Rom stürzen, Regionen einäschern

Attila - Total War Preview

Mehr als ein Rome-2-Addon will Attila nicht nur preislich sein: Viele neue Mechaniken halten Einzug, die Engine wurde sachte verbessert und beliebte Alt-Features wiederbelebt. Vor allem gibt es mit Attilas Hunnen einen gefährlichen Feind für die Großmächte Westrom und Ostrom – die ihr wie diverse andere Fraktionen alle spielen dürft.
Jörg Langer 5. Januar 2015 - 19:58 — vor 2 Jahren aktualisiert
Total War - Attila ab 17,49 € bei Amazon.de kaufen.
Die Hilferufe des weströmischen Verbündeten werden zunehmend verzweifelter. Die Germanen überqueren scharenweise den Rhein, in Hispanien tobt ein Aufstand, Britannien ist bereits gefallen. Wir würden ja gerne helfen. Allerdings sehen wir uns als Herrscher des oströmischen Reiches selbst mit zahlreichen Problemen konfrontiert. Unter dem Druck der nachrückenden Hunnen marschieren West- und Ostgoten durch unsere Provinzen, plündern und zerstören Städte. Nahrungsversorgung und Handelswege brechen zusammen. Einnahmen gehen verloren. Dadurch fehlen uns die Geldmittel, um entscheidend gegenzusteuern, obwohl wir eigentlich nach Westrom die mächtigste Entität der uns bekannten Welt sind. Die öffentliche Ordnung nimmt rapide ab. In immer mehr Provinzen brechen bewaffnete Aufstände aus. Ist das das Ende der Zivilisation?

Auf den Spuren von
Barbarian Invasion
Total War: Attila wandelt – als Vollpreisspiel – auf den Spuren von Barbarian Invasion, der 2005 veröffentlichten Erweiterung zu Rome: Total War. Erneut versetzt uns Entwickler Creative Assembly in die Spätantike. Genauer gesagt: ins Jahr 395. Nach dem Tod des römischen Kaisers Theodosius wird das Riesenreich unter seinen Söhnen Honorius und Arcadius in eine West- und eine Osthälfte aufgeteilt. Zwar hat es auch schon in der Vergangenheit, beispielsweise unter Kaiser Diokletian, Machtaufteilungen gegeben, um den Herausforderungen des riesigen Imperium Romanum gerecht zu werden. Dieses Mal ist die Lage jedoch ungleich kritischer. Innere und äußere Faktoren wie soziale und religiöse Umbrüche sowie die Bedrohung der Grenzen durch Germanen und Hunnen stellen das Fortbestehen des Römischen Reiches in Frage.

Viel übersichtlicher dank sortierbaren Fraktionen: Diplomatie.
Das ist die Ausgangslage, in der wir die Kontrolle über eine spätantike Fraktion übernehmen. Franken, Sachsen, Vandalen, West- und Ostgoten, Alanen, Hunnen, West- und Ostrom sowie Sassaniden. In die Rolle von Attila durften wir in der Preview-Version noch nicht schlüpfen, dafür aber als Sachsen, Sassaniden, Ostrom und Ostgoten unser Glück versuchen. Während erstere drei jeweils einem eigenen Fraktionentyp angehören und sich in Kampfeinheiten, Gebäudetypen und so weiter deutlich unterscheiden, spielen sie sich prinzipiell ähnlich: Es sind an Territorium interessierte König- oder eben Kaiserreiche. Ganz anders die Ostgoten, die zu Beginn nicht-sesshaft sind und quasi ihr ganzes Hab und Gut mit ihren Armeen herumschleppen. Auch später dürfen sie jederzeit wieder auf Wanderschaft gehen, wann immer sie nur noch eine richtige Siedlung kontrollieren. Die Hunnen sollen als einzige Nomadenfraktion sogar nie sesshaft werden dürfen – und geradezu zur Siegbedingung haben, andere Reiche zu zerstören und ihre Regionen zu verbrennen.

