Geschäftsgebäudes und setzt den ersten Gangster mit einem mächtigen Faustschlag außer Gefecht. Drinnen erledigt er einen der Schergen nach dem anderen – natürlich aus den Schatten heraus, bevor einer von ihnen seine Position ausmachen kann. Gotham ist in dieser Nacht sicherer geworden, weil er sich dem Bösen entgegenstellt. Wer er ist? Es ist Batman!

Comic-esque, heroisch, menschlich

Sehr nett: Telltale Games präsentiert das Spiel stilecht an einem selbstgebauten Terminal in der Bat-Höhle.
Telltale Games hält bei Batman am Cel-Shading-Look fest, den wir aus The Walking Dead, Tales from the Borderlands oder The Wolf Among Us kennen. Bei der Inszenierung des Abenteuers legen die Kalifornier besonders viel Wert auf heroische Posen Batmans, die die düstere Coolness von Bruce Waynes Alter Ego exzellent rüberbringen. Wie wichtig der Milliardär Wayne, der nachts die Kriminellen Gothams jagt ist, wird bereits in der Eröffnungssequenz deutlich. Wir sind nämlich Zeuge eines Ereignisses in der Vergangenheit. Bruce Wayne ist bereits wieder in seiner Villa, zusammen mit seinem Butler und Vertrauten Alfred. Sein Körper ist von frischen Wunden nur so übersäht, doch Wayne will nichts von Alfred mahnenden Worten hören, dass es nicht so weitergehen könne.

Die folgende Spielszene versetzt uns in die Gegenwart zurück. Bruce Wayne veranstaltet bei sich zu Hause eine Wahlkampfveranstaltung für Harvey Dent, der Bürgermeister von Gotham City werden will. Wayne finanziert den Wahlkampf, da er glaubt, dass Dent tatsächlich etwas in der Stadt bewegen kann. Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir bereits einige bekannte Figuren aus dem Batman-Universum kennengelernt, darunter auch die Reporterin Vicki Vale, Catwoman sowie den Polizeichef James Gordon. Wer sonst noch im Laufe der fünf Episoden eine Rolle spielen wird, hat Telltale noch nicht verraten. Harvey Dents Umwandlung in den Schurken Two-Face ist jedoch genauso zu erwarten wie ein Auftritt des Jokers – in der englischen Fassung wahrscheinlich erneut vertont von Mark Hamill.


Geplagter Superheld

Das Spielprinzip von Batman entspricht genau dem, was Telltale Games auch zuletzt zu bieten hatte. Wir müssen also ständig simple Quick-Time-Events bewältigen und führen in den ruhigeren Sequenzen mit den NPCs Multiple-Choice-Dialoge unter leichtem Zeitdruck, womit wir Einfluss auf den Verlauf des Gesprächs und langfristig der Handlung nehmen. Massive Auswirkungen auf den Verlauf erwarten wir nach den letzten Episoden-Adventures nicht. Unmöglich erscheint es jedoch nicht, dass Bruce Wayne abhängig von unseren Entscheidungen mal etwas mit Vicki hat, mal nicht. Einfluss darauf nehmen wir etwa dadurch, ob wir dem Verbrecher-Boss Carl Grissom, der Dents Kampagne unterstützen will, den Handschlag verweigern oder nicht. So lange die Illusion der Beeinflussbarkeit jedoch erst beim zweiten Durchgang bröckelt wie sonst auch, stört uns das wenig.
Anzeige
Bruce Wayne spielt im Episoden-Adventure laut Telltale eine genauso große Rolle wie seine Rächergestalt Batman.
Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
Benjamin Braun Redakteur - 280887 - 18. Juni 2016 - 18:33 #

Viel Spaß beim Lesen!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61283 - 18. Juni 2016 - 18:46 #

Ich würde mal aus TT Sicht sagen, solang die Kunden kaufen, wozu die Engine tauschen ? :)

Janosch 21 Motivator - P - 26104 - 18. Juni 2016 - 18:50 #

Die Grafik ist mir egal, ich musste gerade wieder einmal mein "Wartet auf" aktualisieren, nachdem ich mich bei den letzten Spiele von Telltale sehr gut unterhalten fühlte, ist dieses Spiel schon so gut wie gekauft, zumal ich seit 1989 bekennender Fan des Dunklen Ritters und des DC-Universums bin.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 18. Juni 2016 - 18:58 #

Schade, dass es noch keinen genauen Termin gibt.