Mehr ÜberblickIm Kern spielt sich Attila - Total War wie das Hauptspiel Total War: Rome II. Auf der Strategiekarte, die Europa sowie Teile Nordafrikas und Westasiens umfasst, verwalten wir rundenweise unser Reich. Im Taktik-Modus hingegen schlagen wir Echtzeit-Schlachten, wenn wir sie nicht einfach auswürfeln lassen. So weit, so bekannt. Allerdings hat Total War: Attila einige grundlegende Gameplay-Änderungen im Gepäck. Hinzu kommen unzählige Detailverbesserungen.

Beim ersten Blick auf die Strategiekarte fällt uns das veränderte Interface auf. Das hat merklich an Übersichtlichkeit gewonnen. Am oberen Bildschirmrand sehen wir wichtige Infos wie Einkommen, Fraktionseigenschaften samt Auswirkungen sowie die aktuelle Jahreszeit (eine Runde simuliert drei Monate). Ereignismeldungen sind nach Kategorien geordnet. Im Diplomatie-Bildschirm können wir Fraktionen nach Name, Stärke, Regionenanzahl, Abkommen und Beziehungsstatus auflisten sowie diverse Filter auswählen. Dieser Bildschirm erscheint ebenfalls, wenn unser Verbündeter uns zu den Waffen ruft, so dass wir die Lage besser überblicken, bevor wir uns in einen möglichen militärischen Konflikt stürzen. Apropos Diplomatie: Marionettenfraktionen stehen nun automatisch im Krieg mit unseren Feinden. Neben der hinzugewonnenen Übersichtlichkeit sieht das Interface zudem besser aus. Die in Rome 2 eingeführten, nach "antiken Graffiti" aussehenden Einheiten- und Gebäudesymbole sowie die hässlichen 3D-Porträts wurden endlich beseitigt: In allen drei Fällen gibt's nun schöne Bildchen.

Überarbeitetes GameplaySolche Detailänderungen finden wir ebenfalls beim Gameplay. Die Gebäude und Verbesserungen wurden komplett überarbeitet. Neu ist der Fruchtbarkeitslevel einer Region. Dieser dient als Multiplikator für diverse landwirtschaftliche Verbesserungen. So bringt ein Weizenfeld beispielsweise einen geringeren Grundertrag an Nahrung, dafür ist der Multiplikator aber höher als etwa bei einer Schafherde, so dass sich Weizenfelder vor alle
Anzeige
m in fruchtbaren Provinzen lohnen. Neben der Nahrung gilt neuerdings immer die Verschmutzung (Seuchen!), das Einkommen, die öffentliche Ordnung und nicht zuletzt die vorherrschende Religion im Auge zu behalten.

Natürlich können wir jetzt noch kein endgültiges Urteil darüber fällen, aber Balance und Spielspaß scheinen bei der Provinzenverwaltung zu stimmen und der aus Rome 2 überlegen zu sein. Neu ist auch, dass wir eine streng limitierte Zahl von Gouverneuren als Verwalter in unsere Provinzen schicken dürfen. Erst wenn ein Statthalter vor Ort ist, können wir ein Edikt erlassen. Dabei ist neuerdings unerheblich, ob sich nur eine Stadt oder die gesamte Provinz in unserem Besitz befindet. Die Anzahl der Statthalter ist, ähnlich wie die Zahl von Armeen, Flotten und Spezialagenten, von der Größe unseres Reichs abhängig. Ob wir einen Charakter als Gouverneur oder als General einsetzen, bleibt uns überlassen. Bemerkenswert ist der hohe Individualisierungsgrad durch Faktoren wie Skillsystem, Ehepartner, Charakterzüge, Haushalt sowie die Fähigkeiten Autorität, List und Eifer. Einige dieser Faktoren können wir direkt beeinflussen, andere hingegen nicht.
Nach der Eroberung einer Stadt stehen zahlreiche Optionen zur Wahl. Raze vernichtet übrigens die Stadt wirklich restlos.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 337817 - 5. Januar 2015 - 20:01 #

Viel Spaß beim Lesen!

Foxman 08 Versteher - 184 - 5. Januar 2015 - 20:37 #

Hört sich nach sinnvollen Neuerungen gegenüber Rome2 an.
Als Fan der Serie kann ichs kaum abwarten. Danke für den schönen Bericht!

Toxe 21 Motivator - P - 27990 - 5. Januar 2015 - 20:54 #

Hmm klingt ja glatt so, als wenn sie eine Menge der Probleme von Rome 2 angegangen haben.

Rome 2 hatte ich mir dieses Weihnachten gekauft und es hat mich enttäuscht, denke mal ich werde mir das hier für den Steam Sale kommendes Weihnachten vormerken. Mal schauen, in welchem Zustand es dann ist – denn nach alter CA Tradition gehe ich erstmal wieder von einem Bug Fest zu Release aus.

Aber schauen wir mal, ich bin halbwegs optimistisch.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59624 - 5. Januar 2015 - 21:30 #

Hab jetzt nur mal so halb überflogen die Preview und die Screens, und irgendwie gewinne ich den Eindruck als würde Attila das werden, was Rome 2 hätte sein sollen...

Siak 13 Koop-Gamer - P - 1415 - 5. Januar 2015 - 21:35 #

Liest sich nach sinnvollen Änderungen im Vergleich zu Rome 2.
Da diese aber bereits in Rome 2 gehört hätten, welches in den nun vermeintlich verbesserten Punkten arge Defizite aufwies, werde ich dafür keinesfalls den Vollpreis zahlen.

Wir sehen uns in einigen Monaten oder auch erst in einem Jahr, bei deutlich reduziertem Preis.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15752 - 5. Januar 2015 - 21:36 #

Klingt nach ein paar guten Verbesserungen, da ich schon mit Rome 2 Spaß hatte, werde ich mit Attila sicher nicht enttäuscht werden. Ist schonmal vorbestellt.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1893 - 5. Januar 2015 - 23:36 #

Ich war der Meinung das Creativ Assembly schon ausgeschlossen hat das man die Hunnen Spielen kann?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337817 - 5. Januar 2015 - 23:38 #

Da täuscht dich entweder deine Meinung oder CA hat ihre Meinung geändert.

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16747 - 6. Januar 2015 - 11:40 #

Das wäre auch eine ziemlich hirnrissige Idee, immerhin haben sie das Spiel nach dem Mann benannt, da sollte man ihn auch spielen können.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1893 - 6. Januar 2015 - 17:29 #

Ich Habe das damals bei der Attila Ankündigung bei irgend einer Spiele Seite gelesen dann Stimmt das wohl nicht. Ich Freue mich auf das Spiel ich hatte mit Rome 2 Ja auch mehr Spaß als ich zugeben möchte ;-)

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 6. Januar 2015 - 20:13 #

Ich habe das allerdings auch so in Erinnerung!

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1276 - 6. Januar 2015 - 23:38 #

war ganz eindeutig so angekündigt ursprünglich, da gab es einige diskussionen zu im TWCenter

totalwarzoneaccount (unregistriert) 6. Januar 2015 - 0:45 #

Ca hat seine MNeinung geändert, offensichtlich. Aber schön. Gerne wird vernommen, das die mal auf Meinungen hören-leider oftmals zu spät, wie man sieht- Atilla wird das, was Rome 2 hätte werden sollen!!!

Mädchen 16 Übertalent - P - 4610 - 6. Januar 2015 - 0:49 #

Hört sich ja spannend an, danke für die News!

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1276 - 6. Januar 2015 - 1:30 #

ich sehe ein problem bei diesem spiel:
durch das fehlen der "weisen hunnen" ganz im nordosten der karte, fehlt den sassaniden ihr natürlicher 2. widersacher, und der hauptgrund warum sie das oströmische reich in dessen kriesenzeiten nicht so richtig bedrängen konnten - hier dürften die sassaniden komplett übermächtig werden, weil sie ein riesen reich sind, aber nur 1 echte front haben :/

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337817 - 6. Januar 2015 - 1:48 #