Hoffentlich ist die PS4-Version technisch sauber, für PS Vita wird das Adventure ja leider nicht erscheinen.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55805 - 18. Juni 2016 - 19:01 #

Hört sich doch ganz gut an. Aber erst im Komplettpaket. Ich mag nicht warten.

burdy 14 Komm-Experte - 2688 - 18. Juni 2016 - 19:11 #

Du wartest also auf das Komplettpaket :P

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 55805 - 18. Juni 2016 - 19:15 #

Genau! :)

pjfry 11 Forenversteher - - 681 - 18. Juni 2016 - 19:11 #

Ich freue mich schon darauf .. Aber wohl auch erst als Komplettpaket wenn ich spiele dann gerne die Story am Stück.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32754 - 18. Juni 2016 - 20:11 #

Da könnte ich sogar mal wieder zuschlagen. ;)

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 18. Juni 2016 - 22:14 #

Freu mich drauf. Hoffentlich ist bei den Detektiv-Abschnitten (falls es wirklich welche geben wird) wenigstens etwas eigenes Denken angesagt. Hat mich bei The Wolf Among Us etwas gestört, dass man bei den Ermittlungen null nachdenken musste, sondern einfach nur Hotspots abklapperte. Und ich hoffe, dass der Joker keine zu große Rolle spielt, bin so langsam übersättigt vom Joker.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28205 - 18. Juni 2016 - 22:20 #

Ich freu mich trotz der Engine drauf. Borderlands und der Wolf waren grandios, da hab ich große Erwartungen an Batman.

Drugh 15 Kenner - P - 2898 - 19. Juni 2016 - 5:33 #

Ich mag mch täuschen, hieß die Reporterin nicht Vicky Vale?
Telltale und Batman als Combo? Klingt nach einem sicheren Kauf. Engine ist dabei für mch zweitrangig.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61283 - 19. Juni 2016 - 8:40 #

Ich mein auch das sie Vale heisst.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 19. Juni 2016 - 14:45 #

Ja, heißt sie, hab ich gestern auch schon als Fehler gemeldet, weswegen es nun korrigiert wurde. :P

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4660 - 19. Juni 2016 - 6:44 #

Erster Gedanke beim Lesen der Überschrift: Batman von Telltale? Och ne, das hat der arme Kerl doch nun wirklich nicht verdient.
Das Gameplay besteht also auch wieder nur aus QTEs und Pseudo-Entscheidungen; mal den Haupttest abwarten was an neuen Elementen dazukommt. Ich bin aber sehr sicher, dass es nicht reicht, um mich wieder zu Telltale finden zu lassen.

steever 16 Übertalent - P - 4913 - 19. Juni 2016 - 8:31 #

War auch mein Gedanke. Telltale Games: Kennst du eins, kennst du alle. Jedes für sich ganz nett gemacht, aber auf Dauer wird es - mir zumindest - doch zu ähnlich/monoton das Ganze. Etwas mehr Action hört sich aber schonmal ein wenig gut an.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61283 - 19. Juni 2016 - 8:40 #

"Telltale Games: Kennst du eins, kennst du alle."
Da ist schon was dran, jedoch zeigen sich bei mir noch keine Ermüdungserscheinungen. Was an den eigentlich immer hervoragend erzählten Storys liegt. Ich seh es eher als interaktiven Film, denn als Spiel.