Von meinem einstündigen Anspielen in England bzw. dem damaligen Blick auf die Fraktionenkarte: Kann sein, dass die Hunnen von Norden kommen und Ostrom (das ja nicht gerade schwach sein dürfte) von Westen. Und dann gibt's auch noch diverse kleinere Reiche um die Sassaniden herum. Aber ja: Zusammen mit Pikten und Franken haben die Sassaniden eine angenehme Randlage :-)

Stephan Petersen Redakteur - 3928 - 6. Januar 2015 - 2:41 #

Die Sassaniden (Ausgangslage "Easy") habe ich auf dem Schwierigkeitsgrad "Hard" gespielt. Die meisten kleineren Nachbarn waren Marionetten. So gab es nur die Front gegen das ohnehin schon schwer beschäftigte Oströmische Reich. Der Sieg mit den Sassaniden ist sicherlich keine allzu große Herausforderung. Das mag sich auf einem höheren Schwierigkeitsgrad ändern. Zudem sind die Nomadenvölker sehr flexibel und können urplötzlich irgendwo auftauchen.

Das Oströmische Reich spielte sich ungleich schwerer (Ausgangslage ist hier "Hard", Schwierigkeitsgrad hatte ich ebenfalls auf "Hard"). Die wurden sofort von Nomadenvölkern bedrängt, woraufhin die Wirtschaft zusammenbrach - mit sämtlichen unangenehmen Folgen (Unzufriedenheit, Aufstände, kein Geld für Militär etc.). Die Sassaniden haben mich zum Glück in Ruhe gelassen.

Foxman 08 Versteher - 184 - 6. Januar 2015 - 7:51 #

Systemanforderungen sind sicherlich mit Rome2 vergleichbar oder?

Larnak 21 Motivator - P - 25895 - 6. Januar 2015 - 8:54 #

Endlich Gebäudebildchen! Ich liebe Gebäudebildchen!

Kenner der Episoden 19 Megatalent - P - 16747 - 6. Januar 2015 - 11:42 #

Klingt vernünftig. Wenn sie das Ding einigermaßen bugfrei auf meinen Rechner bekommen, lohnt es sich wohl für mich, Rome II einfach ganz zu überspringen und mit Attila wieder in die Serie einzusteigen. :)

Vielklicker (unregistriert) 6. Januar 2015 - 12:28 #

Previews auch (zugangsbeschränkt)? Gah. Sorry, aber dann erst recht nicht (je geringer die Wahl, desto weniger macht es einen Unterschied sich zu entscheiden ganz oder gar nicht zu gehen, und ganz geht gar nicht).

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9234 - 6. Januar 2015 - 13:38 #

Alles schon 3mal dagewesen.

Oh ich bin Attila und habe unfaire kleine fette Pferde die mega schnell sind aber dabei unendlich Hit and Run machen können. Und hey sie kosten fast nix.

Langweilig!

ErisguterJunge (unregistriert) 6. Januar 2015 - 13:40 #

Endlich erfährt der desync ein comeback!

Ne mal im Ernst. Freu mich drauf. Rome2 war nach einigen Patches richtig gut, vor allem mit der radious overhaul mod. Im Multiplayer als "Coop-Sandbox-Spiel" einfach unübertroffen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 6. Januar 2015 - 20:20 #

Ich habe mittlerweile praktisch 0 Erwartungen an CA, daher werde ich im schlimmsten Fall nicht enttäuscht, im besten Fall positiv überrascht.

Khronoz 14 Komm-Experte - 1869 - 7. Januar 2015 - 2:39 #

Endlich diese häßlichen Graffitis weg ... klingt alles in allem gut ... ich warte auf den Test ... bitte lange testen :) !!

Major_Panno 15 Kenner - 2969 - 7. Januar 2015 - 12:10 #

Sehr guter Text, vielen Dank dafür. Ich habe generell schon Interesse an dem Spiel, aber mich stört es einfach, dass CA lauter Verbesserungen in diesem Spiel hat, die ich mir in Rome 2 gewünscht hätte. Wieso war es nicht möglich, diese durch einen DLC auch in Rome 2 einzubauen. Klar, Familienstammbaum usw. muss nicht zwingend sein, aber zum Beispiel die 2D Bilder oder die Truppenicons. Ich komme mir bei großen Publishern mittlerweile echt wie der Käufer eines Autos oder eines Smartphones vor. Win Jahr später erscheint das Nachfolgemodell, in dem alles, was die Kunden zuvor beanstandet hatten nach gebessert wurde...
Bei Autos und Smartphones ist es zumindest hardwaretechnisch nicht möglich, aufzurüsten aber bei einem Spiel sollte es doch seitens der Publisher möglich sein, gewisse Verbesserungen per patch nach zu liefern.
Wieso war das hier nicht möglich?

lolaldanee 13 Koop-Gamer - 1276 - 7. Januar 2015 - 12:25 #

wurde doch gemacht, nennt sich Emperor Edition :P
das hier ist doch dann schon etwas mehr als nur ein patch
und es ist ja auch noch nicht heraußen ob nicht einige der Verbesserungen doch als Patch für das Hauptspiel kommen, war bei Fall of the Samurai ja auch so (bei Napoleon dafür natürlich nicht, man wird halt sehen müssen)
und gerade die Icons und Bildchen sind totale Geschmacksache, ich mag den Rome 2 Stil *schulterzuck*

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 7. Januar 2015 - 13:57 #

Die Emperor Edition ist doch nix anderes als eine Patchsammlung, die man so nannte, um nochmal neue Boxen zu höherem Preis ins Regal stellen zu können. Als Zuckerle ist ja nichtmal ein einziger kostenpflichtiger DLC wie ein Kulturenpaket oder Blood & Gore dabei.

Namen (unregistriert) 7. Januar 2015 - 15:00 #

Immerhin kam als "Zuckerle" für die Spielerschaft mit der Emperor Edition die Augustus-Kampagne gratis dazu, was ich durchaus nett fand...

Allerdings nervt mich die alte Creative Assembly Krankheit immer wieder tolle Neuerungen in den Standalones einzuführen, ohne die eigentlichen Hauptspiele nachzurüsten. Und wenn wir Pech haben ist im nächsten Titel etwa das Familiensystem oder sonst ein sinnvoles Feature wieder verschwunden...

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 7. Januar 2015 - 19:01 #

Das Zuckerle gabs aber auch für die Käufer der normalen Version. Es war einfach eine (weitere) kostenlose inhaltliche Erweiterung.

Namen (unregistriert) 7. Januar 2015 - 23:29 #

Trotzdem ist es dadurch eben mehr als eine blosse Patchsammlung.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 8. Januar 2015 - 1:19 #

Es ist ja auch keine bloße Patchsammlung, sondern eine Sammlung der Patches und kostenlosen DLCs ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337817 - 7. Januar 2015 - 15:01 #

Moment, die Augustus-Kampagne -- die in der Wertigkeit den anderen Kampagnen-DLCs entspricht, indem sie ein völlig neues Szenario bringt --, ist doch Teil der Emperer Edition?

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 7. Januar 2015 - 19:03 #

Ja, ist sie. ABER wenn man die normale Version hat, kriegt man sie auch. Teil der Emperor Edition sind ALLE kostenlosen Erweiterungen, also auch die zeitgleich erschienene Augustus-Kampagne.

Ist natürlich ein cleverer Streich.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337817 - 7. Januar 2015 - 22:14 #

Aber ich habe es schon so verstanden, dass der Aufhänger die Emperor's Edition war. Stell dir vor, was die alten Fans und teilweise auch "Erleider" gesagt hätten, wenn sie dafür die EE hätten kaufen müssen :-)

Und die Wertigkeit entspricht der von Caesar vs. Gaul.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 8. Januar 2015 - 1:22 #

Da stimme ich dir natürlich voll zu, der Aufschrei wäre gigantisch gewesen.

Ich halte es einfach für sehr clever von CA einen weiteren (großen) Inhalts-DLC zu bringen, den jeder laden kann (verhindert den Aufschrei) und gleichzeitig können sie das Spiel erneut (und zu einem höheren Preis, zumindest temporär) an den Mann bringen.