steever 16 Übertalent - P - 4913 - 19. Juni 2016 - 8:49 #

Dat kann ich nachvollziehen, dass man noch den Fokus auf die Story legen und sich von dieser sehr gut unterhalen lassen kann. Klappt bei mir nicht mehr so sehr und ist daher für mich ein wenig wie bei den Legospielen: Jedes für sich klasse, aber zu viel davon und ich bin übersättigt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61283 - 19. Juni 2016 - 10:03 #

Das kann ich nachvollziehen, gerade bei Lego gilt, eins spielen und dann Zeit verstreichen lassen :)

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2543 - 19. Juni 2016 - 9:31 #

Sehe ich ähnlich.

Was mich vor allem stört ist, das die Kritiker und Käufer zu resignieren scheinen. Anfangs wurde noch bei jeder neuen Umsetzung von Telltale gesagt das das vortäuschen der Entscheidungsauswirkungen und die tatsächliche Umsetzung der selbigen sehr enttäuschend sind und es wurde als tatsächlicher Kritikpunkt aufgeführt. Nun heißt es: "Naja, solange es erst beim zweiten Mal auffällt".

Ich hatte eigentlich immer vor mir diese Telltale-Spiele zu kaufen, angefangen bei Tales of the Monkey Island über Sam & Max bis jetzt zu Batman aber überwinden konnte ich mich nie. Ich hab mal kurz in The Walking Dead rein gespielt als meine Freundin sich das gekauft hatte und war sofort gelangweilt. Das sind für mich nicht mal Adventures.

Da wird lustigerweise über leere Versprechungen eines David Cage und Quantic Dreams, in Bezug auf die Auswirkung von Entscheidungen, philosophiert aber andererseits verkaufen sich diese Telltale-Dinger wie geschnitten Brot, die noch deutlich weniger bieten.

Für mich bieten die Spiele von Quantic Dreams deutlich mehr und vor allem sie entwickeln sich auch technisch weiter, diese Engine von Telltale kann ich wirklich nicht mehr sehen und ich würde mich wirklich nicht als Grafikfetischisten bezeichnen.

Ich denke, trotzdem ich Batman-Fan bin werde ich diese Produktion völlig an mir vorbeiziehen lassen.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61283 - 19. Juni 2016 - 10:02 #

"Anfangs wurde noch bei jeder neuen Umsetzung von Telltale gesagt das das vortäuschen der Entscheidungsauswirkungen und die tatsächliche Umsetzung der selbigen sehr enttäuschend sind"
Kommt drauf an wie man an die sache rangeht. wenn man spiele wie diese mehrfach durchspielt, fällt es natürlich auf. wenn man jedoch wie viele nur einmal spielt, und auch jede Entscheidung so stehen lässt wie man sie getroffen hat, bekommt man seine eigene Story.
Von daher zählt dies imho nur als Kritikpunkt wenn man mehrfach spielen möchte.
"The Walking Dead rein gespielt als meine Freundin sich das gekauft hatte und war sofort gelangweilt."
Interessant wäre hier warum du gelangweilt warst. Weil es kein P & C Adventure ist? Oder gefiel dir die Story nicht ?
"Das sind für mich nicht mal Adventures."
Nun, wie definiert man denn Adventures ? Das ist immerhin mittlerweile ein weit gefächerter Begriff.

Iceblueeye 14 Komm-Experte - P - 2543 - 19. Juni 2016 - 15:01 #

Mich langweilte die gesamte Aufmachung irgendwie. Es war wirklich nur das abgrasen von Schauplätzen auf der Suche nach Hotspots, dann wurde da eine Aktion ausgeführt und das war es.
Im Gegensatz zu "richtigen" Adventures fehlte mir das einsammeln und kombinieren von Gegenständen und Rätsel auch. Die ach so hochgepriesene Spannung konnte ich auch kein Stück nachempfinden.