Im Ergebnis ist es halt eine kostenlose DLC und Patch-Sammlung. Sowas wie eine Gold-Edition / GOTY-Edition mit allen DLCs ist es (leider) nicht. Das hätten sie ja auch machen können - da hätten sie aber natürlich weniger verdient :)

Insofern kann man schon sagen, wirtschaftlich und auch im Hinblick auf die Spielerinteressen (Käufer der "normalen" Edition) hat CA das sehr klug gemacht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337817 - 8. Januar 2015 - 12:45 #

Ich glaube, es stand auch der Gedanke dahinter: Wie machen wir den Leuten klar, dass wir das Ding so oft gepatcht haben, dass es jetzt wirklich super ist? (Das "super" kann man dann in der realen Welt, je nach eigener Betonung mancher Sachen wie Belagerungen, durch "gut" oder "sehr gut" ersetzen, ich tendiere zu letzterem)...

Larnak 21 Motivator - P - 25895 - 8. Januar 2015 - 13:45 #

Ich möchte das Ersetzen durch "schlecht" beantragen wegen Betonung fehlender Bildchen :p

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 8. Januar 2015 - 19:23 #

Stimmt, das kann sehr gut sein. Sehr guter Schachzug. Mhm, wenn ich mir das so durchlese, muss ich vermutlich doch mal zugreifen, der Reiz ist schon groß :)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15752 - 8. Januar 2015 - 21:59 #

kostet auf Steam gerade 54 Euro, auf Amazon gibt es die Collector's Edition mit einer Menge Feelies um 39,99€...

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33358 - 8. Januar 2015 - 22:21 #

Oder im nächsten Deal für 13,49 Euro :)

54 Euro für ein so altes Spiel ist echt ein Witz.

Major_Panno 15 Kenner - 2969 - 7. Januar 2015 - 16:23 #

Also die Emperor Edition hab ich mir auch geholt und damit erst Rome 2 angefangen. Ich fand den Preis von 29 Euro als Retail völlig in Ordnung und auch die Augustus Kampagne ist kostenlos dabei. Ich brauche keine Game of the Year mit allen DLCs, im Gegenteil, ich finde das einfach unfair dem Day One Käufer gegenüber. Zudem waren in der Release Woche der Emperor Edition alle DLCs auf Steam für 75% günstiger zu haben, wodurch sich jeder sein Spiel so zusammenbauen konnte wir er wollte. Auch das fand ich fair, da es bei Steam oft der Fall ist, dass die DLCs nicht wirklich günstiger sind und man daher als Day One Käufer quasi die Game of the Year nochmal komplett kaufen muss, um alle DLCs zu bekommen, da diese günstiger ist als die fehlenden DLCs einzeln, was ich völlig irrsinnig finde. Aber ich habe einen Kumpel der bei der Bank arbeitet und der sagt mir jedesmal: "Das ist doch völlig logisch: Du als Day One Käufer bist kein Neukunde sondern Bestandskunde! Und Neukunden sind für Firmen nun mal wichtiger als du!"
Das ganze führt jetzt aber zu weit off topic, sorry.
Was ich damit sagen wollte: Mir wären die Neuerungen per Patch für Rome 2 sehr recht, da ich immer noch nicht genug Zeit damit verbracht habe und nun schon Attila vor den Toren steht :-)
Ich finde es daher schade, dass ich die ganzen Neuerungen nur bei einem Neukauf von Attila erlebe. Davon sehe ich aber erst einmal ab.
Trotzdem bin ich weiterhin sehr an dem Spiel interessiert, da ich die Total War Reihe sehr mag.

HelioFox 08 Versteher - 188 - 8. Januar 2015 - 22:51 #

Sieht sehr interessant aus, aber dennoch warte lieber ich auf Shogun 3, bis ich mir ein neues Total War hole.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337817 - 9. Januar 2015 - 11:39 #

Da wirst du vermutlich länger warten müssen :-)

Cobra 16 Übertalent - 4628 - 21. Januar 2015 - 14:40 #

Hmm das wird in die Total War Serie hinzu gefügt ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)