Da Telltale ihre Spiele ja bis heute als Adventures verkaufen erwarte ich da auch entsprechendes. Bei Spielen wie Heavy Rain & Co. wird ja von vornherein gesagt das es sich um einen interaktiven Film handelt, daher stört mich das in diesem Fall deutlich weniger.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61283 - 19. Juni 2016 - 15:53 #

Wenn du nur kurz reingespielt hast kann ic h schon verstehen dass bei dir keine Spannung aufkam.
Wenn du dies jedoch nach der gesamten Staffel sagen würdest, ständest du sehr allein da, wage ich zu behaupten ;)
Zudem ist deine Beschreibung ein P&C Adventure und als solches verkauft TT ihre Spiele nicht.
Auch zb Heavy Rain ist ein Adventure. Du erlebst wie es der Begriff schon sagt ein Abenteuer. Die Darbietungen sind dann die feinen Unterschiede.
Früher war der begriff natürlich in erster Linie P& C. Jedoch sind die Grenzen da schon lange aufgeweicht.
Selbst Visual Novels zählen zu den Adventures und die sind meist eher Bücher mit Grafiken denn Spiele.
Ergo ist dies eine Missinterpretation deiner selbst.

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 19. Juni 2016 - 14:52 #

Also die Sachen vor Jurassic Park waren noch klassische Point&Click-Adventures, also Sam & Max, Monkey Island oder Back to the Future. Wenn du das lieber magst als die interaktiven Filme, die sie jetzt machen, könntest du die ja mal ausprobieren.

Und ich find das ehrlich gesagt auch nicht so schlimm, dass die Entscheidungen in den Telltale-Spielen nur eher kleine Auswirkungen haben und den Verlauf der Geschichte kaum beeinflussen. Ich spiel die Spiele auch nur einmal durch und selbst dadurch, dass ich nur einen kleinen Einfluss hab, fühl ich mich viel mehr in die Geschichte involviert als in einem Film und fiebere viel mehr mit meinen Charakteren mit und hab am Ende das Gefühl, meine persönliche Geschichte gespielt zu haben. Wenn man die Spiele ein zweites Mal spielt, versaut man sich das damit natürlich alles.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73388 - 19. Juni 2016 - 10:25 #

"Telltale Games: Kennst du eins, kennst du alle."

Stimmt schon, von der Spielmechanik her. Fairerweise könnte man aber auch auf andere Spiele so sagen, nicht nur bei denen von Telltale.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61283 - 19. Juni 2016 - 11:40 #

Siehe Assassins Creed :)

Sylar 13 Koop-Gamer - 1331 - 19. Juni 2016 - 12:11 #

"Telltale Games: Kennst du eins, kennst du alle"
Stimme im Großen und Ganzen zu, möchte aber doch eines nennen das etwas aus der Schemareihe tanzt:
"Hector - Badge of Carnage"

Gendrosh 11 Forenversteher - 585 - 19. Juni 2016 - 19:14 #

Nachdem mich Walking Dead begeistert hat und ich von Wolf among us in den Bann gezogen wurde, sehe ich einer entsprechenden Verwertung meines Lieblinssuperhelden sehr positiv entgegen!
Werde aber auf jeden Fall warten, bis alle Episoden erschienen sind. Ich habe keine Lust jedes Mal einen Monat zu warten bis es weiter geht.

Grandmarg 14 Komm-Experte - 1984 - 20. Juni 2016 - 15:59 #

Der Comic Look gefällt mir sehr, aber dieses Episodenweise erscheinen ist doch zum Kotzen -.- scheint aber ein Trend zu sein, der sich manifestiert hat (Hitman, ...)

Noodles 21 Motivator - P - 30141 - 20. Juni 2016 - 16:02 #

Kennst du Telltale noch nicht? Bisher waren so gut wie alle ihrer Titel Episoden-Spiele. ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73388 - 20. Juni 2016 - 17:31 #

Mit dem Unterschied, daß Telltale ihre Adventures schon immer in (5) Episoden veröffentlicht haben. Nur bei Hitman ist es neu.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)